BMW E46 316i: zweiter Motorschaden

Diskutiere BMW E46 316i: zweiter Motorschaden im Erste Erfahrungen mit Autogas Forum im Bereich LPG Autogas; Der Wagen: ein 3-er Touring BJ2005, bekommen mit 25 000km in Jahre 2006 und gleich auf LPG umrüsten lassen. Verbaut ist eine Stargas. 2008 mit...

  1. ralp

    ralp AutogasTestSchreiber

    Dabei seit:
    04.07.2010
    Beiträge:
    3
    Zustimmungen:
    0
    Der Wagen:
    ein 3-er Touring BJ2005, bekommen mit 25 000km in Jahre 2006 und gleich auf LPG umrüsten lassen. Verbaut ist eine Stargas.
    2008 mit 90000km der erste Motorschaden. Kolbenring gerissen an einem Zylinder. War ein teurer Spass. Der Motor wurde von einer Zylinderschleiferei instandgesetzt und neue Ventilsitzringe verbaut, die sich anscheinend besser für Autogas eignen.
    Ende 2009 entfaltete der Motor stellenweise im Gasbetreib keine Leistung mehr. Man trat aufs Gas, aber es passierte ncihts. Nach manuellem Umschalten auf Benzin in zurückschalten auf Gas ging es dann u.U. wieder. Die verschlimmerte sich in 2010 dazu, dass manchmal der Motor ruckelte und die Motorkontrolleuchte anging. Außerdem hatte ich seit 2009 ein klackern wie bei einem alten E30 4-Zylinder, wenn das Ventilspiel nicht ganz stimmt. Ich war bei 3 Stargashändlern, hatte kontakt zu Stargas, die mich bis nach Deggendorf schickten (250km einfach). Da das Problem nicht permanent auftrat, war es natürlich leider meistens weg, wenn ich bei den Werkstätten war. An der Anlage konnte sie nichts finden. Wegen dem Klacker fragte ich mehrmals bei BMW nach. Die Antwort war nur, dass man da nichts machen könne.
    Jetzt dann der 2. Motorschaden mit 175 000km. Laut der Zylinderschleiferei ist irgendwas geschmolzen. Genaue Diagnose bekomme ich, wenn nächste Woche der Zylinderkopf runter ist.
    Der komplettheit muss ich vielleich erwähnen dass das Auto geschäftlich genutzt wird und ich teilweise auch die maximale Leistung des Motors abgerufen habe. Aber nie unvernünftig im kalten Zustand, sonder hauptsächlich auf der Autobahn.
    Ich hadere derzeit, ob ich das Auto verkaufen oder reparieren soll.
    Weiß jemand, ob der Motor gasfest ist oder ob ich vielleicht einfach nur pech hatte?
    Kann es an der Stargas gelegen haben, da ich im netz nicht umbedingt positives gelesen habe? Falls es das war, lohnt sich ein Umbau auf einen anderen Hersteller?
    Ich bin für jeden Input und jede Information dankbar, die mich diese Sache etwas mehr verstehen lässt und mir bei der Entscheidung weiterhilft.

    Gruß Ralph
     
  2. Anzeige

  3. #2 V8gaser, 04.07.2010
    V8gaser

    V8gaser Meister der Beiträge

    Dabei seit:
    14.04.2007
    Beiträge:
    10.073
    Zustimmungen:
    482
    Der Motor ist ansich Gasfest Aber wenn du den regelmäßig volle Lotte trittst - wäre ein 320 oder 325 wohl eher angebracht, oder? Schafft es die Gasanlage nicht vei Vollast genugen Gas zur Verfügung zu stellen bekommst du nämlich ein Problem. Da ist die Lambdaregelung nicht aktiv, soll heißen, wenn die Kiste abmagert, verendet die Maschine....
    Also sehr warscheinlich das die Einstellung der Anlage gerade obenrum nicht passt.
     
  4. #3 Kompressorkid, 04.07.2010
    Kompressorkid

    Kompressorkid AutoGasDazugehöriger

    Dabei seit:
    27.06.2010
    Beiträge:
    38
    Zustimmungen:
    0
    Wie kann ich als Laie eigentlich feststellen ob meine Autogasanlage perfekt eingestellt ist?
    Fahre einen Mercedes mit 1.8 Liter Kompressortriebwerk. Kann mir das gleiche passieren. Bin mit den ganzen Pro- und Contra zum Thema Autogas die im Moment laufen etwas verunsichert.
     
  5. #4 Maddin82, 04.07.2010
    Maddin82

    Maddin82 FragenBeantworter

    Dabei seit:
    17.02.2010
    Beiträge:
    1.164
    Zustimmungen:
    1
    Ventilsitzringe tauschen beim BMW ? Das is wie eskimos einen kühlschrank verkaufen. Beim klackern tippe ich auf einen hydrostössel, is recht schwer den schuldigen zu finden, entweder ignorieren oder alle tauschen.
     
  6. #5 V8gaser, 04.07.2010
    V8gaser

    V8gaser Meister der Beiträge

    Dabei seit:
    14.04.2007
    Beiträge:
    10.073
    Zustimmungen:
    482
    Einmal muss die Anlage schlicht unauffällig laufen - ohne wenn und aber!
    Und ich würd sagen ein Indiz für gute Einstellung das auch der Laie nutzen Kann: manuell hin/her schalten. Einfach mal mit warmer Maschine fahren, und mal umschalten, auch bei Last. Das darf nicht ruckeln, wenn dann nur minimalst! Ruckeln wäre ein eindeutiger Beweis das die Einstellung nicht passt.
    So ein winziger Zuckerer - OK, aber ins Lenkrad beißen - NEIN!

    Der 1,8l Kompressor ist ein dankbarer Gaskandidat - wenn er ordentlich mit einer passenden Gasanlage umgerüstet wird. Ich (für mich!) sag jetzt Prins. Aber sicher sind auch BRC/MTM oder Landi gute Anwärter. KME sag ich jetzt nix (sorry Jens! Ich weiß das es geht, aber bin halt kein Fan davon ;-) )

    Das Klackern werden die Gasdüsen sein....Valteks können das irre laut
     
  7. ralp

    ralp AutogasTestSchreiber

    Dabei seit:
    04.07.2010
    Beiträge:
    3
    Zustimmungen:
    0
    Das mit dem 320 oder 325 hab ich mir auch schon gedacht. Sollte ich jedoch mich von dem 316 trennen, tendieren ich derzeit eher zum diesel, da ich in der Region keinen Umrüster kenne, bei dem ich das Fahrzweug wieder umbauen lassen wollte, da ich nicht wieder an solche Werkstätten geraten will, wie die bei denen ich die letzten male war. Kann dieses Problem bei hohen Geschwindigkeiten irgendwie gelöst werden?
     
  8. ralp

    ralp AutogasTestSchreiber

    Dabei seit:
    04.07.2010
    Beiträge:
    3
    Zustimmungen:
    0
    @ maddin82:
    Ventilsitzringe sind beim ersten Motorschaden vom Motorinstandsetzer getauscht worden.

    @v8gaser
    Leider konnte keiner der Werkstätten etwas feststellen. laut deren Aussage sind die Fehlerspeicher ohne Einträge und die Einstellungen würden passen.
     
  9. Anzeige

  10. #8 V8gaser, 04.07.2010
    V8gaser

    V8gaser Meister der Beiträge

    Dabei seit:
    14.04.2007
    Beiträge:
    10.073
    Zustimmungen:
    482
    Klar - wenn der bei Vollast abmagert bekommt es das Motorsteuergerät uU nicht mit...da wäe es intressant was genau gestorben ist. Ein klassischer Fresser wäre schon denkbar, aber auch ein geschmolzenes Außlassventil.
    Und wenn du viel/schnell unterwegs bist - rechne dir mal aus was ein Turboschaden bei BMW kostet....das ist bei den Dieseln fast Standart.
     
  11. #9 hdschmied, 06.07.2010
    hdschmied

    hdschmied AutoGasInteressierter

    Dabei seit:
    06.02.2010
    Beiträge:
    89
    Zustimmungen:
    0
    Hallo ralp,
    Du machst ja Dinger. Habe einen ähnlichen Motor N42 105 KW BRC.
    Bin voll zufrieden mit der Fahreigenschaft aber leider ist im Schub und Standgas wird eine Puffer Toleranz überschritten und schmeißst somit meine MKL an.:mad:
    Ich müsste erst mal den Zyl. kopf sehen aber es ist möglich in der Regel fast immer Ventilsitzringe nachzuarbeiten wenn sie Einschlüsse aufweisen.
    Ich meine nicht mit so ein billig teil aus dem Baumarkt.
    Ist der ring gebrochen ist das selbst verständlich etwas anderes aber dann ist der schaden auch größer.
    Auch Ventile kann man nach schleifen.
    Solltest du viel Fahrer sein wird dir nur mit ein größeren Motor geholfen sein, aber selbst den würde ich nicht unter Volllast fahren mit LPG auf die Dauer.:idee:
    Jetzt noch ne frage an V8gaser also teil last und Volllast umschalten und es darf nicht zucken und ruckeln?
    Werde ich mal aus probieren!:eek:
    Habe meinen jetzt nach dem Urlaub jetzt abgeholt und warte eigentlich nur noch auf ein neues Signal von meiner MKL.
    grüße aus Berlin:)
     
Thema: BMW E46 316i: zweiter Motorschaden
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. autogas motorschaden bmw

    ,
  2. bmw motorschaden

    ,
  3. bmw e46 316i lpg

    ,
  4. BMW e46 316i,
  5. BMW 316i E46 Hydrostössel,
  6. bmw e46 kolbenringe,
  7. bmw 316i motorschaden,
  8. austauschmotor bmw e46 316i,
  9. e46 316i motor,
  10. e46 316i gasumbau,
  11. bmw e46 316i gasumbau,
  12. motorschaden bmw 316i,
  13. bmw e46 316i motor klappert,
  14. bmw e46 316i motor,
  15. bmw e46 316i ruckelt,
  16. bmw e46 motorschaden,
  17. bmw e46 316i zylinderkopfdichtung,
  18. e46 motorschaden,
  19. bmw e46 ventile klappern,
  20. bmw lpg motorschaden,
  21. e46 316i gasanlage,
  22. e46 316i lpg,
  23. zylinderkopf bmw 316 e46,
  24. bmw 316i e46 motorschaden,
  25. BMW Gasanlage Motorschaden
Die Seite wird geladen...

BMW E46 316i: zweiter Motorschaden - Ähnliche Themen

  1. BMW 316i auf LPG macht jetzt Probleme

    BMW 316i auf LPG macht jetzt Probleme: Moin Leute, brauche mal euren Rat. Habe einen 316i und fahre den selber seit 50'000 - 60'000 km. Lief immer sehr gut und ich bin auch immer sehr...
  2. BMW 316i E46 M43TU 200000km gelaufen,welche Anlage?

    BMW 316i E46 M43TU 200000km gelaufen,welche Anlage?: Habe die Qual der Wahl: KME mit Hanainjektoren: 1600 BRC: 1750 Prins VSI:2150 Vialle Lpi: 2490 Vialle Lsi: 2090 Umrüster sind alle top. Wenn...
  3. Motorfehler BMW 316i mit BRC SQ 24 Anlage

    Motorfehler BMW 316i mit BRC SQ 24 Anlage: Hallo liebe Forengemeinde! Ich fahre einen BMW 316i Bj 2000 mit 116PS und mein Wagen wurde letztes Jahr bei 60tkm auf die BRC Sequent 24 P+D...
  4. Gasfilter wechseln bei BRC Sequent mit Keihin Rails BMW 316i

    Gasfilter wechseln bei BRC Sequent mit Keihin Rails BMW 316i: Hallo,wollte bei mir in den nächsten Tagen den Gasfilter für die Gasphase wechseln, aber hab ne Frage zu dem Filtereinsatz. Bei mir ist nicht der...
  5. Problem Umschaltung E46 316i

    Problem Umschaltung E46 316i: Hallo! Ich bin stolzer Besitzer eines E46 316i Limousine Baujahr 2003 mit Valvetronic. Das Fahrzeug ist mit Automatik ausgestattet. Bei 40.000km...
  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden