BRC 56 in 2.5 Volvo 850 - Dieagnosefahrt-werte

Diskutiere BRC 56 in 2.5 Volvo 850 - Dieagnosefahrt-werte im BRC Anlage Forum im Bereich Autogas Anlagen; Moin zusammen, mal ne Frage an alle Profis: Ich umreiße mal kurz die letzten 2,5 Jahre: Unruhiger, z.T. stotternder Leerlauf, An der Ampel in...

  1. #1 bhenyamin, 16.06.2011
    Zuletzt bearbeitet: 16.06.2011
    bhenyamin

    bhenyamin AutoGasInteressent

    Dabei seit:
    14.03.2010
    Beiträge:
    24
    Zustimmungen:
    0
    Moin zusammen, mal ne Frage an alle Profis:

    Ich umreiße mal kurz die letzten 2,5 Jahre:

    Unruhiger, z.T. stotternder Leerlauf, An der Ampel in D-Schaltstufe rucken durch's ganze Fahrzeug, Unregelmäßiges Ruckeln im Gleitbetrieb bei 1600-1800 rpm, Tiefes Loch bei 3800-4200 rpm unter Vollast - so gezwungenermaßen schon ca. 70 Tkm unterwegs.

    Merkwürdig v.A. sehr wechselhafte Ausprägung - mal kaum bis gar nicht (selten), mal heftig. Häufig bei/nach Regen, mal auch volle Kanne bei super Wetter!

    -Bisher 4 versch. Umrüster dran gewesen -> einige teure, vergebliche Versuche der Gemischeinstellung
    -Filterwechsel, Komplette Revision der Zündanlage, diverse versch. Zündkerzen, Motor Dichtprüfung...

    Vor ein paar Tagen die Drosselklappe zwecks Reinigung ausgebaut. War etwas Öl-Schmier drin - nix dolles.
    Aber:
    Der Schlauch vom Unterdruckverteiler zum Verdampfer war auf dem Nippel am Unterdruckverteiler mit viel Spiel aufgesteckt. Falschluft bzw. falscher unterdruck an Verdampfer? --> Schlauchklemme drauf und dicht!
    Danach gute 300 Km absolut super runder Lauf (gefreut wie sau):D, dann wieder zunehmend schlecht,:confused: jetzt wieder wie vorher.8o
    Vielleicht habe ich da unwissentlich irgendwas verändert...

    Jetzt habe ich mal einfach eine Fahrt mit viel unrundem Leerlauf, einigen Beschleunigungen und etwas Stadtfahrt aufgezeichnet und als Tabelle in Excel formatiert. Könnte da mal jemand drüber schauen, ob da irgendwas auffälliges zu sehen ist? Leider kein Lambdasignal angeschlossen.


    Ich kann kaum einschätzen ob die Drücke und Zeiten im guten Bereich sind.
    Verdampfer ist der Genius MB 1500, blaue Injektoren bei 170 Ps, 5 Pötte, Fly SF.

    Auffällig ist auch, dass die Verbindung zum Steuergerät immer mal wieder abreißt und wiederhergestellt wird. Beim Umrüster wie auch jetzt bei mir.

    Wär super... Dank & Gruß, Benno
     

    Anhänge:

  2. Anzeige

  3. #2 Pleistaler, 17.06.2011
    Pleistaler

    Pleistaler FragenBeantworter

    Dabei seit:
    28.08.2009
    Beiträge:
    2.434
    Zustimmungen:
    18
    Hallo Benno, also:

    Als erstes überprüfe mal bitte die Anschlüsse für die Spannungsversorgung der Gasanlage (also Klemme 30,31 und 15 , die Spannung ist nicht stabil (könnte auch die Diagnoseverbindungprobleme erklären), evtl. ist deine Lima auch defekt oder das Relais der Gasnanlage bzw. der Steckplatz des Relais oder der Sicherungen sind Korodiert!
    Die Blauen Injektoren sind zu klein (bis 20KW pro Zylinder), das siehst du ganz gut an Einspritzzeiten und DC der Injektoren bei vollast! (Bei Time 485,5 - 486,2).Am besten auf Orangene Injektoren wechseln (bis 30KW pro Zylinder).

    Gruß
    Martin
     
  4. #3 bhenyamin, 18.06.2011
    bhenyamin

    bhenyamin AutoGasInteressent

    Dabei seit:
    14.03.2010
    Beiträge:
    24
    Zustimmungen:
    0

    Oh mann wahnsinn... Endlich mal ein Ansatz mit Anhalt für einen Fehler. Vielen Dank schon für die Antwort, Martin.

    Woran sieht man die instabile Spannung? An der Batteriespannung, die plötzlich von 12,5xx auf 13,4xx Volt springt wahrscheinlich, oder?
    Werde mir das morgen früh als erstes mal ansehen.
    Welche nummerierten Klemmen meinst Du, bzw. wo sind die?
    Wüste jetzt nur das Relais und die Sicherungen.

    Das die blauen Injektoren zu klein sind, hatte der letzte Umrüster auch beim ersten Blick unter die Haube gesagt, hat dann aber mit BRC in Polen telefoniert. Angeblich seien die für die Maschine doch passend, was mich sehr wunderte. Die Anlage schein übrigens polnisch zu sein. Beim Anruf des Service für BRC Deutschland wurde ich mit den Worten "die bauen nur polnische Anlagen ein, dafür bieten wir keinen Service" fast ausgelacht, als ich den Umrüstbetrieb nannte. ?(

    Gruß, Benno
     
  5. #4 bhenyamin, 18.06.2011
    Zuletzt bearbeitet: 18.06.2011
    bhenyamin

    bhenyamin AutoGasInteressent

    Dabei seit:
    14.03.2010
    Beiträge:
    24
    Zustimmungen:
    0
    So, sitze jetzt schön im Regen hinten in meinem Volvo mit Laptop auf dem umgelegten Vordersitz und habe mir eben mal die Kontakte des Relais und der Sicherungen angesehen und mit Kontaktspray bearbeitet. Die sahen aber alle top aus und geändert hats auch erstmal nichts. Leider komm ich nicht drauf, welche
    du meinen könntest.

    Sofern Du mit instabiler Spannung den Sprung zwischen 12,5xx und 13,4xx Volt meinen solltest - ich habe eben festgestellt, dass da in der Tabelle auch ein Zeitprung ist. Evtl. fehlt da der Teil in dem die Spannung ansteigt - warum auch immer...
    Reproduzieren kann ich das ganze indem ich Motor an & aus mache. Mit Lima ist die Spannung einfach höher.
    Allerdings passt dazu nicht, das der Motor bei den 12,xxx V in der Aufzeichnung ja Leerlauf drehte.

    Als ich den Wagen eben kalt mit Laptop dran startete, fiel mir auf, dass er viel ruhiger und gleichmäßiger ohne Aussetzer läuft, wenn ich Injekor 5 abschalte, während bei allen anderen Injektoren kein Unterschied zu bemerken ist. Nachdem er aber ertsmal auf 75° C Kw-Temp war, machte das Abschalten keinen Unterschied mehr, er lief unruhig mit gefühlten Aussetzern und schüttelt sich richtig. Die Drehzahl sackt immer wieder leicht ab und fängt sich wieder.

    Außerdem auffällig, dass ich in der ersten halben Std. als er Motor noch lauwarm war kaum Verbindungsabrisse hatte, nachdem er dann auf Temperatur kam und auch unruhiger lief, die Verbindung zum Interface im Minutentakt ge-"timed out" und wiederhergestellt wurde. Sau komisch!

    Jetzt habe ich eben mal versucht, die Diagnosticable Devicec unter Faults-diagnostic zu aktivieren, es werden aber keine fehler gefunden. Oder ist das Quatsch und läßt sich gar nicht einfach aktivieren? Mußte dafür die ECU sichern und Reprogrammieren, was problemlos war.

    Noch was: Eben gemerkt, dass die von der GAS-ECU wiedergegebene Öffnungszeit des 5. Benzininjektors immer etwa 0,1 bis 0,15 ms kürzer ist als der anderen 4 Injektoren. Injektor 1-4 haben immer alle die gleichen Zeiten. Wie geht denn das? Wieso ändert die BenzinECU denn überhaupt die Zeiten? Die mißt doch das Lambdasignal aus den Gesamtverbrennungsgasen und kann doch nicht das Gemisch jedes einzelenen Zylinders anpassen oder lieg ich falsch?! Oder kann es sein, dass die Gas-ECU den falschen Wert erhält?


    Cheers
     

    Anhänge:

  6. 540V8

    540V8 Meister der Beiträge
    Moderator

    Dabei seit:
    23.11.2008
    Beiträge:
    11.980
    Zustimmungen:
    418
    Natürlich kann das Motorsteuergerät zylinderselktiv regeln und anpassen.
    Man bezeichnet das als Rundlaufkorrektur.
    Aber das zu erklären, ist zu viel hier.
    Beispielsweise könnte auf den einen Zylinder Kompressionsverlust oder Falschlufteintritt sein, sofern die Einspritzzeiten auch im Benzinbetrieb abweichen. Wenns nur im Gasbetrieb ist, Schläuche untersuchen oder evtl. Injektor tauschen und schauen ob der Fehler mitwandert.
     
  7. #6 bhenyamin, 18.06.2011
    bhenyamin

    bhenyamin AutoGasInteressent

    Dabei seit:
    14.03.2010
    Beiträge:
    24
    Zustimmungen:
    0

    Das sind ja die Einspritz-zeiten im Benzinbetrieb! Ohne da groß ausholen zu wollen (finde nix erklärendes unter Rundlaufkorrektur im Netz), worüber wird denn Zündselektiv gemessen? Lambdasonde?

    Wäre also prinzipiell denkbar, dass der Zylinder z.B. über die Bohrung im Sammelrohr falschluft bekommt...
     
  8. 540V8

    540V8 Meister der Beiträge
    Moderator

    Dabei seit:
    23.11.2008
    Beiträge:
    11.980
    Zustimmungen:
    418
    Wie gesagt, ist too much zum erklären. Aber über die Sonde gehts nicht, sondern über den Kurbelwellensensor. Deshalb "Rundlaufkorrektur".
    Mehr darüber steht im Fachbuch bei AU-Schulungen.
    Fakt ist, wenn der eine Zylinder eine höhere Einspritzzeit aufweist, dann wird der sozusagen angereichert, damit er mit den übrigen Zylindern "mitkommt" und nicht die Kurbelwelle buchstäblich abbremst und den Rundlauf sozusagen vermiest...
     
  9. #8 bhenyamin, 18.06.2011
    bhenyamin

    bhenyamin AutoGasInteressent

    Dabei seit:
    14.03.2010
    Beiträge:
    24
    Zustimmungen:
    0
    Na okay, über Kurbelwellensensor kann man sich ja etwa ein Bild machen, aber ist im Detail ja auch nicht so wichtig.

    Allerdings wird der Zylinder NICHT angereichert, was ja für Falschluft sprechen würde, sondern abgemagert! Das ist mir ein Rätsel. Welche Ursachen kann das ddenn haben? Spritzt ja 0,1 - 0,15 ms WENIGER ein. (Siehe Bild im Anhang)
     
  10. #9 Pleistaler, 18.06.2011
    Pleistaler

    Pleistaler FragenBeantworter

    Dabei seit:
    28.08.2009
    Beiträge:
    2.434
    Zustimmungen:
    18
    Wo ist denn das Gassteuergerät vebaut? Kann es sein das es vieleicht nass geworden ist wenn es zb. im Spritzwasserberreich verbaut ist?Die Steuergeräte sind da empfindlich!

    Mit Klemme 30 und 31 meinte ich die Stromversorgung des Gassteuergerätes die Kabel Schwarz und Rot meist direkt an die Batterie angeschlossen.
    Klemme 15 ist Zündstrom für das Gassteuergerät Braunes und Weiß/Grünes Kabel.

    Gruß
    Martin
     
  11. #10 bhenyamin, 18.06.2011
    bhenyamin

    bhenyamin AutoGasInteressent

    Dabei seit:
    14.03.2010
    Beiträge:
    24
    Zustimmungen:
    0
    Ich hab die ECU die Tage mit einer Halterung auf der Batterie montiert. War bisher zwar immer total ungünstig zwischen Batterie und Schewinwerfer (später zw. Batterie und Lufikasten) geklemmt verbaut, aber immer trocken. Sieht auch entsprechend gut aus.
    Denke nicht, dass es naß geworden ist.

    Was meinst Du denn zu dem 5. Injektor?

    Wenn ich mir die orangen Injektoren besorgen will, kostet das ca. 350 €. Was kann ich denn für meine gebrauchten blauen noch bekommen?
     
  12. #11 Pleistaler, 18.06.2011
    Pleistaler

    Pleistaler FragenBeantworter

    Dabei seit:
    28.08.2009
    Beiträge:
    2.434
    Zustimmungen:
    18
    Die Einspritzzeit deines 5. Benzininjektors kann ich ungesehen nicht beurteilen!
    Läuft der Motor denn im reinen Benzinbetrieb einwandfrei (100% einwandfrei!?)

    Die Einspritzzeit die du dort siehst ist die Einspritzzeit die aus dem Benzinsteuergerät kommt bevor Sie vom Gassteuergerät für den Gasbetrieb aufbereitet wird.Das heißt es muß ja schon im Benzinbetrieb abweichungen geben, die vieleicht nur sehr leicht bis garnicht zu merken sind!

    Was du für deine Blauen Injektoren bekommen würdest kann ich dir nicht beantworten.Versuch es mal in der Bucht;).

    Gruß
    Martin
     
  13. #12 bhenyamin, 18.06.2011
    bhenyamin

    bhenyamin AutoGasInteressent

    Dabei seit:
    14.03.2010
    Beiträge:
    24
    Zustimmungen:
    0
    Hast Du das Bild im Anhang gesehen? Injektor 5 so zwischen 2,18 und 2,3 im Leerlauf - aber immer 0,1 - 0,15 ms unter den anderen.
    Im Benzinbetrieb problemlos, keine Lamda-Lampe an, rein Ruckeln - für mein Empfinden fehlerfrei.
    Ein Umrüster meinte mal, er würde auch im Benzinbetrieb unsauber laufen, mein Volvospezi in Aachen meint, er laufe super! Im Standgas kann man gaaanz leicht ab und zu so ein unregelmäßiges puffen aus dem Endrohr hören, ist aber nicht spürbar im Auto.

    Ich verstehe nur nicht, wieso der Injektor abmagert. Anfetten wäre ja mit versch. Dingen begründbar (Falschluft, Kompression etc.), aber so?

    Kannst Du mir nochmal sagen, woran Du die Spannungsschwankung erkennst?
     
  14. #13 Pleistaler, 18.06.2011
    Pleistaler

    Pleistaler FragenBeantworter

    Dabei seit:
    28.08.2009
    Beiträge:
    2.434
    Zustimmungen:
    18
    Die Spannungsschwankungen habe ich aus deiner Aufzeichnung entnommen: 12,.... - 13,..., das hatte mich etwas verwundert;).

    Was deinen Injektor NR. 5 betrifft, tanzt er denn immer aus der Reihe oder nur ab und zu?

    Gruß
    Martin
     
  15. #14 bhenyamin, 19.06.2011
    bhenyamin

    bhenyamin AutoGasInteressent

    Dabei seit:
    14.03.2010
    Beiträge:
    24
    Zustimmungen:
    0
    Weiß nicht, ich nehme es mal an. Werde ich in den nächsten Tagen mal öfter checken.

    Auffällig finde ich nur den Zusammenhang zwischen den veränderten Einspritzzeiten von Injektor 5 und
    (4. Beitrag)
     
  16. 540V8

    540V8 Meister der Beiträge
    Moderator

    Dabei seit:
    23.11.2008
    Beiträge:
    11.980
    Zustimmungen:
    418
    Wenn die Einspritzzeit zurückgenommen wird, kann es auch sein, daß der Injektor undicht ist und nicht richtig schließt.

    Einfach mal den Injektor mit einem anderen auf der Rail tauschen und schauen, ob dann der Fehler mitwandert oder am gleichen Zylinder bestehen bleibt.
     
  17. #16 bhenyamin, 19.06.2011
    bhenyamin

    bhenyamin AutoGasInteressent

    Dabei seit:
    14.03.2010
    Beiträge:
    24
    Zustimmungen:
    0
    Müßte ich mit den Benzininjektoren machen, das sind ja die Benzineinspritzzeiten. Entsprechend wäre der Benzininjektor undicht... Kann man die so tauschen?
     
  18. 540V8

    540V8 Meister der Beiträge
    Moderator

    Dabei seit:
    23.11.2008
    Beiträge:
    11.980
    Zustimmungen:
    418
    Oh, ich glaube, Du hast nicht das Prinzip verstanden wie die Gasanlage funktioniert.
    Im Gasbetrieb werden doch die Benzineinspritzzeiten als Bemessungsgrundlage hergenommen.
    Bitte nicht falsch verstehen, aber hier sollte sich wirklich ein Fachmann um die Anlage kümmern. Übers Forum wird das nichts.
     
  19. #18 bhenyamin, 19.06.2011
    bhenyamin

    bhenyamin AutoGasInteressent

    Dabei seit:
    14.03.2010
    Beiträge:
    24
    Zustimmungen:
    0
    Ich denke, ich habe das schon richtig verstanden, wir reden eher aneinander vorbei:

    Die Einspritzzeiten, von denen ich die ganze Zeit rede und von denen ich auch schon einen Screenshot gemacht habe, sind die von der Benzin-Ecu berechneten.

    Im Benzinbetrieb öffnen die Benzininjektoren diesen Zeiten entsprechend.
    Im Gasbetrieb werden die Benzininjektoren unterbrochen (was die Benzin-ECU nicht "weiß") und die Gas-ECU errechnet auf Grundlage der Kennfelder für den Gasbetrieb die Zeiten für die Gas-injektoren um.
    Die Benzin-ECU korrigiert das Gemisch weiterhin (wie im Benzinbetrieb) indem es die Benzineinspritzzeiten ändert, welche die Gas-ECU erhält, proportional dazu die Gas-zeiten anpasst um den nötigen Gemischänderungen gerecht zu werden.

    Das Prinzip ist doch trivial, die Feinheiten, Besonderheiten und v.A. die pratische Umsetzung von Einstellarbeiten sowie das Schaffen der richtigen Grundlage erfordert Erfahrung und Ausbildung - keine Frage. Das Problem ist, dass es keiner der Fachmänner, die ich in den letzten 2,5 Jahren beauftrage (immerhin 4 verschiedene) auch nur ansatzweise das Problem finden, geschweigedenn lösen konnten.

    Und bei Preisen von 90 € / Std. kann ich den Wagen nunmal nicht immer wieder irgendwo abgeben, um ihn für 135 € dann mit einer verschlimmbesseren Gemischänderung zurück zu bekommen. Ergo schaffe ich es also selbst das Problem zu identifizieren und mich erst an einen Fachmann zu wenden, wenn ich sicher weiß, was gemacht werden muß (was ich dann auch gerne mache), oder ich fahre den Wagen weiter so lange stotterig, bis das Getriebe es mal dankt, oder die Ventilsitze verreckt sind oder so. Vorher habe ich schlicht kein Geld mehr für Diagnose - reine Diagnosearnbeit bisher > 700 €!

    Die Grundproblematik scheint doch an der Basis des Benzinbetriebes zu liegen - und da werde ich nun erstmal selbst frickeln müssen.
    Ein Gas-fachmann sagt mir eh, der Wagen muss erstmal im Benzinbetrieb super laufen bevor er die Gasanlage einstellen kann, was ja auch stimmt.

    Bzgl. der Enspritzzeiten hast Du mich eher etwas mißverstanden:

    Wenn die Einspritzzeiten im Gas-betrieb zurück genommen werden stimmt das ja -> zu fettes Gasgemisch, Benzin-ECU versuch abzumagern
    (TOnInjP wird kleiner -> TONInjG kleiner)

    Da ist das Mißverständnis:

    Die reduzierte Einspritzzeit des 5. Injektors wird jedoch im BENZIN-BETRIEB reduziert, also wird auch im Benzinbetrieb das Gemissch zu fett sein auf dem Zylinder des 5. Injektors! Enstprechend muss ich erstmal die Ursache dafür finden und das hat mit der Gasanlage doch erstmal nix zu tun.
    Meine Frage war jetzt nur, was dazu führen könnte, dass das Benzingemisch auf einem Pott zu fett ist, okay?

    Und spätestens dazu muß man wiederrum Gas-Fachmann sein, um zu wissen, dass das es evtl. gar nicht schlimm ist, oder mit Gasbetrieb unvereinbar oder was auch immer...

    Wenn Du als Fachmann kein Interesse hast, jemandem kostenlos Informationen zu geben, die ihm helfen ein Problem zu lösen, mit dem Du Geld verdienen könntest, kann ich das nur verstehen - für mich gibts es nur leider keine Alternative! :o
     
  20. Anzeige

  21. 540V8

    540V8 Meister der Beiträge
    Moderator

    Dabei seit:
    23.11.2008
    Beiträge:
    11.980
    Zustimmungen:
    418
    Nee, will Dir ja schon helfen und Denkanstöße geben. Aber das Ganze war von den Antworten schon ein ziemliches Durcheinander. Erst heißt es, nur im Gasbetrieb, dann wieder im Benzinbetrieb.

    Anderer Gedankengang: Vielleicht ist 1 Zylinder ok und die anderen 4 zu mager....
    Vielleicht doch mal den Zylinderkopf auf Verschleißerscheinungen prüfen.
     
  22. #20 bhenyamin, 19.06.2011
    bhenyamin

    bhenyamin AutoGasInteressent

    Dabei seit:
    14.03.2010
    Beiträge:
    24
    Zustimmungen:
    0
    Hast schon recht - das Problem entsteht da wo man immer direkt jeden neuen Gedanken, den man entwickelt direkt in einem Beitrag zum Ausdruck bringt. Ich bin dann mit dem Interface und 2 Werkzeugkästen am Auto und stelle im Halbstundenrythmus neue Dinge fest, die ich direkt poste. Wenn jemand wie Du dann 1 x/Tag hier rein sieht und wieder 5 neue Beiträge geschrieben sind, ist das schon verwirrend -verstehe ich. Egal...

    Das mit dem Fehler bei den anderen Zylindern habe ich auch son überlegt, aber ob die dann alle haar genau die gleichen Einspritzzeiten hätten...?!
    Die Zeiten sind auf den ersten 4 Zylinder immer gleich berechnet, auf dem 5. dann kleiner. Ich geh gleich nochmal mit Laptop dran und schaue mal, ob ich die Zeiten der Benzin-ECU auch einzeln im Gasbetrieb auslesen kann.
    Die Zeiten oben habe ich aus der RPM-Kalibration, die nur im Benzinbetrieb läuft, meine ich - mag mich aber irren.

    Ohne da Grundsatzurteile fällen zu wollen... jeder Umrüster bei dem ich bisher war und keinen Schritt nach vorne geschafft hat, hielt bisher nix von Foren etc. "Alles Unsinn, da gibt jeder irgend einen Driss von sich und hat keine Ahnung..." Bei allen Fachleuten, die mir im Netz bisher gute Tips gaben und neue Ansätze lieferten war ich noch nicht im Betrieb - vielleicht liegt da der Hund begraben.
    :rolleyes::D

    Cheers
     
Thema: BRC 56 in 2.5 Volvo 850 - Dieagnosefahrt-werte
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. volvo 850 motor ruckelt

    ,
  2. volvo 850 ruckelt

    ,
  3. volvo 850 motor stottert

    ,
  4. brc SCHAltplan,
  5. volvo 850 läuft unruhig,
  6. volvo 850 standgas einstellen,
  7. volvo 850 ruckelt beim,
  8. brc sequent 56 volvo 850 ruckeln,
  9. unruhige lauf volvo 20.d,
  10. standgas einstellen Volvo 850,
  11. klemme 15 volvo 850,
  12. volvo 850 zu fett,
  13. verdampfer kaputt wie überprüfe ich diese,
  14. BRC Injektor blau wechseln,
  15. brc p&d einbauplan,
  16. volvo 850 vollast zu fett,
  17. schaltplan landi renzo,
  18. stecker kabelbaum brc sequent 24 my11,
  19. kabelbaum brc sequent 24,
  20. volvo v70 t5 schaltplan einspritz,
  21. volvo 850 t5 relaisbelegung,
  22. brc sequent 56 ruckeln,
  23. brc sequent 24 anschlussplan,
  24. volvo 850 drehzahl sackt ab,
  25. volvo 850 t5 einspritzdüsen zu klein
Die Seite wird geladen...

BRC 56 in 2.5 Volvo 850 - Dieagnosefahrt-werte - Ähnliche Themen

  1. Selbstumrüstung Volvo V70, erste Probleme

    Selbstumrüstung Volvo V70, erste Probleme: Hallo zusammen, ich bin neu hier im Forum, aber hab sehr gespannt einige Themen verfolgt. Vorallem finde ich es super, dass hier einige fähige...
  2. Probleme mit LO-Gas Anlage Venturi im Volvo 740 2,3l

    Probleme mit LO-Gas Anlage Venturi im Volvo 740 2,3l: erstmal guten abend, ich heiße Tino und bin 34 jahre alt" wohne zur zeit in der nähe von Lutherstadt-Wittenberg. und habe schon das ein oder...
  3. Volvo V70 Bifuel, Baujahr 2006, 140 Ps - Umrüsten auf LPG

    Volvo V70 Bifuel, Baujahr 2006, 140 Ps - Umrüsten auf LPG: Hallo, hier gibt es zwei Meinungen, bezüglich des Umbaus von CNG auf LPG - geht (Firma Peltner, Vlotho) - geht nicht (Firma Eko Gas, Leipzig) Wie...
  4. Abgasgutachten für IcomJTG in volvo 855 T5 94

    Abgasgutachten für IcomJTG in volvo 855 T5 94: Hallo, wo bekomme ich ein Abgasgutachten? Git das spezielle Icon auskünfte? Danke mfg Thomas
  5. Volvo V50 Beschleunigungsklingeln

    Volvo V50 Beschleunigungsklingeln: Hallo Leute, hoffe das hier jemand einen Tip für mich hat... Folgendes, habe einen Volvo V50 1.8 Flexifuel mit einer LPG Anlage von Teleflex GFI....
  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden