Bitte um Anleitung: Neuabstimmung Vollsequenziell (mit/ohne Anpassung?)

Diskutiere Bitte um Anleitung: Neuabstimmung Vollsequenziell (mit/ohne Anpassung?) im Tartarini Forum im Bereich Autogas Anlagen; Hi, ich habe schon mal ein paar Tips im Forum gelesen, steige aber noch nicht durch das Einstellfeld der letzen Registerkarte der Software durch....

  1. #1 crahlfs, 25.10.2010
    crahlfs

    crahlfs AutoGasDazugehöriger

    Dabei seit:
    25.02.2009
    Beiträge:
    25
    Zustimmungen:
    0
    Hi,
    ich habe schon mal ein paar Tips im Forum gelesen, steige aber noch nicht durch das Einstellfeld der letzen Registerkarte der Software durch. Alles was ich aus dem Forum rauslesen konnte ist, dass man die Zeilen immer komplett in der Horizontalen verändern soll. Jedoch: Was bedeutet genau der Blaue Punkt und woher weiß ich, wie ich die Werte verändern soll?

    Hintergrund: Wir haben eine komplette Motorüberholung hinter uns und die Anlage war längere Zeit abgeklemmt. Jetzt läuft der Wagen grundsätzlich zu mager und hat die Hälfte an Leistung. Derzeit fahre ich auf automatische Abstimmung - das schon seit 500km und der Wagen läuft eben nur mit halber Leistung. Rails sind neu eingestellt und überholt.

    Aufgespielte Firmware 44 (mir wurde aber von den neueren abgeraten. Stimmt es, dass sie so fehlerbehaftet sind!?)
    Wo ist der genaue Unterschied zwischen Firmware OBD und normal?

    Daher würde ich gerne versuchen den Wagen klassisch abzustimmen. Wenn ich auf eine alte Firmware wechsel, muss ich dies eh.
    Könnte jemand einmal so nett sein und das Vorgehen kurz beschreiben? Ich sitze hier sehr auf dem Trockenen und habe keinen Umrüster näher als 150km in der Nähe! Software ist wie gesagt vorhanden & ich bin echt nicht auf den Kopf gefallen. Aber durch das Kennfeld steig ich einfach nicht durch.

    Vielen Dank für Eure Hilfe,
    Christoph
     
  2. Anzeige

  3. TMD007

    TMD007 AutoGasKenner

    Dabei seit:
    04.11.2008
    Beiträge:
    409
    Zustimmungen:
    0
    ...was fürn auto?...der punkt ist die benzineinspritzzeit...wo kommst her?
     
  4. #3 crahlfs, 25.10.2010
    crahlfs

    crahlfs AutoGasDazugehöriger

    Dabei seit:
    25.02.2009
    Beiträge:
    25
    Zustimmungen:
    0
    Ja, dass es die Einspritzzeit ist, dass weiß ich auch schon:-) Es geht mir nur darum, woher ich weiß, wie konkret beim Abstimmen vorgegangen wird. Ich weiß ja nicht, ob der Punkt wo er jetzt ist gut oder schlecht ist ;-)

    Es ist ein Audi A4 v6 mit der Vollsequenziellen Tartarini Anlage.
    Das Fahrverhalten ist derzeit wie ein Gummiband, untenrum läuft er gut und ab 4500Touren zieht er gut los. Aber dazwischen ist tote Hose und er läuft bessern, wenn man Gas zurück nimmt. Man merkt einen deutlichen Leistungszuwachs/Beschleunigung, wenn das Gas zurückgenommen wird - kurz bevor man gas hält. Also tendenziell, wie die MIL schon sagt: zu mager!

    Ist evtl. ein falsches Rail eingestellt? Es steht in der Software Tartarini - Die Evo´s wären ja die falschen.
    Ansonsten schwankt der Verdampferdruck bei mir zwischen 1 bar und 1.2 bar. Daher weiß ich nicht genau, welchen der beiden ich in der Software auf der ersten Maske einstellen soll.
    Das sind so die offenen Fragen, die ich noch hätte...
    Danke für Hilfe,
    Christoph
     
  5. #4 TMD007, 26.10.2010
    Zuletzt bearbeitet: 26.10.2010
    TMD007

    TMD007 AutoGasKenner

    Dabei seit:
    04.11.2008
    Beiträge:
    409
    Zustimmungen:
    0
    ich würd auf 1 bar lassen evtl. nen bisschen runterschrauben das er den druck bei ein bar hält. wenn dein auto obd hat denn musst du den nach den fueltrimmwerten einstellen sonst wird das nie was. wenn kein obd denn nach dem punkt...während der fahrt immer zwischen benzin und gas hinund herschalten und denn drauf achten wie sich der punkt verhält...wenn er beim umschalten von gas auf benzin nach oben wandert ist er zu fett wenn er nach unten wandert ist er zu mager. bei volllast muss die lamdaanzeige immer fett (rot) zeigen...erst soweit runterstellen bis die anzeige anfängt auf grün zu springen und denn +15
     
  6. #5 crahlfs, 27.10.2010
    crahlfs

    crahlfs AutoGasDazugehöriger

    Dabei seit:
    25.02.2009
    Beiträge:
    25
    Zustimmungen:
    0
    @ TMD007: Danke für deine Antwort!

    Ja ich hab OBD - bedeutet ich muss auch die Firmware für OBD nehmen. Oder sind das zwei verschiedene Sachen? Gibt es auch Gassteuergeräte mit und ohne OBD? Wenn hab ich ja OBD, da ich mich einloggen kann ;-)

    Es ist mir zwar peinlich, aber es ist noch nicht 100% verständlich. So vom prinzip habe ich es mir gedacht. Es geht aber noch um Verständnisprobleme dieser Matrix wo der Punkt wandert!
    Kannst du ein kurzes Beispiel geben:

    Es geht ja links oben in der Ecke los. Wenn man den Wagen an macht, springt er bei mir ins dritte Feld. Jedes Feld wiederum hat 3 Spalten.
    Nach OBEN ist also fetter? Nach unten magerer? - So weit ok!

    Ich habe 2 Lambdasonden angeschlossen und die Werte wechseln bei mir ständig mal Rot mal Grün. Wenn ich sie also Dauergrün haben möchte, dann muss ich den Wert verkleinern.
    - Wie gehe ich nun vor?
    - Verändere ich das Feld, wo der Punkt ist? Also trage ich dort mal -10 ein und schaue ob nun die Werte dauergrün sind?
    - Verschiebt sich dann auch der Punkt? Muss ich dann das nächste Feld ändern um denk punkt noch weiter zu verschieben?

    - Wie lese ich die fueltrimmwerte ab?
    - Dann ändere ich doch auch die Werte immer von ganz links bis ganz rechts, oder?

    Kannst du einmal ganz kurz die exakte Vorgehensweise beschreiben? Wenn man mit der Matrix noch nicht gearbeitet hat, ist sie nicht wirklich selbsterklärend & ich bin kein Leihe, der von Autos keine Ahnung hat...

    Danke für eine kurze Step by Step Erklärung!
    Christoph
     
  7. TMD007

    TMD007 AutoGasKenner

    Dabei seit:
    04.11.2008
    Beiträge:
    409
    Zustimmungen:
    0
    die lamdaanzeige ist nur für den volllastbereich(vollgas)gedacht. weil das benzinsteuergerät denn im open loop ist(lamda regelt nicht).
    die fueltrimmwerte( kurze und langsame gemischanpassung)musst du mit einem obd scanner ausm benzin steuergerät auslesen...ohne obd scanner wird das nix!

    MS-509 PROFI MAXI SCAN OBD2 DIAGNOSE = ALLE PROTOKOLLE bei eBay.de: Handmess- Testgeräte (endet 26.11.10 12:43:05 MEZ)

    die software musst du auf normal lassen...nicht auf obd das ist noch was anderes.
    und ja es wird immer da verändert wo der punkt gerdade ist.

    ich denke du wirst nicht drum rumkommen einen umrüster aufzusuchen das es ein wenig können vorraussetzt weil es sonst schnell zum motorschdan kommen kann wenn man nicht weiss was man tut... das kann man auch nich ma ebn schnell am telefon erklären...

    mfg
     
  8. #7 crahlfs, 27.10.2010
    crahlfs

    crahlfs AutoGasDazugehöriger

    Dabei seit:
    25.02.2009
    Beiträge:
    25
    Zustimmungen:
    0
    Hi,
    ich habe VAG Com und kann die Trimmwerte anzeigen lassen.
    So komplex ist es nu nicht. Wenn mir nur jemand das Prinzip dieser Software erklären könnte. Um etwas zu verstehen muss man es hinterfragen und ich brauche nur eine direkte kurze Erklärung, wie vorgegangen wird.

    Der nächste Umrüster ist 150km weit weg - daher nur die dringende Bitte, wie vor zu gehen ist. Ich habe alle technischen Ausrüstungen zur Verfügung und werde nicht die Zeit und das Geld investieren einen ganzen Tag durch die Welt zu gondeln. Ich habe die Rails selber überholt und habe meine Werkstatt vor der Tür.

    Also: Ich habe vorhin eine Testfahrt gemacht. Auf Benzin vollgas wandert der Punkt exakt eine Line (Rote linie):
    [​IMG]
    Auf LPG wandert der Punkt auf dem unteren Rand. Wo muss ich nun die Werte eintragen, dass er aus dem zu Mager Bereich auf die Linie der Benzinkennlinie kommt?

    Wie interpretiere ich die Trimmwerte von der Onboarddiagnose richtig? Wenn dort + 12% im Trimm steht, was sagt mir das für die LPG Kennlinie? Wo muss ich wie vorgehen?
    Ich bitte doch nur um eine KURZE Anleitung, dass ich verstehe, was Tartarini mit deren Kennfeld meint! Ich habe schon Motorräder mit einer Breitbandsonde abgestimmt - ich weiß, was zu mager und zu fett ist. Ich brauche nur eben eine Aussage, wie man mit dieser Software umgeht, da sie eben nicht selbsterklärend ist.

    Also zum Beispiel bei Vollast: Wie bekomme ich nun die Blaue Kurve in den fetten Bereich? Wie ist das normale Vorgehen bei einer Neuabstimmung?

    Lieben Gruß
    Christoph
     
  9. TMD007

    TMD007 AutoGasKenner

    Dabei seit:
    04.11.2008
    Beiträge:
    409
    Zustimmungen:
    0
    die trimmwerte sollten im idealfall immer bei 0% laufen+/-5%. wenn die schnelle korrektur im plusbereich läuft(benzinsteuergerät versucht anzufetten)...ist die gasanlage zu mager...wenn schnelle korrektur im minus ist (versucht abzumagern)ist die gasanlage zu fett. die langsame korrektur sollte man denn natürlich auch im auge behalten damit sie nicht ausm ruder läuft(immer zwischendurch zur kontrolle auf benzin umschalten).


    hast du schon ne selbsteinstellung gemacht?...ist in der eingangsmaske... einfach anklicken enter und denn den anweisungen folgen...bei verbraucher einschalten meint der elektrische verbraucher(licht, heizbare heckscheibe, lüftung usw.)die selbsteinstellung muss bei betriebswarmen motor durchgeführt werden. nach der selbsteinsellung muss man das kennfeld wie folgt einstellen:

    der leerlauf berreich liegt im roten keis im bild da einfach in 5er schritten erhöhen oder ins minus gehen (enter drücken und gewünschten wert eingeben) so das die schnelle korrektur bei ca. null läuft..fertig

    den schwarzen bereich im bild ist der teillastbereich da genauso vorgehen wie im leerlauf...während der fahrt immer die korrekturwerte im augebahalten(am bestenn 2.person die fahrt;-) )und da denn auch entweder in 5er schritten erhöhen oder ins minus gehen...so das er bei 0%rum läuft...es wird immer gerade die reihe verändert wo der punkt ist

    im volllast berreich MUSS immer ein fettes gemisch sein(lamdasondenspannung rot unterlegt zwischen 0,8-0,9V gelber kreis im bild) wenn dies nicht der fall ist makierst du die letzten 2oder3 reihen komplett(blauer kreis im bild) erhöhst immer in 5er schritten bis de nen fettes gemisch hast.

    mfg
     

    Anhänge:

  10. #9 crahlfs, 29.10.2010
    crahlfs

    crahlfs AutoGasDazugehöriger

    Dabei seit:
    25.02.2009
    Beiträge:
    25
    Zustimmungen:
    0
    Hey,
    dass nenn ich mal eine Anleitung ;-) Vielen lieben Dank - ich werde es so probieren. Das ist verständlich.

    2 Fragen sind mir noch gekommen:
    Punkt Anreicherung - Wie geht man in der Praxis mit diesen Schiebereglern um?
    -> Feineinstellung bei Zusatzeinspritzung steht immer fast mittig, aber ein bisschen Richtung fett
    -> Anreicherung beim Beschleunigen steht auf super Fett

    Was macht es für einen Unterschied, wenn ich beim ersten Punkt den Verdampferdruck auf 1 oder 1.2 bar stelle?
    ->Wenn kein Gas abgenommen wird, dann hat der Verdampfer reale 1.2 bar.
    ->Wenn abgenommen wird schwankt es immer um die 1 bar.

    Wenn ich auf 1 bar stelle und die Selbstabstimmung vornehme, dann läuft er richtig schlecht und nimmt fast kein Gas an.
    Wenn ich auf 1.2 bar stelle, dann geht es einigermaßen und er ruckelt noch sehr stark. Daher hab ich jetzt immer erst mal die 1.2 bar drin stehen gelassen und bin bis jetzt ja immer auf "Autoanpassung" gefahren. Dann wurde es nach einigen Kilometern erträglich und er läuft nur im Teillastbereich nicht so berauschend.

    Danke schon einmal für die ausführliche Anleitung,
    Christoph
     
  11. TMD007

    TMD007 AutoGasKenner

    Dabei seit:
    04.11.2008
    Beiträge:
    409
    Zustimmungen:
    0
    der verdampferdruck wird wird im leerlauf eingesetellt(imbusschraube am verdamfer) das er so ca 1 bar hat...kannst ja auch mal auf 1,2 hochdrehen wenn er denn besser läuft und dementsprechend muss das denn auch in der software eingetellt werden auf 1 oder 1,2 bar....damit werden die gaseinpritzeiten automatisch auf den druck angepasst. das beim gaswegnemen(schubabschaltung)der gasdruck hochgeht ist normal.

    die balken bei feineinstellung und anreicherung bei volllast bitte so lassen wie sie sind...da brauch man zu 99%aller fahrzeuge keine veränderung vornehmen.habe ich ehrlich gesagt auch noch nie benutzt.

    die autoanpassung funktioniert bei deinem fahrzeug nicht weil du keine obd anbindung mit dem gassteuergerät hast...das haben nur die neuen...also keien hacken setzen.

    mfg
     
  12. #11 crahlfs, 30.10.2010
    crahlfs

    crahlfs AutoGasDazugehöriger

    Dabei seit:
    25.02.2009
    Beiträge:
    25
    Zustimmungen:
    0
    Hi,
    vielen Dank für die Anleitung. Es hast fast super geklappt.
    Mein Problem ist nur, dass ich mit den Werten recht hoch gehen musste. Bei Vollgas habe ich die 60 als Wert erreicht und er verlangt immer noch Shorttrim von ca. 10%. Bis 25% bekommt das Steuergerät ja ausgeglichen.

    Meine Vermutung: Kann es sein, dass es daran liegt, dass meine Gasanlage auf 1.09 bar im Leerlauf eingestellt ist, ich aber noch auf 1.2 bar die Software stehen hab? Daher geht er wohl von mehr Menge pro Millisekunde ein und es ist folglich zu mager. Dann müsste ich eigentlich mit den Werten hin kommen.

    Aber trotzdem - die Abstimmung mit Shorttrim aus dem OBD hat perfekt geklappt. Ich trudel jetzt in allen Drehzahl und Lastbereichen so um die -1 bis +1 rum. Ab und zu ein bisschen höher. Aber der Wagen läuft echt gut.

    Eben nur bei Vollgas ist er ein Ticken zu mager laut Punkt. Auf Benzin läuft er im letzen Feld auf der zweiten Linie. Auf LPG auf der Dritten.
    Lieben Gruß
    Christoph
     
  13. TMD007

    TMD007 AutoGasKenner

    Dabei seit:
    04.11.2008
    Beiträge:
    409
    Zustimmungen:
    0
    zeigt der dir denn bei vollgas im benzinbetrieb auch trimmwerte an?normalerweise ist denn das benzinsteuergerät im open loop das heisst es werden keine trimmwerte angezeigt und die lamdasonde hat fettes gemisch. es gibt aber auch fzg. die haben nen geregelten vollastbereich das heisst auch bei vollast trimmwerte.

    das du mit den werten so hochgehen musstest liegt wohl auch mit daran das der druck nicht richtig eingestellt ist wioe duschon sagtest...dreh mal am verdampder auch ca. 1,2 bar. und ich vermute das die düsen zu klein sind bzw. vllt auch irgend was mit den rails nicht ganz in ordnung ist...noralerweise ist es so das das kennfeld oben viel hat und nach unten hin(vollgas) abnimmt mit den werten.

    was hat der denn bei düsengrösse angezeigt zum schluss der selbsteinstellung?
    wie hoch sind denn deine gaseinspritzzeiten im leerlauf und bei vollgas?
     
  14. #13 crahlfs, 30.10.2010
    crahlfs

    crahlfs AutoGasDazugehöriger

    Dabei seit:
    25.02.2009
    Beiträge:
    25
    Zustimmungen:
    0
    Hi,
    die düsen sind sogar etwas zu groß! Er regelt sogar im volllastbeteich, konnte also nach shorttrim einstellen.
    Ist es denn eher ratsam auf 1.2 bar zu fahren?Liegt das Gemisch dann besser und schneller an?
    Ich bin jetzt bis Donnerstag im Urlaub, dann dreh ich den Gasdruck mal hoch und schau, ob ich mit den werten runter gehen kann!

    Die Einspritzzeiten waren nach der Abstimmung geringfügig über Benzineinspritzzeiten. Genauen Werte schau ich das nächste mal!

    Danke noch mal,
    ich meld mich dann - Christoph
     
  15. TMD007

    TMD007 AutoGasKenner

    Dabei seit:
    04.11.2008
    Beiträge:
    409
    Zustimmungen:
    0
    denn würde ich eher den druck inner software auf 1 bar machen...und denn noch mal einstellen
     
  16. #15 crahlfs, 30.11.2010
    crahlfs

    crahlfs AutoGasDazugehöriger

    Dabei seit:
    25.02.2009
    Beiträge:
    25
    Zustimmungen:
    0
    Ich möchte noch einmal kurz berichten, da sich das ganze noch etwas komisch verhält. Ich habe das Kennfeld eigentlich so gut es geht eingestellt bekommen. Teillast ist super - jedoch habe ich noch Probleme bei Volllast & Leerlauf!

    a) Leerlauf: Wenn er kalt habe ich einen sehr unruhigen Motorlauf (schwanken) bis, dass er bei den ersten Kreuzungen sogar ausgehen kann. Im Benzinbetrieb ist dies nicht.
    Dabei ist mir aufgefallen: Im kalten Zustand muss ich das Kennfeld anders abstimmen, als im Warmen. Wenn ich es im kalten mit höheren Werten abstimme, dann will er im warmen zustand im leerlauf mit -25% dagegen regeln. Wenn ich im Warmen Zustand abstimme, will er im Kalten stark anfetten.

    b) Den Vollastbereich kann ich nicht noch höher abstimmen - obwohl die letzen Zeilen komplett auf 60 stehen, will er immer noch 25% = Steuergeräte Maximum anfetten.

    Düsengröße nach Grundeinstellung: Eher zu groß = nicht der Fehler

    Verdampferdruck = 1.0 bar Software ebenfalls 1bar.
    Was kann es noch beeinflussen, dass er da so stark anfetten möchte? Oder muss ich nun der Verdampferdruck auf reale 1.2 Bar hochdrehen und hoffen, dass dann bei Vollgas mehr eingespritzt wird?

    c) Kann es ein Softwarefehler sein? Ich habe immer noch die aktuellste Software von Tartarini drauf. Aber die 40er Serie soll ja nicht so gut sein... Ich wollte nur nicht auf eine ältere Wechseln, weil ich nicht so ganz glauben konnte, dass neuere Firmwares schlechter gemacht werden!?

    Danke für Eure Ideen,
    Christoph
     
  17. TMD007

    TMD007 AutoGasKenner

    Dabei seit:
    04.11.2008
    Beiträge:
    409
    Zustimmungen:
    0
    was für ein rail hast denn verbaut?matrix?t03?evo07/08? was für eine benzin/gaseinspritzzeit hast du bei betriebswarmen zustand im leerlauf? was für eine gasumschalttemperatur haste eingegeben? das er im kalten zusatand versucht anzufetten ist mehr oder weniger normal da von kaltem gas mehr gebraucht wird(da ist ein fester wert im stg. abhängig von der temeratur)...da gibt es auch ein parameter wo man das einstelllen kann nur braucht man dafür ein dongle. das muss aber auch so laufen.
     
  18. #17 crahlfs, 01.12.2010
    Zuletzt bearbeitet: 01.12.2010
    crahlfs

    crahlfs AutoGasDazugehöriger

    Dabei seit:
    25.02.2009
    Beiträge:
    25
    Zustimmungen:
    0
    Hi,
    ich habe doch ein Dongle!? Ich habe nun mit OBD Auslesen der Anpassung und dem Tartarini Dongle abgestimmt. Welchen Punkt in der Software meinst du denn?

    Ich habe das Rail 03 frisch überholt und auf 0,65mm eingestellt. In der Software steht lediglich "Tartarini", da ansonsten nur die Evo´s aufgeführt werden.

    Die Umschaltzeit ist sehr kurz auf niedrigste Werte - wobei der Motor letze Saison damit im tiefsten Winter lief. Ich habe diese Probleme erst nach einer Motorüberholung, da das Steuergerät längere Zeit abgeklemmt war und wohl alle Werte vergessen hat. Alles exakt angeklemmt und nix lief mehr. Motor ist mechanisch einwandfrei.

    - Hat jemand konkret Ahnung wegen der Firmwareversion?

    - Wie kommt es, dass er bei betriebswarmen Motor bei Volllast trotz 60% anfetten immer noch anfetten will? Irgendwie finde ich das spanisch.

    - Den leerlauf also bei Betriebswarmen Motor abstimmen und dann diesen Korrekturfaktor suchen und im kalten Zustand nachbessern? Jedoch müsste ich wissen, wie der heißt.

    Hier noch einmal heute im warmen Zustand abgestimmt, dass er keine Drehzahlschwankungen hat:
    [​IMG]

    Vielen lieben Dank,
    Christoph
     
  19. TMD007

    TMD007 AutoGasKenner

    Dabei seit:
    04.11.2008
    Beiträge:
    409
    Zustimmungen:
    0
    ...das hat mit der firmware nix zutun...nach firmware glaube 32.0 wurden im grossen und ganzen nur noch parameter für evo 07/08 geändert....mach ne ältere als 44 druff und gut iss.
    das dongele haben nur die mitarbeiter von tartarini...iss nen usb stick...wenn man den in pc steckt denn erweitert sich die registerkarte oben um noch einige einstellungen mehr.

    deiner ist ja nen v6...hast vllt die zylinderbänke vertauscht?bzw die gasdüsen vertauscht?...lass auf gas laufen und schalte die einzelnen zylinder auf benzin um denn muss der so weiter laufen ohne grobe aussetzer ansonsten sind die stecker von den gasdüsen vertauscht A/B/C usw.


    ansonsten wüsste ich da jetzt so ausm stehgreif auch keinen rat...ferndiagnose ist immer sehr schwer
     
  20. Anzeige

  21. #19 crahlfs, 01.12.2010
    crahlfs

    crahlfs AutoGasDazugehöriger

    Dabei seit:
    25.02.2009
    Beiträge:
    25
    Zustimmungen:
    0
    Ok - check ich morgen mal.

    Wodran könnte es liegen, dass ich so extrem hoch gehen muss mit den Anfettung? Oder muss ich Matrix Rail anstatt Tartarini auswählen? Drauf steht Typ 03.

    Wenn ich nichts vertauscht hab, dann spiele ich mal die ältere Firmware auf.
    Gruß
    Christoph
     
  22. TMD007

    TMD007 AutoGasKenner

    Dabei seit:
    04.11.2008
    Beiträge:
    409
    Zustimmungen:
    0
    tartarini ist denn richtig...ich vermute vertauschte gasdüsen/zylinderbänke...bleibt der gasdruck denn beim gasgeben bei ca. 1 bar? oder sackt der stark ab?
     
Thema: Bitte um Anleitung: Neuabstimmung Vollsequenziell (mit/ohne Anpassung?)
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. landi kennfeld

    ,
  2. tartarini software

    ,
  3. tartarini einstellen anleitung

    ,
  4. tartarini anleitung,
  5. tartarini richtig einstellen,
  6. tartarini bedienungsanleitung,
  7. tartarini anpassung,
  8. tartarini handbuch,
  9. tartarini verdampfer beschreibung,
  10. lpg anreicherung,
  11. tartarini Software gasdruck,
  12. tartarini gasanlage richtig einstellen,
  13. tartarini einstellen,
  14. kalibrierungsgerät für valtekrail preisvergleich,
  15. tartarini einbauanleitung,
  16. tartarini diagnose,
  17. maxiscan ms509 deutsche anleitung,
  18. ms509 firmware,
  19. tartarini eistellen ohne software,
  20. tartarini vollsequenziell,
  21. tartarini vollsequentiell,
  22. tartarini gasdüse,
  23. kaltstart anfettung kennfeld,
  24. tartarini anlage selber einstellen,
  25. Tartarini RPG 05 S SUPER
Die Seite wird geladen...

Bitte um Anleitung: Neuabstimmung Vollsequenziell (mit/ohne Anpassung?) - Ähnliche Themen

  1. Zavoli Software / Anleitung bebildert / bitte vervollständigen/ danke

    Zavoli Software / Anleitung bebildert / bitte vervollständigen/ danke: Hallo, ich wollte gerne meine Zavoli Anlage selber einstellen. Jedoch weiss ich leider nicht bescheid, wie ich was einzustellen habe über die...
  2. Kme Nevo im T4 2.5 AAF - Bitte dringend um Hilfe!

    Kme Nevo im T4 2.5 AAF - Bitte dringend um Hilfe!: Hallo zusammen! T4 2.5 AAF Bj. 91 Kme Nevo Valtek Ich habe ein Riesen Problem: Ich wollte in den Urlaub fahren mit meinem T4, leider ist...
  3. Absoluter Noob bittet um Tipps

    Absoluter Noob bittet um Tipps: Tagchen zusammen. Ich bin kürzlich per Zufall zu einem älteren Citroen gekommen, bei dem eine KME-Gasanlage verbaut ist. (Bin vorher nie Gas...
  4. Radmuldentank 64L passt nur 43L rein. Bitte um Hilfe.

    Radmuldentank 64L passt nur 43L rein. Bitte um Hilfe.: Hallo zusammen, wie in der Überschrift beschrieben passt in meinen GZWM Tank nur maximal 43L hinein. Das Fahrzeug ist ein BMW E61 mit...
  5. Bitte helft mir bei meinem Prins Valve Care Problem

    Bitte helft mir bei meinem Prins Valve Care Problem: Hallo, seit 2009 ist in meinem Volvo V50 T5 (03/2009) eine PrinsVSI mit Valve Care eingebaut. Bisher hat das Valve Care ohne Probleme...
  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden