Etade-S Probleme Füllstand,Anzeige,Gasgeruch und Profi in Oldenburg gesucht

Diskutiere Etade-S Probleme Füllstand,Anzeige,Gasgeruch und Profi in Oldenburg gesucht im Tartarini Forum im Bereich Autogas Anlagen; Moin liebe Schrauber! Ich heiße Jakob und komme aus dem Raum Oldenburg. Ich habe mir vor kurzen für kleines Geld einen Hyundai Getz gekauft,...

  1. Getzy

    Getzy AutoGasInteressent

    Dabei seit:
    18.03.2017
    Beiträge:
    10
    Zustimmungen:
    0
    Moin liebe Schrauber!
    Ich heiße Jakob und komme aus dem Raum Oldenburg.
    Ich habe mir vor kurzen für kleines Geld einen Hyundai Getz gekauft, Etade-S war schon verbaut und lief.
    Von Elektronik habe ich Ahnung und habe die offenen Baustellen die ich klären konnte begonnen, für weiteres habe ich einen Termin bei einem Bekannten als Schrauber(kein Gaser).
    Ich habe u.a. die Batterie gewechselt und mir eine Strippe in den Kofferraum gezogen, für einen Sub. Irgendwo dabei ist was schief gegangen, ich hab was abgerissen, oder die Anlage hat durch stromlosigkeit was vergessen.

    Prob.1 Sie zeigt keinen Füllstand mehr, und schaltet nach Aufheizen laut Anzeige nicht auf Gas, Rest am Umschalter geht.

    Prob. 2 Es riecht auf einmal nach schneller Fahrt auf der Autobahn, wenn man an der Ampel zu stehen kommt, nach Gas. Hier tippe ich auf Verdampfer, konnte das aber noch nicht bestätigen.

    Prob. 3 ich war gerade vor dem dritten Tankvorgang und der Hochrechnung des Spritverbrauchs, als der/die Fehler nun auftraten. Der Verbrauch scheint ok, aber ich konnte nur 18L tanken, obwohl die Anzeige vorher sagte "Tank leer". Ich denke das liegt am Schwimmer?... Ob die Anlage dann wirklich abgeschaltet hat, weiß ich nicht. Ich habe bis jetzt auf meine Anzeige verlassen, die scheint aber nicht ausschlaggebend (s.u.)...
    Jetzt habe ich mir in der Bucht ein Datenkabel bestellt und heute ran gehängt. Ich war sehr erstaunt, kein Fehler im Log und die Anlage schaltet auf Gas um. Irgendwo hatte ich gelesen, Anzeige ist Schwimmer und Gas Umschaltung weil leer geht nach Druck, also ganz getrennte Systeme, korrekt?
    Ich hätte auch gelesen, Schwimmerwiderstand 0-90 Ohm oder umgekehrt, je nach Anlage. Nun habe ich am Kontakt am Tank nachgemessen, ich habe 3,6K Ohm...
    Ich schnall einfach nicht an welcher Stelle der Füllstand unter den Tisch fällt.

    Prob. 4 Eigentlich hätte ich ganz gerne einen Tartarini Profi als Anlaufadresse für die Baustellen und Wartung die ich nicht voreinander bekomme. Für eine Empfehlung in Oldenburg und Umzu wäre ich sehr dankbar. Ich konnte zwei offizielle Gasbuden in Oldenburg finden, zu der einen habe ich nur negatives gelesen, zu der anderen konnte ich nichts finden...

    Für jeden Tipp meiner Baustellen wäre ich sehr dankbar!
    Hoffe ich hab alles nötige beantwortet und die Netikette eingehalten!
    Besten Dank und schönes WE
     
  2. Anzeige

  3. #2 mawi2012, 18.03.2017
    mawi2012

    mawi2012 Meister der Beiträge

    Dabei seit:
    18.04.2012
    Beiträge:
    4.272
    Zustimmungen:
    244
    Hallo und herzlich willkommen Jakob,

    Es ist schon mal richtig, dass die Anlage nicht nach Füllstand sondern Druck zurückschaltet.
    Wenn Du ein Multiventil hast, dann sollte man auch direkt am Tank den Füllstand ablesen können, alos mal schauen, ob da das Gleiche wie am Umschalter angezeigt wird. Es gibt noch mehr Füllstandsensoren als 0-90 und 90-0 Ohm, z.B. AEB1050 oder PW, das solltest Du dann aber auch am Tanksensor direkt erkennen können.

    Geruch nach LPG ist nicht gut, da mal nach der Undichtigkeit suchen. Es besteht auch die Möglichkeit, wenn der Verdampfer Überdruck abbläst und das ins Freie geleitet wird, dass es dann anch Gas riecht, das sollte aber nicht im Benzinbetrieb möglich sein oder war das im Gasbetrieb?

    Gruß Martin
     
  4. Getzy

    Getzy AutoGasInteressent

    Dabei seit:
    18.03.2017
    Beiträge:
    10
    Zustimmungen:
    0
    Moin Martin!
    Das Schalten der Anlage ist schon mal was anderes als die Anzeige. Das beruhigt mich in so fern, dass mir im schlimmsten Fall die Anzeige Wurst ist und ich versuchen könnte an irgendeiner Stelle ein Signal für "läuft auf Gas" abzugreifen und gut.

    Frage: Irgendwo soll ja noch ein zweites Magnetventil sitzen, zeigt mir das den Zustand nicht an? Das Ventil am Tank ist ja gleich offen wenn Anlage aktiv.

    Jaja, eine Anzeige am Multiventil habe ich, dort steckt auch das Kabel für das Signal und dort habe ich auch den Widerstand 3,6k Ohm gemessen.
    Aus welchem Ü-Ei diese Anzeige allerdings ausgebrochen ist, bzw. was sich der Erfinder dabei gedacht hat... Man man man! Mehr möchte ich zu diesem Bauteil nicht sagen...
    Und ja, die analoge Anzeige steht auf 3/4 voll. Da mir der Umschalter direkt nach dem tanken immer noch leer (rote LED) anzeigt, stimmen die beiden also überhaupt nicht überein. Da ich mich auf die Tankstelle eigentlich verlassen kann und mir die Software den Gasbetrieb bestätigt, ist die Anzeige am Umschalter def. falsch.
    Ich habe gestern stumpf mal eine Brücke an der Messstrippe gelegt, in der Hoffnung, dass es sich um eine 0-90Ohm Messung handelt. Leider bleibt Anzeige auf Tank leer.

    Frage: Welche Bauteile spielen denn für diese Anzeige eine Rolle? Geht die Strippe vom Tank zur CPU oder zum Umschalter und kann es sein, dass die CPU durch Stromlosigkeit auf einen anderen Messfühler umgesprungen ist und deswegen einfach die falschen Werte anzeigt?

    Dann zum Gasgeruch... Ich habe in solchen technischen Dingen eigentlich eine sehr gute "Einfühlung" und bekomme solche Probleme eigentlich immer recht fix gelöst. Mein Gefühl sagt mir, es ist nur bei Überdruck (wie von dir beschrieben), da mir in zwei Wochen nichts aufgefallen ist.
    Und ja, das war im Gasbetrieb. Schalte ich die Anlage am Umschalter auf Benzin, riecht nichts mehr. Es kam auch nur an der Ampel, dann auf einen Schlag ein starker Geruch, somit sofort alle Fenster auf, zum Glück rauche ich nicht ;)

    Was ich noch nicht erwähnt habe, ist der Kühlmittelstand. Ich habe bei der ersten genaueren Prüfung nicht mal einen Stand des Kühlmittels am Behälter ablesen können, so tief stand er. Also sofort destilliertes Wasser drauf. Zwei Fahrten später wieder geprüft, es fehlte wieder was, also wieder was drauf. Bei der dritten Prüfung gestern, fehlte nur ein Schluck, also noch mal drauf. Ich bin mir noch nicht ganz sicher, ob es sich um ein Leck handelt, oder ob der Vorbesitzer einfach gepennt hat. Als ich dann was von Undichtigkeiten des Verdampfers gelesen habe, hat es bei mir gleich geklingelt. Ich werden diesen Zustand weiter beobachten, es scheinen jedenfalls keine großen Mengen auszulaufen.

    Frage: Warum könnte es zum Überdruck kommen? Kann ein undichter Verdampfer eine Rolle spielen? Könnte ich den Druck am Multiventil einfach ein wenig runter drehen?
    Ich habe Druckwerte in der Software gesehen, sind diese verlässlich und spielen hierbei eine Rolle?
    Werte kalt (Benzin): Druckunterschied: 0,70bar Druck Ansaugkrümmer: 0,35bar bei T.Druckr. 9*C und T.Gas 9*C
    Werte warm (Gas): Druckunterschied: 1,19bar Druck Ansaugkrümmer: 0,36bar bei T.Druckr. 44*C und T.Gas 11*C

    Ich danke für deine Hilfe!
    Und wünsche einen schönen Sonntag!
    Gruß Jakob
     
  5. #4 mawi2012, 20.03.2017
    mawi2012

    mawi2012 Meister der Beiträge

    Dabei seit:
    18.04.2012
    Beiträge:
    4.272
    Zustimmungen:
    244
    Am Verdampfer sitzt ebenfalls ein Magnetventil, in der Regel sind alle Magnetventile parallel geschaltet, schalten also gleichzeitig.

    Mach mal notfalls ein Bild, Du kannst einfach in der Software alle Möglichkeiten durchspielen, davon geht nichts kaputt, so mein Halbwissen.

    Sensorsignal geht zur CPU, diese bereitet das dann für die LEDs auf. Wie gesagt, einfach mal anderen Sensor per Software auswählen.

    Vielleicht hats Du ja jetzt entlüftet? Auf jeden Fall beobachten.

    Was der Druck im Benzinbetrieb anzeigt, kannst Du einfach ignorieren. Sinnvoll kann man den Druck nur im Gasbetrieb ablesen. Plötzlicher Druckanstieg (über 6 bar oder so) kann durch sogenanntes Nachverdampfen entstehen, wenn man zum Beispiel hohe Last abgefordert hat und dann schlagartig vom Gas geht. Die Wahrscheinlichkeit des Nachverdampfens steigt mit höherem eingestellten Betriebsdruck.
     
  6. Getzy

    Getzy AutoGasInteressent

    Dabei seit:
    18.03.2017
    Beiträge:
    10
    Zustimmungen:
    0
    Moin Martin!

    Danke dir noch einmal für deine Unterstützung!

    Ich werde also nun den Konfigurationsbereich der Software betreten und mal an der Anzeige rum spielen.

    Zu der Überdruck-Theorie:
    Bin heute wieder auf Gas gefahren, gleicher Weg wie beim letzten Mal, wo er wohl abgeblasen hat, nur vorsichtig. Ich hatte max.120km/h drauf (beim abblasen 130/140) und nicht stark beschleunigt (macht Spaß bei 1,1Liter Maschine ;) , vorsichtig ausrollen lassen etc.
    Siehe da, kein Gasgeruch. Spricht also wieder für diese Überdruck-Theorie.

    Ich hatte bis jetzt auch nur drei Mal Gasgeruch im Auto, in zwei Fahrten, direkt hintereinander und dann gleich mit der Analyse begonnen.

    Ich habe den Wagen davor auch nicht im "Omi-Modus" bewegt, dennoch trat vorher das Problem nicht auf. Was sich in der Zwischenzeit verändert hat sind meine Eingriffe am Auto (Batterie, Amp-Leitung, Zündkerzen) und das Kühlwasser was ich aufgefüllt habe.

    Meinst du es könnte einen Zusammenhang zwischen Kühlwasserstand und dem Überdruck/Ausblasen geben?
    Das könnte erklären warum der Vorbesitzer mit einem Stand gut unter Minimum gefahren ist.

    Frage auch noch: Könnte man den vom Tank gelieferten Druck ein wenig minimieren, um dem Überdruck vor zu beugen, ohne gleich seine Werte alle zu verstellen?

    Wie normal ist das Abblasen von Überdruck? Sollte das normalerweise gar nicht passieren, oder ist das Verhalten relativ normal?

    Da dieser Bereich für mich komplett neu ist, habe ich leider überhaupt kein Gefühl dafür wie sich ein LPG Auto benehmen darf und wie nicht...
    Beim Benziner wüßte ich sofort, Sprit auf der Straße ist kein gutes Zeichen und muss dringen abgestellt werden :)

    Und eine Frage habe ich noch:
    Wenn beide Relais gleichzeitig anziehen (ich komme an das vordere Relais gerade nicht einfach ran), wo kann ich am besten analog ein Signal für "Ja, ich laufe jetzt auf Gas" abgreifen?
    Für mich die einfache Idee: Die Anlage läuft ja. Bekomme ich die Anzeige nun nicht wieder hin, muss ich nur wissen wann ich tanken muss, also ich wieder auf Benzin fahre...

    Ich Danke für die Unterstützung
    Gruß Jakob
     
  7. #6 mawi2012, 20.03.2017
    mawi2012

    mawi2012 Meister der Beiträge

    Dabei seit:
    18.04.2012
    Beiträge:
    4.272
    Zustimmungen:
    244
    Das Überdruck abblasen ist nicht wirklich der Normalfall. Befrage mal das Internet nach dem "Nachverdampfen lpg", da gab es einigen Lesestoff, weiß aber nicht, ob da die Ursache eingegrenzt werden konnte. Mir ist da auch etwas in Erinnerung, dass man bei mancher Software auch was einstellen kann, ab wieviel bar der Druck durch öffnen der Injektoren abgelassen weden soll. Wie das die Etade macht? Wenn da am Verdampfer ein extra Stutzen für das Sicherheitsventil ist, kann man da einen Schlauch drauf machen und nach unten führen (LPG ist schwerer als Luft), damit es nicht im Motorraum bleibt.

    Dann scheinst Du ja ein Problem mit dem Umschalter bzw dessen Verkabelung zu haben, wenn der nicht mehr den Gasbetrieb signalisiert, dann würde der natürlich auch keine Füllstand anzeigen. Aber dazu müsstest Du eventuell mal besser beschreiben, was da nun Stand der Dinge ist, mir fällt es schwer, die vorhandenen Symptome aus Deinem Text herauszulesen. Also, was genau machen die LEDs wann?

    Ich bin überigens kein Gasprofi, ist reines Hobby und über die Etade kann ich keinerlei praktische Erfahrungen nachweisen, weiß also auch nicht sicher, was der Umschalter nun wann anzeigen muss.
     
  8. Getzy

    Getzy AutoGasInteressent

    Dabei seit:
    18.03.2017
    Beiträge:
    10
    Zustimmungen:
    0
    Hi Martin!
    Dein Wissen ist perfekt! Du hast welches, ich nicht :meister:
    Ich muss erst einmal versuchen die Blackbox ein wenig zu verstehen, feinheiten kann ich Googeln (wie z.B. Nachverdampfen).
    Da ich einen Getz habe und 194cm groß bin, ist das nachvollziehen welche Leitung wohin geht, ein absoluter grauß. Da ist jeder Platz ausgenutzt und selbst mit einer großen Taschenlampe kann man nicht sehen was unten im Motorraum verbaut wurde. Ich habe den Verdampfer gefunden in dem ich maximal nach links eingeschlagen habe, dann konnte ich meinen Kopf beim Radkasten drunter stecken. :blink:

    Noch mal genaue Beschreibung der Anzeige am Umschalter:
    -Die Anzeige lief ganz normal, bis auf das Volumen, sie hat bei 18L Verbrauch behauptet Tank sei leer.
    -Nach Umbauaktion (neue Batterie, neue Zündkerzen, AMP-Leitung bis in den Kofferraum, neue Mittelkonsole in Doppel-Din, neues Radio) wurde mir auf einmal nicht mehr der Status des Tankinhalts angezeigt. Am Umschalter läuchtet also du unterste der Füllstand LEDs in rot (tank leer).
    Es wird aber dennoch mittels blinken (oben links am Umschalter in gelb) angezeigt, dass die Anlage am Aufheizen ist. Ist die Aufwärmphase beendet, schaltet die LED oben links auch wie normal auf dauer leuchten (orange).
    Oben rechts auf dem Umschalter wird normalerweise der Umschaltvorgang angezeigt, also rot Benzin, grün Gas Betrieb und diese LED verbleibt die ganze Zeit auf rot.

    Ich bin also fälschlicherweise davon ausgegangen, dass die Anlage nicht läuft. Das Auslesen mit dem Datenkabel brachte mir dann ja die Überraschung, die Anlage läuft "ganz normal", nur die Anzeige ist falsch.
    Ich vermute auch, ich hätte nach 18L verbrauch nicht tanken müssen, da die Anlage trotz falscher Anzeige wahrscheinlich noch auf Gas lief (test steht hier noch aus).
    Da mir ja der Aufheizvorgang angezeigt wird und die LEDs überhaupt leuchten, zeigt mit ja, dass die zwei Drähte die am Umschalter angeschlossen sind eine Verbindung haben. Durch deine Info, dass der Umschalter an der CPU hängt, muss der Fehler also entweder Softwaremäßig in der CPU sitzen (das kann ich ja nun durch umstellen der Konfig testen), in der Verbindung zwischen Tanksensor und CPU, oder aber am Tanksensor selbst.
    Der Tanksensor zeigt mir am Tank selbst, auf dem Analogen-Zeiger, einen Stand von ca. 3/4 voll an, was Pi mal Daumen sogar hinkommen könnte.
    An der CPU habe ich leider einen großen Stecker in dem alle Leitungen verschwinden. Wenn ich wüßte welche Pins der Sensor vom Tank sind, könnte ich versuchen die 3,6K Ohm, die ich am Tank selbst gemessen habe, wieder zu finden. Messe ich da gegen unendlich, oder 0 Ohm, wäre der Bock am Kabel zu suchen. Wobei... Ich könnte auch mal versuchen rückwärts in die CPU zu messen, stecker ab und noch mal messen... Ist wohl ein Halbleiter bei dem ich den Schaltwert durch die Messung nicht erreiche, aber vielleicht kann ich dort dennoch einen Widerstand messen... Teste ich auch aus...
    Siehst du, dazu sind diese Sitzungen hier auch super, einem kommen da so ganz blöde Ideen :idee:

    So, nun bin ich wieder ein Stück weiter und werde mich mal über das "Nachverdampfen" informieren, bevor ich mich wieder an das Auto mache...

    Danke und Gruß
    Jakob
     
  9. #8 mawi2012, 20.03.2017
    mawi2012

    mawi2012 Meister der Beiträge

    Dabei seit:
    18.04.2012
    Beiträge:
    4.272
    Zustimmungen:
    244
    Ich habe jetzt mal eine Betriebsanleitung für eine Tartarini gelesen, dort steht, dass die gelbe beim Umschalten auf Dauerbetrieb geht und die rote LED soll ausgehen. Nun gut, könnte bei Dir ja anders sein, wenn die Anleitung nicht für Deine Anlage gültig ist. Zumindestens signalisiert Dir ja die gelbe LED, dass umgeschaltet wurde.
     
  10. #9 mawi2012, 20.03.2017
    mawi2012

    mawi2012 Meister der Beiträge

    Dabei seit:
    18.04.2012
    Beiträge:
    4.272
    Zustimmungen:
    244
    Falls Du den Verdampfer G/seq hast, der hat da ein Sicherheitsventilausgang, suche mal nach "Tartarini anleitung", auf remixbg findest Du gleich im ersten treffer die Einbauanleitung.
     
  11. Getzy

    Getzy AutoGasInteressent

    Dabei seit:
    18.03.2017
    Beiträge:
    10
    Zustimmungen:
    0
    Hi Martin!
    Du bist aktiver wie ich, das macht mir ja schon ein schlechtes Gewissen! :)
    Ich bin leider noch zu nix gekommen, bis auf ein wenig das Nachverdampfen zu googeln.


    "Ich habe jetzt mal eine Betriebsanleitung für eine Tartarini gelesen, dort steht, dass die gelbe beim Umschalten auf Dauerbetrieb geht und die rote LED soll ausgehen. Nun gut, könnte bei Dir ja anders sein, wenn die Anleitung nicht für Deine Anlage gültig ist. Zumindestens signalisiert Dir ja die gelbe LED, dass umgeschaltet wurde."

    Gute Idee, werde mir diese Anleitung mal suchen. Ich habe zwar eine Originale mit anbei, aber da steht eigentlich überhaupt nichts an technischem Hintergrundwissen drin, vielleicht ist dein Fund ja besser...
    Und ja, deine Beschreibung passt 1zu1 mit dem was der Umschalter mal gemacht hat.
    Nun halt immer rot am Tankstatus (unten links) und rot beim Status für die Anzeige, dass er nun auf Gas läuft (oben rechts). Die Orange fürs aufheizen (oben links) blinkt korrekt und zeigt auch korrekt an, ab wann aufgeheizt ist (dauer orange).
    Kann dir gerade kein Foto machen und wegen Copyrights zeige ich jetzt mal nicht ein Bild von der Internseite des Importeurs, verlinke aber mal die Seite, hoffe das ist hier geduldet (ist ja keine Werbung...)
    Schau dir mal den Banner an, genau das ist der Umschalter => tartarini-autogassysteme.de

    Momentan fahre ich immer noch auf Gas und er hat auch noch nicht einmal wieder "abgeblasen".
    Ich werde aber noch einmal versuchen raus zu bekommen, welcher Verdampfer dort genau werkelt...
    Ich hoffe meine Frau gibt mir heute noch einmal frei von der Tochter und lässt mich wieder ans Auto ran...

    Gruß und Dank
    Jakob
     
  12. Getzy

    Getzy AutoGasInteressent

    Dabei seit:
    18.03.2017
    Beiträge:
    10
    Zustimmungen:
    0
    Die Anleitung ist leider die Gleiche die ich auch in Printversion habe. Da steht nicht sehr viel schlaues drin.
    Bei den abgebildeten Umschaltern trifft für mich übrigen das Bild unter fig.3h zu, nur leuchtet zusätzlich noch die LED oben rechts in rot, das mir den Benzinbetrieb bestätigt.
     
  13. Getzy

    Getzy AutoGasInteressent

    Dabei seit:
    18.03.2017
    Beiträge:
    10
    Zustimmungen:
    0
    Moin Martin,

    ich habe gestern wirklich noch Zeit bekommen mich an das Auto setzen zu können.
    Ich habe per Software den Umschalter vom Tartarini Sensor auf 0-90Ohm umgestellt. Siehe da, ich habe laut Anzeige nun wieder einen vollen Tank :)
    Da der Tank nicht mehr voll ist und ich ja auch 3.6K Ohm gemessen habe, ist das also eine falsche Anzeige. Ich habe nach dem Sensor geschaut, es ist auch wirklich der originale Tartarini Sensor verbaut.
    Stelle ich in der Software wieder zurück auf Tartarini Sensor, ist der Tank wieder leer.
    Ich habe rückwerts in das abgezogene Sensorkabel gemessen, selbst im Mega-Ohm-Bereich leider keine Werte, schade.
    Der Bock muss also zwischen CPU und Sensor sitzen.
    Ich werde wohl das Kabel austauschen müssen.
    Selbst wenn ich diese Verbindung wieder i.O. bringe, bleibt die Anzeige mit ihren 18L möglichen Verbrauch, absolut ungenau.

    Frage: Kann man den Schwimmer einstellen, oder irgendwie anders den möglichen Tankinhalt justieren? Wenn ja, wie?

    Sollte ich es schaffen irgendwo ein Signal her zu bekommen, ob die Anlage nun wirklich auf Gas läuft (negierte Benzinpumpe z.B.?), bleibt noch die
    Frage: Kann ich bedenkenlos auf Gas fahren, bis die Anlage wegen Gasdruck wieder zurück schaltet, oder schadet das der Anlage?

    Sollte ich den Umschalter nicht wieder hin bekommen, bzw. ich den Tankinhalt nicht neu justiert bekommen, wäre das die einzige vernünftige Lösung den Tank richtig nutzen zu können.

    Thema Nachverdampfen ist bis jetzt immer noch ruhig.
    Ich habe dennoch mal ein Bild vom Verdampfer geschossen, vielleicht sagt dir das ja was, siehe Anhang...

    Wasserstand hält sich bis jetzt auch.

    Gruß Jakob
     

    Anhänge:

  14. #13 mawi2012, 22.03.2017
    mawi2012

    mawi2012 Meister der Beiträge

    Dabei seit:
    18.04.2012
    Beiträge:
    4.272
    Zustimmungen:
    244
    Hm, ich sehe da jetzt keinen Verdampfer, nur nen Aluklotz und ein paar Schläuche/Leitungen. :)

    Die Füllstandanzeige wird immer nur ein Schätzeisen bleiben, viele Gasfahrer nutzen den Tageskilometerzähler als Anhaltspunkt, wann der Tank wohl leer sein wird. Lediglich zur HU/GAP muss nachweislich der Tank min. halbvoll sein, da kann man ja den Sensor am Tank vorführen bei Bedarf.

    Die Anlage sollte bei leerem Tank wegen mangelndem Druck auf Benzin zurückschalten, das ist kein Problem.
     
  15. #14 Getzy, 22.03.2017
    Zuletzt bearbeitet: 22.03.2017
    Getzy

    Getzy AutoGasInteressent

    Dabei seit:
    18.03.2017
    Beiträge:
    10
    Zustimmungen:
    0
    Hi Martin!
    Perfekt!
    Siehst du, du weißt alles was ich wissen muss :thumbsup:
    Das mit dem Aluklotz geht mir nicht anders, ist aber das einzige was bautechnisch passt (Aluklotz mit Schläuche dran) und ein anderes passendes Klötzchen habe ich nicht gefunden.

    Nun habe ich nur noch eine Baustelle, das Signal ob ich auf Gas fahre.
    Das finde ich aber auch bestimmt im Netz.
    Ich danke dir!
    Gruß Jakob

    Edit: @Martin, wollte dir gerade eine PN schicken, leider hast du es nicht freigeschaltet.
    Was trinkst du gerne? Ich würde dir gern ein Fläschchen ausgeben!
    Schick mir mal ne Info mit Adresse, dann bekommst du Post
    Ich hab gerade meine Einstellung geprüft, wenn das hier geht solltest du mir eine PN bzw. eine Mail schicken können. Wenn nicht, schreib noch mal, dann poste ich hier meine Müll-Adresse.
    Und nu, Jute Nacht!
     
  16. #15 mawi2012, 22.03.2017
    mawi2012

    mawi2012 Meister der Beiträge

    Dabei seit:
    18.04.2012
    Beiträge:
    4.272
    Zustimmungen:
    244
    Was zeigt denn die Software an im Gasbetrieb? Wenn dort LPG vermerkt ist, scheint ja die LED im Umschalter nicht entsprechend korrekt angesteuert zu werden.

    Kannst Du eventuell noch mehr Bilder vom Motorraum machen, nicht dass Du da was falsch zuordnest. Ansonsten könnte auch im Fahrzeugschein stehen, welcher Verdampfer verbaut sein müsste, zufinden per 67R-Nummer.

    Ich mache das hier absolut ohne die Erwartungen, dafür etwas zu bekommen. Lass man gut sein.
     
  17. Anzeige

  18. Getzy

    Getzy AutoGasInteressent

    Dabei seit:
    18.03.2017
    Beiträge:
    10
    Zustimmungen:
    0
    Hi Martin!
    Das habe ich auch nicht als eine Bezahlung gesehen. Es soll eine Anerkennung deiner Leistung sein, die sehr gut ist. Das kannst du dir ruhig mal die Kehle runter gehen lassen und dabei an einen glücklichen Menschen am anderen Ende von Deutschland
    denken.:smiley949:
    Da ich nicht mehr in die Disse gehe und den Mädels dadurch keinen ausgeben muss, kann ich mir das wohl mal leisten!
    Würde mich über deine Adresse also freuen und nein, ich stehe dann nicht vor deiner Tür oder stalke dich, dafür ist mir das mit rund 400km einfach zu weit nach Berlin :biggrin: (stimmt doch, oder? Meine das irgendwo gelesen zu haben...)

    Zum Problem:
    Die Software zeigt das Umschalten erfolgreich an. Deswegen komme ich ja überhaupt darauf, dass die Kiste auf Gas läuft.
    Da die Ansteuerung des Tankstandes ja schon mal erfolgreich funktioniert hat und die Funktion nach meinem rum gereiße im Auto aufgetreten ist, liegt die Wahrscheinlichkeit eines Hardware-Fehlers beim lesen des Tankstandes sehr nahe. Da die Anlage ja in 2 wegen misst, einmal für die Anzeige mit Schwimmer und einmal für das wirkliche Umschalten mittels Druck, gehe ich nicht von einem Übermittlungs/Rechenfehler der CPU an Umschalter aus.
    Ich versuche noch einmal ein paar Bilder vom Motorraum zu schießen. Ich werde auch noch mal den Stecker vom Füllstandssensor abziehen und schauen ob sich was ändert, bin mir nicht sicher ob ich das schon getestet habe.
    Wenn sich nichts ändert, ist die Wahrscheinlichkeit noch höher, dass einfach die Leitung von CPU zum Füllstandssensor defekt ist.
    Ohne Pinbelegung des CPU Steckers, klappt das Messen leider erst wenn ich den kompletten Stecker auseinander nehme, was ich erst einmal vermeiden möchte.
    In den Schein schaue ich morgen auch noch einmal, meine da steht nix genaues drin...

    Danke dir und schönen Abend!
    Gruß Jakob
     
  19. Getzy

    Getzy AutoGasInteressent

    Dabei seit:
    18.03.2017
    Beiträge:
    10
    Zustimmungen:
    0
    Moin Martin,
    kurzer Zwischenbericht.
    Meine Frau hat die fiebrige Rüsselseuche und ich bin nun im Kindermodus.
    Komme gerade zu nichts und melde mich sobald ich wieder weiter machen kann!

    Gruß
    Jakob
     
Thema:

Etade-S Probleme Füllstand,Anzeige,Gasgeruch und Profi in Oldenburg gesucht

Die Seite wird geladen...

Etade-S Probleme Füllstand,Anzeige,Gasgeruch und Profi in Oldenburg gesucht - Ähnliche Themen

  1. eTade-S Schaltplan bzw. Anschlussplan gesucht !

    eTade-S Schaltplan bzw. Anschlussplan gesucht !: Moin moin, ich habe einen 1.6er Nissan Note, nach dem wechsel der Batterie hat die Anlage auf einmal nicht mehr funktioniert. Umschalter im Wagen...
  2. Tartarini eTAde-S springt nur bei langsamen Anfahren sofort an.

    Tartarini eTAde-S springt nur bei langsamen Anfahren sofort an.: Hallo,Ich fahre eine 99 Passat 3b mit einer Tartarini eTAde-S Anlage. Mein Problem ist das die Gasanlage nur noch anspringt wenn der Motor kalt...
  3. Tartarini eTAde-S

    Tartarini eTAde-S: Hallo Leute, ich habe diese Anlage hier herum liegen. Tartarini finde ich so prickelnd wie im Knast die Seife auf zu heben. Mag jemand diese...
  4. Selbstumrüstung Volvo V70, erste Probleme

    Selbstumrüstung Volvo V70, erste Probleme: Hallo zusammen, ich bin neu hier im Forum, aber hab sehr gespannt einige Themen verfolgt. Vorallem finde ich es super, dass hier einige fähige...
  5. Startprobleme Prins VSI 1

    Startprobleme Prins VSI 1: Hallo, mein Volvo 940 (1997 mit Bosch LH2.4) mit Prins VSI 1 (seit 2006 und 270tkm) hat folgende Probleme: Seit ein paar Monaten springt er mit...
  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden