G3 settings support bitte

Diskutiere G3 settings support bitte im KME Diego Forum im Bereich Autogas Anlagen; Hallo zusammen, ich habe mir ein Fahrzeug mit einer G3 Anlage zugelegt und habe versucht ein wenig was zu kalibrieren, da ich mich ziemlich...

  1. #1 BernddasTost, 21.05.2018
    BernddasTost

    BernddasTost AutoGasInteressent

    Dabei seit:
    21.05.2018
    Beiträge:
    24
    Zustimmungen:
    0
    Hallo zusammen,

    ich habe mir ein Fahrzeug mit einer G3 Anlage zugelegt und habe versucht ein wenig was zu kalibrieren, da ich mich ziemlich intensiv eingelesen habe. Habe den Dreh glaube ich leider noch nicht ganz raus.

    Ich habe mal im Anhang Bilder, wie die Settings vorher waren (v1,2) und wie die Settings nach der Kalibrierung waren (alle anderen).

    Ein mal ist es passiert, dass er mir im Leerlauf ausgegangen ist, aber ansonsten reagiert das Fahrzeug eigentlich gut.

    Meine Anliegen wären, einmal bitte die Bilder zu bewerten und evtl. Verbesserung mit Lösungsweg vorzuschlagen und zum anderen, mir zu sagen wo verdammt ich den Drehzahlbegrenzer einschalten kann?
    Selbst bei 4k touren fährt die Anlage auf Gas wobei ich versuche auf langer Strecke konstant bei 3000rpm zu bleiben. Normalerweise kann man ja ab ner gewissen Drehzahl eine Autoabschaltung vornehmen :S.

    Danke, mfg
     

    Anhänge:

  2. Anzeige

    Schau mal hier: G3 settings support bitte. Dort wird jeder fündig.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 BernddasTost, 26.05.2018
    BernddasTost

    BernddasTost AutoGasInteressent

    Dabei seit:
    21.05.2018
    Beiträge:
    24
    Zustimmungen:
    0
    Keiner der das absegnen kann?
     
  4. #3 mazda626, 28.05.2018
    mazda626

    mazda626 AutoGasMitwisser

    Dabei seit:
    23.03.2010
    Beiträge:
    157
    Zustimmungen:
    5
    Hallo
    Angaben zum Pkw/Motor und verbauten Komponenten der Gasanlage müssten schon sein.
    Was auffällt: Sehr wenige Benzinpunkte auf der Benzinkarte.

    Bei einer neuen Grundeinstellung zunächst mal 50km auf Benzin fahren. Dann Benzinkarte fahren und zwar so, dass im gesamten Lastbereich gleichmäßig Punkte vohanden sind (80-100 Stück).

    Den Sammelbereich auf den Motor abstimmen, also den Bereich wählen den man meistens nutzt. Deswegen auch Angaben zum Pkw/Motor nötig.

    Da auf einem der Bilder die Gaspunkte unter den Benzinpunkten liegen läuft die Anlage zu fett.
     
    Christian_LPG gefällt das.
  5. #4 BernddasTost, 07.06.2018
    BernddasTost

    BernddasTost AutoGasInteressent

    Dabei seit:
    21.05.2018
    Beiträge:
    24
    Zustimmungen:
    0
    Wie gesagt, die beiden Bilder v1 und v2 sind wie die Karte vorher war. Die anderen nachdem ich das Auto eingefahren habe.
    Es handelt sich um einen E350 (Sauger V6) und verbaut sind HANA Injektoren.

    Ich bin auch relativ lange gefahren, habe viele Punkte auf der Map gesammelt, nachdem ich neu kalibriert habe wie auf den Bildern zu sehen ist.

    Danke, MfG
     
  6. #5 mawi2012, 07.06.2018
    mawi2012

    mawi2012 Meister der Beiträge

    Dabei seit:
    18.04.2012
    Beiträge:
    4.040
    Zustimmungen:
    216
    Zunächst einmal, autokali erstellt ein lauffähiges Modell, danach sollte man aber tatsächlich ein neues Modell manuell herstellen.

    Die Hana benötigen normal etwas mehr Verschiebung, so richtig beurteilen kann man das erst, wenn man eine rote Linie ohne Segmente (Knicke) erstellt.

    Gehe wie folgt vor:
    markiere den ersten roten Punkt auf der Linie und drücke so oft Entfernen auf der Tastatur, bis nur noch die halben Punkte am Anfang und Ende übrig sind.
    jetzt fahre neue Gasmap, so dass über alle Lastbereiche Punkte da sind. Setze oben in Maps (F10) den Haken bei erweiterte Ansicht und drücke auf den nun sichtbaren Button Modell berechnen (nicht bestimmen). Jetzt sollte es zum Modell (F9) wechseln und dort die gelben Kästchen sichtbar werden. Zeige das Ergebnis von F9.

    Das Ziel ist, zunächst den Bereich von 5ms aufwärts bis zu den längsten Einspritzzeiten mit eine geraden roten Linie abzudecken, dazu mit Verschiebung und Neigung arbeiten, nicht mit der Maus im Modell rumklicken. Wenn man diesen Voll- und Teillastbereich passend hat, kann man sich anschließend um den Leerlauf kümmern, dazu entweder genau ein Segment am Übergang setzen (mit der rechten Maus an der gewünschten Position klicken), und am linken halben Punkt die Linie vor dem Segment passend ziehen oder aber das Leerlaufmodell aktivieren, den Punkt P2 mit den Koordinaten auf die rote Linie an den Übergang bringen und mit den Koordinaten von P1 den Bereich davor anpassen.
     
    BernddasTost gefällt das.
  7. #6 BernddasTost, 10.06.2018
    BernddasTost

    BernddasTost AutoGasInteressent

    Dabei seit:
    21.05.2018
    Beiträge:
    24
    Zustimmungen:
    0
    Mein Laptop ist momentan leider nicht verfügbar, ende nächster Woche bin ich im Urlaub, ich hoffe es innerhalb dieser Woche hinzukriegen. Muss leider noch in die Werkstatt, aber ich bedanke mich vielmals für deine Ausführliche Anleitung.

    So wie ich es verstanden habe fahre ich eine neue Map ein und ziehe die Segmente mittels Verschiebung und Neigung gerade?! Wie und wo merke ich denn, dass ich die Verschiebung bzw. Neigung erhöhen bzw. senken muss?
    Welche meinst du mit "halbe" Segmente? Ich denke wir gehen von der Map aus (dieses Bild oben: imag0670-jpg.23726).

    Sofern diese Schritte erledigt sind sehr gerne Leerlaufjustierung. (Eins nach dem anderen, denn das war mir jetzt zu viel ohne Praktik ^^)
    Und nebenbei, wofür stehen denn die Segmente, wieso muss für den Leerlauf ein neuer Segment erstellt werden?

    Danke soweit, LG
     
  8. #7 mawi2012, 10.06.2018
    mawi2012

    mawi2012 Meister der Beiträge

    Dabei seit:
    18.04.2012
    Beiträge:
    4.040
    Zustimmungen:
    216
    Ich rede nicht von der Map, sondern vom Modell imag0672.

    Dort erst die viele Punkte auf der roten Linie entfernen, wie beschrieben.
    Dann neue Gasmap fahren und zeigen.
     
    BernddasTost gefällt das.
  9. #8 BernddasTost, 15.07.2018
    BernddasTost

    BernddasTost AutoGasInteressent

    Dabei seit:
    21.05.2018
    Beiträge:
    24
    Zustimmungen:
    0
    So, lang ists her ^^. Ich bedanke mich, dass du dich gemeldet hast mawi.
    Hab nun nen Laptop für ca. nen Monat und hab auch sofort angefangen.

    Habe alles befolgt, wie von dir beschrieben.
    1. rote Punkte gelöscht
    2. Gasmap gelöscht und neu gefahren
    3. Modell berechnen lassen (siehe screen)

    Ich wollte die Einstellungen irgenwie speichern, dabei wurde die neu gefahrene Map gelöscht und das Modell wird mir leider auch nicht angezeigt, obwohl ich auf speichern geklickt habe, weiß nicht, ob das Modell jetzt weg ist. Aber so sieht es und so würde es schätze ich bei der nächsten Fahrt auch aussehen (Anhang).

    Irgendwie scheint das Modell nicht gut auszusehen, große Lücke in der Mitte und keine gerade Linie ziehbar.

    Ne Frage am Rande, das Fenster wo die Map angezeigt wird, da kann man den Bereich ja auswählen, bei mir war es auf R1500 (1250 - 2250), ist es nicht möglich den ganzen Bereich von 1000 - 3000 abzudecken?
    Wenn ich diesen Bereich geändert hätte hätt ich noch ne Benzin Map fahren müssen, ist für mich nicht nachvollziehbar wieso das so ist. Desweiteren gibt es die Bereiche auch ohne "R", sprich nur 1500 (1250 - 2250). Wäre nett wenn mir das jemand verständlich machen kann.

    Danke soweit, Mfg
     

    Anhänge:

  10. #9 mawi2012, 15.07.2018
    mawi2012

    mawi2012 Meister der Beiträge

    Dabei seit:
    18.04.2012
    Beiträge:
    4.040
    Zustimmungen:
    216
    Zum Modell, wenn Du da ein Änderung speicherst, wird natürlich die Gasmap gelöscht, da die ja für das alte Modell gültig war. Damit verschwinden auch die gelben Kästchen im Modell, da auch die nicht mehr gültig sein können, die rote Linie sollte aber bleiben, die ist das Modell, also die Einstellung für das Tauschverhältnis von Benzin zu Gas.

    Man sieht sehr schön, dass die gelben Kästchen unter der roeten Linie liegen, ideal sollte die rote Linie durch die Kästchen gehen. Das bedeutet, die Einstellung ist zu fett. Nun könnte man die rote Linie durch Verringerung der Neigung anpassen, sinnvoller erscheint aber, den Druck zu reduzieren. Dazu schaue ich mir mal das Modell bei 12,s Tb an, im Mittel werden 11ms Tg benutzt, eingestellt sind aber 14ms, demnach steht zu vermuten, dass mit 1,1-1,2 bar das Modell passen könnte, wenn man auf 0% Neigung kommen möchte.

    Dazu den Wagen auf Gas laufen lassen, am Verdampfer mit 4er ? Inbus den Druck solange verändern, bis er Dir in der Software mit ~1,2 bar angezeigt wird, jetzt noch bei Arbeitsdruck oben im Modell Bestimme drücken. Jetzt noch 0% Neigung und 1,6ms Verschiebung eingeben, neue Gasmap sammeln und mit den gelben Kästchen das Modell zeigen.

    Nein, es ist nicht möglich bei der Diego mehr als 1000 U/min Bereichsumfang einzustellen, das reicht auch aus, da es in erster Linie nicht um die verschiedenen Drehzahlen geht, sondern um die Einspritzzeiten in Abhängigkeit zur Motorlast. Wenn im Bereich gut eingestellt, passt es auch in anderen Drehzahlenbereichen.

    Die Benzinmap bei anderen Drehzahlen würde wohl nicht genauso aussehen, wie im jetzt ausgewählten Drehzahlbereich, weshalb dann eine neu Map gefahren werden müsste. auch die Gasmap würde dann anders aussehen. Die Maps sind ja nur visuelle Einstellhilfen und nicht die Einstellung selbst.
     
    BernddasTost gefällt das.
  11. #10 BernddasTost, 16.07.2018
    BernddasTost

    BernddasTost AutoGasInteressent

    Dabei seit:
    21.05.2018
    Beiträge:
    24
    Zustimmungen:
    0
    Wow, danke für deine ausführliche und verständliche Antwort erstmal. Hab den Verdampfer auf die Schnelle leider nicht gefunden, werde morgen bzw übermorgen mehr Zeit haben und die map hochladen.

    Kleine Sache allerdings noch, der Lastbereich ist doch aber ganz anders, wenn ich bspw 1250 - 2250RPM fahre als wenn ich auf 2750 fahre? Es wird mehr eingespritzt und die Zeiten müssen ja auch viel genauer sein, oder sehr ich das falsch?

    Der Bereich von 1250 - 2250 passt schon eher, fahre allerdings auch häufig auf 2750, da wäre die Last, je nach Gaspedaltiefe ja anders...?

    Noch was, worin unterscheiden sich die Bereiche R1500 und 1500 ohne R?

    Danke sehr!
    MfG
     
  12. #11 mawi2012, 17.07.2018
    mawi2012

    mawi2012 Meister der Beiträge

    Dabei seit:
    18.04.2012
    Beiträge:
    4.040
    Zustimmungen:
    216
    Die R-Bereiche gehen über 1000 U/min, die ohne R nur 500 U/min.

    Was ist ein Lastbereich? Die Motorlast wird von der KME an Hand des Unterdrucks erfasst und die korrospondierenden Benzinzeiten in der Map festgehalten, das jeweils auf Gas und Benzin. Das Ganze dient der visuellen Unterstützung, damit man ein passendes Modell einstellt. Macht man das in einem anderen Drehzahlbereich, können andere Einspritzzeiten in Bezug auf den Unterdruck entstehen, aber wiederum auf Benzin und Gas ja gleich, also sieht das Modell dann auch wieder genauso aus. Wenn in einem Drehzahlbereich gut eingestellt wurde, soll über alle Drehzahlbereiche passen.
     
    BernddasTost gefällt das.
  13. #12 BernddasTost, 19.07.2018
    BernddasTost

    BernddasTost AutoGasInteressent

    Dabei seit:
    21.05.2018
    Beiträge:
    24
    Zustimmungen:
    0
    Also nach meinem Verständnis muss das Saugrohr bei hoher Drehzahl nen niedrigeren Druck haben, sprich Unterdruck wird noch negativer, da der Motor ja mit steigender Drehzahl schneller Luft pro Zeit zieht.
    Klar, abhängig von Drosselklappenstellung, aber selbst wenn die ganz frei ist...

    Wie dem auch sei, ich werde das Auto wegen anderen Sachen leider in die Werkstatt geben für ein paar Tage. Sobald ich es habe geht es mit verdampfer und settings weiter.
    Danke vielmals für den Support und die Hilfe.

    MfG
     
  14. #13 BernddasTost, 20.07.2018
    BernddasTost

    BernddasTost AutoGasInteressent

    Dabei seit:
    21.05.2018
    Beiträge:
    24
    Zustimmungen:
    0
    Hab den EDIT nicht gefunden, daher Doppelpost.

    Musste mit bedauern feststellen, dass der Verdampfer unten am rechten Kotflügel sitzt, komme da leider nicht dran... :S

    LG
     
  15. #14 BernddasTost, 27.08.2018
    BernddasTost

    BernddasTost AutoGasInteressent

    Dabei seit:
    21.05.2018
    Beiträge:
    24
    Zustimmungen:
    0
    So, nach einigen Werkstattbesuchen und anderem Kram bin ich endlich dazu gekommen. Habe den Verdampfer auf 1.2bar eingestellt und bin gefahren. Allerdings bin ich irgendwie nicht so überzeugt davon. Das Gassteuergerät sagt mir, dass der Druck zu niedrig sei und das Motorsteuergerät zeigt nun auch nen Fehler, dass das Gemisch zu mager sei. Dennoch bin ich mit den Settings so ein Mapping gefahren, siehe Anhang.

    Die rote Linie liegt unter den gelben Punkten, weiß nicht wie es sich verhät, wenn ich mit dem Druck noch 0,15 bar hoch gehe (auch damit die Fehler verschwinden). Du wolltest die Neigung ja bei 0% haben, ich habe im Anhang mal eine Variante so verschoben, wie es passen würde, weiß allerdings nicht ob das plausibel und realistisch ist. Bin mit dem Ergebnis ein wenig überfragt...

    Ich hoffe ich bekomme noch Hilfestellung :).
    Vielen Dank bisher!

    MfG
     

    Anhänge:

  16. #15 mawi2012, 27.08.2018
    mawi2012

    mawi2012 Meister der Beiträge

    Dabei seit:
    18.04.2012
    Beiträge:
    4.040
    Zustimmungen:
    216
    Tja, diesmal ist deutlich zu erkennen, dass der Druck nun zu gering ist. Wieso bzw was sich da jetzt in der Zwischenzeit geändert hat? Würde jetzt also bei dem gezeigten auch mit dem Druck wieder rauf (1,4 bar) gehen, damit die Neigung einstellig wird.

    ich denke schon, dass Du begriffen hast, worum und wie es geht.
     
  17. #16 BernddasTost, 28.08.2018
    BernddasTost

    BernddasTost AutoGasInteressent

    Dabei seit:
    21.05.2018
    Beiträge:
    24
    Zustimmungen:
    0
    Motortechnisch habe ich nichts verändert, Fahrwerk etc stand bzw steht noch mehr an.

    Obwohl ich mit dem Druck runter bin liegt die Zeit bei Tb 12 noch immer bei Tg 14. Wie ich verstanden habe soll bei Tb 12, Tg bei 11 sein, was nicht der Fall ist und wahrscheinlich auch nicht klappen wird.

    Ich gehe mal von aus, dass man mit weniger Druck die Einspritzzeiten verkürzen und an die Benzinzeiten angleichen möchte, richtig?

    Bin denke ich kein Technik Idiot, muss eine Sache jedoch hundert prozentig verstanden haben um mir selber helfen zu können. Was ist denn das Ziel mit 1.4bar?

    Eigentlich ja, dass die rote Linie auf den gelben Punkten liegt. Stellen die gelben Punkte nicht die Gaszeiten dar?
    Denn auf der Mapkarte liegen die roten (Gas?) Punkte unter den grünen (Benzin?) Zeiten.

    Habe erstmal die Fehler gelöscht, das mapping geladen und schaue ob der Fehler noch mal kommt.
    Trotzdem kann ich nicht nachvollziehen, wie ich die Timings anpassen kann.

    Danke vielmals für die Geduld.
    MfG
     
  18. #17 mawi2012, 28.08.2018
    Zuletzt bearbeitet: 28.08.2018
    mawi2012

    mawi2012 Meister der Beiträge

    Dabei seit:
    18.04.2012
    Beiträge:
    4.040
    Zustimmungen:
    216
    Mehr Druck bei gleicher Zeit = mehr Gas > das soll also die benötigte Zeit Tg verkürzen

    Wo liest Du denn ab, dass Tb 12 immer noch bei Tg 14 liegt? Ich sehe da momentan keine Kästchen bei Tg 12.
    Da hast Du was falsch verstanden. Du hattest dort Tg 11 bei Tb 12, was ich zur Berechnung der notwendigen Änderung genommen hatte.

    Die rote Linie zeigt den Sollwert (die Einstellung), die gelben Kästchen den Istwert (Korrektur durch das MSG) an.
     
  19. Anzeige

  20. #18 BernddasTost, 29.08.2018
    BernddasTost

    BernddasTost AutoGasInteressent

    Dabei seit:
    21.05.2018
    Beiträge:
    24
    Zustimmungen:
    0
    Verstehe. Anfangs lag ich bei 11 obwohl es bei 14 liegen soll und jetzt sogar Annäherungsweise darunter.

    Das Ding ist, in wie fern ist die rote Linie denn das Optimum, woher weiß die Gasanlage, mit welchen Zeiten es am besten arbeitet und das Gemisch da am besten ist?

    Denn komischer Weise kann man die rote Linie ja verschieben...

    Werde die Anlage am Wochenende mal auf 1.35 stellen und fahren.
    Prinzip ist verstanden, nur was dahinter steckt wüsste ich noch gerne, wie oben gesagt.

    MfG
     
  21. #19 mawi2012, 29.08.2018
    mawi2012

    mawi2012 Meister der Beiträge

    Dabei seit:
    18.04.2012
    Beiträge:
    4.040
    Zustimmungen:
    216
    Die rote Linie ist nicht das Optimum, sondern das, was Du vorgibst als Einstellung und sollte eben um die 0% bei normalen Saugmotoren mit sequentieller Einspritzung liegen, hängt mit den minimalen und maximalen Einspritzzeiten der Gasinjektoren zusammen.

    Die Gasanlage weiß nicht, wann das Gemsich stimmt, das kontrolliert das MSG über die Lambdasonde und korrigiert danach die Benzinzeiten, was indirekt natürlich durch die Gasanlage umgesetzt wird. Ist zuviel Korrektur nötig, bekommt der Wagen beim Starten auf Benzin Probleme, da sich das MSG die für Gas nötigen Abweichungen merkt und beim Starten benutzt. Auch kann dann die MKL angehen, im schlechtesten Fall bei älteren Fahrzeugen mit Sprungsonden kann es im Open Loop (Vollgas etc) zu Magerlauf kommen, weil hier nicht mehr nach Lambda korrigiert wird.

    Deshalb sollen die rote Linie und die Kästchen annähernd gleich sein. Also lieber mit mehr Neigung einstellen, um die Kästchen zu treffen, dafür schaltet die Gasanlage im Fehlerfall bei zu langen Gaszeiten bei hohen Drehzahlen auf Benzin zurück mit der Meldung Injektoren zusammengeführt oder so. Das wäre aber besser als eventueller Magerlauf. Solange Du aber mit dem Druck noch in Richtung 0% Neigung kommen kannst, machst Du eben erst mal das.
     
Thema:

G3 settings support bitte

Die Seite wird geladen...

G3 settings support bitte - Ähnliche Themen

  1. could anybody check my LPG settings and give recommendation?

    could anybody check my LPG settings and give recommendation?: Hi there, At first I am sorry I cannot speak german. I would like to ask if anybody could check my LPG settings and give me some recommendation....
  2. Diagnose-Support erbeten // BMW 528i LPi-7

    Diagnose-Support erbeten // BMW 528i LPi-7: Hallo zusammen, dies ist mein erster Beitrag hier :) Angemeldet habe ich mich, weil meine Vialle in letzter Zeit schon mal etwas unangenehm...
  3. Support für Prins - Anlagen

    Support für Prins - Anlagen: Hallo, da meine ehemalige Handynummer sowie die Hotline der GAS-GmbH wegen der dortigen Insolvenz abgestellt worden ist, möchte ich hiermit meine...
  4. Teleflex Support Rhein-Main

    Teleflex Support Rhein-Main: Hallo, ich habe eine Teleflex anlage in meinem Auto, welche seit gestern nicht mehr auf GAS umspringen möchte. GAS Tank ist voll und wird auch...
  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden