Frage zu Voltran CSI

Diskutiere Frage zu Voltran CSI im Voltran Forum im Bereich Autogas Anlagen; Hallo zusammen! Ich bin ziemlich neu in der Materie LPG Anlagen und ich habe mal eine Frage zur Voltran Pro-Gas CSI Anlage. Ich bin im Begriff...

  1. #1 Matze0815, 14.10.2013
    Matze0815

    Matze0815 AutoGasInteressent

    Dabei seit:
    14.10.2013
    Beiträge:
    13
    Zustimmungen:
    0
    Hallo zusammen!

    Ich bin ziemlich neu in der Materie LPG Anlagen und ich habe mal eine Frage zur Voltran Pro-Gas CSI Anlage.
    Ich bin im Begriff einen VW T4 Multivan 2,5l 81kw Benzin Motor zu kaufen, der eben diese Voltran LPG Anlage verbaut hat.
    Das Problem ist nun, das ja Voltran nicht mehr existiert, demnach es schwer wird an Ersatzteile zu kommen, wenn dann mal was kaputt gehen wird. Ich habe allerdings aufgeschnappt, das man diese Anlage auch mit Prins-Teilen versorgen kann und auch mit der Prins-Software auslesen kann. Stimmt das?
    Oder gibt es nur bestimmte Teile die man von Prins verwenden kann? Beispielsweise steht auf der Injektoreinheit, die in diesem Bus verbaut ist Prins drauf.
    Ich wäre echt dankbar, wenn mir jemand ein wenig Licht ins Dunkel bringen kann :eek:

    Hier noch ein paar technische Daten, die mir der momentan Besitzer des T4 durchgegeben hat:

    Voltran ProGas CSI
    Verdampfer: V-SGI_E37 67R-010029
    Injektoren: 67R-0092/93
    Multiventil: E13 67R-010188
    Filtereinheit: E13 663


    Dank im Vorraus und liebe Grüße,
    Matze
     
  2. Anzeige

    Schau mal hier: Frage zu Voltran CSI. Dort wird jeder fündig.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. Colt

    Colt FragenBeantworter
    Moderator

    Dabei seit:
    18.06.2008
    Beiträge:
    2.509
    Zustimmungen:
    39
    Hallo,

    ja das ist eine Prins VSI - in deinem Fall sogar noch mit Keihin Injektoren.
    Der Emulator ist auch anders aber kein Problem
    Der Verdampfer wird gern undicht und gast nach - zusätzlich geht der Temperaturfühler gern hops...Dann würde es sich lohnen gegen einen PRINS Verdampfer zu tauschen. Beachten musst du leider, das dann auch ein neues AGG nötig wird.
     
  4. #3 Matze0815, 14.10.2013
    Matze0815

    Matze0815 AutoGasInteressent

    Dabei seit:
    14.10.2013
    Beiträge:
    13
    Zustimmungen:
    0
    Also entnehme ich, dass man ohne Probleme den Vergaser von Prins übernehmen kann?
    Was ist ein AGG? Wie teuer wird sowas dann?
    Ich bin am Zweifeln, ob ich nicht doch nach einem anderen Wagen gucken soll. Allerdings ist der Bus abgesehen von der Gasanlage in super Zustand (Karrosserie und Motor etc sind super in Schuss) und er würde 6250€ kosten.

    Gruß,
    Matze
     
  5. #4 bloedkolben, 14.10.2013
    Zuletzt bearbeitet: 14.10.2013
    bloedkolben

    bloedkolben AutoGasMitwisser

    Dabei seit:
    12.04.2010
    Beiträge:
    119
    Zustimmungen:
    1
    Einfach tauschen ist nicht, weil der Verdampfer in den Fahrzeugpapieren eingetragen ist - baust Du einfach einen anderen ein, fährst Du ohne Betriebserlaubnis (mit allen möglichen Konsequenzen im Falle eines Unfalls und einer Überprüfung, auch TÜV kann spannend werden)
    AGG ist "Abgasgutachten", das brauchst Du für die Eintragung der Teile - wenn's Voltran nicht mehr gibt, wird's das Gutachten auch nicht geben.

    Wenn Dir der Wagen selbst so extrem gefällt, wäre evtl. eine Umrüstung auf komplett Prins eine (wenn auch nicht preiswerte) Lösung, die aber auch erst dann in Betracht kommt, wenn die Anlage wirklich mal ausfällt.
     
  6. Colt

    Colt FragenBeantworter
    Moderator

    Dabei seit:
    18.06.2008
    Beiträge:
    2.509
    Zustimmungen:
    39
    Nun das Abgasgutachten kann er sicher über die Prins Importeure oder Ekogas etc. beziehen.
    Bitte vorher klären :)
    Ich sehe aber kein Problem sollte die Anlage aktuell ohne Probleme laufen.
     
  7. #6 Matze0815, 14.10.2013
    Matze0815

    Matze0815 AutoGasInteressent

    Dabei seit:
    14.10.2013
    Beiträge:
    13
    Zustimmungen:
    0
    Vielen Dank für eure Antworten!

    Das Problem, das ich allerdings sehe ist, das die Anlage zwar momentan vlt läuft (wobei sie zb bei der Testfahrt sehr lange nicht automatisch von Benzin auf Gas gewechselt hat, dann allerdings bei manuellen Umschalten ohne Probleme wechselte), aber auch schon länger verbaut ist.
    Dh es ist denke ich nicht sehr unwahrscheinlich, das Verschleißteile wie der Verdampfer oder auch einfach nur Schläuche oder Anschlüsse dann in absehbarer Zukunft kaputt gehen.
    Und um die Anlage komplett auf Prins umrüsten zu lassen fehlt mir leider das nötige Kleingeld, wenn ich schon so viel für den Bus zahlen muss :/
    Sonst würde ich das sofort machen, dann wüsste ich wenigstens, das alles in Ordnung ist.

    Gruß,
    Matze
     
  8. Colt

    Colt FragenBeantworter
    Moderator

    Dabei seit:
    18.06.2008
    Beiträge:
    2.509
    Zustimmungen:
    39
    umschalten liegt daran das der verwendete Sensor am Verdampfer nicht zur Kennlinie der Prins passt...ist leider so...Schläuche etc sind nicht Herstellergebunden...Einzig der Verdampfer kann Probleme machen muss nicht...
    Der Emulator von AEB ist besser als der von Prins.
     
  9. #8 bloedkolben, 14.10.2013
    bloedkolben

    bloedkolben AutoGasMitwisser

    Dabei seit:
    12.04.2010
    Beiträge:
    119
    Zustimmungen:
    1
    Weißt Du denn zufällig, welchen Widerstandswert Prins braucht? Ist denn nicht anzunehmen, dass bei einer Voltran Anlage auch der passende Sensor verbaut wird oder ist das ein bekannter "Fehler"? Das wäre dann ja echt dumm...

    Es gibt eine ganze Menge verschiedene Sensoren auf dem Markt, habe ich gemerkt. 4,7 kOhm ist gängig, meine Anlage braucht 10 kOhm, was weiß ich, wieviele es noch gibt, es steht ja nicht immer als Wert dabei ("Temperatursensor für KME")
    Wenn man den passenden Wert einsetzt, müßte die Anlage dann doch wie erwartet laufen.
     
  10. Colt

    Colt FragenBeantworter
    Moderator

    Dabei seit:
    18.06.2008
    Beiträge:
    2.509
    Zustimmungen:
    39
    die Prins kann da nicht umgestellt werden meines Wissens nach bei *** Software.
    Die Kennlinie ist das Problem...der Sensor geht A) nie auf 90Grad und B) braucht der ewig ( auch durch die Bauart des Verdampfers ) um auf die eingestellte Umschalttemp zu kommen. Lösung war diese Temperatur runter zu stellen. Muss man nur aufpassen im Sommer ;)
     
  11. #10 Matze0815, 14.10.2013
    Matze0815

    Matze0815 AutoGasInteressent

    Dabei seit:
    14.10.2013
    Beiträge:
    13
    Zustimmungen:
    0
    Bin ich richtig informiert, dass der Emulator dafür verantwortlich ist, das beim Wechseln die Benzineinspritzdüsen "ausgeschaltet" werden?
    Hab da bisher noch nichts eindeutiges als genaue Funktionserklärung gefunden..

    Wenn also der Verdampfer von Prins eingebaut werden würde, würde sich dieses Problem auch erledigen?

    Kann ich das beim TÜV rausfinden, welche kombinationen abgenommen werden und welche nicht?
    Weil im Moment hat der Bus ja scheinbar Voltran Verdampfer mit Prins Injektoren verbaut und hat das auch beim TÜV abgenommen bekommen.

    Ich bin ein bisschen verwirrt :D

    Gruß,
    Matze
     
  12. #11 bloedkolben, 14.10.2013
    bloedkolben

    bloedkolben AutoGasMitwisser

    Dabei seit:
    12.04.2010
    Beiträge:
    119
    Zustimmungen:
    1
    Nööööö...
    Ich meine nicht, in der Software einen anderen Wert einzustellen, sondern den Sensor am Verdampfer zu tauschen. Sind pupsnormale NTCs drin, angegeben wird immer der Wert bei 25°C - das ist z.B. bei Versus 10kOhm. Die Differenzen zwischen einzelnen Typen des NTCs sind zwar vorhanden, aber in unserem Bereich zu vernachlässigen.
     
  13. Colt

    Colt FragenBeantworter
    Moderator

    Dabei seit:
    18.06.2008
    Beiträge:
    2.509
    Zustimmungen:
    39
    @bloedkolben - ich habe keinen Voltransensor da zum durchmessen... :(

    @Matze0815
    Nun da sich bei dir nur der Verdampfer unterscheidet - kannst du normalerweise auf ein ganz normales Prins GUtachten zurückgreifen - da Steuergerät, Düsen und dann auch Verdmapfer dem Stand entsprechen.
    Den Emulator hast du korrekt verstanden und dieser ist nicht Teil des AGG von daher egal was drin ist.

    PS: wo kommst du her?
     
  14. #13 Matze0815, 14.10.2013
    Matze0815

    Matze0815 AutoGasInteressent

    Dabei seit:
    14.10.2013
    Beiträge:
    13
    Zustimmungen:
    0
    Oookay, JETZT bin ich verwirrt :D Entschuldige bitte, ich bin wirklich Einsteiger in Sachen LPG Anlagen.
    Was ist sind NTCs, was machen sie und was meintest du jetzt mit
     
  15. #14 bloedkolben, 14.10.2013
    bloedkolben

    bloedkolben AutoGasMitwisser

    Dabei seit:
    12.04.2010
    Beiträge:
    119
    Zustimmungen:
    1
    In den Fahrzeugpapieren ist Steuergerät, Injektoren, Multiventil und Tank (zumindest bei mir ist es so) mit deren Prüfnummern eingetragen. Diese Nummern prüft der TÜV (zumindest ein sorgfältiger Prüfer...)
    Stimmt alles überein (Fahrzeugschein - eingebaute Teile), ist alles gut.
     
  16. #15 Matze0815, 14.10.2013
    Matze0815

    Matze0815 AutoGasInteressent

    Dabei seit:
    14.10.2013
    Beiträge:
    13
    Zustimmungen:
    0
    @Colt: Ich komme aus der nähe von Bonn
     
  17. #16 Matze0815, 14.10.2013
    Matze0815

    Matze0815 AutoGasInteressent

    Dabei seit:
    14.10.2013
    Beiträge:
    13
    Zustimmungen:
    0
    Damit ist gemeint, das die verbauten Teile auch sicherheitstechnisch miteinander Kompatibel seien müssen, oder das alles von einem Hersteller ist?
     
  18. Colt

    Colt FragenBeantworter
    Moderator

    Dabei seit:
    18.06.2008
    Beiträge:
    2.509
    Zustimmungen:
    39
    du musst nicht verwirrt sein - das ist ein kleines Thema etwas ab von deinem mit den Widerständen...

    Also wie gesagt - kurzfristige Lösung Temperatur runterstellen und warte bis irgendwann vielleicht der Verdampfer zicken macht... dann aber auch erst dann würde ich mir Gedanken machen.

    zu den Teilen:

    Die Teile müssen alle im AGG drin stehen. Im Prins Gutachten stehen ja die Teile drin bis auf den Verdampfer --wenn du den tauscht passt es dann auch mit dem Gutachten.
     
  19. #18 Matze0815, 14.10.2013
    Matze0815

    Matze0815 AutoGasInteressent

    Dabei seit:
    14.10.2013
    Beiträge:
    13
    Zustimmungen:
    0
    Okay!
    Das hat mir schonmal gut weitergeholfen!
    Ich werde jetzt nochmal ein bisschen nachdenken müssen und dann melde ich mich vlt wieder :D
    Vielen Dank schonmal an euch zwei!
     
  20. Anzeige

  21. #19 Matze0815, 14.10.2013
    Matze0815

    Matze0815 AutoGasInteressent

    Dabei seit:
    14.10.2013
    Beiträge:
    13
    Zustimmungen:
    0
    Wenn ihr noch weiter Anregungen habt, bin ich trotzdem erfreut über weitere Meinungen! Wie gesagt, ich bin Einsteiger, da freue ich mich über jede hilfreiche Info :)
     
  22. #20 bloedkolben, 14.10.2013
    bloedkolben

    bloedkolben AutoGasMitwisser

    Dabei seit:
    12.04.2010
    Beiträge:
    119
    Zustimmungen:
    1
    Deshalb fragte ich ja nach dem Wert, den ein Prins-Steuergerät erwartet. Und das wäre ja ein Prins-Sensor ;)
    Was ich jetzt aber nicht wußte, ist, dass eine Voltran-Anlage eine Prins-VSI mit einem anderen Verdampfer ist. Watt'n Quatsch, was soll denn sowas...?!?
    Hat sich deshalb vielleicht auch nicht durchgesetzt... Oder ist der Voltran-Verdampfer besser als der von Prins?
    Wenn Voltran "nur" einen eigenen Verdampfer in die Anlagen reinschmeißt, wäre es aus meiner Sicht ja total dämlich, einen Temperatursensor einzubauen, der nicht zum verwendeten Steuergerät paßt...
    Hat Voltran nicht vielleicht doch eine OEM-Version der Steuergeräte, vielleicht eine eigene Software...?

    Aber alles Mutmaßungen. Geht ja nix über mein fundiertes Halbwissen :rolleyes:

    Ich denke, der entscheidende Hinweis war, wenn der Verdampfer mal im Fall der Fälle gegen einen Prins-Verdampfer ausgetauscht wird, ist die Anlage dann fast eine reinrassige Prins und die AGGs der VSI könnten angewendet werden. Dann wären die Kosten ja überschaubar.
     
Thema: Frage zu Voltran CSI
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. Voltran CSI

    ,
  2. voltran csi steuergerät

    ,
  3. voltran csi flüssig filter

    ,
  4. voltran csi lpg
Die Seite wird geladen...

Frage zu Voltran CSI - Ähnliche Themen

  1. Frage bezüglich Autronic AL-720

    Frage bezüglich Autronic AL-720: Hallo zusammen, in meinem Chevy G20 5.7 TBI wurde vom Vorbesitzer eine Autronic 720 Gasanlage verbaut, welche bis zum heutigen Zeitpunkt nie...
  2. Mal ne Frage zur VSI Prins

    Mal ne Frage zur VSI Prins: Ist das normal das bei meinem Fzg. weder das Drehzahl noch das Signal der Lambdasonde im Prins Steuergerät angezeigt wird? Wenn ja sollte ich das...
  3. Füllschlauchfragen

    Füllschlauchfragen: Hi, ich kanns irgendwie einfach nicht finden. Hier meine zwei Fragen zu Füllschläuchen. Durchmesser: Hat mal jemand den Außendurchmesser eines...
  4. MTM Ecodrive - Frage

    MTM Ecodrive - Frage: Hey, seit ich neue Kerzen und die neue Disa habe würde ich den Wagen gerne wieder näher an Lambda 1 bringen. Dummerweise gibts im Umkreis von...
  5. Prins VSI Gasanlage Frage zu Emulator wegen Motorkontrolllampe

    Prins VSI Gasanlage Frage zu Emulator wegen Motorkontrolllampe: Hallo Leute, Ich bin neu hier und mittlerweile etwas verzweifelt und benötige euer wissen. Normalerweise kenne ich mich sehr gut mit KME...
  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden