Ein Gaskutschenfahrer outet sich

Diskutiere Ein Gaskutschenfahrer outet sich im Neuerscheinungen Forum im Bereich Off Topic - Bereich; So, habe mich jetzt hier auch mal angemeldet. Vielleicht kennen ja ein paar User bereits meine Seiten im Web, andere lernen sie vielleicht jetzt...

  1. X_FISH

    X_FISH AutoGasInteressierter

    Dabei seit:
    03.04.2006
    Beiträge:
    63
    Zustimmungen:
    0
    So, habe mich jetzt hier auch mal angemeldet. Vielleicht kennen ja ein paar User bereits meine Seiten im Web, andere lernen sie vielleicht jetzt bei der Infosuche kennen.

    Vor knapp drei Jahren hatte ich meinen VW T4 VR6 gekauft um ihn auf Gas umr?sten zu lassen - und hab's keinen Tag bereut.

    Weitere Infos gef?llig? Einfach auf meiner Website vorbeischauen:

    http://www.gaskutsche.de

    ;)

    Gasfahrergru?, Martin
     
  2. Anzeige

    Schau mal hier: (hier klicken). Dort ist für jeden was dabei.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. rubi

    rubi Meister der Beiträge

    Dabei seit:
    28.02.2006
    Beiträge:
    3.578
    Zustimmungen:
    2
    Hallo X_FISH,

    :1163: hier bei uns im Forum.
    Mensch da ist Fuddie mit seinem T4 ja nicht mehr allein.
     
  4. #3 Thor_67, 03.04.2006
    Thor_67

    Thor_67 FragenBeantworter

    Dabei seit:
    05.01.2006
    Beiträge:
    1.574
    Zustimmungen:
    0
    Guten morgen,
    tja so schnell geht das, gestern hat Fuddie sich noch beklagt der einizeg T4 zu sein und schon bekommen wir zuwachs von einem T4.

    Vielleicht findet sich f?r den Omega jetzt ja auch noch jemand.

    Gr??e
    Thorsten
     
  5. X_FISH

    X_FISH AutoGasInteressierter

    Dabei seit:
    03.04.2006
    Beiträge:
    63
    Zustimmungen:
    0
    Na - und auf gaskutsche.de fehlt noch ein weiterer T4 als Steckbrief wenn ich das richtig verstehe? ;)

    CU Martin
     
  6. #5 Bandit 112, 03.04.2006
    Bandit 112

    Bandit 112 AutoGasKenner

    Dabei seit:
    06.01.2006
    Beiträge:
    331
    Zustimmungen:
    0
    Hallo X_FISH,

    herzlich willkommen hier im Forum! :)

    Gru?

    Bandit 112
     
  7. X_FISH

    X_FISH AutoGasInteressierter

    Dabei seit:
    03.04.2006
    Beiträge:
    63
    Zustimmungen:
    0
    Hinke beim E-Mail-Beantworten gerade ein paar Tage hinterher, bekommst also auch noch was. ;)

    CU Martin
     
  8. X_FISH

    X_FISH AutoGasInteressierter

    Dabei seit:
    03.04.2006
    Beiträge:
    63
    Zustimmungen:
    0
    Da wo sich A7 und A8 schneiden... ;)

    Ulm - daher ja auch das mit dem Gasfahrerstammtisch (siehe anderer Thread).

    So, nun ist's aber Zeit f?r's Bett...

    N8 Martin
     
  9. Admin

    Admin FragenBeantworter

    Dabei seit:
    17.11.2005
    Beiträge:
    1.503
    Zustimmungen:
    0
    Hallo....

    Da meldet sich endlich noch ein T4 VR6'er an und ich bekomme das fast gar nicht mit..tsetse.....Begr??e dich auf allerherzlichste hier bei uns X_Fisch.

    Irgendwie warst du auch daran schuld, dass ich mir einen VR6 gekauft habe und ihn dann auf Gas umger?stet habe. Deine Seite (die ?brigens sehr gut gelungen ist!) war so etwas wie eine inspiration mein Auto umzur?sten und auch dieses Forum hier zu gr?nden. Vielleicht sollte ich mal einen herzlich Dank an dich vesenden!!!

    Werde mich in den n?chsten Tagen bei deiner GASKUTSCHE.DE mit meinem AUto vorstellen. W?rde mich schon mal interessieren, was f?r parallelen wir ziehen k?nnen....

    Viel Spa? und hoffentlich bleibst du uns hier erhalten, damit ich nicht mehr so alleine bin.... ;(

    CU Fuddie
     
  10. #9 X_FISH, 13.10.2012
    Zuletzt bearbeitet: 13.10.2012
    X_FISH

    X_FISH AutoGasInteressierter

    Dabei seit:
    03.04.2006
    Beiträge:
    63
    Zustimmungen:
    0
    Lang, lang ist's her... Inzwischen ist der VR6 - nach 9 Jahren mit LPG - seit dem Frühjahr 2012 verkauft. Aber: Seit einem Jahr fahre ich einen '95er Audi A4. Der soll demnächst dann auch auf LPG umgerüstet werden. Aus der eigentlich nur für einen Winter gekauften »Notlösung« ist ein zuverlässiges und hoffentlich auch weiterhin haltbares Fahrzeug geworden.

    Knapp 170'000 km hat er schon auf der Uhr. Vor Jahren hätte ich da selbst noch von einer Gasumrüstung eher abgeraten. Schließlich ist die Umrüstung teurer als der Restwert vom Fahrzeug. :D

    Aber: Am Wochenende pendle ich inzwischen 220 km einfach zwischen Arbeitsplatz und Wohnort. Zwar nicht jedes Wochenende, aber es kommt trotzdem einiges zusammen. Langstrecke + 1,70 Euro für den Liter Super -> da muss man ja quasi wieder zu LPG zurückkehren? ;)

    Ein paar Bilder vom Gefährt:

    [​IMG] [​IMG]

    Statt 1'850 Euro habe ich nur 1'650 Euro gezahlt... Die Innenraumreinigung habe ich dafür selbst vornehmen müssen... Wie man sieht war der Vorbesitzer in den letzten Monaten (Jahren?) ein wenig nachlässig gewesen.

    [​IMG] [​IMG]

    Nach einigen Minuten war der Staub dann draußen. Motorisiert ist er mit wahnsinnigen 1.6 Litern Hubraum und 74 kW. Also kein Beschleunigungswunder. Aber eben zuverlässig und - meiner Meinung nach - zeitlos elegant. Nicht der Motor, das Fahrzeug ansich. ;)

    [​IMG] [​IMG]

    Die Reparaturen haben sich bisher in Grenzen gehalten: 1x Thermostat tauschen und 1x Hosenrohr tauschen.

    Ich hoffe er bleibt weiterhin so zuverlässig... Es soll eine Anlage von KME verbaut werden. Über Undichtigkeiten beim Verdampfer und die Valteks kann man ja so einiges im Forum nachlesen... ;)

    Grüße, Martin
     
  11. #10 Rabemitgas, 13.10.2012
    Rabemitgas

    Rabemitgas Meister der Beiträge
    Moderator

    Dabei seit:
    02.02.2007
    Beiträge:
    13.857
    Zustimmungen:
    61
    Hallo Martin


    Das ist mal ein schönes und vorallem unverwüstliches Auto.

    Meine Stieftochter hat den auch (nur als 1,8 und in blau) und die liebt den. :) Der hat jetzt etwas bei 240tkm gelaufen. die letzten 50tkm auf Gas.

    Wir haben dort eine OMVL Dream E drin. Weil....mmn.

    1. qualitativ besser als KME
    2. fast noch günstiger (besonders das Abgasgutachten)

    Probleme? Nie der lief immer und von anfang an pefekt. magste Fotos haben?

    Gruß Armin
     
  12. X_FISH

    X_FISH AutoGasInteressierter

    Dabei seit:
    03.04.2006
    Beiträge:
    63
    Zustimmungen:
    0
    OMVL hat der Umrüster meines Vertrauens nicht mit im Programm. Landi Renzo oder Prins wären auch fein - kosten aber deutlich mehr.

    Bilder von Umrüstungen habe ich immer gern -> gibt es für den 1.8er (ohne T nehme ich an?) schon einen Thread im Forum?

    Grüße, Martin
     
  13. #12 Rabemitgas, 14.10.2012
    Rabemitgas

    Rabemitgas Meister der Beiträge
    Moderator

    Dabei seit:
    02.02.2007
    Beiträge:
    13.857
    Zustimmungen:
    61
    Nein da haben wir nie einen Thread drüber gemacht.....der lief immer so.

    OMVL ist AEB, also extrem ähnlich mit LR. Auf jeden Fall ECU und Kabelbaum. Vielleicht hat er Interesse, dann soll er sich einfach bei mir melden.

    Ich lasse den Kit als "Promotion" dann mal extreeeemssst günstig springen ;)

    Gruß Armin
     
  14. X_FISH

    X_FISH AutoGasInteressierter

    Dabei seit:
    03.04.2006
    Beiträge:
    63
    Zustimmungen:
    0
    Mist... Die Anzahlung ist schon draußen und er hat schon bestellt. Kommt leider zu spät das Angebot. Wobei ohnehin die Frage wäre ob er lieber die KME verbaut (bei welcher er sich auskennt) oder eine ihm mutmaßlich unbekannte Anlage verbaut.

    Ich werde bezüglich der KME hier aber auf jeden Fall 'ne Vorstellung machen - und auf meiner Website natürlich auch. ;)

    Grüße, Martin
     
  15. X_FISH

    X_FISH AutoGasInteressierter

    Dabei seit:
    03.04.2006
    Beiträge:
    63
    Zustimmungen:
    0
    Hier nun also die versprochene Vorstellung. Vorerst nur in Form von Bildern, falle gleich hundemüde ins Bett. :)

    Heute Nachmittag habe ich ihn beim Umrüster abgeholt. Danach noch schnell die Winterreifen drauf und jetzt sind schon fast die ersten 200 km mit LPG abgespult. So muss das sein. ;)

    [​IMG] [​IMG]

    In der Nacht ist die blaue LED vom Bedienelement nervig. Ich sehe sie zwar nicht da ich sie mit der Hand am Lenkrad verdecke. Bediene ich aber z.B. den Blinker, blendet mich kurz die blaue LED. Die muss ich dann wohl mit einem Edding oder ähnlichem ein wenig »entschärfen«.

    [​IMG] [​IMG]

    Beim A4 mit dem 1.6er (ADP) ist genügend Platz im Motorraum um z.B. den Verdampfer zu platzieren. Beim T4 mit VR6 sah das noch deutlich anders aus.

    [​IMG] [​IMG]

    Bei den Injektoren kamen nicht die berühmt-berüchtigten Valtek Typ 30 zum Einsatz. Von wem die Injektoren sind bzw. ob sich dahinter etwa Keihin verbrigt -> muss ich erst noch in Erfahrung bringen. Auf den ersten Blick erinnert die Rail eher an Prins und nicht an KME.

    [​IMG] [​IMG]

    Das Steuergerät hätte ich vermutlich anders platziert. Andererseits ist es dort bisher immer trocken geblieben. So lange der Ablauf in der Mitte frei bleibt sollte es eigentlich keine Probleme geben. Ich bin da allerdings auch ein gebranntes Kind. Das Steuergerät der Landi Renzo IGS in meinem T4 ist bei einem Starkregen und ungünstiger Parksituation abgesoffen: Der auf das Dach gefallene Regen wurde - wie von VW vorgesehen - in die Auffangrinne unter der Windschutzscheibe geleitet. Die konnte das Wasser jedoch nicht über die zwei Löcher ableiten -> das Wasser ist in den Motorraum und eben auch über das Steuergerät gelaufen...

    [​IMG] [​IMG]

    Zum leicht zugänglich montierten Gasfilter und dem Muldentank braucht man wohl kaum viel schreiben. :)

    [​IMG] [​IMG]

    Für den Muldentank mussten an der Verkleidung ein klein wenig mit der Raspel abgenommen werden. Ansonsten hat er problemlos in die Mulde gepasst. Der Tankanschluss wurde wie von mir gewünscht als HK-Flach in die Stoßstange gesetzt. Ich mag keine Mini-Anschlüsse hinter dem Tankdeckel. Der erste Tankvorgang heute: Alles kein Problem. Adapter auf ACME eingeschraubt, Pistole aufgeschraubt und den Tank befüllt. Anschließend wieder Pistole und Adapter demontieren, fertig.

    [​IMG] [​IMG]

    Blick unter das Heck des Audi A4: Der Muldentank wurde fest verschraubt und die Gasleitungen sind auch mittels Schrauben fest mit dem Fahrzeug verbunden.

    [​IMG] [​IMG]

    Der Tankanschluss sitzt fest im PU-Teil, trotzdem wurde er verstärkt. Die Leitungen sind zusätzlich ummantelt worden. Siehe auch im letzten Bild vom inneren des »Donuts«.

    [​IMG]

    Abschließend noch zwei Aufnahmen von der bohrfreien Variante für die Anschlüsse der Gasanlage in der Ansaugbrücke. Verbaut wurden sogenannte »Benzineinspritzdüsenweichen«, auch »Düsenadapter« genannt. Die Adapter werden einfach zwischen Benzineinspritzdüsen und Ansaugkrümmer eingesteckt, somit entfällt der Ausbau der Ansaugbrücke. Ich habe auf den knapp 200 km keine Probleme mit Gas oder Benzin feststellen können/müssen.

    [​IMG] [​IMG]

    Ein ausführlicher Bericht kommt demnächst auf meiner Website. Falls Fragen sind -> einfach hier in den Thread posten. :)

    Grüße, Martin
     
  16. Lothar

    Lothar AutoGasKenner

    Dabei seit:
    14.04.2010
    Beiträge:
    492
    Zustimmungen:
    6
    Frage, warum den Tankanschluß im Stoßfänger, der passt doch wunderbar hinter die Tankklappe und ist dort geschützt gegen Dreck jeder Art.
    Den Umschalter kann man sehr gut in die mittlere Ablage einbauen, denn da *nervt* er nicht.
     
  17. X_FISH

    X_FISH AutoGasInteressierter

    Dabei seit:
    03.04.2006
    Beiträge:
    63
    Zustimmungen:
    0
    9 Jahren war ich mit LPG unterwegs. Ich habe dabei diverse vergammelte Mini-Anschlüsse hinter Tankklappen diverser Fahrzeuge gesehen. Auch schön waren abgebrochene Adapter -> Gewinde im Mini-Anschluss, Rest vom Adapter in der Pistole. Obligatorische Kratzer im Lack unterhalb der Tankklappe inklusive.

    Daher: Wie schon 9 Jahre lang werde ich mich weiter einfach bücken, schrauben und fertig. :)

    Kann ich da auch nicht gebrauchen. Die Mittelkonsole ist immer mit diversen Dingen welche man unbedingt braucht (oder auch nicht) zugekramt. Blindabdeckung hat mein B5 leider keine, ansonsten wäre der Schalter dort gelandet.

    Das scheinbar gerade moderne »im Aschenbecher verstecken« ist auch nicht mein Ding. :)

    Beim Bedienelement der IGS hatte ich das Problem nicht. Da gab es kein grelles blau sondern ein dezentes grün wenn alles in Ordnung ist. ;)

    Grüße, Martin
     
  18. X_FISH

    X_FISH AutoGasInteressierter

    Dabei seit:
    03.04.2006
    Beiträge:
    63
    Zustimmungen:
    0
    So, mein heutiges Tageswerk für den Audi bzw. den Kofferraum vom Audi:

    Die beiden zu einem Rechteck zusammengelegten Hartschaumplatten. Auf dem zweiten Bild zusammen mit dem originalen Kofferraumteppich aus dem Audi A4:

    [​IMG] [​IMG]

    Die Umrisse wurden mit einem »Sharpie« aufgezeichnet. Daneben eine Detailaufnahme der Hartschaumplatten. Es sind 2x 20 mm versetzt zusammengeklebt damit sie sauber verlegt werden können.

    [​IMG] [​IMG]

    Der erste Versuch die Hartschaumplatten zuzuschneiden: Mit einem überdimensionalen Cutter beziehungsweise Teppichmesser. Die Schnittkante war aber nicht so wirklich sauber. Das Problem: Die relativ breite Klinge bietet einen hochen Reibungswiderstand - man kommt nicht beim ersten Mal sauber durch die 40 mm der Platte. Das zweite Bild zeigt die beiden Hartschaumplatten voneinander getrennt.

    [​IMG] [​IMG]

    Mit der Laubsäge ging es dann deutlich besser voran. ;)

    [​IMG] [​IMG]

    Langsam aber sicher nahmen die Hartschaumplatten die gewünschte Form an. Der schwarze Strich hat dabei noch etwas »Fleisch«. So kann ich später mit einer Raspel oder Feile die Platten mit einer noch ein wenig schöneren Kante versehen.

    [​IMG] [​IMG]

    Das vorläufige Endresultat ist noch ohne die Öffnung beziehungsweise den Ausschnitt für das Reserverad. Die Öffnung wird aber erst einmal mit einem Stück Pappe direkt im Kofferraum ausprobiert und dann auf die Hartschaumplatten übertragen.

    So ist gesichert das ich auch morgen noch etwas zu tun haben werde. ;)

    Grüße, Martin
     
  19. X_FISH

    X_FISH AutoGasInteressierter

    Dabei seit:
    03.04.2006
    Beiträge:
    63
    Zustimmungen:
    0
    Der frühe X_FISH sägt den Hartschaum. Oder so ähnlich... Segen vom Schichtdienst. ;)

    Es ist vollbracht, die 40 mm Hartschaumauffütterung ist im Kofferraum montiert. Um den Mittelpunkt des Tanks zu finden habe ich einfach eine Reißzwecke im deutlich sichtbaren Abdruck der früheren Reserveradarretierung platziert und in die Pappschablone gedrückt. Rundherum 315 mm angezeichnet und den so entstandenen Kreis ausgeschnitten.

    [​IMG] [​IMG]

    Der ausgeschnittene bereich passt fast exakt über die Öffnung im Kofferraum beziehungsweise problemlos über den montierten Gastank mit 630 mm Durchmesser. Dessen größter Umfang ist noch nicht oben im Bereich wo die Hartschaumplatten liegen werden, sondern weiter unten unterhalb des Bodenblechs des Kofferraums.

    [​IMG] [​IMG]

    Unschwer am Zustand der Pappe zu erkennen: Es hat heute geregnet... :( Ohne Garage steht man dann eben und wird ein klein wenig geduscht - mitsamt der Pappschablone. Da die aber aus Pappe und nicht aus Zucker ist hat das nicht weiter gestört. Als Vorlage zum Anzeichnen auf den Hartschaumplatten konnte sie auch leicht durchnässt dienen. :)

    [​IMG] [​IMG]

    Wieder einfach mit einem »Sharpie« angezeichnet, die Laubsäge angesetzt und schon wenige Minuten später haben die Hartschaumplatten die gewünschte Form und die Auffütterung besteht nun aus drei Teilen.

    [​IMG] [​IMG]

    Durch das Aussägen des Bereichs für den Gastank wurde eine der beiden Platten vollständig durchtrennt. Die berechtigte Frage könnte nun lauten »Wieso hast du nicht einfach die Hartschaumplatten um 90° gedreht? Dann hättest du nur zwei Teile.«. Richtig, aber dann würde sich die Auffütterung nicht ganz so bequem verbauen und auch wieder entnehmen lassen wenn es denn mal sein muss.

    Auf dem Bild rechts: Die Teilenummer des Kofferraumteppichs aus dem Jahre 1995.

    [​IMG] [​IMG]

    Die drei Teile der Auffütterung habe ich einfach mit Klebeband verbunden. So ist ein unangenehmes Quietschen unwahrscheinlich bis unmöglich. Die Auffütterung sitzt saugend-schmatzend im Kofferraum und ist ziemlich exakt zugesägt. Sollte es nun doch an der Kunststoffverkleidung am Abschlussblech quietschen muss ich noch einmal so 3-5 mm abnehmen.

    [​IMG] [​IMG]

    Durch die Auffütterung um 40 mm ist nun in der rechten Ecke eine kleine Mulde entstanden. Noch ist das Bordwerkzeug an seinem Platz links unter den Hartschaumplatten. Ich glaube ich werde es in diese kleine Mulde hineinpacken. Wenn die Schutzwanne - welche ich ja auch noch habe - wieder im Kofferraum ist, ist die Mulde auch abgedeckt und quasi unsichtbar.

    [​IMG]

    Bei nächster Gelegenheit wird der Kofferraum beziehungsweise die Mulde noch abgesaugt. Einige Hartschaumplattenbrösel liegen noch immer darin herum... *räusper* Aber im Regen wollte ich jetzt den Audi nicht noch länger mit offenem Kofferraum herumstehen lassen. :)

    Grüße, Martin
     
  20. Anzeige

  21. Colt

    Colt FragenBeantworter
    Moderator

    Dabei seit:
    18.06.2008
    Beiträge:
    2.505
    Zustimmungen:
    37
    Wenn du so Erfahrungen mit Rost hast - dann finde ich das einfache hinklatschen des Absperrventils auf den Dom da ja nicht gerade toll.
    Mit den "neuen" M16 Gewinden bricht da auch nichts mehr ab. Was hat der Spaß gekostet?
     
  22. #20 X_FISH, 06.11.2012
    Zuletzt bearbeitet: 06.11.2012
    X_FISH

    X_FISH AutoGasInteressierter

    Dabei seit:
    03.04.2006
    Beiträge:
    63
    Zustimmungen:
    0
    Berechtigter Einwand. Allerdings hängt man dort auch nicht regelmäßig 'ne Pistole aus Guss samt stabilem Füllschlauch dran. ;)

    Die Gasleitungen werden ja quasi identisch befestigt. Da beschwert sich auch niemand bzw. dort geht es leider auch nicht anders.

    Die Tomasetto Tankeinfüllstutzen mit M16 Innengewinde habe ich auch schon gesehen. Bin auch da noch skeptisch. Das dort ein Adapter abbricht halte ich auch für unwahrscheinlich. Bleibt noch immer das ungute Gefühl bezüglich dem Rost weil ja doch immer wieder mit relativ großem Hebel auf relativ kleiner Auflagefläche hantiert wird. Bei einem in der Seitenwand platzierten und auf der Rückseite verstärktem ACME habe ich ehrlich gesagt weniger Bedenken.

    Aber evtl. habe ich eben auch seinerzeit zu viele von den verhunzten M10 Mini-Anschlüssen gesehen...

    Kosten für die Anlage inkl. Einbau und sämtlichem Papierkram: 1'950 Euro.

    Tank: Von »GZWM«, 630 x 270 mm. Bei einer Höhe von 230 mm wäre kein Auffüttern notwendig gewesen. Aber: ca. 56 Liter vs. ca. 43 Liter Nettovolumen spürt man dann doch in der Reichweite. Laut Datenblatt vom Hersteller (GZWM) fasst der Tank 51 Liter LPG (netto).

    Den Tank muss ich bei der nächsten Gelegenheit mal komplett leerfahren damit ich weiß wie viel wirklich reinpasst. Der Umrüster hatte bei der Erstbetankung 47,1 Liter getankt. Die 3 Liter mehr hätte ich dann doch gerne drin. ;) Evtl. muss da am Multivalve noch einmal nachgebessert werden. Oder der Audi stand beim Betanken ungünstig... Wird die Zukunft zeigen wie es da aussieht.

    edit

    Zu meinen »Tankgedanken«: b5.gaskutsche.de – Gastank im Audi A4 (B5).

    Grüße, Martin
     
Thema: Ein Gaskutschenfahrer outet sich
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. audi a4 handbremse nachstellen

    ,
  2. audi a4 b5 handbremse nachstellen

    ,
  3. a4 b5 flexrohr wechseln

    ,
  4. e39 lpg tank leitungen,
  5. Thermostat audi a4 1 8,
  6. audi a4 b5 thermostat stecker,
  7. flexrohr audi a4 b5 wechseln,
  8. handbremse nachstellen sharan,
  9. audi a4 1.6 thermostat wechseln,
  10. a6 4.2 hosenrohr ausbauen,
  11. a4 v8 verdampfer lpg wasseranschluss,
  12. vw sharan thermostat tauschen,
  13. audi v8 kme,
  14. valtek v8,
  15. mercedes w204 1.6 thermostat wechseln,
  16. reserverad ablage,
  17. kme diego nevo premium,
  18. lpg kme premium steuergerät diego nevo,
  19. sharan steuergerät ausbauen,
  20. audi b5 nachstellen handbremse,
  21. handbremse audi a4,
  22. a4 b5 handbremse fest,
  23. Thermostat audi a4b5 wechseln,
  24. thermostat ausbauen audi a4 1.6er,
  25. welches flexrohr beim e39