Erster Winter mit Gas und Skoda Octavia 1,6l Tour und Ölschlamm am Deckel,normal?

Diskutiere Erster Winter mit Gas und Skoda Octavia 1,6l Tour und Ölschlamm am Deckel,normal? im Erste Erfahrungen mit Autogas Forum im Bereich LPG Autogas; hat jemand erfahrung damit gemacht? fahre 40km jedentag zur Arbeit also keine kurzstrecke, kann das kondensation sein?

  1. #1 Andre3344, 05.03.2010
    Andre3344

    Andre3344 AutogasTestSchreiber

    Dabei seit:
    05.03.2010
    Beiträge:
    2
    Zustimmungen:
    0
    hat jemand erfahrung damit gemacht?
    fahre 40km jedentag zur Arbeit also keine kurzstrecke,
    kann das kondensation sein?
     
  2. Anzeige

  3. #2 paashaas, 05.03.2010
    paashaas

    paashaas FragenBeantworter

    Dabei seit:
    09.03.2009
    Beiträge:
    1.355
    Zustimmungen:
    0
    Hallo,

    also soetwas passiert gerne mit gas. In meinem Vectra habe ich das gleiche Problem.

    mach mal ein Bild und dann können wir vielleicht sehen wie schlimm es ist...

    Wie sieht dein Kühlwasserstand aus? Hat sich der verändert? Wie sieht dein Ölmessstab aus? Ist dort auch Schlamm vorhanden, Wenn ja, sofort Ölwechseln machen lassen und im Kühlwasser den CO2 gehalt messen lassen.

    Grüße

    Carsten
     
  4. #3 Andre3344, 05.03.2010
    Andre3344

    Andre3344 AutogasTestSchreiber

    Dabei seit:
    05.03.2010
    Beiträge:
    2
    Zustimmungen:
    0
    habs ja erst letzten Samstag entdeckt,
    und gestern beseitigt :-)
    also da war um den Einfüllstutzen und am Deckel eine Schlammschicht,am deckel ca 5mm um den Kopfrand ca2mm.
    Am Ölmessstab hab ich nichts entdeckt, vorm anmachen, wie sieht das denn da aus?
     
  5. #4 stefanracer, 05.03.2010
    stefanracer

    stefanracer AutoGasInteressent

    Dabei seit:
    02.03.2010
    Beiträge:
    16
    Zustimmungen:
    0
    hi
    an meinem w210 320e habe ich das gleiche problehm.
    im ersten winter mit gas war der deckel auch verschlammt.
    ich dachte auch an eine kaputte kopfdichtung.
    da ich aber kein wasserverlust hatte, bin ich einfach weitergefahren.
    und dann in den frühling hinein ist der schlamm verschwunden.
    und das geht jetzt seit 3 jahren so.
    ich habe auch so ca.50km einfach zur arbeit.
    ich würde den wasserstand beobachten, und wenn der sich nicht ändert
    würde ich mal bis in den früling warten

    gruß stefan
     
  6. #5 Autogas-Rankers, 05.03.2010
    Autogas-Rankers

    Autogas-Rankers Meister der Beiträge
    Moderator

    Dabei seit:
    14.05.2009
    Beiträge:
    3.482
    Zustimmungen:
    169
    ist halb so wild, kann schon mal sein, hat aber eigentlich nichts mit dem Gasbetrieb zu tun.
     
  7. #6 Rabemitgas, 05.03.2010
    Rabemitgas

    Rabemitgas Meister der Beiträge
    Moderator

    Dabei seit:
    02.02.2007
    Beiträge:
    13.892
    Zustimmungen:
    103
    Ist nur das Kondesat aus der Luftfeuchtigkeit beim Kaltstart, das setzt sich gerne als "Margarine" oben ab

    Gruß Armin
     
  8. #7 Marian1982, 05.03.2010
    Marian1982

    Marian1982 AutoGasMitwisser

    Dabei seit:
    23.09.2009
    Beiträge:
    208
    Zustimmungen:
    0

    auch ideal als Aufstrich fürs Pausenbrot ;-)

    btt: ist nicht weiter schlimm glaube das hat fast jeder mal gehabt oder vielleicht nur noch nicht bemerkt ;-)
     
  9. mathi

    mathi AutoGasKenner

    Dabei seit:
    22.02.2008
    Beiträge:
    292
    Zustimmungen:
    1
    Hi!
    Warte mal ab, his die Temp. wieder über 10° steigen. Wenn dann noch immer Gelbschlamm am Deckel ist, trotz längerer Fahrt, dann solltest Du den Motor untersuchen lassen. Ansonsten sollte nämlich alles wieder weg sein.
    Der 1.6 MPI-Motor ist dafür besonders bekannt, weil konstruktionsbedingt ein weiterer Weg zw. Ölwanne und Einfüllstutzen besteht als bei anderen Motoren (so habe ich das jedenfalls verstanden, such mal bei Motor-talk)
     
  10. #9 Rabemitgas, 05.03.2010
    Rabemitgas

    Rabemitgas Meister der Beiträge
    Moderator

    Dabei seit:
    02.02.2007
    Beiträge:
    13.892
    Zustimmungen:
    103
    Genau! vorallen brauchst du dir bei weißer Margarine auch keine Gedanken machen, aber wehe es ist Rot (Kühlwasser) dann ist ein Problem da.
     
  11. #10 Duffy, 11.03.2010
    Zuletzt bearbeitet: 11.03.2010
    Duffy

    Duffy AutogasTestSchreiber

    Dabei seit:
    11.03.2010
    Beiträge:
    2
    Zustimmungen:
    0
    Ich habe das gleiche Auto, mit dem gleichen Motor und dem gleichen Problem. Aber bei mir waren Ablagerungen am Öldeckel fast 5cm dick, weißgelb, sah aus wie eingetrockneter Senf. Ich fahre normalerweise jeden Tag 60 km, also auch kein Kurzstreckenfahrer.
    Sind die Ablagerungen in diesem Ausmaß auch noch unbedenklich? Ich denke mir, wenn das im Öl schwimmt, müsste doch die Schmierwirkung beeinträchtigt sein, oder? Zumal bei dem extrem dünnflüssigen 0W-Öl. Und ich hatte die Ablagerung auch am Ölmessstab.

    Will da jemand eine Prognose wagen, ob ich das ignorieren kann oder nicht?

    Lg Duffy
     
  12. #11 Rabemitgas, 11.03.2010
    Rabemitgas

    Rabemitgas Meister der Beiträge
    Moderator

    Dabei seit:
    02.02.2007
    Beiträge:
    13.892
    Zustimmungen:
    103
    Sagte ja oben, sollange er kein Wasser verbraucht, bzw. man öfter ergänzen muss kann es sich nur um Kondens handeln welches sich nicht auf die Schmierfähigkeit auswirkt, weil es sich oben ablagert (wasser schwimmt oben)

    Sollte aber des öfteren Wasser ergänzt werden müssen, und die "Margarine nimmt sogar Kühlwasserfarbe an, dann ist Alarm.

    Gruß Armin
     
  13. Duffy

    Duffy AutogasTestSchreiber

    Dabei seit:
    11.03.2010
    Beiträge:
    2
    Zustimmungen:
    0
    Ich glaube nicht, aber ich muss das mal ganz genau beobachten. Ich dachte nur, dass es bei dieser Menge von Ablagerung evtl. schädlich werden könnte. Aber ich behalts im Auge.

    Vielen Dank jedenfalls!
     
  14. #13 Chevy-Tom, 12.03.2010
    Chevy-Tom

    Chevy-Tom AutoGasInteressierter

    Dabei seit:
    01.09.2009
    Beiträge:
    88
    Zustimmungen:
    0
    Habe gestern in der Familie bei einem Astra G 1,6 ohne Gas Öl kontrolliert,
    der Deckel war auch verschlammt mit hellgrauer Pampe.
    Der Wagen fährt meist nur Kurzstrecke, max. 15 km am Stück...
    Keinerlei Wasserverbrauch, scheint wirklich an den Temp. / Kondensaten zu liegen...
     
  15. #14 Rabemitgas, 12.03.2010
    Rabemitgas

    Rabemitgas Meister der Beiträge
    Moderator

    Dabei seit:
    02.02.2007
    Beiträge:
    13.892
    Zustimmungen:
    103
    Sach ich doch .) , obwohl ich glaube, das es beim Gasbetrieb ein wenig mehr sein könnte.

    Sieht man auch am Wasserdampf wenn es Kalt ist, das haben Gasfahrzeuge auch mehr.
     
  16. #15 Jürgen5er, 15.03.2010
    Jürgen5er

    Jürgen5er AutoGasMitwisser

    Dabei seit:
    09.03.2010
    Beiträge:
    122
    Zustimmungen:
    0
    An meinem 530i 2001 gelber Ölschlamm im Kurbelgehäuse, fuhr bis vor kurzem noch 2 x 14 km am Tag, nach kalten Nächten ist mir das KGE Ventil eingefroren, fazit: Öldruck konnte nicht raus und suchte sich den Weg über die Ventildeckeldichtung......, Motor M54......!!!
    Bilder massig im E39 Forum.
    Soll bei Polo und CO schon heftige Motorschäden verursacht haben, siehe Motortalk und sogar bei manchen Anbietern ihrer Fahrzeuge im Internet, mit Hinweis auf Austauschmotor...
    Fahre jetzt wieder 2 x 80 km am Tag und keine Spuren mehr von dem "eingetrockneten Senf"....

    Gruß Jürgen
     
  17. mathi

    mathi AutoGasKenner

    Dabei seit:
    22.02.2008
    Beiträge:
    292
    Zustimmungen:
    1
    Hi!
    Kleines Erfahrungs-update:
    Ich bin gerade aus DK zurückgekommen, 500km zügig Autobahn bei zw. +6 und +2° Aussentemp.
    Ergebis: Der gelbe "Senf" ist immer noch da.
    Fazit: Bei den Temps. ist das, zumindest bei diesem Motor, völlig normal.

    Wie ich schon schrieb, ab über +10° ist das wieder vorbei.
     
  18. #17 Der Scheerer, 15.03.2010
    Der Scheerer

    Der Scheerer FragenBeantworter

    Dabei seit:
    28.05.2009
    Beiträge:
    2.234
    Zustimmungen:
    0
    Aber die Gasanlage läuft .....

    Woran das wohl liegt :confused:;)

    Gruß

    Klaus
     
  19. #18 paashaas, 16.03.2010
    paashaas

    paashaas FragenBeantworter

    Dabei seit:
    09.03.2009
    Beiträge:
    1.355
    Zustimmungen:
    0
    Hattest du da mal wieder deine Finger im Spiel???

    Grüße

    Carsten
     
  20. Anzeige

  21. #19 morlock, 16.01.2012
    morlock

    morlock AutogasTestSchreiber

    Dabei seit:
    16.01.2012
    Beiträge:
    1
    Zustimmungen:
    0
    Guten Tag,
    ich habe den Oct. II 1,6 MPI (BSE) umgerüstet bei 44 Tsd. KM im Aug. 2011. u. seit Nov. 11 Kondensat u. auch diesen Ölschlamm unterm Deckel (aber nicht am Peilstab). Das Ganze ist durch Zufall bei der Inspektion aufgefallen. Der Werkstattmeister meinte, dass ich auf jedenfall einen außerplanmäßigen Ölwechsel machen sollte und besser nicht mehr auf Gas bei Kurzstrecken fahren sollte. Fahrweg zur Arbeit sind ca. 15 Km. (eine Strecke). Gestern habe ich das Ganze mal wieder Kontrolliert u. es sieht schon wieder so aus... Kann mir, grad jetzt im Winter durch das Kondensat der Motor einfrieren?? Muss ich wieder nen Ölwechsel machen??? Oder besser garnicht mehr auf Gas fahren?

    Wer hat einen guten Rat für mich?
     
  22. 540V8

    540V8 Meister der Beiträge
    Moderator

    Dabei seit:
    23.11.2008
    Beiträge:
    12.236
    Zustimmungen:
    448
    Den Kaltschlamm oben findest bei fast jedem von den 8-Ventilern von VW. Hat aber nichts mit Gas zu tun.
     
Thema: Erster Winter mit Gas und Skoda Octavia 1,6l Tour und Ölschlamm am Deckel,normal?
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. skoda octavia lpg test

    ,
  2. skoda octavia lpg testbericht

    ,
  3. octavia lpg test

    ,
  4. skoda octavia 1.6 mpi welches öl,
  5. skoda octavia lpg erfahrung,
  6. skoda octavia 1.6 mpi öl,
  7. skoda octavia combi lpg test,
  8. skoda octavia lpg erfahrungen,
  9. wasser im öl skoda,
  10. test skoda octavia lpg,
  11. skoda lpg test,
  12. autogas ölschlamm,
  13. kondenswasser am öleinfüllstutzen skoda octavia mpi 1 6,
  14. motoröl gelbe ablagerung,
  15. skoda 1 6 2006 ölschlamm,
  16. skoda octavia 2 mit lpg welches öl,
  17. autogas wasser im öl,
  18. gelbe ablagerung ölmessstab,
  19. octavia lpg erfahrungen,
  20. oktavia 1.6 mpi lpg verbrauch,
  21. test octavia lpg,
  22. motoröl skoda octavia 1.6 mpi,
  23. octavia wasser im öl,
  24. ölschlamm am deckel,
  25. erfahrungen octavia 1 6lpg
Die Seite wird geladen...

Erster Winter mit Gas und Skoda Octavia 1,6l Tour und Ölschlamm am Deckel,normal? - Ähnliche Themen

  1. Erster TüV GSP von vor drei Jahren ok?

    Erster TüV GSP von vor drei Jahren ok?: Hallo, ich habe mir vor drei Jahren ein Neuwagen gekauft (03/2013) und ca. ein Monat danach das Fahrzeug auf LPG umgerüstet. Nun habe ich in...
  2. Erster Zylinder hoher Verschleiß Ventilsitz

    Erster Zylinder hoher Verschleiß Ventilsitz: Hallo, habe einen Ford Mondeo 2.3 Duratec. Verbaut ist eine Prince VSI. Nach ca. 120.000 km Ventilsitze erneuert, da auf dem ersten Zylinder ein...
  3. Erster eigener DEFEKT.....an KME

    Erster eigener DEFEKT.....an KME: Vor 3 Tagen fing mein Digga an zu ruckeln ! Naja erst mal auf´s Gas geschoben.... ! Der übliche Schmuuuh im Steuergerät ( Motor ) lambda...bla bla...
  4. Erster Schock beim Tanken :/

    Erster Schock beim Tanken :/: Hi, ich bin neu hier und habe schon direkt eine frage die mir bauchschmerzen verbreitet. Wir haben und einen Skoda Fabia 1,2l 44kw mit einer MLE...
  5. Mein erster mit Autogas Vectra B cc 1,6L

    Mein erster mit Autogas Vectra B cc 1,6L: Hallo, bi neu hier, heisse Oliver (48) und hab gleich mal eine Frage. Habe mir vor ca 1 Woche einen alten Vectra B CC 1,6L mit einer Gasanlage...
  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden