Autogas lohnt ab 0,89€ nicht mehr

Diskutiere Autogas lohnt ab 0,89€ nicht mehr im Stammtisch Forum im Bereich Off Topic - Bereich; Autogas/Erdgas Umrüstung - Vergleichs-Rechner war immer gut zum Vergleich. Bei den aktuellen Strompreisen kann man mit Autogas noch gut...

  1. #21 olizum, 25.01.2022
    Zuletzt bearbeitet: 26.01.2022
    olizum

    olizum AutoGasInteressierter

    Dabei seit:
    28.08.2012
    Beiträge:
    88
    Zustimmungen:
    3
    Autogas/Erdgas Umrüstung - Vergleichs-Rechner war immer gut zum Vergleich. Bei den aktuellen Strompreisen kann man mit Autogas noch gut mithalten. Ich kalkuliere da auch mal nötige höhere Reichweiten ein. Nach sieben Jahren wird sich auch der Elektroautoakku mit Leistungsverlust melden. Wirtschaftlicher Totalschaden, kann man nichts machen sagen sie dann im Autohaus :-(
    Positiv sind bis dahin die geringeren Wartungskosten.
     
  2. Anzeige

  3. 540V8

    540V8 Meister der Beiträge
    Moderator

    Dabei seit:
    23.11.2008
    Beiträge:
    14.660
    Zustimmungen:
    917
    Die Autohäuser kompensieren die geringeren Wartungskosten mit horrenden Stundensätzen für Elektrofahrzeuge.
     
    Harlebobby gefällt das.
  4. #23 V8gaser, 29.01.2022
    V8gaser

    V8gaser Meister der Beiträge

    Dabei seit:
    14.04.2007
    Beiträge:
    12.075
    Zustimmungen:
    878
    Im aktuellen TÜV Report fallen Stromer extrem mit kaputten Bremsen auf :-) Aber nicht verschlissen, sondern vergammelt weil kaum benutzt.....
    Und wenn ich meinen Sohn hör, was die Akkus am wechseln sind, um die zum reparieren nach Frankreich zu schicken.....solls LPG 90ct kosten :-)
     
    Harlebobby gefällt das.
  5. #24 Harlebobby, 02.02.2022
    Harlebobby

    Harlebobby AutoGasMitwisser

    Dabei seit:
    12.12.2021
    Beiträge:
    112
    Zustimmungen:
    23
    Ich habe mir jetzt mal die Mühe gemacht und meinen tatsächlichen Verbrauch ausgerechnet.
    Ohne Gas- nur auf Benzin liegt der Verbrauch bei 11,7 Liter/ 100 km errechnet vor Einbau der VSI 2 DI mit rund 25tsd Kilometer.
    Verbrauch in 3 Monaten:
    Seit Einbau der Gasanlage liegt der Spritverbrauch bei 2,9 auf 100km (Super 95)
    Der LPG Verbrauch ist 14,06 Liter auf 100km

    Ich fahre auf jeden Fall wesentlich günstiger mit Gas, dass ich im Moment für 0,719 tanke (gestern auch wieder 50,03. Liter nachgetankt)
    Die Preise für Super 95 hier 180,9 und Super plus 192,9
    E10 weiß ich leider nicht- noch nie getankt.
     
  6. #25 S2-Limo, 02.02.2022
    S2-Limo

    S2-Limo AutoGasMitwisser

    Dabei seit:
    27.06.2015
    Beiträge:
    206
    Zustimmungen:
    34
    Meine Stammtanke ist eine Esso in Teltow, dort unverändert bei 0,819€.
    Nächsten Montag gehts zur Inspektion der Anlage. Filterwechsel, GAP & Einstellungen prüfen.

    Beim E-Auto schleppt man noch den Akku mit. Der wiegt auch mal locker einige Hundert Kilo. Egal ob voll oder leer, das Gewicht ändert sich nicht.
     
  7. #26 Harlebobby, 02.02.2022
    Harlebobby

    Harlebobby AutoGasMitwisser

    Dabei seit:
    12.12.2021
    Beiträge:
    112
    Zustimmungen:
    23
    Nicht nur die Wartungskosten sind extrem teuer, auch Ersatzteile für Licht sind unverhältnismäßig hoch.
    Beim Escalade kompletter Scheinwerfer durch Steinschlag defekt- inkl Einbau knapp 600 Euro, beim Tesla X Ausfall ohne Beschädigung (defekte LED?) komplett ausgetauscht 1300,—
    (Leuchtkörper sind von der Garantie ausgeschlossen!)
    Da sag mir bitte noch einer einmal Cadillac wäre teuer..
    Außerdem ist der Wertverlust beim Stromer gigantisch- nach 3 Jahren hatte ich fast 70% vom Neupreis eingebüßt. Nicht mal 25tsd Kilometer auf der Uhr (Display) und der Stromverbrauch liegt auch - wenn man nicht gerade schleicht - bei rund 30 kWh.
    Egal was unsere „geliebte“ Regierung für die Umwelt tun möchte- ich werde weiterhin Verbrenner fahren.
     
    PoloV gefällt das.
  8. #27 BlackFly, 04.02.2022
    BlackFly

    BlackFly AutoGasInteressierter

    Dabei seit:
    09.02.2019
    Beiträge:
    88
    Zustimmungen:
    13
    @Harlebobby
    Was kostet der Einbau so einer Prins VSI 2 DI? 3000€?
    Ich hab mal ne kleine Tabelle gebastelt und Deine Werte darin eingegeben, ehrlich gesagt sieht die Rechnung nicht gut aus. Stand jetzt bräuchtest Du etwas über 90tkm damit die Ersparnis den Einbau wieder reinholt...

    Ist das normal das der Verbrauch um fast 50% gestiegen ist? Vorher 11,7l Benzin und jetzt 17l kombiniert (14,09l LPG + 2,9l Benzin)?

    Ich warte selber schon die ganze Zeit das Zavoli die R115 für meinen Direkteinspritzer liefern kann, aber wenn damit eine ähnliche Verbrauchssteigerung zu erwarten wäre dann wäre das für mich vollkommen indiskutabel!
     
  9. #28 V8gaser, 05.02.2022
    Zuletzt bearbeitet: 05.02.2022
    V8gaser

    V8gaser Meister der Beiträge

    Dabei seit:
    14.04.2007
    Beiträge:
    12.075
    Zustimmungen:
    878
    Bei dem Verbrauch, musst du dich nicht wundern- aber die Zahlen sind Quatsch. Solche Caddies werden bei Spritmonitor mit Benzin im Schnitt ca 12 und LPG 14l genannt -also nix mit 11 und 17....
    Er selber hat geschrieben, das er im Schnitt 0,5l Benzin braucht. Wenn das nun fast 3 wären, würd ich das mal checken lassen....
    Ich hab keinen Kunden, der bisher bei seinem DI über einen stark gestigenen Verbrauch (Kombination!) geklagt hätte.
    3k legst für ein 6 Zylinder hin.
    Find ich immer lustig, wenn Leute die noch gar nicht Gas fahren, schon WISSEN was verbraucht wird, und das es sich nicht rechnet. Die LPG Fahrer selber höhrt man hingegen nie -ausser es ist mal was kaputt.
     
    Veveritse gefällt das.
  10. #29 Harlebobby, 05.02.2022
    Harlebobby

    Harlebobby AutoGasMitwisser

    Dabei seit:
    12.12.2021
    Beiträge:
    112
    Zustimmungen:
    23
    Da ich für mein Auto unbedingt noch eine Valve Care gebraucht habe, kamen noch ein paar Euro hinzu.
    Insgesamt mit dem ganzen Papierkram, TÜV, einen fast vollen Gastank, sowie noch eine Buddel Valve Care Brühe und ein Fläschchen Injector Care habe ich inkl Steuer 3856,— hinterlegt.
    Ich weiß, ich hätte es auch ein paar Euro billiger bekommen aber erstens wollte ich einen guten Umrüster, der seit vielen Jahren Autofahrern hilft, billiger zu fahren und zweitens habe ich nur 20 Kilometer bis da in die Werkstatt.
    Ich hatte ein Angebot für die gleiche Anlage für 2600.- inkl Valve Care, jedoch hätte ich mein Auto nach Polen bringen müssen und falls mal was nicht funktioniert keine vernünftige Garantie.
    Lieber mal richtig in die Tasche fassen und dafür auch was vernünftiges bekommen, als ewig Ärger damit.
    Jeder kennt doch den Spruch:
    Billig gekauft ist zwei mal gekauft.
    Qualität hat eben seinen Preis.
     
    AlterSack und Gtroder gefällt das.
  11. #30 Harlebobby, 05.02.2022
    Harlebobby

    Harlebobby AutoGasMitwisser

    Dabei seit:
    12.12.2021
    Beiträge:
    112
    Zustimmungen:
    23
    @V8gaser
    Dieser hohe Sprit Verbrauch liegt höchstwahrscheinlich daran, dass ich keinen Platz mehr in der Garage habe.
    Also wenn es kalt ist oder gar Schnee und Eis auf dem Auto ist, starte ich die Kiste per Fernstart und lasse den warm laufen- da läuft der natürlich nur mit Benzin..
    Merkt ja keiner… :tongue1::1157:
     
  12. #31 V8gaser, 05.02.2022
    V8gaser

    V8gaser Meister der Beiträge

    Dabei seit:
    14.04.2007
    Beiträge:
    12.075
    Zustimmungen:
    878
    Verfälschen aber die Verbrauchsangaben, die dann - wie du siehst- andere Leute hier gleich übernehmen...
    Ich schau bei solchen Dingen IMMER unter spritmonitor nach - im Mittelfeld liegt da die Wahrheit und hat schon so manches entlarvt.
     
  13. #32 BlackFly, 05.02.2022
    BlackFly

    BlackFly AutoGasInteressierter

    Dabei seit:
    09.02.2019
    Beiträge:
    88
    Zustimmungen:
    13
    Wie liegen realistische Verbrauchswerte für einen DI? Auch bei 10-20% Aufschlag (in Kombination)?
    Zavoli gibt glaub 15-20% Benzinbeimischung bei der Bora Direkt an. Wenn ich nun ein Benzinverbrauch von 10l habe, ist dann ein Kombinierter Verbrauch von 11-12l (10l LPG + 2l Benzin) realistisch?

    Und nein, ich habe die Werte nicht übernommen sondern mich ernsthaft darüber gewundert! Da ich mir mal schnell ne Tabelle gebastelt habe hatte ich die genannten Werte da eingetragen und wäre auf eine Amortisation bei knapp über 90tkm gekommen (bei einem Einbaupreis von 3000, bei 3850 sieht das sogar nochmal schlechter aus und ich würde vermuten das in diesem Fall sich der Einbau finanziell niemals rechnet).
    Ich ging bei mir von den oben genannten Zahlen aus (wobei das auch nur Vermutungen sind und bei Spritmonitor brauch ich gar nicht schauen wenn die R115 für meinen noch nicht existiert) und da wäre es in meinem fall ca 50tkm was dann wieder ein relativ normaler wert sein dürfte (wobei das mit meiner jährlichen Fahrleistung auch wieder fraglich ist ob ich das reinfahren werde oder das Fahrzeug vorher wieder verkaufe)
     
  14. #33 Harlebobby, 05.02.2022
    Zuletzt bearbeitet: 05.02.2022
    Harlebobby

    Harlebobby AutoGasMitwisser

    Dabei seit:
    12.12.2021
    Beiträge:
    112
    Zustimmungen:
    23
    @BlackFly
    Erstens habe ich noch nie nachgerechnet wann sich so eine Anlage amortisiert.
    Zweitens- wenn ich sparen möchte, hätte ich mir ein kleineres Auto wie etwa einen Kia, Toyota oder BMW X3 mit 2liter Motor oder so etwas in der Richtung gekauft.
    Ich genieße jedoch das fahren mit großvolumigen Motoren, die aber eben ein oder 2 Liter Sprit mehr verbrauchen, und dieser Caddy ist eben ein „Daily Car“.
    Ich habe noch einen V8 in der Garage stehen, der auch mit Gas betrieben wird und diese Anlage hat auch knapp 4K Aufpreis gekostet, wurde aber vor Auslieferung eingebaut und wird seltener gefahren, mal schnell übers Wochenende zum Gardasee oder Ski fahren in die Berge- selbst da möchte ich auf eine Prins nicht mehr verzichten.
    Es ist einfach so, dass es mir einfach Freude macht beim tanken anstatt ~ 160 / 180 Euronen nur ~ 50 Euronen hinzulegen.
    Klar ist die Reichweite bei beiden Autos immer so auf rund 400 Kilometer begrenzt- reicht mir aber völlig aus.
    Einen AMG haben wir auch noch hier in der vorderen Garage stehen- wird überwiegend von meiner Tochter gefahren, der ist nicht umrüstbar- einfach kein Platz und keine Anlage dafür verfügbar.
    Aber die Spritrechnung am Monatsende ist schon eine Hausnummer….
    Zum Sparen habe ich mir einen Tesla X einreden lassen (Scheiß Alohool :durstig:) der bis jetzt das teuerste Auto war. Teuerster Service und einen unglaublichen Wertverlust. Nie wieder einen Stromer.
    Trotzdem rechnet sich eine gut eingestellte Anlage immer, weil es beim tanken einfach Spaß macht.
     
  15. #34 Tscharlie, 05.02.2022
    Tscharlie

    Tscharlie AutoGasKenner

    Dabei seit:
    01.12.2019
    Beiträge:
    426
    Zustimmungen:
    84
    Ich habe gerade zu Heiko Fleck aufgenommen, zur stromautarken Anlage im geplanten neuen Haus wird es einen E-Autoumbau geben. Welcher Wagen es wird ist noch offen.

    Neue E-Autos sind alle der größte Blödsinn aller Zeiten.
     
    Harlebobby gefällt das.
  16. #35 S210mk67, 06.02.2022
    Zuletzt bearbeitet: 06.02.2022
    S210mk67

    S210mk67 AutogasTestSchreiber

    Dabei seit:
    28.01.2021
    Beiträge:
    9
    Zustimmungen:
    1
    Ging mir bei meinem gewesenen LPG-S210-Benz mit 2-Liter-M111 auch so :rolleyes: .

    Bei mir sah die Rechnung für konstantes Tempo 90 auf den wochentäglich vollen A1 und A40 ungefähr so aus:
    • E-5-Benzin: 6,2 l / 100 km, bei heutigen 1,75 € pro Liter also 10,85 € für die 100 km.
    • LPG: 8,2 l / 100 km, bei großzügig angenommenen 0,90 € pro Liter: 7,38 € für 100 km.
    • Diesel zum Vergleich bei einem 220 CDI wahrscheinlich 5,0 l / 100 km, bei 1,63 € pro Liter: 8,15 €. Aber pro Jahr 200 € höhere Steuer als beim Benziner, also bei jährlich 10.000 km Fahrleistung noch mal 2,- € mehr pro 100 km, damit kostet die Distanz 10,15 €.
    Bei einem Gebrauchtkauf, wo sich beim S210 LPG, reiner Benziner und Diesel nicht viel tun und die laufenden Kosten für LPG-Anlage und aufwendige CDI-Technik wahrscheinlich auch nicht so verschieden sind, also ein klares Plus für LPG schon gegenüber dem Diesel: pro 100 km ein Kostenvorteil von 2,77 € :thumbup: gleich 27,3 %.
    Gegenüber dem Benziner sogar 3,42 €.

    Wie weit man fahren müßte, bis sich eine nachträglich eingebaute Prins rentiert hätte, wäre dann eine Rechenübung... Bei Gebrauchten mit vorhandener Anlage in gutem Zustand liegt der "Testsieger" LPG auf der Hand.

    Michael
     
  17. #36 Tscharlie, 07.02.2022
    Tscharlie

    Tscharlie AutoGasKenner

    Dabei seit:
    01.12.2019
    Beiträge:
    426
    Zustimmungen:
    84
    Na heute wird so eine Prins-Anlage 3000 € kosten, Einbau, eintragen ect.

    Also 3000 € : 2,77€/100km x 100 = 108 000 km

    Also wenn Du nur die Arbeitsstrecke fahren würdest, fast 11 Jahre, dann rechnet sich die Anlage.
     
  18. #37 Harlebobby, 19.02.2022
    Harlebobby

    Harlebobby AutoGasMitwisser

    Dabei seit:
    12.12.2021
    Beiträge:
    112
    Zustimmungen:
    23
    Bisschen langweilig heute morgen, da habe ich mal die letzten 10 Tankfüllungen zusammen gerechnet, mein durchschnittlicher Gas Verbrauch liegt bei 13,53 Liter pro 100 km.
    Mit Benzin war vor dem Umbau 11,7 Liter angesagt.
    Ein Liter Super kostet hier an meiner Stammtanke 1,799 und LPG 0,899
    Gestern knapp tausend Kilometer gefahren- das wären mit Benzin rund 200 Euro und mit Gas waren es ca 120 Euro. Also an einem Tag 80 Euro Spritkosten gespart.
    Erkläre mir mal bitte jemand warum sich das nicht rechnen sollte…
     
  19. #38 Corradodriver, 19.02.2022
    Corradodriver

    Corradodriver AutoGasInteressent

    Dabei seit:
    23.10.2020
    Beiträge:
    15
    Zustimmungen:
    2
    Weil die Leute Naiv sind und nicht rechnen können!
    Hab jetzt auch mal durch gerechnet... Skoda Superb 1.8TSI im Benzinbetrieb damals im Berliner Innenstadtverkehr im "Schleichbetrieb" 8L, im halbsportlichen Fahrbetrieb 10L. (Benzin 50L=500Km) Danach die Gasumrüstung...52L getankt, lag der Verbrauch bei 12L. Jetzt gabs nochmal ne Softwareabstimmung und da liege ich im Gasbetrieb bei wieder 10L bei der halbsportlichen Fahrweise. Sprittpreis Super+ (Da gechipt) derzeit 1,85€, LPG = 0,85€ macht 1€ Ersparnis. Bei 15TKm Fahrleistung im Jahr macht das 1500€ Ersparnis!!! Gut, ich gebe zu, der zus. Benzinverbrauch zum LPG ist in der Rechnung unberücksichtigt geblieben, aber das sind im Jahr viell. nochmal 200€. Hab ich im Jahr immer noch 1300€ an der Tanke vorbei getragen! Ergo: Keine 2,5 Jahre, dann ist die Anlage zu Null, und dann beginnt das sparen!!!!

    Mit meinem vorigen Auto hab ich in 8 Jahren über 11.000€ an der Tanke vorbei geschleust, und da ist die Anschaffung schon raus gerechnet.

    Muss jeder selber wissen.

    MFG Andy
     
    Veveritse und Harlebobby gefällt das.
  20. Anzeige

  21. #39 Veveritse, 20.02.2022
    Veveritse

    Veveritse AutoGasInteressierter

    Dabei seit:
    22.10.2019
    Beiträge:
    73
    Zustimmungen:
    12
    Moin
    Meine Anlage ist seit Sommer 2019 drin, habe im Vergleich zum Ø Benzinpreis ca. 2600,-€ gespart :smile:
    2200,-€ hat der Um- & Einbau gekostet, also brauche ich nicht mehr lang rumrechnen. Ach so, muss doch rechnen, . . .
    der nächste Flug nach Malle is für lau :biggrin:
    Nur wenn/ Wen es interessiert . . .

    Verbrauchstabelle LPG.JPG

    Und vor exakt 1 Jahr (18.02.2021) noch für 50,9 ct getankt :crying:
    Aber aktuell Pi x Daumen die Hälfte zum Sprit, also lohnt sich das "Fahr-Sparen" immer noch, auf der Bank wollen die sogar Geld dafür :cursing:

    .
     
  22. #40 BlackFly, 10.03.2022
    BlackFly

    BlackFly AutoGasInteressierter

    Dabei seit:
    09.02.2019
    Beiträge:
    88
    Zustimmungen:
    13
    Ich nehme jetzt mal Werte einer zufällig ausgewählten Shell Tankstelle gestern oder vorgestern.

    LPG kostet 0,97€/l, also lohnt das jetzt echt nicht mehr? Ist es jetzt viel billiger für 2,21€/l E5 zu tanken? Oder vielleicht doch lieber Diesel für 2,38€/l?

    Irgendwie bin ich jetzt ganz verwirrt :confused1:
     
    AlterSack, Der Nivafahrer und Harlebobby gefällt das.
Thema:

Autogas lohnt ab 0,89€ nicht mehr

Die Seite wird geladen...

Autogas lohnt ab 0,89€ nicht mehr - Ähnliche Themen

  1. Zeicom Autogas Werkstatt Region Sachsen- Anhalt gesucht

    Zeicom Autogas Werkstatt Region Sachsen- Anhalt gesucht: Hallo zusammen verbaut ist eine Zeicom Anlage in einem Mitsubishi Outlander 2.4. Die verbaute Anlage lief bis heute tadellos. Jetzt will Sie...
  2. Dacia Autogasanlage? Wie gut sind die wirklich?

    Dacia Autogasanlage? Wie gut sind die wirklich?: Hallo liebe LPG-Freunde, ich fahre mit meinem Polo seit fast zehn Jahren auf Autogas. Und bin damit sehr zufrieden. Am Anfang lief sie nicht...
  3. Erfahrungen mit autogas-schmidt.de oder Vehicle Visions Gmbh Großraum FF/M

    Erfahrungen mit autogas-schmidt.de oder Vehicle Visions Gmbh Großraum FF/M: Hallo Leute, hab mich entschieden mein noch fiten VW Golf VI 1.2 TSI Benziner, baujahr 2009, HSN/TSN: 0603/AQJ2 auf Autogas umzurüsten. 2...
  4. Prins Autogasanlage macht lautes Signalton

    Prins Autogasanlage macht lautes Signalton: Das liegt am Verdampfer. Da klemmt das Gasregulierventil im Inneren an einem O-Ring und verursacht Schwingungen mit "Signalton".
  5. Anfang mit autogas

    Anfang mit autogas: Hallo Ich möchte mir ein Mercedes-Benz Eklasse 230w211 kaufen und umrüsten. Meine Frage ist kann man damit ins Urlaub fahren zum Beispiel Türkei...