Eine Frage zu Gasanlagen

Diskutiere Eine Frage zu Gasanlagen im Erste Erfahrungen mit Autogas Forum im Bereich LPG Autogas; Hallo, ich hab mal eine Frage bezüglich Autogasanlagen. Ich selbst habe einen Golf 4 mit einer KME Diego. Die Einstellung ist super und laut...

  1. #1 amd1212, 19.01.2012
    amd1212

    amd1212 AutoGasDazugehöriger

    Dabei seit:
    15.03.2011
    Beiträge:
    34
    Zustimmungen:
    0
    Hallo,

    ich hab mal eine Frage bezüglich Autogasanlagen.

    Ich selbst habe einen Golf 4 mit einer KME Diego. Die Einstellung ist super und laut OBD verhalten sich bei normalem Betrieb die Trimwerte wie auf Benzin, der Kurzzeitrim liegt immer um 0% rum.

    Aber nun eine Fragen. Wenn der Motor noch kalt ist, fettet das MSG ja gnadenlos an. Das ist im Bezinbetrieb ja auch nötig, weil einiges vom Benzin an den Saugrohr und Zylinderwänden kondensiert und nicht an der Verbrennung teilnimmt. Schaltet das Auto nun bei z.B. 40C Wassertemp. auf Gas um, so folgt das Gassteuergerät dem anfetten und spritzt mehr Gas ein. Dieses Gas kondensiert ja aber nicht an den Bauteilen und nimmt komplett an der Verbrennung teil. Das Auto läuft also bis 90C viel zu fett.

    ->> Kurzzeittrim schießt auf - Werte, und stößt manchmal sogar an die Regelgrenze. Leider ist es bei dem Auto so, dass er bei "Berührung" der Regelgrenzen (-25% bzw. +25%) einen sporadischen Fehler abgegt und den Langzeitwert auf Standart zurücksetzt. Weiterhin steht danach der Kurzzeittrim immer auf 0% --> er hat wohl die Lamdaregelung abgeschaltet und fährt nach Notkennfeld und die restliche Fahrt ohne Lamdaregelung. Macht man die Zündung an und wieder aus, regelt er sofort wieder.

    Eine Gasanlage muss doch eine Art "Kaltabmagerung haben" oder nicht? Wie umgeht man die Fehler? Im "warmen" pendelt der Kurzzeittrim (wenn noch aktiv) immer so um -5% bis +5% also völlig ok.

    Danke für die Erklärungen
     
  2. Anzeige

    Schau mal hier: Eine Frage zu Gasanlagen. Dort wird jeder fündig.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 Maddin82, 19.01.2012
    Maddin82

    Maddin82 FragenBeantworter

    Dabei seit:
    17.02.2010
    Beiträge:
    1.164
    Zustimmungen:
    1
    Bei anderen Anlagen gibt es genaun diese funktion, die KME kann nur abhängig von der Gastemperatur, nicht aber von der Wassertemperatur regeln. Vieleicht reicht es aber schon die Gas-T Korrektur einzuschalten.
     
  4. #3 V8gaser, 20.01.2012
    Zuletzt bearbeitet: 20.01.2012
    V8gaser

    V8gaser Meister der Beiträge

    Dabei seit:
    14.04.2007
    Beiträge:
    10.298
    Zustimmungen:
    530
    Ich würd mal sagen der ist generell zu fett eingestellt. Die benzinseitige Kaltstartanreicherung geht ab einsetzten des CL soweit runter, das sich das im Gasbetrieb kaum auswirkt. Und bis 90° Wassertemp sowieso nicht.
    Außerdem müsste im Gasbetrieb normalerweise - wenn überhaupt eine Korrektur nötig ist, diese eher Richtung anfetten erfolgen - so zumindest meine Erfahrung. Wieso sollte das Gas nicht kondensieren? Es ist noch nicht sonderlich erwärmt - Wasser 40°, Gas vielleicht 10-20° - kann sich von ca 1,5 bar Überdruck entspannen und dabei gut runterkühlen.....

    Schreibfehler
     
  5. #4 amd1212, 20.01.2012
    amd1212

    amd1212 AutoGasDazugehöriger

    Dabei seit:
    15.03.2011
    Beiträge:
    34
    Zustimmungen:
    0
    Im Gasbetrieb bei warmem Motor liegen die Korrekturen wirklich bei 0%, fast noch unauffälliger als bei Benzin. Hab ich ja auch oben geschrieben. Im Leerlauf liegen die Benzinzeiten bei 90 Grad so bei 3,2 ms, beim Kaltstart so bei 7,5 ms, dann bei 40 Grad Wasser bei 4,5 und gehen dann langsam runter. Selbst 4,5 können mit -25% nur schwer angepasst werden auf 3,2 im Kalten Betrieb ohne in die Regelgrenze zu gehen. Genau das passiert auch... Ab ca. 30C setzt die Lamdaregelung ein und fällt halt sofort in die Regelgrenze im Gasbetrieb. In Benzin geht er so auf -5%, weil halt viel vom Kraftstoff wohl nicht an der Verbrennung teilnimmt.

    Das Gas ist schon gasförmig und wird wohl nicht mehr wieder flüssig werden. Selbst beim Tanken, wenn sich das Flüssiggas von 10 bar entspannt und auf die eiskalte Karosse kommt verdampft das Gas nahezu sofort.
     
  6. #5 V8gaser, 20.01.2012
    V8gaser

    V8gaser Meister der Beiträge

    Dabei seit:
    14.04.2007
    Beiträge:
    10.298
    Zustimmungen:
    530
    Innerhalb von 1-2sec. Im Motor geht es um Millisekunden.....
    Auf dem Bild - sich entspannendes Gas bei 27° Aussentemp - der Boden dürfte nicht viel kühler sein....hab später einen Eimer druntergestellt in dem sich literweise flüssiges Gas gesammelt hat :-) Soviel zT "nahezu sofort"
    Und hier entspannt es nur von 10bar auf 0bar - im Ansaug herrscht Unterdruck, ergo ist das Druckgefälle noch größer.....
    Aber wennst meinst :-)
     

    Anhänge:

  7. #6 amd1212, 20.01.2012
    amd1212

    amd1212 AutoGasDazugehöriger

    Dabei seit:
    15.03.2011
    Beiträge:
    34
    Zustimmungen:
    0
    V8 Gaser, ich habe gefragt und nur geschlussfolgert, dass das Druckgefälle beim Tanken bei 10 bar liegt, beim Motor lediglich bei ca. 2-3 bar und somit weniger bedeutungsvoll ist. Aber darum geht es ja gar nicht, back to topic please ;-)
     
  8. Anzeige

  9. Toddy

    Toddy FragenBeantworter

    Dabei seit:
    19.09.2010
    Beiträge:
    2.439
    Zustimmungen:
    2
    im Kaltzustand wird nix geregelt...weder im Benzin noch im Gasbetrieb. Normal sind dort die Trimmwerte auch im Benzinbetrieb daneben.

    KME vernünftig eingestellt.....kommen auch keine Fehlermeldungen;)
     
  10. #8 amd1212, 20.01.2012
    amd1212

    amd1212 AutoGasDazugehöriger

    Dabei seit:
    15.03.2011
    Beiträge:
    34
    Zustimmungen:
    0
    Wenn nix geregelt wär wär ich froh, leider tut es das aber ab ca. 40 Grad Wassertemp. Was soll man machen? Ich bin mit OBD des Benzin MSG gefahren.
     
Thema: Eine Frage zu Gasanlagen
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. kurzzeitrim - 3 9 Benzin

    ,
  2. lamdaregelung

    ,
  3. brc anlage spritzt zu fett ein

    ,
  4. Erklärung kurzzeittrimmwwrte,
  5. kme diego nimmt werte vom msg,
  6. brc gasanlage spritzt zu fett ein,
  7. lambda regelgrenze nur im gasbetrieb,
  8. lpg gasanlage schaltet nicht auf gas um golf 4,
  9. kme gasanlage ruckelt und schießt ,
  10. kme diego einstellen grundfunktion,
  11. test brc gasanlage 3 zylinder
Die Seite wird geladen...

Eine Frage zu Gasanlagen - Ähnliche Themen

  1. Frage zu einem Bauteil und dessen Funktion bzw. "Einstellmöglichkeit"

    Frage zu einem Bauteil und dessen Funktion bzw. "Einstellmöglichkeit": Hallo, bin neu hier und möchte mich kurz vorstellen. Mein Name ist Eddy, bin 54 Jahre alt und fahre einen Jeep Grand Cherokee MY2014 mit einem...
  2. Eine blöde Frage :-)

    Eine blöde Frage :-): Hallo Freunde, Da ich im nächsten Urlaub bei meinem S6 die Schläuche im Bereich von meiner Umrüstung austauschen werde bin ich jetzt am...
  3. Frage zu einem Verdampferanschluss (Nummer im Posting)

    Frage zu einem Verdampferanschluss (Nummer im Posting): Hi, meine Teile stehen im Anhang. Der Verdampfer ist vorne rechts vor dem Vorderrads verbaut. Was ich sehe ist ein 10 Jahre alter Verdampfer ;)...
  4. Ein LPG-Neuling mit Fragen zu seiner BRC-Anlage

    Ein LPG-Neuling mit Fragen zu seiner BRC-Anlage: Liebe LPG-Gemeinde, Nachdem ich bei diversen Google-Suchen immer wieder auf dieses Forum gestoßen bin habe ich mich entschlossen mich hier...
  5. Allgemeine Fragen zur KME Diego Gasanlage

    Allgemeine Fragen zur KME Diego Gasanlage: Hallo, ich bin hier neu und eigentlich geht es um den alten Volvo meines Stiefsohnes. Der Volvo hat seit einiger Zeit folgendes Problem: Starten...
  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden