Diskusion zum Info Thema Aufklärung über Autogas, aber Richtig!!!

Diskutiere Diskusion zum Info Thema Aufklärung über Autogas, aber Richtig!!! im Gas Cafe Forum im Bereich LPG Autogas; Hallo, Umrüst(un)willige. Eines möchte ich noch zum Thema:...

  1. #1 Autogarage-B8, 05.10.2009
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 06.10.2009
    Autogarage-B8

    Autogarage-B8 Umrüster

    Dabei seit:
    25.08.2009
    Beiträge:
    1.568
    Zustimmungen:
    3
    Hallo, Umrüst(un)willige.

    Eines möchte ich noch zum Thema: http://www.lpgforum.de/news-feedback/6788-aufklaerung-ueber-autogas-aber-richtig.html#post59869 von Armin hinzufügen.

    Viele können sich überhaupt kein Bild von den Einsparpotenzialen machen.

    Und als Ausrede kommt am liebsten: kein Geld!

    Nehmen wir mal an, daß sich die Kraftstoffkosten nach einer Umrüstung um 50 € pro Monat senken, dann heißt das auf Bänkerisch:

    Um bei einem Anlagebetrag i.H. von 2.500 € pro Monat 50 Euro an Zinsen zu kassieren, ist ein Zinssatz von über 50 % nötig!!!

    Bei Autogas: alles steuerfrei!

    Das kann sich aber auch schnell umdrehen, wenn der Gasfahrer nach der Umrüstung mit Benzin weiterfahren muß. Daher bitte wirklich ausführlich vor der Umrüstung informieren.
     
  2. Anzeige

  3. 540V8

    540V8 Meister der Beiträge
    Moderator

    Dabei seit:
    23.11.2008
    Beiträge:
    11.729
    Zustimmungen:
    383
    Nur sehen leider schon viele ein Einsparpotential beim Umrüsten und schauen nur nach Billigmist und kommen dann angeheult wenns eigentlich zu spät ist.
     
  4. #3 Rabemitgas, 06.10.2009
    Rabemitgas

    Rabemitgas Meister der Beiträge
    Moderator

    Dabei seit:
    02.02.2007
    Beiträge:
    13.892
    Zustimmungen:
    101
    Vorallen, die meisten, die mal eine verpfuschte oder "Billig"Gasanlage im Auto hatten, haben nach zig nachbesserungsversuchen und dem darauffolgenden Rückbau, so die Nase voll, das das "Experiment" Autogas dann leider für die gestorben ist.

    Sehr schade eigentlich, das diese Kunden nicht in den Genuß eines in OE Qualtät umgerüsteten Bivalenten Fahrzeug ohne Kompromisse kommen.

    Gruß Armin
     
  5. 540V8

    540V8 Meister der Beiträge
    Moderator

    Dabei seit:
    23.11.2008
    Beiträge:
    11.729
    Zustimmungen:
    383
    ich warte schon wieder hier gespannt auf einen Beitrag von unserem Pausenclown....
     
  6. #5 Robbie, 06.10.2009
    Zuletzt bearbeitet: 08.10.2009
    Robbie

    Robbie AutoGasMitwisser

    Dabei seit:
    22.09.2009
    Beiträge:
    115
    Zustimmungen:
    0
    Aja, rechnen kann jeder.
    Ich möchte meinen Wagen noch 5 Jahre fahren.
    24.000km * 5 = 120.000
    100km kosten 10€ Gas und 2€ Benzin. (großzügig gerechnet)
    14400€ Treibstoffkosten und 2800€ Umbau sind 17200€
    Mit Benzin hätten ich 22800€ an Treibstoffkosten.
    Nach 5 Jahren wurden 5600€ eingespart.
    Und man hat den Luxus einen Spritfresser zu fahren, welcher so viel Verbraucht wie ein Golf4 1.6

    Ach, 17400€ bei 5,6% Zinden anlegen bringt auch runde 22.800€

    Grüße Robbie

    Ab dem 40.000km amortisiert sich meine Anlage übrigens bei 19ct vs. 12ct/km

    EDIT: Lautspritmonitor bin ich jetzt bei 10ct je Km da das Benzin leider nicht ganz aktuell ist. Hab nun mal mit dem aktuellen Stand 1l / 1,30€ eingefügt, nun sieht das ganze schon anders aus. Nach 5 Jahren habe ich 8000€ gespart.
    120.000 x 0,10€ = 12000 + 2800 = 14.800€ - 22.800€ = 8.000€ Guthaben
    Damit hätten wir eine Amortisation von ca. 31.000km
     
  7. 1701d

    1701d AutoGasDazugehöriger

    Dabei seit:
    03.02.2008
    Beiträge:
    31
    Zustimmungen:
    0
    Hallo alle miteinander,

    auch auf die Gefahr hin anschließend als "Pausenclown" verschrien zu sein, muss ich die Party hier doch ein bisschen stören.

    Um es kurz zusammenzufassen:

    Alle Aussagen laufen auf den Satz hinaus

    "Der Erfolg einer Umrüstung ist vom Umrüster abhängig"

    Dieser Aussage will ich nicht widersprechen, allerdings liegt das Problem darin, dass ein potentieller Kunde praktisch nicht erkennen kann ob ein Umrüster gut ist oder nicht. Wenn man als potentieller Kunde (und Forenteilnehmer) hier eine Hilfestellung braucht werden die Aussagen schnell schwammig und unklar.

    Keine Frage, es gibt gute Umrüster und Armin und einige andere gehören bestimmt dazu. Wer aber das Pech hat gerade nicht in der Nähe dieser Experten zu wohnen geht ein hohes Risiko ein.

    Ich kann folgendes berichten.

    Ich arbeite in der IT-Abteilung einer großen Werkstattkette (Nein, nicht ATU, nicht Pitstop) Auf dem selben Flur befindet sich außerdem noch das Controlling. Insgesamt ca. 25 Kollegen. Von diesen 25 haben 4 Personen (inkl. meinereiner) ihr Auto umgerüstet.

    Person 1: Ford Focus mit Landirenzo. Umrüstung Anfang 2008. 2 Motorschäden Mittlerweile gasfester ZK. Amortisation: NIE

    Person 2: BMW mit Prins. Umrüstung 2007. Keine Probleme bekannt. Beklagt sich aber über spürbaren Leistungsverlust im Gasbetrieb. Amortisation unbekannt (vermutlich erreicht).

    Person 3: Peugeot 208 mit Prins. Umrüstung Sommer 2009. Schon 4x zum Nachstellen beim Umrüster gewesen. Motor geht aus, Ruckeln etc. Aussage des Umrüsters: "Liegt an den zu langen Schläuchen, geht bei dem Motor aber nicht anders". Amortisation: unbekannt

    Person 4: (Meinereiner) Skoda Octavia2 mit Vialle LPI. Mehrere Werkstattbesuche wegen ruckeln im Leerlauf und Probleme beim Umschalten. Problem noch nicht gelöst. Bisher Werkstattkosten in Höhe von insgesamt ca. 600,-€. Amortisation: > 90.000 KM


    Sicherlich ist das nicht repräsentativ, aber...

    Preisfrage: Sind wir alle 4 doof? Haben wir alle Pech gehabt?

    Oder ist es nicht vielmehr so, dass der normale Mensch schlicht und ergreifend überfordert ist wenn er sein Fahrzeug umrüsten will?

    Mein Fazit daher: Autogas ist toll, aber: Besser nicht umrüsten sondern ab Werk kaufen!

    Gruß

    Klaus
     
  8. #7 Rabemitgas, 10.10.2009
    Zuletzt bearbeitet: 10.10.2009
    Rabemitgas

    Rabemitgas Meister der Beiträge
    Moderator

    Dabei seit:
    02.02.2007
    Beiträge:
    13.892
    Zustimmungen:
    101
    Pausenclown??? Warum das denn, ich finde dein Posting sehr Interessant.

    Nur eins vorab: Es gibt keine ab Werk umgerüsteten Autos und die Lösungen die zzt angeboten werden bei den Vertragshändlern ist Schlimm bis Lächerlich. (bis auf Subaru)

    Ansonsten kann ich dir uneingeschränkt zustimmen aber wir tun alles dafür, das es bald keine Pfuschumrüster mehr gibt, oder aus einem Pfuschumrüster einen guten machen.

    Eine gut gemachte Umrüstung mit einer guten Anlage, wäre genau so wie ab Werk, leider gibt es wie schon gesagt zu wenig Umrüster die das wollen und zu wenig kunden, die noch um die 2500€ für eine Umrüstung in der Qualität bezahlen wollen......aber das müsst die dann auch kosten.


    Gruß Armin P.s. Ergänzung:Ich sage immer "Eine Gute Umrüstung ist vom Umrüster und von der Anlage abhängig"
     
  9. 1701d

    1701d AutoGasDazugehöriger

    Dabei seit:
    03.02.2008
    Beiträge:
    31
    Zustimmungen:
    0
    Was spricht gegen die "Werksumrüstungen" von VW, Skoda, Mitsubishi, Kia oder Chevrolet?

    Gruß

    Klaus
     
  10. #9 Rabemitgas, 10.10.2009
    Rabemitgas

    Rabemitgas Meister der Beiträge
    Moderator

    Dabei seit:
    02.02.2007
    Beiträge:
    13.892
    Zustimmungen:
    101
    Weil es keine gibt, es gibt nur sogenannte OE Lösungen, und die sind nicht in der Entwicklung der Hersteller entstanden, sondern an den Tischen zur Vetragsunterzichnug der Vermarktungsabteilungen.

    Es handelt sich da gröstenteils um Universelle Anlagen die Fahrzeugspezifisch abgestimmt wurden und in der Regel hat sich das als Mist entpuppt.

    Benutz mal die Suchfunktion, das ist das schon des öffteren eingehend behandelt worden.
     
  11. 1701d

    1701d AutoGasDazugehöriger

    Dabei seit:
    03.02.2008
    Beiträge:
    31
    Zustimmungen:
    0
    ich bin eigentlich regelmäßig hier zu Gast, wie auch im MT-Forum und Autogas4U. Zum Golf Bifuel ist, wie auch dem Skoda Octavia ist mir noch kein negativer Beitrag aufgefallen. VAG verbaut in Italien schon seit Jahren Anlagen von LandiRenzo. Für den deutschen Markt hat man den 1.6er modifiziert. Für mich hört sich das erstmal sehr solide an. Allenfalls die Motorisierung mit nur 100PS wird kritisiert. Über Mitshubishi habe ich nur einen Fahrbericht gelesen. Zu Chevrolet fällt mir nur auf, dass sie sehr häufig mit LPG betrieben werden aber relativ selten in Gasforen negativ auffallen. *SCHULTERZUCK*.

    Keine Ahnung, mit welcher Begründung du das alles als "Mist" bezeichnest.

    Gruß

    Klaus
     
  12. #11 Leo, 10.10.2009
    Zuletzt bearbeitet: 10.10.2009
    Leo

    Leo FragenBeantworter

    Dabei seit:
    31.05.2009
    Beiträge:
    1.493
    Zustimmungen:
    43
    Da scheint mein Fahrzeug nicht unter diese Regel zu fallen .
    Die Gasanlage wird beim Fahrzeughersteller vom Generalimporteur des Gasanlagenherstellers an einen vom Fahrzeughersteller für den Autogasbetrieb modifizierten Motor verbaut und das bis jetzt geschätzte 20000 mal.
    Davon sind, bis auf ein paar wenige Ausnahmen ,keine Probleme bekannt geworden.
     
  13. #12 Rabemitgas, 10.10.2009
    Rabemitgas

    Rabemitgas Meister der Beiträge
    Moderator

    Dabei seit:
    02.02.2007
    Beiträge:
    13.892
    Zustimmungen:
    101
    Ich sagte doch, benutz bitte die Suchfunktion.

    z.b. Hier: da hab ichs schon ausführlich erklärt: http://www.lpgforum.de/erste-erfahrungen-mit-autogas/5218-opel-irmscher-lpg-motorschaden-corsa.html

    Es gibt Leute die leben!! seit jahren von der Umrüstung/Schulung/Entwicklung in der Gastechnikwelt und haben schon überall rein gerochen. Diese Leute können ein wenig mit reden, ich z.b.

    Ich weiß wo so ein Tread hinführt.

    Von daher lasse ich dir deine Meinung gerne

    tuh mir nur einen Gefallen, les einfach ein wenig, schau dir mal diese Umrüstungen an und vergleich die mit guten Universal Umrüstungen.

    Unterhalt dich mit den Kunde nach 50 Tkm.....usw.

    Ich kenne Keine "Autoherstellervertragslösung" bis jetzt die ich empfehlen würde.

    Aber vieleicht hat ja mal jemand eine und belehrt mich eines besseren der ist Herzlich bei mir auf nen Kaffe eingeladen.
     
  14. #13 Rabemitgas, 10.10.2009
    Zuletzt bearbeitet: 10.10.2009
    Rabemitgas

    Rabemitgas Meister der Beiträge
    Moderator

    Dabei seit:
    02.02.2007
    Beiträge:
    13.892
    Zustimmungen:
    101
    Ergänzend möchte ich noch darauf hinweisen, das ich keine Gaslösung als OE bezeichne, die nicht mindestens

    1.Eine Originale Ansaugbrücke mit Original Doppelten Injektoren (einen für Benzin einen für gas) Besitzt
    2. Nur 1 Steuergerät mit doppelten Endstufen Benzin/Gas Inkl. für beide Kraftstoffe ein perfektes Eproms hat.
    3. Einen Tank da wo der Originale Benzintank sitzt (Vielleicht nur Not Benzintank 7 Liter rest Gas oder so)
    4.Die Tankanzeige sogar im Original Kombiinstrument mit verbaut ist

    ......naja Original ebend

    Alles andere sind von den Herstellern, wie ichs in einem völlig anderen Tread schon geschrieben haben hilflose Bastlellösungen, die ein Umrüster wenn er gut ist Perfekt hinbekommt, aber der schlecht geschulte Vertragshändler leider überfordert ist.

    Gruß Armin
     
  15. #14 GAG Autogassysteme, 10.10.2009
    GAG Autogassysteme

    GAG Autogassysteme Umrüster

    Dabei seit:
    16.11.2006
    Beiträge:
    246
    Zustimmungen:
    0
    Hallo,
    bei den Werksumrüstungen (bzw. OE) gibt es genau so die Unterschiede wie bei den anderen.
    In erster Linie ist es natürlich zu begrüßen, wenn Fahrzeughersteller ein für den Kunden gelungenes Konzept in Richtung LPG für Neufahrzeuge anbietet.
    Doch es gibt schon Unterschiede bei den von euch genannten Marken. Nicht alles wurde, so haben es die letzten Jahre gezeigt, optimal umgesetzt. Andere Marken haben mit den Kooperationspartnern einen besseren Griff getan.

    Die Berichte von dir Klaus und deinen Problemen kenne ich ja schon. Schon im Juli hatten wir Kontakt. Nutze doch die Möglichkeit ein anderes Viallecenter aufzusuchen, z.B. komm doch einmal zu uns nach Herne.

    MfG F.G.
     
  16. 1701d

    1701d AutoGasDazugehöriger

    Dabei seit:
    03.02.2008
    Beiträge:
    31
    Zustimmungen:
    0
    Hi Raabe!

    Nur fürs Protokoll: Opel hatte ich nicht genannt! ;)

    Aber die Kombi Irmscher/Opel ist für mich noch keine richitge Umrüstung "Ab Werk"

    Bei den von mir genannten Marken lässt sich der Neuwagen direkt so beim Hersteller bestellen. D.h. volle Werksgarantie bei allen Markenwerkstätten!

    Aber Ihr habt recht! Jedem seine Meinung! Ich habe auch nicht vor meine Meinung als "alleine heilbringend" zu verteidigen!

    @GAG: Du hast ne PN!

    Gruß

    Klaus
     
  17. #16 V8gaser, 10.10.2009
    V8gaser

    V8gaser Meister der Beiträge

    Dabei seit:
    14.04.2007
    Beiträge:
    10.255
    Zustimmungen:
    522
    Du hast Ansprüche..kauf dier einen BMW e66 Hydrogen 7, da ist das so :-) Ok, der hat einen originalen Benzintank und einen zusätzlichen Wasserstofftank, da dort die Reichweite zu gering wäre - 220km bei nur drei Tanken in D....
     
  18. #17 gambrinus, 10.10.2009
    gambrinus

    gambrinus AutoGasInteressierter

    Dabei seit:
    07.10.2009
    Beiträge:
    87
    Zustimmungen:
    0
    Das ist real aber trotzdem oft so, die 2000 - 2500 Euro muß man erstmal auf den Tisch legen. Ich mußte mir meinen Umbau auch mehrere Monate zusammensparen, 3 Kinder die reichlich Geld kosten und auch in Ferien in den Urlaub möchten, da sind 2000 Euro zusätzlich schon viel, für einige auch zu viel ;) Das Einsparpotential leuchtet vielen ein, nur muß die Umbausumme erstmal da sein und ich kenne zumindest zwei Fälle die gerne umrüsten würden, aber eh schon mit dem Dispo jeden Monat kämpfen, das wird auch langfristig nix...

    Gruß
    gambrinus
     
  19. #18 V8gaser, 10.10.2009
    V8gaser

    V8gaser Meister der Beiträge

    Dabei seit:
    14.04.2007
    Beiträge:
    10.255
    Zustimmungen:
    522
    Heißer Tipp
    Finanzierung der Anlage (bei vielen Umrüstern über die Händler möglich) mit einer Tilgung die der monatlichen Einsparung entspricht - so entsteht null Mehraufwand.
    Also für mich jetzt kein wirkliches Argument - eher eine Ausrede.
    Klar, die Umrüstkosten ist mal ein Klotz, aber für die täglichen Zigaretten reichts ja auch, und die Handyrechnung ist meistens auch üppig. Nur ist das ein Tabuthema.....
     
  20. Anzeige

  21. #19 Autogarage-B8, 11.10.2009
    Autogarage-B8

    Autogarage-B8 Umrüster

    Dabei seit:
    25.08.2009
    Beiträge:
    1.568
    Zustimmungen:
    3
    genauso ist es.

    Manche haben dann noch auf irgendeinem Tagesgeldkonto oder gar längerfristig 5000 € angelegt, für 3 % Zinsen. WOW !

    Der einzige Unterschied: die 2.500 für die Umrüstung ist zwar erst mal weg, erzielt aber 50 % +/- Zinsen. Auch gibt es beim Verkauf etwas mehr für die Anlage, als ohne.

    Unterm Strich zählt aber die Ersparnis pro Tankfüllung!
     
  22. 1701d

    1701d AutoGasDazugehöriger

    Dabei seit:
    03.02.2008
    Beiträge:
    31
    Zustimmungen:
    0
    Auweia! :cool:

    Ich habe es für mich gerade mal ausgerechnet. 20.000KM/Jahr, Verbrauch 7.8 L/100 KM.

    Ersparnis pro Monat 79,- €. Zeitraum 3 Jahre.

    Jetzt zeig mir mal einen Kredit über 2000,- €, den Du mit 79 € in 3 Jahren tilgst!

    Natürlich wird die Bilanz besser wenn das Auto "von Natur aus" mehr Sprit verbraucht. Allerdings wäre es, bei entsprechender Fahrleistung, dann sowieso noch günstiger das Geld in ein sparsameres Auto zu investieren.

    Gruß

    Klaus
     
Thema: Diskusion zum Info Thema Aufklärung über Autogas, aber Richtig!!!
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. Gesetz aufklärungspflicht bei kauf gasanlage

    ,
  2. VW BSE breitbandlambda

    ,
  3. autogas vs. benzin brennverhalten

    ,
  4. einlassventil mit rauer oberfläche,
  5. aufklärungspflicht bei gasumrüstung,
  6. ergänzung zum wartungsplan lpg,
  7. bank deutsches kraftfahrzeuggewerbe auch sondertilgungen möglich,
  8. aufklärungspflicht für zusatzkosten bei autogasanlage,
  9. ist Flashlube pflicht bei Kia ?,
  10. ruhestrom bei autogasanlage,
  11. Ergänzung zum wartungsplan kia lpg,
  12. aufklärung gas auto,
  13. autogas ablassen,
  14. lpgforum.de autogas lpg tankstellen slowakei,
  15. aufklärungspflicht wartungskosten pkw autogas
Die Seite wird geladen...

Diskusion zum Info Thema Aufklärung über Autogas, aber Richtig!!! - Ähnliche Themen

  1. Prins eVP-500 infos?

    Prins eVP-500 infos?: Hallo, mein SRT 6,4l soll umgerüstet werden. Nun habe ich ein Angebot bekommen mit dem (neuen?) Evp-500 Verdampfer. Habe bisher noch nicht viel...
  2. Hallo, suche Info über/für Venturi Mischer im Volvo B200F...

    Hallo, suche Info über/für Venturi Mischer im Volvo B200F...: Joo, da bin ich mal wieder. Meine Dickmadam läuft nicht recht auf Gas. Ich will da wohl mal nach einen Fachmann mit, aber vorher möchte ich alle...
  3. Vorinformation Langstreckenauto LPG Umrüstung/org Herstelleranlage

    Vorinformation Langstreckenauto LPG Umrüstung/org Herstelleranlage: Hallo, ich bin gerade auf der Suche nach einem billigen LPG Auto (grosser Kombi, Van oder Hochdachkombi) für Langstrecke. Schätze ich werde so...
  4. Bräuchte mal eine Info zu Gas

    Bräuchte mal eine Info zu Gas: Hallo Mal eine Frage ich hab ja ein wagen auf LPG Gas. In Portugal sehe ich immer nur GPL. Frage kann ich das GPL auch Tanken oder geht das...
  5. Infos Hersteller/Typ gesucht Cadillac

    Infos Hersteller/Typ gesucht Cadillac: Hab hier einen Escalade 2003 mit eingebauter Vialle Anlage. Wer kann mir zu den Teilen was sagen ? Welche Anlage ist das etc ? Wagen steht bei...
  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden