BMW E34 525i Tartarini Venturii BACKFIRE

Diskutiere BMW E34 525i Tartarini Venturii BACKFIRE im LPG BMW Autogas Forum im Bereich Autogas Umrüstung; Hallo, lese schon länger hier mit und habe mich eben angemeldet, da ich ein Problem mit meinem BMW 525i (M50 24V) habe. Habe den BMW vor kurzem...

  1. #1 FreudeamFahren, 12.07.2014
    FreudeamFahren

    FreudeamFahren AutogasTestSchreiber

    Dabei seit:
    12.07.2014
    Beiträge:
    5
    Zustimmungen:
    0
    Hallo, lese schon länger hier mit und habe mich eben angemeldet, da ich ein Problem mit meinem BMW 525i (M50 24V) habe.
    Habe den BMW vor kurzem erst gekauft. Es ist eine geregelte Tartarini Venturi Anlage verbaut: Verdamper G/79SE, Mischgerät 486065, Steuergerät Tec 97 oder 99, Regelventil=Schrittmotor DAT

    Wenn das Auto mit niedriger Drehzahl (ca. 1000 - 1700 U/min) im Stand oder bergab läuft und man danach ruckartig das Gaspedal durchtritt, kommt es zu einem gewaltigen Backfire, welches jedes Mal die Backfireklappe wegschleudert. Dosiert man das Gas hingegen feinfühlig, dreht der Motor sauber hoch ohne Backfire.

    Über möglich Ursachen habe ich mich bereits informiert:
    -Zündanlage defekt (Kerzen, Kabel, Spulen)
    -Lambda Sonde
    -zu mageres Gemisch
    -Ventile schließen nicht richtig

    Zündkerzen habe ich erneuert, hat aber keine Abhilfe geschaffen.
    Kompression ist auf allen Zylinder bei ungefähr 15bar, die Ventile dürften es also nicht schuld sein.

    Am ehesten glaube ich an eine Abmagerung des Gemischs, da das Gas nicht so schnell einströmt wie die Luft sodass ein zündfähiges Gemisch entsteht. Trotzdem verstehe ich nicht, wodurch dieses dann entzündet werden soll?
    Kann man die Anlage irgendwie fetter einstellen oder die Trägheit der Gaszufuhr überwinden? Hat jemand weitere Ideen wie ich das Problem beseitigen kann?

    Danke schonmal im Vorraus!
     
  2. Anzeige

  3. #2 mawi2012, 13.07.2014
    mawi2012

    mawi2012 Meister der Beiträge

    Dabei seit:
    18.04.2012
    Beiträge:
    4.378
    Zustimmungen:
    257
    Grundsätzlich ist eine venturianlage wie ein Vergaser zu fahren, da gibt es eher kein ruckartiges Durchtreten des Gaspedals. Wer so fahren will, sollte das auf Benzin machen.

    Davon abgesehen hängt die Möglichkeit der Beschleunigungsanreicherung davon ab, wie die anlage verdrahtet und eingestellt ist. Wird das TPS-Signal (Gaspedalstellung) von einem Schaltkontakt genommen, gibt es keine Möglichkeit, so eine Anreicherung zu programmieren, da ja immer "Vollgas" von der Gasanlage erkannt wird. Es wird also immer nach Lambdasignal geregelt, das ist aber zu träge für max. Beschleunigung.

    Natürlich könnte es auch hardwareseitige Probleme als Ursache geben. Schau Dir mal die Lambdasondenwerte an, wenn die Möglichkeit besteht.

    Edit: Wenn der Verdampfer in die Jahre kommt, kann auch die Membran einfach zu spröde geworden sein. Dann dürfte die Regelung auch nicht mehr gut funktionieren.
     
  4. #3 FreudeamFahren, 13.07.2014
    Zuletzt bearbeitet: 13.07.2014
    FreudeamFahren

    FreudeamFahren AutogasTestSchreiber

    Dabei seit:
    12.07.2014
    Beiträge:
    5
    Zustimmungen:
    0
    Danke für die Tipps!
    Mir ist schon klar das eine Venturianlage einem Vergaser entspricht, aber ich brauch nur wirklich minimal ruckartig aufs Gas zu treten und schon kommt es zum Backfire. Ein normales Fahren ist fast nicht möglich.

    Werde die Lambdasonde nächste Woche tauschen, da ich permanent eine Spannung von 0,1 V messe.
    Die Möglichkeit einer Beschleunigungsanreicherung bietet das Tec 97 wohl eher nicht, wobei ich nicht glaube, dass sowas überhaupt nötig ist, da die Lambdaregelung doch sowieso im Bereich von 50 Millisekunden liegt, oder?
    Der Tipp dem Verdampfer ist ebenfalls sehr hilfreich, da der schon seit 1998 eingebaut wurde. Werde ihm also eine neue Membran gönnen. Zwischenfrage: Muss der Verdampfer danach neu eingestellt werden?

    Vorausgesetzt die beiden Maßnahmen führen nicht zum Erfolg, könnten dann möglich Ursachen auch die Zündkabel oder Zündspulen sein? Oder ist die Anlage einfach zu mager eingestellt, beziehungsweise lässt sie sich überhaupt am Verdampfer oder Steuergerät verstellen?
     
  5. #4 mawi2012, 14.07.2014
    mawi2012

    mawi2012 Meister der Beiträge

    Dabei seit:
    18.04.2012
    Beiträge:
    4.378
    Zustimmungen:
    257
    Eh Du die Sonde tauschst, was zeigt die bei abgezogenem Stecker an? Wenn da jetzt ein Wert um die 0,8-0,9 Volt anliegt, ist die Sonde wohl in Ordnung. Das ganze natürlich erst mal auf Benzin testen.

    Verdampfer muss sicherlich neu eingestellt werden, das ist aber mit Messgerät via Lambda gar nicht so schwer. Es handelt sich nur um eine halbwegs grobe Einstellung, den Rest muss das Steuergerät via Stepper hinziehen. Man muss also beim Einstellen schauen, dass in allen Drehzahlbereichen Lambda pendelt.

    Nebenluft fällt mir bei Magerlauf noch ein.
     
  6. #5 FreudeamFahren, 14.07.2014
    FreudeamFahren

    FreudeamFahren AutogasTestSchreiber

    Dabei seit:
    12.07.2014
    Beiträge:
    5
    Zustimmungen:
    0
    Sonde ist schon bestellt, kann sicherlich nicht schaden. Nach deiner Beschreibung dürfte das Einstellen des Verdampfers auch machbar sein.
    Falschluft kann ich ausschließen. Problem tritt auch eher auf, wenn der Wagen lange im Standgas/Leerlauf läuft, dann sinkt die Drehzahl bis auf fast 500 U/min und man braucht nur ganz leicht Gas zu geben und es kommt zum Backfire.
     
  7. #6 V8gaser, 15.07.2014
    V8gaser

    V8gaser Meister der Beiträge

    Dabei seit:
    14.04.2007
    Beiträge:
    10.458
    Zustimmungen:
    572
    Der läuft sicher zu mager. Hatte vor Jahren selber einen e34 525 mit einer Zavoli Regal Venturi drin. Der hat nur geknallt wenn man schlagartig Gas gegeben hat - und jedes mal den Schlauch vom Leerlaufsteller abgeworfen :-)
    Sonst lief er aber relativ gut (allerdings Automatik, da ist das Ganze etwas weniger stressig)
    Trotzdem hab ich irgendwann eine sequentielle Anlage eingebaut - und bereut das nicht viel früher getan zu haben .-)
     
  8. #7 FreudeamFahren, 15.07.2014
    FreudeamFahren

    FreudeamFahren AutogasTestSchreiber

    Dabei seit:
    12.07.2014
    Beiträge:
    5
    Zustimmungen:
    0
    Habe eben die Membran vom Verdampfer getauscht, sah wirklich übel aus. Trotzdem fast keine Besserung, lediglich wenn die große schwarze Kunststoffschraube (Leerlauf?) ganz rausgedreht ist, tritt minimale Besserung ein.
     
  9. Anzeige

  10. #8 FreudeamFahren, 15.07.2014
    FreudeamFahren

    FreudeamFahren AutogasTestSchreiber

    Dabei seit:
    12.07.2014
    Beiträge:
    5
    Zustimmungen:
    0
    Soeben ist mir aufgefallen, dass am Schrittmotor wahrscheinlich die Durchflussmenge über eine Stellschraube variiert werden kann. Die Einstellung auf vollen Durchfluss ist jedoch ohne Veränderung des Backfires geblieben. Jedoch ist mir aufgefallen, dass der Motor sehr langsam arbeitet und niemals einem schnellen Gasstoß hinterher kommen kann.
     
  11. #9 mawi2012, 15.07.2014
    mawi2012

    mawi2012 Meister der Beiträge

    Dabei seit:
    18.04.2012
    Beiträge:
    4.378
    Zustimmungen:
    257
    Da das Ganze eine recht betagte Anlage ist, mach doch mal Bilder der verbauten Komponenten, insbesondere auch des Mischers. So kommt man da jetzt nicht weiter.

    Ich vermute, dass der Verdampfer eine Empfindlichkeitsschraube (Plastikschraube seitlich) hat. Ob eine Leerlaufschraube vorhanden ist, konnte ich auf den Bildern im Netz nicht erkennen. Vielleicht hat der ja so eine Leerlaufspule mit Schraube zum Einstellen in der Mitte des Deckels.

    Stepper arbeiten normalerweise sehr schnell.
     
Thema:

BMW E34 525i Tartarini Venturii BACKFIRE

Die Seite wird geladen...

BMW E34 525i Tartarini Venturii BACKFIRE - Ähnliche Themen

  1. Kaufberatung BMW E34 525i mit Tartarini - ist das was?

    Kaufberatung BMW E34 525i mit Tartarini - ist das was?: Hi, mein kleiner Bruder möchte einen E34 Touring, jetzt sind wir bei Mobile auf einen gestoßen der sogar ne Gasanlage drin hat (Tartarini /...
  2. Gas Anlage für e60 525i mit r115??

    Gas Anlage für e60 525i mit r115??: Weiss jemand welche Anlage hat r115 für e60 525i (192 ps) außer prins?
  3. BMW 525i / M54B25: Adaptionsunterschiede/ Leerlaufsägen

    BMW 525i / M54B25: Adaptionsunterschiede/ Leerlaufsägen: Hallo liebe gasende Gemeinde, ich habe einen BMW 525i mit Prins VSI gekauft. Nachdem beim Kauf die MKL an war, hatte ich ausgelesen und die...
  4. E61 525i N52B25 Fuel-Trims und Ölverbrauch

    E61 525i N52B25 Fuel-Trims und Ölverbrauch: Hallo Forum, Ich wende mich auch mal hier an die Gas-Profis die diesen Motor ja zu hauf in der Hand hatten. Ich kopier hier mal den Text rein,...
  5. BMW E60 525I (M54B25) Prins VSI2 Startprobleme

    BMW E60 525I (M54B25) Prins VSI2 Startprobleme: Guten Tag allerseits, Ich habe mein Fahrzeug im April 2018 bei einem bekannten LPG Umrüstbetrieb (Prins Premium Partner) umrüsten lassen und dort...
  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden