Frage zu neuer Pumpe ICOM

Diskutiere Frage zu neuer Pumpe ICOM im Icom JTG Forum im Bereich Autogas Anlagen; Hallo zusammen, beim mir ist es jetzt auch soweit - meine Pumpe hat sich so gut wie verabschiedet.. Zum Hintergrund: Ich habe Anfang 2008 in...

  1. emz@

    emz@ AutogasTestSchreiber

    Dabei seit:
    01.10.2011
    Beiträge:
    7
    Zustimmungen:
    0
    Hallo zusammen,

    beim mir ist es jetzt auch soweit - meine Pumpe hat sich so gut wie verabschiedet..
    Zum Hintergrund: Ich habe Anfang 2008 in meinen G500 eine ICOM Anlage einbauen lassen. In den vergangenen Monaten hatte ich immer öfter das Problem, dass bei stärkerem Gasgeben die Anlage auf Benzin umgestellt hat. Anfangs war das noch „erträglich“ - ich rase nicht ständig mit vollgas durch die Gegend ;)

    Seit kurzem ging die Anlage teilweise schon nach dem „Bootvorgang“ erst gar nicht mehr auf Gas. Seit ca. 1 Woche mag sie nicht mehr.. Man hört zwar noch ein Pumpengeräusch, aber auf Gas läuft er nicht mehr.
    Ich vermute stark, dass die Pumpe – ist noch die erste (seit ca. 70.000 km) – am Ende ist.
    Bei einer Druckkontrolle hat sich jetzt eine Druckerhöhung von nur noch knapp 1 bar gezeigt.

    Wenn ich nun die Beträge und Informationen aus diversen Foren richtig verstehe, habe ich folgende (sinnvolle?) Möglichkeiten.

    1. Original ICOM (Standard). Damit sollte die Anlage wieder normal laufen. Eine Kalibrierung ist sinnvoll aber nicht zwingend notwendig.
    2. ICOM Bigfood - der wird eine relativ hohe Langlebigkeit nachgesagt. Kann das jemand bestägigen? Brauche ich dafür auch einen "Bigfood-Regler"? mit Unterdrucksteuerung? Oder kann ich diese Pumpe auch mit meinem bisherigen Regler verwenden (dieser hat jedenfalls keinen Unterdruckanschluss). Teilweise habe ich gelesen, dass eine neue Verkabelung nötig ist, weil die Bigfood einen größeren Stromverbrauch hat!?
    3. "T-X" Pumpe von OT-Engeneering (= RRAG?). Wird kontrovers diskutiert - längere Lebensdauer? Geringerer Stromverbrauch? - hört sich prinzipiell gut an..

    Wie gesagt, die Bigfood-Pumpe oder T-X würde ich nur wegen der Lebensdauer einbauen, der Druck von der "normalen" hat bisher in allen Lagen ausgereicht - auch nicht bei Vollgas. Und da man an meine Tanköffnung relativ ungünstig hinkommt, hätt ich gern die nächsten paar 100tkm Ruhe...
    Brauch ich bei Version "2" und "3" einen Bypass? Oder macht der auch bei der Standard Sinn?


    ... ok - viele Fragen, ich bitte um zahlreiche und konstruktive Antworten :)

    Vielen Dank schonmal!
    Grüße,
    emz@
     
  2. Anzeige

    Schau mal hier: Frage zu neuer Pumpe ICOM. Dort wird jeder fündig.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. Eddy

    Eddy FragenBeantworter

    Dabei seit:
    14.07.2008
    Beiträge:
    2.607
    Zustimmungen:
    33
    Hallo

    Wenn alle anderen Möglichkeiten ausgeschlossen sind. ( Druckregler , Kabelverbindung)
    Wird es wohl so sein das deine Pumpe hinüber ist.
    Nach deiner Beschreibung vermute ich das auch

    Leider habe ich keine Daten zu deinem Motor aber der G300 und der S500 hat keine Benzindruckanhebung
    demnach sollte der vorhandene Druckregler ausreichen.
    Aber diese Angabe nur unter Vorbehalt

    Für deinen Motor ist eine Leistungsstärker Pumpe sicher von Vorteil , dies kommt darauf an wie hoch der
    Druckabfall beim Beschleunigen bei deinem Motor ist.

    Ob du eine Bigfoot- oder TX Pumpe einbauen lässt ?
    Ich kann dir dazu nichts sagen
    Nur das die TX Pumpe nur unwesentlich stärker ist als die normale Walbro Pumpe die vermutlich bisher
    in deinem Tank gearbeitet hat.
    Ich meine 110 zu 130 L/min


    Außer das es immer Sinn macht eine Externe Spannungversorgung für die stärkeren Pumpen zu legen
    damit die Umschaltbox nur noch für das Signal zur Pumpe verantwortlich ist.
    Das Schützt die Umschaltbox vor eventuell hohen Strömen zur Pumpe

    Der Bypass im Tank soll die Pumpe entlasten damit im Leerlauf (wenig Kraftstoffverbrauch) der übermäßig hohe Druck
    durch die Hohe Förderung, gar nicht erst in den Vorlauf zum Rail kommt.


    Gruß Eddy
     
  4. emz@

    emz@ AutogasTestSchreiber

    Dabei seit:
    01.10.2011
    Beiträge:
    7
    Zustimmungen:
    0
    Hallo Eddy,

    vielen Dank für Deine schnelle Antwort!

    Verkabelung habe ich kürzlich überprüft, und da das Phänomen bei leerem Tank deutlich stärker auftrat, gehe ich mal davon aus, dass der Druckreglern ok ist.

    Benzindruckerhöhung habe ich glaub nicht - auf jeden Fall ist "mein" Motor fast identisch mit dem im SL500 (Bj 1999).

    Wegen einer externen Spannungsversorgung - leuchtet ein. Ich denke, das werde ich auf jeden Fall machen.
    Aber unabhängig davon - brauche ich bei einer Bigfoot-Pumpe einen Bypass?
    Wenn ich es richtig verstanden habe, sitzt der im Tank. Ist der bei der Pumpe dabei? Oder unabhängig, egal welche Pumpe? Wie sieht denn so ein Ding aus? (was es physikalisch macht kann ich mir jetzt vorstellen...)

    Und @ alle anderen - welche der Pumpen ist am zuverlässigsten bzw. bietet die längste Lebensdauer??

    Viele Grüße,
    emz@
     
  5. #4 Eddy, 02.10.2012
    Zuletzt bearbeitet: 02.10.2012
    Eddy

    Eddy FragenBeantworter

    Dabei seit:
    14.07.2008
    Beiträge:
    2.607
    Zustimmungen:
    33
    Hallo emz@

    Also einen Bigfootregler wird nicht benötigt der 500er Motor hat keine Benzindruckanhebung (außer AMG Motoren)

    Umrüster werden dir sicher nur die Originale Bigfoot ( IA Automotive) oder TX Pumpe einbauen

    Selbsttauscher hier empfehle ich als Leistungsstärkere Pumpe die GSS 340/341 von Walbro
    die hat ein hohes Fördervolumen (255L/min) über die haltbarkeit kann ich noch nichts sagen
    da ich noch keine solche Pumpe geöffnet habe
    Aber warum sollte die nicht haltbar sein.
    Auf jeden Fall ist die haltbarer als die original Walbro Pumpe
    die einen Konstruktionsfehler hat.
    Ich habe mir einige davon angesehen.

    Gruß Eddy

    Bypass markiert 0.jpg

    Im roten Kreis dieser Bypass der einen übermäßig hohen Druck direkt wieder in den Tank ableitet
    das Bild habe ich von icom-ersatzteile.de - Herzlich willkommen!
     
  6. emz@

    emz@ AutogasTestSchreiber

    Dabei seit:
    01.10.2011
    Beiträge:
    7
    Zustimmungen:
    0
    Hi Eddy (und falls sonst noch jemand hier ist...)

    danke für Deine Ausführungen!
    wo bekomm ich die Bigfoot-Pumpe am besten her? Gibt es sinnvoller (bessere?) Alternativen zu icom-ersatzteile.de?

    Viele Grüße,
    emz@
     
  7. Eddy

    Eddy FragenBeantworter

    Dabei seit:
    14.07.2008
    Beiträge:
    2.607
    Zustimmungen:
    33
    Bei Armin (Rabemitgas) im Shop gibt es auch eine Pumpe , leider ist nicht genau beschrieben um welche Pumpe es sich handelt.
    Aber nach dem Bild zu Urteilen sollte es sich auch um eine "Bigfoot" handeln.
    Jedenfalls nach dem Stromanschluß im Bild sollte es eine sein

    Du solltest bei Interesse einfach mal nachfragen

    Gasanlagen Shop

    Gruß Eddy
     
  8. Anzeige

Thema: Frage zu neuer Pumpe ICOM
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. walbro pumpe icom

    ,
  2. bigfoot pumpe jtg icom

    ,
  3. Vagina Pumpe

    ,
  4. icom walbro pumpe,
  5. icom pumpe alternative,
  6. jtg icom walbro,
  7. TX Pumpe icom,
  8. ICOM JTG LPG AUTOGAS GAS Pumpe Druckregler,
  9. vaginapumpe extern,
  10. vaginapumpe,
  11. icom jtg vollgasfest,
  12. vaginal pumpe ersetzen,
  13. vagina pumpe strom,
  14. unterflurtank icom,
  15. vaginapumpe gebrauchsdauer,
  16. Wo zu ist eine Vagina Pumpe gut,
  17. walbro jtg,
  18. walbro bigfoot,
  19. probleme icom tx pumpe,
  20. walbro lpg pumpe,
  21. stromverlust prüfung von einer icom pumpe,
  22. icom pumpe extern versorgen,
  23. g500 unterflurtank,
  24. icom probleme bei vollgas,
  25. icom pumpe walbro
Die Seite wird geladen...

Frage zu neuer Pumpe ICOM - Ähnliche Themen

  1. Prins VSI neuer Verdampfer Typen Frage und Kühlflüssigkeitsverlust

    Prins VSI neuer Verdampfer Typen Frage und Kühlflüssigkeitsverlust: Hallo! Bei der letzten Gasinspektion wurde festgestellt das der alte Verdampfer (eingebaut 2006) undicht sei. Die Werkstatt meinte das ist ein...
  2. FRAGE: Wasserschlauch bei Lovato Easyfast erneuern

    FRAGE: Wasserschlauch bei Lovato Easyfast erneuern: Hallo LPG-Gemeinde, ich bin seit ca. 7000KM LPG-Fahrer, in meinem Hyundai-Tucson ist eine Lovato Easyfast verbaut. Alles läuft bestens,...
  3. Wieder so'n neuer mit vielen Fragen ;-)

    Wieder so'n neuer mit vielen Fragen ;-): Hallo zusammen, ich bin der Markus und komme aus Dortmund. Ich habe zwar noch kein Gas im Wagen, aber ich bin schwer am überlegen ;-) Daher auch...
  4. Neuer Kleinwagen und die Frage nach dem Sprit

    Neuer Kleinwagen und die Frage nach dem Sprit: Guten Morgen, meine Freundin steht kurz davor einen neuen Honda Jazz 1.4 mit 100 PS zu kaufen. Sie fährt 45 km zur Arbeit hin und zurück. Die...
  5. Ein Neuer mit vielen Fragen

    Ein Neuer mit vielen Fragen: Erstmal einen netten Gruss aus dem sonnigen Hall(Saale),ist ja ein geiles Wetterchen heute :D So, nun zu mir. Ich heiße Christoph,bin ein 34iger...
  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden