Einstellung/Mapkarte Mazda 626, Standgasproblem

Diskutiere Einstellung/Mapkarte Mazda 626, Standgasproblem im KME Diego Forum im Bereich Autogas Anlagen; Hallo an Alle Nachdem nun die Probleme bei der Autokalibration beseitigt sind, habe ich die Anlage auch soweit eingestellt (wie erstellt man bei...

  1. #1 mazda626, 22.04.2010
    Zuletzt bearbeitet: 22.04.2010
    mazda626

    mazda626 AutoGasMitwisser

    Dabei seit:
    23.03.2010
    Beiträge:
    159
    Zustimmungen:
    5
    Hallo an Alle

    Nachdem nun die Probleme bei der Autokalibration beseitigt sind, habe ich die Anlage auch soweit eingestellt (wie erstellt man bei der KME-Software ein Bild zum "hier einstellen"?).

    Es gibt nur ein Problem: Im Standgas pendelt die Drehzahl auf Gas mal mehr oder weniger (200 u/min rauf und runter).
    Auf Benzin ist nur ein ganz leichtes Wackeln vorhanden (20-30 u/min). Beim Anhalten nach längerer Fahrt fällt die Drehzahl öfter bis auf Null und machmal geht der Motor aus.

    Die anfälligen Zündkabel, die Kerzen und die Zündspule wurden bereits getauscht. Die Drosselklappe und der Luftmassenmesser wurden gereinigt. Es ist ein wenig besser geworden, aber nicht weg.

    Das komische ist, wenn eine Last zuschaltet (Lüfter/Klimakompressor) und die Drehzahl etwas angehoben wird ist alles ok. Sobald die Last wegfällt, geht das Pendeln los. Manchmal geht der Motor nach Wegschalten der Last auch aus. Nebenluft wurde durch "Bremsenreinigertest" überprüft. Die Drehzahl veränderte sich dabei nicht.

    Die Neigung liegt bei -8 und die Verschiebung bei 0,7 ms.
    Der Verdampferdruck liegt im Betrieb zwischen 1,1 und 1,2 bar.
    Montiert sind Magic-Düsen im Rail, Düsen 2,4 mm im "Toleranzbereich".
    Fehlercodes (Gas) werden keine angezeigt.

    Vielleicht hatte jemand bei einem Mazda schon ähnliche Probelme.
    Über eine Antwort würde ich mich freuen.
    Wenn ein Profi in der Nähe greifbar wäre, wäre ich selbstverständlich bereit für die Lösung des Problems Geld in die Hand zu nehmen. Eingetragen ist die Anlage schon.

    Andreas (Wohnort Nähe 46325 Borken)
     
  2. Anzeige

  3. #2 Eddyk, 23.04.2010
    Zuletzt bearbeitet: 23.04.2010
    Eddyk

    Eddyk AutoGasInteressent

    Dabei seit:
    04.04.2010
    Beiträge:
    13
    Zustimmungen:
    0
    Ich habe einen Xedos 6 und hatte ein ähnliches Problem. Bau deinen Luftansaugschlauch (zwischen LMM und Drosselklappe) aus und prüfe ihn auf Risse. Bei Mazda kostet ein neuer rund 100€... ich habe meinen sauber gemacht und mit Panzertape umwickelt, funktioniert wunderbar ;)
     
  4. #3 waechter77, 23.04.2010
    waechter77

    waechter77 AutoGasAuskenner

    Dabei seit:
    30.12.2008
    Beiträge:
    502
    Zustimmungen:
    1
    Poste doch einfach mal Deine Einstellungen, dann kann man Dir Näheres sagen!

    Gruss
    Flo
     
  5. #4 mazda626, 23.04.2010
    mazda626

    mazda626 AutoGasMitwisser

    Dabei seit:
    23.03.2010
    Beiträge:
    159
    Zustimmungen:
    5
    Hallo und Danke für die Tips

    Wie poste ich meine Einstellungen?

    Wie bekomme ich die Anzeigen der Software gespeichert und dann hier eingestellt? Ein Hinweis auf einen anderen Beitrag würde reichen.

    Andreas
     
  6. #5 waechter77, 23.04.2010
    waechter77

    waechter77 AutoGasAuskenner

    Dabei seit:
    30.12.2008
    Beiträge:
    502
    Zustimmungen:
    1
    Musst einen Screenshot der jeweiligen Seite machen und dann die Pics hier hochladen...
     
  7. #6 mazda626, 23.04.2010
    mazda626

    mazda626 AutoGasMitwisser

    Dabei seit:
    23.03.2010
    Beiträge:
    159
    Zustimmungen:
    5
    Hallo

    Das Problem ist gelöst. Der Drucksensor hatte einen Wackelkontakt/Kabelbruch. Bin durch Zufall an das Kabel gekommen und der Druck änderte sich rapide. Der Druck stand bei 1,5-1-6 bar. Die Anlage konnte die Ventile dann wohl im Stand nicht kurz genug öffnen.

    Als Anhang nun die Karten.

    Danke für die Hilfe und Antworten.
    Andreas
     

    Anhänge:

    • Ablesung.png
      Ablesung.png
      Dateigröße:
      126 KB
      Aufrufe:
      224
    • Map.png
      Map.png
      Dateigröße:
      135,7 KB
      Aufrufe:
      242
    • Map2.png
      Map2.png
      Dateigröße:
      153,4 KB
      Aufrufe:
      228
  8. #7 mazda626, 25.04.2010
    mazda626

    mazda626 AutoGasMitwisser

    Dabei seit:
    23.03.2010
    Beiträge:
    159
    Zustimmungen:
    5
    Hallo

    Alles zurück, das Problem ist doch nicht gelöst. Nach der letzten Einstellung (Karten siehe oben) wurde alles gespeichert. Der Motor lief beim Einstellen völlig ohne Pendeln. Als ich am nächsten Morgen losfuhr und an der Ampel anhalten musste: Wieder das gleiche Poblem, starkes Pendeln der Leerlaufdrehzahl bis zum Absterben des Motors.
    Die Einstellungen sind doch soweit ok oder? Das Steuergerät wird doch wohl keine Macke haben?

    Als letzte Möglichkeit werde ich dann den Standgasregler ausbauen und mal reinigen. Vielleicht ist da was verstopft. Den Ansaugschlauch habe ich überprüft, der ist ohne Befund.

    Ich bin Autogas-Fan und fahre einen DB E 430 mit Tartarini-Anlage. Seit sechs Jahren und 150 tkm ohne jegliche Probleme, in der Zeit einmal Filtertausch (waren nach 100 tkm völlig sauber), vor 5 tkm die Membranen der beiden Verdampfer erneuert und einmal die Matrix-Rails gesäubert.
    Ich dachte nun, dass für meinen alten Zweitwagen eine günstige Anlage reicht, zumal ja gerade hier im Forum bei dem KMEs fast immer der Umrüster das Problem war.

    Ich hoffe immer noch auf einen Hinweis der Profis hier.

    Andreas
     
  9. #8 Autogas-Rankers, 25.04.2010
    Autogas-Rankers

    Autogas-Rankers Meister der Beiträge
    Moderator

    Dabei seit:
    14.05.2009
    Beiträge:
    3.476
    Zustimmungen:
    167
    Dann stell mal bilder deines Umbaus hier ein, dann kann ich dir vieleicht auch helfen.
     
  10. #9 mazda626, 26.04.2010
    mazda626

    mazda626 AutoGasMitwisser

    Dabei seit:
    23.03.2010
    Beiträge:
    159
    Zustimmungen:
    5
    Hallo an alle
    Nun mal ein paar Bilder im Anhang.

    Die Schlauchlänge zu den Einblasdüsen ist bei allen gleich und beträgt 20 cm. Die Rails sind leicht geneigt.
    Die Wasseranschlüsse am Verdampfer sind in Richtung Spritzwand geneigt. Der Verdampfer wird auch vernünftig durchströmt, da die Temperatur vom Motorstart an steigt.
    Der Unterdruckanschluss wurde vom vorhandenen Anschluss des Tempomaten abgegriffen und geteilt an den Unterdrucksensor und den Verdampfer angeschlossen.
    Das Steuergerät ist hinter dem Verdampfer (Bild 2) angebracht.
     

    Anhänge:

  11. #10 Autogas-Rankers, 26.04.2010
    Autogas-Rankers

    Autogas-Rankers Meister der Beiträge
    Moderator

    Dabei seit:
    14.05.2009
    Beiträge:
    3.476
    Zustimmungen:
    167
    Umrüstung sieht zwar Grausam:eek::eek::eek: aus aber falsche sachen konnte ich jetzt nicht endecken.
    Seh mal zu, dass du die Standgas Schwankungen im Benzinbetrieb in den Griff bekommst, dann sind die sicher auch im Gasbetrieb weg.
     
  12. #11 waechter77, 26.04.2010
    waechter77

    waechter77 AutoGasAuskenner

    Dabei seit:
    30.12.2008
    Beiträge:
    502
    Zustimmungen:
    1
    Also, den Einbau kann ich nicht beurteilen, da kann man sich auf meinen Vorposter schon gut verlassen.
    Die Map sieht auch sauber aus.

    Leider nährt sich damit die Vermutung, dass die Lambdasonde wahrscheinlich eine Macke hat.
    Verfügt der Mazda über einen Mapsensor, kann auch daran liegen oder einfach nur an Falschluft die über irgendeinen rissigen Schlauch oder Gummipropfen angesaugt wird.
    Einen Fehler an der Gasanlage kann man aber ausschliessen, da das Problem auch im Benzinbetrieb vorhanden ist.

    Hier fürchte ich kann nur ein nicht ganz so billiges Ausschlußverfahren helfen, da das Problem nicht so recht einzukreisen ist!

    Gruss
    Flo
     
  13. #12 mazda626, 28.04.2010
    mazda626

    mazda626 AutoGasMitwisser

    Dabei seit:
    23.03.2010
    Beiträge:
    159
    Zustimmungen:
    5
    Hallo
    Warum ist der Einbau grausam?

    Ich habe beim Einbau darauf geachtet, dass man an alle Teile der Gasanlage, sowie an alle Teile des Pkw noch vernünftig rankommt. Die reine Optik war zweitrangig. Es wurde aber auf eine vernünftige Verlegung der Gasleitungen und der Kabel geachtet. Einzige Ausnahme: Die Kabel der Magic's, diese wurden nicht gekürzt.
    Das Steuergerät konnte nicht im Innenraum untergebracht werden, ohne alle Kabel verlängern zu müssen.

    Sind denn die Einstellungen OK?

    PS: Der TÜV hat den Einbau als "sauber und ordentlich" bezeichnet.

    Nochmal Danke an alle hier[​IMG]
    Andreas
     
  14. #13 FrankenFrank, 28.04.2010
    FrankenFrank

    FrankenFrank AutoGasKenner

    Dabei seit:
    10.02.2009
    Beiträge:
    321
    Zustimmungen:
    4
    Hallo Mazda626,
    wenn Dein Auto im Standgas "sägt" dann ändert sich der Saugrohrdruck recht schnell. Damit der Verdampfer den richtigen Druck bereitstellt, muss auch das Luftvolumen über der Membrane durch die Leitungen schnell genug ab/zu fließen können.
    Ich befürchte, das deine Leitungen den Druckausgleich zeitlich verzögern.

    Bedenke, bei deinem Sägen, (vermutlich ca. 1 Schwingung / Sec) ist eine viertel Sekunde schon viel.

    Wenn sich der Motor gerade "fangen will" (Drehzahl fällt nicht weiter), macht er den Leerlaufteller auf, damit steigt der Saugrohrdruck auf ca.-0.5bar. Der Verdampfer stellt also ca. -0,5+ 1,2 = 0,7bar Absolutdruck ein. Wenn eine halbe Sekunde später der Leerlaufsteller wieder zu macht, sinkt der Saugrohrdruck auf ca.-0.95 bar richtige wäre jetzt: 0,95+1,2 = 0,25bar Absolut. Der Raildruck ist also wesentlich zu hoch, für den Lastzustand.
    Das ist normal, und macht (eigentlich)nix, weil das Gas-Steuergerät den Raildruck misst, und die Einsprizzeiten entsprechend verkürzt.

    Allerdings sind deine Düsen im Standgas eh an der unteren Grenze. Werden die jetzt bei Höherem Druck, kürzer angesteuert, machen die Düsen mist.
    Dadurch stimmt das Gemisch nicht, die Drehzahl fällt, .....
    Das Spiel beginnt von vorne.
     
  15. #14 mazda626, 28.04.2010
    mazda626

    mazda626 AutoGasMitwisser

    Dabei seit:
    23.03.2010
    Beiträge:
    159
    Zustimmungen:
    5
    Hallo

    Soll ich dann den Unterdruck für den Verdampfer und den Drucksensor der Gasanlage extra abnehmen?

    Der Unterdruckschlauch des Tempomaten ist schon ziemlich lang. Die Angaben leuchten mir auch ein.

    Andreas
     
  16. #15 FrankenFrank, 28.04.2010
    Zuletzt bearbeitet: 28.04.2010
    FrankenFrank

    FrankenFrank AutoGasKenner

    Dabei seit:
    10.02.2009
    Beiträge:
    321
    Zustimmungen:
    4
    Folgende Lösungsansätze machen nur Sinn, wenn das Sägen auf Benzin weg / minimal ist.

    Lösungsansätze: (Erklärungen, siehe Post #9)

    1. Rail kalibrieren, (Hubweg)falls nicht geschehen. Das hat bei mir viel gebracht.
    2. Unterdruckleitung zum Verdampfer bewusst weiter verengen, bis der Raildruck nur noch träge nachkommt. Damit vermeidest du die "ganz kurzen Düsenzeiten", weil der Raildruck sich dann in der Mitte einpendelt.
    Nachteil, wenn du Spontan Gas gibst, könnte er kurz abmagern und Fehlzündungen produzieren.
    3. Verdampfer mit großem Querschnitt an Unterdruck anbinden. (regelt schneller nach) Ist aber keine gute Idee, da der Raildruck dann ehr auf dem Max. Niveau bleibt.
    4. Düsenbohrung so klein wie möglich wählen, und auf 1 Ohm Spulen umsteigen. Danach wieder Punkt1, Hub kontrollieren.

    5. unter 1000/min auf Benzin umschalten lassen. So ein Auto braucht ca. einen Liter / Stunde.
     
  17. Anzeige

  18. #16 mazda626, 28.04.2010
    mazda626

    mazda626 AutoGasMitwisser

    Dabei seit:
    23.03.2010
    Beiträge:
    159
    Zustimmungen:
    5
    Hallo
    Danke für die schnelle Antwort.

    Vielleicht sollte ich es nochmal mit einer kleineren Düsenbohrung versuchen. Die Einspritzzeiten im Stand sind wirklich kurz. Das Sägen im Benzinbetreib ist wirklich minimal (laut Anzeige am Laptop 20 U/min +/-).

    Die Düsen kosten ja nicht wirklich viel. Wenn das dann nicht hilft wird der Hub der Magic's überprüft (sollen ja laut Forum nicht oft verstellt sein bzw. Probleme bereiten).

    Es besteht meinerseits großes Interesse an der Lösung, da ich noch zwei weitere Mazda 626 umrüsten werde.

    Danke nochmal

    Andreas
     
  19. #17 mazda626, 03.05.2010
    mazda626

    mazda626 AutoGasMitwisser

    Dabei seit:
    23.03.2010
    Beiträge:
    159
    Zustimmungen:
    5
    Hallo

    und ein großes Danke an "FrankenFrank". :Tanzen rot:

    Nach dem Einbau der neuen kleineren Düsen (2,2mm) ist das Sägen im Leerlauf komplett verschwunden. Bei zunächst 2,1 mm war die Neigung zu groß, obwohl das Programm "optimale Düsengröße" anzeigte.

    Also: Das Programm hatte "Recht", da 2,2 mm Düsen vorgeschlagen. Da ich aber zunächst Probleme mit der Autokalibration hatte (Meldung immer Düsen zu klein), hatte ich natürlich 2,4 mm gebohrt weil kein anderer Bohrer vorhanden war.

    Nochmals Danke an alle hier.

    Andreas
     
Thema: Einstellung/Mapkarte Mazda 626, Standgasproblem
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. mazda 626 standgas einstellen

    ,
  2. mazda 626 leerlauf einstellen

    ,
  3. mazda 626 leerlaufdrehzahl

    ,
  4. standgas einstellen mazda 626,
  5. mazda 626 leerlauf schwankt,
  6. leerlauf einstellen mazda 626,
  7. mazda 626 leerlauf,
  8. drosselklappe anlernen mazda 626,
  9. mazda 626 standgas probleme,
  10. drosselklappe reinigen mazda 626,
  11. mazda 6 leerlauf anlernen,
  12. mazda 626 unterdruckanschlüsse,
  13. mazda 626 geht manchmal aus,
  14. drosselklappe mazda 626,
  15. mazda 626 leerlaufdrehzahl einstellen,
  16. mazda 626 leerlaufregler,
  17. mazda 626 drosselklappe ,
  18. mazda 626 drosselklappe anlernen,
  19. mazda 626 drehzahl,
  20. leerlaufregler mazda 626,
  21. mazda 626 drehzahl spinnt,
  22. mazda 626 geht aus,
  23. mazda 626 leerlaufdrehzahl schwankt,
  24. mazda 626 gf drosselklappe anlernen,
  25. mazda 626 drehzahl schwankt
Die Seite wird geladen...

Einstellung/Mapkarte Mazda 626, Standgasproblem - Ähnliche Themen

  1. Mazda RX-8 mit Problemen in Ostfriesland

    Mazda RX-8 mit Problemen in Ostfriesland: Hallo zusammen, ich bin neu hier im Forum, fahre einen RX-8 (die geniale Diva mit dem etwas durstigen Wankelmotor) mit KME-Gasanlage. Er fuhr...
  2. Mazda 3, 2.0 - MZR Gasumrüstung möglich?

    Mazda 3, 2.0 - MZR Gasumrüstung möglich?: Hallo zusammen+ guten Abend, Ich interessiere mich für einen Mazda 3 2.0 MZR und würde diesen dann gerne auf Autogas umbauen lassen, nun liest man...
  3. Rost am Tank aussen beim Mazda 5

    Rost am Tank aussen beim Mazda 5: Hallo und einen wunderschönen Sonntag, als ich heute meinen Auspuff mal kontrollieren wollte, sah ich am Gastank Rost und fragte mich natürlich:...
  4. Umrüstbarkeit Mazda 6

    Umrüstbarkeit Mazda 6: Hallo zusammen. Hab mir gestern bei einer AutoAusstellung mal die Mazda Modelle angeschaut. Insbesondere der 6er wäre für mich interessant. Lt....
  5. KME NEVO Mazda Premacy schaltet sporadisch aus & an

    KME NEVO Mazda Premacy schaltet sporadisch aus & an: Hallo liebe Gas Gemeinde, seit kurzem funktioniert meine KME Nevo Gasanlage (aus 2015 mit HANA Injektoren) in meinem Mazda Premacy nicht mehr...
  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden