BRC Sequent springt nicht mehr auf Gas um - Hilfe bei Fehlersuche

Diskutiere BRC Sequent springt nicht mehr auf Gas um - Hilfe bei Fehlersuche im BRC Anlage Forum im Bereich Autogas Anlagen; Servus, hab mich hier mal angemeldet weil ich hoffe bei der Fehlersuche den entscheidenen Tip zu erhalten. Mein Auto: Astra Coupe Turbo...

  1. #1 DoppelWopper, 08.03.2011
    DoppelWopper

    DoppelWopper AutoGasInteressent

    Dabei seit:
    08.03.2011
    Beiträge:
    17
    Zustimmungen:
    1
    Servus,

    hab mich hier mal angemeldet weil ich hoffe bei der Fehlersuche den entscheidenen Tip zu erhalten.

    Mein Auto: Astra Coupe Turbo

    Gasanlage:

    BRC Sequent welche mit Sequent Fast programmiert wurde. Verdampfer müsste ein Genius sein, Verbaut seit ca. 150.000 Km ohne nennenwerte Defekte, seit ich das Auto fahre habe ich noch keine Wartung machen lassen (ca. 55.000 km) hat mir leider niemand gesagt das man sowas machen sollte. Den Gasfilter für die Gasphase (sieht aus wie ein Ölfilter) habe ich gewechselt - der alte sah aber auch nicht unbedingt fertig aus. Ich weiss allerdings nicht ob es noch einen Filter gibt, hab bei einigen Beiträgen von einem Filter für die Flüssigphase gelesen, bisher aber keinen gefunden. ISt es möglich das dieser im Absperrventil im Motorraum sitzt, in einer kleinen "Metallwanne" unter dem Ventil?

    Fehlerbeschreibung:

    Das ganze fing recht harmlos an mit zwei weiter voneinander entfernten kurzen Rucklern während der Fahrt. Bei einem Warmstart dann wollte er auf Gas umspringen, Anzeige wurde Orange, dann Grün aber der Motor starb ab als bekäme er keinen Treibstoff, Anzeige springt wieder auf Rot. Das Magnetventil am Tank hörte man aber noch klacken. Nach einigen Km auf Benzin sprang die Anlage dann wieder an, funzte dann einige Km und am nächsten Tag wieder das selbe Bild - er will umschalten stirbt aber ab. Seitdem schaltet garnichts mehr - man hört auch keine Magnetventile mehr klacken.

    Ich habe mir das Diagnoseinterface im Autkionshaus besorgt und hab ihn mal an den Schlepptopp gehangen. Leider erklärt sich die BRC Softare nur bedingt von selbst und da ich als Laie natürlich nichts verstellen will hab ich nur mal durch die Menüs geklickt und den Fehlerspeicher ausgelesen.

    Fehlerspeicher:

    Er legt einen Fehler immer wieder als aktuell ab nachdem missglückten Start: P1335 Drehzahl oder Signal Kurbelwellensensor, Wert ausserhalb unterer Wertebereich leider sagt mir dieser Fehler nicht wirklich viel.

    Leider hab ich das Menü noch nicht gefunden bei dem man die Daten während dem Lauf bzw. dem Starten auslesen kann. Das Menü zum ansteuern der Bauteile habe ich gefunden und mal getestet - aber bis auf den Summer für "Tank leer" hab ich keinem Bauteil ein Geräusch entlocken können.

    Die beiden Magnetventile (Absperr im Motorraum und am Tank direkt) habe ich mit 12V schon getestet (überbrückt) - die schalten deutlich hörbar wenn man sie dirket an 12V hängt. Auch mit so "gezwungen" geöffnetem Kreislauf will der Motor nicht anspringen auf Gas.

    Öffne ich die ankommende Seite am Absperrventil im Motorraum dann zischt es auch - Druck und Gas sollten also da sein - öffne ich die andere Seite zischt es nicht - sollte normal sein bei ausgeschalteter Anlage oder? Ich habe allerdings noch nicht versucht ob überhaupt Gas durch das Absperrventil im Motorraum kommt - sprich ob beim Startversuch die andere Seite auch zwischt wenn man sie öffnet.

    Im Gastank müssten sich zur Zeit übrigens zwischen 6-10 Liter Gas befinden - sollte aber normal zumindest langen um auf Gas umzuschalten.

    Vom Verkäufer des Interfaces (baut selbst seit 5 Jahren BRC ein) habe ich empfohlen bekommen die Werte beim absterben (Temperatur, Druck) zu beobachten werde das heute Nachmittag mal angehen.

    Wäre sehr erfreut über hilfreiche Tipps denn im Moment bin ich etwas ratlos und es macht im Moment nicht wirklich Spass auf Benzin fahren zu müssen ;)

    Cheers
    DW
     
  2. Anzeige

  3. #2 Pleistaler, 08.03.2011
    Pleistaler

    Pleistaler FragenBeantworter

    Dabei seit:
    28.08.2009
    Beiträge:
    2.434
    Zustimmungen:
    18
    Hi, ganz kurz und knapp, schau mal nach dem Relais(die Kontakte im Relaisträger korrodieren gerne wenn es an einem feuchten platz verbaut ist) der Gasanlage und dem Sicherungsträger mit den 2 Sicherungen drinn.
    Die beiden Sachen findest du in der nähe des Gassteuergerätes!

    Brück erstmal zum testen das Relais, das wird bestimmt der Fehler sein;)!

    Viel Erfolg:)

    Gruß
    Martin
     
  4. #3 DoppelWopper, 09.03.2011
    DoppelWopper

    DoppelWopper AutoGasInteressent

    Dabei seit:
    08.03.2011
    Beiträge:
    17
    Zustimmungen:
    1
    Servus,

    erstmal danke für die einzige und einsame Antwort :-)

    Die beiden Relais (am Tank und im Motorraum) habe ich schon gebrückt - klacken gebrückt deutlich hörbar und auch wenn beide gebrückt sind stirbt der Motor ab.

    Die beiden Sicherungen 10 und 15 A sind beide intakt und auch Stecker sind nicht korrodiert.

    Ich werde die Woche mal die Widerstände messen die die Relais haben - ich meine die müssen einen Bestimmten Widerstand haben richtig? Welchen Widerstand müsste ich da messen können?

    Cheers
    DW
     
  5. magnus

    magnus AutoGasMitwisser

    Dabei seit:
    13.01.2011
    Beiträge:
    196
    Zustimmungen:
    0
    Versuch es doch erstmal mit tanken. 6-10 Liter woher willst du das wissen? Und Du wärst auch nicht der erste dem das passiert.
    gruß

    magnus
     
  6. #5 Pleistaler, 09.03.2011
    Pleistaler

    Pleistaler FragenBeantworter

    Dabei seit:
    28.08.2009
    Beiträge:
    2.434
    Zustimmungen:
    18
    Ich meinte nicht die 2 Magnetventile sondern das RELAIS der Gasanlage!!!
    Das Relais schaltet den Strom zu den Magnetventilen und den Injektoren durch;).

    Wenn der Tank leer währe dann würde er nicht beim Versuch umzuschalten ausgehen sondern nur Piepen und auf Benzin bleiben!

    Gruß
    Martin
     
  7. #6 Godzilla2002, 09.03.2011
    Godzilla2002

    Godzilla2002 AutogasTestSchreiber

    Dabei seit:
    14.02.2011
    Beiträge:
    7
    Zustimmungen:
    0
  8. #7 DoppelWopper, 09.03.2011
    Zuletzt bearbeitet: 09.03.2011
    DoppelWopper

    DoppelWopper AutoGasInteressent

    Dabei seit:
    08.03.2011
    Beiträge:
    17
    Zustimmungen:
    1
    Servus,

    @pleistaler: AH :-) herzlichen Dank - wie gesagt musste mich bisher noch nicht damit beschäftigen und bin noch am "lernen" :) das werde ich dann mal die Woche suchen und versuchen @Relais

    @Godzilla: Danke für den Link - so weiss ich schonmal wo ich sowas bekomme und vorallem wie das Teil aussieht und so weiss ich auch wonach ich suche :-)

    Nachtrag: Dank Bild direkt gefunden - sitzt direkt neben dem Sicherungshalter, jetzt muss ich nur noch warten bis mein Spezi mal Zeit hat :)

    Cheers
    DW
     
  9. #8 DoppelWopper, 09.03.2011
    DoppelWopper

    DoppelWopper AutoGasInteressent

    Dabei seit:
    08.03.2011
    Beiträge:
    17
    Zustimmungen:
    1
    Servus,

    Ich war heute bei meinem schrauber und folgendes kam heraus:

    Hauptrelais war defekt, Kontakt abgefault, weiss leider nicht wie lang das schon der Fall war.

    Schrauber hatte noch ein baugleiches relais da das wir eingebaut haben. Leider stirbt der Motor trotzdem weiterhin sofort ab.

    Den Filter im magnetventil vorne haben wir ausgebaut und vorläufig mal nur gereinigt, er sah schlimm aus, wurde wohl noch nie gewechselt, auch in der Werkstatt des vorbesitzers nicht. Jetzt sollte er wieder durchlässig sein hole mir einen neuen sobald ich weiss wo es einen gibt. Motor stirbt aber weiterhin ab.

    Mit Interface nochmal funktionstests gemacht, Hauptrelais schaltet, aber weder Magnetventil vorn noch hinten schaltet auch nicht im funktionstest über Interface. Direkt an 12v gehangen schalten aber beide ventile.12v kommen an den ventile auch an.

    Ist möglich das der defekt des Hauptrelais einen anderen Fehler nach sich gezogen hat, sich in der Abstimmung was verändert hat? Normal nicht oder?

    Was kann ich noch testen? Bin etwas am ende mit dem Latein im Moment. Müssen die Magnetventile einen bestimmten widerstand haben?

    Cheers
    Sebastian
     
  10. #9 Pleistaler, 09.03.2011
    Pleistaler

    Pleistaler FragenBeantworter

    Dabei seit:
    28.08.2009
    Beiträge:
    2.434
    Zustimmungen:
    18
    Es ist ganz einfach, am Relais muß beim Umschalten und messen zwischen Kontakt 85 und 86 eine Spannung von 12-14 Volt zu messen sein.An Kontakt 30 muß 12-14Volt Dauerstrom anliegen und auf 87+87a wird beim Umschalten durchgeschaltet also auch 12-14 Volt! Vieleicht hat dein Spezi ein falsches Relais eingesetzt ;). Wenn du von 30 auf 87+87a Brückst sollte die Anlage wieder laufen oder der Relaisträger selber ist auch schon defekt! Sicherungen sind auch beide ganz und geprüft ob Spannung anliegt?

    Gruß
    Martin
     
  11. #10 DoppelWopper, 10.03.2011
    Zuletzt bearbeitet: 10.03.2011
    DoppelWopper

    DoppelWopper AutoGasInteressent

    Dabei seit:
    08.03.2011
    Beiträge:
    17
    Zustimmungen:
    1
    Servus,

    die beiden Sicherungen sind intakt, habe allerdings noch nicht geprüft ob Strom auch anliegt - werde ich noch machen dann - die Stecker des Sicherungshalters sind aber einwandfrei keine Korrosion oder dergleichen.

    Das Relais haben wir im Prinzip nur mal zum testen genommen 100% sicher das es mit dem auch ginge sind wir nicht - es ist zumindest auch ein 12V 30A - ist ein normales KFZ Relais und schalten tut es zumindest - sorry falls das einem Profi doof vorkommt aber wie erwähnt ich bin nur belesener Laie ;)

    Werde morgen mal bei den Umrüstern in der Umgebung nachfragen ob sie das Relais auf Lager haben - geht schneller als im Internet kaufen, denke ja nicht das das Relais BRC spezifisch ist.

    Ich wäre froh wenn es nur das wäre denn dann wär die Sache ja schnell erledigt.

    Das mit dem Relais brücken werde ich auch mal testen dann.

    Melde mich auf jedenfall wieder. Bin ja froh das sich mir "DAU" überhaupt einer annimmt :) vielen lieben Dank dafür!

    Cheers
    Sebastian
     
  12. #11 DoppelWopper, 10.03.2011
    DoppelWopper

    DoppelWopper AutoGasInteressent

    Dabei seit:
    08.03.2011
    Beiträge:
    17
    Zustimmungen:
    1
    Servus,

    so Relais ist mal bestellt beim von Godzilla genannten Shop. Ich hoffe inständig das das der Fehler ist und das "Übergangsrelais" das eingebaut ist wirklich ein falsches ist. Das neue Relais brauch ich so oder so von daher wäre es kein Verlust falls es doch nicht der einzige Fehler war.

    Melde mich wenn das neue Relais drin ist.

    Cheers
    Sebastian
     
  13. #12 DoppelWopper, 14.03.2011
    DoppelWopper

    DoppelWopper AutoGasInteressent

    Dabei seit:
    08.03.2011
    Beiträge:
    17
    Zustimmungen:
    1
    Servus,

    schlechte Nachricht :(, ich habe das Aktuatorrelais getauscht (war ja definitiv defekt da abgefaulter Kontaktpin) aber leider läuft die Anlage dennoch nicht. Immer noch das gleiche - er versucht umzuschalten - stirbt aber direkt ab sobald er normalerweise auf Gas laufen sollte. Weder Absperrventil vorne noch am Tank schalten.

    Das seltsame war:

    beim rumtesten vorher war es einmal so das die Anlage einmal direkt wieder auf Benzin umsprang und piepste (wie bei Tank leer) - nach einem weiteren Test war es aber wieder so das er garnicht mehr auf Benzin zurückschaltete sondern abstarb so wie er jetzt die ganze Zeit tut.

    Seltsamerweise war es auch einmalig der Fall das nach ein wenig probieren die beiden Ventile hinten und vorne wieder einmal schalteten - seitdem geben sie keinen mucks mehr von sich es sei denn man hängt sie direkt an 12V.

    Meine Frage wäre ob das defekte Relais eventuell einen Folgeschaden verursacht haben könnte durch Kurzschluss eventuell? In dem Fall müssten aber die Sicherungen durchgeflogen sein oder?

    Wie würden sich defekte Verdampfer oder ein defektes Steuergerät bemerkbar machen?

    Besten Dank schonmal für weitere Tipps - bin echt etwas am verzweifeln grade.

    Cheers
    Sebastian
     
  14. #13 Pleistaler, 14.03.2011
    Pleistaler

    Pleistaler FragenBeantworter

    Dabei seit:
    28.08.2009
    Beiträge:
    2.434
    Zustimmungen:
    18
    Am besten ist du fährst mal zu einem fähigen Umrüster, jetzt hier alles im Detail durchzukauen ist ein wenig viel verlangt:).
    Es ist Garantiert nur eine Kleinigkeit!!!

    Gruß
    Martin
     
  15. #14 DoppelWopper, 14.03.2011
    Zuletzt bearbeitet: 14.03.2011
    DoppelWopper

    DoppelWopper AutoGasInteressent

    Dabei seit:
    08.03.2011
    Beiträge:
    17
    Zustimmungen:
    1
    Servus,

    geb ich dir recht Martin, denke das würde echt zu weit führen - und ich hoffe das du recht behälst @kleiner Fehler.

    Ich fahre morgen mal bei jemandem vorbei der in einer Firma ein Gasspezi ist der wird morgen in den 1,5 Stunden die ich Zeit habe bevor ich arbeiten muss denke ich mal noch paar Sachen durchmessen usw. er kennt sich da auf jedenfall besser aus.

    Falls das auch nichts bringt werd ich mal sehn wie ich das mache mit dem Umrüster - der "Urumrüster" ist leider ca. 100 Km entfernt und da wird es nicht so einfach da er das Auto mindestens einen über den anderen Tag haben will und ich leider beruflich 0 aufs Auto verzichten kann :(.

    Kennst du zufällig einen (ganz wichtig fähigen) BRC-Mensch in der Umgebung 55286 @Martin - würde ja gern zu dir kommen sind aber auch 170 Km. Eigentich nicht so viel. Wenn ich mir Ulraub nehmen könnt zur Zeit hätt ich sicher schon nen Termin bei dir ;)

    Ich berichte auf jedenfall mal weiter was es am Ende dann war - ist ja auch hilfreich wenn jemand das gleiche passiert.

    Auf jedenfall schonmal vielen Lieben Dank an dich Martin das du so grosszügig mit deinem Wissen bist - hab da leider schlechte Erfahrungen mit - da wird einem schnell sonstwas neu gemacht was garnicht kaputt war :-(

    Cheers
    Sebastian
     
  16. #15 DoppelWopper, 07.04.2011
    DoppelWopper

    DoppelWopper AutoGasInteressent

    Dabei seit:
    08.03.2011
    Beiträge:
    17
    Zustimmungen:
    1
    Servus,

    @pleistaler: ich bräuchte unbedingt nochmal deine Meinung.

    Ich habe den wirklichen Fehler bisher immer noch nicht gefunden. Das Aktuatorrelais habe ich erneuert. Nachdem mein Gaskundiger Bekannter dann nochmal alles durchgemessen hatte, Absperrventil vorne, Sicherungen usw. lief die Anlage plötzlich wieder. Wir gingen von einem Kabelbruch oder ähnlichem aus.

    Bisher läuft sie immer noch - aber nicht mehr problemlos.

    Bei der letzten Verbrauchsrechnung hatte ich einen ungewöhnlich niedrigen Gasverbrauch ausgerechnet und hatte ein wenig Schiss das die Anlage abgemagert ist. Ich also zu einem Umrüster in Simmern und der hat dann erstmal den Flüssigphasenfilter gewechselt und auf meinen Wunsch hin die Einstellung der Anlage mal überprüft im Stand wie auch bei der Fahrt - inkl. OBD natürlich. Die Anlage war geringfügig zu mager eingestellt - allerdings wohl nicht im kritischen Bereich so wie ich das verstanden hatte.

    Der Gaskundige hat dann die Anlage dann etwas fetter eingestellt - ich war die ganze zeit dabei und kann es eigentlich nur so beschreiben:

    Er checkte über OBD die Lambdawerte und stelle in der BRC Software in einem Menü (dieses wo diese beiden Schiebebalken sind) den linken Balken auf +3 oder 5 (weiss es nicht mehr genau) und den anderen rechten in den Minusbereich - vorher standen beide Balken einfach auf 0.

    Ausserdem sagte der Chef (ein Ing.) direkt als er die Anlage sah das die Rail nicht optimal gesetzt ist und die Schläuche der Injektoren zu lang seien, was ein Gund für höheren Verbrauch und "hartes Umschalten" sei, allerdings hat die Anlage 145.000 km nicht hart umgeschaltet. Die Schläuche müssten optimal so kurz wie möglich sein und auch alle Injektoren gleich lang. Allerdings funktionierte die anlage ja gute 145.000 km ohne Probleme mit kaum merkbarem umschalten.

    Seit diesem "Anfetten" ist mir allerdings ein unregelmässiges kurzes "hartes" Rucken (fast wie Zündaussetzer) aufgefallen (bisher zweimal aufgetreten) teilweise ist auch das Umschalten unregelmässig von dem gleichen "harten" Ruck begleitet. Ich bin nun nicht sicher ob das mit dem Anfetten zu tun hat oder nicht - denn diesen Ruck hatte ich ja auch in der Anfangsphase des Ausfalls zweimal, allerdings nicht so heftig. Das Umschalten war in 145.000 km die die Anlage nun läuft aber eigentlich immer fast übergangslos.

    Beim Umrüster ist der Motor sogar einmal einfach wieder ausgegangen - er ging aber nicht weiter drauf ein seltsamerweise. Er war sicher das der Filter die Lösung wäre.

    Sorry das ich so ellenlang schreibe aber ich weiss nicht wie ich das alles knapper verpacken soll.

    Lange rede kurzer Sinn...wo könnte der Fehler liegen das die Anlage sporadisch ausfällt und seit dem anfetten so "hart" umspringt mit einem kurzen "harten" Ruck.

    Könnte das sporadische Ausfallen und die sporadischen Rucke bei der Fahrt an einem Kabelbruck liegen? Das Problem ist ja das der kurze harte Ruckler und die Ausfälle nur sporadisch kommen und eine Fehlersuche so recht schwierig ist.

    Ich hab ein wenig Schiss das ich mir den Motor kaputt mache mit diesen Rucken oder ist ein kurzer harter Ruck und danach wieder Normallauf nicht so dramatisch?

    Ist es sinnvoll die Rail optimaler zu positionieren und die Schläuche zu kürzen?

    Ich hoffe du kannst mir weiterhelfen, bin echt ein wenig am verzeifeln.

    Vielen Lieben Dank schonmal im Voraus. Falls ich zu etwas genauere Angaben machen soll nur raus damit!

    Cheers
    Sebastian
     
  17. #16 Pleistaler, 07.04.2011
    Pleistaler

    Pleistaler FragenBeantworter

    Dabei seit:
    28.08.2009
    Beiträge:
    2.434
    Zustimmungen:
    18
    Hallo Sebastian, ich glaube nicht das ich dir hier weiterhelfen kann ohne deine Gasanlage selber mal angeschaut zu haben:), das kann doch nicht so schwer sein den Fehler zu finden!

    Wenn du möchtest kannst du gerne mal einen Termin mit mir vereinbaren, Simmern ist ja nicht ganz so weit weg von Sankt Augustin;).

    Gruß
    Martin
     
  18. #17 DoppelWopper, 08.04.2011
    Zuletzt bearbeitet: 08.04.2011
    DoppelWopper

    DoppelWopper AutoGasInteressent

    Dabei seit:
    08.03.2011
    Beiträge:
    17
    Zustimmungen:
    1
    Hallo Martin,

    naja das problem ist halt das der Fehler nicht mehr dauerhaft ist sondern nur noch sporadisch und ich somit nicht wirklich weiss wo ich suchen soll :(. Heute lief sie z.b. mal wieder völlig problemlos. Morgen kann es schon wieder ganz anderster sein.

    Hehe leider ist das Simmern das du meinst nicht das Simmern bei uns - bei uns ist das Simmern im Hunsrück :D - bis zu dir sind es leider sage und schreibe 180 km von hier aus :-(, der Umbauer der die Anlage eingebaut hat ist nur 100 km weg. das ist doch ganz schön heftig wie ich finde um nur mal über die Gasanlage zu schauen...wenn man garantieren könnte das man den Fehler findet wäre es natürlich was anderes aber mit diesem sporadischen hin und her ist das irgendwie nicht so einfach finde ich.

    Davon mal ab wären das natürlich noch einiges an Mehrkosten nur um zu dir kommen zu können - allein bei dem Umrüster in Simmern/Hunsrück hab ich für die 2 Stunden Filter mit O-Ring wechseln inkl. Material und das anfetten der Anlage über 2 Grüne Scheine hinlegen müssen :-(.

    Gibt es wirklich gar keine Möglichkeit so weiter zu helfen? Kann auch gern mal Bilder von der Anlage machen wenn das helfen würde usw.


    Cheers
    Sebastian
     
  19. #18 Pleistaler, 08.04.2011
    Pleistaler

    Pleistaler FragenBeantworter

    Dabei seit:
    28.08.2009
    Beiträge:
    2.434
    Zustimmungen:
    18
    Manche Sachen kann man halt nicht über das Forum machen, dein Umrüster soll mal einen neuen Gastemperatursensor in den Verdampfer schrauben, die steigen bei der Sequent gerne mal kurzzeitig aus!

    Gruß
    Martin
     
  20. Anzeige

  21. #19 DoppelWopper, 08.04.2011
    DoppelWopper

    DoppelWopper AutoGasInteressent

    Dabei seit:
    08.03.2011
    Beiträge:
    17
    Zustimmungen:
    1
    ich hab eine rechnung vom vorbesitzer, da wurde der temperatursensor schonmal ausgetauscht vor jahren - anscheinend sind die wirklich recht anfällig - ich kam auch schon auf die idee und hatte den vorbesitzer mal gefragt wie sich der defekt damals äusserte aber er konnte es nicht mehr sagen - war zu lang her.

    Könnte ein defekter Sensor dem Fehlerbild entsprechen?

    Das wäre so ein Sensor denke ich oder? fahrmitgas.de/shop - BRC Gastemperatursensor für Genius Verdampfer von fahrmitgas.de BRC Gastemperatursensor für Genius 02RR02990005

    Viele Grüsse
    Sebastian
     
  22. #20 Pleistaler, 08.04.2011
    Pleistaler

    Pleistaler FragenBeantworter

    Dabei seit:
    28.08.2009
    Beiträge:
    2.434
    Zustimmungen:
    18
    Genau, das ist der Sensor. Bestell dir den und schraub ihn rein, dann sollte das sporadische ausfallen vorbei sein denn die Teile gehen öffters defekt.

    Gruß
    Martin
     
Thema: BRC Sequent springt nicht mehr auf Gas um - Hilfe bei Fehlersuche
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. brc fehlersuche

    ,
  2. brc gasanlage springt nicht an

    ,
  3. p1335 fehler brc

    ,
  4. brc magnetventil testen,
  5. brc störung,
  6. wo ist eingebaut Hauptrealais für BRC Sequent,
  7. wi sit aus Aktuatorrelais ist defekt brc,
  8. Lpg auto springt nicht auf gas um,
  9. lpg fehlersuche,
  10. brc sequent springt,
  11. Brc sequent 24 change over switch defekt,
  12. kein Strom auf BRc magnetspule,
  13. brc sequent 24 relai defekt,
  14. brc sequent defektes relais,
  15. brc sequent fast kein strom fuer magnetspulen,
  16. brc gasanlage ist ausgefallen,
  17. brc gas brennt gelb springt nicht an,
  18. fehlersuche auto springt nicht an,
  19. brc 24 sequent sicherung durchgebrannt,
  20. brc sequent 24 relais,
  21. brc gasanlage schaltet nach tanken nicht um,
  22. brc sequent 56 schaltet nach dem tanken nicht mehr auf gas um,
  23. gasanlage will nach dem tanken nicht mehr auf gas umspringen! fehlersuche,
  24. brc relais magnetventil,
  25. autogas anlage springt nicht an relais
Die Seite wird geladen...

BRC Sequent springt nicht mehr auf Gas um - Hilfe bei Fehlersuche - Ähnliche Themen

  1. BRC Sequent springt nach Kaltstart schlecht an

    BRC Sequent springt nach Kaltstart schlecht an: Hallo Forum. Bei mir wurde eine BRC Sequent Plug & Drive (P&D) Gasanlage für 6-Zylinder verbaut. Wenn die Gasanlage einmal angesprungen ist läuft...
  2. Audi Cabrio V6 mit BRC Sequent 56 springt nicht mehr an

    Audi Cabrio V6 mit BRC Sequent 56 springt nicht mehr an: Hallo, mein Audi hat hin und wieder Probleme mit dem Anspringen auf Benzin. Ich habe schon mehrfach alles kontrolliert und auch mehrere...
  3. BRC Sequent 56 für 6-Zylinder: Auto springt gar nicht mehr an

    BRC Sequent 56 für 6-Zylinder: Auto springt gar nicht mehr an: Hallo zusammen, gerade eben angemeldet, erster Beitrag, also Gnade, wenn was falsch sein sollte, Danke. OK, mein Lancia Thema 3,0 V6 mit einer...
  4. BRC Sequent 65 springt nicht auf Gas um

    BRC Sequent 65 springt nicht auf Gas um: Hallo zusammen, ich habe schon einige Stunden mit der Suchfunktion nach meinem Fehler gesucht, jedoch nichts passendes gefunden. Fahrzeug: Opel...
  5. Zafira mit BRC Sequent läuft nur auf Gas richtig

    Zafira mit BRC Sequent läuft nur auf Gas richtig: Moin, der Zafira A 1.8l meiner Tochter macht etwas Probleme. Er springt erst beim 2. oder 3. Startversuch an und läuft dann sehr unrund und würde...
  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden