FORD F-150 VENTURI v8 6,5L startet nicht auf LPG ?

Diskutiere FORD F-150 VENTURI v8 6,5L startet nicht auf LPG ? im LPG Ford Autogas Forum im Bereich Autogas Umrüstung; Guten Abend, ich habe mich mal an meinen 1978er Ford F150 6,5L V8 Big Block mit 121kw gewagt. Verbaut ist ein 2 Fach Vergaser mit 130 Durchmesser...

  1. #1 Edelbrock-Garage, 15.07.2019
    Edelbrock-Garage

    Edelbrock-Garage AutogasTestSchreiber

    Dabei seit:
    20.08.2018
    Beiträge:
    7
    Zustimmungen:
    0
    Guten Abend,

    ich habe mich mal an meinen 1978er Ford F150 6,5L V8 Big Block mit 121kw gewagt. Verbaut ist ein 2 Fach Vergaser mit 130 Durchmesser für den Luftfilter.
    Folgende Komponenten hab ich verbaut:
    155L Stako Zyl. Tank auf der Ladefläche
    8mm Gasleitung zum Verdampfer
    Lovato RG220E Verdampfer bis 220kw
    Edelbrock Luftfilter (da der Original leider nicht mehr passte wegen dem Durchmesser, da mit Mischer höher und keinen Platz dafür.
    Mischer für Holley Vergaser
    Der Motor läuft 1a auf GAS. Hat sehr gute Leistung und läuft sehr ruhig, besser als auf Benzin
    Ich habe mehrmals versucht den auf Gas zu starten, aber der Sausack springt auf LPG nicht an
    Icch habe den 3 Positionen Stargas Umschalter eingebaut. Muss dann erst auf Pos.I umschalten etwas Orgeln, sobald er läuft auf Pos. 0 umschalten, dann später auf Pos.II (LPG)
    Eigentlich sollte der aber direkt auf LPG starten. Was habe ich falsch gemacht ?
    Was mich wundert ist, vom Umschalter gehen mehrere Kabel weg, unter anderem ein Kabel das zur Zündspule auf Klemme 1- geht. Warum das ? Wozu soll das gut sein ? Der Umschalter wird auch auf Klemme 15+ angeklemmt bzw auf Schaltstrom damit der Umschalter sich mit der Zündung (Schaltstellung Zündschloss auf Zündung meine Ich) sich mit einschaltet.
    Hat da jemand eine Idee von euch warum der nicht auf LPG startet ?
    PS: Das Luftfilterelement musste ich mit Gewebeband abkleben damit er vernünftig läuft, aber er läuft sehr gut.

    Habt Ihr eine Idee warum der nicht auf LPG startet und wozu wird der Umschalter auf klemme 1- an der Zündspule angeklemmt evntl. hängt es damit zusammen ?
    Vielen Dank für eure Tips
     

    Anhänge:

  2. Anzeige

  3. #2 mawi2012, 15.07.2019
    Zuletzt bearbeitet: 16.07.2019
    mawi2012

    mawi2012 Meister der Beiträge

    Dabei seit:
    18.04.2012
    Beiträge:
    4.924
    Zustimmungen:
    324
    Der Umschalter braucht das Drehzahlsignal als Sicherheit, damit die GAsventile geschlossen werden, wenn der Motor stehen bleibt. Hörst Du die Gasventile öffnen beim Einschalten der Zündung?
    Du könntest testweise probieren, ob der anspringt, wenn man die Magnetventile zusätzlich mit 12V öffnet. Das wäre aber nur zu Diagnosezwecken.

    Den Luftfilter so abzukleben? da kommt doch kaum noch Luft durch, dann scheint was anderes nicht zu stimmen.
     
    Edelbrock-Garage gefällt das.
  4. #3 V8gaser, 16.07.2019
    V8gaser

    V8gaser Meister der Beiträge

    Dabei seit:
    14.04.2007
    Beiträge:
    10.944
    Zustimmungen:
    652
    Hat da einer nicht so viel Ahnung von KFZ Technik?
    Kl1 an der Zündspule ist das Drehzahlsignal...und das braucht die Anlage wie es mawi schon angemerkt hat.
     
  5. #4 Edelbrock-Garage, 16.07.2019
    Edelbrock-Garage

    Edelbrock-Garage AutogasTestSchreiber

    Dabei seit:
    20.08.2018
    Beiträge:
    7
    Zustimmungen:
    0
    Guten Morgen,

    danke für eure Antworten. Wenn ich die Zündung einschalte, öffnen die Gasventile , bei Schalterstellung auf GAS auch vorne am Verdampfer.Aber möglicherweise beim Starten nicht mehr ? Muss ich mal Messen, wozu braucht eine einfache Venturi ein Drehzahlsignal ? Wenn ich den Schalter betätige soll Benzin zu machen und Gas öffnen, egal bei welcher Drehzahl oder nicht ?

    Möglicherweise schließen die GAS Ventile wieder beim Starten. Weil er nicht die gewünschte Drehzahl hat ? Ich werde das mal Messen.

    Habt ihr einen solchen Mischer verbaut ? Mit offenen Luftfilter ? Also wenn ich das Band abmache, bekommt er zuviel Luft und läuft nicht mehr richtig, selbst wenn ich den Verdampfer und die Zulaufschraube mehr aufdrehe, reicht es nicht aus.Das gleiche habe ich aber auch bei meinen Chevy 5,7 mit Holley Vergaser, da kein Original Luftfilter mehr vorhanden musste ich den offenen Edelbrock ebenfalls abkleben, damit die Venturi funktioniert.
     
  6. #5 Edelbrock-Garage, 16.07.2019
    Edelbrock-Garage

    Edelbrock-Garage AutogasTestSchreiber

    Dabei seit:
    20.08.2018
    Beiträge:
    7
    Zustimmungen:
    0
    Warum sind dann die Ventile geöffnet wenn ich die Zündung eingeschaltet habe und der Motor nicht läuft ?
     
  7. #6 mawi2012, 16.07.2019
    mawi2012

    mawi2012 Meister der Beiträge

    Dabei seit:
    18.04.2012
    Beiträge:
    4.924
    Zustimmungen:
    324
    Wenn Du die Zündung einschaltest und etwas wartest, sollten die auch wieder schließen, dass dient dazu, dass erst einmal schon etwas Kraftstoff in Richtung Ansaug kommt, aber ohne Drehzahl wieder sicherheitsrelevant abgeschaltet wird.

    Wenn das nicht der originale Luffi ist, und es läuft... wird es wohl passen.
     
    Edelbrock-Garage gefällt das.
  8. Anzeige

  9. #7 V8gaser, 16.07.2019
    V8gaser

    V8gaser Meister der Beiträge

    Dabei seit:
    14.04.2007
    Beiträge:
    10.944
    Zustimmungen:
    652
    Weil - aus verständlichen Sicherheitsgründen - die Magnetventile nur bei LAUFENDEM Motor öffnen dürfen! So ist zB gewährleistet, das im Falle eines Unfalles, wenn der Motor automatisch ausgeht, die Anlage komplett dicht macht.
    Bei stehendem Motor darf da nix aufmachen- war so, isso, bleibt so. Sonst könnte auch Gas austreten und beim starten ein ordentliches Mallheur passieren.
     
    Edelbrock-Garage gefällt das.
  10. #8 Edelbrock-Garage, 16.07.2019
    Edelbrock-Garage

    Edelbrock-Garage AutogasTestSchreiber

    Dabei seit:
    20.08.2018
    Beiträge:
    7
    Zustimmungen:
    0
    So habe den halben Tag mit dem Multimeter gemessen. Sind wohl mehrere Ursachen auf einmal. Zuerst hatte ich nur 6Volt an den Magnetventilen anliegen, habe dann mal direkt mit einer Batterie 12V drauf gegeben, und siehe da Plötzlich startet er auf Gas und die Ventile öffnen. Habe da ordentliche Elektrik Probleme , alte Kabel etc. werde mich da erstmal dran machen, das auch alles ordentlich mit Strom versorgt wird.

    Danke euch und noch eine schöne Woche...

    Grüße
    Maik
     
Thema:

FORD F-150 VENTURI v8 6,5L startet nicht auf LPG ?

Die Seite wird geladen...

FORD F-150 VENTURI v8 6,5L startet nicht auf LPG ? - Ähnliche Themen

  1. Ford Focus 1,6 LPG fragen =)

    Ford Focus 1,6 LPG fragen =): Hallo Ich hab mir heute ein fofo angeschaut, 1,6er bj 05. Ungefähr 160 ktm auf der Uhr. Seit 10 Jahre gehört der jetztige besitzer das Fahrzeug....
  2. AEB Benzindruckemulator Ford

    AEB Benzindruckemulator Ford: Ich habe von meiner Umrüstung noch einen original verpackten neuen Benzindruckemulator übrig. AEB 628127000 VB 35€ Versand extra Paypal möglich
  3. Ford Mustang 3,7 V6 Bj 2014 Eigenumrüstung

    Ford Mustang 3,7 V6 Bj 2014 Eigenumrüstung: Hallo Gasfreunde, ich möchte hier meinen selbstumgerüsteten Mustang vorstellen. Verbaut ist eine BRC Anlage, welche zum Zeitpunkt des Umrüstens...
  4. LPG Ford E350

    LPG Ford E350: Hallo, ich suche einen Umrüster LPG-Anlage für Ford E350 V10. Wohne in Kiel. Hat jemand einen Tip?
  5. Ford Explorer 4.0 Inline-Eingasung erforderlich? / Verbrauch zu Hoch?

    Ford Explorer 4.0 Inline-Eingasung erforderlich? / Verbrauch zu Hoch?: Hallo ich habe bei meinem Explorer 4.0 SOHC mit BIGAS Anlage schon seit längeren das Problem, dass er beim abbremsen an Ampeln im Standgas...
  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden