Fast ein Jahr mit vialle lpdi

Diskutiere Fast ein Jahr mit vialle lpdi im Vialle Forum im Bereich Autogas Anlagen; Hallo alle zusammen, nach meinen gelösten Problemen, in diversen Berichten vorgetragen, ist mein Statement, absolut zufrieden, keine Störungen,...

  1. 1.8tsi

    1.8tsi AutoGasInteressent

    Dabei seit:
    29.06.2012
    Beiträge:
    19
    Zustimmungen:
    0
    Hallo alle zusammen, nach meinen gelösten Problemen, in diversen Berichten vorgetragen, ist mein Statement, absolut zufrieden, keine Störungen, Verbrauch um die 9l/100Km, keine Auffälligkeiten Ölverbrauch oder Zündkerzen, immer wieder eine Freude.

    Gruß 1.8tsi
     
  2. Anzeige

    Schau mal hier: Fast ein Jahr mit vialle lpdi. Dort wird jeder fündig.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 Rabemitgas, 16.01.2013
    Rabemitgas

    Rabemitgas Meister der Beiträge
    Moderator

    Dabei seit:
    02.02.2007
    Beiträge:
    13.892
    Zustimmungen:
    101
    Sehr schön zu lesen!!

    Weiter so!! :)

    Gruß Armin
     
  4. #3 Joschkie, 03.04.2013
    Joschkie

    Joschkie AutoGasInteressierter

    Dabei seit:
    05.07.2011
    Beiträge:
    63
    Zustimmungen:
    0
    Sehr schön!
    Magste noch schreiben welchen Wagen du fährst und wieviele km du gefahren bist? :)

    Mfg: Joschkie
     
  5. 1.8tsi

    1.8tsi AutoGasInteressent

    Dabei seit:
    29.06.2012
    Beiträge:
    19
    Zustimmungen:
    0
    Hallo, ich fahre einen Skoda Octavia Combi, 1.8 tsi mit 180PS
     
  6. CCi

    CCi AutoGasAuskenner

    Dabei seit:
    14.09.2009
    Beiträge:
    624
    Zustimmungen:
    1
    Warum existiert dann der 180PS nicht in der offiziellen Liste vom März 2013 ? Oder sind es 160 PS ?
     
  7. 1.8tsi

    1.8tsi AutoGasInteressent

    Dabei seit:
    29.06.2012
    Beiträge:
    19
    Zustimmungen:
    0
    Hallo, das Fahrzeug ist Leistungsgesteigert, habe ich ab Werk mitbestellt, so auch volle Garantie. 160PS, da es den 180PS-Motor nur von Audi gibt. Gefahrene Kilometer über 20.000Km. Gruß:D
     
  8. #7 Gegenwind, 09.04.2013
    Gegenwind

    Gegenwind FragenBeantworter

    Dabei seit:
    07.02.2011
    Beiträge:
    1.856
    Zustimmungen:
    16
    Was kommt realistisch noch an Benzin dazu...?
     
  9. #8 Joschkie, 09.04.2013
    Joschkie

    Joschkie AutoGasInteressierter

    Dabei seit:
    05.07.2011
    Beiträge:
    63
    Zustimmungen:
    0
    Lpdi Anlagen starten auf Gas. Also denke ich mal: 0,0 Liter Benzin.
     
  10. 1.8tsi

    1.8tsi AutoGasInteressent

    Dabei seit:
    29.06.2012
    Beiträge:
    19
    Zustimmungen:
    0
    Hallo, ich verstehe manchmal nicht, warum nach dem Benzinverbrauch gefragt wird. Im Gasbetrieb, so ist es auf alle Fälle bei mir und es sollte bei allen anderen, die die vialle lpdi benutzen auch so sein, verbraucht mein Fahrzeug kein Benzin. Ich fahre in regelmäßigen Intervallen, ca. alle drei Monate, die 10Liter Restmenge im Tank leer und fülle dann wieder ca. 10Liter nach. Im Benzinbetrieb bin ich auch noch, wenn der Gastank leer ist und ich auf dem Weg zur Tankstelle bin. Ab und zu überkommt es mich und ich fahre eine längere Strecke Volllast, wenn es die Autobahn erlaubt, dann schalte ich auf Benzin um. Ich mache dies aber nur von meiner Seite aus, nicht aus irgendwelchen Gründen die Gasanlage betreffend und ich werde dieses Verhalten auch in keiner Diskussion weiter kommentieren. Gruß
     
  11. #10 Gegenwind, 10.04.2013
    Gegenwind

    Gegenwind FragenBeantworter

    Dabei seit:
    07.02.2011
    Beiträge:
    1.856
    Zustimmungen:
    16
    Nun, die regelmäßig zu verbrauchenden Literchen im Benzintank rechne ich nun mal mit zur Bilanz.
    Und die zusätzlichen rund 30-40 Liter Benzin pro Jahr sind nun mal auch bei der LPDI systembedingt notwendig...
     
  12. kemdi

    kemdi AutoGasKenner

    Dabei seit:
    14.02.2012
    Beiträge:
    287
    Zustimmungen:
    2
    Hallo Gegenwind,
    da bin ich bei dir, dass die 30-40 Liter Benzin in der Bilanz berücksichtigt werden sollten.
    Im Gegensatz dazu bin ich der Meinung, dass der Benzinverbrauch bei der Vialle LPDi Anlage "systembedingt" NICHT notwendig ist.
    Theoretisch könnte ich den Benzintank vollständig entleeren, die Benzinpumpe "abklemmen" und nur noch auf GAS fahren.
    Nur möchte ich dies auf Grund des Risikos, mit leerem Gastank liegen zu bleiben, nicht.
    Viele Grüße
    Burkhard
     
  13. #12 Gegenwind, 10.04.2013
    Gegenwind

    Gegenwind FragenBeantworter

    Dabei seit:
    07.02.2011
    Beiträge:
    1.856
    Zustimmungen:
    16
    Gibt`s eigentlich irgendwo eine Liste, welche Motoren in welchen Fahrzeugen mit der LPDI umrüstbar sind ?
    Und gibt es irgendwo was zu lesen, welche Unterschiede es zwischen LPDI und Prins DML gibt ?

    Es ist halt auch so, dass bei den ohnehin geringen Benzinverbräuchen der Turbo-Direkteinspritzer von ca. 7L eben nur eine Differnz von 4,30 € pro 100km (in meiner Region) unterm Strich herauskommt.
    Bei 3.200 € Umrüstkosten brauchte man da rund 75.000km Amortisation.

    Ich frage deshalb, weil ich einen Bekannten zum Thema zu beraten habe, der zwischen TSFI und TDI bei 30tkm/J. schwankt...
     
  14. kemdi

    kemdi AutoGasKenner

    Dabei seit:
    14.02.2012
    Beiträge:
    287
    Zustimmungen:
    2
    Hallo Gegenwind,
    auf der Vialle Homepage findest du eine Liste der Fahrzeuge (Motoren), die umgerüstet werden können.
    Ob bei den aufgeführten Fahrzeugen immer die LPDi (oder ein anderes Modell von Vialle) eingebaut werden kann, kann ich nicht mit Gewissheit sagen.
    Hierzu müsste dir ein Vialle Center mehr sagen können.

    Aus Interesse habe ich mir auch das "Hochglanzprospekt" von PRINS zur DML angesehen.
    Als "Laie" habe ich den Eindruck, dass beide Systeme vom Prinzip her gleich arbeiten.

    Die Pumpe im Gastank fördert das Gas zur FSU (Fuel Selector Unit) und von dort zur Hochdruckpumpe.
    Die FSU übernimmt quasi die Steuerung (Umschaltung) zwischen Benzin- und Gaszufuhr.
    Die Hochdruckpumpe "übernimmt" die flüssige Einspritzung.

    Selbstverständlich haben beiden Anlagen auch noch ein eigenes Steuergerät und sicherlich auch noch technische Feinheiten,
    die beide Anlagen voneinander unterscheiden.

    Mein Audi hat leider nicht die "geringen Benzinverbräuche der Turbo-Direkteinspritzer" und verbraucht gemäß Bordcomputer
    durchschnittlich 9,8 Liter Benzin. Der Gasverbrauch liegt bei 11,8 Liter/100 km. Hier hätte ich mir schon einen geringeren
    Verbrauch gewünscht.

    Ob ich jetzt eher zum TFSI oder TDI tendieren würde, kann ich im Moment nur schwer sagen.
    Es gibt sehr viele zufriedene Vialle LPDi Fahrer (zu denen ich mich auch zähle und bei denen die Anlage gut und problemlos läuft),
    auf der anderen Seite gibt es aber auch Fahrzeuge, bei denen die Vialle LPDi Anlage Probleme macht.
    Woran dies liegt, kann ich nicht beurteilen.

    Wie gut die neue Prins DLM im Alltagsgebrauch läuft, muss und wird sich noch zeigen.

    Viele Grüße
    Burkhard
     
  15. #14 Gegenwind, 11.04.2013
    Gegenwind

    Gegenwind FragenBeantworter

    Dabei seit:
    07.02.2011
    Beiträge:
    1.856
    Zustimmungen:
    16
    Danke Burkhard für deine Ausführungen...

    Der Ersteller dieses threads hat halt von 9L Gas berichtet für seinen 1.8TSI im Octavia Kombi.

    Aber es scheint sich auch bei der LPDI ein Volumenmehrverbrauch von 20% zu ergeben entgegen den angegebenen 15% auf vialle.de
     
  16. kemdi

    kemdi AutoGasKenner

    Dabei seit:
    14.02.2012
    Beiträge:
    287
    Zustimmungen:
    2
    Hallo Gegenwind,
    mein Umrüster hat mir einen Mehrverbrauch von 20 % genannt. Bei mir trifft dies ziemlich genau zu.
    Ich habe in meinem Audi zwar auch einen Direkteinspritzer (1.8 TFSI), so richtig sparsam ist er leider nicht.
    Es ist gut möglich, dass der Skoda Octavia deutlich weniger verbraucht als mein Audi.
    Wie auch immer, ändern kann ich es nicht. Und bei einem Gaspreis von unter 80 Ct. ist dies auch nicht tragisch.
    Zumindest läuft meiner gut auf GAS :-)
    Viele Grüße
    Burkhard
     
  17. Rego

    Rego AutogasTestSchreiber

    Dabei seit:
    23.07.2013
    Beiträge:
    4
    Zustimmungen:
    0
    Mal ne Frage, starten lpdi -Anlagen wirklich mit Gas? Habe seit letzter Woche eine Lpi 7 Anlage drin und die startet mit Benzin, schaltet aber sehr schnell auf Gas um , Fahre einen Skoda Roomster, über den Verbrauch kann ich noch nichts sagen,außer, dass ich am WE einen Trip von Berlin nach Lübeck machte, und für 350 km 25 Liter nach tankte, bin aber auf der AB mit Tempomat ca 110 Km/h gefahren
     
  18. Anzeige

  19. #17 Toolmaker, 13.08.2013
    Toolmaker

    Toolmaker AutoGasInteressent

    Dabei seit:
    18.09.2012
    Beiträge:
    17
    Zustimmungen:
    0
  20. kemdi

    kemdi AutoGasKenner

    Dabei seit:
    14.02.2012
    Beiträge:
    287
    Zustimmungen:
    2
    Hallo Rego,
    ja, die Vialle LPDi startet auf Gas und verbraucht während der Fahrt auf GAS kein Benzin.
    Ob dies bei der Lpi 7 auch so ist, kann ich nicht sagen.
    Wünsche dir viel Freude mit deinem gasbetriebenem Skoda Roomster und Allzeit eine problemlose Fahrt auf Gas.
    Viele Grüße
    Burkhard
     
Thema: Fast ein Jahr mit vialle lpdi
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. vialle lpdi

    ,
  2. vialle liste

    ,
  3. prins lpdi

    ,
  4. lpdi vialle,
  5. vialle liste umrüstbarer fahrzeuge,
  6. umrüstkosten vaille lpdi anlage,
  7. vialle lpi realistischer mehrverbrauch,
  8. vialle lpi roomster 1.4,
  9. tsi motor 77kw forum,
  10. vialle lpdi a3 180ps,
  11. vialle lpdi restmenge,
  12. vialle hanau,
  13. universelle vialle lpdi,
  14. lpdi
Die Seite wird geladen...

Fast ein Jahr mit vialle lpdi - Ähnliche Themen

  1. Ford 1.8 FFV + Lovato Fast + 70.000 km + 3 Jahre alt

    Ford 1.8 FFV + Lovato Fast + 70.000 km + 3 Jahre alt: Liebe Gaser, dieses Auto steht zum Verkauf und ich würde gern zu deg Gasern gehören... Da ich wenig Erfahrung mit Autos habe, bin ich hier...
  2. Nach fast einem Jahr Autogas :-)

    Nach fast einem Jahr Autogas :-): Ich habe mir im Frühjahr 2009 einen gebrauchten Citroen Xsara Kombi mit 1,6 ltr Motor von 20002 / 130TK und eingebauter Prins-Anlage (1 1/2 Jahre...
  3. Motor stirbt (fast) ab nach Umschalten wenn kalt

    Motor stirbt (fast) ab nach Umschalten wenn kalt: Moin zusammen. Nach einer Verpuffung dank defektem Verdampfer, hab ich nun einen neuen Gold GT Verdampfer drin. Danach ließ er sich nicht...
  4. Lovato Fast schaltet nicht um / Golf 4 1.6

    Lovato Fast schaltet nicht um / Golf 4 1.6: Hallo, Ich habe heute mal meine Magnetspule am Multiventil getauscht, nachdem das ausgestiegen war und will mich nun auch noch meinem...
  5. Lovato Easy Fast im Golf zu mager bei wenig Last

    Lovato Easy Fast im Golf zu mager bei wenig Last: Hallo, mein erster Beitrag hier, ich hoffe ihr könnt mir helfen. seit letzter Woche fahre ich den Golf Plus meiner Schwester mit Lovato Easy...
  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden