Automatik und Autogas-Probs

Diskutiere Automatik und Autogas-Probs im Gas Cafe Forum im Bereich LPG Autogas; Hallo zusammen, ich bin neu hier im Forum und möchte gleich mal mit einer ziemlich kuriosen Geschichte beginnen. Ich habe mir ein...

  1. #1 V6-Automatik, 22.02.2011
    V6-Automatik

    V6-Automatik AutogasTestSchreiber

    Dabei seit:
    22.02.2011
    Beiträge:
    8
    Zustimmungen:
    0
    Hallo zusammen,

    ich bin neu hier im Forum und möchte gleich mal mit einer ziemlich kuriosen Geschichte beginnen.

    Ich habe mir ein neues Auto gekauft im Juli2010, V6 Motor mit Automatik, amerikanisches Modell. Dieses Auto fuhr ich dann recht gut bis 2000km auf Benzin und habe es umrüsten lassen auf Autogas. Weitere 8000km bin ich dann kreuz und quer durch Deutschland und Europa gefahren. Innerhalb der ersten 3 Monate sind so etwas über 10.000km zusammen gekommen. In der letzten Zeit ist mir dann aufgefallen, das zwischen dem 2. und 3ten Gang immer so ein Geruckel aus dem Getriebe kam und bei langsamen StopnGo (also kurz Gas zum mitschwimmen, rollen lassen und wieder Gas geben...) die Schaltung zwischen dem 2. und 3ten Gang (rauf und runter) den Gang oft sehr hart einlegt. Sozusagen ein richtiger Schlag aus dem Getriebe kam.

    Dies hab ich dann meinem Händler gesagt woraufhin der mir einen Werkstatttermin vorschlug. Dort wurde dann auf Garantie das Getriebe "getauscht" (in Entenfüßchen weil die Erklärung folgt ...). Nachdem ich das Auto wieder abgeholt habe, bin ich kurz eine Proberunde um den Block gefahren, und dann nach Hause (ein Teilstück Autobahn). Als ich von der Autobahn abgefahren bin, also ausrollen und normal bremsen ging mir das Auto an der Ampel einfach aus?!?! An die Ampel ranfahren und wie wenn man bei nem Schaltgetriebe nicht die Kupplung tritt beim Stehenbleiben. Das wieder bemängelt beim Autohaus und gleichzeitig mitgeteilt das die Schaltung immer noch diese harten und unsanften Schaltvorgänge hat. Wieder in die Werkstatt ein paar Tage später und dort ging dann der Wagen leider nicht aus (an dem Zeitpunkt wußte ich noch nicht, das man ca 10km auf der Autobahn fahren, dann langsam zur Ausfahrt hinrollen und dann normal bremsen > bei Stillstand geht der Wagen dann regelmäßig aus.) aber die Schaltung bemängelt. Die Werkstatt hat dann den Fehlerspeicher ausgelesen der aber leer war und behauptet der Schaden würde auf die Gasanlage zurückzuführen sein...

    Ich habe in einem anderen Autohaus die Gasanlage kpl durchchecken lassen und auch soweit es geht zurückrüsten lassen das er nur noch auf Benzin fährt. Aber die Mängel (Schlechte Schaltung und ausgehen) sind geblieben.

    Jetzt meine Fragen: Wie kann der Effekt entstehen, das bei einer 6Stufen-Automatik nur zwischen dem 2ten und 3ten Gang so ein Schlag entsteht beim Schalten?

    Hat die Autogasanlage auf diesen Mangel einen Einfluss?

    Was passiert, wenn ich ein Automatikgetriebe mit Öl überfülle (53mm) und dann damit rumfahre?

    Kann man verlangen, das eine Gasanlage ausgebaut wird, damit man nach einem Fehler im Getriebe sucht?

    Wie kann ich feststellen, welches Getriebe in einem Fahrzeug original verbaut wird/war? Bei Reparatur wird doch in der Regel ein Austauschgetriebe verbaut?

    Vielen Dank erstmal fürs Lesen bis hierher und auch für Teilantworten bin ich sehr Dankbar.

    Grüße, Robert
     
  2. Anzeige

    Schau mal hier: Automatik und Autogas-Probs. Dort wird jeder fündig.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 Toddy, 22.02.2011
    Zuletzt bearbeitet: 22.02.2011
    Toddy

    Toddy FragenBeantworter

    Dabei seit:
    19.09.2010
    Beiträge:
    2.439
    Zustimmungen:
    2
    ok Teilantwort....eine leichte überfüllung---53ml. ist absolut nicht tragisch...anders sieht es mit 530ml aus

    Zitat: Als ich von der Autobahn abgefahren bin, also ausrollen und normal bremsen ging mir das Auto an der Ampel einfach aus?!?! An die Ampel ranfahren und wie wenn man bei nem Schaltgetriebe nicht die Kupplung tritt beim Stehenbleiben.

    Da stimmt was nicht mit der Automatiksteuerung!!!!

    Ach übrigens Gas ist an allen SCHULD:D:D:D

    Zu den anderen Sachen sag ich nix....könnte evtl. falsch sein was mann aus halbwissen heraus Textet...da lass ich die Vollprofis lieber was zu sagen;)
     
  4. #3 dscholli, 22.02.2011
    dscholli

    dscholli AutoGasAuskenner

    Dabei seit:
    12.08.2010
    Beiträge:
    597
    Zustimmungen:
    0
    Was ist denn das für ein V6? Has t ja nirgendswo beschrieben.

    Also an der Gasanlage wird es wohl nicht liegen. Ich fahre einen Mazda6 mit 5Gang Activematik, und da läuft alles sauber ohne Probleme.

    Ich denke eher das die Automatik oder Steuerung nicht sauber läuft. Bei der vielen Elektronik die mittlerweile in den Autos verbaut ist...... Was ist denn mit der Fehleranalyse? Also Fehler auslesen lassen?
     
  5. #4 Toddy, 22.02.2011
    Zuletzt bearbeitet: 22.02.2011
    Toddy

    Toddy FragenBeantworter

    Dabei seit:
    19.09.2010
    Beiträge:
    2.439
    Zustimmungen:
    2
    Hat angeblich nix gemeldet....also nix mit Fehler...aber ob die auch tatsächlich den Fehlerspeicher des Automaten ausgelesen haben????
    Wobei es auch Fehler gibt die nie angezeigt werden bzw. selten....zb. bei VW wird selten der LMM als Fehler gemeldet obwohl der kaputt ist.....kenne das zur genüge
     
  6. #5 V6-Automatik, 22.02.2011
    V6-Automatik

    V6-Automatik AutogasTestSchreiber

    Dabei seit:
    22.02.2011
    Beiträge:
    8
    Zustimmungen:
    0
    Fehlerspeicher wurden alle ausgelesen und keine Fehler, übrigens (keine Besserwisserei ;o) das Öl war zu 55mm überfüllt, ich weiß nicht genau wieviel das in ** ist.

    Es ist ein Chrysler Voyager.

    Robert
     
  7. #6 Toddy, 22.02.2011
    Zuletzt bearbeitet: 22.02.2011
    Toddy

    Toddy FragenBeantworter

    Dabei seit:
    19.09.2010
    Beiträge:
    2.439
    Zustimmungen:
    2
    das ist zu viel....55ml. würdest du fast nicht sehen auf dem Peilstab....

    55mm sind geschätzte 1/2 liter wenn ich ein Mercedes bzw. BMW Automaten zum Vergleich nehme.

    Da hauts dir evtl. die Simmerringe durch usw. Normalerweise wird zu viel Öl rausgedrückt.... aber nicht sofort....und die Innerreihen des Automaten leiden dementsprechend unter dem zu hohen Druck der durch die Überfüllung entsteht.....
     
  8. #7 V8gaser, 22.02.2011
    V8gaser

    V8gaser Meister der Beiträge

    Dabei seit:
    14.04.2007
    Beiträge:
    10.450
    Zustimmungen:
    570
    Wenn der Ölstand am Peilstab 55mm zu hoch ist, hast ein Problem. Dann schwimmen evtl die drehenden Teile vom Automaten im Öl und es fängt an zu schäumen. Dh, die Schaltpunkte stimmen nicht mehr, da Luft in der Steuerung ist, und es dürfte auch überlaufen.
    Litermäßig ist das nicht viel - aber die Höhe ist das Problem!
     
  9. #8 V6-Automatik, 22.02.2011
    V6-Automatik

    V6-Automatik AutogasTestSchreiber

    Dabei seit:
    22.02.2011
    Beiträge:
    8
    Zustimmungen:
    0
    hallo v8gaser

    das hat man mir auch schon gesagt, ich tippe sehr darauf.

    geht dieser Vorgang schleichend oder kann das nach ein paar km schon so zum problem werden?

    nachdem wir das öl abgelassen haben, wurde es leider auch nicht besser...

    Robert
     
  10. #9 V8gaser, 22.02.2011
    V8gaser

    V8gaser Meister der Beiträge

    Dabei seit:
    14.04.2007
    Beiträge:
    10.450
    Zustimmungen:
    570
    Wenn du Pech hast, hat die Kupplung, bzw der Kolben der sie zusamendrückt (Bremsbänder sind in so einem Getriebe max 2- nur weil es bei Automaten imer gleich heißt Bänder nachstellen - ist Quatsch!) was abbekommen. Das sind recht empfindliche Aluteile - wenn die verzogen sind klemmt da gleich was. Oder einer der hauchfeinen Dichtungsringe ist im Eimer....
    ABER - was aus deinem Text nicht hervorgeht: trat das vor dem überfüllen schon auf?
    Es ist nämlich durchaus möglich das durch ein verschobenes Benzinkennfeld (das muss nicht einmal viel sein) die Getriebesteuerung etwas ins rudern kommt und evtl beim schalten2-3 mit etwas Nachdruck arbeitet - wie beim Kickdown zB. Kenne das von meinem Cadillac, der hat da auch hie und da gezickt. Nach einem Getriebereset war eine Zeit lang ruhe, dann kam es wieder.
    Kann natürlich auch sein das das Elektroventil das den Schaltvorgang steuert verstopft ist oder, oder oder.....
     

    Anhänge:

  11. #10 V6-Automatik, 22.02.2011
    Zuletzt bearbeitet: 22.02.2011
    V6-Automatik

    V6-Automatik AutogasTestSchreiber

    Dabei seit:
    22.02.2011
    Beiträge:
    8
    Zustimmungen:
    0
    Also die Probleme mit der schlechten Schaltung sind vor dem "Getriebetausch" schon vorhanden gewesen. Das Ausgehen war erst nach dem "Tausch" vorhanden. Nachdem ich es dann von einer anderen Werkstatt untersuchen lassen habe, haben die festgestellt das zuviel Öl im Wandler/Getriebe ist. Ob das vorher schon so war, weiß ich nicht, da mir das niemand sagen kann, weil es wohl auch nie jemand geprüft hat.

    Deswegen auch die Frage ob sich zuviel Öl im Wandler direkt auswirkt oder erst nach einer gewissen Zeit?

    Robert

    PS: was ist auf dem Bild zu sehen (Laienfrage, ich weiß ;o)
     
  12. #11 V8gaser, 23.02.2011
    V8gaser

    V8gaser Meister der Beiträge

    Dabei seit:
    14.04.2007
    Beiträge:
    10.450
    Zustimmungen:
    570
    Das auf dem Bild ist ein Kolben aus einem Jeep Getriebe. Betätigt die Kupplung für den 4. Gang und hat geklemmt. Das Öl hat dann die Dichtlippe gekillt und es war nur noch ein Dreigangautomat :-)
     
  13. Anzeige

  14. #12 V6-Automatik, 23.02.2011
    V6-Automatik

    V6-Automatik AutogasTestSchreiber

    Dabei seit:
    22.02.2011
    Beiträge:
    8
    Zustimmungen:
    0
    Zusammenfassend läßt sich bis hierher festhalten (bitte um Richtigstellung...)

    1) Das Benzinkennfeld beeinflußt auch das Gaskennfeld (laienhaft) beim Schalten, wenn es auf Benzin schlecht schaltet dann auch auf Gas, wenn es auf Gas schlecht schaltet dann hat es mit Benzin nix zu tun?

    2) Zuviel Öl läßt Teile des Wandlers, Getriebes das zeitliche segnen?

    3) Wenn er weiterhin auf Benzin schlecht schaltet, muss man erst den Mangel beseitigen, dann sollte es auch auf Gas laufen? Das Getriebe wurde schon mehrmals neu programmiert, was keine Besserung brachte.

    Robert
     
  15. #13 Toddy, 23.02.2011
    Zuletzt bearbeitet: 23.02.2011
    Toddy

    Toddy FragenBeantworter

    Dabei seit:
    19.09.2010
    Beiträge:
    2.439
    Zustimmungen:
    2
    Zu1 ja teilweise.....wenn der Motor in einen zustand ob nun Gas oder Benzin schlecht arbeitet dann überträgt sich das auch auf die Elektronik des Automaten

    zu2 Ja wie ich oben schon geschrieben habe

    zu 3 ja.....das Getriebe was bei dir verbaut ist arbeitet elektronisch...d.H. es greift Drehmoment Drehzahl etc . vom Motor ab und berechnet die Schaltvorgänge bzw Schaltpunkte....vorbei die Zeiten der Nichtelektrischen Automaten....schade eigentlich , die hatten solche Probleme eigentlich nie
     
Thema: Automatik und Autogas-Probs
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. autogas automatikgetriebe

    ,
  2. gasanlage bei automatik

    ,
  3. Gasanlage automatik

    ,
  4. gasauto automatik,
  5. gasauto mit automatik,
  6. lpg automatik,
  7. lpg automatikgetriebe,
  8. automatik lpg,
  9. lpg und automatik,
  10. Automatik und Autogas,
  11. autogas automatikgetriebe problem,
  12. gasanlage automatikgetriebe,
  13. warum gibt es kaum Gasautos mit Automatikgetriebe,
  14. gasanlage in automatik,
  15. automatikgetriebe gasanlage,
  16. lpg bei automatik,
  17. automatikgetriebe autogas,
  18. getriebereset chevrolet,
  19. gasanlage fuer schaltgetriebe,
  20. Automatik und gasanlage,
  21. gutes kleines gasauto mit automatik,
  22. gqsanlage und autonmatik,
  23. probleme automatik lpg ,
  24. gasanlage probleme mit automatik,
  25. chevy van schaltet zu oft
Die Seite wird geladen...

Automatik und Autogas-Probs - Ähnliche Themen

  1. Kia Soul Spirit 1.6 Automatik auf Gas LPG

    Kia Soul Spirit 1.6 Automatik auf Gas LPG: Hallo, ich möchte gebrauchte Auto Kia Soul Spirit 1.6 Automatik KM: 70841 km PS/kW: 140 PS / 103 kW Hubraum: 1591 ccm EZ: 09/201 mit eingebaute...
  2. Automatik Tempomat schaltet im Gasbetrieb bei Steigungen runter.

    Automatik Tempomat schaltet im Gasbetrieb bei Steigungen runter.: Hallo zusammen, wie in der Überschrift geschrieben, ist mir vor kurzem aufgefallen das bei Fahrten mit Tempomat die Automatik immer 1 bis 2 Gänge...
  3. Bitte um Hilfe Audi A6 4B Automatik mit ICOM JTG Katalysator und Lambda

    Bitte um Hilfe Audi A6 4B Automatik mit ICOM JTG Katalysator und Lambda: Hallo liebes Forum, ich habe leider ein großes Problem und benötige Entscheidungsfindung: Vorgeschichte: vor kurzem gebrauchten Audi A6 4B 2,8 V6,...
  4. A6 2.4 Automatik, MERKWÜRDIGES rucken beim anfahren nur auf LPG Betrieb.. dringend Hilfe gesucht!

    A6 2.4 Automatik, MERKWÜRDIGES rucken beim anfahren nur auf LPG Betrieb.. dringend Hilfe gesucht!: Moin Männer. Erster Beitrag.:-) coole Gruppe hier. Fahrzeug: A6 4f, 177ps, 2.4l, 2006er, 140.000km, Automatik - Ps. Mein 5tes Auto auf lpg;) bin...
  5. LPG-Betrieb beeinflußt Automatik?

    LPG-Betrieb beeinflußt Automatik?: Hallo, ich habe mal eine Frage. Fahre seit 6 Jahren eine BRC Anlage in meinem A4 B5 2.8 quattro mit Tiptronic. Eingebaut wurde sie damals über...
  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden