Erstes Jahr mit Autogas

Diskutiere Erstes Jahr mit Autogas im Erste Erfahrungen mit Autogas Forum im Bereich LPG Autogas; Hallo! Gerade gemerkt: im Dezember hatte ich ja einjähriges :-) Im Dezember 2010 habe ich meinen Polo mit 28tkm umbauen lassen....

  1. #1 wetzlarer, 02.01.2012
    wetzlarer

    wetzlarer AutoGasInteressierter

    Dabei seit:
    27.12.2010
    Beiträge:
    98
    Zustimmungen:
    0
    Hallo!

    Gerade gemerkt: im Dezember hatte ich ja einjähriges :-)

    Im Dezember 2010 habe ich meinen Polo mit 28tkm umbauen lassen.

    http://www.lpgforum.de/showroom/11169-mal-ein-normales-auto-polo-1-4-mit-prins.html

    Seitdem 13800km gefahren und dabei 1182 Liter Gas verbraucht.

    Probleme: quasi keine :D

    So alle 4 Wochen geht das Auto einmal an einer Ampel aus und ich merke das erst wenn ich wieder losfahren will. Ich konnte aber noch keinen bestimmten Betriebszustand zuordnen. Mal warm, mal kalt - keine Ahnung.

    Einmal musste ich in die Werkstatt um die Abschaltung vom Tank "nachbiegen" zu lassen. (richtig Darius?)
    34 Liter in einen komplett leeren 48 Liter Tank war dann doch bischen wenig ;-)
    Seitdem sind es ~40Liter wenn der Tank ratzekahl leer ist :D


    Der Mehrverbrauch hat sich jetzt bei 19% eingependelt.
    Naja, bischen höher wie ich erwartet hatte, aber wohl noch im Rahmen.


    Würde ich es wieder machen? Klar!

    Ich finde es sehr spassig wenn an der Zapfsäule die Anzeige der Liter schneller laufen wie die der Euros :rolleyes:
     
  2. Anzeige

    Schau mal hier: Erstes Jahr mit Autogas. Dort wird jeder fündig.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 Schnauzer, 02.01.2012
    Schnauzer

    Schnauzer AutoGasInteressent

    Dabei seit:
    17.04.2011
    Beiträge:
    10
    Zustimmungen:
    0
    das hört sich doch supi an ;)

    ab wann hat sich diene anlage rentiert??

    ich hab meine im ersten jahr rausgefahren! bei ner jahreslaufleistung von ca. 33.000-45.000 km easy :D

    lg und weiterhin eine hoffentlich fehlerfreie und günstige fahrt
     
  4. #3 wetzlarer, 02.01.2012
    wetzlarer

    wetzlarer AutoGasInteressierter

    Dabei seit:
    27.12.2010
    Beiträge:
    98
    Zustimmungen:
    0
    Hallo!

    Wen man das Startbenzin mitrechnet dann wird mir aktuell angezeigt:

    nach 56900km, bzw. 4,4 Jahre
     
  5. #4 Gegenwind, 02.01.2012
    Gegenwind

    Gegenwind FragenBeantworter

    Dabei seit:
    07.02.2011
    Beiträge:
    1.856
    Zustimmungen:
    16
    ui, so viel Idealismus hätte ich bei solchen Zahlen nicht...!
     
  6. #5 wetzlarer, 02.01.2012
    wetzlarer

    wetzlarer AutoGasInteressierter

    Dabei seit:
    27.12.2010
    Beiträge:
    98
    Zustimmungen:
    0
    Hallo!

    Ich habe einen langen Atem ;-)

    Mein letztes Auto habe ich nach 14 Jahren verkauft.
    Es lässt sich also noch was sparen ;-)
     
  7. #6 Alf3366, 02.01.2012
    Alf3366

    Alf3366 AutoGasMitwisser

    Dabei seit:
    01.05.2011
    Beiträge:
    119
    Zustimmungen:
    0
    4,4 Jahre ist doch gar nicht soooooo schlimm. Der Zeitraum ist einigermaßen erträglich und das Grinsen bei jedem Tankvorgang ist doch eh unbezahlbar.

    Den Umrüstkosten heult man doch auch nicht ewig hinterher - ich zumindest nicht. Das tut einmal (richtig) weh und dann ist gut. Danach freut man sich einfach nur, dass man so günstig von A nach B kommt.
    Und mal ganz ehrlich: Lacht ihr nicht auch ein bisschen, wenn neben euch einer für 1,50€ tankt und am Ende mit dem Kopf schüttelt?? Ich schon!!! :-D
     
  8. #7 Xsaragas, 03.01.2012
    Xsaragas

    Xsaragas FragenBeantworter

    Dabei seit:
    10.04.2006
    Beiträge:
    1.835
    Zustimmungen:
    2
    Hi Volker,

    freut mich echt das soweit alles paletti ist :)

    Das es ein wenig länger dauert bis es sich rechnet,das wussten wir ja schon vor der Umrüstung.
    Das Grinsen beim Tanken war Dir da wichtiger ;)

    Trotzdem wurmt mich das ein wenig das er einfach mal aus geht.....
    Von Daher wenns mal passt einfach mal Melden und zum Fehlerspeicher Auslesen kommen.
    Dann setz Ich mal die Korrekturen zurück und schau mal ob alles in Butter ist.
    Kostet nichts ausser der gemeinsamen Zeit.

    Blöd ist nur wenn es so wenig vor kommt,denn so lange möchtest Du sicher nicht für eine
    Suche auf das Fahrzeug Verzichten denke Ich.

    Das mit dem "Biegen" lass Ich mal nicht so stehen denn es lag wohl mehr an dem verdrehten Entnahmerohr
    welches leicht nach oben stand und wir deswegen trotz angeblich leeren Tanks noch so lange Ablassen mussten.

    Wie auch immer,meld Dich einfach mal .

    Gruss
    Darius
     
  9. Colt

    Colt FragenBeantworter
    Moderator

    Dabei seit:
    18.06.2008
    Beiträge:
    2.509
    Zustimmungen:
    39
    Hallo,

    also Armin hat mir letztens erzählt es gibt da ne Lösung für das ausgehen bei manchen 1,4l 75/85PS lern ;)
     
  10. #9 Rabemitgas, 03.01.2012
    Rabemitgas

    Rabemitgas Meister der Beiträge
    Moderator

    Dabei seit:
    02.02.2007
    Beiträge:
    13.892
    Zustimmungen:
    103
    Jup das mit dem ausgehen hat einen Grund, wo Darius aber gar nichts dazu kann.

    @Darius du kannst mich mal anrufen, dann erklär ich es dir wie du es weg bekommst.

    @Wetzlarer nur wenn es dich arg stört. Ist aber mit ein wenig Kosten verbunden, weil es nicht an der Gasanlage, sondern an einer Besonderheit an deinem Auto liegt. (das musst du dann mit Darius absprechen)

    Gruß Armin
     
  11. #10 wetzlarer, 03.01.2012
    wetzlarer

    wetzlarer AutoGasInteressierter

    Dabei seit:
    27.12.2010
    Beiträge:
    98
    Zustimmungen:
    0
    Hallo!

    @Armin: Ja kannst du Darius mal erklären wie das geht.

    @Darius: Wenn ich mal wieder in deine Richtung komme melde ich mich mal.
    Stimmt, jetzt wo du es sagst fällt mir das mit dem Entnahmerohr auch ein.

    Aber wie gesagt: stört aber im Prinzip nicht da es eben nur sehr selten vorkommt.
     
  12. #11 dscholli, 11.01.2012
    dscholli

    dscholli AutoGasAuskenner

    Dabei seit:
    12.08.2010
    Beiträge:
    597
    Zustimmungen:
    0
    Etwas mehr als 2 Monate noch, dann fahre ich gerade mal 2 Jahre auf Autogas. Ich muss sagen die Prins Anlage läuft ohne Murren.;)
     
  13. Djego

    Djego AutoGasInteressent

    Dabei seit:
    14.10.2011
    Beiträge:
    10
    Zustimmungen:
    0
    also das grinsen von dem ihr geredet habt, ist nun wirklich unbeschreiblich. und ich muss immernoch 2 x gucken weil ich bei der lieterangabe einen HÖHEREN wert habe als bei den KOSTEN! habe meine nun frisch seit einem Monat und ca. 1200km. Mehrverbrauch liegt so bei 16%. aber zum heutigen Superpreis von 1,63€ spare ich immer noch satte 1200€ im Jahr.
     
  14. #13 Tino.S., 13.01.2012
    Tino.S.

    Tino.S. AutogasTestSchreiber

    Dabei seit:
    28.10.2011
    Beiträge:
    7
    Zustimmungen:
    0
    dem kann ich auch nur voll und ganz zustimmen ;)
     
  15. #14 Gegenwind, 13.01.2012
    Zuletzt bearbeitet: 13.01.2012
    Gegenwind

    Gegenwind FragenBeantworter

    Dabei seit:
    07.02.2011
    Beiträge:
    1.856
    Zustimmungen:
    16
    Da sich am Monatsende auch mein erstes volles Jahr mit LPG in meinem BMW 550iA nähert, habe ich mir schon mal Gedanken gemacht, ob sich meine Entscheidung pro LPG und gegen einen vergleichbaren BMW 530dA als bisher soweit richtig erwiesen hat ?!?
    Nun, wie unschwer an meinem "Spritmonitor" zu erkennen ist, fahre ich eher ruhig und vorausschauend meist BAB (75%).
    Einen V8 "musste" ich nur deshalb nehmen, weil der noch umrüstbar ist beim Facelift-e60.

    Desweiteren will ich das Fahrzeug wie mein letztes auch insg. 10J. fahren. Ich habe es nicht so mit rascher Fluktuation zumindest bei Autos... :rolleyes:

    Für meine Gedanken setzte ich mal einen durchgehend gleichbleibenden Spread von ca. 70ct pro Liter LPG ggü Diesel an und die Annahme, dass beide Maschinen ohne verbrennungsart-spezifischen Bugs die 300tkm überstehen.
    In diesen 10J. fahre ich ca. 300tkm a 8,50€/100km inkl. Startsprit (wie gesagt zu heutigen Bedingungen) = 25.500 € für 300tkm.
    Einen 3L-Diesel würde ich mit gleichen Fahrbedingungen mit 7L a 1,43€ bewegen = 10€/100km = 30.000 € für 300tkm.

    Bis hierher also 4.500 € Plus für LPG für reine Treibstoffkosten.
    Jetzt stelle ich noch 3.000 € Einbau und Wartung/Tüv der PrinsVSI gegen 1xDieselpartikelfilter, 1xDieselfilter, 1xÖlabscheider und AGR-Wartung mit wohlwollenden 1.500 € gegenüber:
    Plus für den Diesel 1.500 €.

    Ergo:
    4.500 € - 1.500 € = 3.000 € Plus für LPG in den 10Jahren.

    Dafür bin ich aber Benziner-V8 gefahren und keinen Rappeldiesel (ich bin morgens empfindlich...:p), der mich vom Motor her wohl die weiteren Jahre bugmäßig in Ruhe lässt, wie mein Ex-M52-Motor auch über mehr als 300tkm...
    Beim Diesel bin ich da immer ein bisschen skeptischer wie man in den einschlägigen Foren liest. Da brauchts nur mal einen Turbo (wegen der variablen Schaufeln schon mal drin), und schon sieht die Bilanz noch einmal um 1.000 € anders aus !

    Liege ich ungefähr richtig in meinem Gedankenspiel oder habe ich gar was entscheidendes übersehen...?!? :o
     
  16. #15 Hamsterbacke, 13.01.2012
    Hamsterbacke

    Hamsterbacke FragenBeantworter

    Dabei seit:
    27.07.2008
    Beiträge:
    1.184
    Zustimmungen:
    3
    Du hast Steuern und Versicherung vergessen...
     
  17. 540V8

    540V8 Meister der Beiträge
    Moderator

    Dabei seit:
    23.11.2008
    Beiträge:
    12.279
    Zustimmungen:
    454
    Beim Gedankenspiel kommen für den Diesel unter Umständen noch ein paar sauteuere Common-Rail-Injektoren dazu. Und nen 1000er für nen Turbolader reicht auch nicht ganz. Das Dieselfahren wird bei längerer Nutzung auf jeden Fall zum Ritt auf der finanziellen Kanonenkugel.
     
  18. Anzeige

  19. #17 Xsaragas, 13.01.2012
    Xsaragas

    Xsaragas FragenBeantworter

    Dabei seit:
    10.04.2006
    Beiträge:
    1.835
    Zustimmungen:
    2
    Hmm,

    Ich lese aus Klaus Poente heraus das er nicht unbedingt ein Dieselfreund ist.....

    Mir geht es da genau so obwohl Ich das Fahren vom Gefühl her sensationell finde.
    Da Ich aber auch Insider Bin und Jahrelang mit Common Rail sozusagen aufgewachsen bin,
    würde Ich auch ohne Option LPG keinen Diesel Fahren.

    Gruss
    Darius
     
  20. #18 Gegenwind, 14.01.2012
    Gegenwind

    Gegenwind FragenBeantworter

    Dabei seit:
    07.02.2011
    Beiträge:
    1.856
    Zustimmungen:
    16
    Steuern sind bei meinem Motorkaliber glaub ich nur 40 oder 50€ niedriger, aber das über 10J. auch 400-500€ !
    Und Vers. habe ich noch gar nicht verglichen, dürfte auch noch ein bisschen ausmachen...

    Und gelegentlich mal ein Injektor, der tröpfelnd den Kolbenboden anschmoren könnte hab`ich ganz vergessen.

    In meinem Ex-e39 mit M52 hatte ich auch noch bei 400tkm jederzeit das Vertrauen, abends auf dem Sofa verbringen zu können als im ADAC-Abschlepper...

    @Xsaragas
    naja, das ist ja der Vorteil bei meinem: Ich habe keinerlei Nachteile im Drehmoment ggü. Diesel, sprich bei meinem Benziner ist das Fahrgefühl in jeder Beziehung auch "sensationell" und dennoch mit Gas a la long deutlich günstiger ohne (glaub ich zumindest :rolleyes:) Schönrechnung...
     
Thema: Erstes Jahr mit Autogas
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. umbau auf autogas wird der motor zu heiss skoda fabia

    ,
  2. lpg tank entnahmerohr

Die Seite wird geladen...

Erstes Jahr mit Autogas - Ähnliche Themen

  1. Erstes Auto mit LPG

    Erstes Auto mit LPG: Hallo Zusammen, ich habe mir letzte Woche einen gebrauchten Ford Fusion gekauft. Dieser hat eine Icom JTG Anlage eingebaut. Ich habe zwar nicht...
  2. Mein erstes Gasauto...

    Mein erstes Gasauto...: Erstmals möchte ich mich rechtherzlich vorstellen... Bin der Joergen und wohne in Rengsdorf Raum Neuwied... Habe mir vor einigen Tagen einen Bmw...
  3. Erstes mal tüv mit Gasanlage GAP?

    Erstes mal tüv mit Gasanlage GAP?: moin muss diesen Monat zum tüv und da wird ja die GAP gemacht.. Was genau möchten die Prüfer da haben? Damit ich nicht da ankomme und direkt...
  4. Erstes Gasauto -S4

    Erstes Gasauto -S4: Hallo liebe LandwirtschaftlicheProduktionsGenossen, ich habe mir einen kleinen TRaum erfüllt und mir einen S4 BJ 06 mit 98tkm incl Gasümrüstung (...
  5. Mein erstes mal und schon "Probleme" ???

    Mein erstes mal und schon "Probleme" ???: Hallo allerseits, ich habe mir einen Vectra B Caravan mit einer KME Anlage gekauft da ich aber keine Daten über die Anlage habe kann ich leider...
  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden