Fragen Umrüstung Caddy Maxi - Umrüster gesucht!

Diskutiere Fragen Umrüstung Caddy Maxi - Umrüster gesucht! im LPG VW Autogas Forum im Bereich Autogas Umrüstung; Hallo zusammen, ich habe einen Caddy Maxi gekauft, den ich gerne auf LPG umrüsten möchte. Ich habe hier auch schon einiges an Infos gefunden, bin...

  1. #1 derlaie, 27.03.2010
    derlaie

    derlaie AutogasTestSchreiber

    Dabei seit:
    26.03.2010
    Beiträge:
    9
    Zustimmungen:
    0
    Hallo zusammen,

    ich habe einen Caddy Maxi gekauft, den ich gerne auf LPG umrüsten möchte.
    Ich habe hier auch schon einiges an Infos gefunden, bin aber jetzt am Ende leider noch weit davon entfernt ruhigen Gewissens eine Entscheidung zu Anlage und vor allem Umrüster treffen zu können.

    Da es ein Jahreswagen ist, möchte ich eigentlich gerne bei VW umrüsten lassen wegen der Garantie und vor allem keinem Werksgarantieverlust.
    Aber Tenor beinahe aller Beiträge ist, der Umrüster braucht ERFAHRUNG und noch mehr ERFAHRUNG. Hier in Duisburg und Umgebung gibt es laut umbauten.de 3-4 Häuser. In dem einen Haus werden pro Jahr ca. 10 Anlagen, in einem anderen 15/Jahr oder auch mal ca. 4 pro Jahr verbaut.

    Das ist nicht das, was ich persönlich unter Erfahrung verstehe, zumal ja in jeder Werkstatt durchaus auch mehrere Mechaniker sitzen, von denen allein schon wegen Urlaub mal der eine und mal der andere eine verbaut....
    Oder reicht das eurer Meinung nach aus?


    Ich suche also zur Zeit einen Umrüster dessen tägliches Brot die Arbeit mit und an solchen Anlagen und Umbauten ist. Da ist mit Sicherheit auch noch einiges an Beratung nötig, gerade wegen der Fülle an Infos die einen erstmal erschlägt!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!

    Stichwort Garantie und Werksgarantie.... wie verträgt sich das?



    Wünschenswert automatisches umschalten, aber das machen wohl scheinbar die meißten...
    Tankstutzen neben Benzintank unter der Klappe.
    Eine nette Integration wie bei Umbauten wäre nett, is aber weit unten auf der Liste.
    Ganz oben steht: gute Anlage, erfahrener und somit kompetenter Umrüster, Einstellung und guter Support!

    Autodaten sind:
    Caddy Maxi 1,6 l
    ErstZul. 02/2009
    km: 32.000
    Motorkennung ist 06B, oder war es 06G????

    Habe Garantieerweiterung bis 2012.
    Ich habe natürlich auch die beiden Caddy-Themen hier gelesen, das eine ist zu Ende bevor es anfängt und das andere dreht sich nur noch um Motorkennungen.
    Ich bin für jede Hilfe dankbar die ich hier von euch bekommen kann!


    (Hab heute festgestellt, das die billigste Gas-Tanke in ganz Duisburg gleich bei mir "umme Ecke" is!!! :D)

    Gruß

    Stefan
     
  2. Anzeige

  3. #2 derlaie, 29.03.2010
    derlaie

    derlaie AutogasTestSchreiber

    Dabei seit:
    26.03.2010
    Beiträge:
    9
    Zustimmungen:
    0
    Gut ich sehe ein, der Beitrag ist so allgemein und difus... das liest sich als ob ich gerstern zum ersten mal was von Gas gehört hätte.

    Ich versuch das mal konkreter:
    Eingebaut werden soll eine flüssig einspritzende Gasanlage. Viel gutes habe ich über die Vialle lpi gehört, die ja quasi schon mit auf Fahrzeugtyp voreingestellter Regeltechnik geliefert und verbaut wird.
    Bleibt noch die Frage nach dem Umrüster. Empfohlen hat man mir bisher in Krefeld Tölke und Fischer, da die wohl recht viel Erfahrung haben. Das hat aber wohl auch seinen Preis. Die möchten gerne 2.900,- plus Zusatzversicherung haben. Bei meinem Vertragshändler (mit mehreren Niederlassungen) in Duisburg streuen die Preise von 2.500,- Stadtmitte bis zu 3.200!!!!! in Meiderich.
    Aber Stadtmitte und Meiderich sagen, dass die ca. 10 Anlagen pro Jahr verbauen... Nicht das was ich unter reichhaltiger Erfahrung verstehe!!

    Kann jemand was zu Tölke & Fischer sagen oder jemand anderen im Großraum Duisburg empfehlen???

    Gruß

    Stefan
     
  4. #3 Rabemitgas, 29.03.2010
    Rabemitgas

    Rabemitgas Meister der Beiträge
    Moderator

    Dabei seit:
    02.02.2007
    Beiträge:
    13.892
    Zustimmungen:
    102
    Hallo Stefan


    Sorry das sich noch keiner um dich gekümmert hat.

    Ein Caddy ist Standart und als BSE Motor nur bedingt gasfest.

    Benutz mal bitte die Suchfunktion, weil eigentlich jeder neue die selben Fragen stellt.

    Der Umrüster den du genannt hast, ist mir weder positiv noch negativ bekannt.

    Gruß Armin
     
  5. #4 derlaie, 29.03.2010
    derlaie

    derlaie AutogasTestSchreiber

    Dabei seit:
    26.03.2010
    Beiträge:
    9
    Zustimmungen:
    0
    Suchfunktion hab ich selbstverständlich benutzt und parallel auch noch vieles mehr gelesen. Problem ist für mich, dass ich von 3 Leuten 4 verschiedene Antworten erhalte.

    Beispiele:

    BSE und Mexicozylinder.
    Einige Leute sagen Caddy ist immer BSE-Motor, andere sagen es wurden und werden beim Caddy verschiedene Motorkennungen verbaut.

    Aus Dortmund kommt dann folgende Info:
    Der MexicoZylinder (in Zukunft nur noch MZ genannt) ist nicht nur im BSE verbaut, sondern potentiell in jedem und nicht mal VW kann sagen wo er drin ist und wo nicht. Einzige Möglichkeit ausbauen und auf die Rückseite schauen, wo scheinbar was zu lesen ist...

    Nächste Wackelstelle:
    auf einer VW Typenübersicht von Vialle-deutschland steht beim Caddy
    Typ: BSE, Bemerkungen: gasfeste Zylinderköpfe verbauen. Auf Nachfrage bei 2,3 Umrüstern kommt raus, dass das scheinbar niemand macht!

    Einer empfiehlt unbedingt die Verwendung von flashlube auch und grad beim Caddy, ein anderer sagt es sei bei der Vialle lpi und den guten VW-Motoren nicht nötig!

    Ich als nicht KFZ-Meister steh also am Ende diverser Telefonate vor meinem Schmierblock und kann mir aussuchen was ich glauben soll, denn mit gesicherten Fakten haben diese Punkte "scheinbar" nichts zu tun....

    Um auf Nummer sicher zu gehen favorisiere ich zur Zeit folgenden Plan:
    VW-Händler in Oberhausen (über Umbauten.de kontaktiert) bekommt das Fahrzeug und läßt es von einem Betrieb aus Bottrop (Details bisher nicht bekannt) abholen und umrüsten. Vertrag hab ich dann mit VW und die können sich im Falle eines Falles intern von mir aus die Köpfe einschlagen ob die Werksgarantie zahlt oder der Aufbauhersteller. Außerdem werben die auf umbauten.de damit ALS EINZIGE gasfeste Zylinderköpfe zu verbauen... also...?

    Zum Thema Zusatzversicherung sagt auch jeder etwas anderes. Brauch man nicht, Defekt und Motorschäden deckt die Produkthaftung von Vialle ab bis hin zu KLAR braucht man zwingend noch eine Zusatzversicherung.

    Für mich als Laie sind hier viele Meinungen und zu wenig anerkannte Fakten. Demgegenüber scheint sogar die Medizin eher eine Wissenschaft zu sein. Das ist auf keinen Fall böse gemeint, aber es bleibt für mich beinahe nichts überprüfbares und greifbares zurück.......


    Leider!


    Vielen Dank aber für dein "kümmern um".

    Gruß
    Stefan
     
  6. 540V8

    540V8 Meister der Beiträge
    Moderator

    Dabei seit:
    23.11.2008
    Beiträge:
    12.182
    Zustimmungen:
    444
    na ja, muss meine Meinung mal dazu sagen.
    Wer felsenfest auf Garantien und pocht und alles wasserdicht haben will, sollte nicht auf Autogas umrüsten.
    Ein Restrisiko bleibt immer und dazu gehört dann auch der Mut zur Lücke.
    Der BSE-Motor ist relativ einfach gestrickt und ich hab schon einige davon (Caddy, Altea, Beetle) umgerüstet und bisher laufen die alle exzellent mit Zavoli-Anlagen. Ich sehe bei diesem Motor auch keinen nennenswerten Vorteil mit einer Flüssigeinspritzung. Jede sauber eingebaute Verdampferanlage geht genauso, dazu noch günstiger und die Garantieversicherung gibts auch.
     
  7. #6 derlaie, 29.03.2010
    derlaie

    derlaie AutogasTestSchreiber

    Dabei seit:
    26.03.2010
    Beiträge:
    9
    Zustimmungen:
    0
    Aso richtig!! Wasserdicht sollte das ganze auch sein ;)
    Mit meinem jüngst verstorbenen Astra war ich diverse Male in der Werkstatt wegen Verlust der Kühlflüssigkeit!


    Warum z.b. die Vialle bei dem BSE keinen nennenswerten Vorteil haben soll entzieht sich auch meinem Verständnis....
    Ich dachte erst mal das der generelle Vorteil der Flüssigeinspritzung für jeden Motor gilt?
    Also Kühlung der Ventile usw.
     
  8. #7 Pleistaler, 29.03.2010
    Pleistaler

    Pleistaler FragenBeantworter

    Dabei seit:
    28.08.2009
    Beiträge:
    2.434
    Zustimmungen:
    18
    Und da wären wir mal wieder bei dem Irrglauben der Heißeren Verbrennung im Gasbetrieb.Ich nehme dem Armin heute mal die Arbeit ab und antworte mal darauf.

    Also, die Verbrennung im Gasbetrieb ist nicht heißer als im Benzinbetrieb.Der in anführungsstrichen "Motorschaden" nein, ein häßliches Wort, sagen wir mal überdurchschnittliche verschleiß der Ventilsitzringe ist nicht auf eine heißere Verbrennung zurück zu führen sondern liegt einzig daran das dem Gas Aditive fehlen die den Aufprall des Ventil´s auf dem Ventilsitz puffern(schmieren). Somit entstehen zwischen Ventil und Ventilsitz sogenannte Microverschweißungen die auf zig tausende kilomterer gesehen den Ventilsitz verschleißen lassen und irgendwann schlußendlich das Ventilspiel zu klein ist und der Motor nur noch läuft wie ein Sack nüsse!

    Einfach bei der Umrüstung direkt eine Aditivdosiereinrichtung mit einbauen lassen und eine Motorschutzgarantie abschließen die im Falle eines Schaden´s eintritt!
    Und ganz wichtig: eine Qualitativ Hochwertige Anlage einbauen lassen!!!
    Und das von jemandem der die Anlage die er einbaut auch sehr gut kennt, und im Problemfall schnell und unkompliziert weiterhelfen kann.

    Dann bleibt das grinsen beim Gastanken garantiert dauerhaft im Gesicht und kann zu ernsthaften Lachgrübchen führen:D.

    Gruß

    Martin
     
  9. #8 derlaie, 29.03.2010
    derlaie

    derlaie AutogasTestSchreiber

    Dabei seit:
    26.03.2010
    Beiträge:
    9
    Zustimmungen:
    0
    ahaaaaaaaaaa!!!!

    Die Wolken lichten sich....
    OK, aber das war ja noch nicht der einzige (zumindest angebliche) Vorteil,
    was ist mit der Volumengeschichte und der besseren Dosierbarkeit?

    Nebenbei bemerkt, die Vialle lpi ist doch trotzdem ne top Anlage!?
    Was spricht dagegen? Gut, es geht wohl auch günstiger...

    Das mit der Motorzusatzversicherung leuchtet mir ein, wollte ich eh machen und nur mal bemerken das es dazu auch ganz unterschiedliche Ansichten gibt.

    Macht es denn dann Sinn (ich hab die Fotos des Innenlebens bei normaler Flashlubdosierung gesehen) diese neuere Flashlub Einspritzung separat pro Zylinder zu verbauen? Hieß glaub ich irgendwas mit SI oder so...?
     
  10. #9 Der Scheerer, 29.03.2010
    Der Scheerer

    Der Scheerer FragenBeantworter

    Dabei seit:
    28.05.2009
    Beiträge:
    2.234
    Zustimmungen:
    0
    Moin,

    wo steht denn hier, das Autogas heißer verbrennt ???

    Es geht doch um Kühlung der Ventile, und da ist es doch so, das beim Gasbetrieb ein thermische Mehrbelastung vorhanden ist.
    Und zum Thema BSE-Motor habe ich die Erfahrung gemacht, wenn es der Mexico-Kopf ist, ist der nicht Gasfest !!!
    Also gebe ich Martin absolut recht, Additiv-System verbauen und Motor-Versicherung abschliessen !!!

    Gruß

    Klaus
     
  11. #10 Der Scheerer, 29.03.2010
    Der Scheerer

    Der Scheerer FragenBeantworter

    Dabei seit:
    28.05.2009
    Beiträge:
    2.234
    Zustimmungen:
    0
    Las mich raten, das waren meine Fotos ???

    Also meiner Meinung nach macht es auf jeden Fall Sinn ein elektronisches System verbauen zu lassen, denn Vorteil gegenüber dem "klassischem" System ist, das es in jedem Lastbereich funktioniert und nicht nur im Leerlauf...
    Außerdem kannst Du selber das Additiv nachfüllen (im vergleich zum Tunap)..

    Gruß

    Klaus
     
  12. #11 Gastrommel, 29.03.2010
    Gastrommel

    Gastrommel AutoGasMitwisser

    Dabei seit:
    25.01.2010
    Beiträge:
    192
    Zustimmungen:
    0
    falsch, denn es ist der Explosionsdruck, welcher die Ventile an den Sitzen "reiben" lässt und zu "Mikroverschweissungen" führt. Selbst Benzin ohne Additive schmiert besser als Gas, weil dabei "ölige unverbrannte Rückstände" sich am Ventilsitz einschmieren!
     
  13. #12 Der Scheerer, 29.03.2010
    Der Scheerer

    Der Scheerer FragenBeantworter

    Dabei seit:
    28.05.2009
    Beiträge:
    2.234
    Zustimmungen:
    0
    ????

    Schon mal was von Verdampfungsenthalpie gehört ???

    Und wenn es so sein sollte wie Du schreibst, warum gibt es denn keine öligen Rückstände an den Auslassventilsitzen ???
    Gruß

    Klaus
     
  14. #13 Gastrommel, 30.03.2010
    Gastrommel

    Gastrommel AutoGasMitwisser

    Dabei seit:
    25.01.2010
    Beiträge:
    192
    Zustimmungen:
    0
    Ich habe das Phänomen der Ventilsitze mal in einer wissenschaftlichen Untersuchung zur Gasproblematik gelesen. Dabei geht man von einem Explosionsdruck von ca. 50 bar aus, welche die Ventilfedern physikalisch nicht erreichen. Wo sollen eigentlich ölige Rückstände an Auslassventilen zu sehen sein, wenn es sich nur um Partikel handelt. Eher lagert sich so etwas an den Einlassventilen ab, weil da die Hitze fehlt.
     
  15. #14 Der Scheerer, 30.03.2010
    Der Scheerer

    Der Scheerer FragenBeantworter

    Dabei seit:
    28.05.2009
    Beiträge:
    2.234
    Zustimmungen:
    0
    Ich denke nicht das es an der Hitze liegt, sondern vielmehr, wie eben schon per Stichwort angemerkt --Verdampfungsenthalpie---, ich denke das ist das Schlüsselwort....

    Gruß

    Klaus
     
  16. #15 derlaie, 30.03.2010
    derlaie

    derlaie AutogasTestSchreiber

    Dabei seit:
    26.03.2010
    Beiträge:
    9
    Zustimmungen:
    0
    ähm hallo cracks..... ich bins noch mal....

    Gibt es etwas was gegen die Vialle lpi spricht? Preis und höherer Verbrauch mal außen vor. Oder ist der höhere Verbrauch gegenüber Verdampferanlagen auch nur ein Gerücht?
     
  17. #16 Gastrommel, 30.03.2010
    Gastrommel

    Gastrommel AutoGasMitwisser

    Dabei seit:
    25.01.2010
    Beiträge:
    192
    Zustimmungen:
    0

    Ich glaube kaum, dass die Verdampfungsenergie im Brennraum da prozentual noch was bewirkt. Aber jedem seine eigene Theorie. Ich hoffe mal dass die hungrigen Studenten mich da richtig beraten haben. Fakt ist, dass auf Gas die Ventilsitze, warum auch immer, auf der Strecke bleiben!
     
  18. #17 Gastrommel, 30.03.2010
    Gastrommel

    Gastrommel AutoGasMitwisser

    Dabei seit:
    25.01.2010
    Beiträge:
    192
    Zustimmungen:
    0

    Sorry, aber ich bin auch kein "crack". Zufälliger Weise habe ich vor kurzem bei einem Vertragshändler, welcher diese Vialle LPI verbaut, mal nachgefragt. Dieser baut sie nicht mehr ein, um seinen Leumund zu wahren. Es gab wohl extreme Probleme, welche aber nicht weiter genannt wurden. Darauf hin hab ich mir zum Thema Flüssiggaseinspritzung mein eigenes Bild gemacht. Mit einer qualitativ hochwertigen Verdampferanlage fährst du sprichwörtlich besser, weil weiter verbreitet und unberechtigter Weise günstiger. o.K.?
     
  19. #18 derlaie, 30.03.2010
    derlaie

    derlaie AutogasTestSchreiber

    Dabei seit:
    26.03.2010
    Beiträge:
    9
    Zustimmungen:
    0
    Ja klar ist das OK! Leider steh ich jetzt noch dümmer da als vorher!
    Also hat jemand n guten Tip für ne vollsequenz. Verdampferanlage?
    Oder lieg ich jetzt mit der vollsequenz. schon wieder daneben?
    Gerne auch mit Tip für einen guten Umrüster im Großraum Duisburg, also quasi komplettes Ruhrgebiet mit Krefeld, Herne, Bottrop und und und....

    Wie gesagt, hatte gedacht ich sei einigermaßen informiert und mich daher auf eine flüssig einspritzende Anlage "versteift". Aber bin wie ein Schwamm und sauge sämtlich Infos gerne in mich auf

    :durstig:
     
  20. Anzeige

  21. #19 GAG Autogassysteme, 30.03.2010
    GAG Autogassysteme

    GAG Autogassysteme Umrüster

    Dabei seit:
    16.11.2006
    Beiträge:
    246
    Zustimmungen:
    0


    Du hast dir also ein eigenes Bild gemacht. Nenne Fakten und von welchen Vertragshändler du sprichst . ( PN )
    Welche Probleme sollen das sein ?



    Hast Du einen Überblick wieviel Vialle Anlagen pro Quartal
    verbaut werden ?

    Ohne Probleme !


    Dem Threadsteller möchte ich sagen, rufe einmal bei uns an, oder komm einfach vorbei.

    Der Händler in Krefeld wird von uns beliefert .

    MfG F.G.
     
  22. 540V8

    540V8 Meister der Beiträge
    Moderator

    Dabei seit:
    23.11.2008
    Beiträge:
    12.182
    Zustimmungen:
    444
    Der übliche Standartspruch zum Thema Gasanlage:
    Wichtig ist, dass der Umrüster sein Handwerk versteht.
    Zur Gasanlage: BRC oder Prins ist immer die erste Wahl, wobei ich die BSE-Motoren bevorzugt mit Zavoli umrüste; Aber jeder so wie er es mag. Nur von Billigkram und Billigumrüstern würde ich die Finger lassen, sonst kann es sein, dass Du nie ein Abgasgutachten siehst, geschweige denn gravierende Einbaumängel und schlechte Einbauqualität die Folge sind.
     
Thema: Fragen Umrüstung Caddy Maxi - Umrüster gesucht!
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. lpg verdampfungsenthalpie

    ,
  2. caddy lpg vialle

    ,
  3. verdampfungsenthalpie lpg

    ,
  4. vialle lpi 1.8 caddy,
  5. Umrüsten Erdgas Caddy maxi,
  6. vialle lpdi caddy 1.6,
  7. gasanlage für den caddy kosten,
  8. caddy maxi forum,
  9. vialle lpdi für caddy nachrüsten,
  10. motorkennbuchstaben caddy bse,
  11. caddy umbauten,
  12. 2009 caddy bse motorschaden,
  13. vw caddy maxi auf lpg umrüsten,
  14. Tolke & Fischer krefeld erfahrung,
  15. caddy si simd die einlassventile,
  16. lpg nachrüstung vw caddy 1.6 vialle,
  17. tölke fischer garantie forum,
  18. vw caddy auf gas umrüsten kosten,
  19. angebote lpg vw caddy,
  20. tölke und fischer einstellungstest,
  21. bse 06b motor,
  22. ventilfeder vw bse,
  23. vw caddy umbau lpg kosten,
  24. caddymaxiaufgasumstellen,
  25. caddy maxi bse motor lpg
Die Seite wird geladen...

Fragen Umrüstung Caddy Maxi - Umrüster gesucht! - Ähnliche Themen

  1. Bitte um Hilfe fragen zur Umrüstung Audi A3

    Bitte um Hilfe fragen zur Umrüstung Audi A3: Hallo zusammen, Ich bin vor kurzen umgezogen, Leider ist jetzt mein arbeitsweg viel länger. Jetzt bleibt nur diesel oder gas um an den...
  2. W210 E200 M111 Paar Fragen zur Umrüstung

    W210 E200 M111 Paar Fragen zur Umrüstung: Hallo zusammen ! Ich habe mich nun selber mal an die Umrüstung gewagt ich weis was nun kommt aber ich wollte es dann doch selber machen zusammen...
  3. w212 E350 CGI Fragen zur Umrüstung

    w212 E350 CGI Fragen zur Umrüstung: Guten Morgen liebe User,habe mich hier angemeldet, da ich kein Fachwissen in dem Gebiet habe und gerne mal die 'Spezialisten' fragen möchte. Fahre...
  4. Erste Fragen zur Umrüstung

    Erste Fragen zur Umrüstung: Hallo zusammen! Ich möchte meinen Seat Exeo 1.8T (150 PS) auf Autogas umrüsten. Ich habe mich bereits eingelesen und bereits erfahren dass der...
  5. OMVL Selbstumrüstung. Mehrere Fragen

    OMVL Selbstumrüstung. Mehrere Fragen: Hi, Ich hab es mir jetzt endgültig vorgenommen. Ich rüste mir mein Auto selber um ! Ich bin durch dieses Forum hier auf die OMVL gekommen, wobei...
  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden