Benzin zu billig?

Diskutiere Benzin zu billig? im Gas Cafe Forum im Bereich LPG Autogas; Hallo Leute, ich weiß ja nicht, wie es Euch geht, aber wenn ich die Entwicklung der Benzin- und LPG-Preise betrachte und in diesem Zusammenhang...

  1. Omegas

    Omegas AutoGasInteressent

    Dabei seit:
    12.11.2008
    Beiträge:
    11
    Zustimmungen:
    0
    Hallo Leute,

    ich weiß ja nicht, wie es Euch geht, aber wenn ich die Entwicklung der Benzin- und LPG-Preise betrachte und in diesem Zusammenhang die Nachfrage nach Autogasanlagen, komme ich aus dem Staunen nicht mehr heraus.
    Ich weiß noch genau, Ende 2005, also vor gut 5 Jahren, als ich meinen Wagen auf LPG umrüsten ließ...der Liter Sprit lag bei € 1,20 und der Liter LPG bei 50 Cent. Machte ca. 70 Cent Differenz.
    Was habe ich damals für eine Odyssee hingelegt, einen seriösen Umrüster zu finden. Drei Monate Wartezeit war normal. Schließlich hatte ich in 100 Kilometer Entfernung von meinem Wohnort einen Termin binnen sechs Wochen bekommen. (Dieser Umrüster entpuppte sich dann zu meinem Vergnügen als ausgesprochener Glücksfall...freundlich, hilfsbereit und kompetent...aber das nur am Rande).
    Kurzum, Autogas boomte...überall volle Auftragsbücher und Arbeit ohne Ende für die Umrüster.
    Und heute? Benzin kostet € 1,60 und LPG 70 - 80 Cent. Differenz also 80 - 90 Cent. Eigentlich sollten die Umrüster ja wieder alle Hände voll zu tun haben, aber Pustekuchen...die Nachfrage dümpelt nahe der Nulllinie, Termin sofort? - kein Problem.
    Was ist das los? Anscheinend ist Benzin immer noch zu billig, anders kann ich mir das nicht erklären. Selbst die E10-Diskussion schafft es nicht, die Leute zur Vernunft kommen zu lassen. Oder habt Ihr eine Erklärung?

    Viele Grüße,
    Helmut
     
  2. Anzeige

    Schau mal hier: Benzin zu billig?. Dort wird jeder fündig.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 Rabemitgas, 11.05.2011
    Rabemitgas

    Rabemitgas Meister der Beiträge
    Moderator

    Dabei seit:
    02.02.2007
    Beiträge:
    13.892
    Zustimmungen:
    101
    Naja.....


    1. Der Spreu vom Weizen hat sich hoffentlich etwas getrennt.

    2. Gute Umrüster haben zzt. auch min. 2-3 Wochen Vorlaufzeit.

    3. Die vielen Mythen und die vielen Pfusch Umrüstungen in Verbindung mit minderwertigen Anlagen haben dem Ruf aber auch eher geschadet, so das die Nachfrage mmn. als Gesund einzustufen ist.

    (Booms sind mmn. für jede Branche auch schlecht)

    Alles andere was du geschrieben hast, kannst du mir schriftlich geben. Ich unterschreibe das!! :D

    Ich hatte 2005 auch 3 Monate alles voll. :D Bei Ebay sind Umrüst Termine bei mir versteigert worden.

    Gruß Armin
     
  4. 540V8

    540V8 Meister der Beiträge
    Moderator

    Dabei seit:
    23.11.2008
    Beiträge:
    11.800
    Zustimmungen:
    395
    Von meiner Seite aus kann ich mich über mangelnde Nachfrage nicht beklagen.
    Aber viele Leute haben sich mit der Materie entweder garnicht befasst oder haben das Thema wegen Unwissendes oder halbwissendes Geschwätz, auch seitens von Autohäusern oder Werkstätten, die das nicht machen, einfach beerdigt.
    Wenn ich mal wieder in der Kneipe einen über Autogas und der hohen Benzinpreise meckern höre, dann ist meine Antwort:
    Wer Gas schlecht redet, sollte nie wieder über hohe Benzinpreise meckern.
     
  5. DLM

    DLM AutoGasKenner

    Dabei seit:
    09.05.2011
    Beiträge:
    359
    Zustimmungen:
    1
    Die Medienlandschaft trägt nicht zuletzt ihr übriges dazu.
    Verfolgt man die diversen Berichterstattungen sämtlicher privater Fernsehsender, aber auch vereinzelt von den öffentlich-rechtlichen kommt man zu einem Gesamtergebnis:

    Autogas ist eine tolle Sache, aber...
    Und dieses Aber entzieht der Branche einen Großteil der Aufträge und sorgt dafür, dass sich der Staat weiterhin über gigantische Steuereinnahmen aus dem Vertrieb konventioneller Kraftstoffe freuen kann.

    Glücklicherweise gerät immer mal wieder Wind in die Sache. Es hat mich sehr gefreut zu lessen, dass die Universität HAN aus den Niederlanden nun in einem Vergleich von Ottokraftstoff und LPG, betrieben in einem direkt einspritzenden Testmotor nachgewiesen hat, dass ´LPG nicht nur ein gleich geeigneter Kraftstoff ist, sondern gerade im Betrieb mit der Direkteinspritztechnik den besseren Kraftstoff´ darstellt.

    Autogas ist eben längst mehr, als eine Alternative!
     
  6. #5 dscholli, 11.05.2011
    dscholli

    dscholli AutoGasAuskenner

    Dabei seit:
    12.08.2010
    Beiträge:
    597
    Zustimmungen:
    0
    Benzin ist definitiv noch zu billig.... scheinbar. Wo vor drei Jahren noch der große Aufschrei wegen der hohen Spritpreise war, hat sich das in den letzen Jahren beruhigt. Das interessante ist.... es sind nicht weniger Autos auf der Straße, eher im Gegenteil habe ich das Gefühle es ist mehr geworden.
     
  7. #6 Knigges, 11.05.2011
    Knigges

    Knigges AutoGasDazugehöriger

    Dabei seit:
    07.03.2011
    Beiträge:
    29
    Zustimmungen:
    0
    Heute kam ne Arbeitskollegin und meinte " Heute ist das Benzin richtig günstig, kostet nur 1,53 EUR/Liter". So entwickeln sich die Preis. Bald ist man frohe wenn es nur 1,60 EUR kostet usw.
     
  8. #7 Rabemitgas, 11.05.2011
    Rabemitgas

    Rabemitgas Meister der Beiträge
    Moderator

    Dabei seit:
    02.02.2007
    Beiträge:
    13.892
    Zustimmungen:
    101
    tzzeee und sie freut sich nen Keks, wenn sie 3 Cent gespart hat.....


    Hast du ihre gesagt, das du jeden Tag bis 90Cent sparst :D

    Gruß Armin
     
  9. #8 Knigges, 12.05.2011
    Knigges

    Knigges AutoGasDazugehöriger

    Dabei seit:
    07.03.2011
    Beiträge:
    29
    Zustimmungen:
    0
    Unser Geschäftsführer sagt ja immer zu mir, ich würde ihn auslachen wenn wir uns mal an der Tanke treffen ;-)
     
  10. #9 dscholli, 12.05.2011
    dscholli

    dscholli AutoGasAuskenner

    Dabei seit:
    12.08.2010
    Beiträge:
    597
    Zustimmungen:
    0
    Zum Glück muss ich ja ab und an nur Startbenzin nachtanken.... aber musste auch 1,539 pro Liter blechen.... Zum Glück kostet LPG nur 0.699 Cent. Ich bin erstaut das die den Preis so konstant seit Monaten halten können.
     
  11. #10 Hartgev8, 12.05.2011
    Hartgev8

    Hartgev8 AutoGasInteressent

    Dabei seit:
    12.04.2010
    Beiträge:
    22
    Zustimmungen:
    0
    ich befürchte es liegt an den "hohen" Umrüstkosten.
    Die deutschen können durch die finanzielle Situation nicht mal schnell 2-3K€ abdrücken.
    Keiner denkt da an die Zukunft. Es geht im Moment nicht also... weitermachen wie bisher.
    Viele sehen die Preise für Benzin zwar als zu hoch an, können aber ohne Probleme ihr Auto noch jede Woche volltanken. Man macht halt an anderen Stellen abstriche.
    Tja und so wird der Staat auch weiter seine Taschen füllen... wieso die Preise nicht runter gehen ist doch ganz logisch. Ich tippe auf 2€ pro liter innerhalb der nächsten 3 Jahre... selbst wenn das Barrel Öl noch den gleichen Preis hat wie heute.

    Selbst ich, der viele Probleme mit seiner Gasanlage hat, würde es JEDEM nur empfehlen.

    Gruß
    Gary
     
  12. #11 dscholli, 12.05.2011
    dscholli

    dscholli AutoGasAuskenner

    Dabei seit:
    12.08.2010
    Beiträge:
    597
    Zustimmungen:
    0
    Interessant ist der Hinweis in Wikipedia zum Steuergesetz von Autogas

    Die Erdölvorkommen werden nicht ewig reichen. Ich denke vor Jahren hat noch keiner je daran gedacht das der Sprit jetzt mehr als 3 DM umgerechnet kostet.
     
  13. DLM

    DLM AutoGasKenner

    Dabei seit:
    09.05.2011
    Beiträge:
    359
    Zustimmungen:
    1
    Für diese Fääle arbeitet jeder Umrüstbetrieb mit einer Bank zusammen. Du kannst eine Umrüstung heute schon ab ca. € 40,00 je Monat finanzieren...
     
  14. #13 astragaser, 12.05.2011
    astragaser

    astragaser AutogasTestSchreiber

    Dabei seit:
    09.05.2011
    Beiträge:
    5
    Zustimmungen:
    0
    Also wenn ich jetzt mal für mich anfange zu rechnen, kommt dabei folgendes heraus:
    Habe mir einen 2000er Astra 1.6, 74 KW, Automatik, 22.000 Kilometer gekauft. Scheckheft und tralala. Er steht gerade beim Umrüster, es wird eine Prins VSI eingebaut.
    Für Auto und Gasanlage habe ich dann zusammen 5800 Euro bezahlt. Wenn ich mal schaue, was ich für ein Fahrzeug mit 20.000 Kilometern etwas neueren Baujahres so hätte zahlen müssen, bin ich ganz ruhig und freue mich, mich nun für relativ kleines (Gas)geld durch die Lande bewegen zu können. Fahre so ca. 20 - 25.000 Km im Jahr.
    Natürlich kostet die Anlage erstmal 2200 Teuronen, aber insgesamt denke ich, daß das Bild paßt.
     
  15. Omegas

    Omegas AutoGasInteressent

    Dabei seit:
    12.11.2008
    Beiträge:
    11
    Zustimmungen:
    0
    Nur gut 12 Cent pro Liter mehr ab 2019? Da hätte ich mit mehr gerechnet.
    Mit diesen Aussichten kann ich sehr gut leben, zumal ich als Bewohner des Grenzgebietes D/B/NL ohnehin im (LPG-)Paradies lebe.
    (Holland ist allerdings im Moment uninteressant, aber die letzte Tankung in Belgien vergangene Woche kostete 56 Cent / Liter! ;-)
     
  16. #15 Claus.S, 12.05.2011
    Claus.S

    Claus.S AutogasTestSchreiber

    Dabei seit:
    13.09.2010
    Beiträge:
    6
    Zustimmungen:
    0
    Eine interessante Aussage was Du da über Direkteinspritzer zitierst.
    Nur warte ich, (Versprechungen der Hersteller hin, Versprechungen her) auf eine geeignete Gasanlage für meinen BMW E90 318i.
    Vialle z.B. wollte die LPDI Anfang des Jahres, dann Mai/Juni auf den Markt bringen.
    Bisher ist da aber nichts geschehen.
    Und niemand macht eine klare Aussage, ob und wann das (endlich) was wird.....
    Das gleiche bei Prins und anderen Herstellern, alle halten sich bedeckt!
    Bin jahrelang mit Autogas (zuletzt E46 mit Vialle LPI) gefahren und habe nie Probleme damit gehabt.
    Ich würde hier sogar den Tank im Kofferraum in Kauf nehmen.
    Freunde und Bekannte, die das gleiche Auto haben ebenfalls.
    Aber leider geht da zur Zeit nichts!

    Und was den Spritpreis (Benzin, Diesel) angeht: da werden wir uns noch gewaltig umschauen. Das Ende der Fahnenstange ist hier noch sehr weit!
    2 Euro für den Liter (und mehr) sind keine Utopie mehr!
    Aber ich hoffe immer noch......
     
  17. Hexxer

    Hexxer FragenBeantworter

    Dabei seit:
    30.10.2009
    Beiträge:
    2.811
    Zustimmungen:
    21
    Gestern meinte ein Kollege mit so nem rollenden Sportschuh (irgend so ein kleinstwagen von Renault oder so) das er endlich mal wieder unter 50€ getankt habe. Ich hab mir den Mund zugehalten und den Kopf gegen die Wand geschlagen. Es kam trotzdem heraus. Ich erwähnte das ich nicht weiß wann ich das letzte mal über 50€ getankt habe. Kurz gesagt....die anderen guckten arg angesäuert und der einzige der lachte war ich.....man wünschte mir nen Motorschaden :eek: :tongue: :D
     
  18. #17 Getz LPG, 12.05.2011
    Getz LPG

    Getz LPG AutoGasInteressierter

    Dabei seit:
    20.04.2009
    Beiträge:
    76
    Zustimmungen:
    0
    Bei meinen Arbeitskollegen wirken die Mythen um Autogas. Die haben sich alle damit "befasst" aber Angst, dass weitere Kosten auf sie zukommen. Dann hat man noch ein Auto, dass sowieso auf den letzten Cent gerechnet ist und zahlt lieber bei jeem Tanken mehr als einmal die Umrüstkosten auf den Tisch zu legen. Nah ja meine Anlage ist raus gefahren und ich sehe die Sache eher entspannt.
     
  19. #18 dscholli, 13.05.2011
    dscholli

    dscholli AutoGasAuskenner

    Dabei seit:
    12.08.2010
    Beiträge:
    597
    Zustimmungen:
    0
    Das aber ein rein theoretischer Wert.

    @hexxer
    :D:D:D:D jo mehr als 34€ für ein Tankladung bezahle ich auch nicht. Wobei die ganzen anderen Tanken bis zu 10Cent teurer sind als der Diskonter bei uns. Das beste war immer noch der Dodge Ram an der Gastanke. ;)

    I
     
  20. Anzeige

  21. Omegas

    Omegas AutoGasInteressent

    Dabei seit:
    12.11.2008
    Beiträge:
    11
    Zustimmungen:
    0

    Ich habe jetzt knapp 310.000 Kilometer auf der Uhr, davon rund 160.000 mit LPG. Gegen Ende des Jahres werde ich die magische Grenze von 10.000 gesparten Euros knacken.
    Selbst wenn mein Motor irgendwann demnächst die Grätsche machen sollte (bis jetzt macht er noch keinerlei dahingehende Anzeichen *aufholzklopf*), können die 2000 Euro für einen neuen Tauschmotor diese Bilanz nicht wirklich trüben.
    ;)
     
  22. #20 Rabemitgas, 13.05.2011
    Rabemitgas

    Rabemitgas Meister der Beiträge
    Moderator

    Dabei seit:
    02.02.2007
    Beiträge:
    13.892
    Zustimmungen:
    101
    Machen wir es doch mal andersherum.

    Warum sollte ein Motor den Kaputt gehen??

    Gruß Armin P.s. 10 000 € gespart ist schon mal ne Hausnummer!!!
     
Thema: Benzin zu billig?
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. Jährliche Ersparnis gg. Benzin

    ,
  2. auto ruckelt mit billigbenzin

    ,
  3. wenn man 13000 km im jahr fährt was rentiert sich mehr benzin oder diesel

    ,
  4. wird lpg billiger wenn benzin günstiger wird,
  5. AutoBild-Tabelle Gasfest ,
  6. benzin lpg 2005 - 2011 preisentwicklung ,
  7. billig benzin,
  8. heute benzin günstig,
  9. hts
Die Seite wird geladen...

Benzin zu billig? - Ähnliche Themen

  1. Benzin Billiger Autogas nicht?

    Benzin Billiger Autogas nicht?: Warum wird Autogas nicht billiger wie es bei Benzin ist? Rund 30 Cent ist der Benzinpreis gesunken, aber Autogas ist nur um die 5 Cent gesunken.
  2. Benzin Ende des Jahres wieder billiger???

    Benzin Ende des Jahres wieder billiger???: Wer es glaubt....http://www.benzinpreise.de/meldung.phtml
  3. Zündaussetzer im Leerlauf auf Gas und Benzin

    Zündaussetzer im Leerlauf auf Gas und Benzin: Hallo liebe Gemeinde! Ich habe seit einiger Zeit einen Unrunden Motorlauf in meinem T5 3.2l v6 und meiner VSi 1. Habe Zündspulen und...
  4. Tartarini etagas LPG Anlage schaltet immer wieder auf Benzin

    Tartarini etagas LPG Anlage schaltet immer wieder auf Benzin: Hallo LPG Forum, bin seid gerade neu in diesem Forum da meine Anlage Probleme macht. Seid zwei Tagen habe ich nun das Problem das meine Anlage...
  5. Benzindüsenadapter Audi A6 4B 2.4 5V

    Benzindüsenadapter Audi A6 4B 2.4 5V: Moin, der nächste Umbau steht an. Bei dem A6 von meiner Frau soll nun eine Gasanlage hinein. Es handelt sich dabei um den 2.4 5V aus dem Baujahr...
  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden