Erste Erfahrung mit Mercedes E430 W210 und KME Diego G3

Diskutiere Erste Erfahrung mit Mercedes E430 W210 und KME Diego G3 im Erste Erfahrungen mit Autogas Forum im Bereich LPG Autogas; Und hier nun die Restlichen 3 Bilder. Beim Gastest, hängt der ganze PC. Ich kann den Gastest auch nur von der Infoseite aus starten. Von der Seite...

  1. #21 Christian_LPG, 08.06.2016
    Christian_LPG

    Christian_LPG AutoGasInteressent

    Dabei seit:
    22.11.2015
    Beiträge:
    14
    Zustimmungen:
    0
    Und hier nun die Restlichen 3 Bilder. Beim Gastest, hängt der ganze PC. Ich kann den Gastest auch nur von der Infoseite aus starten. Von der Seite wo auch die Düsenreinigung möglich ist, ist es Grau hinterlegt da der Einspritztyp nicht bekannt ist. ???
    Gas Test.jpg Hier F9, nachdem ich bei F10 erst auf "Adjust" und dann auf "Recalculate Model" gegangen bin. Was die neu erschienenen gelbe Kästchen bedeuten, kann mir ja einer dann mal in Ruhe erklären.:
    Nach klick auf recalculate model.jpg
    Infoseite:
    Info.jpg
    Restliche Map:
    F10_2.jpg
     
  2. Anzeige

    Schau mal hier: (hier klicken). Dort ist für jeden was dabei.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #22 mawi2012, 08.06.2016
    mawi2012

    mawi2012 FragenBeantworter

    Dabei seit:
    18.04.2012
    Beiträge:
    2.545
    Zustimmungen:
    72
    Gibt es einen Grund, warum Du nicht auf deutsch umstellst? Oben im Menü unter language einfach german auswählen.

    Zur Einstellung sind in Zukunft F9 und F10 als Paar interessant. Und zwar darfst Du in F10 höchstens erweiterte Ansicht aktivieren und dann Modell berechnen drücken, nicht bestimmen oder Adjust. Sonst bekommt man ja ein neues Modell, mit dem Du die Punkt nicht gesammelt hast.

    Beginne damit, den Injektortest auszuführen und die Werte unten rein kopieren, dann speichern.

    Dummerweise hast Du bei F9 nach Recalculate Model nun den Reiter Anpassung aktiv, so sieht man Neigung und Verschiebung nicht direkt. Allerdings gibt die blaue Linie Bescheid, Wert 1,0 entspricht Neigung 0%, 0,66 ist also -34%.

    Du müsstest da ca. -16% und 1,7ms haben.

    Demzufolge könntest Du den Druck auf 1,3 bar senken, Arbeitsdruck auf 1,2 eintragen.

    Autokali brauchst Du gar nicht machen, erstelle eine neue Kennline bzw lösche alle Segmente auf der vorhandenen roten Linie (Punkt markieren und die Entfernentaste auf der Tastatur nehmen). Dann nur mit den Werten rechts 1,6ms Verschiebung und 0% Neigung eingeben.Die rote Linie sollte nun die dünne dunkelgrüne Linie verdecken, wenn nicht, schieb die rote Linie auf die Grüne mit den beiden Endpunkten. Änderst Du den Drehzahlbereich nicht, brauchst Du nur die Gasmap löschen, Benzinmap kann bleiben (es sei denn, es hätte sich was im Benzinbetrieb geändert, wie z.B. Nebenluft beseitigt). Konzentriere Dich zuerst einmal nur auf die Bereiche Voll- und Teillast, es wird häufig zuerst auf den Leerlauf geachtet, den kann man später machen, wenn der Rest stimmt. Zur besseren Veranschaulichung kann man bei F10 erweiterte Ansicht aktivieren und dann Modell Berechnen nutzen, dann bekommt man diese Kästchen bei F9 und sieht so, ob die rote Linie zu den Kästchen passt. Zum Anpassen der roten Linie bitte nur mit den Werten rechts arbeiten (oder den beiden Endpunkten), nicht mit der Maus im Model klicken, wir wollen solange es geht, ohne Segmente auskommen. Hast Du nun eine rote Gerade (durch Ändern von Verschiebung und Neigung, häufig wird die verschiebung zu niedrig gewählt), die in den Voll- und Teillastbereichen auf den Kästchen liegt erzeugen können, kannst Du mit dem Leerlaufmodell von dem Punkt an, wo die Kästchen nach links hin abweichen, die Einstellung passend zu machen, zusätzlich setzt Du dort einen Segmentpunkt und ziehst den ersten roten (halben) Punkt so nach unten, dass es passt. Letzteres für den Fall, dass bei höheren Drehzahlen das Leerlaufmodell nicht genutzt wird. Zu den Mappunkten, es werden nur Punkte gesammelt, wenn die Drehzahl im ausgesuchten Bereich ist und die Last lange genug konstant bleibt, es werden max 127 Punkte gesammelt. Für Automatik bedeutet das, notfalls mal manuell zu Schalten, um die Drehzahl zu bekommen. Die Maps sind reine Einstellhilfe, das Gasgerät arbeitet nach dem Modell, nicht nach Maps. Und das Modell wird nach Änderungen wohl gespeichert, da kommt ja auch immer irgendeine Abfrage.
     
  4. #23 highlaender, 08.06.2016
    highlaender

    highlaender AutoGasMitwisser

    Dabei seit:
    30.05.2013
    Beiträge:
    135
    Zustimmungen:
    0
    Morgen....hast du schön erklärt Mawi... zwei Anmerkungen noch, Dein Gasdruck ist im Leerlauf zu Hoch, daher ist das Kästchen ROT, an der Mittigen Inbusschraube am Verdampfer kannst du den Runterstellen. Üblicherweise soll bei der KME mit 1 Bar angefangen werden, bei deiner Motorisierung darf es Ruhig 1,2-1,3 bar sein, das Kästchen dürfte dann auch eine andere Farbe bekommen, sollte gelb werden.
    Und 2, das der Gasdruck bei Vollast komplett in den Keller geht ist der Efekt das die Injektoren voll geöffnet sind, aber nicht mehr genug Gas bekommen, also könnte es sein Das sich hier der Verdampfer als zu schwach erweist! Du müßtest eigentlich eine entsprechende Fehlereintragung hinten im Protokoll haben!(Screenshoot?)
    Die Eintragungen vorne, wie KW und Düsengrösse haben KEINEN Einfluss auf Die Arbeitsweise des Steuergerätes, kannst dort auch 0 eintragen, trotzdem funktioniert es, also sagen Dort eingetragene Werte nichts darüber aus ob die Anlage ausreichend groß genug ist.
    Das bekommst Du nur raus, wenn Der Motor in allen bereichen ordentlich arbeitet!
     
  5. #24 mawi2012, 08.06.2016
    mawi2012

    mawi2012 FragenBeantworter

    Dabei seit:
    18.04.2012
    Beiträge:
    2.545
    Zustimmungen:
    72
    @highlaender: Habe jetzt nicht alle screens angesehen, bist Du sicher, dass der bei rotem Druck auch auf Gas lief? Wenn der auf Benzin läuft, ist das normal mit zu hohem Druck und ohne Aussage.
     
  6. #25 highlaender, 08.06.2016
    highlaender

    highlaender AutoGasMitwisser

    Dabei seit:
    30.05.2013
    Beiträge:
    135
    Zustimmungen:
    0
    Ja, ich meine auf dem ersten ist er auf Gas
     
  7. #26 highlaender, 08.06.2016
    highlaender

    highlaender AutoGasMitwisser

    Dabei seit:
    30.05.2013
    Beiträge:
    135
    Zustimmungen:
    0
    1. Er kann Leerlauf wohl rausnehmen....sche... Englisch hä!:confused: (With Idle Points) Bild 3 Waagerecht ist bei ihm an
    2. Stell endlich auf Deutsch um!
    3. 1 Bild erstellen, auf dem die FW Version angezeigt wird (unter START)
    4. Software ist nicht die aktuellste! Wird die im Steuergerät auch nicht sein!
    So...gehe erst mal Baden.....bitte ab arbeiten 1-2 Werte schon gesehen, die Passen nicht, und ein paar haken fehen.....
     
  8. #27 mawi2012, 09.06.2016
    mawi2012

    mawi2012 FragenBeantworter

    Dabei seit:
    18.04.2012
    Beiträge:
    2.545
    Zustimmungen:
    72
    Mein lieber highlaender, glaube es doch einfach, altes Steuergerät FW 1.45 (siehst Du ganz oben in der Fenstertitelleiste der Software +1.45), da lässt sich das LLM nicht abschalten, egal welche Software. Das was Du meinst, ist nur, ob das LLM angezeigt wird, und nicht ob es benutzt wird.
     
  9. #28 Christian_LPG, 09.06.2016
    Christian_LPG

    Christian_LPG AutoGasInteressent

    Dabei seit:
    22.11.2015
    Beiträge:
    14
    Zustimmungen:
    0
    Hallo, ich hatte Heute keine Zeit etwas in der Richtung zu machen, die nächsten 2 Tage möglicherweise auch nicht. Habe die Aktuelle KME Software allerdings gedownloaded und installiert. Ja der Wagen lief bei 1.7x bar auf Gas. Es war ein "Kaltstart" bei 30°C Außentemperatur in der Prallen Sonne - siehe Video, dort ist der Wagen allerdings schon etwas wärmer und der Gasdruck fällt auf um die 1.5bar ab.
    Seid ihr also Einstimmig der Meinung den Druck am Verdamper auf 1.3bar zu Reduzieren und dann 1.2Bar einzutragen in der Software?
    Den Gasdüsentest kann ich nicht ausführen - da fängt alles in der Software an zu hängen und irgendwann stürzt die Software ab. Allerdings habe ich es noch nicht in der .8.2 Version versucht. Im Offline-Modus jedenfalls lässt sich de Düsentest erst garnicht starten.

    Ich denke ich werde die Valteks zerlegen, reinigen und Kalibrieren. Das Tool kaufe ich mir dazu bei Ebay. Oder gleich zwei Satz kalibrierte neu-Rails?
    Irgendwie will ich auch gerne alle Schellen und Gasschläuche erneuern und Gleich Lange Schläuche zu den Einblasepunkten verbauen bevor ich loslege mit der Kalibration. Oder was meint ihr?
    Kennt ihr eine Günstige Quelle wo ich Gasschlauch den Dünnen von Rail zu den Einblasepunkten, sowie passende Klemmschellen bekomme? Würde auch gerne den Gasschlauch vom Verdampfer zum T-Gasphasenfilter und von dort die 2 Gasschläuche zu den Rails ersetzen, mit passenden Schellen natürlich.
    Also wenn jemand eine Günstige Quelle kennt, lasst es mich wissen.

    Vielen Lieben Dank,
    Gruss Christian
     
  10. #29 highlaender, 09.06.2016
    highlaender

    highlaender AutoGasMitwisser

    Dabei seit:
    30.05.2013
    Beiträge:
    135
    Zustimmungen:
    0
    MAWI bei Gas ecu Rechts daneben steht 30A das ist die Fw vom Steuergerät, wir sind jetzt bei 30J, er hat das gleiche Steuergerät wie ich, da kann man den Haken rausnehmen!
    +1,45 ist irgendeine Steuergeräte Version die ebenfalls von der 3.0.8.0 unterstützt wird......
     
  11. #30 highlaender, 09.06.2016
    Zuletzt bearbeitet: 09.06.2016
    highlaender

    highlaender AutoGasMitwisser

    Dabei seit:
    30.05.2013
    Beiträge:
    135
    Zustimmungen:
    0
    Mach mal ein Steuergerät update auf 30J, ist in der Software enthalten....vielleicht gehts dann mit den Düsen Reinigen, und Testen....
    Mach das mal zuerst....
    Wichtig ist auch, das die FW im Steuergerät aktuell ist, sind ja nicht umsonst von 30A nach 30J, ich meine das Problem mit den Injektoren testen hatte ich am Anfang auch, könnte ein Fehler im Steuergerät sein, bei 30J gehts bei mir einwandfrei!
     
  12. #31 mawi2012, 09.06.2016
    mawi2012

    mawi2012 FragenBeantworter

    Dabei seit:
    18.04.2012
    Beiträge:
    2.545
    Zustimmungen:
    72
  13. #32 Christian_LPG, 10.06.2016
    Christian_LPG

    Christian_LPG AutoGasInteressent

    Dabei seit:
    22.11.2015
    Beiträge:
    14
    Zustimmungen:
    0
    Ich danke euch sehr. Also ich habe die Wahl:
    Entweder ich kauf diese Messuhr und 2x4er Sets neue Kolben und Dichtungen für die Valteks Typ30 (gesamtpreis 55€) oder ich kaufe 2 neue Kalibrierte Rails zu 80€.
    Kann selbst bei sehr falscher Hub-Einstellung zB. durch den Umrüster oder Vorbesitzer mehr kaputt gehen als die Kolben und Dichtungen?
    Habe gelesen, der Zylinder selbst sei aus gehärtetem Material. Die Spulen halten idR oder gibts da auch Ausfälle nach der Zeit?
    Welchen Schlauchdurchmesser soll ich nehmen bei den Leitungen von den Düsen zu den Einblasepunkten? 5mm oder 6mm ID?
    Die Leitung die vom Verdampfer kommt, ist das 12mm oder 14mm? Ich möchte gleich den Y-Gasphasenfilter mit erneuern und einen von KME nehmen (ist im selben Bestelleshop Verfügbar), allerdings steht dort was von 14mm Eingang und 2x12mm Ausgang Durchmesser. Gibt es KME Verdampfer mit 14mm Ausgängen?

    Werde den Kram Morgen bestellen und dann nächste Woche gleich verbauen, danach gehts weiter an die Einstellungen. Auch das STG werde ich Morgen versuchen zu updaten, werde euch Informieren mit Screenshots wie das ganze Abläuft und ob es Funktioniert. Gibts eine spezielle Zange für die Einohrschellen? Denke vor allem an die Tief liegenden an den Einblasepunkten - dort komme ich kaum mit Werkkzeug ran. Ich verwende diese Schellen idR nicht, möchte aber ein sauberes Einbaubild für den Tüv+GAP abliefern und da kein gepfusche mit Schlauchschellen abliefern. Hatte da nun schon mehrmals Undichtigkeiten am Verdampfer und auch am Y-Filter weil die Schlauchschellen sich über die Zeit immerwieder lösen.
     
  14. #33 mawi2012, 10.06.2016
    mawi2012

    mawi2012 FragenBeantworter

    Dabei seit:
    18.04.2012
    Beiträge:
    2.545
    Zustimmungen:
    72
    Meine Meinung dazu:
    Die 5mm dichten besser, gehen ja auch schwerer drauf. Verdampfer hat 12mm Ausgang, da würde ich keinen 14mm Schlauch nehmen. Miss doch einfach mal die Vorhandenen aus?
    Die Hülse für den Stößel in den Injektoren kann natürlich auch verschleißen, bei liegender Einbauweise, aber wahrscheinlicher ist, dass neue Stößel mit Dichtungen genügen.
    An den paar Anlagen, wo ich dran war, waren immer Schraubschellen verbaut, da kommt man auch mit einem schmalen Schraubendreher überall ran. Drehen dürfen sich die Schläuche schon noch nach dem Befestigen.
     
  15. #34 highlaender, 10.06.2016
    highlaender

    highlaender AutoGasMitwisser

    Dabei seit:
    30.05.2013
    Beiträge:
    135
    Zustimmungen:
    0
    Also unbedingt kaputt machst Du mit falsch justierten Valtek nichts, aber die Anlage läßt sich schlecht, bis gar nicht, einstellen.
    Dazu kommt das man zu dem der das macht AUCH Vertrauen haben muss, ich habe mir damals eine Uhr gekauft, und es selbst gemacht! Hat über 200000km gehalten, und die Valtek sind jetzt in meinem Nachfolger Wagen. Nein, ich habe die Uhr nicht mehr...habe Sie einem Schweizer Bekannten verkauft...!
    Im Übrigen justieren die meisten auf 0,5, Valtek gibt 0,49 als optimal an, ob das jetzt wirklich einen Unterschied macht weiß ich nicht, habs nicht getestet, ich habe meine auf 0,49 justiert gehabt.
     
  16. #35 Christian_LPG, 10.06.2016
    Zuletzt bearbeitet: 11.06.2016
    Christian_LPG

    Christian_LPG AutoGasInteressent

    Dabei seit:
    22.11.2015
    Beiträge:
    14
    Zustimmungen:
    0
    Hallo Zusammen,
    also ein Firmware Update geht mit meiner 3.0A Version nicht. Lt. Betriebsanleitung geht ein FW Update nicht vor der 3.0C. Siehe Screenshots:
    Updatefunktionalität_ab_Ver_30C.jpg Update 0.8.2 fail.jpg KME Infos_STGVER_3.0.8.2.jpg Gasinjektoren_Reinigung.jpg

    Die Gasdüsen Reinigung funktioniert, allerdings hängt der Gasdüsentest weiterhin in seinem Extrafenster.
    Ich habe neue Leitungen, Kalibrierungstool, 8 Überholkits, Filter und viel weiteren Kleinkram bestellt.

    Folgender Text (link!)
    von Rohwi gibt mir mittlerweile zu denken:
    Ist mein CC4 Map/Gas Sensor defekt?
    Wo wird denn der Gasdruck sonst noch gemessen?
    Außerdem, ist es "Normal" das der Gasdruck auf 2 Bar schiesst wenn bei nicht laufendem Motor, unter erweiterte Diagnose (Shift+F10) das Gasventil Manuell geöffnet wird? Das Gasventil ist das das Sperrventil vorne am Eingang Verdampfer oder im Tank das mit diesem Switch aktiviert wird?
     
  17. #36 highlaender, 11.06.2016
    Zuletzt bearbeitet: 11.06.2016
    highlaender

    highlaender AutoGasMitwisser

    Dabei seit:
    30.05.2013
    Beiträge:
    135
    Zustimmungen:
    0
    Also, 1 mal Beileid zum Steuergerät.....sry wußte nicht das erst ab 30c update möglich ist.
    In Bild 4 wird unten Links während des Injektortestes RPM=0 angezeigt? Der Motor sollte dabei schon laufen!
    Der Gasdruck wird nur vorne am Mapsensor gemessen, damit der Verdampfer Schwankungen ausgleicht, und die Injektoren möglichst gleichmäßig Druck bekommen.

    Ja der Druck kann bei abgeschalteter Anlage höher sein, zb. Temperatur bedingt, da eine Menge Restgas ja noch immer im Schlauch verbleibt. Aussagekräftig sind eigentlich nur die Drücke während die Anlage auf Gas läuft.
    Naja, und shift+f10 habe ich in dieser Variation noch nicht getestet, ist aber vorstellbar, da du im Tank 8-10Bar hast, und einfach die Gasventile ohne Verbraucher(Injektoren) öffnest, Steuergerät registriert keinen Verbrauch und schaltet wieder ab, aber erst ist mal der Druck bis zu den Rails durchgeschossen....da sind 2 Bar eigentlich moderat....:-) teste das morgen mal
     
  18. #37 highlaender, 11.06.2016
    highlaender

    highlaender AutoGasMitwisser

    Dabei seit:
    30.05.2013
    Beiträge:
    135
    Zustimmungen:
    0
    Wie sieht eigentlich Dein Düsentest aus? Bild?
     
  19. #38 Christian_LPG, 11.06.2016
    Christian_LPG

    Christian_LPG AutoGasInteressent

    Dabei seit:
    22.11.2015
    Beiträge:
    14
    Zustimmungen:
    0
    Danke für die Blumen mit dem STG. Spiele schon mit den Gedanken mir ein KME Nevo STG zu Organisieren in Zukunft, da die Nummer ja gleich ist und kein neues Abgasgutachten benötigt wird. Allerdings würde ich gerne um die Kabelbaum bescheid wissen was da zu ändern ist.
    Ja bei der Düsenreinigung (kein Düsentest - wo siehst du das denn?) war der Motor aus, es dient nur der veranschaulichung. Bei Laufendem Motor und Düsenreinigung schaltet er übrigens auf Benzin um obwohl die Anlage noch Gas anzeigt - auf der Hauptseite mit den Werten sieht man aber nach der Reinigung das er auf Benzin läuft. Auto und Software Neustarten behebt das Problem.
    Was ich wissen wollte ist, wie und wann welches Ventil geschaltet wird, oder ist da auf der Leitung vom Multiventil zum Verdampfer/Absperrventil immer Druck drauf und es wird nur das Multiventil geschaltet? Weil wenn ich auf der Erweiterten Diagnoseseite (Shift+F10) das Hauptventil manuell ansteuere meine ich zumindest das es im Koferraum laut klackt. Ich kann mich auch Täuschen

    Der geht doch nicht... hab ich schon mehrfach geschrieben, sowohl mit der Alten Software als auch mit der Neuen. Die Software die ein neues Fenster Öffnet hängt dabei, ich kann nichtmal auf Start klicken - Nix geht.


    Zu meinem Bedenken mit dem Druck und dem Zitat von Rohwi, auf der KME Homepage steht das alle Verdampfer Von 0.6 bis 1.9bar! Druck eingestellt werden können. Den Verdampfer den ich habe - den "UR-Silver" mit 6mm Anschluss, geht bestimmt nur bis unter 200PS und deshalb hat der Umrüster damals den Druck erhöht um das zu kompensieren. Ich denke ich lasse den Druck auf 1.5bar wenn es damit Möglich ist einen guten Leerlauf hinzubekommen nachdem ich alles was ich bestellt habe eingebaut habe. Oder was meint ihr?
     
  20. Anzeige

  21. #39 highlaender, 11.06.2016
    highlaender

    highlaender AutoGasMitwisser

    Dabei seit:
    30.05.2013
    Beiträge:
    135
    Zustimmungen:
    0
    in den Leitungen ist immer Restdruck auf, aus Sicherheitsgründen werden aber alle Magnetischen Ventile (Multi und Verdampfer) beimabschalten der Anlage geschlossen, so das bei öffnen der Leitungen nur noch der Rest entweicht der da drin ist!
    Beim Düsentest ist es normal, das er zwischen Gas und Benzin hin und her schaltet, da muß man schon warten, bis der Fortschrittsbalken rechts angekommen ist!
    Versuch doch mal das Programm im Kompatiblitätsmodus WinXP + als Administrator zu starten vielleicht hängt es sich dann nicht mehr weg, und bleibt die Kommunikationsanzeige unten immer Orange? Oder springt sie zwischendurch mal auf Rot? Könnte sein das vorne am Adapteranschluß die Verbindung durch Korosion gestört ist, oder er nicht richtig sitzt.....
     
  22. #40 Christian_LPG, 21.06.2016
    Christian_LPG

    Christian_LPG AutoGasInteressent

    Dabei seit:
    22.11.2015
    Beiträge:
    14
    Zustimmungen:
    0
    Hallo Zusammen,
    es gibt Neuigkeiten und jetzt brauche ich eure Tips wegen der Einstellungen. Ich fahre Donnerstag Morgen zur Kur (ca. 200km einfach) und würde mich Freuen wenn ich mit eurer Hilfe die Gasanlage wenigstens Halbwegs einstellen kann.

    Zum Einen: Ich habe letzte Woche alle Valteks überholt und neu eingestellt. Alle Düsen bis auf eine (wenn ich mich recht erinnere) waren vor der Überholung mit einem Hub von 0,50mm eingestellt (+-0,01mm) lt. Messuhr. Diesen Wert habe ich auch wieder nach der Überholung eingestellt. Es war weder Abrieb noch irgendwelche Wachsartigen Substanzen in den Zylindern der Düsen Feststellbar. Allerdings war eine Düse undicht und hat quasi im Dauer eingeblasen.
    Ich habe vom Verdampfer aus sämtliche Schläuche ersetzt (+Gasphasenfilter) bis zu den Einblasepunkten. Alle Leitungen sind nun gleich lang. Sie waren zuvor ALLE unterschiedlich lang, von 8-16cm war alles dabei. Jetzt sind alle 16cm lang. Was soll ich sagen: Nach einbau lief die Gasanlage DEUTLICH besser und vor allem ruhiger im Leerlauf. Zuvor war immer ein leichtes Schütteln und aus dem Endtopf war alle 1-2 Sekunden ein "Puff" zu hören, als ob es eine Fehlzündung gegeben hätte. Nun ist soweit alles bereit für eine Einstellung.

    Zum anderen war ich Heute beim TüV und Gasanlagenprüfung. Die AU war Interessant. Ich bin zuvor die letzten Tage auf Benzin gefahren, weil die Gasanlage noch nicht eingestellt ist nach meiner Überholung und ich dachte die AU ist rein auf Benzin - Falsch gedacht. Der Wagen lief auf Benzin sowohl im Leerlauf als auch im erhöhten Leerlauf auf Lambda 1 wie er soll. Auf Gas direkt nach dem Umschalten allerdings viel viel zu Mager. Im Leerlauf hatten wir Lambda 1.26-1.37, beim erhöhten Leerlauf um die 1.40rum und dann als der Prüfer den Wagen dann, um die Selbstadaption des Motor-STGs anzustreben, mehrmals für 1-2 Minuten auf 4000U/min gehalten hatte, kurzzeitig auf Lambda 1.67!!! Allerdings hat der Wagen sich dann irgendwann auch auf Gas um die Lambda 1.0 eingependelt. Nach der AU beim Umschalten auf Benzin lief er dann wieder leicht ruckig und hatte auch Beschleunigungslöcher, etc. Ich bin Heute etwas auf Benzin herumgefahren um mich aufs Punktesammeln auf Benzin vorzubereiten und Mittlerweile läuft er auf Benzin wieder Super.

    Ich würde also gerne alles an Maps und Benzinpunkten löschen und wieder mit neuen Benzinpunkten anfangen. Soll ich wirklich den 4000U/min Bereich nehmen?
    Wenn ich damit fertig bin sammle ich im selben Bereich Punkte auf Gas, richtig? Und was klicke ich wenn ich damit fertig bin? Wie geht es dann weiter?

    Vielen Lieben Dank,
    Grüße Christian
     
Thema: Erste Erfahrung mit Mercedes E430 W210 und KME Diego G3
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. kme DIEGO G3 erfahrung

    ,
  2. w 210 430

    ,
  3. E430 steuergerät reinigen

    ,
  4. w210 430 läuft schlecht unter last,
  5. e430 erfahrungen,
  6. erfahungen w210,
  7. BRc im w210,
  8. w210 kme gas,
  9. e430 w210,
  10. E430 Ab 200000km Gasanlage einbauen lassen
Die Seite wird geladen...

Erste Erfahrung mit Mercedes E430 W210 und KME Diego G3 - Ähnliche Themen

  1. BMW 530i (E60) - Prins VSI2 - Erste Erfahrungen

    BMW 530i (E60) - Prins VSI2 - Erste Erfahrungen: Hallo liebe LPG-Gemeinde, nachdem ich meinen Wagen nun auch vor circa 4 Wochen habe umrüsten lassen, gebe ich auch gerne meine ersten Erfahrungen...
  2. HEM Tankstelle in Norderstedt-Glashütte - Erfahrungen?

    HEM Tankstelle in Norderstedt-Glashütte - Erfahrungen?: hallo leute, ab und zu tanke ich an der HEM in norderstedt, adresse: Tangstedter Landstr. 516 22851...
  3. Erste Erfahrung mit Autogas, brauche auch Beratung

    Erste Erfahrung mit Autogas, brauche auch Beratung: Ich habe heute mein Auto Umgerüstet bekommen. Auf der Rückfahrt habe ich Vollgetankt und bei Ankunft noch einmal Vollgetankt. gefahrene Kilometer...
  4. Erste Erfahrungen/ Störungen

    Erste Erfahrungen/ Störungen: So...jetzt habe ich meinen BMW ca. 2 Wochen gefahren und kann so einiges berichten. Zuerst musste der Übergang vom Hosenrohr zum MSD wieder...
  5. Erste Erfahrung mit LPG = Top

    Erste Erfahrung mit LPG = Top: Hallo Hier mal meine ersten Erfahrungen mit LPG zu den zwei Zafira A 1.8 und 2.2 LPG Umbauten (BRC Sequent 24) gibt es soweitnicht viel zu...