Diesel und KPG MISCHBETRIEB!!!

Dieses Thema im Forum "Gas Cafe" wurde erstellt von Quasselstrippe, 12.01.2007.

  1. #1 Quasselstrippe, 12.01.2007
    Quasselstrippe

    Quasselstrippe FragenBeantworter

    Dabei seit:
    06.10.2006
    Beiträge:
    1.430
    Zustimmungen:
    0
    Hat jemand Erfahrung mit Fl?ssiggas bei Dieselfahrzeugen....

    NEIN nicht mit LPG fahren, sondern mit DIESEL bei gleichzeitigem LPGBETRIEB.

    Der Gedanke ist der:
    JEDER Diesel wird mit Lambda >>1 betrieben. Dadurch gibt es halt eine hohe N0x Belastung der Abgase usw...

    Passend zum ?bersch?ssigem Sauerstoff soll LPG eingesetzt werden.

    Vorteile:

    1. KEIN RU?
    2. Von EUR 0 auf EUR 4 f?r alte Kracher!!!
    3. Verbrauchsreduzierung!!
    4. Leistungssteigerung - aber reichlich !!

    Ist das ein Scherz oder Realit?t ?

    Wird wohl schon seit l?ngerem bei Dieselrennfahrzeugen gemacht, aber wie ist es denn nun genau ??? Kann man das auf seinen alten Diesel ohne KAT, Filter usw. nun SMOGTAULICH bekommen - abgesehen von Paragraphenlauberreien ?
     
  2. AdMan

    Schau mal hier: (hier klicken). Dort ist für jeden was dabei.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 Lucky Fu, 13.01.2007
    Lucky Fu

    Lucky Fu AutoGasInteressierter

    Dabei seit:
    19.05.2006
    Beiträge:
    92
    Zustimmungen:
    0
    an der abgasnorm wirst du nichts ?ndern, schon deshalb nicht, weil die lpg anlagen immer abschaltbar sind. das ist bei benzin so und wird bei diesel nicht anders sein.

    jetzt kommt ma wieder mein pers?nliches gef?hrliches halbwissen:

    ich hab bei nem umr?ster dazu auch mal gefragt. er meinte: "da ein diesel ein selbstz?nder ist muss man immer diesl mit einspritzen, auch wenn die menge mit fl?ssiggas reduziert w?rde bliebe das so und aufgrund dessen wird sich slch ein einbau solch einer anlage in ein dieselfahrzeug wohl wirtschaftlich nie rechnen". diesel fahren ja schon g?nstiger als benziner was den verbrauch angeht und daher ist der m?gliche gewinn geringer als bei benzin und dann verdoppelt sich die amortisationszeit noch soda? es wirklich keinen sinn macht. wie das in sachen tuning aussieht: da kann ich nichts zu sagen.

    aber wirtschaftlich ist es sinnlos, eine andere abgasnorm bekommst du mit sicherheit auch nicht. bliebe nurmehr der fakt der evtl leistungssteigerung...

    wie du auf die idee kommst, da? es bei gemischbetrieb keinen ru? mehr gibt ist mir allerdings schleierhaft
     
  4. #3 El Gaso, 13.01.2007
    El Gaso

    El Gaso AutoGasDazugehöriger

    Dabei seit:
    07.01.2007
    Beiträge:
    30
    Zustimmungen:
    0
    Wirtschaflich wird die Idee zumindestens in D nicht zu bewerkstelligen sein.

    Anders in den den USA. In dem Land mit den gr??ten Sprits?ufern und Umweltverschmutzern fahren die Busse im Yellowstone Nationalpark, die den s?dlichen Eingang mit der Grotte verbinden, aus Umweltschutzgr?nden mit LPG. Ich war ziemlich paff und habe zweimal nachgefragt, ob ich riichtig ?bersetzt habe.....
     
  5. #4 Quasselstrippe, 13.01.2007
    Quasselstrippe

    Quasselstrippe FragenBeantworter

    Dabei seit:
    06.10.2006
    Beiträge:
    1.430
    Zustimmungen:
    0
    Nein!!

    Oder Ja oder.....


    Einen Diesel auf LPG umzur?sten ist Kleinkram und keine gro?e Nummer - das gibt es in Deutschland zu hauf - allerdings nicht im KFZ-Bereich.

    Das stellt technisch kein Problem dar - habe ich alles schon gesehen, angefa?t, mit den Leuten bestaunt usw...

    Es werden dann halt modifizierte K?pfe, und ein Kurbelwellensensor sowie eine elektronische Z?ndanlage mit entsprechndem Kennfeld eingesetzt. Das sind Standadartikel, die man einfach kaufen kann. Der Dieseleinspritzkram wird kurzum rausgerissen - fertig.

    Einsatzort zB. bei W?remkraftkopplung im MW-Bereich oder auch kleiner :)


    Das meine ich nicht!
    Nein - zus?tzlich zum Diesel LPG zusammen einzusetzen!!! Das soll als Folge einen enormen Leistungsschun, bei gleichzeitiger Kraftstoffreduzierung und Vernichtung von Ru?partikeln.

    Ich bin mit dem Funktionsprinzip eines Diesels einigerma?en vertraut - mehr als Halbwissem :)

    Dabei interessiert mich nicht, was eine Beh?rde sagt, es geht rein um den technischen Aspekt, ob das eine technische M?glichkeit darstellt oder ob die Idee Unsinn ist.

    Wer hat soetwas schon geh?rt oder erlebt oder gesehen - auch auf Bildern ?

    Wenn dem so sei - dann kann man angeblich OHNE FILTER jden ollen Diesel auf EUR 4 aufr?sten, hat als Nebeneffekt 30% mehr Leistung und einen wesentlich geringeren Verbrauch. LPG soll dabei nicht als Ersatz zum Diesel Einsatz finden, sondern als Zusatz. Der Luft?berscho? im Brennraum soll auf Lambda 1 reduzier werden - mittels LPG. Das entz?ndet sich mit dem Diesel - die Wirkung ist weiter oben beschrieben.

    Ist eine Idee - nicht von mir, aber sehr interessant und wird angeblich bereits eingesetzt. ODer besser mal einen Diesel kaufen und dem blind mit einer Lambdagef?hrten Venturi best?cken. Das f?nde ich mal lustig - mal sehen, was passiert!
     
  6. #5 Lucky Fu, 15.01.2007
    Lucky Fu

    Lucky Fu AutoGasInteressierter

    Dabei seit:
    19.05.2006
    Beiträge:
    92
    Zustimmungen:
    0
    ich bezwefile stark, da? du einen modernen TDI (oder wie auch immer der auch bezeichnet sein mag) motor einfach so ohne einspritzanlage zum laufen bringst. wie ein diesel motor funktioniert ist auch f?r mich kein neuland (ich habe in Zwickau studiert, wenngleich elektrotechnik kommt man um kfz technik absolut nicht herum), und somit steht das auch nicht zur diskussion. de facto KANNST du die Euro-einstufung NICHT ?ndern, da solche anlagen eben immer abschaltbar sind und nicht permanent laufen. somit ist alles andere eh nur makulatur. wirtschaftlich gesehen ist es total unsinnig, aber durchaus machbar. das ist das resumee was ich aus dem gespr?ch mit dem umr?ster ziehen konnte. nebenbei bemerkt gibt es schon andere verfahren um der ruspartikel herr zu werden, seien es nun spezielle filter oder ?hnliche varianten.
     
  7. #6 Quasselstrippe, 15.01.2007
    Quasselstrippe

    Quasselstrippe FragenBeantworter

    Dabei seit:
    06.10.2006
    Beiträge:
    1.430
    Zustimmungen:
    0
    Es interessiert mich der Gedanke, beim Dieselmotor den im Motor vorhandenen Luft?berschu? mittels LPG in der Summe auf Lambda von 1 zu regeln.

    Als Resultat wird ich eine finanzielle Kraftstoffersparnis vorgestellt, bei gleichzeitiger Leistungssteigerung, sowie fast vollst?ndige Verbrennung der Ru?partikel und dementsprechender Reduzierung der Stickoxide. In Verbindung mit einem Katalysator w?ren die Abgase dann ja eventuell wesentlich besser in der Steuer einstufbar, OHNE einen Ru?partikelfilter nachr?sten zu m?ssen!


    In Deutschland hinkt mal halt gerne der TEchnik hinterher


    Also - wer das mal sehen m?chte:

    Einfach mal Gasotronic in die Suchmaschine eingeben -
    DAS GIBT ES SCHON!
    F?r den deutschen Markt zugelassen und T?V zertiviziert
     
  8. #7 gsx-men, 15.01.2007
    gsx-men

    gsx-men AutoGasKenner

    Dabei seit:
    15.12.2005
    Beiträge:
    357
    Zustimmungen:
    0
    Hallo,

    Ist ja eine Interesante Seite.

    Die Standardeinsparungswerte:
    ? 5% fur CO2
    ? 10% fur NOx
    ? 20% fur PM10
    und dazu noch 10 bis 30 % Treibstoffeinsparungen.

    F?r Speditionen bestimmt ein Rechenexempel.

    Gru?
    gsx-men , Thomas
     
  9. #8 Quasselstrippe, 15.01.2007
    Quasselstrippe

    Quasselstrippe FragenBeantworter

    Dabei seit:
    06.10.2006
    Beiträge:
    1.430
    Zustimmungen:
    0
    Was ist mit den Normalb?rger ???

    Wenn ich meinen ollen Diesel auf einmal noch 30% g?nstiger bewegen kann und dann in der Steuerklasse auch noch besser gestellt werde.

    Wenn tats?chlich der Ru?aussto? eliminert wird -


    WER WILL DANN DENN NOCH EINEN RU?FILTER NACHR?STEN ?



    Da w??te ich, was zu tun w?re...

    Man mu? bedenken, das die LPG-Menge ja verh?ltnism??ig gering ist, so da? mit einem relativ kleinem Tank eine gro?e Reichweite erm?glicht wird - der Hauptkraftstoff bleibt Diesel.

    Jedenfalls ist der Ansatz gut - in der Spitze der Entwicklung ist da sicher wesentlich mehr zu machen.

    Die Kosten der Umr?stung sind wohl ?berschaubar ....
     
  10. #9 vonderAlb, 16.01.2007
    vonderAlb

    vonderAlb FragenBeantworter

    Dabei seit:
    05.07.2006
    Beiträge:
    1.995
    Zustimmungen:
    6
    Theoretisch hast du damit schon Recht, aber um die Einstufung zu bekommen, m?sstest du ein komplettes Abgasgutachten erstellen lassen. Ausserdem musst du immer und ?berall gew?hrleisten das nur mit Diesel UND LPG gefahren werden kann.

    Das ist aber z.B. bei der von dir als Beispiel angegebenen Gasotronic nicht gegeben.
    ?brigens ist das ja auch bei allen anderen LPG-Anlagen nicht anders.
    Sobald das Gas leer ist wird automatisch auf den urspr?nglichen Kraftstoff (Benzin/Diesel) zur?ck geschaltet. Und in diesem Augenblick bl?st der Motor wieder die alten miesen Abgase aus dem Auspuff.
    Und nach diesen Abgaswerten wird der Wagen bewertet und eingestuft.

    Eine Kette ist nur so gut wie ihr schlechtestes Glied.

    Es ist nicht die Technik die uns in diesem Lande ausbremst. Es sind die teilweise hirnlosen Vorschriften die uns das Leben unn?tigerweise schwer machen. In keinem anderen Land mu? man ein Abgasgutachten haben wenn man eine LPG-Anlage zus?tzlich in seinem Fahrzeug einbauen will.

    Baue eine LPG-Anlage ein. Gew?hrleiste das der Motor aus geht, wenn das Gas leer ist. Lass ein Abgasgutachten erstellen. Dann hast du evtl. die M?glichkeit einen Diesel besser eingestuft zu bekommen ohne das du einen Russfilter einbauen musst. Dazu m?sstest du aber erst noch den Europarat davon ?berzeugen das die Vorschrift f?r einen Russfilter bei den neuen Abgasvorschriften hinf?llig sein kann, wenn man einen Diesel/LPG-Antrieb hat.

    Viel Erfolg.
     
  11. #10 Lucky Fu, 18.01.2007
    Lucky Fu

    Lucky Fu AutoGasInteressierter

    Dabei seit:
    19.05.2006
    Beiträge:
    92
    Zustimmungen:
    0
    im prinzip genau das was ich ihm auch schon entgegenwarf. aber er will es offensichtlich nicht begreifen, da? er keine bessere abgaseinstufung bekommt. also lassen wir ihn reden :) es ist technisch machbar, wirtschaftlich aber unsinnig. dabei bleibt es.
    ohne g?nstigere einstufung hast du keinerlei steuervorteil und der geringe wenigervberbrauch w?rde ewig dauern eh er die einbaukosten amortisiert hat. allenfalls f?r lkw interessant aber die haben ja schon harnstoff... sogesehen bleibt es wohl so wie es ist. und seien wir ma ehrlich: je weniger mit gas fahren umso l?nger bleiben die preise im keller
     
  12. #11 Quasselstrippe, 18.01.2007
    Quasselstrippe

    Quasselstrippe FragenBeantworter

    Dabei seit:
    06.10.2006
    Beiträge:
    1.430
    Zustimmungen:
    0
    Das stellt technich kein Problem dar, ein Abgasgutachten zu erstellen ist ebenfalls nicht unendlich teuer - wenn ich sehe, was einige an Reparaturen wegen Gasanalgen aufbringen m?ssen. Da ist ein Abgasgutachten aber VIEL G?NSTIGER... Dann brauht man das auch nur einmal - anschlie?end k?nnen weitere Fahrzeuge das TYPS ebefalls so umger?stet werden. Also eigentlich eher eine Herausforderung, als ein Problem....

    Zudem sind wir in der EU! - die hier vorhandenen Vorschriften in D sind dementsprechend WEICH und werden im Zuge der Standadisierung weiter aufweichen M?SSEN!

    Es ist nicht zwangsweise so, wie es in den Vorschriften geschrieben steht - entsprechende Gerichtsurteile existieren schon.

    Eingangs hatte ich aber auch darauf hingewiesen, das es hier um TECHNIK und nicht Paragraphen geht.

    Aber in dem Zuge -wie stellt sich das denn MB mit ihren "URIN"-Dieselkat eigentlich vor ???? Das ist dann doch eine Totgeburt, denn der Harnstoff mu? ja auch nachgef?llt werden - das zeigt demnach die volkommene Verbl?dung der MB-Entwickler - das kann ich nicht so recht glauben. Es gibt T?ren und Wege, die nur noch aufgesto?en werden wollen.
     
  13. AdMan

  14. #12 Lucky Fu, 18.01.2007
    Lucky Fu

    Lucky Fu AutoGasInteressierter

    Dabei seit:
    19.05.2006
    Beiträge:
    92
    Zustimmungen:
    0
    harnstoff ist aber alles andere als urin, zumindest hab ich das so aus dem biologieunterricht mitgenommen (obwohl harnstoff ein wesentlicher bestandteil ist). wie das genau funktioniert ist mir nicht klar, daher keine weiteren angaben, ich wei? nur, da? es sowas gibt und das es in irgendeiner weise zur filterung beitr?gt. nachf?llen muss man das, ja. aber wenn es sich durchsetzt wird es sicherlich auch bald ein fl?chendeckendes netz an tankstellen geben. bei fl?ssiggas w?hre das ja nicht anders. allerdings w?hre ich vorsichtiger an deiner stelle wenn du irgendwem vollkommene verbl?dung vorwirfst. imho bist du ein student, d.h. in der lernphase. sicherlich ist es gut, wenn du neue ans?tze verfolgst aber: der ton macht auch hier die musik und du solltest lernen, da? nicht alles gold ist, was anfangs gl?nzt.


    de fakto hast du folgendes problem bei deinem mischbetrieb: du musst sicherstellen, da? der motor ausgeht wenn das fl?ssiggas alle ist und da? dieses gleich vom motorstart an eingespritzt wird. eine verdampferanlage f?llt also aus. der motor darf also nie ausschlie?lich mit diesel betrieben werden. meines wissens arbeiten die fl?ssiggasanlagen aber allesamt nachgeschaltet, also nach dem steuerger?t. willst du so etwas realisieren musst du jedoch in das steuerger?t selbst eingreifen und das wird sicherlich nicht einfach, wenn es nicht sogar g?nzlich unm?glich ist es nachzur?sten. (bei neuentwicklungen kann soetwas sicher realisiert werden). du wirst also definitiv keine bessere abgaseinstufung bekommen.

    und wenn du hier von soviel pioniergeist schw?rmst: kauf dir nen alten diesel und realisiere es. punkt. aber auch dann wirst du merken, da? es eben alles andere als leicht realisierbar ist und was die "weichen" gesetzte angeht die du propagierst: viel spa? w?nsch ich dir wenn du dann bei deiner zust?ndigen zulassungsstelle die abgasnorm ver?ndert haben willst. auf solch einen kampf w?rde ich mich nicht einlassen denn, eh du die genehmigung bzw umstufung hast wird das auto schon lange zu staub zerfallen sein. nichts f?r ungut aber das ist die realit
     
  15. #13 vonderAlb, 18.01.2007
    vonderAlb

    vonderAlb FragenBeantworter

    Dabei seit:
    05.07.2006
    Beiträge:
    1.995
    Zustimmungen:
    6
    Wo hast du denn das M?rchen gelesen?
    Ich kann dir mal aus eigener Erfahrung erz?hlen wie es zu einem Abgasgutachten kommt und was es kostet.
    Als ich meinen Subrau WRX auf 300 PS getunt habe wurde dieser dann per Anh?nger zum T?V Pfalz gebracht (dort ist ein entsprechender Pr?fstand).
    Der Wagen wird in die Halle geschoben und verbleibt dort mindestens 6 Stunden damit er sich in dieser Zeit an die dort herrschenden Klimaverh?ltnisse anpasst und der Motor garantiert kalt ist. Dann f?hrt der Pr?fer den vorgeschriebenen Fahrzyklus auf dem Pr?fstand und die Abgase werden gemessen und protokolliert. Dann steht das Fahrzeug wiederum 6 Stunden rum (s.o.) und ein weiterer Pr?flauf wird vollzogen. Sollten dann die beiden ermittelten Werte innerhalb der Toleranz bzw. unterhalb gesetzlichen H?chstgrenzen liegen w?re das Gutachten bestanden. Fertig.
    Ist aber einer der beiden Pr?fl?ufe ausserhalb der Grenzen, wird ein dritter Pr?flauf erfolgen (wieder 6 Stunden abk?hlen). Sind dann zwei Pr?fl?ufe positiv gibt's das Gutachten, andernfalls kannst du dich wieder davonschleichen. Kosten: mindestens 1.500 Euro bei zwei Pr?fl?ufen, bei drei Pr?fl?ufen ca. 2.000 Euro unabh?ngig vom Ergebnis.
    Wenn du dann dein Auto so hin gebogen hast das du der Meinung bist das es jetzt die Pr?fung schafft, dann geht das ganze Spiel wieder von vorne los. So lange bis es klappt oder dir das Geld ausgeht.

    Das gilt aber nur, wenn du eine ABE erh?ltst. Bei dem von mir oben geschilderten Pr?fverfahren ist das eine Einzelabnahme die nur f?r dieses Fahrzeug gilt (Fahrgestellnummer) und f?r kein weiteres Fahrzeug !! Jedes Fahrzeug muss f?r sich die gleiche Prozedure ?ber sich ergehen lassen (und die Rechnung zahlen).

    Um eine ABE zu bekommen, die dann f?r ein Fahrzeug-/Motorenmodell gilt, rechne gleich mal einen Kostenaufwand von MINDESTENS 20.000 Euro. solch eine Pr?fung wird ?ber Wochen gehen und auch mit mehreren Fahrzeugen des gleichen Typs!!

    EU ist ja ganz schon und gut, aber trotzdem hat noch jedes andere Land die M?glichkeiten diese EU-Vorschriften national weiter zu versch?rfen. Und davon macht unser Land regen Gebrauch (Stichwort: Abgasgutachten f?r LPG-Autos).
    Unsere Vorschriften sind gegen?ber der EU KNALLHART und werden niemals aufgeweicht. Da werden eher die EU-Vorschriften angepasst und h?rter.

    Harte Worte ohne Sinn und Verstand. Sorry, aber liest du auch was du da schreibst?
    Es soll LPG-Fahrer geben die einen kleinen FlashLube-Tank haben und diesen regelm?ssig auff?llen. Es soll auch Gasfahrer geben die regelm?ssig zu ihrem Gas auch noch den Benzintank auff?llen. Alle vollkommen verbl?det?

    Schau dich doch mal in der Welt um. Da stehen H?user rum, die haben einen Stromanschlu? und ?ltank im Keller. Bei manchen H?usern sind da aber auch noch so komische Platten auf dem Dach.
    Wozu brauchen die denn Photovoltaik und Solarplatten? Die haben doch Strom aus der Steckdose. Was f?r Bl?dm?nner sind denn das?

    Ne Junge, man mu? auch der Zukunft Rechnung tragen und alle m?glichen Wege gehen um so wenig wie m?glich Resourcen zu verbrauchen und die Umwelt so wenig wie m?glich zu belasten. Wenn man dazu eben einen Zusatztank mit Harnstoff bef?llen muss so hat das nichts mit Bl?dheit zu tun. Eher mit Ingenieurswissen und Testphase. Versuch macht kluch.

    Deine Einstellung steht im krassen Widerspruch zu deinem ?usserung:
    In Deutschland hinkt mal halt gerne der Technik hinterher.

    Ich will dich in keinster Weise in deiner Euphorie bremsen. Wir brauchen Neudenker und Enthusiasten in unserem Lander. Nur so kommen wir voran.
    Wenn du der Meinung bist das du dein Vorhaben realisieren kannst, dann la? dich nicht von uns aufhalten.

    Pack's an!!

    Aber dabei die Realit?t nicht aus den Augen verlieren. Das geh?rt mit zur Planung eines Vorhabens.
     
Thema: Diesel und KPG MISCHBETRIEB!!!
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. Abgasgutachten Diesell

    ,
  2. diesel lpg leistungssteigerung

    ,
  3. Gas im Dieselmotor Abgasgutachten

    ,
  4. mischbetrieb diesel bmw,
  5. mischbetrieb diesel,
  6. abgasgutachten diesel erstellen,
  7. dieselmischbetrieb im auto,
  8. mischbetrieb diesel lpg,
  9. abgasgutachten diesel,
  10. gas diesel mischbetrieb,
  11. pv-anlagen nachgef,
  12. flash lube nachr,
  13. ingenieurstudiengang kfz-technik in zwickau,
  14. diesel lpg mischbetrieb,
  15. diesel mischbetrieb,
  16. abgasgutachten diesel lpg,
  17. lpg in alten diesel,
  18. lpg-diesel-mischbetrieb,
  19. LPG-Diesel Mischbetrieb,
  20. dheit & diesel,
  21. abgasgutachten alten diesel kosten,
  22. LPG Dieselöl Gemischbetrieb,
  23. thomas wege erfahrungen,
  24. Diesel-LPG-Mischbetrieb
Die Seite wird geladen...

Diesel und KPG MISCHBETRIEB!!! - Ähnliche Themen

  1. Gasfahrzeuge als Diesel-Alternative etablieren - Drohende Fahrverbote für Dieselfzg.

    Gasfahrzeuge als Diesel-Alternative etablieren - Drohende Fahrverbote für Dieselfzg.: Wäre schön wenn LPG wirklich mal verstärkt von der Umweltpolitik unterstützt wird: Berlin (ots) - "Die für Dieselfahrzeuge drohenden Fahrverbote...
  2. Der Diesel Skandal :)

    Der Diesel Skandal :): Bin gespannt ob das so kommt Fahrverbote für Diesel-PKW in deutschen Städten ab 2016 und Entzug der Typengenehmigung als Folge des...
  3. Bald mehr Autogaswagen statt Diesel?

    Bald mehr Autogaswagen statt Diesel?: Momentan mauert ja Brüssel gewaltig bei den Dieselfahrzeugen von wegen Feinstaub und Fahrverbote. Einen Artikel dazu kann man da finden: Ärger für...
  4. VOLVO V60 T4F 1,6 - mit Autogas bei Direkteinspritzern - welche Anlage ?

    VOLVO V60 T4F 1,6 - mit Autogas bei Direkteinspritzern - welche Anlage ?: Moien an alle ich beabsichtige meinen VOLVO Hobel auf Autogas umzubauen es handelt sich um einen 4 zylinder 1,6 l Benziner Direkteinspritzer....
  5. 15 Jahre Diesel.....jetzt LPG (Prins-v2)

    15 Jahre Diesel.....jetzt LPG (Prins-v2): Hallo LPG'ler, ich sag mal Hallo in die Runde und eröffne mit meinem Erfahrungsbericht. Ich habe 0 Ahnung von LPG im Prinzip. Lese und Google...