Ganz viele Fragen hab

Diskutiere Ganz viele Fragen hab im Gas Cafe Forum im Bereich LPG Autogas; Hallo zusammen, bin ganz neu in diesem Forum und auch noch zum unwissend was Autogas angeht. Da ich die Benzinpreise aber nicht mehr sehen kann,...

  1. #1 Steffi79, 22.11.2007
    Steffi79

    Steffi79 AutogasTestSchreiber

    Dabei seit:
    22.11.2007
    Beiträge:
    6
    Zustimmungen:
    0
    Hallo zusammen,

    bin ganz neu in diesem Forum und auch noch zum unwissend was Autogas angeht.
    Da ich die Benzinpreise aber nicht mehr sehen kann, haben mein Freund und ich uns nun entschlossen, ein Auto mit Autogas zu kaufen bzw. eins umrüsten zu lassen, da unser Twingo nicht mehr lange macht :(

    Nach langem Suchen, was gefällt, was nicht, haben wir uns eigentlich schon fast 100 %ig für eine Mazda 6 Sport Kombi Active 2.0 entschieden. Bei Nachfrage bei unserem Mazdahändler erzählte dieser mir, dass es seit neuestem sogar möglich ist, diesen als Neuwagen mit Autogas zu bestellen. Ob Mazda das jetzt selbst einbaut oder einbauen lässt, weiß ich nicht. Hatte mal gelesen, dass es von Mazda keine offizielles OK gibt, dass die Autos nach der Umrüstung gut laufen. Warum machen die´s dann aber nun doch selbst ?
    Da ja die guten "deutschen" Autos so schön teuer sind, haben wir uns überlegt einen EU-Neuwagen zu kaufen.
    Heute haben wir im Netz ein Angebot gefunden, die mir einen Mazda 6 Sport Kombi Active 2.0 mit Autogas für ziemlich wenig Geld verkaufen würden. Ob da ein Haken ist, hab ich noch nicht rausgefunden. Laut Angebot: Autogasanlage - multipointinjection , was wohl noch nicht viel heißt oder? :confused: Das ist wohl noch nicht die ausführliche Bezeichnung??
    Zudem steht folgender Abschnitt auf der I-Net-Seite:

    Gasfahrzeuge - Garantie / Gewährleistungen

    Garantieversicherung für Autogasumrüstungen an Neuwagen und Gebrauchtwagen
    Wir freuen uns Ihnen mitteilen zu können, dass wir Ihnen in Zusammenarbeit mit der Firma INTEC KFZ - Garantie GmbH eine Garantie für Fahrzeuge mit einer Gasanlage anbieten können.
    Die Werksgarantie, die bei Neuwagen bedingt durch die Autogasnachrüstung von den Fahrzeugwerken / Herstellern, aus vornehmlich produkt-politischen Gründen zurückgezogen wird, ist hierdurch ersetzt.
    Obwohl diese Ersatzgarantie erfahrungsgemäss nicht notwendig ist, geben wir Ihnen die Möglichkeit risikolos Ihren Neuwagen mit Autogas zu bestellen oder Ihren Gebrauchten umrüsten zu lassen.
    An den sehr niedrigen Versicherungsprämien erkennen Sie, dass Versicherungen den Eintritt des Versicherungsfalles ebenso niedrig einstufen. Wäre das umgekehrt, würde es diese Versicherung nicht geben oder die Versicherungsprämie wäre exorbitant hoch.
    Aus der möglichen Laufzeit, bis zu 60 Monaten, erkennt man, dass umgerüstete Gasfahrzeuge über eine grosse Lebensdauer verfügen, zumal die Versicherungsprämie mit dem Alter des Fahrzeuges nicht ansteigt bzw. eine Selbstbeteiligung km - oder altersabhängig nicht erhoben wird. Sie zahlen egal welche Laufleistung und Alter des Fahrzeuges immer die gleich niedrige Prämie.
    Auszug aus dem Leistungsumfang:

    Der garantiegedeckte Teil umfasst drei Tarife:
    Tarif 1: Gasspezifische Zylinderkopfschäden, einschließlich Errosion an Einlass-Ventilsitzringen...
    • <LI style="MARGIN-BOTTOM: 6px">Tarif 2: Wie Tarif eins, zusätzlich jedoch Funktionsausfall aufgrund von Verschleiß an den Reibungsflächen von Kurbelwelle, Pleuel, Kolben, Kolbenringe, Zylinder, Ventile und Ventilsitzringe.
    • Tarif 3: Wie Tarif zwei, jedoch zusätzlich Katalysator und Lambdasonden
    Ist das jetzt gut oder schlecht? Hab von den ganzen Bestandteilen eines Motors nun überhaupt keine Ahnung.
    Zudem hatte ich hier irgendwo gelesen, dass die Ventilsitze oder Sitzringe (ist das das gleiche?) beim Mazda ziemlich weich sind und eigentlich gegen gasfeste ausgetauscht werden müssten. Wieviel kostet sowas und wer macht sowas?
    Ist Flashlube ein spezielles Öl, dass "besser schmiert"?

    Ich hoffe, ich hab jetzt nicht zu viele dumme Fragen gestellt und dass mir da einer mal aus dem Dschungel raushilft.

    Danke
     
  2. Anzeige

    Schau mal hier: Ganz viele Fragen hab. Dort wird jeder fündig.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 Power-Valve, 22.11.2007
    Zuletzt bearbeitet: 22.11.2007
    Power-Valve

    Power-Valve FragenBeantworter

    Dabei seit:
    05.04.2006
    Beiträge:
    1.950
    Zustimmungen:
    0
    Hallo Steffi

    erstmal herzlich willkommen im Forum!
    Ich fange mal an:
    Ventilsitze und Sitzringe sind quasi dasselbe...
    Garantie schadet nie, allerdings sollte man sich die Bedingungen gut durchlesen.
    Schaeden an den Ventilsitzen treten zu 99% nur an den Auslassventilen auf. Daher waere Stufe 1 deiner Garantie recht sinnlos.

    Ein Austausch der Ventilsitzringe kostet je nach Aufwand fuer die Demontage/Montage des Zylinderkopfes zw. 600 und 1600 Euro. diese Arbeiten werden meist von speziellen Motoreninstandsetzern durchgefuehrt, sprich die "normale" Werkstatt baut nur den Zylinderkopf aus und bringt ihn weg.
    Wenn man ein Fzg. mit "weichen" Sitzen mit Gas bewegt, ist es sinnvoll das Ventilspiel in kuerzeren Abstaenden zu kontrollieren. Erst wenn das Verschleissmass erreicht ist, muss man ueberholen.


    Flashlube ist eine Art Oel mit vielen Additiven, welches in homeopathischen Dosen in den Ansaugkruemmer getraeufelt wird. An die Wirkung muss man wohl auch glauben, schaden tut es nicht.


    gruss Uwe
     
  4. #3 flojanika, 22.11.2007
    flojanika

    flojanika AutoGasInteressierter

    Dabei seit:
    31.01.2007
    Beiträge:
    59
    Zustimmungen:
    0
    Hallo Steffi,

    wir fahren auch einen Mazda 6 2,0 (140PS, 2003) seit 25.000km mit Gas. Flashlube ist verbaut. Eingebaut bei BBG in Amberg. Fährt einwandfrei auf Gas.

    Von Mazda wird der 6er seit kurzem mit LPG angeboten, allerdings nur als Flottenfahrzeug z. B. für Taxiunternehmen. Mazda hat dort den Zylinderkopf modifiziert.
    Neulich ging mal ein Fall mit einem Ventilschaden bei diesem Motor durch die Foren. Inwieweit das jetzt signifikant wird weiß ich nicht. Ich gehe davon aus, dass das primär Wagen betrifft, die oft bei Vollast fahren.
    Um auf Nummer sicher zu gehen, könnte man also durchaus eine Versicherung für die Ventile abschließen (Tarif 1).

    Gruß und viel Spaß bei der weiteren Entscheidung,

    flojanika
     
  5. rubi

    rubi Meister der Beiträge

    Dabei seit:
    28.02.2006
    Beiträge:
    3.578
    Zustimmungen:
    2
  6. #5 hasi_21, 22.11.2007
    hasi_21

    hasi_21 AutoGasMitwisser

    Dabei seit:
    08.11.2006
    Beiträge:
    203
    Zustimmungen:
    0
    Hallihallo,

    der mit den Ventilschaden war ich. Bzw. war ja nur Spiel in den Auslassventilenn und ich hab präventiv den Kopf gasfest machen lassen. Aber ich hab ja auch den alten Mazda6.

    Also beim Thema Mazda6 und Autogas bin ich ja jetzt immer ganz vorn dabei. Mazda bietet seit ca. 2-3Monaten den 2.0l als Neuwagen gegen Aufpreis von ca. 3000 Euro mit Autogas an. Der Wagen wird bei der Firma Intax umgerüstet. Er erhält einen geänderten Zylinderkopf und eine Gasanlage der Firma Teleflex GFI. Der Wagen erhält dann die volle und Mazdatypische 3 Jahre Neuwagengarantie. Auch Privatkunden können umrüsten lassen, nicht nur Taxis usw.

    Die Wahl des Mazda6 als Eurer nächstes Auto ist auf jeden Fall eine Gute Wahl. Die werkseitige Umrüstung auf Autogas, ist dann auf jeden Fall der zweite gute Gedanke. Auch wenn sie etwas teuerer ist, als das nachrüsten beim Umrüster. Dafür seit ihr dann aber auf der sicheren Seite.

    Ich denke dein Mazdahändler vor Ort kann dir da nochmal etwas genauere Infos geben, aber im Groben müsste das so stimmen, was ich da geschrieben habe. Kommt dann natürlich auch immer auf den Mazdahändler an, auch hier gibt es sehr starke Schwankungen zwischen den Einzelnen. Darf ich fragen wo du denn herkommst? Vielleicht hab ich ja einen heißen Tipp für dich.

    Gruß
     
  7. #6 hasi_21, 22.11.2007
    hasi_21

    hasi_21 AutoGasMitwisser

    Dabei seit:
    08.11.2006
    Beiträge:
    203
    Zustimmungen:
    0
    Bin doch schon hier :)
     
  8. #7 flojanika, 22.11.2007
    flojanika

    flojanika AutoGasInteressierter

    Dabei seit:
    31.01.2007
    Beiträge:
    59
    Zustimmungen:
    0
    Hi Hasi 21,

    na, dann hoffen wir dass unserer mit Flashlube länger hält.
    Sind Dir noch andere Fälle mit Ventilproblemen beim 2,0l bekannt?

    Gruß flojanika
     
  9. #8 hasi_21, 22.11.2007
    hasi_21

    hasi_21 AutoGasMitwisser

    Dabei seit:
    08.11.2006
    Beiträge:
    203
    Zustimmungen:
    0
    Flashlube taugt meiner Ansicht nach wirklich nur der Gewissensberuhigung. Aber meines Erachtens nach ist erstmal nichts weiter bekannt. Die paar Leute, die ich noch kenne, fahren aber sicherlich auch etwas ruhiger wie ich.
    Wenn du aber Gewissheit haben willst, lass bei der nächsten Durchsicht mal das Ventilspiel mit messen. Das geht schnell und kost fast nichts. Und dann weisst du, an was du bist.
     
  10. #9 flojanika, 22.11.2007
    flojanika

    flojanika AutoGasInteressierter

    Dabei seit:
    31.01.2007
    Beiträge:
    59
    Zustimmungen:
    0
    Flashlube hat mich auch noch nicht überzeugt.
    Habe aber bisher noch von keinem weiteren Fall außer Dir gehört.
    Halte Euch auf dem Laufenden.

    Gruß flojanika
     
  11. do27

    do27 AutoGasMitwisser

    Dabei seit:
    25.06.2006
    Beiträge:
    120
    Zustimmungen:
    1
    Nochmals auf die Frage von Steffi 79,...zwecks Garantie

    ...les ich das richtig ? Abschmelzung an Kolben und Auslassventile sind nicht mit abgedeckt ?

    Das wäre doch eigentlich interressant .Oder interpretiere ich da was falsch ?

    Unter Punkt D nachzulesen .

    http://www.intec-garantie.de/uploads/media/Flyer-GAS-Neu.pdf
     
  12. Jokin

    Jokin AutoGasMitwisser

    Dabei seit:
    03.01.2007
    Beiträge:
    178
    Zustimmungen:
    0
    Die meisten Motoren besitzen bereits gehärtete Auslassventilsitze und -ventile.

    Die Einlassventile sind jedoch bei vielen Motoren nicht gehärtet und somit im Autogasbetrieb anfällig.

    Ich persönlich kenne nur Schäden an Einlassventilen und -ventilsitzen.

    Gruß, Frank
     
  13. #12 Power-Valve, 22.11.2007
    Power-Valve

    Power-Valve FragenBeantworter

    Dabei seit:
    05.04.2006
    Beiträge:
    1.950
    Zustimmungen:
    0
    Hi Frank

    Im Autogasbetrieb sind es meistens die Auslassventilsitze, die aufgeben. z.b. bei Daniela... Hatten wir schon oefter hier.
    Materialabtrag durch Mikroverschweissungen.

    Die sind thermisch auch um einiges hoeher belastet.

    Gruss Uwe
     
  14. #13 Steffi79, 23.11.2007
    Steffi79

    Steffi79 AutogasTestSchreiber

    Dabei seit:
    22.11.2007
    Beiträge:
    6
    Zustimmungen:
    0
    Vielen Dank für eure vielen Antworten!

    Konnte gestern leider hier nicht mehr reinschauen.

    @hasi 21
    Das Problem bei uns stellt sich so dar, dass wir eigentlich keinen "deutschen" Mazda kaufen wollten, der dann von Mazda umgerüstet worden ist, da er dann doch verdamm teuer ist.
    Hatten nun das Angebot (um mal konkret zu werden) von der Firma ICS (International Car Sales) für einen EU-Neuwagen Mazda 6 Sport Kombi 2.0 Active für gerade mal ca. 22.500,- schon umgerüstet. Was ich noch nicht rausgekriegt habe ist, ob da n Haken ist, weil er doch schon verdammt günstig ist.
    Hab bei denen mal nachgefragt, wo die das Auto herholen und ob der dann schon umgerüstet ist, oder ob die das machen. Warte da noch auf eine Antwort.
    Das Mazda den Zylinderkopf modifiziert hat, beantwortet ja meine Frage, warum Mazda selbst umbaut (umbauen lässt), aber bei den schon verkauften Auto kein OK zum Umbau gegeben hat.
    Heißt das jetzt, dass alle Mazda´s mit dem veränderten Zylinderkopf gebaut werden oder nur wenn man ihn mit Autogas bestellt?

    @do27
    Das mit der Garantie ist ja das Problem. Da ich leider vom Aufbau und genauer Funktionsweise eines Motors nur schemenhafte Vorstellungen habe :rolleyes:, weiß ich nicht, was unbedingt mitversichert werden muss. So wie ich es bislang gelesen habe, sind´s grad diese Ventile, die n Arsch hochreißen.

    Daher auch meine Frage, was es kosten würde, diese Ventile gegen gasfeste auszutauschen. Da das Auto schon recht wenig kosten würde (wenn da kein Haken ist), würd ich da auch noch Geld reinstecken.

    Werd aber auch morgen nochmal zu Mazda und mir da einiges erklären lassen.

    LG
     
  15. #14 flojanika, 23.11.2007
    flojanika

    flojanika AutoGasInteressierter

    Dabei seit:
    31.01.2007
    Beiträge:
    59
    Zustimmungen:
    0
    Hallo Steffi,

    wenn der bereits umgebaute EU Neuwagen bereits gasfeste Ventile hat wäre ja alles in Butter. Das müsste zu klären sein.
    Einen Motor gasfest umbauen (neue Ventilsitze) soll etwa 600-1000€ kosten (habe ich mal wo gelesen). Das Geld hätte man bei LPG ja bald wieder raus.

    Gruß flojanika
     
  16. #15 Steffi79, 23.11.2007
    Steffi79

    Steffi79 AutogasTestSchreiber

    Dabei seit:
    22.11.2007
    Beiträge:
    6
    Zustimmungen:
    0
    Bin jetzt schon n Stückchen schlauer, da mir der Importeur (ICS) geantwortet hat und zwar folgendes:

    Hallo,

    Fahrzeug kommt aus Schweden.
    Wir rüsten um.

    Garantie umfasst Ventile, Ventilsitze und Brennraum komplett.

    Sie bekommen eine LOVATO-Anlage oder LANDI RENZO, bisher die besten Erfahrungen.

    Mazda's mit LPG, die wir umgerüstet haben, laufen alle ohne Probleme.

    Unter Gasbedingungen sind die Motoren alle nicht vollgasfest, d.h. das Sie Sie nicht mit Vollgas auf der Autobahn dauerhaft fahren können, kann man ohnehin nicht mehr.
    Ansonsten können Sie fahren wie unter Benzinbedingungen.

    Wenn sie wollen, können wir Ihnen für 1.300,-- € verstärkte Ventile und Ventilsitze einbauen. Die Kolben brauchen Sie nicht tauschen.

    Die Gasanlage können Sie, wenn wirklich einmal notwendig, bei einem Einrüster in Ihrer Nähe reparieren lassen.
    Auf die Einzelteile der Gasanlage haben Sie 2 Jahre Garantie.

    Was haltet ihr davon?

    Er hat mir jetzt nun geschrieben, dass die Garantie alles umfasst. Auf der Seite heißt es:
    • <LI style="MARGIN-BOTTOM: 6px">Tarif 1: Gasspezifische Zylinderkopfschäden, einschließlich Errosion an Einlass-Ventilsitzringen... <LI style="MARGIN-BOTTOM: 6px">Tarif 2: Wie Tarif eins, zusätzlich jedoch Funktionsausfall aufgrund von Verschleiß an den Reibungsflächen von Kurbelwelle, Pleuel, Kolben, Kolbenringe, Zylinder, Ventile und Ventilsitzringe.
    • Tarif 3: Wie Tarif zwei, jedoch zusätzlich Katalysator und Lambdasonden.
    Ist da wirklich alles dabei? Als Laie weiß ich nicht, was noch betroffen sein könnte.
    Wie ist das mit der Autogasanlage. Kennt die jemand?

    LG
     
  17. rubi

    rubi Meister der Beiträge

    Dabei seit:
    28.02.2006
    Beiträge:
    3.578
    Zustimmungen:
    2
    Also wenn Du das Angebot annehmen solltest, würde ich dir die Landi Renzo empfehlen.
    Nicht das die Lovato schlecht ist, nur aus dem Grund das Du für eine Landi Rezo fast an jeder Ecke Support bekommst.
    Das ist im Fall der Fälle immer sehr wichtig.
    Die Landi ist nach der Prins die meist verbreitete Anlage in Deutschland.

    Ich fahre die Anlage in meinem Audi seit 75.000km spazieren ohne jegliche Probleme.
     
  18. #17 hasi_21, 23.11.2007
    hasi_21

    hasi_21 AutoGasMitwisser

    Dabei seit:
    08.11.2006
    Beiträge:
    203
    Zustimmungen:
    0
    Also wenn ich das richtig interpretiere, rüsten die um, machen aber den Motor nicht gasfest. Zitat:"Unter Gasbedingungen sind die Motoren alle nicht vollgasfest..." [...] "Wenn sie wollen, können wir Ihnen für 1.300,-- € verstärkte Ventile und Ventilsitze einbauen..."

    Das sagt letztendlich genau das aus, was mir passiert ist. Er hat aber recht, wenn du nie über 4000 Umdrehungen (ca. 150km/h) fahren willst, können dir die Ventilsitze egal sein. Aber das willst du das?

    Wegen der Garantie: ich hatte mir auch mal irgendwann eine genauer durchgelesen und da waren expliziet die Auslassventile aus den Garantieleistungen ausgeschlossen. Womit dir also die ganze Garantie nix bringt.

    Die 2 Jahre Garantie auf alle Teile der Gasanlage, ist die ganz normale Herstellergarantie.

    Unterm Strich hast du dann also ein neuen Mazda6, nachträglich von einem ganz normalen Autogasumrüster auf Gas umgerüstet und mit 3 Jahre Neuwagengarantie von Mazda, die aber alle Teile ausschließt, die mit der Gasanlage in Verbindung zu bringen sind. Also kannst du quasi auch das Auto ohne Gas nehmen und bei dir um die Ecke umrüsten lassen.

    Ich rate dir dann doch lieber die 1300,- mehr zu investieren und den Zylinderkopf ändern lassen. Dann brauchst du später keine Angst um deinen Motor zu haben, wenn du mal etwas schneller fahren willst.
     
  19. Anzeige

  20. #18 Steffi79, 23.11.2007
    Steffi79

    Steffi79 AutogasTestSchreiber

    Dabei seit:
    22.11.2007
    Beiträge:
    6
    Zustimmungen:
    0
    @hasi21

    Genau das ist es ja. N bissl schneller fahren, möchte man schon mal ;)
    Fahr grad noch n Renault Twingo, wie der "abgeht" kann man sich ja vorstellen :D

    >>Ich rate dir dann doch lieber die 1300,- mehr zu investieren und den Zylinderkopf ändern lassen. Dann brauchst du später keine Angst um deinen Motor zu haben, wenn du mal etwas schneller fahren willst.<<

    Das habe ich mir auch schon gedacht, da ich ja im Anschaffungspreis spare. Werd den guten Herrn mal fragen, was das Auto ohne Autogas kostet.

    Dank dir.
     
  21. #19 flojanika, 23.11.2007
    flojanika

    flojanika AutoGasInteressierter

    Dabei seit:
    31.01.2007
    Beiträge:
    59
    Zustimmungen:
    0
    Ein nicht zu unterschätzendes Problem kann auch sein, wenn der Umrüster weit wegwohnt und man mal etwas an der Gasanlage hat. Viele Umrüster um die Ecke tun sich schwer, Garantiefälle von anderen Umrüstern zu bearbeiten. Von Hinz zu Kunz laufen ist dann oft nervig.

    Gruß flojanika
     
Thema: Ganz viele Fragen hab
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. lpg injektor gfi teleflexwieviel ohm hat er

    ,
  2. steffi 79 mazda 6

    ,
  3. 0h

Die Seite wird geladen...

Ganz viele Fragen hab - Ähnliche Themen

  1. VSI 1 stieg ab 3000rpm aus, dann ganz tot - jetzt auch Benzinbetrieb kaputt ;-O

    VSI 1 stieg ab 3000rpm aus, dann ganz tot - jetzt auch Benzinbetrieb kaputt ;-O: Wundervollen Mittwochmorgen wünsche ich euch ;-) -> Muss mich mal wieder melden ;-) Forum hat mir in der Vergangenheit schon viel geholfen, war...
  2. Ganze programm gelöscht

    Ganze programm gelöscht: Hallo ich habe einen VW touran 2.0 L FSI ich wollte lernen wie die gasanlage funktioniert hab ein software gekauf und ein bluetooth adapter...
  3. Bin ganz neu bei euch und brauche Hilfe

    Bin ganz neu bei euch und brauche Hilfe: Fahre einen DB W210 320T BJ 2000 aus 58 Hagen Westfalen....ist eine KME ...glaube DIego Anlage Fahre das Auto jetzt fast ein Jahr ohne Probleme...
  4. Zavoli ALisei direkt Anlage tot - nur ganz kurze orangene LED beim Starten - gelöst

    Zavoli ALisei direkt Anlage tot - nur ganz kurze orangene LED beim Starten - gelöst: Hallo an alle Ich möchte kurz meine Erfahrungen mitteilen, vielleicht hilft es ja dem einen oder anderen. nachdem ich mit meinem VOLVO V60...
  5. Gasanlage läuft im Leerlauf nicht ganz rund...

    Gasanlage läuft im Leerlauf nicht ganz rund...: Moinsen alle, Stargasanlage im Lexus IS 200 (6Zyl), Flash-Lube anbei, 110 tkm gelaufen und keine Beanstandung Kleinigkeit, die ich als störend...
  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden