Billig oder Teurer Umrüster?

Diskutiere Billig oder Teurer Umrüster? im Stammtisch Forum im Bereich Off Topic - Bereich; Na dann frag mal die 705 Endkunden, die jetzt zur Nachuntersuchung dürfen.... und das wird noch nicht alles gewesen sein. Na und wo sind die...

  1. #1 staguser, 14.08.2010
    staguser

    staguser AutoGasDazugehöriger

    Dabei seit:
    23.06.2010
    Beiträge:
    28
    Zustimmungen:
    0
    Was bitte soll ich die denn fragen? Ob sie aus Geiz ungeprüft IRGENDEINEN Umrüster mit allen damit verbundenen Riskien gewählt oder trotz vorheriger Recherche einfach Pech gehabt haben? Unfug! Es gibt selbst in Deutschland regionale Unterschiede bei den Lohn- und somit auch den Umbaukosten. Es hat dann nix mit blindem Geiz zu tun, wenn man dann für einen Umbau durchs halbe Land fährt, um die dortige Strukturschwäche und damt ggf. verbundene Preisvorteile zu nutzen. Das ist auch kein Problem, was nur Gasanlagen betrifft. Lasse ich meine Dämpfer bei Audi wechseln, dann zahle ich wesentlich mehr als in meiner freien Werkstatt, der identische Dämpfer einbaut und sicher nicht weniger sorgsam arbeitet. Wer teuer kaufen will, der soll das tun. Wer eine günstige Alternative sucht, der sollte nicht gleich als blind agierender Geizkragen, ein Umrüster, der vielleicht günstiger als Rabemitgas anbieten kann.. nicht automatisch als Billigheimer hingestellt werden.
    Brötchen vom ALDI müssen nicht zwingend ungesünder sein als jene vom Traditions-Bäcker Müller an der Ecke, weil der seine eben vielleicht nicht für 10ct das Stück anbieten kann (oder will).
     
  2. Anzeige

    Schau mal hier: Billig oder Teurer Umrüster?. Dort wird jeder fündig.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. 540V8

    540V8 Meister der Beiträge
    Moderator

    Dabei seit:
    23.11.2008
    Beiträge:
    11.974
    Zustimmungen:
    418
    T4 Syncro auf LPG umrüsten?

    Mit den regionalen Unterschieden bist Du völlig auf dem Holzweg.
    Das ist Unfug!
    In Stuttgart (hier tummeln sich schon langsam die Billigpfuscher) ist dann also das Lohnnivau niedriger als bei mir auf der Schwäbischen Alb.......selten so gelacht......

    Und dann zeig mir mal einen Billigumrüster, der so gründlich und sauber arbeitet wie Rabemitgas.....

    Los jetzt, wir wollen Beispiele und Fakten......


    Wir wissen wovon wir reden.....

    Aber hier im Forum kommen immer wieder welche reingestolpert, die alles besser wissen....

    Mit Deinem Umbau scheint ja auch nicht alles so toll geklappt zu haben, was nem anderen Thread zu entnehmen ist....
     
  4. #3 Rabemitgas, 14.08.2010
    Zuletzt bearbeitet: 14.08.2010
    Rabemitgas

    Rabemitgas Meister der Beiträge
    Moderator

    Dabei seit:
    02.02.2007
    Beiträge:
    13.892
    Zustimmungen:
    101
    T4 Syncro auf LPG umrüsten?

    @Staguser

    Sorry....ich kann es leider nicht mehr hören.

    Alle die hinterher auf die Nase gefallen sind, haben vorher genau die gleichen Sachen von sich gegeben wie du, lediglich mit einer anderen Satzstellung.

    Wir Umrüster hier im Forum, machen den Kram alle schon min. 5-8 Jahre und im Forum, genau so wie bei uns in den Firmen werden wir immer mit dem gleichen Sachen konfontiert.

    Sorry für die Ausdrucksweise, aber weißt du wann der Kunde die Klappe hält?

    Genau dann wenn er 150 tkm gefahren ist, zum Filterwechsel bei mir steht, seinen Kaffe trinkt und stolz berichtet das er 5000-7000 € gespart hat.

    Leider kommen die Billig Umrüster niemals in den Genuß eines solchen Kunden Nachgespräches, weil sie meist nach nem Jahr verschwunden sind. (siehe Aktuell)

    Mehr sage ich dazu nichtmehr, oder benutz die Suchfunktion. von 2005 bis jetzt finden sich Locker 500 Threads mit den gleichen Themen.

    Gruß Armin
     
  5. #4 staguser, 14.08.2010
    staguser

    staguser AutoGasDazugehöriger

    Dabei seit:
    23.06.2010
    Beiträge:
    28
    Zustimmungen:
    0
    T4 Syncro auf LPG umrüsten?

    Und Frauen sind bundesweit in allen Gesellschaftsschichten gleichberechtigt. Stimmt auch nicht, KLINGT aber zumindest ebenso gut wie Deine Aussage. Müßten ja die Preise für ein Bier im Restaurant auch überall gleich sein. Da das so nicht ist, scheinen schwarze Schafe unter den gastronomen zu sein, die ihr Bier billig und unkontrolliert in China brauen lassen. Anders wäre das ja sonst nicht zu erklären. Wären die Kosten einer fachgerechten Umrüstung deutschlandweit gleich, würde man von einem Kartell ausgehen können.
     
  6. 540V8

    540V8 Meister der Beiträge
    Moderator

    Dabei seit:
    23.11.2008
    Beiträge:
    11.974
    Zustimmungen:
    418
    T4 Syncro auf LPG umrüsten?

    Die Preise von einer fachgerechten Umrüstung sind nicht gleich aber ähnlich.

    Wo sind nun die Umrüsterbeispiele, die besser und billiger sind als Rabemitgas....da fällt dir nichts ein.....alles blabla....hab ich mirs doch gedacht...
     
  7. #6 Horch6, 14.08.2010
    Zuletzt bearbeitet: 14.08.2010
    Horch6

    Horch6 AutoGasInteressierter

    Dabei seit:
    23.04.2010
    Beiträge:
    75
    Zustimmungen:
    0
    T4 Syncro auf LPG umrüsten?


    Das es in Deutschland geringe unterschiede gibt ist mir klar. Aber wenn du dir meinen Beitrag mal richtig durchgelesen hättest dann hättest du auch gelesen das ich der Meinung bin das 1200 oder 1300 Euro Nettoverdienst keinen unterschied machen für den Kunden der sich eine Gasanlage einbauen läßt.<O:p</O:p
    Man sollte schon etwas auf den Preis achten aber nicht in erster Linie. Am wichtigsten ist das der Umrüster gut arbeitet. Wenn du einen gefunden hast der günstig ist und gut arbeitet dann sei froh. <O:p</O:p
    Ich habe schlechte Erfahrungen gemacht mit diesen Billigabziehern. Die bestellen die Anlage nicht in Deutschland, ziehen ihre Kunden über den Tisch und dann bleibt der Endverbraucher auf der Strecke und hat keine Garantie mehr.<O:p</O:p
    Der Umrüster ist fein raus und macht auf den Namen seiner Oma wieder einen Laden auf.<O:p</O:p
    Nein danke für mich ist das ein No Go. Nie wieder Billig. Erst Qualität, Kundenservice, viel Erfahrung und dann reden wir über den Preis.<O:p</O:p
     
  8. #7 staguser, 15.08.2010
    Zuletzt bearbeitet: 15.08.2010
    staguser

    staguser AutoGasDazugehöriger

    Dabei seit:
    23.06.2010
    Beiträge:
    28
    Zustimmungen:
    0
    T4 Syncro auf LPG umrüsten?


    Hallo Armin,
    der Einbau in einer von Euch als gut befunden Werkstatt ist KEINE Garantie für ewige Fehlerfreiheit.
    Ich ziehe den Hut vor den sauber arbeitenden Umrüstern hier. Ehrlich. Fakt ist jedoch, daß ...okay.. Ihr habt sicher drauf gewartet... in Polen schon Gasanlagen verbaut wurden, da kannten die jetzigen Umrüster in Deutschland Gas nur als Inhalt ihres Feuerzeuges oder zum Betreiben ihres Campingkochers, was natürlich nicht bedeutet, daß die Polen aufgrund der Erfahrung besser umrüsten. Das wurde so nie behauptet, wobei ich schon denke, daß sie wissen, was sie tun.
    Ich habe meine 1. Anlage im Februar 2008 verbaut bekommen. Deutscher Anbieter, Rechnung, TÜV, 2 Verdampfer, Radmuldentank...knapp 1400,- €. Seitdem spare ich minimum 200,- € im Monat. Sind also bislang 30 Monate... 6000,- € reine Kraftstoff-Einsparung. Okay, nun sagen wir mal, ich hätte nachträglichen Ärger, Reparatur- und TÜV-Kosten in Höhe von 2000,- gehabt. Dann hätte ich eben "nur" 4000,- € gespart. Und nun? Kein Grund zum Heulen. Hätte ich im Nachgang betrachtet dann auch für 3400,- bei Dir umrüsten lassen können, wenn Du für 3400,- € schon einen Schraubenschlüssel in die Hand nimmst. Rechnerisch haste da sicher recht. Das war's dann aber auch. Wer keine 3000,- € für einen Umbau hat, der sucht eben so lange, bis er eine vertrauenswürdig erscheinende Möglichkeit findet, das Ganze für zumindest vorerst weniger Geld erledigen zu lassen. Eine unkomplizierte Finanzierung von Umrüstungen wäre vor Jahren sicher ein gutes Mittel gewesen, potenzielle Kunden nicht in die Arme von eben MANCHMAL betrügerisch arbeitenden Firmen laufen zu lassen.

    Ich wollte mir vor ca. 8..9 Jahren eine Anlage einbauen lassen. In Polen. Ich war mit einer Polin zusammen und das bot sich einfach an. Die Polen hätten mir die gleiche Anlage eingebaut, die ich auch in Deutschland verpaßt bekommen hätte. In Deutschland hätte ich die Anlage erst zugelassen bekommen, wenn sie von einem zertifizierten DEUTSCHEN Unternehmen aus- und wieder eingebaut worden wäre. So war die telefonische Auskunft des DEKRA seinerzeit. Der Umbau in Polen hätte damals bei unter 800,- € gelegen, die Preise in Deutschland damals kennst Du sicher am besten. Wodurch, wenn nicht durch höhere Lohnkosten oder aufgeschlagene Gewinnmargen ... kommt der Unterschied zustande?

    Um die Diskussion zu einem Ende zu bringen... wer beim Umbau wußte, daß der Preisvorteil auf unsachgemäßer Arbeit, der Verwendung nicht zugelassener Teile gründet... dem geschieht es ganz recht, wenn jetzt dafür die Quittung geflattert kommt. Derjenige, der sich bemüht, die gewünschten Umbauten fachgerecht aber dennoch günstig erledigt zu bekommen, dann einem schwarzen Schaf unter den Umrüstern auf den Leim geht.. sollte jetzt nicht mit Buuh-Rufen durch's Dorf gejagd werden.

    Für mich zählt nicht, wieviel Streß ich jetzt in den Jahren Dir weniger gehabt HÄTTE... wieviel Euro mehr ich gespart haben KÖNNTE... sondern was ich gespart habe und was mir der Umbau an Einsparungen und Lebensqualität gebracht HAT.

    Das Forum scheint ja dann eigentlich nur von denen gefüllt zu werden, die günstig und folglich schlecht haben umbauen lassen, denn alle anderen dürften ja keine Fragen haben, die ihnen ihr toller Umrüster nicht beantworten könnte. Ist doch was dran ;-)
    Okay, dann sind hier noch die Gutmenschen, die warnenden oder vielleicht auch schadenfrohen guten Umrüster, die hier mit mehr oder weniger hilfreichen ..zumindest aber immer gutgemeinten Beiträgen für sich selbst und die anderen guten Umrüster werben.

    Fazit: Ein Umbau gehört definitiv in qualifizierte Hände... die nicht zwingend nur in Deutschland zu finden sind. Bei der Wahl des Umrüsters sollte man nicht nur auf die Umbaukosten achten. Wenn ein Anbieter, aus rudimentären Gewinnerzielungsabsichten oder reiner Nächstenliebe eine gute Anlage günstig, richtig und gut einbaut, dann spricht nichts dafür, sein Geld zu einem teureren Anbieter zu tragen.

    Ich verkaufe ein Bier für 5,- €. Wem das zu teuer ist, der kann sich das gleiche Bier an einer Eckkneipe für 2,- € holen. Freies Land! Ich rechtfertige meinen vom Gast vielleicht subjektiv als hoch gefühlten Preis aber nicht damit, daß ich alle günstigeren Dienstleister als schmutzig oder schlecht arbeitend hinstelle.

    Am Ende ist die Betriebssicherheit der Einbauten entscheidend. Der Preis des Umbaus ist aber kein Garant für selbige. Mach Du Deine Arbeit weiter in gewohnt guter Qualität und gut. Mehr erwartet doch niemand. Was "Billigheimer" ist, werden Zukunft und der TÜV entscheiden.
    Mir tun gerade die ganzen Leute leid, die nicht bei Maybach... sondern bei "Billigheimer" Mercedes kaufen :-D. Die werden schon sehen, was sie davon haben.
     
  9. #8 staguser, 15.08.2010
    Zuletzt bearbeitet: 15.08.2010
    staguser

    staguser AutoGasDazugehöriger

    Dabei seit:
    23.06.2010
    Beiträge:
    28
    Zustimmungen:
    0
    T4 Syncro auf LPG umrüsten?

    Bla bla bla? Sachlichkeit ist eine Stärke, keine Schande. Das dazu.
    ich verbessere, die reinen Materialkosten für eine fachgerechte Umrüstung mögen sich ähneln, der von Dir genannte PREIS setzt sich aber auch aus deutig mehr vom Umrüster beeinflußbaren Kosten zusammen. Und da seien nicht zuletzt umgelegte Herstellungsnebenkosten und... der Gewinnaufschlag genannt.
    Was willste denn jetzt lesen? Namen und Adressen von zufriedenen Umgerüsteten, die günstig und TÜV-gerecht haben umrüsten lassen? Da ich mal davon ausgehe, daß über 99% der weltweiten Umrüstungen NICHT bei Rabemitgas durchgeführt wurden... die meisten davon sicher auch günstiger waren, wäre es müßig, das jetzt im Einzelnen zu beleuchten.
    Ich kann mich auch nicht erinnern, daß es darum ging, BESSERE Umbauten als bei Rabemitgas zu finden. Es geht auch nicht um BILLIGER. Es ging um G Ü N S T I G. Günstig ist für mich.... vergleichbare Ware/Leistung/Service für weniger Geld. Billig sein ist keine Kunst. Eine alte, gebrauchte Anlage in einer Hinterhofwerkstatt ohne Rechnung und Papiere einbauen lassen... das ist billig. Für den Moment zumindest. Ich kann mir einen Umrüster suchen, der Hi-End-Teile für 10000,- € verbaut und der den Rabemitgas als "Discounter" bezeichnen würde.
    Wäre schön, wenn Du bei einem Posting (zumindest an mich) etwas mehr Sachlichkeit Deine Feder führen lassen würdest. Zumindest eine der Voraussetzungen, wahr- und ernstgenommen zu werden.
     
  10. #9 Der Scheerer, 15.08.2010
    Der Scheerer

    Der Scheerer FragenBeantworter

    Dabei seit:
    28.05.2009
    Beiträge:
    2.234
    Zustimmungen:
    0
    T4 Syncro auf LPG umrüsten?

    Hallo,

    mal immer locker bleiben !
    Weder Armin noch Klaus (5408) noch ich sagen, das jede "Polen" oder "günstig-Aufrüstung gleichbedeutend mit schlecht ist !!!
    Der Kernpunkt der dahinter steckt ist meines Erschtens der, das man doch besser auf Qualität achten sollte und die geht oftmals in D einher mit dem Preis (was bis zu einem Punkt auch gerechtfertigt ist), bei uns ist es eben teurer...
    Und wenn Du jetzt anfängst mit den beispielweise 1300 Euronen, die ein Mechanicker verdient, hast Du da eine Kleinigkeit vergessen, wis sieht es denn aus mit den Kosten, die der Firma entstehen für Ihren Mitarbeiter ????
    Natürlich kann man ne Aushilfe einstellen auf 400 € Basis, kostet ja weniger ABER kommen denn dann auch die gwünschten Ergebnisse raus ?????

    Natürlich hast Du vollkommen recht, das man auf den Preis achten sollte und wenn es günstiger geht zuschlagen, solange die Qualität stimmt....

    Und ehe jetzt gesagt wird das das doch alles theoretische Kosten sin willl ich eins zu bedenken geben:
    Klar, ich bin angestellt in einer kleinen Firma ABER ich habe Einblick in diverse Positionen und weiß, was wir an einer Aufrüstung verdienen... und dazu kommt, wir haben Kosten für die Lagerhaltung etc.

    Solange es läuft mit den "günstig-Aufrüstungen" ist doch alles im grünem Bereich (für den Benutzer)

    Gruß

    Klaus
     
  11. 540V8

    540V8 Meister der Beiträge
    Moderator

    Dabei seit:
    23.11.2008
    Beiträge:
    11.974
    Zustimmungen:
    418
    T4 Syncro auf LPG umrüsten?

    Das ich wahr und ernst genommen werde, sehe ich an meiner Auftragslage.
    Und keiner hat bis jetzt bereut, dass er bei mir umrüsten lassen hat.
    Und das Wort "günstig" hat sich bis jetzt zu 99% dann doch als "billig" erwiesen. Ich sauge mir das nicht aus dem hohlen Finger.
    Die Preisvorstellungen mancher Kunden sind heute nur noch utopisch....
    Deshalb schreibe ich das!
    Und wenn einer meinst es geht billiger, dann frage ich gern denjenigen, wie er wohl reagieren würde, wenn sein Chef eines Tages zu ihm kommt und seinen Stundenlohn halbiert....

    Du schreibst noch es sei müßig, das im einzelnen zu beleuchten....ist es nicht, weil Du es nicht kannst.....

    Auf jeden Fall würdest Du mit Deiner Meinung sicherlich viele Interessenten in die Arme unseriöser Billigumrüster treiben...

    Du nennst mich unsachlich,weil Dir meine Meinung nicht gefällt.
    Aber das ist Dein Problem.

    Wir können sicherlich dem Threaderöffner helfen, Du nicht.
     
  12. #11 staguser, 15.08.2010
    staguser

    staguser AutoGasDazugehöriger

    Dabei seit:
    23.06.2010
    Beiträge:
    28
    Zustimmungen:
    0
    T4 Syncro auf LPG umrüsten?

    WOW! Ich dachte schon, eine objektive Sichtweise wäre ...zumindest in diesem Thread ... verboten worden.
    Das was Du da schreibst, ist doch ungefähr das, was ich auch schreibe. Da sich kaum einer der Umrüster in seine Kalkulation sehen lassen wird... ist die Annahme wohl richtig, daß nicht zuletzt die Auflschäge für Gewinn und Gewährleistung die preistreibenden Posten sind. Kommen natürlich noch die bei allen Anbietern anfallenden und äußerst unterschiedlichen Kosten für Pacht, Versicherung, Kredite, Schulungen hinzu, die naturgegeben und richtigerweise auf den Kunden umgelegt werden (können). Das ist kein Vorwurf. Ich sehe aber zumindest einige offensichtlich getroffene Hunde bellen. Niemand hat ihnen Preistreiberei vorgeworfen, wenn jemand mit niedrigeren Kosten eine gleiche Leistung anbieten kann, dann scheint das ein Angriff auf die "guten" Umrüster (zumindest hier im Forum) zu sein. Man hätte etwas mehr Souveränität bei den guten Qualitätsumrüstern hier erwarten können. Offensichtlich habe ich aber in ein Wespennest gestochen.
    Wenn Rabemitgas sagen würde "ein fachgerechter Einbau einer xyz-Anlage kostet mindestens xyz,- €", dann stimmt das für seinen Laden sicherlich. Wenn er sagt, daß er zu den KOSTEN auch noch seine Marge aufschlägt, die in SEINEM Fall und mit SEINER Kalkulation bei abc,- € liegen muß, damit er kostendeckend arbeiten kann, dann ist das zumindest eine Aussage.
    Es steht aber jedem Anbieter frei, ggf. auf mögliche Gewinne zu verzichten und den Preis für einen Einbau auf diese Weise unter den der ebenfalls korrekt arbeitenden Konkurrenz zu drücken. Ich bin selbst Unternehmer, betreibe neben einer Bar noch andere Gewerbe. Wenn ich, weil ich vielleicht mit meinen Umsätzen zufrieden bin oder nicht zwingend von ihnen leben muß, dann steht es mir doch frei, diese Vorteile gegenüber Mitbewerbern an meine Kunden weiter zu geben. Daß mir vielleicht mehr zufriedene und vom Preis begeisterte Kunden und vielleicht weniger Gewinn wichtiger sind als einige wenige, ebenfalls zufriedene aber mehr geschröpfte Kunden und vielleicht ein paar Euro mehr Gewinn... dann ist das MEINE Entscheidung. Wenn Rabemitgas die Preise für seine sagenumwobenen und von mir zu keinem Zeitpunkt bestrittenen Umbauten kalkuliert, dann muß ER mit dieser Kalkulation leben, diese möglicherweise gegenüber dem hinterfragenden Kunden in geeigneter Weise rechtfertigen. Üblicherweise ist die Herabwürdigung der Arbeit anderer Dienstleister ein Mittel, die eigenen Preise zu rechtfertigen. Der Kunde ist nicht dumm. Ich habe interessierten Kunden stets haarklein erklärt, warum eine Dienstleistung (oder ein Getränk) bei mir eben mehr oder eben weniger als beim einem anderen Anbieter kostet. Damit bin ich stets besser gefahren als mit schwammigen Ausreden und der Herabwürdigung der Leistung anderer.
    Wenn ich jedem anderen, der eine Leistung günstiger... günstiger durch Mehrleistung oder Minderkosten.. anbieten kann... schlechte Arbeit, Schwarzarbeit, Dummheit oder Betrug unterstellen würde, dann würde meine Reputation Schaden erleiden und ich hätte am Ende verdienterweise keine Kundschaft mehr.
    Am Ende ist es egal, was ich hier schreibe, die, die sich (warum auch immer) getroffen oder angegriffen fühlen... werden ohnehin nicht begreifen (wollen oder können), daß meine Beiträge nicht gegen sie als Anbieter einer Dienstleistung gerichtet sind. Plumpe Verallgemeinerungen, was das Verhältnis von Preis und Leistung betrifft, scheinen aber zumindest ein super Selbstschutz gegen empfunden nervende Fragen zu sein.
    Nochmal zur Erinnerung..gefragt wurde:
    Kennt zufällig jemand einen Umrüster im Raum Hannover der sich mit dem T4 schon auseinander gesetzt hat und am besten auch noch günstig ist?

    Antwort:
    Geh zum Rabemitgas, der ist nicht weit weg. Aber vergiss günstig. Was mit dem Billigheimerkram gerade los ist, kannst hier nachlesen. Qualität ist wichtig! Gerade bei der Gasumrüstung.


    Was sagt uns das? Es gibt im Raum Hannover keinen günstigen Umrüster! Jemand, der seine Leistung für weniger Geld als Rabemitgas anbietet, kann keine Qualität liefern. ;-)

    Hätte sich der Antwortende vielleicht etwas differenzierter (und sachlich) geäußert, gäbe es die gesamte Diskussion in der Form jetzt nicht.
     
  13. #12 staguser, 15.08.2010
    staguser

    staguser AutoGasDazugehöriger

    Dabei seit:
    23.06.2010
    Beiträge:
    28
    Zustimmungen:
    0
    T4 Syncro auf LPG umrüsten?

    Das Wahr- und Ernstgenommen werden bezog sich auf's Forum. Wie Du Dich "draußen" gibst, kann ich nicht beurteilen.
    Es geht doch auch nicht darum, daß jemand bereut hat, bei Dir seinen Wagen umgerüstet zu haben. Stand das irgendwo? Daß sich "günstig" Deinen Erfahrungen nach meist als "billig" erwiesen hat, ist Deine Erfahrung. Dem widerspreche ich ja auch nicht. Das ist DEINE Wahrnehmung mit DEINER Definition von "billig".
    Die Preisvorstellungen vieler Kunden entsprechen DEM, was sie sich mit wenigen Recherchen an 5 Fingern ausrechnen können. Die sehen im Netz, was die Anlage beim Lieferanten kostet, fragen bei Dir nach, wie lange der Einbau dauert und wenn Du dann sagst "6 Stunden", dann sieht der Kunde einfach nur den rechnerischen Stundensatz. Wenn er jetzt diese Anlage eben bei einem anderen Anbieter für weniger Geld eingebaut bekommt, dann weiß er erstmal nicht, wie sich der Preisvorteil ergibt, schiebt es sicher primär (und fälschlich)dem Stundenlohn zu. Ich mache "billig" nicht daran fest, welche (in jedem Fall TÜV-gerechten) Verbinder oder Montageteile verwendet wurden. Wenn Du vielleicht aus Handwerkerehre zum Befestiger der Teile hochwertige Schellen, der "Billigheimer" eben Kabelbinder o.ä. (wenn erlaubt) verwendet, dann ist das sicher billiger, ändert für den Kunden aber nix am Gebrauchswert im Alltag. Wenn die Verwendung billigerer Teile spürbar negative Folgen hat, dann stimme ich Dir natürlich zu. Sowas hat beim Einbau nix zu suchen.
    Lohn halbieren? Wo wir wieder bei der Sachlichkeit oder dem Mangel an selbiger wären. Wer günstiger einbauen will, muß letztendlich die Löhne kürzen? Betriebswirtschaft 6-setzen! Wenn Du, um vielleicht Preise senken zu können, als erstes an die Gehälter Deiner Angestellten gehen mußt, dann besteht bei Dir mehr Handlungs- oder Aufklärungsbedarf...als bisher von mir vermutet. Es gibt etliche Wege, effektiver zu arbeiten, Kosten zu senken, Mehrkosten abzufedern, ohne dies auf Kosten der Qualität tun zu müssen. Ist aber eine andere Sache.

    Soll ich jetzt eine Umfrage starten, wer mit seinem günstigen Einbau zufrieden ist? Werden genügend Leute sein.

    Ich will niemanden zu unseriösen Anbietern... billig oder teuer treiben. Wer ein der deutschen Sprache mächtig ist, der wird das auch nicht meinen Beiträgen entnehmen können. Weil das so nirgends steht!

    Unsachlich ist es, wenn unsachlich oder abschweifend geschrieben wird. Das hat nix damit zu tun, ob mir das inhaltlich gefällt. Soviel Souveränität, daß ich mit anderen Meinungen leben, meine eigene ggf. nach Einsicht zu ändern... sollteste mir schon zugestehen. Wenn einer "bla bla bla" sagt, dann ist das ganz sicher nicht sachlich. Aber nicht jedem sind die Mittel gegeben. Aber auch damit kann ich gut leben.

    Wer dem Threaderöffner nun am Ende bei der Entscheidung helfen konnte... kann nur er selber wissen. Ich schätze, die Gesamtheit aller Beiträge haben ihm einige Erkenntnisse gebracht. Über billig, Sachlichkeit, Kalkulation und Verhältnismäßigkeit. Ich hoffe, er bekommt die für ihn geeignete Anlage zu einem ihm günstig erscheinenden Preis.
     
  14. #13 chris_h, 16.08.2010
    Zuletzt bearbeitet: 17.08.2010
    chris_h

    chris_h AutoGasDazugehöriger

    Dabei seit:
    03.06.2010
    Beiträge:
    43
    Zustimmungen:
    0
    Billig vs. teuer? Hmm, jeder hat da sicher seine eigene Meinung.

    Wenn ich mir einen Zuffenhausener Nobelschlitten leisten kann, sind 3 - 5 t€ für eine Umrüstung sicher ein Griff in die Portokasse.

    Fahre ich aber ein Auto was gerade noch 4 - 5 t€ wert ist, nehme ich als Kaufmann sicher nicht eine Umrüstung für 2,5 - 3 t€ in Kauf. Vor allem muss ich sehen, was kostet die Umrüstung in Monatsgehältern? Ich verdiene nicht so wenig, aber auch nicht so viel. Bin ich bereit 1,5 Monatsgehälter netto für eine Umrüstung auszugeben oder riskier ich eher was weniger kostspieliges!? Dann lockt schon der Discount-Umrüster mit einer KME und nicht der forenempfohlene Umrüster mit höheren Umrüstkosten und einer hochwertigeren Anlage.

    Außerdem steht immer die Frage im Raum, wieviel Kilometer fahre ich im Jahr, wann soll sich der Einbau amortisiert haben?

    Da nehme ich nicht unbedingt eine Prins VSI, sondern vielleicht eher eine KME, s.o..

    Wenn ich dann mein Fahrzeug noch 100.000 km bewege und die Anlage läuft zufriedenstellend, bin ich als Kunde glücklich. Gelegentliche Macken nehme ich in Kauf. Die Diskussion ist ungefähr so alt wie Gehe ich zu ATU und Konsorten oder lieber die Vertragswerkstatt!?

    Das muss jeder letztendlich für sich entscheiden.

    Im übrigen hat die DEKRA gerade eine Studie zu den Werkstattpreisen und anderen Leistungen wie Karrosseriebau und Lackierung durchgeführt. Die Ergebnisse sind in der AutoBild veröffentlich.

    Da zeigt sich dann schon, dass es ein Preisgefälle gibt.
     
  15. #14 V8gaser, 16.08.2010
    V8gaser

    V8gaser Meister der Beiträge

    Dabei seit:
    14.04.2007
    Beiträge:
    10.362
    Zustimmungen:
    541
    T4 Syncro auf LPG umrüsten?

    Wassndasfürnquatsch?

    Kann es vieleichtt sein das der eine Wirt mehr, der andere weniger an ein und dem selben Bier verdient?
    Sonst müsstest du mir erklähren warum eine Mass auf der Wiesn 8,90€ kostet, auf dem Gäubodenfest aber "nur" 7,40€ und beim Wirt das gleiche Paulaner keine 3€....
    Tun die Anderen da Goldstaub mit rein, oder betrügt der Wirt mit seinem Dumpingpreis???? So behauptest du es zumindest - er muss betrügen, da er billiger ist.....

    OK, um Haarspalterei zu vermeiden - du redest ja vom "Restaurant" Da kann ich hier in LA für ne Halbe Wittman auch zw 1,4 und 3€ investieren...da muss also auch irgendwer die Kunden löffeln, oder?
     
  16. #15 Marian1982, 16.08.2010
    Marian1982

    Marian1982 AutoGasMitwisser

    Dabei seit:
    23.09.2009
    Beiträge:
    208
    Zustimmungen:
    0
    Das ist der blöde Spruch " Geiz ist geil" seitdem der geprägt wurde wird von der Gesellschaft geschaut wo es noch günstiger geht ..in allen Bereichen!

    aber wie sagt man so schön "Wer billig kauft..."
     
  17. #16 Rabemitgas, 16.08.2010
    Rabemitgas

    Rabemitgas Meister der Beiträge
    Moderator

    Dabei seit:
    02.02.2007
    Beiträge:
    13.892
    Zustimmungen:
    101
    Kauft zweimal ;)
     
  18. #17 staguser, 16.08.2010
    staguser

    staguser AutoGasDazugehöriger

    Dabei seit:
    23.06.2010
    Beiträge:
    28
    Zustimmungen:
    0
    Jeder eine eigene Meinung??? Oohh..ooohh :-O Ich hatte gestern/vorgestern kurz den Eindruck, daß man hier nur eine Meinung gelten läßt.

    Jeder, der ein Auto und einen Führerschein hat, sollte auch reif genug für eine eigene Entscheidung für oder gegen billig, günstig, üblich oder überteuert. Mit der Entscheidung und den Folgen muß jeder am Ende selber leben.

    Ich halte es daher wirklich für unsinnig, über die Beweggründe der Kunden zu urteilen. Mein Wagen war zum Zeitpunkt des Einbaus vielleicht noch 2000,- € wert. Bei einem Verbrauch von ca. 14l/100km und 2000km im Monat, kann sich jeder selbst ausrechnen, was sich rechnet und was nicht. Das sollte natürlich nicht auf Kosten der Betriebssicherheit gehen. Man sollte sich einfach für eine einfache Anlage oder eben... für einen guten... aber dennoch günstigen Umrüster entscheiden, ggf. dafür auch ein paar Kilometer Anreise auf sich nehmen.

    Je teurer die Anlage ist, umso später rechnet sie sich. Mein Wagen hatte beim Einbau etwa 250.000 km auf der Uhr. Das ewige Leben hat auch ein 6Zylinder jedoch nicht. Jetzt hat er ca. 330.000 km runter und die günstige Anlage erfüllt ihren Zweck. Ich spare ca. 200,- € im Monat und von daher nehme ich vielleicht auch Dinge in Kauf, die mir laut Aussagen renomierter Umrüster hier im Forum bei einer Umrüstung bei ihnen nicht passiert wären. Naja, man kann im Leben nicht alles haben ;-).

    Bei einem neueren oder Neuwagen würde ich ganz sicher auch alleine der noch zu erwartenden Laufleistung tiefer in die Tasche greifen und eine noch bessere (warum eigentlich) Anlage... oder zumindest eine gute Anlage ordentlich bei einem der tollen Umrüster einbauen lassen. Bei einem Kaufpreis von vielleicht 60.000,- € spielt es sicher keine Rolle, ob die Anlage 1400, 2000, oder 4000 €uronen kostet.

    P.S. Ich nehme an, daß ich Dich hier später geteert und gefedert wiederfinde :-D. Eigene Meinung...wie bist Du denn drauf? ;-)
     
  19. #18 Rabemitgas, 16.08.2010
    Rabemitgas

    Rabemitgas Meister der Beiträge
    Moderator

    Dabei seit:
    02.02.2007
    Beiträge:
    13.892
    Zustimmungen:
    101
    Nein, finde nicht das hier jemand geteert und gefedert wird.

    Ich selber habe mich dazu durchgerungen als low budget Variante die KME zu verbauen.

    aaaber sie muss genauso eingebaut werden wie eine Prins bei einem Neuwagen. Da dran darf nicht gespart werden.

    Deswegen ist auch ein Umbau mit einer KME nicht sooo günstig möglich.

    Ich denke ein 4 Zylinder kostet dann nämlich auch 1800-2200€

    Gruß Armin
     
  20. Anzeige

  21. #19 staguser, 16.08.2010
    staguser

    staguser AutoGasDazugehöriger

    Dabei seit:
    23.06.2010
    Beiträge:
    28
    Zustimmungen:
    0
    Na, den Eindruck, daß man hier eben KEINE andere Meinung zu dem Thema haben darf.. konnte man aber doch kurzzeitig gewinnen.

    An den wichtigen Dingen beim Einbau darf nicht gespart werden.

    Das mit der low budget-Anlage ist zumindest ja schonmal ein Schritt, der es den meisten Autofahrern ermöglichen sollte, sich eine Anlage verbauen zu lassen.

    Ich bin damals mit meinem Wagen bei A.T.U. gewesen, wo sich der dortige Gaseinbauer meine Anlage angesehen und für sehr vernünftig eingebaut befunden hat. Und ich habe eben nur 1400,- für die Venturi (6Zylinder, 2 Verdampfer plus Gutachten und TÜV-Bericht) bezahlt. Jetzt im März dann nochmal 600,- € für das Update auf eine seq. Anlage. Bis jetzt..also nach etwa 80.000 km und Tausenden gesparten Euros... bereue ich den Einbau nicht wirklich. Was aber nicht heißt, daß ich beim nächsten Mal nicht eine andere Anlage und einen näher gelegenen Einbauer wähle.
     
  22. #20 chris_h, 17.08.2010
    chris_h

    chris_h AutoGasDazugehöriger

    Dabei seit:
    03.06.2010
    Beiträge:
    43
    Zustimmungen:
    0
    Ich denke die Kompetenz eines Umrüsters bzw. einer jeden Werkstatt ist für eine gute Qualität der Umrüstung bzw. Inspektion/Reparatur entscheidend.

    Häufig, allerdings nicht immer, ist es nun leider so, dass fachliche Kompetenz im Kfz-Bereich seinen Preis hat.
    Meiner zuständigen VW-Werkstatt traue ich schon Kompetenz zu, allerdings ist die Politik des Konzerns nicht darauf angelegt, Reparaturen durchzuführen, sondern eher Teile bzw. Baugruppen zu tauschen. Das treibt mir die Zornfalten auf die Stirn.
    Daher gehe ich jetzt üblicherweise zu einer kleinen freien Werkstatt die von einem Meister allein betrieben wird. Er reparariert, sofern möglich.

    Bei Gasanlagen gibt es eben [auch] Spezies, die haben ihren Preis, weil sie Wissen, handwerkliches Können, spezielle Soft- und Hardware und Problemlösungskompetenz vereinen. Da ist der Std.-Verrechnungssatz eben ein wenig höher. Dafür bin ich bereit Geld auszugeben.
    Wenn ich allerdings einen günstigen Preis für ein Komplett-Paket habe, dann sollte/muss mir als Kunde bewußt sein, dass der Materialpreis fast gleich sein muss, allerdings der Std.-Verrechnungssatz geringer. Das geht nur bei Selbstausbeutung des Inhabers und seiner Familie, niedriger bzw. gar keiner Miete für die Werkstatt oder und auch eher geringer Kompetenz bei außer- und/oder ungewöhnlichen Umrüstungswünschen.
    Das heißt für mich, bei Exoten zum High-Potential-Umrüster, bei 08/15-Untersatz mit hoher km-Satz, wohl eher Discounter.
     
Thema: Billig oder Teurer Umrüster?
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. definition sach- und fachgerechter einbau lpg

    ,
  2. 540v8 gas umrüster alb

    ,
  3. werkstatt mitgebrachtes autoradios einbauen

Die Seite wird geladen...

Billig oder Teurer Umrüster? - Ähnliche Themen

  1. Erfahrung mit Autogasbilliger? R115 KME

    Erfahrung mit Autogasbilliger? R115 KME: Hallo zusammen, hat schon jemand Erfahrungen mit Autogasbilliger gemacht? Ich wollte meinen E55 Umrüsten und würde am liebsten eine KME verbauen....
  2. Erfahrung mit abgasgutachten.com autogasbilliger.de Einzel Abgasgutachten

    Erfahrung mit abgasgutachten.com autogasbilliger.de Einzel Abgasgutachten: Wie es scheint bin ich der erste der Schlechte Erfahrung mit dem Portal abgasgutachten.com autogasbilliger.de derzeit sammelt. Ich habe für mein...
  3. Benzin Billiger Autogas nicht?

    Benzin Billiger Autogas nicht?: Warum wird Autogas nicht billiger wie es bei Benzin ist? Rund 30 Cent ist der Benzinpreis gesunken, aber Autogas ist nur um die 5 Cent gesunken.
  4. Billiggas...

    Billiggas...: Tach auch, heute habe ich durch Zufall auf dem Heimweg vom Shoppen in fremdem Terrain eine Gastankstelle gesehen, die mit 65,9ct/l recht günstig...
  5. Neuer Billigtanker

    Neuer Billigtanker: Ich grüße alle preisbewußten Fahrer.;) Ich wohne im Nordthüringen, bin 43 Jahre alt( jung?) und seit kurzen Besitzer eines Fahrzeugs mit...
  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden