Geht eine Genderaktivistin in die Kneipe

Diskutiere Geht eine Genderaktivistin in die Kneipe im Witzecke Forum im Bereich Off Topic - Bereich; Sie: Ich hätte gerne eine Radlerin. Darauf der Wirt: Sorry, aber das Zapfhuhn ist kaputt.

  1. #1 onlyfor.foren, 24.05.2021
    onlyfor.foren

    onlyfor.foren AutoGasMitwisser

    Dabei seit:
    08.07.2017
    Beiträge:
    141
    Zustimmungen:
    22
    Sie: Ich hätte gerne eine Radlerin.
    Darauf der Wirt: Sorry, aber das Zapfhuhn ist kaputt.
     
    S210mk67 gefällt das.
  2. Anzeige

  3. 540V8

    540V8 Meister der Beiträge
    Moderator

    Dabei seit:
    23.11.2008
    Beiträge:
    14.053
    Zustimmungen:
    781
    Der ist geil. Aber wenn die weiter so rumspinnen, hört man diese Idiotensprache bald überall.
     
    PoloV und FrankenFrank gefällt das.
  4. #3 Veveritse, 26.05.2021
    Veveritse

    Veveritse AutoGasInteressierter

    Dabei seit:
    22.10.2019
    Beiträge:
    54
    Zustimmungen:
    8
    Moin
    Aha, sag bloß du hast was gegen Schlagschrauberinnen !? :s gruebel: :014:
     
  5. #4 Richtigsparer, 03.07.2021
    Richtigsparer

    Richtigsparer AutoGasInteressent

    Dabei seit:
    14.05.2012
    Beiträge:
    21
    Zustimmungen:
    0
    Die steinigen dich, wenn du von "Frauen und Frauinnen" sprichst.
     
  6. #5 Tscharlie, 03.07.2021
    Tscharlie

    Tscharlie AutoGasKenner

    Dabei seit:
    01.12.2019
    Beiträge:
    288
    Zustimmungen:
    67
    Sprache ist ja nicht feststehend. Die "bewegt" sich.

    Mal sehen wie wir in 5 Jahren reden.

    Denn heute würde niemand mehr sagen: Mein Weib hat einfach zu gehorchen. 1960 wäre das noch ganz normal gewesen, keine verheiratete Frau durfte einen Arbeitsvertrag unterzeichnen, nur ihr Mann durfte das.

    Respektlosigkeit gegenüber Frauen die sich bemühen auch in der allgemeinen Sprache mit gemeint zu sein, ist auch keine Lösung.

    Am Besten würde man fragen: Wie würdest Du das gerne haben?

    Aber weiße Männer haben dafür oft kein Verständnis, weil sie IMMER fein raus sind.
     
  7. #6 V8gaser, 04.07.2021
    V8gaser

    V8gaser Meister der Beiträge

    Dabei seit:
    14.04.2007
    Beiträge:
    11.595
    Zustimmungen:
    766
    In unserem Stammpub suchen sie zZ für die Küche eine Salatfee bzw Salatfeeerich.

    Ich seh schon schwarz (oh man, da geht´s schon los...) für den Weihnachtsmann. DAS Christkind ginge ja noch, wenns denn keine Kinderarbeit wäre....
    Wenn man diese zwanghafte Gleichberechtigung schon durchprügeln will, sollten sich die Damen mal an das pinkeln im stehen gewöhnen - ich setzt mich problemlos dazu hin, aber andersrum? - und auch mal Berufe ergreifen, die nicht so doll sind statt sich nur die Rosinen rauszupicken.
    Aber hier wär die Witzeecke.....
     
  8. #7 onlyfor.foren, 04.07.2021
    onlyfor.foren

    onlyfor.foren AutoGasMitwisser

    Dabei seit:
    08.07.2017
    Beiträge:
    141
    Zustimmungen:
    22
    Sollte aber keiner Diktatur unterliegen, den Lesefluss nicht hemmen und sprechbar sein.
    Teilweise werden im Moment absurde Wortschöpfungen "erfunden" vor denen es
    zumindest mir graut.

    PS Bevor die Frage aufkommt..
    Ja, ich zähle zu den alten weis(s)en Männern.
     
  9. #8 Tscharlie, 04.07.2021
    Tscharlie

    Tscharlie AutoGasKenner

    Dabei seit:
    01.12.2019
    Beiträge:
    288
    Zustimmungen:
    67
    Hinter Witzen verstecken sich oft Ansichten die man sich so offen nicht sagen traut. Obwohl ja jeder reden kann wie er mag. Ob das die Gesellschaft um ihn herum toleriert oder er Gegenwind bekommt, das ist eben einem Wandel unterlgen der ganz natürlich abläuft. Oder fand jemand den ursprüngichen "Witz" wirklich als lustig? Ein Witz den man gerne weitererzählt, nicht weil er über modernen Sprachgebrauch herzieht, sondern weil er echt zum Lachen ist?

    In meiner Schulzeit wurde jemand der sich ein wenig komisch verhielt offen als Schwuli bezeichnet. In der allgemeinen Gesellschaft heute wird man damit anecken. Denn fast jeder kennt eine homosexuelle Person und wird das nicht so stehen lassen, wenn man das heute auch so sagen würde.

    Oder hier in Bayern ist es üblich innerhalb der Buschenvereine, wenn ein Mädchen geboren wird, diesen Burschevereinsler als Büchsenmacher zu bezeichnen. Das ist in Frage gestellt worden, um das nicht aufgeben zu müssen hat man für Männer die Buben "zustande gebracht" haben, Lumpenmacher eingeführt. Früher gab es das nicht. Neue Wortbedeutung wurde eingeführt und idt von vielen in Burschenvereinen in Verwendung.

    Wie gesagt die Sprache ist im Wandel und wer heute Texte von 1850 liest merkt auch wie sich das verändert hat. Und schon damals wollte man keine Veränderung der Sprache.
     
  10. Anzeige

  11. Propan

    Propan AutoGasInteressierter

    Dabei seit:
    10.04.2013
    Beiträge:
    90
    Zustimmungen:
    7
    Sprache im Wandel? Nicht überall, leider. Warum braucht man heute für alles und jedes einen Rechtsanwalt, na das "Recht" stammt großteils noch aus Bismarks Zeiten und die Wortbedeutungen in den Gesetzestexten ebenfalls. Komischerweise wird in dieser "geschlossenen" Sprachgruppe nix geändert, wohl um immer ausreichend Kundschaft zu haben? Mit heutigem Deutschverständnis hat man da schnell Bodenkontakt und versenkt alle Chancen. Früher war das "Weib" die Hausherrin, eine "Dame" dagegen eher was leichtes... Evangelische Kirchenlieder findet man heute in kat. Liederbüchern und umgekehrt, nicht nur die Sprache wandelt sich. Nur was heute da geradebrecht wird ist eben keine natürliche Entwicklung, das sieht man allein schon an den unzähligen und meist unsäglichen Versuchen etwas Neues zu erfinden was weder einfach zu sprechen noch zu lesen ist.
    Grundsätzlich darf jeder reden und schreiben wie er möchte, es gibt keine DEUTSCHE vorgegebene Sprache - mit 2 Ausnahmen: Schüler und der Staat selbst müssen sich an die unverbindliche "Rechtschreibung" halten, alle anderen nicht. Von daher schreibe ich weiter wie gewohnt, vermeide besonders exotische Fehler und damit auch die neuen Wortkrüppel, denn man soll Rede und Text möglichst einfach verstehen und nicht dabei rätseln müssen. Leichte Sprachverschiebungen sind daher natürlich, was momentan abgeht dagegegen ist etwas radikal anderes.
    andi
     
  12. #10 Tscharlie, 14.07.2021
    Tscharlie

    Tscharlie AutoGasKenner

    Dabei seit:
    01.12.2019
    Beiträge:
    288
    Zustimmungen:
    67
    Ich finde es spannend, wenn z.B. bei der Jugendabteilung der Süddeutschen Zeitung mit den Möglichkeiten gespielt wird. Ich verstehe die Texte ja trotzdem. Ich selbst muss deshalb ja nicht so reden.
     
Thema:

Geht eine Genderaktivistin in die Kneipe

Die Seite wird geladen...

Geht eine Genderaktivistin in die Kneipe - Ähnliche Themen

  1. Müssen defekte Injektoren auf einmal getauscht worden oder geht auch einer?

    Müssen defekte Injektoren auf einmal getauscht worden oder geht auch einer?: Hallo liebe Leute, habe mal eine allgemeine Frage: Muss man die Gasinjektoren alle auf einmal tauschen lassen oder geht das auch einzeln? Grund...
  2. Wie geht man mit einer Autogasanlage richtig um ?

    Wie geht man mit einer Autogasanlage richtig um ?: Hallo Freunde, Ich muss jetzt nach ein paar Monaten das erste mal Tanken ( Benzin ) da stellt sich für mich die Frage wie lange Sprit haltbar ist...
  3. Zavoli Bora LPG geht nicht mehr nach Anschliessen eines Diagnosegeräts

    Zavoli Bora LPG geht nicht mehr nach Anschliessen eines Diagnosegeräts: Hallo, bin etwas verzweifelt. Habe im Internet ein Diagnosegerät gekauft (so ein etwa 3m Kabel mit einem Interface), Software für Zavoli Bora...
  4. Warum geht meine OMVL Gasanlage aus?

    Warum geht meine OMVL Gasanlage aus?: Hallo , ich habe vor kurzem einen w124 mit einer OMVL Lpg Anlage gekauft. Leider schaltet diese sich immer nach kurzem Betrieb ab. Ich habe das...
  5. Eine Bank geht total aus dem Ruder

    Eine Bank geht total aus dem Ruder: Hallo, heute habe ich meine Ansaugbrücke gewechselt. Gerade bin ich in etwa 120 km unterwegs gewesen. Ausschließlich auf Benzin. Vorher hatte ich...