Bitte um Anleitung: Neuabstimmung Vollsequenziell (mit/ohne Anpassung?)

Diskutiere Bitte um Anleitung: Neuabstimmung Vollsequenziell (mit/ohne Anpassung?) im Tartarini Forum im Bereich Autogas Anlagen; Sag mal hast du nen VR6? Ich kämpfe ja nun auch schon wieder mit dem Ding rum. Grüße Kurti

  1. Kurti

    Kurti AutoGasInteressierter

    Dabei seit:
    16.01.2010
    Beiträge:
    90
    Zustimmungen:
    0
    Sag mal hast du nen VR6? Ich kämpfe ja nun auch schon wieder mit dem Ding rum.

    Grüße Kurti
     
  2. Anzeige

  3. TMD007

    TMD007 AutoGasKenner

    Dabei seit:
    04.11.2008
    Beiträge:
    409
    Zustimmungen:
    0
    ne hab ich nich...wo drückt denn der schuh?
     
  4. #23 crahlfs, 01.02.2011
    Zuletzt bearbeitet: 01.02.2011
    crahlfs

    crahlfs AutoGasDazugehöriger

    Dabei seit:
    25.02.2009
    Beiträge:
    25
    Zustimmungen:
    0
    Ich muss mich leider auch noch mal zu Wort melden. Ich hatte grad Zeitprobleme und konnte mich darum den Problem noch nicht annehmen:

    Ich habe den Gasdruck nun auf 1.5 bar am Verdampfer hochgedreht und in der Software immer noch 1.0 gelassen. Trotzdem versucht das Motorsteuergerät 25% anzupassen = Maximalwert. Ich komme bei Vollgas nicht auf den grünen Zweig und musste den Punkt "Zusatzbenzinanreicherung ab XXX Touren aktivieren". Ich merke deutlich, dass Leistung fehlt, wenn ich denk Punkt nicht aktiviere und bekomme sogar MIL Anzeige Fehler = Motorlampe leuchtet.

    Dann habe ich starke Probleme, wenn der Motor kalt ist. Bei betriebswarmen Motor läuft er einwandfrei. Wenn er kalt ist, geht er sogar an Kreuzungen aus und hat starke Drehzahlschwankungen. Sobald ich im kalten Zusand auf Benzin schalte läuft der Motor einwandfrei. Ebenso fällt mir auf, dass es sehr stark "ruckt" wenn man vom Gas geht. Die Drehzahl fällt also schnell ab. Im warmen Betrieb läuft er dann Butterweich. Evtl. merke ich es auch stärker, da ich einen Automatik hab. Beim Gangwechsel ist es stark zu merken.
    Ich muss ihn derzeit wirklich richtig warm fahren: 90° Wasser und 60° Motoröl, dass er sauber läuft.
    Evtl. weiß jemand Rat - ich kann ja den Druck nicht noch mehr erhöhen, oder? Wenn ich den Punkt "Anpassung" durchlaufe, sagt er mir, dass ich tendenziell sogar eher zu große Düsen habe. Aber wenn habe ich immer Fehler im Steuergerät, dass er zu mager war!
    Ich bin ratlos...

    Grad kam mir noch ein Gedanke: Ich hatte auch nach dem Motorumbau die Rails überholt und den Kolbenhub auf 0,65mm eingestellt. Eigentlich ist das die Herstellerangabe und ich hab es auch mit einer Präzisionsmessuhr gemacht. Aber kann es sein, dass ich den Hub größer stellen muss?
    Gruß
    Christoph
     
  5. #24 tuesday, 01.02.2011
    tuesday

    tuesday AutoGasInteressent

    Dabei seit:
    18.02.2010
    Beiträge:
    21
    Zustimmungen:
    0
    Ich habe ein ähnliches Problem:
    Seitdem ich mein Rail überholt habe und auf den vorgeschriebenen Kolbenhub von 0,65 eingestellt habe, geht der Motor im Leerlauf nach Kaltstart immer aus - nur bei ganz warm/heiß gefahrenen Motor bleibt er so gerade eben lebendig.
    Die Trimmwerte pendeln im Leerlauf unter Gas allerdings bei -3, also eigentlich ganz ok.

    Mit einem Kolbenhub von 0,4 zeigte sich diese Verhalten nicht.

    Nebenbei: nach der Selbsteinstellung mittels Tartarini-Software läuft der Motor bei steigender Last immer dünner - richtig fett nach den Trimmwerten beim Rollen am Gas.
    Setzt man das Steuergerät zurück, fährt er ohne Einstellung (alles null) immer noch mit wenig Gas viel fetter als bei höherer Last - eigentlich sollte das doch andersherum sein.

    Dies führte sogar einmal zum Abruch der Selbsteinstellung wegen starkem Schütteln und Fehlermeldung "Fehlzündung Zylinder 1".

    Es handelt sich um einen 1,6l Vierzylinder VW, 102 PS, vollsequentiell.
    Verdampferdruck 0,98.
    Düsen 2,5.
    Gaseinspritzzeit bei Leerlauf bei 3,8 - 4 ms.
     
  6. #25 tuesday, 03.02.2011
    tuesday

    tuesday AutoGasInteressent

    Dabei seit:
    18.02.2010
    Beiträge:
    21
    Zustimmungen:
    0
    Ich konnte mein Problem mit dem Leerlauf inzwischen lösen:
    Der Kolbenhub von 0,65 war viel zu groß.

    Der Kolbenhub ist abhängig von der Düsengröße einzustellen - bei mir waren dies 0,45 oder ich hätte kleinere Düsen verbauen müssen.
    Einen Standartkolbenhub gibt es damit nicht.

    Ein Indiz für eine zu große Kraftstoffmenge im Leerlauf ist die Gaseinspritzzeit - diese sollte bei mir nicht unter 4ms liegen.
     
  7. #26 schnupperboller, 29.07.2012
    schnupperboller

    schnupperboller AutoGasInteressent

    Dabei seit:
    06.04.2011
    Beiträge:
    21
    Zustimmungen:
    0
    Guten Tag,

    den Aufbau und die Anwendung der in der Tartarini Software einstellbaren Tabelle habe ich noch nicht ganz verstanden.

    Horizontal ist die Drehzahl des Motor eingetragen, vertikal in 1000 Schritten je neun Werte der Einspritzzeit.

    Warum also neun Werte und wie werden die verändert ?

    Wenn das mal jemand erklären könnte, wäre ich sehr dankbar.

    Mfg

    Schnupperboller
     
  8. 540V8

    540V8 Meister der Beiträge

    Dabei seit:
    23.11.2008
    Beiträge:
    10.925
    Zustimmungen:
    297
    Hallo, um alles zu erklären, könnte man hier im Forum nen Roman schreiben (was ne Menge Zeit braucht) und ohne gemeinsam im Auto zu sitzen würde man da eh nur die Hälfte verstehen.
    Erfahrung gehört auch zu.
    Nicht falsch verstehen, hier gibts zwar mal Tipps und Anregungen, aber Einbau- und Einstellehrgänge gibts hier nicht.
    Die durften wir Umrüster in der Vergangenheit auch kostenpflichtig besuchen.
     
  9. Kurti

    Kurti AutoGasInteressierter

    Dabei seit:
    16.01.2010
    Beiträge:
    90
    Zustimmungen:
    0
    Sorry, aber solche Foren sind genau dafür da das man sich gegenseitig hilft und keine Werbeplattform für Unternehmen!
    Also Einstellhinweise findest du unter der Suche, und ne Einbauanleitung gibt es als PDF, da ist auch grob beschrieben wie man einstellt.
    Bei den Evo 03 (Valtek) empfiehlt Tartarini übrigens genau die 0,65.

    Grüße Kurti
     
  10. #29 540V8, 29.07.2012
    Zuletzt bearbeitet: 29.07.2012
    540V8

    540V8 Meister der Beiträge

    Dabei seit:
    23.11.2008
    Beiträge:
    10.925
    Zustimmungen:
    297
    @Kurti: wenn hier im Forum keine Umrüster wären, dann wäre dieses Forum genau so tot wie manch andere.

    Ich benutze dieses Forum nicht als Werbeplattform, damit machst Du Dich ebenfalls bei den anderen Umrüstern, die hier ebenfalls unentgeltlich helfen, nicht gerade beliebt. Das ist ehrlich gesagt blödes Geschwätz deinerseits.
    Für solche Leute gibts ja noch das "blaue Forum", was absolut nicht von Umrüstern verseucht ist.

    Wir helfen wo wir können. Oder bist Du so nett und setzt Dich hier stundenlang vor den PC und erklärst mal die ganze Software haarklein? Dann fang mal an, Du Schlaumeier. Ich warte...
     
  11. #30 schnupperboller, 16.08.2012
    schnupperboller

    schnupperboller AutoGasInteressent

    Dabei seit:
    06.04.2011
    Beiträge:
    21
    Zustimmungen:
    0
    Also gut, nachdem 540V8 mich einer Antwort auf meine einfache Frage für unwürdig hält, habe ich mich selbst einmal um Beantwortung
    bemüht:

    Die Tabelle im Fueltimm der Software scheint auf der vertikalen Ebene die lastabhängige Einspritzzeit zu sei. Je weiter nach unten, desto größer die Last bei der entsprechenden Drehzahl.

    Hintergrund ist wohl der Umstand, daß die Gasanlage die Einspritzzeiten des DME Steuergerätes übernimmt und umrechnet.
    Wie gut das klappt, entnimmt man den Werten der Lamdasonden - wenn die dauerhaft immer in Richtung zu fett oder zu mager steuern, erhöht oder erniedigt man die Einspritzmenge. ( Wenn ein Gewehr immer zu hoch oder zu niedrig trifft, korrigiert man den Anschlag, um dauerhaft genau das Ziel ,zu treffen. )

    Wie genau geht man bei der Einstellung vor?

    Wenn das mal einer kurz erklären könnte.

    Mfg

    Schnupperboller

    Mein erstes Buch über Gastechnik, Vogel Verlag, habe ich 1984 gekauft. Stromlaufpläne kann ich seit meinem Studium der E-Technik ganz gut lesen. Wenn ich mir einen neuen BMW kaufe, besorge ich mir zuerst die 1000 Seiten Stromlaufpläne.
     
  12. 540V8

    540V8 Meister der Beiträge

    Dabei seit:
    23.11.2008
    Beiträge:
    10.925
    Zustimmungen:
    297
    Das hat nichts mit unwürdig zu tun, hab einfach keine Zeit dafür....und das ist eben nicht so hopplahopp erklärt. vielleicht hat ja jemand anders mehr Zeit....ich muss wieder arbeiten.....
     
  13. 540V8

    540V8 Meister der Beiträge

    Dabei seit:
    23.11.2008
    Beiträge:
    10.925
    Zustimmungen:
    297
    Nachdem Du ja hier zahlreiche Anworten erhalten hast...wie ich sehe, werde ich Dir nun ganz kurz und sachlich wie Du es wünschst (das Lehrgangsbuch zur Programmierung hat übrigens gut 50 Seiten) erklären.
    Du nimmst einen OBD-Tester, fährst alle Felder des Kennfeldes ab und vergleichst die Trimwerte im Benzinbetrieb mit denen im Gasbetrieb. Wo es nicht passt, musst Du den Wert im entprechenden Feld ändern.
    So ich hoffe, ich konnte Dir helfen.
     
  14. #33 Alpaslan, 06.09.2012
    Alpaslan

    Alpaslan AutoGasInteressent

    Dabei seit:
    29.12.2009
    Beiträge:
    11
    Zustimmungen:
    0
    Hallo
    Tartarini
    Zafira A opc bj 2005
    Möchte auch gerne meine Live Daten scannen und habe mir die maxiscan ms509 gekauft
    Wo sehe ich die Aktuelle Benzin ein Sprit Zeit ms
     
  15. #34 BMWX5fahrer, 13.05.2013
    BMWX5fahrer

    BMWX5fahrer AutoGasMeister

    Dabei seit:
    22.11.2012
    Beiträge:
    906
    Zustimmungen:
    30
    Hallo Christoph,
    habe deinen Bericht soeben gelesen ( Einstellung Tartarini Gasanlage ) ich suche eine Softwear u Dongel kannst du mir helfen. Bitte um kurze Info E.-mail
     
  16. #35 revox, 09.09.2016
    Zuletzt bearbeitet: 09.09.2016
    revox

    revox AutoGasDazugehöriger

    Dabei seit:
    04.04.2016
    Beiträge:
    35
    Zustimmungen:
    0
    einspritzkarteaktuell090916.JPG

    Hallo! Ich habe ein paar Fragen zur Kennfeldprogrammierung dieser hier besprochenen Tabelle:
    1.Müssen die horizontalen Felder (also die Reihen) bei der Abstimmung immer durchgehend mit gleichen Werten befüllt werden oder darf je nach ST Korrektur im Rahmen der Abstimmung auch davon abgewichen werden?
    2. Müssen die veritalen Felder in einem Drehzahlbereich (also die Lastabhängge Abstimmung) auch von Hohen Werten zu niedrigen Werten abgestimmt werden oder ist es durchaus zulässig (wenn der ST dies verlangt) durchaus schwankende Werte einzutragen?

    Hintergrund meiner Fragen ist der Screenshot des Abstimmungsfeldes von TMD007 auf der ersten Seite dieses Threads.

    Die Grundprogrammierung habe ich erstmal übernommen auch für mein Kennfeld (wie man sieht habe ich aber in dem Bereich den ich bereits abfahren konnte oben links auch innerhalb der Reihen unterschiedliche Werte damit der ST passt.

    Achtung ich habe noch nicht alle Felder durchfahren da ich nur selten als Beifahrer Platz nehmen darf wenn wir probeweise im mal Gasbetrieb fahren um nach der Kalibrierung des Rails (0,5) nun auch mal endlich die Feineinstellung mit diesem Kennfeld vornehmen zu können. Viele Felder rechts und unten habe ich also noch gar nicht abgefahren, sondern es sind die übernommenen Werte aus dem o.g. Beispiel.

    Aber mann kann schon am Anfang der ersten Reihen erkennen, dass die Anfettung im Verhältnis zum Leerlaufbereich durchaus geringer ausfällt, damit der ST passt.
     
  17. #36 revox, 25.12.2018
    Zuletzt bearbeitet: 25.12.2018
    revox

    revox AutoGasDazugehöriger

    Dabei seit:
    04.04.2016
    Beiträge:
    35
    Zustimmungen:
    0
    Welche Verbraucher sollten bei Aufforderung im Selbsttest eigentlich eingeschaltet werden?

    Habe die Gaszufuhr in der Ansaugbrücke weiter Rtg. Einlassventil mit Einblasröhrchen vorverlegt und die Schläuche erneuert (alle gleich lang). Einblasröhrchen mittig im Einlasskanal ohne Behinderung des Spritzbildes der Benzindüse.

    20181220_130403.jpg

    Ausserdem habe ich den Hub des Valtek Rails von 0.45 auf 0.4 reduziert.

    Ventilspiel der Tassenstössel der Nockenwelle auch geprüft. Alles noch in Ordnung.

    Beim Selbsttest geht der Motor dann beim Umschalten auf LPG aus wenn alle Verbraucher an sind. Das hatte ich noch nie. Allerdings hatte ich wohl auch sonst nicht die Nebellampen dazu an. Hub doch zu gering oder zu viele Verbraucher für Selbsttest?

    Heck- und Fronthz. , Abblend, Fern und Nebellampen. Radio und Klima waren an.

    Sonst läuft er aber gut auf Gas obwohl ich das Kennfeld noch nicht abfahren könnte.

    Filter Gasphase ist sauber. Rails sauber und neu kalibriert.

    Rail auf 0.45 oder 0.5 stellen oder weniger Verbraucher beim Selbsttest?
     
  18. Anzeige

  19. #37 revox, 27.12.2018
    Zuletzt bearbeitet: 27.12.2018
    revox

    revox AutoGasDazugehöriger

    Dabei seit:
    04.04.2016
    Beiträge:
    35
    Zustimmungen:
    0
    Also habe im Groben das Kennfeld abfahren und korrigieren können. So sieht es momentan aus:

    upload_2018-12-27_0-16-54.png

    Der Leerlauf war auch zu mager, deswegen hat es wohl auch mit der Voreinstellung beim Selbsttest zum Absterben des Motors geführt. Einen nochmaligen Selbsttest nach dem jetztigen Durchfahren und Korrigieren des o.g. Kennfeldes habe ich mir jetzt natürlich gespart.

    Die unteren 3 Reihen für den Open Loop Bereich habe ich nicht wirklich abfahren können mangels freier Strecke mit entsprechender Steigung. Zur Sicherheit habe ich also die plus 20 nach unten auch eingetragen. Ob dann auch ein fettes Gemisch mit entsprechender Lambdasondenspannung von 0,8 bis 0,9 V herauskommt konnte ich nur kurz aber nicht genau abschätzen. Außderm fahre ich auf Gas sowieso nie Vollgas, aber es soll schon für den Beschleunigungsnotfall korrekt eingestellt sein.

    Da auch im Leerlauf plus 20 angefettet wird tendiere ich dazu den Hub wie vorher wieder auf 0,45 zu stellen um geringere Korrekturwerte in der Kennfeldtabelle eintragen zu müssen. Ich denke dass es sich über das ganze Drehzahlband bzw. Lastbereich bei einem Hub von 0,45 günstig auswirkt ggü. den jetztigen 0,4.

    Oder verringert sich bei größerem Hub auch wieder die Strömungsgeschwindigkeit des eingespritzten Gases so dass mehr Hub nicht immer gleich zusetzen ist mit daraus resultierender kürzerer Einspritzzeit?

    Das Umstellen auf 0,45 oder gar 0,5 ist zwar schnell gemacht, aber ob dies der richtige Weg ist bin ich mir eben noch nicht sicher, da die Empfehlung 0,4 ja auch schon mal gegebene wurde, genauso wie 0,45. Oder kommt es letztlich auf den Motortyp und der effektiven Wegstrecken zwischen Einblaspunkt des Gases bis zum Einlassventil welcher Hub optimal ist? Kann mir gut vorstellen dass durch die jetzt zusätzlichen Röhrchen die Hydraulik schon verändert hat ggü. vorher.

    Eine kürzere notwendige Einspritzzeit auf Gas schont ja vieleicht auf Dauer auch die Spulen als wenn diese regelmäßig länger einspritzen müssen mangels ausreichendem Hub?
     
  20. #38 revox, 27.12.2018
    Zuletzt bearbeitet: 27.12.2018
    revox

    revox AutoGasDazugehöriger

    Dabei seit:
    04.04.2016
    Beiträge:
    35
    Zustimmungen:
    0
    upload_2018-12-27_0-43-47.png

    Hier nochmal das Bild vom o.g. Link. Die Einblasröhrchen habe ich aus 8mm Alurohr mit 1,5mm Wandung hergestellt. So konnte ich Innen M6 schneiden und diese mit Loctite auf das M6 Gewinde der Installationsdüsen festdrehen.

    Das Ruckeln was ich sonst früher beim stärkeren Beschleunigen auf Gas hatte ich nicht mehr da ...

    Die Röhrchen sind natürlich auch alle gleich lang und enden kurz vor dem Bereich wo die Benzindüse sonst ihr übliches Einspriztbild im Einlasskanal erzeugt.
     
Thema: Bitte um Anleitung: Neuabstimmung Vollsequenziell (mit/ohne Anpassung?)
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. landi kennfeld

    ,
  2. tartarini software

    ,
  3. tartarini einstellen anleitung

    ,
  4. tartarini anleitung,
  5. tartarini richtig einstellen,
  6. tartarini bedienungsanleitung,
  7. tartarini anpassung,
  8. tartarini handbuch,
  9. tartarini verdampfer beschreibung,
  10. lpg anreicherung,
  11. tartarini Software gasdruck,
  12. tartarini gasanlage richtig einstellen,
  13. tartarini einstellen,
  14. kalibrierungsgerät für valtekrail preisvergleich,
  15. tartarini einbauanleitung,
  16. tartarini diagnose,
  17. maxiscan ms509 deutsche anleitung,
  18. ms509 firmware,
  19. tartarini eistellen ohne software,
  20. tartarini vollsequenziell,
  21. tartarini vollsequentiell,
  22. tartarini gasdüse,
  23. kaltstart anfettung kennfeld,
  24. tartarini anlage selber einstellen,
  25. Tartarini RPG 05 S SUPER
Die Seite wird geladen...

Bitte um Anleitung: Neuabstimmung Vollsequenziell (mit/ohne Anpassung?) - Ähnliche Themen

  1. Zavoli Software / Anleitung bebildert / bitte vervollständigen/ danke

    Zavoli Software / Anleitung bebildert / bitte vervollständigen/ danke: Hallo, ich wollte gerne meine Zavoli Anlage selber einstellen. Jedoch weiss ich leider nicht bescheid, wie ich was einzustellen habe über die...
  2. Zündausetzer im 1 Zylinder. Bitte um Hilfe

    Zündausetzer im 1 Zylinder. Bitte um Hilfe: Hi ihr Lieben, Ich besitze seit einigen Jahren ein Audi A6 4B Mit V6 2.4 l Motor. Die BRC Seqent 56 Anlage war bereits verbaut als ich den Wagen...
  3. Bitte um Angebot.

    Bitte um Angebot.: Hallo. Hiermit bitte ich um ein Angebot für den einbau einer LPG anlage mit möglichst grossem Tank für einen Chevrolet Epica 2,0 Handschalter....
  4. KME NEVO Experte gesucht Raum 52511 Geilenkirchen... Bitte!!!

    KME NEVO Experte gesucht Raum 52511 Geilenkirchen... Bitte!!!: Hallo Gemeinde, meine KME NEVO Anlage macht immer mehr Probleme. Ständig Fehlzündungen P300, 301, 302. Habe schon alles mögliche versucht und bin...
  5. Umschalten auf Gas nicht mehr möglich. Bitte um Eure Erfahrungswerte...

    Umschalten auf Gas nicht mehr möglich. Bitte um Eure Erfahrungswerte...: Hallo zusammen, ich fahre eine Vogels Autogas Anlage in einem 4 Zylinder mit dem Steuergerätetyp A.E.B. S.p.A. Tipo AEB 2001 Made in Italy...
  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden