erlebnis an der gastanke...

Diskutiere erlebnis an der gastanke... im Stammtisch Forum im Bereich Off Topic - Bereich; komm ich neulich so an meiner tanke vorbei, steht da n neuwagenfahrer (toyota yaris oder so, auf jeden fall ne ziemlich neue mühle..) und lässt...

  1. rusty

    rusty AutoGasDazugehöriger

    Dabei seit:
    04.07.2007
    Beiträge:
    46
    Zustimmungen:
    0
    komm ich neulich so an meiner tanke vorbei, steht da n neuwagenfahrer (toyota yaris oder so, auf jeden fall ne ziemlich neue mühle..) und lässt sich das kundenkartensystem erklären...

    hab mich dann n bissl unterhalten, weil die gastanke grad neu befüllt wurde...
    ich ihm erzählt, das ich schon seit 2003 autogas fahren wollte, aber immer das nötige kleingeld fehlte...

    er so: "hab 2500 €" ausgegeben, aber der verbraucht noch zu viel, 12 l ...

    ich zeige auf meinen alten colt:

    "hab nur 1300 € bezahlt, verbrauch 7,5-8 l .... "

    (grosses staunen, denke mal er hat halt ne prins oder so unter der haube gehabt... )

    er: "ja, ich hab aber auch 2 jahre garantie.... "

    ich: "ja die hab ich auch... " :D :D ...

    naja ... meine vermutung: neues auto, auf leasing kaufen, neue und kompliziertere technik evtl. noch ohne langzeiterfahrung, grösserer nervenstress wenn was kaputt geht...

    altes auto: weniger geld reingesteckt, auto bar bezahlt, alte und bewährte technik, weniger stress, wenn mal was kaputtgeht... da jucken mich die 10-15 % mehrverbrauch nich wirklich, das auto verbraucht eh wenig, da fällts nich ins gewicht...

    ehrlich, was die leute sich immer aufregen, wenn was mit ihren neuen mühlen nicht stimmt, die werdn an einem wochenende um 10 jahre älter... lustig wirds bestimmt noch, wenn die alle schön dampf geben wollen, weil gas iss ja schön billig, und dann die ersten dauervollgasprobs kommen -.- ..

    im moment investiere ich in eine vernünftige car-hifi anlage, wenn der motor abnudelt, kann ich die ja ins nächste auto mitnehmen ;) ....
     
  2. Anzeige

    Schau mal hier: erlebnis an der gastanke.... Dort wird jeder fündig.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 Mr.Legend, 14.08.2007
    Mr.Legend

    Mr.Legend AutoGasKenner

    Dabei seit:
    14.08.2007
    Beiträge:
    385
    Zustimmungen:
    0
    Also mal ganz ehrlich: mein Wagen ist nun schon 16 Jahre alt, wenn aber jemand meint mir aufgrund des Alters des Fahrzeugs ruig ein paar Dellen machen zu können (von wegen Unachtsamkeit und 'ist mir doch egal'), flippe ich aus! Das gleiche gilt für etwaige andere 'Beschädigungen'. :mad:

    Das Aufregen hat mit dem Alter des Fahrzeugs also nichts zu tun, eher mit dem Aufwand für den Erhalt und der Arroganz mancher Leute!

    Klar, hat mit dem Yaris jetzt nicht viel gemein, man (ich und mit Sicherheit einige andere auch) kann sich 'auch noch' bei alten Fahrzeugen aufregen. :)
     
  4. #3 InformatikPower, 15.08.2007
    InformatikPower

    InformatikPower Meister der Beiträge

    Dabei seit:
    10.04.2006
    Beiträge:
    3.293
    Zustimmungen:
    0
    Wobei man ja nicht verkennen darf, dass Komfort wie Klima, relativ neue, nicht durchgesessene Sitze und meist weniger Klappern/Quietschen schon Vorteile sind ;)

    Aber 12 Liter Gas für so ein Mini-Auto ist schon heftig. Der sollte eher bei 9 Litern liegen - hoffentlich läuft er nicht bald hier mit einem Motorschaden oder durchgebrannten KAT auf...
     
  5. #4 AndreasHannover, 15.08.2007
    AndreasHannover

    AndreasHannover AutoGasAuskenner

    Dabei seit:
    16.02.2007
    Beiträge:
    648
    Zustimmungen:
    0
    Hallo,

    Du glaubst wirklich daran, dass neue Autos automatisch besser sind als alte? Weshalb sollen Autos, die nicht mehr von Ingenieuren sondern von Kaufleuten konstruiert werden, einen Vorteil haben? Ich habe den Yaris als niegelnagelneuen Leihwagen ein paar Tage bewegen dürfen. Was mir dazu spontan einfällt:

    Toyota ist Bester in der Pannenstatistik, und ich weiss jetzt auch, warum: Da ist gar nichts drin, was kaputt gehen könnte.

    Und wo nichts kaputt gehen kann, da muss man sich auch nicht schämen. Da schwelgt das Plastik, wohin das Auge auch schaut, und stellt erstaunt fest: Potzblitz, jemand hat den Tacho geklaut und die restlichen Instrumente gleich dazu.

    Das ist natürlich nur ein Missverständniss, wie der zweite Blick verrät. Tatsächlich haben die Designer bar jeder Vernunft Tacho samt Zubehör mittig ins Auto plaziert. Damit man nicht so schnell erkennt, wie langsam der motorsisierte Container ist, zeigt eine Digitalanzeige die geschätze Geschwindigkeit an. Zeigerinstrumente sind völlig uncool, das haben schon einige französische Autos versucht, die zwischenzeitlich allesamt vom Markt verschwunden sind. Weshalb nur?

    Das Radio steckt in der unvermeidbaren Mittelkonsole, die allerdings so schmal ausgefallen ist, dass man das Radio als solches erst auf dem zweiten Blick erkennt. Nähere Bekannschaften sind auch zwecklos, der Geräuschbrei der Lautsprecher reicht gerade für das Wort zum Sonntag.

    Die ebenfalls unvermeidbare Konsole der elektrischen Fensterheber ragt erstaunlicher Weise kaum dahin, wo anatomisch richtig die Knie sein sollten. Diese werden aber durch das Lenkrad ausreichend geärgert, das kaum Platz dafür lässt. Japaner sind also doch viel kleiner als Europäische Autobildleser.

    Der Kofferraum wird aber auch für sehr kleine Japaner eher zu winzig sein. Plastiktüten sollte man nicht zu voll packen, sonst platzt das Abteil beim Türen schliessen auseinander. Die Abdeckung des "Kofferraumes" ist ein Stück gepresster Filz, der bei jedem Türöffnen freudig der Schwerkraft trotzend nach oben seiner Möchtegernhalterung entflieht. Einbauen dauert deutlich länger.

    Ist der Motor im Leerlauf kaum zu hören, holt er, schafft man es, die Kiste ohne abzuwürgen in Bewegung zu setzen, allen Lärm und Hektik einer durchschnittlichen japanischen Kleinstadt imitierend, sofort alles nach. Ärgerlich, dass ich den Gehörschutz vergessen habe. Richtig schnell wird man dabei aber nicht, niemand auf der Autobahn nimmt diesen Zwerg wahr geschweige denn ernst. Einzig die Gilde der Tankstellenbesitzer honorieren sowas, der 40 Liter fassende Tank sorgt für ausreichend viele Pausen.

    Gruß

    Andreas
     
  6. #5 vonderAlb, 15.08.2007
    vonderAlb

    vonderAlb FragenBeantworter

    Dabei seit:
    05.07.2006
    Beiträge:
    2.167
    Zustimmungen:
    45
    Früher hieß es: Ich fahr Mercedes.
    Später dann: Meiner hat 150 PS
    Noch später: meiner fährt schneller als 250 km/h
    und z.Zt. protzt man mit Masse, sprich Geländewagen ála ML, X5, Q7 usw.

    Nun, man denkt so langsam um und sucht nach umweltfreundlichen und sparsamen sprich kostengünstigeren Alternativen.

    Heute prahlt man mit: meiner braucht nur 6 Liter
    Und unter den Gasern scheint es aber Mode zu sein mit den Umrüstkosten zu prahlen.

    Auch ich fahre nun eine "ziemlich neue Mühle".
    Mein alter Subaru Justy hatte mittlerweile 15 Jahre und 190.000 km auf dem Buckel. Irgendwann ist jede alte Kiste, und sei sie noch so zuverlässig und brauchbar, gegen etwas anderes ausgetauscht werden. Man steht also vor der Entscheidung sich wieder was Gebrauchtes zu kaufen (und nachzurüsten) oder gleich was fertig Fabrikfrisches, welches dann wieder weitere 15-20 Jahre hält.

    Wird nun mit dem Finger auf die "Neumühlebesitzer" gezeigt und sie verhöhnt?

    Irgendwann ist jedes Auto neu.
    Nicht jeder kauft ein neues Auto auf Leasing.
    Neue Technik, die teilweise vom Gesetzgeber vorgeschrieben wird, muß nicht kompliziert sein. Wenn man aber sieht welchen Schnickschnack neue Autos haben (müssen), dann gebe ich dir Recht was die Zuverlässigkeit betrifft. Was nicht da ist, kann auch nicht kaputt gehen.
    Streß kann man auch mit einem alten Auto haben. Stichwort: Lieferfähigkkeit von Ersatzteilen bei alten Autos. Da kann man u.U. Monate lang warten.

    Bislang haben doch nur diejenigen ein Problem mit Vollgas, die ihre "alten" Gebrauchtwagen umrüsten ließen. Von einem Neuwagen mit Gasanlage habe ich hier noch nicht gelesen das er Vollgasprobleme hätte.
    Mein Subaru geht Vollgas mit LPG. Ohne Probleme und ohne Angst haben zu müssen, das mir die Ventile um die Ohren fliegen könnten.
    Es soll aber auch umgerüstete Gebrauchtwagen geben, die Vollgasfest sind, wie du hier im Forum lesen kannst.
    Die meisten sind einfach nur skeptisch und verunsichert und wollen nicht ausprobieren ob ihr Motor vollgasfest ist. Wer will schon das Risiko eingehen wenn er sich nicht hundertprozentig sicher ist das der Motor nicht doch hopps geht.

    Von einem Gaser hätte ich mehr "Kameradschaft" erwartet und weniger "meiner ist billiger, besser und überhaupt und so".

    Mein letztes Erlebnis an der Gastankstelle:
    Kommt ein Motorradfahrer und fragt mich, was denn das für eine Exotische Tankerei sei. Im Laufe des Gespräches kam heraus das er durchaus wusste was LPG ist und kannte sich sogar ein wenig damit aus. Er war neugierig ob ich zufrieden damit sei und mit welchen Einschränkungen man rechnen müsste, wenn man ein Gasauto fährt.
     
  7. #6 Mr.Legend, 15.08.2007
    Mr.Legend

    Mr.Legend AutoGasKenner

    Dabei seit:
    14.08.2007
    Beiträge:
    385
    Zustimmungen:
    0
    @AndreasHannover
    Schöner 'Yaris-Testbericht'! Kann man aber sicherlich auch auf so 'Autos' wie den Twingo, Arosa und 'wie sie alle heißen' anwenden.

    Was mir dabei immer sehr angenehm auffällt, ist diese blecherne Fahr-Sprach-Akkustik. Einen ähnlichen Effekt haben wir mit unseren schnurgebundenen Spielzeug-Selbstbastel-Telefonen erzielt (2 Blechdosen und 'ne Kordel als Verbindungsschnur). Das weckt dann immer so nette Kindheitserinnerungen in mir. :D
     
  8. #7 InformatikPower, 15.08.2007
    InformatikPower

    InformatikPower Meister der Beiträge

    Dabei seit:
    10.04.2006
    Beiträge:
    3.293
    Zustimmungen:
    0
    Ihr seid echt lustig :)
    Wagen wie Twingo, Arosa, etc. bezeichne ich eher als "Nicht-Autos" ;)
     
  9. #8 AndreasHannover, 15.08.2007
    AndreasHannover

    AndreasHannover AutoGasAuskenner

    Dabei seit:
    16.02.2007
    Beiträge:
    648
    Zustimmungen:
    0
    Hallo,

    Natürlich nicht, ich berichte stets individuell. Twingo und Arosa musste ich noch nicht fahren, wohl aber (u.a.) Smart44. Für den Bericht würde der Forenbetreiber ins Gefängniss kommen ;o)

    Gruß

    Andreas
     
  10. #9 Darniel, 15.08.2007
    Darniel

    Darniel AutoGasKenner

    Dabei seit:
    14.02.2007
    Beiträge:
    480
    Zustimmungen:
    0
    Toyota WAR Bester in der Pannenstatistik. Mittlerweile sind die Dinger nicht nur häßlich (waren sie schon in den 90ern) und überteuert, sondern verlieren auch den Nimbus des Unzerstörbaren.

    PS: Ich hoffe, das sich dadurch niemand angegriffen fühlt. Normalerweise ist Design ja Geschmackssache, aber ich kann mir einfach nicht vorstellen, das irgendjemand die Toyotamodelle der letzten fünfzehn Jahre ansprechend fand. So, ich gehe mir jetzt den Munsch auswaschen.
     
  11. rusty

    rusty AutoGasDazugehöriger

    Dabei seit:
    04.07.2007
    Beiträge:
    46
    Zustimmungen:
    0
    oh, das schweift ja doch z.t. etwas ab hier :D .. aber egal ...

    @mr. legend: ja nuuu ... legend, geiles auto :D n legend kann man ja schwerlich mit nem kleinwagen vergleichen... wenn ich n 91er nsx hätte, würd ich mich auch über jede delle aufregen .... aber hier gings um kleinwagen... er und ich hatten schon vergleichbare grössen ;) ...

    @informatik: ja, ich versteh schon was du sagen willst, aber ich bin mittlerweile zum puristen mutiert ... klima find ich unnötig und eher gesundheitsschädlich, ausserdem isses n spritfresser... und was die sitze angeht, die kann man ja auch austauschen, meine stören mich nicht wirklich, und wenn sie es doch eines tages tun, kann ich ja ein paar schöne sportsitze reinhauen, falls ich noch lust bekomme, den wagen ein wenig schöner zu haben von wegen bissl tiefer, schöne felgen, hurraflöte untendrunter usw ... :)...

    @andreashannover: selten so gelacht, guter beitrag :D ... der aktuelle colt ist ebenfalls ein gutes beispiel dafür, er wird von so einigen mitsu fans nicht als colt akzeptiert... bei honda sind sie mittlerweile wieder schlauer geworden, der aktuelle civic ist wieder flach, schnittig und sportlich wie die civics bis 95 schon mal waren ;) ...

    @vonderalb: ich kenn mich mit trends nicht aus bei autos, ich hab schlicht und ergreifend zu wenig geld, um sie mitzumachen.... ob ich lust hätte, bei der aktuellen diskussion um energiereserven und klimakatastrophe ernsthaft ein schlachtschiff wie nen x5 zu fahren, bezweifle ich aber ...

    ich glaub du hast da was in den falschen hals gekriegt ... mir gings NICHT darum, jemanden zu verhöhnen, ICH hab ja nicht dieses "mein haus, mein auto" gespräch an der tanke angefangen. ich bin, wie man vielleicht anhand meines konsumverhaltens betreffend autos erkennen kann, wohl auch eher der bescheidene typ. ich mache dieses "höher schneller weiter" konsumieren einfach nicht mehr mit, und ich denke, das hat bei dem mann an der tanke für verblüffung gesorgt, weil da halt 2 welten aufeinanderprallen ;) ...

    das wars, nicht mehr und nicht weniger ;) ...

    ich hatte mal nen bekannten mit irgend so ner französischen kombikiste, citroen oder so... jedenfalls war dasn neuwagen, in 3 jahren dauernd was dran, ärger, dann teure reparaturen, die er z.T. selber zahlen musste. der war richtig mies gelaunt, als der mich mit meinem 14 jahre alten crx fröhlich meine 25tkm im jahr hat abreissen sehn... und das war n alter vtec motor der bis 8000 dreht :D...

    neue autos: natürlich muss man irgendwann eine neue kiste fahren, nu bei mir sinds halt gut gewählte, "neue" gebrauchte :)...ich will gar keine 15-20 jahre dasselbe auto fahren, ich denke da in kürzeren zeitabständen und wähle möglichst modelle, die für mich persönlich den besten kompromiss aus preis, zuverlässigkeit und ersatzteilsituation bringen...

    mein letztes auto war ja ein honda crx, den ich mit 147tkm kaufte ... der ging bei 213 tkm 2 1/2 jahre später wieder weg, mit einem wertverlust von "nur" 1600 € für mich. pannen ? null, ausser einem zündmodul für 110 €...

    schau dir mal an, was ein neues auto nach nur einem jahr schon an verlust hat, da kommt einem das heulen ;) von diversen rückrufaktionen der hersteller, weil neukäufer ja heut gern als betatester missbraucht werden, mal abgesehen...

    guck dir z.b. mal den ärger an, den die käufer eines neuen colt cabrio hatten, bis die ganzen kinderkrankheiten beseitigt wurden...

    ersatzteile : der colt cj0 z.b. wurde von 96-2004 gebaut, bei nem produktzyklus von 8 jahren wird es bei den schrottern noch genug günstige ersatzteile für mich geben :D... ausserdem ist die beschaffung von ersatzteilen seit der segensreichen erfindung des internets weitaus einfacher geworden... "monate" musste ich noch nie warten, man sollte halt n gebrauchten fahren, dessen stückzahlen ausreichend gross waren ;) ...

    selbst bei meinem CRX, von dem mittlerweile vllt. nur noch so um die 15.000 in deutschland rumfahren dürften, hab ich nicht länger als ne woche für eine tür vom schrotter warten müssen...n austauschmotor für meinen colt: ab ca. 1000 € mit vllt 60-80 tkm runter... ;)

    für mich isses doch egal, ob ein neuwagen nun flammneu ist, und ich n rapiden wertverlust habe, oder ob ich das geld an andrer seite reinschaufeln muss für neue ersatzteile... geld kostets eh... nur im gebrauchtsektor halt weniger..

    leasing & co : klar fährt nich JEDER mit leasing oder ner andren "kreditform".. aber mal hand aufs herz, wer kann denn heut noch mit geld umgehen und leistet sich nur das, für das er auch definitiv das geld in der tasche hat ? ...

    wenn ich mich heut in meinem freundes und bekanntenkreis mal so umschaue, gehöre ich zu ner aussterbenden spezies, die lieber mit vorfreude spart und sich dann mit vollem portemonaie endlich das heissersehnte leistet... wenn alle autos, die auf kredit gekauft werden, pink wären, nunja, wie sähen dann die autobahnen aus ? :D

    zum thema technik: es liegt nunmal in ihrer natur das sie von jahr zu jahr eher komplizierter als einfacher wird... nen alten vegaserbenz kriegst du für weniger als 1000 € manchmal umgerüstet (wenn n umrüster mal wieder ne aktion macht), aber bei den neuen gdi und fsi motoren sind sie grad erstmal dabei, und billiger wirds da bestimmt nicht... und wer da wieder die langzeittests machen darf, kannst du dir ja selber ausmalen...

    für mich gilt mittlerweile bei allem, was ich mir zulege, egal obs computer,unterhaltungselektronik,auto oder sonstwas ist ... : nimm lieber nicht immer das neuste und tollste, greif lieber zu produkten, die länger auf dem markt sind, vielleicht ihre beste zeit schon hinter sich haben, dafür aber auch ihre kinderkrankheiten, aber dennoch eine vernünftige wertigkeit haben...
    seitdem ich so konsumiere, läuft das leben für mich ein bisschen stressfreier weil günstiger ab..

    zum vollgasthema: ich vermute mal, das so einige leute nicht zugeben wollen, das sie ihre neuen boliden mit autogas jenseits der 200 über die bahn prügeln, denn wenn sie das täten, würden sie ja im schadensfall als deppen da stehen, und wer will das schon ? da wird dann lieber irgend was andres erzählt und noch versucht, aus ner eventuellen garantie was rauszuholen... auch vermute ich das man leichter von der konstellation "neues auto, neuer motor, kann nich so schnell kaputt gehn, billiger kraftstoff, ab gehts..." verführt wird.

    ich fahre mein auto vorsichtig mit gas, weil ich einfach vorher noch kein gasauto gefahren habe, und weil es sich bei meinem auto um ein kleines japanisches 75PS einkaufskörbchen handelt, und nicht um einen alten soliden benz oder bmw, und selbst da wär ich vorsichtig... genau wie du schon schreibst...

    solange nicht jeder hersteller ab werk jedes modell auch mit autogas plant, baut und ausliefert, ist das für mich noch ein hauch basteltechnik und einzelanfertigung, wo jedes auto individuell auf einen kraftstoff umgerüstet wird, für den es nie vorgesehen war ;) ...

    ob es sinn macht, flammneue autos die einen haufen geld kosten, auf lpg umzurüsten und dann über die bahn zu knallen, wird sich in den nächsten jahren erst zeigen, schliesslich haben neue autos ganz andre "verschleissreserven" ;)... klar das die nich sooo schnell platt sind wie 10, 20 jahre alte motoren ...

    übrigens: beim kauf meiner endstufe für meine car-hifi aufrüstung hab ich jetzt 180 € gespart... war eben nicht das neuste und ein ausstellungsstück ;)...
     
  12. #11 InformatikPower, 16.08.2007
    InformatikPower

    InformatikPower Meister der Beiträge

    Dabei seit:
    10.04.2006
    Beiträge:
    3.293
    Zustimmungen:
    0
    Danke für den langen und gut geschriebenen Beitrag!
    Du hast auf jeden Fall eine sehr gesunde Einstellung und mit dem was du schreibst auf jeden Fall recht!

    Allerdings gehe ich davon aus, dass dein Auto schneller vom Fleck kommt als meines, trotz meiner immerhin 15 PS mehr :)

    Deiner wiegt nämlich wahrscheinlich nix - im Gegensatz zu meinem, der stolze 1,5 T auf die Waage bringt!

    Hast du denn wenigstens Airbags?

    Bye
    Daniela
     
  13. #12 Mr.Legend, 16.08.2007
    Mr.Legend

    Mr.Legend AutoGasKenner

    Dabei seit:
    14.08.2007
    Beiträge:
    385
    Zustimmungen:
    0
    Na, deswegen war's ja auch in '...' gesetzt! ;)

    Uuuaaahh, Smart44! Mir läufts 'grad eiskalt den Rücken runter ...

    Na, wäre zumindest mal sehr interessant ... :)
     
  14. #13 AndreasHannover, 16.08.2007
    AndreasHannover

    AndreasHannover AutoGasAuskenner

    Dabei seit:
    16.02.2007
    Beiträge:
    648
    Zustimmungen:
    0
    Hallo,

    Aber sie werden nicht so lange halten. Wenn nicht schon nicht mehr lieferbare Komponenten der Steuergeräte für einen vorzeitigen Aus sorgen, dann halt die "optimierte" Mechanik. Ich bin ein bekennender Uraltbenzfahrer. Die Benzinmotore aus den 80er bis 90er Jahre halten locker 400.000 km, wenn der Rost bekämpft wurde, auch deutlich mehr. Das ist bei aktuellen Modellen gar nicht mehr vorgesehen, die halten schlicht nicht mehr so lange.

    Dafür hat mittlerweile jede noch so kleine gummibereifte Designstudie eine riesige Mittelkonsole, die wirksam verhindert, dass man seine Beine bequem unterbringen kann. Zum Glühlampen wechseln fährt man dann in die Werkstatt und fragt sich bei der Gelegenheit, weshalb Autos der Golfklasse mittlerweile 1,5 Tonnen wiegen. Da muss die Mittelklasse natürlich aufholen: Der kleinste aktuelle 3er BMW wiegt leer 1,7 Tonnen.

    Gruß

    Andreas
     
  15. #14 rusty, 16.08.2007
    Zuletzt bearbeitet: 17.08.2007
    rusty

    rusty AutoGasDazugehöriger

    Dabei seit:
    04.07.2007
    Beiträge:
    46
    Zustimmungen:
    0
    @informatik: joa, meiner liegt bei 1050 kg leer oder so ... allerdings kommt ja nu noch einiges an hifi rein... dicke basskiste, 20 kg und allein die endstufe 4 kg o.O ... das ist dann auch schon ein halber zentner... es muss nicht sein, das deiner langsam aus den schuhen kommt, denn du hast dafür die neuere motorentechnik ;) ... airbags habe ich, ja :) ... allerdings bezweifel ich, das die nach 11 jahren noch aufgehen werden, und wenn ja, sterbe ich wahrscheinlich nicht am unfall, sondern an der staublunge, wenn sich das ding entfaltet :D...

    /edit: danke für die blumen :D ... übrigens... es gibt auch aktuelle beispiele neuer autos, die bewusst ohne jeglichen schnickschnack daherkommen ... opel speedster... in der turboversion 200-250 ps, dabei n gewicht von...öhm... vllt. 800 kg ? ... dafür aber NIX an elektronik, kein abs, kein esp, usw... alu-karosse, und nur fahrmaschine....wie ein bekannter mir mal sagte "das isn ehrliches auto, entweder du kannst fahren, oder du bist tot ..." ...

    @andreashannover: wenn das bei benz stimmt, wäre das echt ein armutszeugnis für den stern o.O .. ích weiss nicht, taxifahrer gurken ja auch ohne ende kilometer, vielleicht schnapp ich mir mal einen beim nächsten dönerkauf am hauptbahnhof und frag den mal aus :) .... obwohl der vergleich ein wenig unfair wäre, denn taximotoren werden ja nie kalt, laufen ja den ganzen tag ...

    das mit dem gewicht der aktuellen autos ist schon hammer, das stimmt.. naja .. wenn man mal reinschaut.. klima, jede menge airbags, elektronik, mehr verstrebungen in den karossen von wegen sicherheit und ausserdem werden die kisten ja auch immer grösser, als ihr vorgängermodell... da kommen dann ruckzuck ein paar kilos mehr auf die waage...

    mit den kleinen arbeiten, die extra so umständlich ausgeführt werden müssen, das der kunde schon bei einem birnchenwechsel zum autohaus fahren muss, das regt mich auch auf... gottlob kann ich das alles noch selber machen, das iss bei mir alles noch recht leicht zugängig...

    smart44 ? .. nuja ... von aussen sieht der für mich wie n golf aus... gibts da so viel grund zum meckern ? ...
     
  16. #15 AndreasHannover, 19.08.2007
    AndreasHannover

    AndreasHannover AutoGasAuskenner

    Dabei seit:
    16.02.2007
    Beiträge:
    648
    Zustimmungen:
    0
    Hallo,

    Der Turbo wiegt leer 930kg und wird seit 2005 nicht mehr gebaut. Nicht wirklich leicht und auch nicht mehr wirklich aktuell ;o) Ich hatte "damals" mal einen Golf GTI, der wog leer 810kg. Der aktuelle GTI wiegt beinahe das doppelte.

    Mehr. Viel mehr. NOCH viel mehr. Ich versuche mal, eine entschärfte Version hier einzustellen.

    Tjaha, und ich dachte erst, es geht nicht mehr schlimmer. Falsch! Wie man sich so eine Plastktüte nach einer Probefahrt kaufen kann entzieht sich vollständig meiner Vorstellung. 70 PS werden im Stadtverkehr mit dem Revellbausatz spielend fertig, man ist permanent zu schnell. Dazu trägt auch die Motorradmässige Motorcharakteristik bei: Ab 6000 U/min fängt der Radaubruder vorne an zu beschleunigen, bei 6500 U/min beginnt der rote Bereich des Drehzahlmessers. So etwa muss Entenfahren gewesen sein.

    Der Motor ist höllisch laut, der Auspuff muss irgendwo unter der Rücksitzbank in den Innenraum münden. Ein Tageskilometerzähler gibt es erst gar nicht, beim volltanken passen etwa 28 Liter in den Tank und auf 10 Liter habe ich den Schreihals auch gebracht. So kann man auch Menschen kennenlernen, zumindest auf Tankstellen.

    Der Gipfel ist allerdings die Schaltung. Vermutlich aus Platzgründen fehlt das Kupplungspedal, es gibt nur Gas und Bremse. Der mechanische Schaltvorgang wird automatisiert, entweder durch rauf- und runtertippen oder völlig "automatisch". Beides ist dank fehlendem Drehmomentwandler sehr gewöhnungsbedürftig, mitunter führt das auch zu haarsträubenden Situationen. Wenn die Kugel schaltet, wird selbstständig das Gas weggenommen (auch wenn man das Gaspedal am Boden festtackert), ausgekuppelt, eingekuppelt und wieder Gas gegeben. Das dauert aber etwa eine Sekunde, und die können schon mal zur Ewigkeit geben.

    Am drolligsten ist es, wenn man auf der Autobahn überholen will. Mutig pirscht sich der Smartfahrer im Windschatten an sein Opfer, blinkt wild entschlossen links, schert aus, gibt Gas, und ... die XXXXkarre schaltet runter.

    Also Gas weg, alle Köpfe schleudern nach vorne, klickklack, Gas geben, der folgende Verkehr hängt auf der Stossstange, das Opfer ist längst über alle Berge, wildes Hupkonzert, Bissspuren im Lenkrad...

    Durch das muntere schalten ist der Kopf tatsächlich jedes Mal in Bewegung, und der Smart hat 6 Gänge...

    Liebe Gemeinde: Auch wenn das Marketing etwas anderes behauptet: Ein Smart ist kein Auto!

    Gruß

    Andreas
     
  17. #16 InformatikPower, 19.08.2007
    InformatikPower

    InformatikPower Meister der Beiträge

    Dabei seit:
    10.04.2006
    Beiträge:
    3.293
    Zustimmungen:
    0
    Sehr geil geschrieben - hast du noch mehr davon?
    Läster über noch nen paar Automarken - das ist richtig witzig ;)
     
  18. #17 AndreasHannover, 19.08.2007
    AndreasHannover

    AndreasHannover AutoGasAuskenner

    Dabei seit:
    16.02.2007
    Beiträge:
    648
    Zustimmungen:
    0
    Hallo,

    was für eine Marke / Typ hättest du denn gerne? ;o)

    Gruß

    Andreas
     
  19. #18 LupusKBW, 19.08.2007
    LupusKBW

    LupusKBW AutoGasMitwisser

    Dabei seit:
    09.07.2007
    Beiträge:
    230
    Zustimmungen:
    1
    Hallo, ich will auch mal meine meinung kunt tun...:p

    ansichtssache...Kind im auto,30c und 20km stau auf der autobahn :eek: viel spass....und na klimaautomatik ist meiner ansicht bei richtiger bediehnung völlig unngefährlich....
    für mich kommt der aspeckt sicherheit noch vor allem....
    wenn du heutzutage ein auto Bar zahlst würde ich sagen das Du mit geld nicht umgehen kannst...:D 3,9% 1,9% oder sogar 0,0% finanzierung...warum sollte ich net finazieren und mein geld auf die laufzeit Fest und sicher geht ab 4,5% los anlegen....da hab ich ja noch mal 2% und mehr bei raus, denk da mal drüber nach...:o
    gebe ich dir vollkommen recht....neuwagen wäre für mich glaube ich auch nix....eher jahreswagen mit wenig km.
    das wollen (dürfen) die meiner meinung doch garnet...die oellobby ist einfach zu mächtig in der autobranche :mad: es ist längst möglich 1liter autos zu bauen...wird aber nicht wirklich intensiv dran geforscht um es rentabel zum kauf anzubieten...komisch...:o

    glückwunsch :p

    ich fahre einen "alten"passi 3b und bin mit der ausstattung zu frieden.muss die karre jetzt fahren bis sie auseinander fällt :o mit guten 150tkm habe ich da hoffendlich noch ein bisschen...

    gruß
    Lupus
     
  20. Anzeige

  21. #19 InformatikPower, 20.08.2007
    InformatikPower

    InformatikPower Meister der Beiträge

    Dabei seit:
    10.04.2006
    Beiträge:
    3.293
    Zustimmungen:
    0
    Wo er Recht hat :)
    Aber auf der anderen Seite, wenn die Kids gut erzogen sind...aber wenn es so Kinder sind wie z.T. meine ehemaligen Aufpasskinder dann echt :eek: !!!

    Wo er Recht hat :)
    Aber: Wer HAT schon wirklich das Geld für den neuen Audi A6, weil der Nachbar sich ja auch einen gekauft hat? Ihr wißt schon....ist ähnlich wie mit dem Rasenmäher dem tollen Mäuerchen und den Fahrrädern :D

    Scheiß Gruppenzwang :cool:
     
  22. #20 AndreasHannover, 20.08.2007
    AndreasHannover

    AndreasHannover AutoGasAuskenner

    Dabei seit:
    16.02.2007
    Beiträge:
    648
    Zustimmungen:
    0
    Hallo,

    wer sein Auto bar bezahlt, wird nicht den Listenpreis bezahlen sondern den Preis mehr drücken, als die Anlage des "gesparten" Geldes beim Ratenkauf je erwirtschaften kann. Es sei denn, die Autohäuser gehen mittlerweile auch bei einem finanzierten Kauf (deutlich) mit dem Preis runter. Das würde mich aber überraschen.

    Gruß

    Andreas
     
Thema: erlebnis an der gastanke...
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. siebenstein

    ,
  2. Koffer Siebenstein

    ,
  3. Seitenwinddetektor

    ,
  4. siebenstein koffer,
  5. Designkatastrophen,
  6. xxxxdas.slks,
  7. mein opel quietscht vorn links beim rechts abbiegen corsa c,
  8. fotos von koffer von siebenstein,
  9. siebenstein kleber,
  10. siebensteinkoffer,
  11. auspuffanlage vom toyota yaris quietscht,
  12. vw knopf beim fahrersessel a off,
  13. vw rollabdeckung reparieren,
  14. auf die knie du wurm,
  15. sieben stein,
  16. siebenstein.de,
  17. trail braking
Die Seite wird geladen...

erlebnis an der gastanke... - Ähnliche Themen

  1. Gastanken-Tipps an der A7

    Gastanken-Tipps an der A7: Servus Leute, ich fahre öfters auf der A7 von Hamburg nach Ulm. Hat denn jemand hier ein paar Gastanken-Tipps die von gut von der A7 erreichen...
  2. Gastanken in Griechenland und Albanien

    Gastanken in Griechenland und Albanien: Hallo Gemeinde, bin ganz neu hier und darf mich erst einmal vorstellen. Habe vor kurzem einen gebrauchten umgerüsteten Mitsubishi Pajero Sport...
  3. Hui - Gastanker mit 0,96Promille

    Hui - Gastanker mit 0,96Promille: Die Brummifahrer mal wieder. 0,96 Promille mit nem Gastankwagen? Krass. Beladen mit Flüssiggas: Tanklaster kracht in Wohnhaus - Panorama | STERN.DE
  4. GasTanke Sinsheim

    GasTanke Sinsheim: Hallo, also die Preise für den Liter Gas sind im Umkreis Sinsheim bei mehr als 80cent ausser bei Weco Gas da kostet der Liter gerade 75,9cent....
  5. Gastanken in Griechenland

    Gastanken in Griechenland: Hallo zusammen, ich fahre meinen LPG Nubira seit 5 Jahren problemlos und will im September damit nach Griechenland. (Ab Ancona mit der Fähre) Hat...
  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden