Das Problem mit den (heutigen) Handwerkern eine nicht lustige aber wahre Geschichte

Diskutiere Das Problem mit den (heutigen) Handwerkern eine nicht lustige aber wahre Geschichte im Stammtisch Forum im Bereich Off Topic - Bereich; Zur Verstärkung unseres Teams suche ich ja nun mal unbedingt einen guten engagierten Mitarbeiter. Ich gab ca. Mitte des Jahres eine suche bei dem...

  1. #1 Rabemitgas, 05.11.2011
    Zuletzt bearbeitet: 05.11.2011
    Rabemitgas

    Rabemitgas Meister der Beiträge
    Moderator

    Dabei seit:
    02.02.2007
    Beiträge:
    13.892
    Zustimmungen:
    101
    Zur Verstärkung unseres Teams suche ich ja nun mal unbedingt einen guten engagierten Mitarbeiter.

    Ich gab ca. Mitte des Jahres eine suche bei dem Arbeitsamt auf.

    Leider kam nicht besonders viel und auch so einige Telefonate von Leuten, die mir ganz klar sagten, das sie keinen Bock auf Arbeit hatten und ich dem AA bitte einfach sagen sollte, das sie sich vorgestellt hätten, sie aber nicht in Frage kämen.

    Trotzdem stand eines Tages ein junger Mann an meinem Schreibtisch, der sich vorstellte, weil das AA ihn schickt.

    Er wäre gelernter KFZ Mechatronik-er, aber mache gerade seine Meisterprüfung und er wäre damit Mitte Okt. 2011 fertig.

    Dann könnte er bei uns direkt als KFZ Meister anfangen.

    Ich sagte: Ok..... es sind doch jetzt bald Ferien, schau doch einfach mal eine Woche bei uns rein und mach dir ein Bild von unserem Betrieb.

    Er sagte: Ja das könnte er wohl machen. (unmotiviert)

    Es verging so einiges an zeit, so fast gegen Ende der Sommerferien und weil sich kaum jemand brauchbares bei mir vorstellte, rief ich bei dem jungen Mann nochmal an.

    Sein Vater ging ans Telefon und ich erzählte ihm, das sein Sohn doch in den Ferien bei uns eine Woche Probearbeiten wollte, er sich aber nicht mehr meldete.

    Sein Vater sagte: Hmm wie kann denn das sein? Ich schicke ihn sofort!

    Es verging dann nochmal 2 Wochen und schon hier in der neuen Firma stand er dann zum Gespräch.

    (Ich dachte mir....naja vielleicht ist er schüchtern oder so ......komm versuch es mal)

    Das Gespräch verlief dann so, das er ja so in ca. 8 Wochen mit der Meisterschule fertig ist, in einem super Trainingszustand und alles machen wolle, könnte und er überhaupt die ganze Firma Rocken würde.

    Natürlich kamen dann von ihm die Forderungen. Urlaub (reichlich) Lohn (reichlich) Samstags!!?? 6 Tage Woche?? nööö

    (Ich dachte mir mein Teil)

    Ließ ihn aber gewähren und aus Neugierde der großen Versprechen seinerseits sagte ich das erstmal so zu.......desweiteren: Wenn du jetzt noch 8 Wochen deine Schule machst, dann komm bitte am WE vorbei und schau dir das hier schon mal an und mach dir ein Bild von unserer Arbeit und dem Betrieb damit du gleich etwas vorbereitet am 1.11 bei uns starten kannst. Du bist doch am 18.10 mit deiner Meisterschule fertig und am 24. komme ich aus dem Urlaub. Dann komm bitte direkt schon mal am 24.10 und mach deine Woche Probearbeit......Dann kannst du gleich am 1.11 voll durchstarten!

    Resultat: Er kam mal am Wochenende, aber nur damit ich ihm helfe bei seinen Schwiegereltern ihrem Audi A4 die Drosselklappe repariere und neu anlerne. (er hat ja nur in einem großen VW/Audi Autohaus gelernt.) ;)

    Er kam dann noch ein paar mal Samstags, interessierte sich dann aber nicht für das Werkstatt geschehen, sondern er steckte fleißig für seine Familie und seine Kumpels die Winterreifen auf ;)

    Ich ließ ihn das alles mal machen und wartete auf seinen Einsatz.

    Das Forumtreffen kam und er zeigte reichlich Einsatz am Bierwagen mit großen Sprüchen...aber nur bei seinen Kumpels und der Familie. (An den Tisch wo V8 Gaser, Colt, Lothar, Hamsterbacke, Rankers, 540v8 Ich usw. sassen traute er sich nicht wirklich.)

    So..... mein Urlaub war vorbei und ich rief ihm am 25.10 an, wo er denn sei, er sollte ja bevor er am 1.11 anfängt noch seine Probewoche absolvieren.

    Antwort: Ja....ich komme nachher mal vorbei. Ich wollte noch bei 3 Auto die Winterreifen aufstecken...

    Ich: Sauer :( Hey alter die Zeit des "mal vorbeikommens" ist vorbei, du musst dich einarbeiten.(ließ ihn aber machen)
    Er: Ach ich bin super eingearbeitet ich kann alles!!

    :) :) Nun kam er der 01.11.2011 und der Frischegbackene KFZ MEISTER!!! mit druckfrischen Meisterbrief in einem super Trainingszustand stand vor mir. :) :)

    Ich gab ihm mal eine leichte Aufgabe, er sollte den Motorkit in einen Audi A3 1,8 tsfi einbauen und sagte ihm das es einfach sei, weil er eine 60 seitige BEBILDERTE Einbauanleitung bekommt und wir ja auch noch da sind, wenn er Fragen hat und er nicht weiter kommt. (zur Erinnerung er hat bei VW/Audi seine Ausbildung gemacht und ist komplett fertiger KFZ Meister)

    Nun Stand er die wie der Ochs vor dem Berg und wusste nicht was er machen sollte...alles wurde ihm zusätzlich nochmal in Ruhe erklärt.

    Als er dann nach einigen Stunden den Verdampfer, und das Steuergerät sitzen hatte, habe ich seine ganze kraut und Rüben Verkabelung nochmal auseinander gedröselt und neu gemacht.

    Der Verdampferkabelbaum gehört ja dann auch nochmal gekürzt (4 Kabel). als er das fertig hatte, kam er zu mir ins Büro und sagte: Ich glaube das mit dem Gas Umrüsten ist nichts für mich.....das ist dann ja in Zukunft immer das selbe...er sieht nicht das er dadurch beruflich weiter kommt :D

    Ich habe ihn dann aufgemuntert, ihm gesagt er macht und lernt das schon. Ich stellte ihm dann für den Rest der Umrüstung jemanden zur Seite (weil der arme junge ja anscheinend überfordert war ;) )

    Dann kam der Funktionsttest der Signale. Ich fragte mich dann, warum die Kühlwassertemp. An der Prins Software 275° anzeigte und fragte ihn, ob er beim Verd. Kabelbaum kürzen auch wirklich richtig Farbe-Farbe gelötet hat, was er dann auch bejahte.

    Wir öffneten dann aber sicherheitshalber nochmal die Lötstellen und mussten feststellen, das er zwar Farbe-Farbe gelötet hatte, aber alle zusammen gebündelt isoliert hatte. KURZSCHLUß!!

    Hallo...wie geht das?? Du bist KFZ Meister, du hast deine Prüfung bestanden!!!??

    Naja, wir haben dann bis 8 Uhr abends das Auto ohne ihn fertig gemacht, weil er eh die ganze zeit unbeteiligt neben uns stand um um 18:03 sagte, das wir ihn ja wohl heute nicht mehr bräuchten.

    Mit der Meldung, das er morgen erst um 11 Uhr kommt, weil er zum Kinderarzt müsste, verabschiedete er sich.

    Zu meiner Überraschung kam er dann den nächsten Tag schon um 10:30 wo ich ihn mit seinen Papieren in Empfang nahm.

    Ups.....ziemlich Lang geworden, aber wenn ich die zwischendurch Arbeitsweisen mit den Kaffepausen, sms´n schreiben und nicht mal Schweißen, Bohren oder ein Flacheisen zu einem Winkel kloppen ausführlich geschrieben hätte, wäre es ein lustiges Buch geworden.

    Jetzt meine Frage an euch.

    Wie kann so etwas ein KFZ Mechatroniker sein?
    Wie kann so etwas seine Meisterprüfung bestehen?
    Wie kann ich für so etwas inkl.Nebenkosten für 20 Arbeitstage 3000€ bezahlen?
    Ist das der heutige Berufsstand?
    Sind viele KFZ Meister so?

    Dann wundert mich nichts mehr.

    Es passieren genug Fehler in der Werkstatt, aber an mir liegt es ja auch diese durch gute Mitarbeiter möglichst gering zu halten.

    Das ist schon schwierig! :(

    Das musste ich mir jetzt mal von der Seele schreiben. Danke fürs lesen :)

    Gruß Armin
     
  2. Anzeige

  3. 540V8

    540V8 Meister der Beiträge
    Moderator

    Dabei seit:
    23.11.2008
    Beiträge:
    11.958
    Zustimmungen:
    416
    Das Problem mit den (heutigen) Handwerkern eine nicht lustige aber wahre Geschich

    Tja Armin, genau davor fürchte ich mich nächstes Jahr. Mein Kompagnon hört altershalber auf, bleibt zwar als Altersteilzeitmodell noch ein halbes Jahr länger aber ich muss auch um Verstärkung schauen. Bin gespannt wer da alles zum "Casting" kommt.....au weia.....
     
  4. #3 V8gaser, 05.11.2011
    V8gaser

    V8gaser Meister der Beiträge

    Dabei seit:
    14.04.2007
    Beiträge:
    10.355
    Zustimmungen:
    538
    Das Problem mit den (heutigen) Handwerkern eine nicht lustige aber wahre Geschich

    Du kennst mich doch, oder? :-)))
    Also wenn du jemanden der sich was gut merken kann, auf die Meisterschule schickst, und er sich nur merkt was da erzählt wird, besteht er. Zwar nicht überragend, aber er packt es ohne KFZ Wissen. Alles was dann noch gute Noten hat, kennt sich wirklich aus :-)
    Da wird nix gelehrt, sondern nur die Leute mit möglichst geringem Aufwand beschäftigt - so hab ich es zumindest erlebt. Bei so Sprüchen wie: "So wie sie hier die Buchführung gezeigt bekommen werden sie im Betrieb nix damit anfangen können..." oder :" lassen sie sich damit niemals draußen erwischen, das ist so absolut nicht fachgerecht, wird in der Prüfung aber verlangt.."
    Ein Schweißkurs 1:1 wie in der Lehre.....sowas brauch ich nach Jahren der Praxis nicht mehr :-) Zahnriemen auflegen und die E Pumpe einstellen bei nem uralt VW Motor....2-3. Lehrjahr. Wobei ich sagen muss- etliche Prüflinge waren mit sowas echt am kämpfen, da fragt man sich schon was die in den Gesellenjahren so gemacht haben.
    Und was macht ein normaler Meister im Betrieb? idR nicht in der Werkstatt arbeiten.....Papierkram, mit den Mechanikern rumärgern weil sich Kunden beschwert haben, dem Chef erklären warum was soviel kostet usw.
    Einzelkämpfer wie hier einige unterwegs sind, das sind fähige Leute dank jahrelanger Praxiserfahrung.
    So einen Gag wie der e65 neulich bei dir - glaubst du das bekommt ein "normaler" Mechatroniker in der Zeit gebacken??? Da hängen jahrzehnte Erfahrung dahinter. (ist der eigentlich schon fertig?)
     
  5. #4 Rabemitgas, 05.11.2011
    Rabemitgas

    Rabemitgas Meister der Beiträge
    Moderator

    Dabei seit:
    02.02.2007
    Beiträge:
    13.892
    Zustimmungen:
    101
    Das Problem mit den (heutigen) Handwerkern eine nicht lustige aber wahre Geschich

    Olli.....!!!! Wenn ich dich den Abend nicht gehabt hätte, wäre ich schön aufgeschmissen gewesen.

    Wir haben zusammen eine Stunde Schaltpläne gewälzt und dank deiner Erfahrung an BMW, deiner Affinität und Hilfsbereitschaft, hast du den Fehler mit ca. 600km Entfernung gefunden.

    Der Stand da rum wie ein Clown und ist zwischendurch in seinen wohlverdienten ....;).... Feierabend gefahren. Die Lösung hat er nicht mehr mitbekommen....(hätte ihn eh nicht interessiert, davon mal abgesehen.

    Trotzdem an dieser Stelle nochmal 1000 Dank. Hast mir bestimmt 6 Stunden Suchen erspart!!!

    Gruß Armin
     
  6. #5 V8gaser, 05.11.2011
    V8gaser

    V8gaser Meister der Beiträge

    Dabei seit:
    14.04.2007
    Beiträge:
    10.355
    Zustimmungen:
    538
    Das Problem mit den (heutigen) Handwerkern eine nicht lustige aber wahre Geschich

    Past scho :-) Hatte ja auch etwas den Publikumsjoker da mir ähnliches selber mal passiert ist. Nur der Tee ist in der Zeit vorm Rechner kalt geworden - man man, nem Friesen den 11Ürtje Tee verderben.....
    Habt ihr alles an Fehlercodes löschen lassen? Die Kiste hat sicher hunderte in allen möglichen Sgs hinterlegt
    Na und bzgl Hilfsbereitschaft - ist doch selbstverständlich. Ich kenn da den einen oder anderen hier dem muss ich bei Gelegenheit die Füße küssen :-) Profitieren tut da am Ende der Kunde von, und das ist mE unschlagbar.
    (also nicht das Füße küssen,,igitt, aber muss ein :-) )
     
  7. #6 Rabemitgas, 05.11.2011
    Rabemitgas

    Rabemitgas Meister der Beiträge
    Moderator

    Dabei seit:
    02.02.2007
    Beiträge:
    13.892
    Zustimmungen:
    101
    Das Problem mit den (heutigen) Handwerkern eine nicht lustige aber wahre Geschich

    Ne läuft perfekt. :) Das war echt gut.

    Kl 30 ist halt nicht unbedingt das richtige 30 :)
     
  8. #7 V8gaser, 05.11.2011
    V8gaser

    V8gaser Meister der Beiträge

    Dabei seit:
    14.04.2007
    Beiträge:
    10.355
    Zustimmungen:
    538
    Das Problem mit den (heutigen) Handwerkern eine nicht lustige aber wahre Geschich

    Hatte mal einen der meinte TD und TDX wäre doch das Gleiche :-))) Schätze der würd heut noch suchen......
     
  9. #8 Pleistaler, 05.11.2011
    Pleistaler

    Pleistaler FragenBeantworter

    Dabei seit:
    28.08.2009
    Beiträge:
    2.434
    Zustimmungen:
    18
    Das Problem mit den (heutigen) Handwerkern eine nicht lustige aber wahre Geschich

    Armin du hast Recht!!! Wenn ich so sehe was für Hirnlose Pfeifen sich bei uns vorstellen die mit den wildesten Versprechen was sie alles auf dem Kasten haben und was sie alles schon gemacht haben ... Wenn derjenige dann zum Probearbeiten kommt und ich dann sehe was er denn so in 8 Stunden auf die Reihe bringt, wenn er überhaut etwas schafft ohne Anleitung ...
    OHNE WORTE

    Das was heute in den Gesellen/Meisterprüfungen verlangt wird ist ein Witz!!!

    Gruß
    Martin

    PS: Dann nehme ich lieber weniger Arbeiten an, erledige die aber dafür ordentlich und sauber!
     
  10. #9 Xsaragas, 06.11.2011
    Xsaragas

    Xsaragas FragenBeantworter

    Dabei seit:
    10.04.2006
    Beiträge:
    1.835
    Zustimmungen:
    2
    Das Problem mit den (heutigen) Handwerkern eine nicht lustige aber wahre Geschich

    Hi,

    Die Anforderungen bei der Meisterprüfung sind kein Witz,nur das Bildungssystem ist es.
    Ich denke das von 100 Meistern (von den guten) höchstens 20 eine wiederholte Meisterprüfung ohne Vorbereitung
    Bestehen würden.
    Nur leider habt Ihr das komerzielle System nicht Verstanden denn durch dieses System wird wie in allen anderen
    Bereichen Geld gedruckt.
    Ein Schulungsträger bei dem 80% durchfallen wird wohl auf Dauer keine Meisterprüfungslehrgänge wegen mangelnder
    Teilnehmerzahl durchführen also was macht man ?

    Ich kenne das aus Meiner Lehrzeit vor 22 Jahren,da war das nicht anders !!
    Da hatten wir auch Händeringend einen guten Meister gesucht und was da innerhalb von 2 Jahren als Kanonenfutter
    durchging.....

    Gute Leute Fallen nicht vom Himmel und die richtig guten haben einen Job.
    Es hat schon seine Berechtigung warum manche auf der Strasse rumhängen und keinen Job bekommen/Wollen.

    Wer einen Gesellen/Meisterbrief als eine Art Qualifikation ansieht,der ist leider auf dem falschen Dampfer.
    Diese sogenannten Qualifikations-Zettel sind nur eine Eintrittskarte wie Lehrgänge,Iso Zertifizierungen etc.

    Das wichtigste ist doch was der oder die danach daraus Machen.

    Gruss
    Darius
     
  11. #10 ebodeth, 06.11.2011
    ebodeth

    ebodeth AutoGasInteressierter

    Dabei seit:
    27.06.2011
    Beiträge:
    80
    Zustimmungen:
    1
    Das Problem mit den (heutigen) Handwerkern eine nicht lustige aber wahre Geschich

    Hallo, da wundert mich nichts mehr. Ich habe meinen E65, 735i mit einer ICOM umrüsten lassen. Da ich für die Automobilindustrie Bordnetze entwickle, verstehe ich etwas von Autoelektrik. Das Ergebnis der Umrüstung war grausig. Ich habe dann den Mist selber in Ordnung gebracht, die Firma hat sich auch aufgelöst.
    Die Krönung war, dass zweimal der Gasschlauch in Motorraum aus dem Ventil rausgerutschte und das Gas in den Motorraum strömte.
    Ich habe dann 2-Komponentenkleber in die Überwurfmutter gemacht und festgeschraubt, nun hält´s.
    Wenn ich ein anderes Fahrzeug kaufe, würde ich wieder eine ICOM (oder Vialle) nehmen, fürchte aber das Ergebnis. Baut V8gaser auch ICOM oder Vialle ein?
    Landshut ist ja nicht weit von Ingolstadt entfernt. Gruß an alle.
     
  12. #11 V8gaser, 06.11.2011
    V8gaser

    V8gaser Meister der Beiträge

    Dabei seit:
    14.04.2007
    Beiträge:
    10.355
    Zustimmungen:
    538
    Das Problem mit den (heutigen) Handwerkern eine nicht lustige aber wahre Geschich

    Ich mache nur Verdampferanlagen. Das ist eine ausgereifte Technik die mE einige Vorteile bietet. zB entfällt das beim flüssig eingespritzte, notwendige "zerstäuben", etwas an dem seit Jahren bei der Benzineinspritzung rumgedoktort wird. Wozu denn die immer mehr steigenden Einspritzdrücke? Nur um den Kraftstoff feiner zu zerstäuben. Genau das hat der Verdampfer schon vorab perfekt erledingt.
    Es verwendet ja auch niemand ein Scart Kabel zwischen HD Reciver und 50Zoll LCD HD Fernseher, oder? Man würde das HD Signal erst wieder in ein schlechteres Analogsignal wandeln und dann wieder digitalisieren...Schwachfug. Wieso also einen Umweg bei der Kraftstoffaufbereitung wählen (der beim Benzin sicher schon besser gelöst wurde als bei flüssigen Nachrüstsystemen) wenn man den Kraftstoff gleich optimal aufbereitet, nämlich gasförmig - liefern könnte?
    Und die angeblich postiven Nebeneffekte wie "kühlende" Wirkung - nirgendwo handfest nachgewiesen oder offiziell bestätigt noch irgendwie technisch sinnvoll erklärbar. Vermutet und behauptet, ja, aber das wars.
    Anhänger dieser Technik mögen zufrieden sein, evtl weil sie nix anderes kennen. Das sehe ich bei eingeschworenen Fahrern englischer Autos ähnlich :-) millionen Andere können nicht irren und Marktanteile sprechen eine mehr als eindeutige Sprache.
    Aber das ist jetzt sehr Offtopic :-)
     
  13. Colt

    Colt FragenBeantworter
    Moderator

    Dabei seit:
    18.06.2008
    Beiträge:
    2.509
    Zustimmungen:
    39
    Das Problem mit den (heutigen) Handwerkern eine nicht lustige aber wahre Geschich

    Die Frage ist einfach - was ist denn dann so ein Meisterbrief wert? Wie Jens schon sagt wichtig ist was hinten bei raus kommt.

    In den nächsten Jahren wird das wohl auch nicht besser werden. Aber tröstet euch in anderen Branchen ist das nicht viel besser.
    Problematisch ist wohl auch das viele in großen Markenketten und Autohäusern nur noch zum Teiletauscher mit Windows Kenntnissen erzogen werden und nicht wirklich Fehler analysieren und beheben können. Es wird einfach wild drauf los getauscht.

    Ich bin ja hier unter euch als ungelernter Pfuscher unterwegs und darf mich nicht so weit aus dem Fenster lehnen ;)
     
  14. #13 flatulenz, 07.11.2011
    flatulenz

    flatulenz AutoGasMitwisser

    Dabei seit:
    11.02.2009
    Beiträge:
    235
    Zustimmungen:
    0
    Das Problem mit den (heutigen) Handwerkern eine nicht lustige aber wahre Geschich

    Ach das kann ich leicht toppen, wir haben hier E-Technik Ingenieur Praktikanten (meist im 6. Semester von 7) die wissen nicht mal was ein Leitwert ist oder noch besser die Kabelfarbenzuordnung für rot = + und Schwarz= - bzw GND/Masse was gänzlich neues ist.
    Ich werfe denen das nicht vor, ich werfe es den Schulen/Ausbildungsstätten zu. So ein niedriges Niveau darf einfach keinen Abschluss bekommen, da tut man keinem einen Gefallen.
     
  15. Andial

    Andial AutoGasKenner

    Dabei seit:
    11.01.2008
    Beiträge:
    358
    Zustimmungen:
    2
    Das Problem mit den (heutigen) Handwerkern eine nicht lustige aber wahre Geschich

    Du hast es auf den Punkt gebracht. :)
     
  16. #15 ebodeth, 07.11.2011
    ebodeth

    ebodeth AutoGasInteressierter

    Dabei seit:
    27.06.2011
    Beiträge:
    80
    Zustimmungen:
    1
    Das Problem mit den (heutigen) Handwerkern eine nicht lustige aber wahre Geschich

    Hallo, wenn ich nicht vor meinem Elektronikstudium MSR-Terchnik (Mess-, Steuer- und Regelungstechnik) gelernt und auf Montage gegangen wäre, wüßte ich auch nichts über Kabelfarbenzuordnung, Absicherungskonzept, usw. Beim Studium lernt man das nicht, da die Professoren selbst keine Ahnung von der Praxis haben.
    @V8gaser: Haben Verdampferanlagen nicht den Nachteil, dass erst das Kühlsystem warm sein muss, bevor die Anlage funktioniert und muss nicht die Software des Motorsteuergerätes geändert werden?
    Meine Gasanlage schaltet sich nach 55s zu und arbeitet meines Wissens autark. Gruß
     
  17. Colt

    Colt FragenBeantworter
    Moderator

    Dabei seit:
    18.06.2008
    Beiträge:
    2.509
    Zustimmungen:
    39
    Das Problem mit den (heutigen) Handwerkern eine nicht lustige aber wahre Geschich

    @ebodeth
    Das fehlen eines Steuergerätes für Gas hat den Nachteil, dass das Motorsteuergerät ja vom Gas und dessen Beschaffenheit nichts weiß. Gas ändert durch Druck, Temperatur etc. viel mehr seine Eigenschaft und erfordert einen Regeleingriff...aber das nur am Rande...55sek. das schafft eine Verdampferanlage sicher schneller ;)
     
  18. #17 V8gaser, 07.11.2011
    V8gaser

    V8gaser Meister der Beiträge

    Dabei seit:
    14.04.2007
    Beiträge:
    10.355
    Zustimmungen:
    538
    Das Problem mit den (heutigen) Handwerkern eine nicht lustige aber wahre Geschich

    Jup, beim Warmstart 0,5sec (da braucht er auch 55sec :-) ), wenn er kalt ist so nach 30-40sec.
    Ansonsten hat Colt auch recht - die Konfiguration ist aufwendiger (alleine das Düsen setzen) und alle Angleichungen muss das Motorsteuergerät durchführen - mit den uU negativen Nebeneffekten. Ich sehen da eine eigene Steuerung die genau darauf spezialisiert ist eher als einen riesen Vorteil. Sechs Warmstarts wären schon fast 6 Minuten unnötiger Benzinbetrieb bei mir -täglich!! Ich hab Kunden denen sind 400m später Umschalten wenn er kalt ist schon zu viel :-)
    Aber jeder wie er mag oder meint.
     
  19. #18 oldironman64, 10.11.2011
    oldironman64

    oldironman64 AutoGasDazugehöriger

    Dabei seit:
    04.06.2010
    Beiträge:
    43
    Zustimmungen:
    0
    Das Problem mit den (heutigen) Handwerkern eine nicht lustige aber wahre Geschich

    Was ist der Unterschied zwischen einem Fachbetrieb und einem Bastler?

    Im Fachbetrieb arbeiten Fachleute mit Wisch und um das tägliche Brot zu verdienen. Sie haben daher begrenzte Zeit um die gestellte Aufgabe zu lösen. Dafür habe sie viel Erfahrung, um die Arbeit gleich richtig und zügig zu machen. Wenn sie sich doch mal einen Fehler erlauben, so kommt der Kunde wieder und kann noch eine Stunde (und vielleicht auch ein Teil) verrechnet werden. Ein Fachmann ist stolz auf sich, lästert häufig über Bastler und schaut auf sie herab.

    Der (sachverständige) Bastler braucht mehr Zeit, muss erst analysieren, dann Synthese schaffen, zum Schluss beurteilen ob er fähig sei, die Aufgabe zu lösen. Er hat jede Menge Zeit, davon hängt sein Brötchen nicht ab. Er versucht mit allen Mitteln fehlerlos zu arbeiten, weil es sich schliesslich um sein Vermögensgegenstand handelt. Er erkennt Inkompetenz im manchen Fachbetrieben und um sicherzugehen, macht die Sachen selbst.

    Nun wäre es Zeit, die Latte in der Ausbildungsqualität hochzusetzen, das Ausbildungssystem praxisgerecht zu reformieren, die Motivation zur Arbeit und Erfolgserlebnis in die Köpfe zu pflanzen, damit wir Bastler uns wieder ruhig an Fachbetrieben wenden können.
     
  20. Anzeige

  21. #19 V8gaser, 10.11.2011
    V8gaser

    V8gaser Meister der Beiträge

    Dabei seit:
    14.04.2007
    Beiträge:
    10.355
    Zustimmungen:
    538
    Das Problem mit den (heutigen) Handwerkern eine nicht lustige aber wahre Geschich

    Vergiss es, denn gute Ausbildung kostet Geld. Somit verteuert sich die zu zahlende Rechnung, und genau das ist der Bastler nicht bereit zu zahlen - er kann es ja selber besser.....und vor allem billiger :-)
    Ergo müsste der Bastler erst einmal bereit sein für eine Dienstleistung überhaupt zu zahlen - tut er aber nicht da er allen Fachleuten vorab Unfähigkeit unterstellt Zitat:
    (Klugscheißmod an: Anmerk. Rechtschreibefehler wurde im Zitat berichtigt) Er weiß vorab ja gar nicht ob fehlerhaft gearbeitet würde, sondern pauschaliert es.
    Ein Bastler wird nie zu einem Fachmann gehen wen er der Meinung ist es selber zu können. Erst wenn er erkennen muss der Sache nicht gewachsen gewesen zu sein - und dann wird ob der idR massiv erhöhten Kosten durch die fehlerhafte "Vorarbeit" geweint.
    Alleine die Ausdrucksweise Zitat: "Fachleute mit Wisch" lässt durch seine Abfälligkeit erkennen wie es um das Verhältnis zu Fachleuten steht.
    Mir wurscht, ich habe Wisch und bin Fachleute :-)
     
  22. #20 Rabemitgas, 10.11.2011
    Rabemitgas

    Rabemitgas Meister der Beiträge
    Moderator

    Dabei seit:
    02.02.2007
    Beiträge:
    13.892
    Zustimmungen:
    101
    Das Problem mit den (heutigen) Handwerkern eine nicht lustige aber wahre Geschich

    Desweiteren gibt es auch Fachleute mit einer extrem hohen Affinität, Freude und Interesse zur Technik und zum Beruf.

    Nur diese würde ich beschäftigen! Alle anderen die denken die können nur Ihre Stunden abbummeln können gehen.

    Also Pauschalisieren kann man gar nichts, weder den Bastler noch den Fachmann. Jeder ist ein Individuum! :)

    Gruß Armin
     
Thema: Das Problem mit den (heutigen) Handwerkern eine nicht lustige aber wahre Geschichte
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. lustiger spruch zur meisterprüfung

    ,
  2. lustige wahre geschichten

    ,
  3. witzige wahre geschichten

    ,
  4. lustige handwerkergeschichten,
  5. kfz meister und dann,
  6. kfz meister und nun,
  7. kfz meister und jetzt,
  8. wahre lustige Geschichten,
  9. kfz meister was dann,
  10. Handwerker Geschichten,
  11. meisterprüfung bestanden sprüche,
  12. lustige geschichten über handwerker,
  13. kfz meister was nun,
  14. lustiger meisterbrief,
  15. gag zur meisterprüfung,
  16. lustiger spruch meisterprüfung,
  17. lustige aber wahre geschichten,
  18. lustige geschichten handwerk,
  19. Meisterprüfung lustig,
  20. forum handwerker automechaniker,
  21. lustige geschichten handwerker,
  22. probleme mit handwerkern forum,
  23. sprüche meisterprüfung bestanden,
  24. lustige anekdoten vom handwerker,
  25. Handwerker telefonieren lustig
Die Seite wird geladen...

Das Problem mit den (heutigen) Handwerkern eine nicht lustige aber wahre Geschichte - Ähnliche Themen

  1. Selbstumrüstung Volvo V70, erste Probleme

    Selbstumrüstung Volvo V70, erste Probleme: Hallo zusammen, ich bin neu hier im Forum, aber hab sehr gespannt einige Themen verfolgt. Vorallem finde ich es super, dass hier einige fähige...
  2. Startprobleme Prins VSI 1

    Startprobleme Prins VSI 1: Hallo, mein Volvo 940 (1997 mit Bosch LH2.4) mit Prins VSI 1 (seit 2006 und 270tkm) hat folgende Probleme: Seit ein paar Monaten springt er mit...
  3. Probleme mit LO-Gas Anlage Venturi im Volvo 740 2,3l

    Probleme mit LO-Gas Anlage Venturi im Volvo 740 2,3l: erstmal guten abend, ich heiße Tino und bin 34 jahre alt" wohne zur zeit in der nähe von Lutherstadt-Wittenberg. und habe schon das ein oder...
  4. Probleme mit KME Bingo S

    Probleme mit KME Bingo S: Hallo liebe Leute, ich habe da ein Problem mit einer in meinem Fiat Punto verbauten KME Bingo S. Zwar bin ich KFZ Mechaniker, habe mich bislang...
  5. Probleme mit Venturi LPG Anlage, im Benzinbetrieb

    Probleme mit Venturi LPG Anlage, im Benzinbetrieb: Hallo! Ich habe eine dringende Frage und hoffe das eventuell hier mehr Leute mit Erfahrung das sehen werden: Also, ich habe mir vor zirka einem...
  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden