campinggas tanken?

Diskutiere campinggas tanken? im Gas Cafe Forum im Bereich LPG Autogas; OK, mit LPG sparen wir inzwischen, trotz mehrverbrauch gegenübr benzin schon locker die hälfte der tankkosten. Da es sich bei LPG aber doch um...

  1. #1 schdeff, 22.06.2008
    schdeff

    schdeff AutogasTestSchreiber

    Dabei seit:
    22.06.2008
    Beiträge:
    3
    Zustimmungen:
    0
    OK, mit LPG sparen wir inzwischen, trotz mehrverbrauch gegenübr benzin
    schon locker die hälfte der tankkosten.
    Da es sich bei LPG aber doch um nichts anderes als "campinggas" (propan/butan) handelt muss es doch auch möglich sein dieses direkt von der gasflasche selbst zu befüllen was den preis wieder um etwa zwei drittel senken würde da es campinggas überall für etwa ein drittel des LPG preises zu kaufen gibt.
    Hat diesbezüglich jemand erfahrung und kann mir tipps geben ob und wie eine selbstbetankung technisch durchführbar ist?
    Bin um jede anregung zur realisierung dankbar.

    Ach ja, in einem anderen forum wurde mir nach diesem beitrag sofort steuerhinterziehung und illegalität vorgeworfen. Natürlich will ich hiermit niemanden zu etwas illegalem auffordern oder dafür werben, sieht diesen beitrag bitte einfach nur als technische frage die mich rein theoretisch interessiert :)
     
  2. Anzeige

    Schau mal hier: campinggas tanken?. Dort wird jeder fündig.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. burton

    burton AutoGasDazugehöriger

    Dabei seit:
    21.05.2008
    Beiträge:
    47
    Zustimmungen:
    0
    es ist keine steuerhinterziehung - aus ende.
    da ist die rechtslage gleich mit raps oel oder die jenigen die bei discounter salat - pflanzenoel tanken.


    ich würde auf jeden fall camping gas tanken - wie ist da die mischung ???


    burton
     
  4. #3 AndreasHannover, 22.06.2008
    AndreasHannover

    AndreasHannover AutoGasAuskenner

    Dabei seit:
    16.02.2007
    Beiträge:
    648
    Zustimmungen:
    0
    Hallo,

    Kannst du dazu etwas näheres sagen? Soviel ich weiss ist Pflanzenöl, wenn es denn als Motorkraftstoff verwendet wird, durchaus Steuerpflichtig http://de.wikipedia.org/wiki/Pflanzenöle

    Auch die Steuersätze auf LPG für Motorische- und Heizzwecke ist unterschiedlich, etwa 9 zu 3 Cent pro Liter.

    Klassischer kann Steuerhinterziehung doch gar nicht sein, oder?

    Campinggas soll dreimal billiger sein als LPG fürs Auto? Kann es sein, dass der Preis für Campiggas in kilo und LPG an der Tankstelle in Liter angegeben wird und so der enorme Preisunterschied herkommt?

    Gruß

    Andreas
     
  5. #4 burton, 22.06.2008
    Zuletzt bearbeitet: 22.06.2008
    burton

    burton AutoGasDazugehöriger

    Dabei seit:
    21.05.2008
    Beiträge:
    47
    Zustimmungen:
    0
    @ ah


    du hast recht - wer lesen kann ist klar im vorteil .....

    Biodiesel und Pflanzenöl zur Verwendung als Kraftstoff in der Landwirtschaft ist steuerfrei. Biodiesel und Pflanzenöl, die als Heizstoff verwendet werden, sind nach jetziger Rechtslage bis zum 31. Dezember 2009 steuerfrei (§ 50 Abs. 1 EnergieStG). Ab 2010 werden sie wie leichtes Heizöl nach § 2 Abs. 3 Nr. 1 in Verbindung mit Abs. 4 EnergieStG mit 6,135 Cent pro Liter besteuert.


    aber trotdem würde ich dieses thema weiter verfolgen ....


    burton
     
  6. #5 AndreasHannover, 22.06.2008
    AndreasHannover

    AndreasHannover AutoGasAuskenner

    Dabei seit:
    16.02.2007
    Beiträge:
    648
    Zustimmungen:
    0
    Hallo,

    der Preis für Speiseöl ist seit einigen Monaten explodiert, ich dachte immer, dass das an der Mineralölsteuer darauf liegt. Irgendwo habe ich völlig absurd klingendes Zeug gelesen, ich bekomme es aber nicht mehr zusammen. Demnach darf man Pflanzenöl in den Tank schütten, aber keinesfalls ausserhalb des Tanks bereits mit Diesel mischen, weil dann der volle Steuersatz fällig wird (oder so ähnlich, man kommt ja gelegentlich aus dem Kopfschütteln nicht mehr raus).

    Das mit der unterschiedlichen LPG Steuer ist megaärgerlich, ansonsten würde sich ein Umbau auf LPG als Hausheizung beinahe anbieten. Ist zwar (noch) teurer als Erdgas, dafür würde die elendige Tankerei zukünftig schneller machen.

    Gruß

    Andreas
     
  7. #6 V8gaser, 22.06.2008
    V8gaser

    V8gaser Meister der Beiträge

    Dabei seit:
    14.04.2007
    Beiträge:
    10.263
    Zustimmungen:
    524
    Also wenn das Zeug nur 1/3 kostet.....kann ich nicht rechnen!
    Ich füll ja sogar meine Wohnwagenpullen mit beim Tanken - weils billiger kommt (Flaschentausch fällt weg)
    Und schaust du unter
    http://www.gdraab.de/preis.htm
    nach, wird dir was auffallen, oder?
     
  8. #7 schdeff, 22.06.2008
    schdeff

    schdeff AutogasTestSchreiber

    Dabei seit:
    22.06.2008
    Beiträge:
    3
    Zustimmungen:
    0
    kilo und liter, also der druck macht das gewicht pro liter, somit hat eine 11kg propanflasche die unter 10 bar druck steht ein volumen von 110 liter, im autotank herrscht welcher druck? Meines wissens 2 bis 3 bar, ich lass mich aber gerne berichtigen, aber wenn meine vorgabe stimmt ergibt eine 11 kg flasche 37 bis 55 liter für den tank?? dann doch immer noch biliger als LPG
     
  9. #8 Gelöschtes Mitglied, 22.06.2008
    Gelöschtes Mitglied

    Gelöschtes Mitglied Guest

    Hallo ,

    das Autogas , welches du tankst , steht genauso unter Druck . es wird erst im Verdampfer ( bei Flüssiganlagen im Motor ) gasförmig und expandiert

    fonzi
     
  10. #9 gandalf_69, 22.06.2008
    gandalf_69

    gandalf_69 AutoGasInteressierter

    Dabei seit:
    11.03.2008
    Beiträge:
    99
    Zustimmungen:
    0
    Falls ich in der Schule aufgepasst habe dann würde ich meine Campinggasflasche auch an der Tanke füllen lassen.
    Die Dichte von Autogas liegt bei ungefähr 0.5 bis 0.6 kg/l,je nach Mischung, das heißt das man für 11kg ca. 18-19l Autogas erhält. Bei einem Preis von ca. 19 € für 11kg wäre das ein teures tanken^^
     
  11. #10 schdeff, 22.06.2008
    schdeff

    schdeff AutogasTestSchreiber

    Dabei seit:
    22.06.2008
    Beiträge:
    3
    Zustimmungen:
    0
    Du hast bei deiner rechnung nicht den unterschiedlichen druck der behälter
    berücksichtigt, denn genau der macht den vorteil aus
     
  12. #11 AndreasHannover, 22.06.2008
    AndreasHannover

    AndreasHannover AutoGasAuskenner

    Dabei seit:
    16.02.2007
    Beiträge:
    648
    Zustimmungen:
    0
    Hallo,

    dann ich auch noch einmal ;)

    Das "L" in der Abkürzung LPG steht für "flüssig", das Zeug ist also, egal ob in der Campingflasche oder im Autotank, immer flüssig. Und Flüssigkeiten kann man nicht komprimieren.

    11 kg LPG sind etwa 19 Liter LPG, egal bei welchem Druck, solange das Gas nur flüssig ist. 11 kg entsprechend 19 Liter kosten lt Link 18,50 Euro entsprechend 97 Cent pro Liter.

    Es gibt keine doofen Fragen, das ist schon OK so.

    Gruß

    Andreas
     
  13. #12 gandalf_69, 23.06.2008
    Zuletzt bearbeitet: 23.06.2008
    gandalf_69

    gandalf_69 AutoGasInteressierter

    Dabei seit:
    11.03.2008
    Beiträge:
    99
    Zustimmungen:
    0
    Wenn Propan sich wie ein ideales Gas verhalten würde, ich weiß das es das nicht tut, denn es verflüssigt sich ja, dann würden nach der Formel

    PV=nRT bzw PV=mRT/M

    unter Normbedingungen

    1,01325*22,414*44/(273,15*0,08314472)=44g

    und bei 50l, 8 bar und 20°C

    8*50*44/(293,15*0,08314472)=722g

    Gas in der Flasche sein.

    Sehr wenig zum fahren oder?
     
  14. #13 Skipper, 24.06.2008
    Skipper

    Skipper AutoGasKenner

    Dabei seit:
    02.04.2008
    Beiträge:
    286
    Zustimmungen:
    0
    Hallo,
    interessante Diskussion.

    Ihr kennt sicher die Gabelstapler einiger japanischer Hersteller, die anstatt einen Tank eingebaut zu haben, hintén auf den Gegengewichten eine orange-farbene Gasflasche "spazieren" fahren.

    Die orange-farbenen Flaschen sind LPG (Autogas-Flaschen). Die sind zum Beispiel im Preis günstiger als die Camping-Gas-Flaschen.

    Liegt am Gemisch, Camping-Gas ist mehr Propan und weniger Butan und in den grauen oder roten Haushaltsflaschen ist eben 95/5 Propan/Butan.

    Freund von mir hat jedenfalls auf meine Frage, ob er mit der roten 11 KG Propangasflasche nicht billiger fahren würde mit seinem Stapler prompt erwidert, er sei doch nicht "blöd". Nur im Notfall. Und beim Gabelstapler ist das auch eine logische Sache mit der Flasche, weil du ja so schlecht zur Tanke fahren kannst^^.

    Also ich denke wie Andreas oder Gandalf, das ist eben die "teure" Gas-Variante. Und an ein evtentuelles "Steuervergehen" mag ich nicht denken :-). (Heizöl und Diesel als Stichwort).

    Grüße

    Lothar
     
  15. #14 MarkusToe, 26.06.2008
    MarkusToe

    MarkusToe AutoGasDazugehöriger

    Dabei seit:
    16.11.2007
    Beiträge:
    36
    Zustimmungen:
    0
    also bei mir kosten 11kg ca 10 €
    wenn ich das wieder umrechne komme ich auch 0,53€/l - was an sich ja nicht uninteressant ist.....:D
     
  16. #15 adam8875bike, 06.04.2011
    Zuletzt bearbeitet: 06.04.2011
    adam8875bike

    adam8875bike AutogasTestSchreiber

    Dabei seit:
    05.04.2011
    Beiträge:
    4
    Zustimmungen:
    0

    Hallo!
    Bei Salatöl verhält es sich so, daß es Salatöl ist, solange es rein ist und man kann es überall hinschütten wo man es möchte! (auch in einen Autotank).
    Sobald das Salatöl mit irgendwelchen Zusätzen wie Methylester oder Diesel vermengt ist, handelt es sich um TREIBSTOFF.
    Das heißt das Tanken von reinem Salatöl ist legal, wird das Salatöl aber außerhalb des Fahrzeugtanks mit etwas anderem vermengt, z.B. um seine Mischbarkeit mit Diesel zu verbessern oder seine Eigenschaften als Treibstoff zu verbessern, handelt es sich automatisch um Steuerhinterziehung, da man einen Treibstoff mixt, für den Energiesteuern anfallen.

    Ich hoffe ich konnte weiterhelfen!

    MfG
    adam8875bike

    PS: Laut Info des ADAC gibt es die klassische Mineralölsteuer nicht mehr.
    Die Politik hat sie in eine Energiesteuer umgewandelt, damit für Mineralischen Treibstoff mit Anteilen von
    Biotreibstoff wie z.B. E5, E10 oder Diesel mit Anteilen an Methylester keine Differenzbesteuerung anfällt.
     
  17. Jaknam

    Jaknam AutoGasInteressierter

    Dabei seit:
    12.01.2010
    Beiträge:
    87
    Zustimmungen:
    0
    Hallo Adam,

    die Rechtslage hat sich in bald drei Jahren seit Threaderstellung zweifelos mehr als einmal geändert ;)

    Jaknam
     
  18. #17 V8gaser, 07.04.2011
    V8gaser

    V8gaser Meister der Beiträge

    Dabei seit:
    14.04.2007
    Beiträge:
    10.263
    Zustimmungen:
    524
    Der thread ist nur knapp drei Jahre alt - weiß nicht ob die Jungs da überhaupt noch dran gedacht haben :-)
     
  19. Anzeige

  20. #18 MrBlackSun, 07.04.2011
    MrBlackSun

    MrBlackSun AutoGasInteressent

    Dabei seit:
    27.01.2011
    Beiträge:
    23
    Zustimmungen:
    0
    ich denkemal wer so eine frage stellt interessiert sich eher weniger für die genaue rechtslage und man wird wohl eher nicht auf dem Autobahnparkplatz die Campinggasflasche rausholen und nochmal nachtanken....

    Eigentlich finde ich die Idee ja ganz gut, so ein LPG Kanister wäre schon sehr praktisch, gerade für Leute mit kleinem Tank. Wenns dann auch noch deutlich billiger wäre...

    Aber mal aus der Traum:

    Zum Preis:
    Dichte von LPG im Tank liegt bei 540 g/l bzw 0,54 kg/l

    Wenn du 11 kg im "Kanister" hast entspricht das 11/0,54l = 20,37l
    (Unter der Annahme Druck Flasche = Druck voller Tank; ~10bar)
    die auch noch 18,5 € kosten. Damit bezahlst du ja mal entspannte 0,90€/l. [Ich bete darum das es an der Tanke nie soweit kommen wird]

    Das klappt aber nur wenn du 100% aus der Gasflasche rausbekommst. Du musst also noch den Druckausgleich berücksichtigen. Bei großen Tanks hättest du dann einen Vorteil, aber was willst du da mit der kleinen Flasche... Du bräuchtest am besten eine Pumpe.

    Außerdem sollte man darüber nachdenken wie "sauber" ist das Heizgas überhaupt? Die Abfüller für das Campinggas wissen doch ganz genau wie simpel so ein gaskocher aufgebaut ist und werden sich bestimmt keine Mühe machen das Gas entsprechend zu reinigen! Da kann man bestimmt die entsprechenden DINs durchforsten um den Unterschied zwischen Autogas und Campinggas rauszubekommen.

    Außerdem ist der Transport von Gasflaschen rechtlich nicht so banal und wenn man dann doch mal in eine Kontrolle kommt und die Polizei sich dann fragt warum die Gasflasche nicht gesichert ist und was das für eine komischer Schlauch ist, dann gibts garantiert richtig ärger!

    Gruß aus Bochum
     
  21. #19 DerPatte, 10.04.2011
    DerPatte

    DerPatte AutoGasInteressierter

    Dabei seit:
    19.02.2011
    Beiträge:
    67
    Zustimmungen:
    0
    Also "früher" :D als das LPG in Holland (was für mich um die Ecke ist) noch wirklich billig war, haben wir mit nem selbstgelötetem Adapter unsere Flaschen befüllt... Das Gas hat aber einen definitief schlechteren Heizwert -die damit betriebenen Heizgeräte gaben weniger Leistung ab und die Düsen waren öfter verstopft.

    Heutzutage kriegen die Tankstellenbetreiber die Krise wenn Sie dahinter kommen. Und ungefährlich ist es auch nicht - Gasflaschen haben keinen 80% schalter der das befüllen begrenzt.
    Theoretisch könnte die Flasche bersten - deshalb ist es ja auch VERBOTEN!
    (billiger ist es schon lange nicht mehr...)

    Die sog. Staplerflaschen haben ein extra Steigrohr um das Gas flüssig aus der Flasche zu kriegen, mit normalen Flaschen ohne Steigrohr hat man(n) sowieso ein Problem.
     
Thema: campinggas tanken?
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. campinggas tankstelle

    ,
  2. campinggas preis

    ,
  3. campinggas hannover

    ,
  4. autogas campinggas,
  5. propangas nachfüllen hannover,
  6. campinggas tanken,
  7. lpg campinggas,
  8. camping gas tanken,
  9. LPG als Campinggas,
  10. autogas als campinggas,
  11. preis campinggas,
  12. camping gas tank,
  13. camping gas tankstelle,
  14. unterschied autogas campinggas,
  15. Auto mit Campinggas,
  16. f,
  17. Campinggas Mischung,
  18. gasflaschen füllen hannover,
  19. camping gas tankstellen,
  20. wo kann man in bern LPG GAS auffüllen,
  21. nachfüüllbare camping gasflaschen,
  22. gasflaschen nachfüllen in Hannover,
  23. autogas campinggasflaschen,
  24. tankstellen mit campinggas,
  25. campinggas kosten
Die Seite wird geladen...

campinggas tanken? - Ähnliche Themen

  1. Autogastank für Campinggas nutzen

    Autogastank für Campinggas nutzen: Hallo Forumsmitglieder, vielleicht könnt ihr mir bei einer Frage helfen. Ich habe einen 4Loch Tank 52° für flüssige Entnahme auf Lager. Das...
  2. Campinggasflaschen

    Campinggasflaschen: Hallo! Soweit ich weiß soll es ja verboten sein in Deutschland seine Gasflaschen an der Tanke zu füllen, aber gibt es denn da theoretisch nen...
  3. LPG-SB-Tanken in Italien nach wie vor nicht möglich?

    LPG-SB-Tanken in Italien nach wie vor nicht möglich?: Moin Moin, nun geht es demnächst nach Südland, u.a. Italien. Da ich zu dem Thema nur ziemlich alte Hinweise gefunden habe: Ist es nach wie vor...
  4. Gasaustritt beim Tanken

    Gasaustritt beim Tanken: Hallo ihr Lieben! War eben mit meinem Ford Explorer wie gewohnt auf dem weg zur Tankstelle. Als ich loslegen wollte, die Pistole festgeschraubt...
  5. AKME Diego , lässt sich trotz neuen Multiventil nicht tanken!

    AKME Diego , lässt sich trotz neuen Multiventil nicht tanken!: Hallo, ich hoffe jemand hat eine Idee, trotz neuem Multiventil lässt sich das Fahrzeug nicht betanken. ich schaffe in 5Min tanken, vlt 1€. Lg Chris
  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden