Generelle Probleme mit der Vialle Liquid Si (eine Odyssée)

Diskutiere Generelle Probleme mit der Vialle Liquid Si (eine Odyssée) im Vialle Forum im Bereich Autogas Anlagen; Hallo, aufgrund einer inzwischen fast einjährigen Odyssée zahlreicher Nachbesserungen (ca. 8x, insgesamt ist das Auto in der Zeit ca. 2 Wochen...

  1. #1 niko1961, 22.03.2016
    Zuletzt bearbeitet: 22.03.2016
    niko1961

    niko1961 AutogasTestSchreiber

    Dabei seit:
    22.03.2016
    Beiträge:
    4
    Zustimmungen:
    0
    Hallo,

    aufgrund einer inzwischen fast einjährigen Odyssée zahlreicher Nachbesserungen (ca. 8x, insgesamt ist das Auto in der Zeit ca. 2 Wochen für Nachbesserungen weggewesen) durch meinem Gasumrüster, läuft die Gasanlage immer noch nicht einwandfrei. Nun erhoffe ich mir, hier von der Gemeinde vielleicht hilfreiche Anregungen und Einschätzungen von Euch zu bekommen.

    Fahrzeug Audi S6 Bj. 96, V8, 290PS, 188.000 Km
    Einbau der Anlage: Mai 2015

    Insgesamt entsteht bei mir der Eindruck, dass diese Anlage ein nicht ausgereiftes Bastelwerk ist. Mein vorheriger Audi V6 Bj. 96 193PS mit 290.000 km und Prins VSI 1 lief immer einwandfrei, die Anlage hat man gar nicht bemerkt.

    Hier meine "Rest-"Mängelliste, nachdem der Umrüster schon ca. 8x nachgebessert hat:

    1. Anlage schaltet bei kaltem Motor definitiv nicht automatisch in den Gasbetrieb, ohne dass mindestens 2-3x die Gasbetriebtaste betätigt wird. Das ist unzumutbar, denn der Fortschritt von der manuellen zur voll-sequentiellen Gasananlagen impliziert ja gerade diese -automatische- Umschaltfunktion. Durch diesen Mangel fehlt der Anlage genau dieses Qualitätsmerkmal.

    2. Bei warmer Maschine tritt das Problem ebenfalls auf, allerdings nur in ca. 30% der Fälle.

    3. Die Lautstärke der Förderpumpe verursacht in der Warmfahrphase des Motors sporadisch ein unangenehm lautes Betriebsgeräusch.

    4. Nach einer längeren Autobahnfahrt tritt nach ein bereits bemängeltes "Schlagen im Antriebsstrang nach Erreichen der Zielgeschwindigkeit" in ca. 50-60% der Beschleunigungsfälle auf, was vom Techniker seinerzeit einmal durch eine Einstellfahrt am Laptop behoben werden konnte.
    Offenbar reduziert dann die Pumpe am Ende des Beschleunigungsvorgang so abrupt die Kraftstoffzufuhr, dass es zu einem kurzzeitigen Aussetzen der Kraftstoffzufuhr führt, was einer völligen Schubabschaltung gleichkommt, um dann sofort wieder Kraftstoff zu liefern, weil das Fahrzeug ja auf der erreichten Geschwindigkeit gehalten werden muss. Die dabei entstehenden Schläge auf Pleuel und Antriebswellen können schwere Schäden insbesondere am Motor hervorrufen. Dies wurde mir auch schon von einem VAG Meister bestätigt.

    5. Nach Anlassen der warmen Maschine (warm abgestellt und nach 30 Minuten neu angelassen) in ca. 5-8% der Fälle Ruckeln im Standgas. Abhilfe bringt hier a) Motor aus und neu anlassen oder b) einmal auf Benzin und wieder auf Gas zu schalten.

    Würde mich über eure Unterstützung freuen! Was denkt ihr über diesen Fall, was würdet ihr mir empfehlen?



    Dank & Gruß

    Niko
     
  2. Anzeige

  3. #2 VIPP-GASer, 22.03.2016
    VIPP-GASer

    VIPP-GASer FragenBeantworter

    Dabei seit:
    26.11.2005
    Beiträge:
    2.512
    Zustimmungen:
    31
    Hallo Nico,

    weil es einfacher ist, antworte ich Dir in Deinem Post rot.
    Ich fahre die LSi ja auch und arbeite beim Importeur.
    Mich würde interessieren (bitte per PN, bleibt vertraulich!): wer war Dein Umrüster?




    Gruß
    Georg
     
  4. #3 niko1961, 23.03.2016
    Zuletzt bearbeitet: 23.03.2016
    niko1961

    niko1961 AutogasTestSchreiber

    Dabei seit:
    22.03.2016
    Beiträge:
    4
    Zustimmungen:
    0
    Hallo Georg,

    vielen Dank für deine Antwort. Ich komme aus dem Raum Krefeld.



    Die Anlage ist meines bescheidenen Wissens:) nicht so eingestellt, dass Sie zwischendurch auf Benzin umschaltet wegen höherer Leistungsanforderung, auch Kickdown und Vmax geht exklusiv auf Gasbetrieb.

    Das was ich "Abschaltung" nenne, passiert auch wenn ich z. B. von 80 auf 120 Km/h beschleunige, also einfach nach der Baustelle das Pedal 2 cm weiter durchtrete, es dort halte, und wenn dann die 120 km/h erreicht sind passiert es dann. Hier habe ich nicht extrem beschleunigt sondern sehr moderat. Kann dabei schon eine Vereisung stattfinden?

    Ich fahre auch viel mit Tempomat, dann z. B. oft minimal, sagen wir um 20km/h, erhöhe. Wenn der Wagen dann die Geschwindigkeit erreicht hat und so dahinrollt, gibt es fast immer nach wenigen Sekunden diesen Ruck, der mal mehr mal weniger stark ausfällt.
    Ich glaube sagen zu können, dass bei extremem Beschleunigen es dann härter ausfällt, also schon irgendwie da eine gewisser Zusammenhang besteht. Das hatte man aber schon mal bei einer Einstellfahrt beseitigt, ist nun aber wieder da, da vermutlich wg. Einspielen neuerer Firmware (hatte man gemacht), vielleicht auch die Basisdaten wieder gelöscht oder viell. bei einer neuen Einstellfahrt wieder verändert worden sind. Ich kann ja leider nur rätseln, offen sprechen die nicht mit mir.

    Gruß

    Niko

     
  5. mexpi

    mexpi AutoGasInteressent

    Dabei seit:
    09.06.2020
    Beiträge:
    11
    Zustimmungen:
    0
    Hallo, mich würde interessieren, was denn nun aus diesem Problem geworden ist ? Wer hat die Fehler behoben ?
    Danke für eine Antwort, ich habe nämlich die gleichen Probleme mit einem Mercedes ML350 6-Zyl und werde von der Einbauwerkstatt für dumm verkauft.
    Grüße
     
  6. #5 VIPP-GASer, 28.10.2020
    VIPP-GASer

    VIPP-GASer FragenBeantworter

    Dabei seit:
    26.11.2005
    Beiträge:
    2.512
    Zustimmungen:
    31
    Hallo Mexpi,

    ich würde Dir gern einen Besuch in der Nähe von Leipzig empfehlen.
    Vorzugsweise bei mir :biggrin:.

    Ich war Techniker beim damaligen Importeur dieser Anlage und würde gern mit Dir gemeinsam die Lösung der Probleme angehen.

    Gruß
    Georg
     
Thema: Generelle Probleme mit der Vialle Liquid Si (eine Odyssée)
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. liquidsi Beschleunigung aussetzer

    ,
  2. vialle liquid si

    ,
  3. vialle Liquid-SI probleme

    ,
  4. two fuel funktion vialle,
  5. vialle si gasanlage probleme,
  6. viale si Gasanlage,
  7. luquidsi Vialle Problem,
  8. vialle lsi,
  9. liquidsi Beschleunigung schaltet aus,
  10. vialle luquidsi probleme,
  11. vialle liquid si erfahrungen,
  12. vialle liquid si tiguan,
  13. vialle si,
  14. vialle si erfahrungen,
  15. Vialle si bmw,
  16. vialle si krefeld,
  17. vielleicht liquidsi,
  18. prins liquid si
Die Seite wird geladen...

Generelle Probleme mit der Vialle Liquid Si (eine Odyssée) - Ähnliche Themen

  1. Generelle Frage zur Gashydraulik: Düsengröße, Ventilhub (Valteks), Position Einblasdüse

    Generelle Frage zur Gashydraulik: Düsengröße, Ventilhub (Valteks), Position Einblasdüse: Hallo! Ich mache dann mal ein eigenes Thema auf: Ich stehe derzeit vor einem Rätsel wegen der Durchflußmengen bei Veränderung der Gashydraulik....
  2. Generelle Aussage zu Leistungsverlust

    Generelle Aussage zu Leistungsverlust: Hallo Autogas-Kenner, ich bin noch ein richtiger Laie, was Autogas angeht. Ich plane, mir kurzfristig nen Kombi anzuschaffen. Marke und Leistung...
  3. Stag 300 macht Probleme

    Stag 300 macht Probleme: Hallo, ich habe mir einen Mercedes C200 Kompressor mit Gasanlage gekauft. Nun ist der TÜV aber fällig und der Vorbesitzer ist seit knapp 2...
  4. KME Nevo Probleme bei erstem Umschalten

    KME Nevo Probleme bei erstem Umschalten: Hallo zusammen, habe seit einiger Zeit Probleme nach dem "ersten Umschalten", also wenn der Motor noch kalt ist. Der Motor läuft ca 1 Minute...
  5. KME Diego G3 leer gefahren seitdem Probleme

    KME Diego G3 leer gefahren seitdem Probleme: Hallo, ich bin Paul und habe seit zwei/drei Monaten einen CLK230k mit einer KME Diego G3 Anlage (wurde 2008 verbaut und ich habe zu dem Fahrzeug...
  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden