Bitte um Hilfe Bigas SGIS-N im Mercedes B200 aus 2005

Diskutiere Bitte um Hilfe Bigas SGIS-N im Mercedes B200 aus 2005 im Autogas Anlagen Forum im Bereich LPG Autogas; Hallo. Ich lese hier schon ü. 1 Jahr still mit und habe mir schon gute Tips geholt. Nun habe ich mal angemeldet wegen eines Problems. Ich würde...

  1. #1 Fatalico, 16.06.2018
    Fatalico

    Fatalico AutogasTestSchreiber

    Dabei seit:
    15.06.2018
    Beiträge:
    9
    Zustimmungen:
    0
    Hallo.
    Ich lese hier schon ü. 1 Jahr still mit und habe mir schon gute Tips geholt.
    Nun habe ich mal angemeldet wegen eines Problems.
    Ich würde Euch nicht belästigen, wenn ich nicht alles schon versucht hätte.
    Habe eine Bigas Anlage in meinem 12 Jahre altem Mercedes B200 und exakt das selbe Fehlerbild wie der Hilfesuchende hier => PrinceGas BiGas

    Ich hatte vor zwei Wochen das Problem, dass die Scheibenwischer vorn und hinten zeitgleich ausfielen und ich wild Sicherungen zog und "prüfte", aber nichts fand. Ich beließ es dabei und ging wieder hoch in meine Wohnung. Am nächsten Morgen wollte ich zur Arbeit und das Auto sprang nicht an bzw. machte nicht mal einen kleinen Versuch. Völlig verzweifelt zog und prüfte ich am Ende wild Relaise und Sicherungen sogar mit eingeschalteter Zündung, klemmte auch mal die Batterie eine Weile ab und versuchte zwischendurch immer wieder zu starten.
    Am Ende landete ich mit dem HUK Notdienst beim Boschdienst und die fanden doch tatsächlich eine defekte Sicherung und das Auto lief wieder. sehr peinlich :(

    Allerdings fiel mir danach sehr schnell auf, dass die Bigas Gasanlage tot war.

    Mit dem Laptop schaute ich ins Steuergerät und erweckte die Anlage erst mit einem Klick auf "Fehlerlöschen" (obwohl kein Fehler abgelegt war) wieder zum Leben.

    Alle Werte (Temperaturen , Drücke etc.) werden korrekt angezeigt. Allerdings hauts die Drehzahl im Sekundentakt auf Null und wieder zurück zur aktuellen Drehzahl.

    In der selben Taktfrequenz blinkt der Schalter im Cockpit. Ich sehe die LED´s für den vollen Tank etc. dann fällt alles aus und es beginnt von neuem.

    Der Anlage fehlt einfach die konstante Drehzahl zum Durchstarten.

    Ich dachte ich hätte mir durch meine ganzen Aktionen mit den Sicherungen, Relaise und Startversuchen irgendwie einen Stromstoß über das Starterrelais bzw. Zündspule ins Gas-Steuergerät gejagt und habe mir daher eine gebrauchtes Bigas SGis-N 4Zyl Steuergerät wie meines bei Ebay ersteigert.
    Gestern war es nun endlich da und ich schloss es siegessicher an, übertrug meine Konfiguration und startete.
    Mich traf der Schlag. Leider besteht exakt das selbe Problem weiterhin und ich bin komplett ratlos.

    Was kann ich bei meinen Aktionen (Sicherungen,Relaise,Batterie) angestellt haben, dass plötzlich das Gas Drehzahlsignal so rumspinnt? Ich dachte schon an eine defekte Zündspule (an der vermutlich das Signal abgegriffen wird)
    Allerdings läuft der Wagen auf Benzin super ruhig und sauber wie immer. Wie auf Wolken. Bei einer defekten Spule würde es doch viel rauer zugehen oder? Wenn es ein Kabelbruch wäre, würde es doch nicht genau im Sekundentakt ausfallen. Sehe ich das richtig?

    Hat jemand so einen Fehler schon erlebt oder hat einen direkten Tip? Gibt es einen Zusammenhang mit der Miesere davor oder ist es nur Zufall?
    Falls ich das Drehzahlsignal testweise woanders abgreifen müsste, geht das auch über die OBD2 Schnittstelle? (Wie ich woanders gelesen habe)
    Welcher Pin wäre das denn bei Mercedes B-Klasse aus 2005? Ist das dann ein echtes Drehzahlsignal?

    Vielen Dank für Eure Hilfe.
    Gruß
    Guido

    Hier ein Video davon: WWW. youtu.be/Unfr1ZX7o1M (Leerzeichen wegmachen, habe noch nicht 10 Beiträge)

    Im Hintergrund sieht man den Cockpit Schalter. Erst Benzinbetrieb und dann schalte ich um auf Gas. Natürlich bringt das nix und normalerweise blinkt da nichts sondern nur kurz und bleibt dann einfach an. Oben ist nur eine grüne LED für den Tank. Habe heute mal vollgetankt und nun blinken da 5 LED´s. Also Tank Füllstandmesser ist auch in Ordnung.

    Bitte um Hilfe.
     
  2. Anzeige

    Schau mal hier: (hier klicken). Dort ist für jeden was dabei.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 Fatalico, 19.06.2018
    Zuletzt bearbeitet: 19.06.2018
    Fatalico

    Fatalico AutogasTestSchreiber

    Dabei seit:
    15.06.2018
    Beiträge:
    9
    Zustimmungen:
    0
    Hallo.
    Habe den Videolink repariert:

    Scheint leider keiner eine Idee zu haben.
    Kann es zum Beispiel auch ein ganz anderes Problem sein? Es wurde viel am Sicherungskasten und dem Batterieraum rumgespielt. Könnte auch eine angebrochen 12v-Leitung oder das Massekabel Ursache sein?
    Bei geringen Strömen geht's und wenn das Steuergerät loslegen will kommt nicht genug Ampere durch und es startet intern immer wieder neu??
    Das Steuergerät scheint identisch mit dem von z.B. Prince-Gas, King, OMVL , Zavoli, die wohl auch den selben Kabelbaum benutzen können.
    Falls es hier keine Bigaser gibt, hat vielleicht jemand mit Erfahrung der anderen Marken eine Idee?

    Man kommt beim alten Mercedes B-Klasse sehr schlecht an die Zündspulen ran, daher scheue ich mich noch. Das WE ist immer völlig verplant von der Familie. Mal eben so einen Tag schrauben ist problematisch.

    Wenn ich´s mal schaffe, kann ich auch an die zweite Zündspule ran? Höre immer nur was von Spule 1.

    Weiß jemand ob es bei Mercedes W169 oder W245, oder generell bei Mercedes ein RPM Signal im OBD2 Diagnose Anschluss ankommt, wie es bei BMW der Fall ist? Da wäre es Pin 9 am OBD2 Diagnoseanschluss im Cockpit bzw. Pin 17 am schwarzen Bauteilsteckers des Motorsteuergerätes.
    Aber Mercedes.... keine Ahnung und falls ja, ist es verwertbar?

    Danke
    Gruß Guido
     
  4. #3 Fatalico, 20.06.2018
    Fatalico

    Fatalico AutogasTestSchreiber

    Dabei seit:
    15.06.2018
    Beiträge:
    9
    Zustimmungen:
    0
    Hallo guten Morgen.
    Gestern ging es zur Sache.
    Habe mit einem befreundeten Kfz-Meister im Motorraum den Luftfilterkasten ausgebaut und das RPM Kabel verfolgt.
    Es war an Klemme 1 der zweiten Zündspule verbaut. Haben es nun an Klemme 1 der ersten Zündspule geklemmt.
    Mit einer Prüfsonde hatten wir im Leerlauf bei beiden Varianten bis zur 12v LED stabiles Leuchten und die 24V LED fluktuierte leicht, was wohl normal ist.
    Leider ergibt sich auch bei Zündspule 1 das selbe Fehlerbild. Die Drehzahl in der Software Knall jede Sekunde runter auf Null und zurück zur Leerlaufdrehzahl.

    Sollten wirklich beide Steuergeräte den selben defekt haben? Bin mehr als ratlos...

    Jemand eine Idee?
     
  5. 540V8

    540V8 Meister der Beiträge

    Dabei seit:
    23.11.2008
    Beiträge:
    10.454
    Zustimmungen:
    245
    Das Leerlaufsignal kannst in der Software unterschiedlich konfigurieren. Signalstärke und glaub ich 4 verschiedene Möglichkeiten. Mehr kann man aber aus der Ferne nicht sagen.
     
  6. #5 Fatalico, 20.06.2018
    Fatalico

    Fatalico AutogasTestSchreiber

    Dabei seit:
    15.06.2018
    Beiträge:
    9
    Zustimmungen:
    0
    Ja das stimmt. Allerdings kann man nur zwischen schwaches Signal (bis 5V Nockenwelle, Kurbelwelle) und Standart (bis 12v z.B. Zündspule) wählen. Habe ich auch schon versucht umzustellen. 4 Auswahlmöglichkeiten gibt es bei der Drehzahlverarbeitung (Einzelspule, Doppelspule, DrehzahlSensor, Drehzahlsensor2) Da wird die Drehzahl einfach multiplizier oder dividiert bis sie mit der realen Drehzahl übereinstimmt. War bei mir immer Einzelspule. Bei z.B. Doppelspule ergab das bei mir anstatt 700prm nur 350rpm.

    Ich habe jetzt woanders gelesen, dass bei zeitweise abgeklemmter Batterie Daten verloren gehen können, ebenso wie andere Steuergeräte aus anderen Autos noch Daten aus diesem Fahrzeug gespeichert haben können.

    Zitat: aus Autogas-boerse . de
    "Ein altes Steuergerät von einem anderen Auto hilft nicht viel da die Anlage einige Parameter speichert.
    Kann auch sein das das Auto zu lange stand und die Batterie leer war. Dann gehen einige Parameter verloren."

    Was sollen das für Daten sein?

    Das mit der Batterie war ja bei mir so. Ich dachte aber mit dem Aufspielen meines Backups wäre alles wieder überschrieben.
    Ist das nicht so?

    Gruß
     
  7. 540V8

    540V8 Meister der Beiträge

    Dabei seit:
    23.11.2008
    Beiträge:
    10.454
    Zustimmungen:
    245
    Das Steuergerät kannst Jahrelang im Regal liegen lassen. Da geht nix verloren.
     
    Fatalico gefällt das.
  8. #7 Fatalico, 20.06.2018
    Fatalico

    Fatalico AutogasTestSchreiber

    Dabei seit:
    15.06.2018
    Beiträge:
    9
    Zustimmungen:
    0
    Mal blöd gefragt. Wie kann man denn das Bigas Steuergerät komplett resetten bzw. auf werkseinstellung bringen.
    In der Software gibt es einen Button in der ersten Konfigurations Maske mit der Bezeichnung "Werkseinstellung"
    Bezieht sich das nur auf diese eine Maske?
    Wenn es der richtige Button ist, wird dann tatsächlich alles resettet? Also auch diese ominösen Parameter, die auch bei Fahrzeugwechsel erhalten bleiben sollen. Oder ist das quatsch? Siehe oben Zitat: Autogas-boerse . de
     
  9. #8 Fatalico, 21.06.2018
    Zuletzt bearbeitet: 21.06.2018
    Fatalico

    Fatalico AutogasTestSchreiber

    Dabei seit:
    15.06.2018
    Beiträge:
    9
    Zustimmungen:
    0
    Hallo.
    Habe gestern versucht an den Kurbelwellensensor zu gehen. (Nur zum Test, weil der Nockenwellensensor am B-Klasse mit Automatik ganz rechts unten unter dem Luftfilterkasten liegt und es schon langsam dunkel wurde.)
    Man hört ja, man soll nicht den Kurbelwellensensor nehmen weil der induktiv ist.
    Da es aber in der Bigas Beschreibung steht und der leicht zu erreichen ist (links am Zylinderkopf), dachte ich mir
    zu Testzwecken sollte es reichen.
    Drei Kabel, Rot Gelb Braun kommen da raus.
    Die Mitte (gelb) soll ja das Signalkabel sein. Habe das Drehzahlkabel vom Bigas Steuergerät dann im laufenden Betrieb drangehalten aber es rührte sich nichts in der Software. Zum Test habe ich das Kabel wieder an Klemme1 Zündspule gehalten und ich hatte wieder mein defektes Drehzahlsignal, das einmal in der Sekunde auf Null geht.

    In der Software hatte ich Signaltyp "schwach" eingestellt. Das gelbe Kabel führt ca. 5 Volt.
    Was war falsch?
    Muss ich beide 5v führenden Kabel abgreifen? Oder das braune Massekabel?

    Wenn das nicht geht und ich stattdessen den Nockenwellensensor anschließe. Welches Kabel nehme ich dort? Beide 5v führenden Kabel oder nur das Signalkabel in der Mitte oder Masse? In einer OMVL Anleitung im Internet steht nämlich "alle 5v Kabel" Daher meine Verwunderung und Frage...

    Noch eine wichtige Frage. Wie erkennt die Bigas Anlage den Cut-off? Habe ja auch einmal in der Sekunde jedesmal einen Cut-Off.
    Cut-off Erkennung durch die Drehzahl? oder evtl. durch die Benzineinspritzzeiten? Dann wäre das Problem an den Anschlüssen der Benzindüsen zu suchen..
    Vielen Dank
     
  10. 540V8

    540V8 Meister der Beiträge

    Dabei seit:
    23.11.2008
    Beiträge:
    10.454
    Zustimmungen:
    245
    Da muss einfach mal ein Fachmann drüberschauen. Ohne selbst am Fahrzeug zu sein, ist das reines Rätselraten.
     
  11. #10 Fatalico, 22.06.2018
    Fatalico

    Fatalico AutogasTestSchreiber

    Dabei seit:
    15.06.2018
    Beiträge:
    9
    Zustimmungen:
    0
    Ja soweit bin ich inzwischen auch. :(
    Es geht seit Wochen nur um das eine Thema. Derweil saugen mir die Tankstellen die Ec-Karte leer, mit inzwischen 1,51€ der Liter in Berlin (heut Morgen). Und schon geht der Brainstorm wegen der Gasanlage wieder los, zumal der Gastank für 52ent pro Liter hinten voll ist. Es ist wie Folter.

    Also gut ab Montag suche ich eine Werkstatt.

    Nur noch ein kleiner Versuch die Drehzahl beim Kurbelwellensensor bzw. Nockenwellensensor abzugreifen, werde ich am WE versuchen.

    Würde mir noch bitte jemand sagen an welche(n) Pin(s) ich da rann muss? Ich las was von beide 5v führenden Kabel. Aber auch nur das Signalkabel in der Mitte war im Gespräch. Oder soll ich an die Masse?

    Danke
     
  12. 540V8

    540V8 Meister der Beiträge

    Dabei seit:
    23.11.2008
    Beiträge:
    10.454
    Zustimmungen:
    245
    Kurbelwellensensor induktiv kannst gleich vergessen. Das muss ein Rechtecksignal sein. Bei Mercedes am Nockenwellensensor rangehen, kannst auch vergessen. Hab ich auch mal probiert. Dann spinnt das Motormanagement. Mercedes grundsätzlich an die Zündspule oder bei älteren ans Steuergerät. Da ist ein TN-Signal. Was willst eigentlich an Masse mit dem Drehzahlkabel. Ich glaube Dir fehlen einfach die Grundkenntnisse.
    Aber nen Lehrgang kann und will ich hier nicht geben. An welchen Pins? Dazu braucht man den Schaltplan der Motorsteuerung. Hast Du den?
     
  13. #12 Fatalico, 22.06.2018
    Fatalico

    Fatalico AutogasTestSchreiber

    Dabei seit:
    15.06.2018
    Beiträge:
    9
    Zustimmungen:
    0
    Nene hab mir schon was dabei gedacht. ;)

    Bei der Zündspule steht bei Klemme 1 darunter ein Minus, daher der Gedanke Masse auch beim Nockenwellensensor auszuprobieren.
    Beim Nockenwellensensor schaltet ja der IC bei jedem "Hall" und "NichtHall" zwischen Signalausgang und Plusleitung hin und her.
    Daher die reine Überlegung man könne an beide ran. Aber das Rechtecksignal gibt's anscheinend nur beim Signalausgang. Leuchtet mir nun auch ein. Mit Pins waren die Ausgänge der Sensoren gemeint.
    Okay Kubelwellensensor kann man also vergessen.

    Aber warum auch den Nockenwellensensor bei Mercedes? Kein Rechtecksignal?

    Gruß
     

    Anhänge:

  14. #13 mawi2012, 22.06.2018
    mawi2012

    mawi2012 Meister der Beiträge

    Dabei seit:
    18.04.2012
    Beiträge:
    3.014
    Zustimmungen:
    121
    Sag Bescheid, wenn Du eine gute findest. :D

    Hättest Du vorher erwähnt, dass Du aus Berlin kommst, hätten wir uns vielleicht mal treffen können, um zusammen drüber nachzudenken. Nun ist mein Urlaub vorbei und ich habe wieder kaum Zeit. :(
     
  15. Anzeige

  16. 540V8

    540V8 Meister der Beiträge

    Dabei seit:
    23.11.2008
    Beiträge:
    10.454
    Zustimmungen:
    245
    Warum bei mercedes das mit dem NW-sensor nicht geht? Schließt man dort das Drehzahlkabel der Gasanlage an, wird das Signal verfälscht. Ist meine Erfahrung.
     
  17. #15 Fatalico, 23.06.2018
    Zuletzt bearbeitet: 23.06.2018
    Fatalico

    Fatalico AutogasTestSchreiber

    Dabei seit:
    15.06.2018
    Beiträge:
    9
    Zustimmungen:
    0
    HURRAAAA :)))) und das nicht nur wegen dem WMSpiel gegen Schweden eben...

    So nach diesem nervenaufreibenden WMSpiel kann ich nun auch gleich eine gute Nachricht verkünden. Erstmal Danke für die Anteilnahme @540V8.
    Und ja schade "mawi2012" sicher wäre ich mit Dir Vorort schneller ans Ziel gekommen.
    Habe heute das Feld mal von einer anderen Seite aus aufgerollt.
    Der Gedanke war, wenn beide Zündspulensignale Spule1 und 2 den selben Fehler haben und zudem zwei Gassteuergeräte ebenfalls, kann es das eigentlich nicht mehr sein.
    Der einzige Berührungspunkt der Gasanlage mit der Autoelektronik ist tatsächlich nur noch das Unterbrechungskabel zu den Benzineinspritzdüsen.
    Hauptleitung Dauerplus 12v und Masse hatte ich bereits geprüft.
    Also habe ich den Stecker des Unterbrechungskabel überprüft und maß tatsächlich beim weiss/rotem Kabel-> 0V.

    Da sollten aber 12V anliegen wenn der Zündschlüssel gedreht ist. Ich habe es dann einfach angepiekt, dort dann 12v direkt von der Batterie angelegt und das Auto gestartet.
    Was soll ich sagen... Mir blieb fast das Herz stehen, als die Gasanlage als wäre nie was gewesen ganz normal die LED´s am Cockpitschalter leuchten ließ und all der Ärger und die Anspannung mit einem Schlag von mir abfiel.

    Danach habe ich das weiss/rote Kabel verfolgt und es ist nicht wie in der Einbauanleitung am 12V+ der ersten Benzineinspritzdüse angeschlossen, sondern führt einsam und alleine unterm Lenkrad rein und war dann mit einem dünnen gelb/schwarzem Kabel verlötet.
    Dieses führte "unterputz" rüber zum Sicherungskasten und endete dort in Sicherung 41 (eine von 6Stück fürs Radiosystem).
    Dort steckte aber keine Sicherung. Es ist einfach nicht zu fassen. Da kann man Sicherungen messen wie man will. Wenn eine von 50stk fehlt und sonst alles am Auto (und übrigens auch dem Radio) funktioniert, kommt man nicht auf sowas.
    Ich weiss nur, ich war das nicht.
    Gezogen, angeschaut, eingesteckt, ja. Aber niemals rausgezogen und draussengelassen.

    Nun stand das Auto noch vor dem Boschdienst schon über eine Woche bei einer anderen Werkstatt, die wohl schon was gemessen und Sicherungen geprüft haben wollen aber so auf die schnelle nix gefunden hatten. Als ich das Auto dann wegen genervter bzw. mangelnder Kommunikation und der Ankündigung auf wochenlange Terminverschiebungen da wegholen wollte, bekam ich schon ziemlich derbe Sprüche schon am Telefon gedrückt.
    Ich bestand aber darauf und brachte es per Trailer zum Boschdienst, der übrigens auch nur durch Ersatz einer Sicherung das Auto wieder fahrbar machte.

    Najut... lange Rede kurzer Sinn. Warum sich das so auf das Drehzahlsignal mit den sekündlichen Hackern ausgewirkt hat, weiss ich nicht.
    Aber natürlich versteift man sich hierbei erstmal auf dieses eine DrehzahlSignal,,,,leider...

    Vielen Dank nochmal und bis bald mal...

    Gruß
    Guido
     
Thema:

Bitte um Hilfe Bigas SGIS-N im Mercedes B200 aus 2005

Die Seite wird geladen...

Bitte um Hilfe Bigas SGIS-N im Mercedes B200 aus 2005 - Ähnliche Themen

  1. Bitte um Hilfe fragen zur Umrüstung Audi A3

    Bitte um Hilfe fragen zur Umrüstung Audi A3: Hallo zusammen, Ich bin vor kurzen umgezogen, Leider ist jetzt mein arbeitsweg viel länger. Jetzt bleibt nur diesel oder gas um an den...
  2. Bitte um Hilfe im Urlaub

    Bitte um Hilfe im Urlaub: Hallo zusammen, ich brauche bitte Eure Hilfe für das weitere fortkommen hier im Urlaub. Ich fahre einen T5 mit BRC Gasanalge. Diese hat leider...
  3. BMW X5 E70 4.8i Prins VSI mit 2 Verdampfer, Bitte um Hilfe!

    BMW X5 E70 4.8i Prins VSI mit 2 Verdampfer, Bitte um Hilfe!: Hallo alle zusammen, bin neu hier und wollte ein Paar Ratschläge von euch hören. Hab nähmlich ein folgendes Problem, und zwar hab ich mir die...
  4. Habe probleme mit stag 300/6 plus bitte um hilfe

    Habe probleme mit stag 300/6 plus bitte um hilfe: habe ein problem mit meiner Stag 300/6 plus dringend Hilfe gesucht
  5. Bitte um Hilfe Zavoli? Anlage schltet nicht mehr das Multiventil

    Bitte um Hilfe Zavoli? Anlage schltet nicht mehr das Multiventil: Hallo, ich heiße Frank, bin im norden Bär lins zuhause . Mit 58 stehe ich in der Blüte der Atrienverkalkung. Benötige <Hilfe Schaltplan Toyota...
  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden