Druckabfall bei erhöhter Motorlast

Diskutiere Druckabfall bei erhöhter Motorlast im Prins VSI Forum im Bereich Autogas Anlagen; Hallo, Ich habe mir ein Interface gekauft um mal auf den Grund zu gehen, weshalb meine Anlage bei starker Beschleunigung abschaltet. Bei normaler...

  1. #1 abedoom, 11.08.2017
    abedoom

    abedoom AutoGasInteressent

    Dabei seit:
    18.04.2016
    Beiträge:
    22
    Zustimmungen:
    0
    Hallo,

    Ich habe mir ein Interface gekauft um mal auf den Grund zu gehen, weshalb meine Anlage bei starker Beschleunigung abschaltet. Bei normaler Fahrweise schaltet die Anlage sauber um und es leuchtet keine MKL.
    Auto: BMW E90 N52 318i

    - Bei erhöhter Motorlast fällt der Druck von 2,3 Bar auf 1,3-1,5 Bar. Die Anlage schaltet abrupt ab.
    - Bei starker Beschleunigung ist der Inj_in bis zu 18 ms und der In_out bis zu 25 ms
    - Rc_inj ist bei 105 und Off_nj bei 0
    -Idle druck ist bei 2,3 bar eingestellt worden
    - Verdampfer ist 1 Jahr alt
    - alter des Filters kann ich nicht sagen

    Meint ihr es ist eher eine Einstellungssache oder ist eine Komponente kaputt z.B. Filter dicht?
    Kann es sein das ein Magnetventil sporadisch aussetzt?

    Welche Werkstatt würdet ihr für eine Einstellung empfehlen?

    Grüße
     
  2. Anzeige

    Schau mal hier: (hier klicken). Dort ist für jeden was dabei.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 V8gaser, 11.08.2017
    V8gaser

    V8gaser Meister der Beiträge

    Dabei seit:
    14.04.2007
    Beiträge:
    8.327
    Zustimmungen:
    218
    Gar nicht gewusst, das es den 6 Zylinder n52 auch mit nur 1,8l Hubraum gibt...oder stimmt hier irgend was nicht?

    Wie zB recht hoher Druck, aber kleiner RC - da wurde also versucht das Druckproblem schon zu korrigieren, man musste dafür aber mit dem Rc runter. Gebracht hats - nix.
    Schätze irgendwo hast nen Knick in der Leitung wenn das ein 318 n43 oder n46 ist. Auch mit einem 6mm Multiventil geht der locker volle Pulle. Sind da weiße Keihins drin?
     
  4. #3 abedoom, 11.08.2017
    abedoom

    abedoom AutoGasInteressent

    Dabei seit:
    18.04.2016
    Beiträge:
    22
    Zustimmungen:
    0
    Hallo,

    sorry mein Fehler! Ist natürlich der 4 Zylinder. Ich muss mal morgen gucken welche Keihins verbaut sind.
    Also sollte ich mal die Leitung von hinten nach vorne Kontrollieren und auf stellen achten die auf eine Verengung der Leitung deuten?
     
  5. #4 abedoom, 23.08.2017
    abedoom

    abedoom AutoGasInteressent

    Dabei seit:
    18.04.2016
    Beiträge:
    22
    Zustimmungen:
    0
    Hallo,

    also da sind weiße inj. drinnen! Also hinten am Tank nach unten hin sind die Leitungen okay, auch vorne im Motorraum sind die Leitungen okay vom aussehen her. Unterm Auto konnte ich noch nicht nachschauen.
    Ist das eig normal, dass die Anlage nach einem Tag nur noch ung. 1.2 Bar druck hat oder muss die Anlage normalerweise den Druck nach Abschaltung aufrecht erhalten?
     
  6. #5 V8gaser, 23.08.2017
    V8gaser

    V8gaser Meister der Beiträge

    Dabei seit:
    14.04.2007
    Beiträge:
    8.327
    Zustimmungen:
    218
    Normal spielt sich die Anlage mit dem Motor - da dürft der Druck nicht mal zucken, egal wie du dem auf den Kopf trittst. Auch möglich das der Entnahmeschlauch im Tank geknickt oder nach oben gebogen ist.
    Weiße Düsen sind eigentlich zu klein - drum gehen auch die E Zeiten auf Gas trotz hohem Gasdruck auf 25ms -da bekommst bei hohen Drehzahlen Probleme....
    Der Druck muss über Nacht so bleiben wie er war, sonst ist was undicht. Da dürfte auch ein Fehler hinterlegt sein: Druckverlust während Anlage aus oder so ähnlich.
     
  7. #6 VIPP-GASer, 24.08.2017
    VIPP-GASer

    VIPP-GASer FragenBeantworter

    Dabei seit:
    26.11.2005
    Beiträge:
    2.371
    Zustimmungen:
    2
    Das wird ja immer unstimmiger.
    Wenn Olli sagt, dass die Weißen zu klein sind, dann ist aber der RC von 105% auch zu klein.
    Durch Druckkorrektur änderst Du keinen RC-Wert bzw. muss der RC-Wert nicht korrigiert werden.
    Also irgendwie paßt da was ganz und gar nicht.

    Woher kommst Du denn? Sachsen? Leipzig?

    Gruß
    Georg
    Der starke Druckzusammenbruch deutet auf eine Mangelversorgung hin. Wenn Du Vollgas gibst und der Druck steht noch ein paar Sekunden und bricht dann zusammen, dann ist das Problem am Tank. Bricht der Druck sofort zusammen, ist das Problem im Motorraum.
    Filter? Verdampfer verklebt? Magnetventil verstopft ... usw.
     
  8. Anzeige

  9. #7 V8gaser, 24.08.2017
    V8gaser

    V8gaser Meister der Beiträge

    Dabei seit:
    14.04.2007
    Beiträge:
    8.327
    Zustimmungen:
    218
    Der "geht" schon mit weißen, aber wenn er mal drehen muss ist eben schnell das Ende der Fahnenstange erreicht - mit orange liegt der genau in der Mitte.
    Hier passt gar nix - Düsen, Druck.....
    Aber die Aussage das eine Änderung des Drucks keinen Einfluss auf den RC hätte, find ich schon...seltsam :-)
    Das Druckproblem ansich - irgendwo muss was sein....suchen :-)
     
  10. #8 abedoom, 25.08.2017
    abedoom

    abedoom AutoGasInteressent

    Dabei seit:
    18.04.2016
    Beiträge:
    22
    Zustimmungen:
    0
    Danke!! Problem ist gelöst, es war der Filter und ein Knick im Schlauch direkt am Filter.Der Knick war zwar nicht viel, habe aber sicherheitshalber das Stück abgeschnitten und auch den Filter an eine bessere Position befördert. Hatte den gestern bei Amazon bestellt und heute war der da und musste direkt getauscht werden :D.

    Es sind doch die Orangen Injektoren drin. :whistling:

    Schon krass wie viel Paraffin sich in den Filter absetzen kann, der Filter am Ventil war schon fast zu mit dem Zeugs! Die hätten damals ruhig den Filter wechseln können, als die den Verdampfer gewechselt haben :confused1: oder haben die das vielleicht gemacht und der hat sich nur zugesetzt? Würde das denn plausibel sein das der nach 25 tsd km sich so zusetzt?

    Habe am ende noch versucht die Anlage ein bisschen einzustellen.
    Bin am ende bei Rc_inj=105 und Off_inj=10 gekommen. Die Gasausblaszeiten sind im unteren Drehzahlbereich 0,3-0,5 ms langsamer und im oberen bei 2 ms. Bei Vollgas sind es nicht mehr mehr als 20 ms.
    Bei Volllast ist der DCY_LPG Wert bei 50 %, ist das viel?
    Der Wagen fährt jetzt ohne ruckler und gefühlt so wie mit Benzin. Wenn ich ihn voll auslaste, beschleunigt er gleichmäßig ohne zu stottern und schaltet auch nicht mehr ab.

    Die Frage ist jetzt, kann ich mich auf die MKL und mein Gefühl verlassen oder ist das Risiko zu hoch das er Mager läuft? Auf jeden Fall sind das jetzt aber schon Welten zwischen vorher und nachher, es macht wieder spaß den Wagen zu fahren. Davor war er ja unerträglich. Jetzt muss nur noch die GAP gemacht werden, ein Glück das die HU wieder fällig ist hehe
     
Thema:

Druckabfall bei erhöhter Motorlast

Die Seite wird geladen...

Druckabfall bei erhöhter Motorlast - Ähnliche Themen

  1. BRC P&D Druckabfall

    BRC P&D Druckabfall: Hallo Seit ich vor paar Tagen die Batterie abgeklemmt habe läuft die gasanlage nicht richtig. Bei gas geben schaltet sich die anlage auf benzin...
  2. Druckabfall während der Fahrt

    Druckabfall während der Fahrt: Moin, Bin der Neue hier und bräuchte mal eure Hilfe. Fahrzeug ist ein a6 4b 2.4 ARJ mit 350tkm Land renzo omegas seit 2005 verbaut. Ich habe seit...
  3. Steigt der Druckabfall mit der Drehzahl?

    Steigt der Druckabfall mit der Drehzahl?: Hallo zusammen, ich habe mir mal die Wirkungsweise der Prins VSI 1 an meinem BMW E39 530i durch den Kopf gehen lassen und bin dabei auf eine...
  4. sporadischer Druckabfall kme diego g3 -Verdampfer kaputt?

    sporadischer Druckabfall kme diego g3 -Verdampfer kaputt?: Hallo! Nach ein paar Jahren relativ problemlosen Fahrens mit einer 2009'er Diego G3 in einem 2008'er Dacia Logan MCV hat die Anlage in den letzten...
  5. LPG Druckabfall bei mehr als Halbgas

    LPG Druckabfall bei mehr als Halbgas: Hallo zusammen ich bin etwas verwirrt, warum dies grad so ist wie es ist.... ich fahr jetzt seit Mai mit der Stag..... eigentlich durchgehend...