Bringen gehärtete Ventilsitzringe / und sitz was ?

Diskutiere Bringen gehärtete Ventilsitzringe / und sitz was ? im Erste Erfahrungen mit Autogas Forum im Bereich LPG Autogas; Hi zusammen Oft liest man, das Autos keine gehärteten Ventilsitze/Ringe haben und deshalb nicht für Gas geeignet sind. Bei meinem Kia sind nach...

  1. #1 teddy33, 29.11.2009
    teddy33

    teddy33 AutoGasMitwisser

    Dabei seit:
    29.11.2009
    Beiträge:
    187
    Zustimmungen:
    0
    Hi zusammen

    Oft liest man, das Autos keine gehärteten Ventilsitze/Ringe haben und deshalb nicht für Gas geeignet sind. Bei meinem Kia sind nach 12 tkm auf Gas ( Vialle ) 2 Einlass sowie 2 Auslassventile mit wenig Spiel ( nicht kritisch ) Muss dazu sagen, das die 4 Ventile vor dem Einbau nur einen Mittelmäßigen Wert hatten. Könnte das ganze jetz für 400 Euro einstellen lassen und schauen was passiert nach 10tkm. Doch will ich Ruhe haben .

    Da war ich am überlegen ob ich gehärtete Ventilsitz und Ringe einbauen lasse und komplett neue Ventile. Kostenpunkt um die 2200 Euro. Habe Motorinstandsetzer in Deutschland und Holland angerufen. In Deutschland sagen alle, das sie nach dem Umbau keinen Wagen mehr gesehen haben. In Holland können die nicht mal garantieren das es 30tkm hält. In holland werden die ja was sowas angeht nicht hitner dem Mond leben.

    Jetz bin ich natürlich total verunsichert was ich machen soll. Momentan fahre ich auf Benzin ( Spiel reicht dafür )

    Hat jemand Erfahrung ( mit mehr als 25tkm ) mit geänderten Sitzen/Ringe ? Bringt das wirklich was ?
     
  2. Anzeige

    Schau mal hier: (hier klicken). Dort ist für jeden was dabei.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. 540V8

    540V8 Meister der Beiträge

    Dabei seit:
    23.11.2008
    Beiträge:
    9.158
    Zustimmungen:
    134
    Na klar bringt das was. Wenn der Motoreninstandsetzer die richtigen Materialien verwendet, ist der nachher absolut gasfest.
    Ich würde es aber erst machen lassen, wenn gar nichts mehr geht.
     
  4. #3 teddy33, 29.11.2009
    teddy33

    teddy33 AutoGasMitwisser

    Dabei seit:
    29.11.2009
    Beiträge:
    187
    Zustimmungen:
    0
    Die verwenden alle eine sogenannte G2 irgendwas. Ist wohl das beste was es gibt. Will eigentlich nicht warten bis alles hinüber ist. Das ist nur rausgezögert und könnte später doch zu mehr Problemen führen oder ? Ich könnte natürlich erstmal die 4 Ventile schleifen lassen, alle Ventile optimal einstellen lassen vom Spiel und mal TunAp versuchen. Nur das könnte sich als rausgeschmissenes Geld später herausstellen. Natürlich könnte es auch sein, das ich dann erstmal 45tkm Ruhe habe.

    Was mich halt wundert, das die Holländer sagen, das es nach 30tkm wieder zu den Problemen kommen könnte.

    auto verkaufen möchte ich nicht. da ich super zufrieden bin mit dem Wagen.
     
  5. 540V8

    540V8 Meister der Beiträge

    Dabei seit:
    23.11.2008
    Beiträge:
    9.158
    Zustimmungen:
    134
    Ein Auto, was noch läuft, vorsorglich ner Zylinderkopfmodifikation zu unterziehen, halte ich für rausgeschmissenes Geld. Vor allem, wenn man nur 4 Ventile und deren Sitze überarbeiten lässt. Kommt der Rest, muss der Kopf wieder runter. Aber ok, wenn man das Geld unbedingt ausgeben will, spricht ja nichts dagegen. Ist nur meine persönliche Meinung.
     
  6. #5 teddy33, 29.11.2009
    Zuletzt bearbeitet: 29.11.2009
    teddy33

    teddy33 AutoGasMitwisser

    Dabei seit:
    29.11.2009
    Beiträge:
    187
    Zustimmungen:
    0
    Ich versuche es nochmal zu schreiben. Nicht das man mich falsch versteht.

    Die Ventile schleifen lassen und einstellen, würde mich jetz 400 Euro kosten.

    Kopf komplett runter, zum Instandsetzer schicken, kostet ca 2000. Da wird dann aber auch alles bei gemacht. Alle Ventile neu. g2 Sitz und Ringe und eingie Dinge mehr. 650 euro will die freie Werkstatt für Kopf runter , Kopf rauf. 1350 Euro der Instandsetzer. Wobei er meinte, das wenn die Ventile noch gut sind, könnte man die auch schleifen und gut ist( dann spart man 8 mal 13 Euro und 8 mal 18 Euro ). Ich habe als Laie wirklich kaum plan. Was ich gelsen habe ist. Das bei zu harten Ventilsitz irgendwann die Ventile nachgeben , wenn diese zu weich sind. dadurch könnte man wieder Probleme bekommen

    Für mich stellt sich halt jetz die Frage was ich machen soll.

    1) Einstellen lassen für 400 euro
    2) Kopf jetz überarbeiten komplett

    Wichtigste Frage ist einfach für mich. Sollte ich den Kopf wirklich überarbeiten lassen, habe ich dann wirklich endlich Ruhe ( bei max 150 km/h auf AB )

    Oder sollte ich erstmal einstellen lassen, und schauen wie sich das ganze entwickelt ?
     
  7. #6 Der Scheerer, 29.11.2009
    Der Scheerer

    Der Scheerer FragenBeantworter

    Dabei seit:
    28.05.2009
    Beiträge:
    2.234
    Zustimmungen:
    0
    Moin,

    wenn Du die Kohle hast, lass ihn Gasfest machen, denn Du sparst Dir dadurch das überprüfen/einstellen und kannst den Motor sorglos fahren....

    Wenn Du jetzt nur einstellen lässt, solltest Du nicht ohne Additiv fahren aber auch das zieht natürlich Folgekosten hinter sich her und verzögert es nur.....

    Also, mein Tipp:
    Wenn es machbar ist (finanziel) gasfest machen lassen......

    Gruß

    klaus
     
  8. #7 teddy33, 30.11.2009
    teddy33

    teddy33 AutoGasMitwisser

    Dabei seit:
    29.11.2009
    Beiträge:
    187
    Zustimmungen:
    0
    Finanziell ist es machbar. Nur halt die Sorge, das das ganze dann nicht den erwünschten Effekt bringt. Habe schon Berichte gelesen, das es passieren kann, da der Ventilsitz gehärtet wurde, das die Ventile trotzdem einlaufen können. Alles nicht so einfach.
     
  9. #8 Beste Bohne, 30.11.2009
    Beste Bohne

    Beste Bohne AutogasTestSchreiber

    Dabei seit:
    09.10.2009
    Beiträge:
    5
    Zustimmungen:
    0
  10. #9 vonderAlb, 30.11.2009
    Zuletzt bearbeitet: 30.11.2009
    vonderAlb

    vonderAlb FragenBeantworter

    Dabei seit:
    05.07.2006
    Beiträge:
    2.067
    Zustimmungen:
    24
    Ich kann dir ja mal erzählen wie Subaru das mit seinen Motoren handhabt.
    Du weisst ja das der Importeur von Subaru hier in D die Motoren mit Gas anbietet.

    Also bei Subaru gibt es 2 Typen von "Gasmotoren":

    2.0 Liter Motor
    Das ist ein DOHC-Motor. Der hat 2 obenliegende Nockenwellen und die Ventile werden über Stössel betätigt. Ventilspiel einstellen gibt es da nicht mehr. Falls die Ventile, aus welchem Grund auch immer, doch mal eingestellt werden müssen, muß dazu der Zylinderkopf, die Nockenwellen ausgebaut, damit die Ventilstössel getauscht werden können. Da es sich um einen Boxermotor handelt (2 Zylinderköpfe links und rechts) und im Motorraum wenig Platz für solch eine Aktion herrscht, wird dazu der Motor ausgebaut. Im reinen Benzinbetrieb wird aber abn diesen Motor niemals eine Ventilspielkontrolle vorgenommen da sich das Ventilspiel nicht verstellt.

    Aber im Gasbetrieb sieht das etwas anders aus. Diese Motoren werden im Werk in Japan mit speziellen gasfesten Ventilsitzringen hergestellt wird. Die sollen bewirken das sich die Ventilsitzringe im Gasbetrieb ebenfalls nicht so schnell verschleissen. Allerdings wird trotzdem alle 105.000 km eine Ventilspielkontrolle duchgeführt (dazu muss der Motor nicht ausgebaut werden). Sicher ist sicher.
    Und wie es sich bereits bei manchen Motoren zeigte, auch notwendig. Denn einige mussten schon das Ventilspiel korrigieren lassen, dabei handelt sich sich überwiegend um Dauervollgasfahrer auf der AB.

    2.5 Liter Motor
    Das ist ein SOHC-Motor. Da hat jeder Zylinderkopf nur eine Nockenwelle und die Ventile werden über Kipphebel betätigt. Hier ist das Einstellen der Ventile alle 30.000 km notwendig und dank der Kipphebel ohne Ausbau des Motors schnell und einfach zu erledigen (drehen an der Verstellschraube pro Kipphebel). Diese Motoren werden NICHT mit speziell gasfesten Ventilsitzringen ausgetattet. Sie sind von Haus aus hart genug. Aber es sind regelmäßige Ventilspieleinstellungen notwendig.

    Die erste wird nach 15.000 km getan, dann nach weiteren 15.000 die zweite und danach dann nur noch alle 30.000 km. Aus Erfahrung hat sich gezeigt das in den ersten zig-tausend Kilometern das Ventilspiel sich relativ schnell verstellt, danach aber langsam zum Stillstand kommt. Aus diesem Grunde und weil das Ventilspiel kostengünstig einstellbar ist, hat Subaru die SOHC-Motoren nicht mit speziellen gasfesten Ventilsitzringen ausgestattet. Es sind die ganz normalen Sitzringe wie sie in den Benzinmotoren auch verwendet werden.

    Du siehst, es geht auch ohne teuren Umbau und Subaru gibt darauf sogar bis zu 5Jahre/160.000 km Garantie.

    Ich kenne deinen Motor nicht und weiss nicht wie strapazierfähig diese Ventilsitzringe sind aber ich würde an deiner Stelle erst mal alle Ventile einstellen lassen (sonst brennt dir auch im Benzinbetrieb der Motor durch) und bei der nächsten Kontrolle abschätzen ob sie sich wieder so extrem verstellt haben oder nur noch geringfügig. Bei Geringfügigkeit würde ich keinen Umbau der Zylinderköpfe vornehmen lassen. Fahren, regelmäßig kontrollieren und wenn dann irgendwann mal das Ventilspiel nicht mehr einstellbar ist, dann erst würde ich den Zylinderkopf überholen lassen.

    Übrigens, du schreibst: "Die Ventile schleifen lassen und einstellen, würde mich jetz 400 Euro kosten".
    Ventile schleifen? Das geht doch nur wenn man die ausbaut und dazu muss der Zylinderkopf runter. In dem Falle lohnt sich natürlich der Umbau auf gasfeste Ventilsitzringe. Aber ansonsten würde einstellen des Ventilspiels völlig ausreichen.
    400 € ? Boah eh, was ist denn das für ein Nobelhobel das es so teuer ist?
     
  11. #10 teddy33, 30.11.2009
    teddy33

    teddy33 AutoGasMitwisser

    Dabei seit:
    29.11.2009
    Beiträge:
    187
    Zustimmungen:
    0
    Danke für die tolle Antwort. Hätte ich mich vor dem Autokauf mit Gas befasst, hätte ich mir einen 1 er BMW geholt. Nur bringt das jetz alles ja nichts. Ich war heute mal bei einem Instandsetzer der sagte aber auch klipp und klar. Alle Opel Motoren und Ford Motoren die er ändert, bekommen spezielle Ventile. Ohne diese Ventile weiß er auch nicht ob das ganze hält. Bevor ich 2200 Euro in den Wind jage mache ich das erstmal anders.

    Mein Umrüster ist zum Glück super. Er telefoniert jetz bissl in Holland rum, spricht mit anderen Umrüstern und fragt bezüglich dem elektronischen Kit von FL nach . Ob einer von denen damit gute Erfahrung hat. Vorher baut er das Teil nicht ein. Sonst sei das reine Geldverschwendung. Das normale System von FL baut der erst gar net ein, da es eh nichts bringt ( Unterdruck ). er verbaut mir das zum Einkaufspreis wenn. Er kommt mir wirklich super entgegen.

    Was auch bissl kurios ist. Ich war heute beim Kia Händler und fragte nach, ob der Ceed gehärtete Ventilsitz hätte. Antwort " NEIN " Ich habe Kia Deutschland angeschrieben, das ich bissl sauer sei, da man mir via Mail im Feb 09 gesagt hat, das der Ceed über gehärtete Sitze verfüge.

    Also schrieb ich die am Freitag nochmal an. Heute kam die Antwort die so lautet

    wir bedauern, dass Sie sich erneut veranlasst fühlen, die Technik Ihres
    Fahrzeuges zu reklamieren, denn natürlich wünschen wir uns, dass Sie mit
    Ihrem Kia Fahrzeug zufrieden sind.

    Bezug nehmend auf unsere vorangegangene Korrespondenz, informieren wir
    Sie, dass die durch die Kia Motors Deutschland GmbH importierten und für
    die Nutzung im LPG Gasbetrieb geprüften Fahrzeuge über gehärtete
    Ventilsitze verfügen, welche im Übrigen Grundvoraussetzung für das
    Betreiben eines Fahrzeuges mit bleifreien Benzin sind.


    Der Meister der Kia Werkstatt sagt nein, hier zum 2 mal die Bestätigung. Ist es wirklich so, das Ventilsitz gehärtet sein muss, um mit bleifreiem Benzin zu fahren ? Irritiert mich das ganze jetz.
     
  12. #11 ichgebgas, 30.11.2009
    ichgebgas

    ichgebgas AutoGasAuskenner

    Dabei seit:
    24.09.2007
    Beiträge:
    695
    Zustimmungen:
    0
    Der 1er BMW Motor ist auch zu weich für Gas, afaik.

    Die müssen nicht gehärtet sein, aber da das Blei als Additiv fehlt, wäre es sicher besser.
    Vielleicht war das Blei das TuneUp des Benzinzeitalters? :)
     
  13. #12 vonderAlb, 30.11.2009
    vonderAlb

    vonderAlb FragenBeantworter

    Dabei seit:
    05.07.2006
    Beiträge:
    2.067
    Zustimmungen:
    24
    Beide haben Recht.
    Sowohl KIA Deutschland als auch der Händler.
    Nur gehen beide von unterschiedlichen Dingen aus.

    Grundsätzlich sind alle Ventilsitzringe gehärtet. Sonst würden sie das bleifreie Benzin nicht vertragen. Seit es bleifreies Benzin gibt müssen andere (härtere) Ventilsitzringe eingebaut werden. Das ist aber uralter Standard. Und hat nichts mit gehärteten Ventilsitzringen für den Gasbetrieb zu tun. Frechheit das KIA Deutschland dir solche Dinge als Besonderheit unter die Nase hält: "Wir haben gehärtete Ventilsitzringe". Lachhaft.

    Turbomotoren haben nochmals extra gehärtete Ventilsitzringe und im Gasbetrieb braucht es die härtesten die es gibt. Hart ist eben nicht gleich hart.
    siehe: http://www.ms-motor-service.com/ximages/PDF_Kataloge/x1_vesiri_de_web.pdf

    Dein Händler geht vom Gasbetrieb aus und dafür sind die Ventilsitzringe nicht hart genug das sie das genau so dauerhaft überstehen wie im reinen Benzinbetrieb.

    Aber jetzt keine Panik. Regelmäßige Ventilspielkontrolle zeigt dir dann ob und wie stark sich das Ventilspiel verstellt. Wenn dann jedesmal das Ventilspiel korrigiert wird, gibt es auch keinen Motorschaden im Gasbetrieb, selbst wenn die Ventilsitzringe nicht hart genug (im Forum ist immer von weich die Rede) sind.
    Ich würde mir da keine großen Sorgen machen solange dein Fahrzeug unter den von KIA Deutschland geprüften Fahrzeugen fällt (Zitat: "für die Nutzung im LPG Gasbetrieb geprüften Fahrzeuge"). Bei Subaru ist es auch nicht anders (siehe 2.5-Liter-Motor).
     
  14. #13 ulli4711, 30.11.2009
    ulli4711

    ulli4711 AutoGasDazugehöriger

    Dabei seit:
    30.11.2009
    Beiträge:
    26
    Zustimmungen:
    0
    Hallo, habe ein Problem mit meinem Kia Ceed mit LPG-Umrüstung! Habe den Wagen ab Werk mit der LPG-Anlage bekommen und mir wurde gesagt das dadurch die Garantie nicht beeinflusst wird! Habe den Wagen in 01/2008 geleast und mittlerweile 74.000 km gefahren! Alle 15.ooo km war ich zur Inspektion! Jetzt macht der Wagen Probleme (läuft nicht rund, geht aus) und man sagt mir in der Werkstatt das bei einem umgerüstetes Fahrzeug ca. alle 30.000km die Ventile eingestellt werden müssten (ca. € 500,--) und tut so als ob ich das doch wohl hätte wissen müssen?!?! Wenn ich das gewusst hätte würde sich eine Umrüstung gar nicht mehr rechnen!!
    Hat jemand ähnliche Erfahrungen?


    Viele Grüße


    ulli
     
  15. #14 ulli4711, 30.11.2009
    ulli4711

    ulli4711 AutoGasDazugehöriger

    Dabei seit:
    30.11.2009
    Beiträge:
    26
    Zustimmungen:
    0
    Hallo, der Kia gilt ja sogar als ab Werk (stimmt natürlich nicht ganz) umgerüstet und mir hat natürlich keiner was davon gesagt; dann würde sich die Anlage ja nicht mehr rechnen.
    Vialle wirbt auf seiner Website sogar noch damit das die Anlage wartungsfrei ist!

    Ich bin gespannt wie es weitergeht!

    Grüße

    Ulli
     
  16. Leo

    Leo FragenBeantworter

    Dabei seit:
    31.05.2009
    Beiträge:
    1.263
    Zustimmungen:
    15
  17. #16 ulli4711, 30.11.2009
    ulli4711

    ulli4711 AutoGasDazugehöriger

    Dabei seit:
    30.11.2009
    Beiträge:
    26
    Zustimmungen:
    0
    Aha, sowas habe ich aber nie gesehen! Hat man dich denn vor dem Kauf darauf aufmerksam gemacht das evtl. dadurch die Inspektionskosten höher werden un wenn ja um wieviel?

    Grüße
     
  18. Leo

    Leo FragenBeantworter

    Dabei seit:
    31.05.2009
    Beiträge:
    1.263
    Zustimmungen:
    15
    Ja,z.B .Ventile kontrollieren/ einstellen sollen bei meinem ca. 70 € kosten .Mach ich aber selbst ,da das bei meinem Motor so simpel,wie beim Käfer einzustellen geht .
     
  19. #18 vonderAlb, 01.12.2009
    vonderAlb

    vonderAlb FragenBeantworter

    Dabei seit:
    05.07.2006
    Beiträge:
    2.067
    Zustimmungen:
    24
  20. Anzeige

  21. #19 teddy33, 01.12.2009
    teddy33

    teddy33 AutoGasMitwisser

    Dabei seit:
    29.11.2009
    Beiträge:
    187
    Zustimmungen:
    0
    Ich habe aus einem anderen forum eine weitre Nummer von einem Instandsetzer aus Holland bekommen. Auch der sagte mir " absolut keine Garantie das das gut geht. Er liegt einzig und allein daran, das er die orginal Ventile weiter nutzen muss. Er könnte nicht vorhersehen ob sich der neue Sitz/Ringe mit den orginal Ventilen verträgt.

    Habe Kia nochmals angeschrieben, ob die den Gasfahrern mit speziellen Ventilen irgendwie mal entgegenkommen. Die Probleme häufen sich ja enorm
     
  22. #20 Tobias Claren, 13.12.2016
    Tobias Claren

    Tobias Claren AutoGasDazugehöriger

    Dabei seit:
    23.11.2012
    Beiträge:
    37
    Zustimmungen:
    0
    Das frage Ich mich gerade auch (Titel)...

    €500 für Ventilspiele einstellen???
    Muss dafür nicht nur der Deckel vom Kopf runter, und dann stellt man mit Blättchen das Spiel ein?
    Wie bei einem 4-Takt-Roller...

    Für €500 kriegt man ja fast einen ZK-Dichtungswechsel...


    Kann man bei einem Gebrauchtkauf einfach auf die Kompression achten (Testgerät mitnehmen)?
    Wenn die Ventilsitze beschädigt sind, dann müsste doch die Kompression nachlassen (?).
    Das kann dann antürlich auch noch die ZKD (und theoretisch die Ringe oder sogar Zylinder) sein, aber dann kauft man es ja genau so wenig.

    Man unkte mir jetzt, Ich solle keinen Grand Voyager 2.4 mit LPG kaufen, weil die Ventilsitze nicht gehärtet sind.
    Der 3.3 hätte aber gehärtete Sitze. Stimmt das so Pauschal? Auch wenn der 3.3 ab Werk ohne LPG verkauft wurde?
     
Thema: Bringen gehärtete Ventilsitzringe / und sitz was ?
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. gehärtete ventilsitze nachrüsten

    ,
  2. gehärtete ventilsitzringe

    ,
  3. gehärtete ventilsitze

    ,
  4. gehärtete Ventile nachrüsten,
  5. gehärtete ventilsitze einbauen,
  6. LPG gehärtete ventile,
  7. gehärtete Ventile Lpg,
  8. Gehärtete Ventile für Gasbetrieb,
  9. gehärtete ventile autogas ,
  10. gehärtete ventile kaufen,
  11. ventilsitzringe kaufen,
  12. gehärtete ventilsitze lpg,
  13. ventilsitz gehärtet,
  14. autogas gehärtete ventile,
  15. harte ventilsitze,
  16. gehärtete ventilsitzringe einbauen,
  17. ventilsitzringe einbauen,
  18. autogas ventilsitzringe,
  19. gehärtete ventile,
  20. lpg ventile,
  21. motoren mit gehärteten ventilsitzen,
  22. ventilsitze gehärtet,
  23. gehärteter ventilsitz,
  24. autos mit gehärteten ventilen,
  25. ventilsitze
Die Seite wird geladen...

Bringen gehärtete Ventilsitzringe / und sitz was ? - Ähnliche Themen

  1. günstig lack aufbringen...

    günstig lack aufbringen...: Román autófényez :D
  2. Bringen Meisterbrief und Gaszertifizierungen heute überhaupt noch was?

    Bringen Meisterbrief und Gaszertifizierungen heute überhaupt noch was?: Hallo Leute, ich stelle die Frage deshalb, weil im Forum immer wieder Leichen von KFZ-Meistern auftauchen, die gar schrecklich umgerüstet worden...
  3. Qashqai mit Gehärteten Ventilsitzen Trotzdem Ventilsitzverschleiß

    Qashqai mit Gehärteten Ventilsitzen Trotzdem Ventilsitzverschleiß: Hallo habe einen Qashqai mit Vialle Gasanlage. Bei 100000 hatte ich das erste mal Ventilschaden durch Ventileinschlag. Damals habe ich den Wagen...
  4. Gasfeste oder gehärtete Ventile

    Gasfeste oder gehärtete Ventile: Hallo zusammen, Zwei Ventile sind bei mir nach 100000 gefahrenen Gaskilometer kaputt gegangen. Landirenzo Gasanlage Nachrüstung. Gibt es für...
  5. LPG - Motorschaden - gehärtete Ventilsitzringe

    LPG - Motorschaden - gehärtete Ventilsitzringe: So, es ist endlich soweit - unser Mercedes - Vaneo hat einen Motorschaden aufgrund LPG-Betrieb. So wie´s aussieht sind die Ventilsitzringe im...