Einfüllstutzen bei BMW e46 verlegen

Diskutiere Einfüllstutzen bei BMW e46 verlegen im Gas Cafe Forum im Bereich LPG Autogas; Hallo zusammen, mein Name ist Moritz und ich bin neu hier im Forum. Ich fahre schon seit paar Jahren mit Autogas und bin damit sehr zufrieden....

  1. #1 MoritzK, 04.06.2020
    MoritzK

    MoritzK AutogasTestSchreiber

    Dabei seit:
    04.06.2020
    Beiträge:
    4
    Zustimmungen:
    0
    Hallo zusammen,

    mein Name ist Moritz und ich bin neu hier im Forum. Ich fahre schon seit paar Jahren mit Autogas und bin damit sehr zufrieden. Nun habe ich ein kleines Projekt vor und hoffe auf eure Ratschläge.

    Ich habe für meine Freundin einen BMW e46 Cabrio mit leichtem Heckschaden erworben. Im Fahrzeug ist eine Gasanlage verbaut, was mir allerdings gar nicht gefällt, ist der DISH-Einfüllstutzen in der Stoßstange. Da ich ungerne neue Stoßstange verschandeln würde, habe ich mich dazu entschlossen, den Einfüllstutzen hinter die Tankklappe verlegen.

    Auf der Recherche bin ich auf diesen Thread BMW E46 Cabrio 323 made by GM Service Nagel Holzminden gestoßen und möchte es genau so umsetzen.

    Es soll ein Tomasetto Einfüllstutzen mit M16 Außengewinde verbaut werden. Damit bei dem Umbau nichts schief geht, möchte ich mich hier im Vorfeld erkundigen.

    Wie ich den Bildern entnehmen konnte (bzw. wie ich es machen würde), wurde das obere Blech mit einem 22 mm Bohrer vorgebohrt und anschließend das innere mit 16,5 mm. Danach wurde ich die 16,5 mm Bohrung mit einem Drehmel und einer Schablone zu einem Langloch verwandelt, damit der Einfüllstutzen formschlüssig reinpasst und festgezogen werden kann.

    Folgenden Fragen sind noch offen:
    - Kann man es so machen, wie oben beschrieben oder habt Ihr andere Vorschläge?
    - Welche Bohrer sind am besten geeignet, um das Blech zu bohren?
    - Was sollte zum Abdichten genommen werden?
    - Wird ein 90° Winkeladapter benötigt?

    Ich freue mich über Eure Tipps und Vorschläge!

    Viele Grüße,
    Moritz
     
  2. Anzeige

  3. 540V8

    540V8 Meister der Beiträge
    Moderator

    Dabei seit:
    23.11.2008
    Beiträge:
    12.951
    Zustimmungen:
    543
    Ruf doch einfach dort an. Geht wahrscheinlich am schnellsten.
     
  4. #3 V8gaser, 15.06.2020
    V8gaser

    V8gaser Meister der Beiträge

    Dabei seit:
    14.04.2007
    Beiträge:
    10.939
    Zustimmungen:
    652
    Mach nen m10 rein und fertig. Die Doktorarbeit mit dem m16 bringt dir nur den Vorteil, das Wasser schön zwischen die Bleche eindringen kann und der Radlauf von innen schneller durchfault. Beim tanken sparst evtl nach 30x die Zeit, die der umständliche Einbau länger gedauert hat....
    Lochsäge 20mm, Winkel brauchst nicht. Dahinter ist die Halterung vom Tankstutzen -evtl die Schneidringverschraubung (bei Flexleitung ) etwas kürzen und gut fluchen, dann gehts eigentlich.
     

    Anhänge:

  5. #4 MoritzK, 15.06.2020
    MoritzK

    MoritzK AutogasTestSchreiber

    Dabei seit:
    04.06.2020
    Beiträge:
    4
    Zustimmungen:
    0
    Danke für dein Beitrag V8Gaser! Ich habe den Umbau bereits hinter mir und es war nicht so umständlich wie ich es mir anfangs vorgestellt habe.

    photo_2020-06-15_22-43-56.jpg lpg_einfüllstutzen.jpg
     
  6. #5 V8gaser, 15.06.2020
    V8gaser

    V8gaser Meister der Beiträge

    Dabei seit:
    14.04.2007
    Beiträge:
    10.939
    Zustimmungen:
    652
    Und wie verhinderst du nun, das Wasser zw die zwei Bleche sickert und der Falz unten anfängt von innen zu rosten? Bzw sich irgendwo ein See bildet?
    Dazu hängt jetzt das Gewicht der Zapfpistole (unnötig) an dem langem Adapter und beim Ein/ausschrauben ist ruckzuck der Lack in dem Loch abgescheuert.
    Der (welcher?) Vorteil erschließt sich mir irgendwie nicht. Da muss einem irgendwie langweilig sein um das zu verstehen fürchte ich.

    Schneller- so gut wie kaum. Stabiler- ein guter m10 hält ewig. Ich seh momentan nur Nachteile....
    Aber jeder wie er möchte.
     
  7. #6 MoritzK, 19.06.2020
    MoritzK

    MoritzK AutogasTestSchreiber

    Dabei seit:
    04.06.2020
    Beiträge:
    4
    Zustimmungen:
    0
    Hi V8Gaser, gegen Wasseeintritt zwischen die Bleche, wurde die außere 22 mm Bohrung selbstverständlich abgedichtet. Vorher wurden alle Bohrungen vorsichtig entgratet und alle Späne entfernt. Das blanke Metall wurde mit Grundierung versiegelt und nach anschließender Troknung in Wagenfarbe nachlackiert. Damit das ganze stabil bleibt, wurde das Montagenlech und zugehörige dichtung zwischen den Blechen montiert. Vor dem Festziehen von ihnen, wurde die Fläche mit reichlich fett bearbeitet, um das Wegkratzen der Lackchicht zu verhindern. Da das innere Blech eine leichte Krümmung aufweißt, wurde das ganze vor dem Lakieren einmalig ohne die Dichtung ordentlich festgezogen, um eine ebene auflagefläche zu bekommen.

    Beim einschrauben des Tankadapters wird das Blech bzw. die Bohrung, die sowieso größeren Durchmesser hat, nicht berührt. Somit kann dort nichts weggescheuert werden. Das Montageblech, welches im Zwischenraum montiert wurde, verteilt die Kippkräfte bzw. das Gewicht der Tankpistole auf große Fläsche und macht das ganze mindestens so stabil, wie von Dir gepostete beispiel.

    Ich habe inzwischen mehrmals getankt und der Tankstutzen hat sich kein Millimeter beim Anschrauben der Tankpistole nach unten bewegt. Aus meiner Sicht ist es super Stabil und ich empfehle es jedem weiter.

    Falls es jemand nachmachen möchte, man braucht folgendes:
    - Kräpband zum Abkleben
    - Zirkel ode Messchieber, um eine Schablone zu machen
    - Körner
    - 3 mm Bohrer zum Vorbohren
    - 22 mm Lochsäge von Woltkraft, nach dem Vorbohren kann man den Zentrierbohrer aus der Lochsege herausnehmen und die 3 mm Bohrung aufbohren. danach den Bohrer zurück montieren und das Loch sägen.
    - ca 2,5 m 8 mm Gasleitung
    - M16 Tomasetto Einfüllstutzen mit Tankadapter
    - 8 mm IN 8 mm OUT Fero Fitting (für alle Fälle eins Mehr bestellen), da dieser gekürtzt werden muss, benötigt man eine Metallsge, Säge + Senker zum entgraten
    - mind. einen 8 mm Schneidring + 8 mm Kupfer-Quetschring
    - etwas zum Grundiern und evtl. Schmierfett
    - Zeit, Ruhe und Geduld

    Bei mir war die Tankstutzenhalterung etwas angerostet, deshalb ist es auch sehr nützlich Rostumwndler zu haben und evtl. Drehmel mit Stahlbürsten. Der Grund für das Rost am Halter war meiner Meinung nach die Drainage in der Gummiabdichtung vom Tankstutzen. Deshalb habe ich diese etwas bodifiziert und mit passendem Schlauch verlängert, demit das Wasser nach Außen abfliesen kann.

    Viel Spaß beim Umbauen
    Viele Grüße,
    Moritz
     
  8. Anzeige

Thema:

Einfüllstutzen bei BMW e46 verlegen

Die Seite wird geladen...

Einfüllstutzen bei BMW e46 verlegen - Ähnliche Themen

  1. Einfüllstutzen verlegen

    Einfüllstutzen verlegen: Hallo liebe Gaser, ich fahre seit nun mehr als 7 Jahren BMW e46 330 Ci mit LPG und bin nach wie vor vollstens zufrieden. Bei dem Umbau damals...
  2. Gas Einfüllstutzen im Motorraum einbauen ?

    Gas Einfüllstutzen im Motorraum einbauen ?: Hallo liebe Gemeinde. Ich bin neu hier im Forum und will mich kurz vorstellen. Mein Name ist Andreas, wohne im Landkreis Kassel und fahre einen...
  3. LPG Autogas Technik im Detail Teil 2 Tanks Bauformen Multiventil Leitungen Einfüllstutzen Youtube

    LPG Autogas Technik im Detail Teil 2 Tanks Bauformen Multiventil Leitungen Einfüllstutzen Youtube: [MEDIA]
  4. Tankeinfüllstutzen BMW E38 E39 E53

    Tankeinfüllstutzen BMW E38 E39 E53: Hallo habe einen BMW X5 E53 mit BRC Anlage und Mini Einfüllstutzen M10 Tanken dauert recht lange daher bin ich am Infos suchen um auf den HK...
  5. Gas tritt beim Tanken aus Einfüllstutzen aus

    Gas tritt beim Tanken aus Einfüllstutzen aus: Hallo an alle, wie die Überschrift es schon aussagt, habe ich das Problem, dass des Öfteren, nicht immer, beim Tanken plötzlich ein ziemlich...
  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden