Erste Erfahrung mit Mercedes E430 W210 und KME Diego G3

Diskutiere Erste Erfahrung mit Mercedes E430 W210 und KME Diego G3 im Erste Erfahrungen mit Autogas Forum im Bereich LPG Autogas; Hallo zusammen, wollte mal meine ersten Erfahrungen nieder schreiben zu meinem Neuerwerb: Einem 1998er Mercedes W210 E430 (279PS) mit KME Diego G3...

  1. #1 Christian_LPG, 22.11.2015
    Christian_LPG

    Christian_LPG AutoGasInteressent

    Dabei seit:
    22.11.2015
    Beiträge:
    14
    Zustimmungen:
    0
    Hallo zusammen,
    wollte mal meine ersten Erfahrungen nieder schreiben zu meinem Neuerwerb: Einem 1998er Mercedes W210 E430 (279PS) mit KME Diego G3 Anlage und knapp 225.000km auf der Uhr.

    Dies ist mein erstes Gasfahrzeug und die Wahl fiel nur auf dieses Fahrzeug weil mich der Rost nicht abschreckt (die Baureihe W210 rostet leider sehr stark) und es ist auch nur ein großer V8 geworden da der Wagen eben eine Autogasanlage hat. Eigentlich war ich auf der Suche nach einem günstigen W210 Alltagswagen für tägl. ~110km Pendeln mit 4Zyl oder max. kleinem 6Zyl Benziner eben wegen dem Kraftstoffverbrauch, aber als ich dann den V8 mit LPG in meiner Preisklasse sah, schaute ich mir den Wagen an und kaufte ihn.

    Es sind 2x Valtek 4er Einspritzleisten Typ 30 verbaut und ein Verdampfer "Silver". Ich weiss nicht ob ein "Silver" mit 8mm oder 6mm. Es ist ein Polnischer Gastank GZWM, Typ 650/220 in der Reserveradmulde verbaut mit 65L Brutto Inhalt. Die Gasarmatur/Gasabsperrventil ist eine Tomasetto AT 02.

    Bisher ist die Gasanlage scheinbar so eingestellt:
    - Kühlmittel-Temperatur mind. 50°C
    - Drehzahl einmalig über 1300U/min
    Dann gibt es einen deutlichen Ruck und er läuft auf Gas, fast unmerklich. Ich bin fast schon begeistert. Ist der Wagen beim Start noch "Warm", startet er auch wohl direkt auf Gas, denn er läuft bei einem solchen Warmstart die erste Sekunde "merkwürdig" bis er dann richtig Rund läuft.

    Der Wagen läuft auf Gas doch recht "angenehm" aber leider auch nicht perfekt - das würde ich gerne ändern. Im Benzinbetrieb läuft der Wagen so ruhig - und zwar Kühlmitteltemperatur unabhängig - das man nicht bemerkt ob der Motor wirklich läuft.:o
    Auf Gas sägt er allerdings im Leerlauf unterhalb der Betriebstemperatur leicht, hat der Wagen dann Betriebstemperatur und man fährt nochmal min. 10min länger, ist er auf Gas auch *fast* so ruhig im Leerlauf. Ich denke das sind Fueltrims und das kann man bestimmt noch korrigieren.
    Ich werde erstmal 2 neue Lambdasonden reinhauen und im Benzinsteuergerät die Fueltrims resetten und welche auf benzin neu fahren.

    Der Wagen läuft auf Gas in allen Gängen bis in den Drehzahlbegrenzer, allerdigs nicht bei Vollgas/Kickdown aus dem Stand im 1. Gang - dort ruckt es dann ab knapp 5000U/min und die Motronik schaltet einen Zylinder wegen "Fehlzündungen - Katschädigend" ab.
    Hoffentlich reicht der verbaute Verdampfer "Silver" auch für 205KW ?:idee:

    An der Gastankstelle bekomme ich in den 65L Tank nur zw. 36 und 38Liter hinein, Rechnerisch bei der 80% Abschaltung sollten doch 52Liter reingehen oder? :rolleyes: Woran liegt das wohl? Und was brauche ich neu?
    Im Übrigen hatte ich einmal nach dem Tanken im Motorraum am Verdampfer Gasgeruch festgestellt. Nur als der Wagen bei ~50°C auf Gas umgeschaltet hatte. Bisher auch nur einmal... :cool:

    Ich würde mich gerne mal mit eurer Hilfe auf das KME Steuergerät aufschalten, welches Kabel muss ich dazu kaufen? Taugt dieses hier:
    LPG AUTOGAS KME Interface Kabel USB DIEGO G3 für V-Tec | eBay

    Vielen Lieben Dank,
    -Christian-
     
  2. Anzeige

    Schau mal hier: (hier klicken). Dort ist für jeden was dabei.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 VIPP-GASer, 23.11.2015
    VIPP-GASer

    VIPP-GASer FragenBeantworter

    Dabei seit:
    26.11.2005
    Beiträge:
    2.359
    Zustimmungen:
    2
    Hallo Christian,

    laß mal jemanden mit Erfahrung drüberschauen.
    Der Silver ist zu klein.
    Drehzahlsägen ist oft: zu große Düsen.
    Umschaltung ist mangelhaft (normal nämlich nicht zu spüren.

    usw.


    Gruß
    Georg
    P.S. Später kannste Dich immer noch am Feintuning versuchen. Auch wenn es dann nicht mehr notwendig sein wird.
     
  4. #3 Black_A4, 23.11.2015
    Black_A4

    Black_A4 FragenBeantworter

    Dabei seit:
    13.08.2011
    Beiträge:
    1.576
    Zustimmungen:
    11
    Schraubst du selber an den Autos oder lässt du das machen? Ich würde den silbernen Verdampfer gegen einen golden tauschen, die Injektoren richtig einstellen(evtl. auch ersetzten) und danach die Anlage richtig einstellen. Danach sollte er super laufen. Alles keine Raketenwisschenschaft und gut machbar wenn man an Autos schraubt.
     
  5. Rohwi

    Rohwi FragenBeantworter

    Dabei seit:
    29.03.2009
    Beiträge:
    1.908
    Zustimmungen:
    15
    Hallo..
    Leerlaufsägen ist ganz oft auch ein aktives Leerlaufmodell in der Gasanlage , und somit eine unsaubere Einstellung der Anlage.
    mfG Rohwi
     
  6. #5 Christian_LPG, 24.11.2015
    Zuletzt bearbeitet: 24.11.2015
    Christian_LPG

    Christian_LPG AutoGasInteressent

    Dabei seit:
    22.11.2015
    Beiträge:
    14
    Zustimmungen:
    0
    Ich danke euch 3en recht herzlich.
    Der Vorbesitzer hatte gerade kurz vor Verkauf des Wagens den Luftmassenmesser erneuern lassen. Ich denke die Urabstimmung der Gasanlage vor ca. 50.000km in 2011 war mit einem alten nicht mehr so ganz 100% fitten LMM. Denn alleine wenn es da jetzt eine Abweichung in den Einspritzzeiten verglichen zum Zeitpunkt der Ur-Einstellung der Gasanlage im Leerlauf gibt - und seien es nur 0.5ms - muss der Leerlauf auf Gas ja schlecht sein.
    Ich mache wie gesagt die beiden Lamdasonden neu, denn der Verbrauch auf Gas mit knapp 15L/100km auf Langstrecke mit ~120km/h Schnitt ist mir gefühlt zu Hoch. Diese Motoren sind Außerorts recht Sparsam. Mercedes gibt den Verbrauch mit 8.1L/100km Außerorts an. Ich höre nicht selten von Langsteckenverbräuchen um 10L/100Km auf Benzin in den Foren....

    Frage, wie erkenne ich ob ich die 8mm Zuleitung oder die 6mm habe? Ist das der Außendurchmesser?
    (Falls nein, ich habe eine Kupferne Leitung die Kunststoff ummantelt ist. Wie groß muss der Durchmesser Außen bei 8mm ungefähr sein?)


    Hallo Georg,
    das der Silver zu klein sein soll, dazu habe ich jetzt in den "ganzen Foren" widersprüchliche Aussagen gefunden. Es scheint 2 Varianten des Silver Verdampfers zu geben. Außerdem sei wohl der Druck entscheidend. Der Silver mit 6mm Leitung vom Tank soll "nur" bis 150KW gehen, der Silver mit 8mm Leitung soll bis 180KW gehen bei um die ~1Bar Gasdruck und einige Umrüster behaupten diese funktionieren Problemlos bis 200KW. Mein Wagen hat 205KW. Hier im Forum oder "in dem anderen bekannten" habe ich einen Thread gefunden gehabt in dem ein User beide Verdampfer, Silver 8mm und Gold geöffnet hatte und meinte die seien "fast" identisch, bis auf das die Auslässe beim Gold Gasseitig "doppelt" seien.
    Ich ziehe natürlich trotzdem in Betracht den Verdampfer auszutauschen. KME hat ja auch wieder 2 ganz neue Verdampfer gerade wohl Vorgestellt.

    Hi,
    ich bin Selber Schrauber. Bin auch recht Fit wenn es um (V8) Motoren und Automatikgetriebe von MB geht :-)
    Das Problem ist ja, wenn ich den Verdampfer gegen den Gold tausche, muss ich 2 Leitungen neu Legen, brauche 2 Filter Gasphase und brauche doch auch wieder eine neue Abnahhme und ein Abgasgutachten oder?
    Das wollte ich eigentlich vermeiden wegen den Kosten und dem Aufwand $$$. Die Valteks würde ich wirklich tauschen ja, die gibt es Überholt und Kalibriert ja schon für einen relativ schmalen Taler, bzw Brandneu auch nicht gerade teuer. Meine um 50€/4er Rail 3Ohm Typ30 in Rot gesehen zu haben.

    Habe mich auch die Tage in die KME Software reingelesen. So schwer scheint das tatsächlich nicht zu sein. Aber dazu würde ich mich dann melden wenn es soweit ist. Momentan ist mir einfach zu Kalt zum schrauben.

    Ja davon habe ich gelesen. Das Leerlaufmodell ist per se ja nicht verkehrt, einmal ohne Last und einmal mit Last - finde ich Super das die KME das hergibt und entspricht ja auch irgendwo der Anhebung die das normale Motorstuergerät macht.
     
  7. #6 Black_A4, 24.11.2015
    Black_A4

    Black_A4 FragenBeantworter

    Dabei seit:
    13.08.2011
    Beiträge:
    1.576
    Zustimmungen:
    11
    Abgasgutachten brauchst du nicht neu da Silber und Gold die gleiche Nummer haben. Der Durchmesser der Leitung ist immer der Innendruchmesser.

    Überhole mal die Valteks und stelle die Anlage neu ein. Dann schauste halt mal ob der silberne reicht oder nicht.
     
  8. #7 Christian_LPG, 06.06.2016
    Christian_LPG

    Christian_LPG AutoGasInteressent

    Dabei seit:
    22.11.2015
    Beiträge:
    14
    Zustimmungen:
    0
    Mittlerweile sind 2 neue Lambdasonden reingekommen, was natürlich alles um den Leerlauf herum noch mehr unruhig gemacht hat.
    Ich hatte mich Heute mal an die Neu Einstellung der KME Versucht, mit der Auto-Kalibrierung und 2 mal Maps gefahren und einfach immer auf speichern und "write" gedrückt (ich weiss bestimmt falsch). Leerlaufmodell lässt sich nicht ausschalten - ist Grau hinterlegt. Allerdings ist der Leerlauf nun auch mit Klima etwas besser und der Wagen hat auf Gas ein massives Leistungsplus. Ich kann nun plötzlich mit Vollgas aus dem Stand bis 180km/h (und bestimmt mehr) Beschleunigen ohne Leistungsloch und ohne das die Gasanlage aussteigt. Im Recorder geht der Druck dabei Teilweise bis auf 1.9x bar hoch! Früher ist er dabei immer bis unter 0.5bar abgefallen und die Einspritzzeiten stiegen ins Unermessliche.

    Ich habe noch so einige Verständnisschwierigkeiten wie denn der Druck dort gemessen wird. Wenn die Anlage zB. 1.5bar Druck anzeigt, ist das Praktisch nur 0.5Bar Gasdruck und 1Bar Atmosphärendruck?

    Dann würde ich gerne Wissen ob man die Valteks reinigen kann ohne den Hub neu zu kalibrieren? Meine sind liegend eingebaut. Dazu sind alle Schläuche zu den Einblasepunkten unterschiedlich lang.
     
  9. #8 highlaender, 06.06.2016
    highlaender

    highlaender AutoGasMitwisser

    Dabei seit:
    30.05.2013
    Beiträge:
    135
    Zustimmungen:
    0
    Hallo, wenn Du die Valtek komplett zerlegst, müssen die anschließend wieder justiert werden, dazu ist die Imbuss am Kopf zuständig! Sind normalerweise auch mit locktyed festgesetzt, damit Sie sich nicht verstellen können.
    Der Silver Verdampfer ist mit 170KW angegeben, ob die Leistung reicht, könnte man woll messen (Prüfstand), oder halt Vollgas bis zum Anschlag, und wenn Du die gleiche Endgeschwindigkeit wie auf Benzin erreichst, dürfte es passen, ansonsten fällt er am Ende irgendwann in ein Gasloch, und im Fehlerprotokoll wird vermerkt,
    Injektoren bis Anschlag geöffnet ...(und irgendwas dahinter...), was dann darauf hinweißt, das er nicht mehr genug Gas bekommen hat.(Stottert dann)
    Ja und die Temperatur habe ich bei meinem Jappse auf 20°, das reicht dem, da er sehr schnell dann auch heißer wird, 50° ist schon sehr hoch...und die Umschaltdrehzahl, könntest du knapp über deinen Leerlauf legen, dann Schaltet er eigentlich sobald die Temperatur stimmt um, egal bei welcher Drehzahl, tja und 2 mal map fahren ist ein bisschen wenig, je öfter Du Map-Punkte setzt, desto feiner wird die Einstellung....frohes werkeln....
     
  10. #9 mawi2012, 06.06.2016
    Zuletzt bearbeitet: 06.06.2016
    mawi2012

    mawi2012 FragenBeantworter

    Dabei seit:
    18.04.2012
    Beiträge:
    2.500
    Zustimmungen:
    71
    Du scheinst ja die Software da zu haben. Dann poste doch mal Screenshot von F9 und F10 im Gasbetrieb.

    Der Druck sollte der Differenzdruck zum Mapdruck sein und deshalb stabil bleiben, wenn Du also 1,0 bar einstellst, sind das bei Vollgas ~ 1,9 bar und im Leerlauf 1,3 bar absolut. Der angezeigte Druck darf vielleicht um 0,2 bar schwanken. Wieso der nun bei Dir steigt, ds kenne ich eher nur, wenn man nach Vollgas komplett vom GAs geht.

    Wenn man das Leerlauf modell nicht ausschalten kann, so kann man es doch beliebig einstellen, also theoretisch auch in einen Bereich legen, den die Gasanlage niemals nutzen wird, z.B. unter 1ms Tb. Desweiteren kann man die Leerlaufgerade auch genau auf die rote Linie schieben, wenn man will.

    Die Autokali ist nur gut für den Leerlauf und ein grobe Einstellung.

    Also her mit den Screenshots. :)

    Edit: Lässt Deine Software den Injektortest zu?

    Edit2: Kalibrieren der Valtek, nutze mal die Internetsuche, da findest Du sicher Anleitungen. Schläuche ungleich lang, ich sag mal, 1-2cm geht sicher noch, wenn es gar so 5 cm sind, wäre es schon gut, wenn man es ändern kann.

    Die Valteks kannst Du ohne den Hub zu verstellen auseinanderbauen/reinigen, darfst nur den Inbus nicht verstellen. Es reicht zur Reinigung auch simpel Toilettenpapier oder ein Tempotaschentuch. Brauchst Da nicht irgendwelche chemischen Keulen für, wenn Du die auseinander nimmst.
     
  11. #10 highlaender, 06.06.2016
    highlaender

    highlaender AutoGasMitwisser

    Dabei seit:
    30.05.2013
    Beiträge:
    135
    Zustimmungen:
    0
    Aktuelle Version ist 3.0.8.2, Leerlauf abschalten siehe Foto Diego1.jpg , Leerlauf kann man von Hand beliebig einstellen, auch weit unter die Rote Linie,
    Injektoren testen und Reinigen geht unter oben F6 und dann links erweiterte shift+F10. Im übrigen könntest Du Deine Steuergeräte FW updaten, falls noch nicht geschehen, die fw ist im Softwarepaket enthalten, aktuell für die Diego G3 ist die fw 30J.
     
  12. #11 mawi2012, 06.06.2016
    mawi2012

    mawi2012 FragenBeantworter

    Dabei seit:
    18.04.2012
    Beiträge:
    2.500
    Zustimmungen:
    71
    Wenn er schreibt, dass er das Leerlaufmodell nicht abschalten kann, lässt es vermuten, dass er noch ein älteres Steuergerät hat, was man auch nicht auf neuere Firmware geflasht bekommt.
     
  13. #12 highlaender, 06.06.2016
    highlaender

    highlaender AutoGasMitwisser

    Dabei seit:
    30.05.2013
    Beiträge:
    135
    Zustimmungen:
    0
    Oder alte Software!?
     
  14. #13 highlaender, 06.06.2016
    highlaender

    highlaender AutoGasMitwisser

    Dabei seit:
    30.05.2013
    Beiträge:
    135
    Zustimmungen:
    0
    So gerade umgesehen, er dürfte diese Software benutzen akme1.jpg , heißt AKME, ist aber auch älter, die aktuelle Version ist free im Netz verfügbar, und abwärts kompatibel, auch wenn das Steuergerät schon älter ist!
     
  15. #14 Christian_LPG, 07.06.2016
    Zuletzt bearbeitet: 07.06.2016
    Christian_LPG

    Christian_LPG AutoGasInteressent

    Dabei seit:
    22.11.2015
    Beiträge:
    14
    Zustimmungen:
    0
    Hallo Zusammen, vielen dank für all eure Antworten. Ich würde es gerne auch alles verstehen lernen und denke es fehlen mir noch ein paar Grundlagen.
    Was ist diese Rote Linie? Der Differenzdruck aus MAP (bei mir am Saugmotor ja nur Unterdruck bzw bei Vollast nahe 0, bzw 1Bar Absolut?) und Gasdruck... OK... Das muss ich erstmal verstehen lernen. Ich kenne den Saugrohrdruck nur als Unterdruck. im Leerlauf zw. -0.6 und -0.8bar - wobei -1bar ein Vollkommenes Vakum wäre.
    Wenn bei mir nun 1.5bar angezeigt werden, wie Berechne ich mit wieviel Überdruck das Gas in das Saugrohr "gepustet" wird?
    Den Druck kann man in der Anlagensoftware einstellen oder Mittels der Verstellschraube am Verdampfer? Ich hatte den Druck unter F9 bestimmen lassen und er war bei 1.4Bar bis knapp 1.5bar. 1.4bar hatte ich dann stehen lassen. Die Einpritzzeit Benzin ohne Belastung hatte er wohl durch das Autoconfig auf 3.20MS festgesetzt.
    Ich hab noch den Alten KME Silver Verdamofer, der sieht ganz anders aus als auf den Aktuellen Bildern. Auch habe ich leider noch das Alte Steuergerät, welches sich leider nicht mittels FW updaten lässt. Software verwende ich die Aktuelleste die es im Dezember 2015 zum Download gab.

    Warum der Wagen mit der Alten Einstellung des Vorbesitzers so Leistungsarm und Früh (unter Last bei knapp unter 4000U/min - Überholvorgänge unter Gas unmöglich) auf Gas ausgestiegen ist, nun aber Durchzieht ohne Ende, ist mir ein Rätsel. Sollte der Verdampfer nicht zu klein sein für die 279PS? Kann man das eigentlich nicht doch bis zu einem Gewissen Grad mit einem leicht erhöhten Druck ausgleichen?

    Ich werde Morgen mal einen Haufen Screenshots anhängen. Ich hoffe ich kann mit eurer Hilfe verstehen lernen wie man dieses Modelling und Punkte setzne/verschieben genau anstellt und warum man das überhaupt tun muss. Müssen denn die Einspritzzeiten unter Gas und Bezin gleich sein? Bei der Autokonfig hattte ich bemerkt das er ca. 1ms auf Gas länger einspritzt als auf Benzin und es aber auch erst dann deutlich Ruckelfreier im Leerlauf geworden ist. Fragen über Fragen. :-)
    Danke euch wirklich sehr.

    EDIT: Achso was mir auf die Schnelle noch einfällt - Wenn man mit dem Wagen ausrollt, also in einen Bereich von unter sagen wir 20km/h kommt, das Gaspedal nicht betätigt und die Schubabschaltung wieder die Einspritzdüsen zuschaltet, fängt er heftig zu sägen an und das Auto bewegt sich Rhytmisch im Rhytmus des Leerlaufsägens. Manchmal schlägt er dabei so heftig nach unten aus, das er auch ausgeht - vor allem wenn gleichzeitig noch ein Lenkeinschlag kommt, oder oder. Wird man dann aber ca. unter 5km/h schnell, fängt der Leerlauf sich wieder und bleibt auch wieder Konstant. Dieses Problem hat der Wagen nur im Gasbetrieb. Hoffe das können wir per Einstellungen irgendwie lösen, da es doch recht nervig ist.
     
  16. #15 mawi2012, 07.06.2016
    mawi2012

    mawi2012 FragenBeantworter

    Dabei seit:
    18.04.2012
    Beiträge:
    2.500
    Zustimmungen:
    71
    Unterdruck wird ja gegenüber dem Atmosphärendruck als solcher betitelt. Das hast Du richtig erkannt. Der angezeigte Druck ist bei der KME das, was zum Unterdruck addiert wird.

    Der angezeigte Druck wird mittels der Inbusschraube mittig am Verdampfer verändert, dazu passend soll bei der KME Diego der Arbeitsdruck um 0,1-0,2 bar niedriger eingetragen werden, damit ist der Druckabfall im Fahrbetrieb gegenüber dem Leerlauf kompensiert, den sonst die Anlage ständig via Druckkorrektur ausgleichen müsste.

    Die dicke rote Linie zeigt Dir grafisch an, welche Benzinzeit (Tb) zu welcher Gaszeit (Tg) umgewandelt wird.

    Die Benzineinspritzzeiten (Tb) müssen auf Gas und auf Benzin gleich sein, nicht die Gaszeit (Tg).

    Das meiner Meinung nach beste Vorgehen erkläre ich gern, wenn die Screenshots da sind.
     
  17. #16 highlaender, 07.06.2016
    highlaender

    highlaender AutoGasMitwisser

    Dabei seit:
    30.05.2013
    Beiträge:
    135
    Zustimmungen:
    0
    Also die Leistungsfrage kannst Du erst mal vernachlässigen, sofern du mit Drehmoment und Geschwindigkeit zufrieden bist! Durch gute Einstellung kann man da einiges rausholen...aber das geht nicht unbedingt in 1std, deshalb müssen viele Umgebaute öfter mal zur Werkstatt zum nachstellen...
     
  18. #17 Autogas-Rankers, 07.06.2016
    Autogas-Rankers

    Autogas-Rankers Meister der Beiträge
    Moderator

    Dabei seit:
    14.05.2009
    Beiträge:
    3.020
    Zustimmungen:
    71
    ich lese hier mal mit und da fällt mir folgendes auf:
    Es gibt echt auch Umrüster die sich die Zeit für eine vernüftige Einstellung nehmen, da muss man dann nicht öffters hin,
    da läuft das Fahrzeug ab Auslieferung perfekt !!!
     
  19. #18 highlaender, 07.06.2016
    highlaender

    highlaender AutoGasMitwisser

    Dabei seit:
    30.05.2013
    Beiträge:
    135
    Zustimmungen:
    0
    Hast du Recht, Die Ausnahme bestätigt die Regel..... wie immer und überall!
     
  20. Anzeige

  21. #19 highlaender, 07.06.2016
    highlaender

    highlaender AutoGasMitwisser

    Dabei seit:
    30.05.2013
    Beiträge:
    135
    Zustimmungen:
    0
    Hast du Recht, Die Ausnahme bestätigt die Regel..... wie immer und überall! Sorry aus versehen doppelt....keine Absicht!
     
  22. #20 Christian_LPG, 08.06.2016
    Christian_LPG

    Christian_LPG AutoGasInteressent

    Dabei seit:
    22.11.2015
    Beiträge:
    14
    Zustimmungen:
    0
    Hallo, ich danke euch für die Antworten. Wisst ihr der ganze Umbau ist schon schlampig ausgeführt und die Ureinstellung war dermassen falsch, da war so gar Mikroeinspritzung aktiv gesetzt obwohl der wagen Normale Einspritzzeiten von 2 bis 20ms auf Benzin hat. Umschaltung ab 50°C Gastemp und 1300 Touren abrupt, etc etc. Das ganze bei einer Firma die es nicht mehr gibt unter dem alten Besitzer, hat "Frankfurt" im Firmenname. Mehr möchte ich nicht sagen.
    Ich möchte halt eben einfach nur das der Wagen halbwegs gescheit läuft und ich einfach fahren kann.

    Nunja, wie angekündigt hier die Screenshots. Also Vorab möchte ich gerne einen alten Screenshot Anhängen der eine Fahrt mit dem Recorder zeigt, ich meine Ende letzten Jahres. Dort sieht man das bei Vollast selbst weit jenseits Hoher Drehzahlen, der Druck Teilweise auf 0.23Bar abgesunken ist und die Einspritzzeit auf Gas explodiert. Ich hatte dann zum Schutz einfach eingestellt das wenn 1.5Sekunden der Druck unter 0.5bar fällt, die Anlage auf Benzin zurückschaltet. Deshalb meine Erfahrung das bisher meist bei knapp 4000 Touren schluss war. Hier der Screenshot:
    Screen KME1_Alte Einstellung cutoff.JPG

    Hier nun die Einstellungen (Das Zweite Bild von F9 zeigt es ge-zoomed an, mittels des Schiebereglers unten Rechts. Das Erste Bild F2 zeigt einen Warmlauf auf Gas an):
    F2_warmlauf_gas.jpg F9_warm_zoomed.jpg F9.jpg F3_5.jpg F3_4.jpg F3_3.jpg F3_2.jpg F3.jpg F10_1.jpg
    Restliche 3 Bilder in nächtes Anwort.

    Hier nun noch ein Youtube Video von Vorhin:
    https://www.youtube.com/watch?v=T_73pKDX3Xg
     
Thema: Erste Erfahrung mit Mercedes E430 W210 und KME Diego G3
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. kme DIEGO G3 erfahrung

    ,
  2. w 210 430

    ,
  3. w210 430 läuft schlecht unter last

    ,
  4. e430 erfahrungen,
  5. erfahungen w210,
  6. BRc im w210,
  7. w210 kme gas,
  8. e430 w210,
  9. E430 Ab 200000km Gasanlage einbauen lassen
Die Seite wird geladen...

Erste Erfahrung mit Mercedes E430 W210 und KME Diego G3 - Ähnliche Themen

  1. BMW 530i (E60) - Prins VSI2 - Erste Erfahrungen

    BMW 530i (E60) - Prins VSI2 - Erste Erfahrungen: Hallo liebe LPG-Gemeinde, nachdem ich meinen Wagen nun auch vor circa 4 Wochen habe umrüsten lassen, gebe ich auch gerne meine ersten Erfahrungen...
  2. HEM Tankstelle in Norderstedt-Glashütte - Erfahrungen?

    HEM Tankstelle in Norderstedt-Glashütte - Erfahrungen?: hallo leute, ab und zu tanke ich an der HEM in norderstedt, adresse: Tangstedter Landstr. 516 22851...
  3. Erste Erfahrung mit Autogas, brauche auch Beratung

    Erste Erfahrung mit Autogas, brauche auch Beratung: Ich habe heute mein Auto Umgerüstet bekommen. Auf der Rückfahrt habe ich Vollgetankt und bei Ankunft noch einmal Vollgetankt. gefahrene Kilometer...
  4. Erste Erfahrungen/ Störungen

    Erste Erfahrungen/ Störungen: So...jetzt habe ich meinen BMW ca. 2 Wochen gefahren und kann so einiges berichten. Zuerst musste der Übergang vom Hosenrohr zum MSD wieder...
  5. Erste Erfahrung mit LPG = Top

    Erste Erfahrung mit LPG = Top: Hallo Hier mal meine ersten Erfahrungen mit LPG zu den zwei Zafira A 1.8 und 2.2 LPG Umbauten (BRC Sequent 24) gibt es soweitnicht viel zu...