Einstellen eines Indmaar 5.7 (Chevy 5.7 tbi)

Diskutiere Einstellen eines Indmaar 5.7 (Chevy 5.7 tbi) im Gas Cafe Forum im Bereich LPG Autogas; Hallo LPG Forum, Mein Name ist Felix und ich bin neu hier im Forum. Ich habe nur Erfahrungen mit LPG in Booten gemacht und diese waren immer...

  1. PrassF

    PrassF AutogasTestSchreiber

    Dabei seit:
    17.04.2020
    Beiträge:
    7
    Zustimmungen:
    0
    Hallo LPG Forum,

    Mein Name ist Felix und ich bin neu hier im Forum.
    Ich habe nur Erfahrungen mit LPG in Booten gemacht und diese waren immer sehr positiv.

    Freunde von mir haben einen Chevy 5.7 MPI mit einer Impco Anlage in ihrem Boot und mein letztes Boot (Ford 5.8) ist auch wunderbar mit einer Impco Anlage gelaufen.

    Nun zu meiner Bitte.
    Ich habe in mein neues Boot (Chevy 5.7 tbi) einen Omvl r90e Verdampfer mit einer KME Bingo S4 Steuerung eingebaut. In den einen Abgasstrom eine Sprungsonde für die Kme Bingo gelegt, in den anderen Abgasstrom der zweiten Zylinderbank eine Breitbandsonde um das Abgas zu überwachen. Nun bin ich hier auf der Suche nach jemanden der mir vielleicht bei der Einstellung der Anlage hilft oder mir Tips geben kann um einen fähigen Umrüster in meiner Umgebung zu finden.

    Vielen Dank im Voraus,

    Felix
     
  2. Anzeige

  3. 540V8

    540V8 Meister der Beiträge
    Moderator

    Dabei seit:
    23.11.2008
    Beiträge:
    15.766
    Zustimmungen:
    1.269
    Hallo und willkommen.
    Das wichtigste fehlt. Wir können niemand empfehlen, weil wir nicht wissen, ob Du in Miami oder am Bodensee bist.
     
  4. PrassF

    PrassF AutogasTestSchreiber

    Dabei seit:
    17.04.2020
    Beiträge:
    7
    Zustimmungen:
    0
    Hallo 540V8,

    Ja wollte erst mal generelle Reaktionen abwarten... Aber um es Kurz zu machen. Ich komme aus der Nähe von Mainz.
     
  5. #4 mawi2012, 18.04.2020
    Zuletzt bearbeitet: 18.04.2020
    mawi2012

    mawi2012 Meister der Beiträge

    Dabei seit:
    18.04.2012
    Beiträge:
    6.478
    Zustimmungen:
    578
    Ne Venturi aus der Ferne einzustellen ist so gut wie unmöglich, sorry. Würde Dir sonst gern helfen, aber dafür müsstest Du schon einige Vorkenntnisse haben.

    Im Anhang mal eine Anleitung für die Bingo M, ist nahezu gleich der Bingo S, hat nur keinen Füllstandsensor. Hilft aber allein nicht wirklich weiter, aber vielleicht klappt es ja bei Dir.

    Der Verdampfer sollte vorher aber grundeingestellt werden, Den Gasausgang freimachen, eine Schaltleitung zum Pluspol der Spule verlegen, die man funkenfrei trennen kann. Dann die Spule bestromen, dabei müssten alle Spulen parallel angeschlossen sein, so dass jetzt Gas austritt. Die nicht federbelastete Schraube komplett zudrehen und die federbelastete Schraube erst zu- und dann wieder so weit aufdrehen, dass es deutlich rauscht (Säuseln dürfte bei einem 5,7l Motor nicht ausreichen). Damit sollte eine Grundeinstellung des Verdampfers vorhanden sein. Die nicht federbelastete Schraube ist eine Art Nadelventil/Bypass, dafür gedacht, wenn nur der Leerlauf zu mager ist, um den anzufetten.

    So, ich hoffe, dass ich die beiden Schrauben nicht verwechselt habe, habe mir extra eine Anleitung für den Verdampfer angesehen:
    https://hybridsupply.de/wp-content/uploads/hsd_9513.pdf
     

    Anhänge:

    • bingo.pdf
      Dateigröße:
      600,7 KB
      Aufrufe:
      620
  6. PrassF

    PrassF AutogasTestSchreiber

    Dabei seit:
    17.04.2020
    Beiträge:
    7
    Zustimmungen:
    0
    Es ging eher um die Beratung für eine Werkstatt oder einen Venturi-Erfahrenen aus meiner Umgebung.

    Vielen Dank für die Anleitung werde morgen mal rein schauen.
     
  7. #6 mawi2012, 18.04.2020
    mawi2012

    mawi2012 Meister der Beiträge

    Dabei seit:
    18.04.2012
    Beiträge:
    6.478
    Zustimmungen:
    578
    Beachte bitte mein Edit.
     
  8. PrassF

    PrassF AutogasTestSchreiber

    Dabei seit:
    17.04.2020
    Beiträge:
    7
    Zustimmungen:
    0
    Ich habe großen Respekt vor venturi Analgen, da bei der kleinsten Umdrehung sich das ganze Verhalten ändern kann und ich mir auch nicht sicher bin ab ich genug venturi Effekt habe da bei Booten nur ein Flammschutz auf der tbi sitzt.

    Kurz zum Aufbau der Anlage: Verdampfer geht auf Stepper nach dem Stepper kommt das Powervalve (wollte es nur als Y-Stück verwenden) dann so eine standart Mischerplatte die unter der TBI sitzt.

    Habe noch eine frage zu meiner Nachgerüsteten Sprungsonde. Zwischen die Abgaskrümmer und Abgasknie habe ich Adapterplatten eingesetzt. Das etwas trickigere beim Boot ist, dass das Abgassystem Wassergekühlt ist und man nicht einfach ein Loch bohren kann da sonst Wasser aus dem Kühlkanal in den Zylinderkopf laufen kann. Habe die Lambda an das pinke Kabel des Steuergerätes der KME angeschlossen aber das graue Kabel dass normal auf die ECU vom Motor geht nicht angeschlossen, da meine ECU keinen Anschluss hat. Fast alle Bootsmotoren mit einer Zentraleinspritzung oder einer MPI haben bis 2010 oder so Kraftstoff rein nach Drehzahl eingespritzt, da es auf dem Wasser andere Abgasbestimmungen gab. So zurück zu meiner Lambda Geschichte. In der KME Software wird mir bei Benzinbetrieb immer ein Wert von 0.44 bis 0.46V schwankend angezeigt. Wenn der Motor aus ist habe ich einen Wert von 0.44V. Aber wenn ich das Multimeter auf das graue Kabel, dass aus dem Steuergerät der KME kommt halte bekomme ich von 0V bis 0.7V alles angezeigt. Das wäre das nächste Problem.

    Über jede Hilfe wäre ich sehr dankbar oder vielleicht jemanden der sich sehr gut auskennt, aus meiner Nähe kommt und sich das alles mal live ansehen würde.

    Lg Felix
     
  9. 540V8

    540V8 Meister der Beiträge
    Moderator

    Dabei seit:
    23.11.2008
    Beiträge:
    15.766
    Zustimmungen:
    1.269
    Wer sich wirklich mit Venturis gut auskennt, ist Jens Rankers aus Krefeld. Aber da musst mit Deinem Boot schon selbst hin.
     
  10. #9 mawi2012, 19.04.2020
    mawi2012

    mawi2012 Meister der Beiträge

    Dabei seit:
    18.04.2012
    Beiträge:
    6.478
    Zustimmungen:
    578
    Eigentlich kann es im Benzinbetrieb gar nicht sein, dass Lambdaein- und ausgang verschiedene Werte haben, das Signal sollte durchgeschliffen werden. Man müsste also auf Benzin also Durchgang messen können.
     
  11. PrassF

    PrassF AutogasTestSchreiber

    Dabei seit:
    17.04.2020
    Beiträge:
    7
    Zustimmungen:
    0
    Ja dass ist verstehe ich auch nicht warum er mir das Signal so anzeigt, da es durch ja eigentlich nur von der KME abgefangen wird... Werde mich morgen nochmal an alles ran machen und berichten fall es etwa Neues gibt...
     
  12. Rohwi

    Rohwi FragenBeantworter

    Dabei seit:
    29.03.2009
    Beiträge:
    2.503
    Zustimmungen:
    104
    Hallo..
    Die Lambdasonde hat zwei Pole. Der schwarze Anschluß ist Signal. Der Masseanschluß ist entweder das Gehäuse oder wenn vorhanden der graue Draht.
    Die Masse der Sonde muß auf Masse des Gassteuergerätes gelegt werden. Nicht an Karosse(bei einem Boot ohnehin schwierig) und auch nicht an Battere-Minus.
    Die Masse des Steuergerätes muß an den Referenzpunkt für die Motorsteuerung angeschlossen werden. Das ist meißtens am Zylinderkopf oder Ansaugbrücke , wenn diese aus leitendem Material ist.


    mfG Rohwi
     
  13. PrassF

    PrassF AutogasTestSchreiber

    Dabei seit:
    17.04.2020
    Beiträge:
    7
    Zustimmungen:
    0
    Vielen Dank Rohwi!
     
  14. #13 Autogas-Rankers, 21.04.2020
    Autogas-Rankers

    Autogas-Rankers Meister der Beiträge
    Moderator

    Dabei seit:
    14.05.2009
    Beiträge:
    3.933
    Zustimmungen:
    372
    1. Du hättest besser ein AEB 175 Steuergerät genommen, dass ist um Welten besser als das von KME.
    2. Bei sowas immer eine Einpolige Lambdasonde benutzen, funktioniert am besten.
    Hast du einen oder beide Ausgänge vom r90e benutzt?
     
  15. Anzeige

  16. PrassF

    PrassF AutogasTestSchreiber

    Dabei seit:
    17.04.2020
    Beiträge:
    7
    Zustimmungen:
    0
    Hallo Rankers,

    Dachte KME wäre schon recht einfach.
    Habe eine einpolige Lambda verwendet.
    Habe beide Ausgänge an dem Verdampfer angeschlossen und den Schlauch mit einem Y-Stück zusammen geführt.
     
  17. #15 Autogas-Rankers, 21.04.2020
    Autogas-Rankers

    Autogas-Rankers Meister der Beiträge
    Moderator

    Dabei seit:
    14.05.2009
    Beiträge:
    3.933
    Zustimmungen:
    372
    ja die KME ist einfach aber die AEB 175 Steuerung (Zavoli Regal, Omvl Millenium, AEB Leonardo) ist halt besser.
    Besser nur den Oberen Ausgang benutzten und nach dem Stepper auf zwei aufteilen, sonst entsteht zu wenig Unterdruck (zu wenig Gas kommt an)
     
Thema:

Einstellen eines Indmaar 5.7 (Chevy 5.7 tbi)

Die Seite wird geladen...

Einstellen eines Indmaar 5.7 (Chevy 5.7 tbi) - Ähnliche Themen

  1. Einstellen eines Verdeampfers Tartarini LP 79

    Einstellen eines Verdeampfers Tartarini LP 79: Hallo alle zusammen, habe meinem Sohn in seinem 88er Transit eine Venturi Gasanlage eingebaut. Da die Anlage vorher problemlos in meinem Jetta...
  2. Einstellen der Venturi- Gasanlage Landi Renzo mit Se81 Verdampfer

    Einstellen der Venturi- Gasanlage Landi Renzo mit Se81 Verdampfer: Hallo Forum!:hello: Ich komme aus Berlin, bin fast 50 und bin Werkzeugmacher und Konstrukteur. ich fahre einen Audi 80 B4 2,0E (ABK) Bj. 12/93...
  3. Tomasetto At10 einstellen

    Tomasetto At10 einstellen: Hallo, ich möchte den Verdampfer Tomasetto At10 einstellen. Leider weiß ich nicht wofür welche Schraube ist. Ich habe ein Bild rausgesucht und...
  4. KME Verdampferdruck einstellen

    KME Verdampferdruck einstellen: Hallo liebe Forum, nach dem Wechseln der Dichtungen am Verdampfer ist der Druck jetzt auf 1,43. (die Stellung der Druckregler Schraube wurde nicht...
  5. KME nevo sky einstellen

    KME nevo sky einstellen: Ich habe einen Golf 5 1.6 8V mit der kme nevo Sky Verdampfer kme silver s6 , Hana Gold jetzt auf schwarz da rot nicht gereicht.....bei rot hatte...