Gaseinbau STAG300 in BMW E38

Diskutiere Gaseinbau STAG300 in BMW E38 im Neuerscheinungen Forum im Bereich Off Topic - Bereich; Hallo zusammen, nachdem ich mich jetzt seit etwa einem halben Jahr mit meiner Gasanlage herumärgere, geh' ich den Umbau nun an. Stand heute: ich...

  1. RaBu63

    RaBu63 AutoGasInteressent

    Dabei seit:
    05.03.2015
    Beiträge:
    20
    Zustimmungen:
    0
    Hallo zusammen,

    nachdem ich mich jetzt seit etwa einem halben Jahr mit meiner Gasanlage herumärgere, geh' ich den Umbau nun an.
    Stand heute: ich fahre einen BMW E38, M62B44 Motor und eine STAG 300Plus mit 2 Zavoli Zeta-N.
    Das ganze Set läuft im Prinzip, aber eine Motorwartung ist auf Grund der Einbaulage der Anlage praktisch unmöglich. Da ich hier im Forum einiges gelernt habe hat vielleicht der eine oder andere was von meinem Report.
    IMG_1257.jpg
    Hier erst einmal ein Bild vom aktuellen Desaster. Die Verdampfer liegen auf den Zylinderkopfhauben, die Kupferleitungen sind geknickt und selbst die Steuergerätebox kann man wg. des aufliegenden Kupferrohrs nicht mehr öffnen. Zusätzlich liegt die Schallschutzhaube des Motors nur lose auf... na prima.

    Auf der Suche nach einer besseren Einbauposition ist eine Weile vergangen, aber jetzt bin ich mir sicher, wie's denn kommen soll. Auch Nachfragen bei der Gaswerkstatt meines Vertrauens hat ergeben, dass es wohl gehen und zulässig sein wird.
    Also denn....

    Erst einmal ein Bild von den neuen Zavoli Zeta-S und den bereits vormontierten Abschaltventilen.
     

    Anhänge:

    • 264.jpg
      264.jpg
      Dateigröße:
      263,8 KB
      Aufrufe:
      209
  2. Anzeige

    Schau mal hier: Gaseinbau STAG300 in BMW E38. Dort wird jeder fündig.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 RaBu63, 23.09.2015
    Zuletzt bearbeitet: 23.09.2015
    RaBu63

    RaBu63 AutoGasInteressent

    Dabei seit:
    05.03.2015
    Beiträge:
    20
    Zustimmungen:
    0
    Gaseinbau STAG300 in BMW E38 M62

    Erst einmal zu den Injektoren. Die sollen für meinen Geschmack zusammen mit den Gasphasefiltern komplett an passender Stelle verschwinden.
    239.jpg
    Von 2x4er werde ich auf 4x2er Rails umsteigen. Im Bild kann man das Probeliegen sehen. Die dreckigen dunklen sollen raus. An den Abdeckungen der Elektronik gibt es auf beiden Seiten des Motorblocks jeweils hinten und vorne einen M6 Bolzen, der fast in der Mitte zwischen jeweils 2 Zylindern liegt.
    Da biege ich mir gerade Befestigungsbleche, auf die die Rails dann mit der Vibrationsdämpfung aufgeschraubt werden. Diese Blech wird dann unter den Muttern auf den M6-Bolzen befestigt. Die Gasphasenfilter kommen quer auf die Ansaugbrücke. Werde etwas Filz unterlegen, damit's nicht klappert. Die Stutzen auf den Valtek habe ich z.T. für die Platzersparnis gegen 90° Bögen von einem Venturi-Mischer gewechselt. Das wird offensichtlich auch dicht!
     
  4. RaBu63

    RaBu63 AutoGasInteressent

    Dabei seit:
    05.03.2015
    Beiträge:
    20
    Zustimmungen:
    0
    Gaseinbau STAG300 in BMW E38, Lage der Verdampfer

    Ein nächstes Problem: Wohin mit den beiden Verdampfern?
    Im Prinzip ist hinter dem linken Scheinwerfer Platz. Also mal sehen...
    IMG_1263.jpg
    Mit ein bischen Tricksen passen tatsächlich beide! hinter den linken Scheinwerfer, und zwar übereinander. Wenn ich nach der endgültigen Befestigung noch ein wenig Glück habe, dann komme ich sogar im eingebauten Zustand an die Abblendlichtleuchte dran. (Und wenn nicht, dann muss eben dafür der Scheinwerfer raus. Das kommt ja nicht soooooo oft vor. Einziger Haken: Die Druckeinstellung wird echt fummelig. Evtl. muss ich dafür die Befestigungen der Verdampfer zeitweise lösen.
    Die geplante Wasserführung könnt Ihr auf dem nächsten Bild sehen.
    IMG_1262.jpg
    Ich habe mir einen Umkehrbogen 16mm geholt, mit sich die beiden direkt verbinden lassen. Was jetzt noch auf dem Weg zu mir ist sind 2 90° Bögen mit 150mm/600mm Schenkellänge. Die werden reichen, um am linken Radhaus nach hinten bis zu den Heizungsanschlüssen zu kommen.

    So, das war es erst einmal. Über Kommentare und Anregungen werde ich mich freuen.
    Als nächstes hole ich mir ein 2,5mm Blech und biege daraus eine Halterung für die Verdampfer und die Ventile!.

    bis bald
     
  5. #4 mawi2012, 24.09.2015
    mawi2012

    mawi2012 Meister der Beiträge

    Dabei seit:
    18.04.2012
    Beiträge:
    4.151
    Zustimmungen:
    226
    Das hört sich so an, als wenn der Prüfer was dagegen haben könnte. Allerdings haben solche Teile meistens keine Prüfnummer, vielleicht wird darüber hinweg gesehen.

    Sonst gefält mir das schon gut, wie Du das angehst.
     
  6. RaBu63

    RaBu63 AutoGasInteressent

    Dabei seit:
    05.03.2015
    Beiträge:
    20
    Zustimmungen:
    0
    Wieder mal hallo. Es hat, wie so oft bei Eigenarbeit, etwas gedauert, bis ich nun endlich weiterkomme. Warum... lange Geschichte, vielleicht mal im 7-forum. Egal, jetzt ist mein Dicker innen fast fertig, jetzt MUSS es am Motor weitergehen.

    @mawi2012: Meine Umbauwerkstatt hat mir den Segen für meine Pläne gegeben. Die Teile sind alle zugelassen und "dicht ist dicht", hat der Meister gemeint. Also frisch (naja) ans Werk


    Bei meinen vielen Versuche, die ideale und kompakte Befestigung für die beiden Verdampfer zu finden, hat immer das Tankentlüftungsventil gestört. Zusammen mit dem Entlüftungsschlauch ist es beim Einbau und bei späterer Wartung einfach widerwärtig im Weg. Also: kurzentschlossen wird das Ding verlegt. Dazu wird ein erstes Blech gebogen.
    IMG_1754[1].jpg
    Das passt bei diesem Wagen unter die Aufnahme des Drosselklappenstellers etwas weiter hinten im Motorraum.
    IMG_1755.jpg
    Das Ventil hängt nur auf einer ähnlichen Lasche weiter vorne. Wenn morgen wieder Licht ist, dann gibt's auch ein Bild vom Einbau und dem schönen Platz hinter dem Scheinwerfer.
     
  7. RaBu63

    RaBu63 AutoGasInteressent

    Dabei seit:
    05.03.2015
    Beiträge:
    20
    Zustimmungen:
    0
    Was sonst noch in der Vorbereitung geschah, ist bereits unter dem Teppich verschwunden:

    Im E38 (wenn's nicht gerade ein Protection ist) gibt's unter dem Beifahrersitz eine frei Vorsicherung von 80A. Von der aus habe ich dann ein neues Kabel in den Sicherungskasten gezogen und dort erst mal die unbenutzten Sicherungsplätze (von BMW als "frei" markiert) belegt. Die STAG braucht davon 2, einmal für den Controller, das andere mal für die Injektoren. Die werde ich dann schön durch den Motorkabelbaum führen und nicht, wie jetzt, irgendwo fliegend verdrahten.

    Da muss ich am Ende nur noch ein neues Sicherungsschild drucken und auf den Kasten kleben!
     
  8. RaBu63

    RaBu63 AutoGasInteressent

    Dabei seit:
    05.03.2015
    Beiträge:
    20
    Zustimmungen:
    0
    Und weiter geht's (endlich). Die Verlagerung des Tankentlüftungsventils hat echt Platz geschaffen.
    IMG_1765.jpg
    Und die Halterung für die beiden Verdampfer macht auch Fortschritte.
    Erst einmal das geschnittene Blech:
    IMG_1772.JPG
    Dann schon zu Teilen abgekantet
    IMG_1777.jpg

    Dann zur Überprüfung der Maßhaltigkeit vormontiert
    IMG_1780.JPG

    Und jetzt auch schon mit dem Ausschnitt, der um die Leerlaufregelung herum greifen wird
    IMG_1782.JPG
     
  9. RaBu63

    RaBu63 AutoGasInteressent

    Dabei seit:
    05.03.2015
    Beiträge:
    20
    Zustimmungen:
    0
    Und bevor jetzt jemand fragt: Das ist im Moment nur ein Muster, um die Passform zu prüfen. So, als macht ein Schneider erst einmal einen Papierbogen zum maßnehmen.
    Am WE soll's in den Wagen. Wenn's passt, gibt's davon auch noch ein Photo und dann wird das Blech-Dings noch mal aus 2mm Stahlblech nachgearbeitet. Das geht dann erst einmal zum verzinken und dann kommt der nächste Schritt.
     
  10. RaBu63

    RaBu63 AutoGasInteressent

    Dabei seit:
    05.03.2015
    Beiträge:
    20
    Zustimmungen:
    0
    So, nach fast 2 Jahren komme ich endlich mit dem Thema weiter. Kein Kommentar zur Zwischenzeit.
    In den letzten 14 Tagen ging's dann endlich so richtig los. Nach langem Überlegen hab' ich endlich angefangen, die alte Installtion herauszureißen und neu aufzusetzen.

    Die Stag-300 ist nun aus dem Motorraum verschwunden. Die passt bei dem Wagen prima in die Elektronikbox.
    IMG_3236.JPG
    Die sonstige Steuergeräte (Motor, Tempomat, Getriebe) habe ich erst einmal beiseite gelegt.
    Auch das Diagnose-Interface wird permanent verbaut. Die gesamte Verkabelung ist jetzt in den Motorkabelbaum integriert. Der Anschluss erfolgt durch ein paar größere Steckverbinder in der Elektronikbox.
    IMG_3237.JPG
    Auf dem schwarzen Stecker kommt von unten alles aus dem Fahrzeug: Tankuhr, Multiventil, Bedienfeld und Diagnose, Zündung-ein Signal von einer der Sicherungen (hier F40) direkt abgegriffen.
    IMG_3237.JPG
    Am kleinen schwarzen 2pol. hinten links macht über eine eigene Sicherung (hier F12, die war vom Werk aus nicht belegt) die Spannungsversorgung der Gasanlage Ihren Zugriff und der weisse Stecker wartet auf die Signale zum Motorraum, als Einspritzventile, MAP Sensor, Temperatur, Drehzahl etc.
     
  11. Anzeige

  12. RaBu63

    RaBu63 AutoGasInteressent

    Dabei seit:
    05.03.2015
    Beiträge:
    20
    Zustimmungen:
    0
    Im Motorraum auf der Ansaugbrücke sieht es jetzt auch schon ordentlich aus.
    IMG_3234.JPG

    Der ganze Gas-Kabelsalat ist in den Original-Schächten verschwunden und nur noch die Pigtails zu den Einspritzdüsen und dem Map-Sensor schauen heraus. Durchführungen habe selbst angefertigt. Da ist noch auf die Dauer Optimierungsbedarf.

    Eine neue Ansaugbrücke liegt bereit, um die Ventile und Inliner sauber aufzubauen.
     
  13. RaBu63

    RaBu63 AutoGasInteressent

    Dabei seit:
    05.03.2015
    Beiträge:
    20
    Zustimmungen:
    0
    Noch eine Kleinigkeit hat mich in den letzten Tagen sehr bewegt:
    Wie bekomme ich das Kühlwasser zu den Verdampfern nach vorne? Schaut man auf dem ersten Bild, so liegen dort die Wasserschläuche der Verampfer oberhalb des Ausgleichsbehälters... :1099:
    Zum Glück liegen die T-Stücke zum Anschluss deutlich tiefer, da will ich wieder aufsetzen. Aber aus Platzgründen muss ich erst einmal etwas nach oben, an der linken Zylinderreihe vorbei und dann wieder nach unten zu den neu positionierten Verdampfern.

    Da entsteht ein prima Luftsack...
    Nach langem Googlen die für mich optimale Lösung:
    2x Audi A8 "Entlüftungsrohr", Teile Nr. 4D0819159, Neupreis von je 18,62€ incl. USt.
    IMG_3235.JPG
    Im Bild sieht man oberhalb der Verdampfer dieses Wirrwarr aus Schlauchschellen und ganz unten eine kleine Schraube. Das isses!
    Leider haben die Dinger 19mm Anschlüsse, der Rest der Wasserversorgung hat nur 16mm. Also musste ich zunächst mit Schlauchstückchen und Reduzierstücken arbeiten. Das Ventil für den unteren Wasserpfad kommt nach hinten vor die vom alten Verdampfer zerfusselte Schallisolierung.

    Langfristig werde ich wohl mal einen Urlaubstag bei einer Autoverwertung tiefsinning in der Schlauchkiste wühlen und dann passende Formschläuche verwenden. (Egal von welcher Automarke auch immer, der Bann ist gebrochen)

    Ergebnis: Alle Schläuche liegen nun unterhalb des Ausgleichsbehälters und die Entlüftungsventile liegen an den höchsten Punkten ihrer jeweiligen Pfade. Ein Hinweisschild zum Entlüften des Kühlsystems werde ich auch noch drucken und auf den Querträger vorne kleben!:jubel:
     
Thema: Gaseinbau STAG300 in BMW E38
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. e38 lpg umbau

    ,
  2. bmw e 38 lpg leitung befestigen

    ,
  3. Wo sitzt der Verdampfer Bmw e38

Die Seite wird geladen...

Gaseinbau STAG300 in BMW E38 - Ähnliche Themen

  1. Erfahrener Gaseinbauer mit Softwarekenntnissen allgemein für ein Gespräch vor Ort (Augsburg) gesucht

    Erfahrener Gaseinbauer mit Softwarekenntnissen allgemein für ein Gespräch vor Ort (Augsburg) gesucht: Hallo Forengemeinde, hatte mir 2014 eine Vogels Autogas Anlage in meinen EVO VII eingebaut die bisher top funktioniert und es sicherlich weiterhin...
  2. Autogaseinbau VW T3 in Verbindung mit Motorumbau und 3 tanks...

    Autogaseinbau VW T3 in Verbindung mit Motorumbau und 3 tanks...: Hallo Miteinander, Ich selber fahre mittlerweile seit bald 50tkm mit meinem VW T3 2WD auf Gas. der Motor ist ein AGG (2,0l 8V aus Golf 3 GTI) und...
  3. Sachverständigen-Terror wegen fehlerhaften Gaseinbau

    Sachverständigen-Terror wegen fehlerhaften Gaseinbau: Es geht um einen E 220 Coupe`W 124 Baujahr 04/ 1996. Dort lieiß ich im Februar 2011 eine Gasanlage bei KM 119.000 durch einen Bekannten...
  4. Seat Ibiza 6L 1.2 Autogaseinbau ja/nein?

    Seat Ibiza 6L 1.2 Autogaseinbau ja/nein?: Hallo ihr alle, habe bisher nur viel gelesen hier, möchte nun aber selbst mal Rat einholen bei euch. Ich habe einen: Seat Ibiza 6L 3 - Zylinder...
  5. Bis wieviel KM Laufleistung lohnt der Gaseinbau?

    Bis wieviel KM Laufleistung lohnt der Gaseinbau?: Moin moin, Bin neu im Forum und überlege mir derzeit den Peugeot 407 mit 2,0L und 140PS als Gebrauchten mit 51000 Km Laufleistung zu kaufen? Bis...
  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden