Autogas lohnt ab 0,89€ nicht mehr

Diskutiere Autogas lohnt ab 0,89€ nicht mehr im Stammtisch Forum im Bereich Off Topic - Bereich; Guten Tag, ich möchte hier mal folgenden Vergleich darstellen. Ein Bild meiner Teststrecke, welche 68,6 km umfasst ist unten als Bild angehängt....

  1. quiddi

    quiddi AutogasTestSchreiber

    Dabei seit:
    14.01.2022
    Beiträge:
    2
    Zustimmungen:
    0
    Guten Tag,
    ich möchte hier mal folgenden Vergleich darstellen. Ein Bild meiner Teststrecke, welche 68,6 km umfasst ist unten als Bild angehängt. Ich fuhr mit allen Autos diese Strecke. Auf der Autobahn ist maximal 120 erlaubt und daran habe ich mich auch gehalten.
    Ich bin folgende Fahrzeuge gefahren:
    Polo 6R BiFuel 86PS im LPG-Betrieb 7,5l/100km
    Polo 6R BiFuel 86PS im Benzin-Betrieb 6,1l/100km (gleiches Auto wie oben, nur wurde am Knopf auf Benzin geschalten)
    Polo 6R 1.2TDI BlueMotion 75PS 4,3 Liter Diesel auf 100km

    LPG kostet gerade: 0,85€/l
    Benzin kostet gerade: 1,66€/l (Preis von E5 Super)
    Diesel kostet gerade 1,55€/l
    Die Daten sind vom 14.1.2022 22:30 Uhr (Ran-Tankstelle in Ditzingen) und die 0,9 Cent wurden aufgerundet.

    Sollte der Diesel-Preis bei 1,55€ bleiben so bin ich ab einem LPG-Preis von 0,89€/l mit Autogas teurer. Ist traurig aber wahr. Klar, kostet mich der Diesel mehr Steuer und der Polo ist als Euro 6 Diesel etwas teurer in der Anschaffung wie der BiFuel, aber je nach Laufleistung kann sich der Diesel bezahlt machen. Dies müsste dann jeder nach km-Laufleistung individuell ausrechnen.

    Schönen Gruß.



    [​IMG]
     
  2. Anzeige

  3. #2 540V8, 14.01.2022
    Zuletzt bearbeitet: 14.01.2022
    540V8

    540V8 Meister der Beiträge
    Moderator

    Dabei seit:
    23.11.2008
    Beiträge:
    14.660
    Zustimmungen:
    917
    Auch schon die Kosten für nen DPF usw. einkalkuliert. Immer diese Milchmädchenrechnungen. Noch wissen wir nicht wohin sich die Preise bewegen.
    Fällt noch in Sachen Energiesteuer die Erleichterung für den Diesel weg, dann kannst nochmal 18ct. auf den Liter drauflegen.
    Und Du vergleichst hier nur einen recht leistungsschwachen Polo. Mit nem richtigen Auto und nem richtigen Motor schauts wieder ganz anders aus.
    Sind alles nur Momentaufnahmen und schon bekommen viele Schnappatmung.
    Wenn ich die Lebensmittelpreise anschaue, muss ich dann auch schreiben, dass sich essen nicht mehr rentiert?
     
    AlterSack, Harlebobby, Matthew1986 und einer weiteren Person gefällt das.
  4. #3 BlackFly, 14.01.2022
    BlackFly

    BlackFly AutoGasInteressierter

    Dabei seit:
    09.02.2019
    Beiträge:
    88
    Zustimmungen:
    13
    Ich würde auch mal davon ausgehen das die Dieselpreise noch stärker nach oben tendieren werden als die anderen Kraftstoffpreise.
    Die Steuer ist ja auch nochmal höher und die Versicherung ist auch meist teurer. Dann kommt noch die angesprochene DPF Problematik dazu, Injektoren sind auch gerne mal fällig und nicht gerade günstig und wenn ich mir die Strecke oben anschaue dann wird die Wahl auf die 5km längere Strecke sicherlich auch nicht nur aufgrund der eingesparten 5 minuten gewählt worden sein sondern weil man mit dem Diesel in Stuttgart auch seine problemchen bekommen könnte (der Polo hat die Euro 5 wenn mich nicht alles täuscht).

    Ich denke die Rechnung ist nicht ganz so einfach wie der TE sie aufgestellt hat. Und ja, natürlich kann ein Diesel ggf günstiger sein als LPG, das wäre aber jedes mal eine einzelfallrechnung die einerseits nicht so einfach ist wie hier dargestellt (es fehlen einfach noch einige Faktoren) und andererseits sehr individuell angestellt werden muss
     
  5. #4 quiddi, 14.01.2022
    Zuletzt bearbeitet: 14.01.2022
    quiddi

    quiddi AutogasTestSchreiber

    Dabei seit:
    14.01.2022
    Beiträge:
    2
    Zustimmungen:
    0
    Dann postet doch bitte die Werte von einer Teststrecke die Du gefahren bist von einer S-Klasse (oder vergleichbar). Auch jeweils mit LPG, Benzin und Diesel. Dann kann sich der Leser dieses Threads selbst ein Bild machen. Ich habe mir extra die Autos ausgeliehen und wollte meine Ergebnisse mit der Allgemeinheit hier im Internet teilen, mehr nicht. Vll. habe ich den Titel zu provokativ gewählt, das mag schon sein.

    Auch dies hatte ich in meinem Thread zu Beginn erwähnt. Siehe:

    Da bin ich ganz deiner Meinung, deshalb hatte ich im ersten Thread auch geschrieben

    Das Bild wurde abends um 22 Uhr von Google-Maps gemacht. Natürlich bin ich um diese Zeit durch die Stadt schneller. Mit dem Auto bin ich sie morgens um 8 Uhr gefahren. Da ist der Zeitverlust wesentlich höher. Aber mir ist schon klar, dass Du dies als Umrüster gut reden musst. Du lebst schließlich davon.


    Das ist bei LPG auch der Fall. Hier sind die Injektoren auch nicht günstig. Aber bitte mach Dir doch die Mühe und stelle eine Tabelle zusammen mit entsprechenden Komponenten, Kosten und zu erwartender Laufleistung. Dann kann sich jeder Leser selbst ein Bild machen. Ich wollte, wie oben schon geschrieben, nur mein Wissen teilen.

    Trotzdem auch an Dich einen schönen Abend.
     
  6. #5 BlackFly, 14.01.2022
    BlackFly

    BlackFly AutoGasInteressierter

    Dabei seit:
    09.02.2019
    Beiträge:
    88
    Zustimmungen:
    13
    1. Dein erstes Zitat kommt nicht von mir
    2. Mir fehlen ehrlich gesagt die nötigen Daten um solch eine Rechnung anzustellen. Diese ist, wie ich auch schon schrieb, sehr individuell und nicht einfach mal pauschal zu beantworten. Und ja, es gibt bestimmt ein Fenster in dem ein Diesel günstiger zu fahren ist als ein LPG Fahrzeug, das will auch keiner abstreiten. Nur eben das Du es Dir mit Deiner Rechnung eventuell etwas zu einfach gemacht hast weil der Diesel einige spezielle Kosten hat die Du nicht berechnet hast aber auch weil das LPG Fahrzeug einige Kosten hat die nicht berücksichtigt wurden.
    Der einwand mit dem kleinen und Leistungsschwachen Polo ist aber natürlich auch nicht ganz unbegründet. Ich würde jetzt einfach mal behaupten das solch ein Kleinwagen nur ein relativ kleinen Teil der umgerüsteten Fahrzeuge ausmacht. Bei Ammies mit viel Hubraum die häufig umgerüstet werden sieht die sache dann schnell wieder anders aus, auch weil es diese meist nicht als Diesel gibt. Oder bei einem 211er Mercedes die auch häufig umgerüstet werden, da sind auch deutlich Hubraumstärkere Benzin Motoren verbaut und die Diesel der damaligen Zeit sind mit heutigen nicht zu vergleichen.
    Und natürlich darf man auch nicht vergessen das ein Dieselfahrzeug, vor allem wenn es keine Euro6 Norm hat (denken wir jetzt wieder an den 211er der weit darunter liegen wird), für einige einfach indiskutabel ist weil nicht nutzbar. Ich habe früher selber in der Stuttgarter Gegend gelebt (Leinfelden Echterdingen) und ich würde niemals auf die Idee kommen mir dort ein Diesel mit Euro5 oder gar schlechter anzuschaffen da ich echt kein Bock hätte meine Fahrtrouten in Stuttgart um die Verbotszonen drumherum zu planen.
     
  7. #6 V8gaser, 15.01.2022
    V8gaser

    V8gaser Meister der Beiträge

    Dabei seit:
    14.04.2007
    Beiträge:
    12.075
    Zustimmungen:
    878
    Und mal eben einen Benziner mit 10PS sowie 200ccm Hubraum mehr zum Vergleichen genommen.....
    Witzig ist auch, das bei allen Verbrauchsangaben im Prinzip auf die WiKi Angaben 0,1 draufgerechnet wurde - die geben seltsammerweise LPG Verbrauch in kg an (totaler Quatsch) aber hier wurden aus 7,6kg eben 7,5l.....(7,5kg wären etwa 15l...)
    Würde man den 90PS 1,6l TDI heranziehen- den geben die gar mit 3,7l an...wers glaubt.
     
    Harlebobby gefällt das.
  8. #7 onlyfor.foren, 15.01.2022
    onlyfor.foren

    onlyfor.foren AutoGasMitwisser

    Dabei seit:
    08.07.2017
    Beiträge:
    162
    Zustimmungen:
    27
    Für mich ist es schon ein gravierender Unterschied, ob ich ca. 16l Gas oder 13-14l Super tanke. :biggrin:
     
    Gaser82 und Harlebobby gefällt das.
  9. #8 Harlebobby, 15.01.2022
    Harlebobby

    Harlebobby AutoGasMitwisser

    Dabei seit:
    12.12.2021
    Beiträge:
    112
    Zustimmungen:
    23
    Das machste nur damit die Grünen nicht so viel Steuergelder verblasen können..
     
  10. 540V8

    540V8 Meister der Beiträge
    Moderator

    Dabei seit:
    23.11.2008
    Beiträge:
    14.660
    Zustimmungen:
    917
    Wir haben im vergangenen Jahr auch viele Diesel durchrepariert. Lohnt sich echt das Geschäft.
    Wir sind ja nicht reiner Umrüster sondern auch eine ganz normale freie Werkstatt. Sollte das Gasgeschäft mal vor die Hunde gehen, dann gehen bei uns noch lange nicht die Lichter aus.
     
  11. #10 Tscharlie, 15.01.2022
    Tscharlie

    Tscharlie AutoGasKenner

    Dabei seit:
    01.12.2019
    Beiträge:
    426
    Zustimmungen:
    84
    Ich verstehe den Threadstarter gut. Denn es geht ja nicht darum ob ein 8,3 L Ami V 8 billiger mit Autogas fährt, es geht auch nicht darum ob das Auto 3 to ziehen könnte oder mit 9 Personen auch zurecht käme, auch nicht ob er 200 oder mehr fährt.

    Es geht einfach darum von A nach B zu kommen.

    Und da hat er ja feste Parameter, die kann man ausrechnen und dann sehen welches Fahrzeug diese Strecke am günstigsten fährt. Wird wahrscheinlich ein Elektroauto werden, wenn der TS einfach weiterrechnet.

    Für mich würde sich z.B. ein nochmaliger einbau einer Prins-Anlage in einen Panda nicht mehr lohnen, denn Einabu ist teuerer geworden, Spritvorteil ist gesunken, da muss ich über 100.000 km fahren damit sich das rechnet.

    Das heißt nicht, LPG lohnt nicht, bei anderen Parametern kann das durchaus sinnvoll sein.
     
  12. Ciwa

    Ciwa AutoGasMeister

    Dabei seit:
    11.02.2012
    Beiträge:
    954
    Zustimmungen:
    9
    Hi,

    die gleiche Diskussion war bei MT die Tage. Ob sich ein 3400€ Einbau einer DirectGas Tec Anlage lohnt....
    Für mich mit 10tkm privater Fahrleistung jedenfalls nicht :) Da hätte sich selbst der gemachte KME Umbau nur schwer rentiert....
    Es sei denn ich fahre die Karre mindestens 10 Jahre...

    Ein schöner Ami Schlitten auf LPG ist natürlich ne andere Hausnummer :)

    Gruß

    Ciwa
     
  13. #12 V8gaser, 15.01.2022
    V8gaser

    V8gaser Meister der Beiträge

    Dabei seit:
    14.04.2007
    Beiträge:
    12.075
    Zustimmungen:
    878
    Und dann wirst mit den 3,5k nicht mehr hinkommen- sofern es überhaupt Gutachten zum eintragen gibt.
    Dann muss sich zeigen, wie lange dieser Drucküberträger hält bzw kostet wenn mal kaputt. Dazu ist es technisch nicht undenkbar, das Gas in das Benzinsystem gelangt - es besteht ja eine Verbindung der Systeme über die Kolbenstange.
    KA, warum man das Rad neu erfinden musste....aber Fans des Herstellers werden das bis aufs Messer vertreidigen :-)
     
  14. Ciwa

    Ciwa AutoGasMeister

    Dabei seit:
    11.02.2012
    Beiträge:
    954
    Zustimmungen:
    9
    Bei den Summen kann nur ein etabliertes System halbwegs empfohlen werden....

    und so eine Wirtschaftlichkeitsbetrachtung ist auch nicht Jedermanns Sache. Lieber dem "Experten" vertrauen.
    Es gibt Leute die glauben mit 2 Solarplatten auf dem Dach halbieren sie den Heizölverbrauch (Kein Witz)
    Sogar noch einen Kredit dafür aufgenommen....

    Gruß
    Ciwa
     
    540V8 gefällt das.
  15. #14 V8gaser, 15.01.2022
    V8gaser

    V8gaser Meister der Beiträge

    Dabei seit:
    14.04.2007
    Beiträge:
    12.075
    Zustimmungen:
    878
    Was die Leute so alles glauben....merkt man ja zZ leider :-( irgendwo schaltet da bei sehr Vielen das rational Hirn ab.
     
    Harlebobby, Sven_aus_OX und 540V8 gefällt das.
  16. #15 Veveritse, 16.01.2022
    Veveritse

    Veveritse AutoGasInteressierter

    Dabei seit:
    22.10.2019
    Beiträge:
    73
    Zustimmungen:
    12
    Moin
    Mal ganz davon abgesehen das so ein süßer kleiner Polo annähernd so viel LPG verbrauchen soll wie mein Packesel (cw-Wert Backblech, 7,7L), der auch noch ca. 20PS mehr hat, verstehe ich diese "krampfhaften Detailrechnungen" nicht :s gruebel:
    Wenn Sprit A doppelt so teuer ist wie Sprit B , aber mit Sprit A nur die Hälfte verbraucht wird, ist das immer noch Unentschieden :wink:
    Und wenn, zu welchem Sprit auch immer, noch "Betriebsnebenkostenaufschläge" wie höhere Steuern etc. dazu kommen, muss das jeder für sich entscheiden. Da unser Staat, bzw. die Politiker die selbst nicht mal wissen was 1L mittlerweile an der Tanke kostet, an den Mineralölkraftstoffen ü. 1€/L mitverdienen, tanke ich lieber für 80ct/L LPG:gefuehle 0279:
    Und wenn es tatsächlich dazu kommen sollte, ist Diesel das Erste was für die Zivilbevölkerung nicht mehr zur Verfügung steht, siehe Fuhrpark der "Systemrelevanten" :wink:

    PS: Und ich liebe die Flexibilität zwischen 3 Kraftstoffen, guten Schnaps (E85) wird es immer geben :biggrin:
     
    Harlebobby gefällt das.
  17. #16 Tscharlie, 17.01.2022
    Tscharlie

    Tscharlie AutoGasKenner

    Dabei seit:
    01.12.2019
    Beiträge:
    426
    Zustimmungen:
    84
    Du verdienst mit, wenn jemand an der Tankstelle bezahlt. Und Deine Eltern, wenn sie hoffentlich noch leben und in Rente sind, werden davon unterstützt, denn die 1999 eingeführte Steuer ist eine Rentensteuer, wenn sie auch Ökosteuer genannt wurde.
     
  18. #17 Harlebobby, 17.01.2022
    Harlebobby

    Harlebobby AutoGasMitwisser

    Dabei seit:
    12.12.2021
    Beiträge:
    112
    Zustimmungen:
    23
    Ach - deswegen sind die Renten so gestiegen, ich wunderte mich schon, dass Rentner keine Flaschen mehr sammeln.
    Bei diesen Steuereinnahmen sollten die Renten auf der gleichen Höhe sein wie in Griechenland, Spanien und Italien…
    Sorry- aber das kann ich mir beim besten Willen nicht vorstellen.
     
    onlyfor.foren, Veveritse und Der Nivafahrer gefällt das.
  19. #18 Veveritse, 17.01.2022
    Veveritse

    Veveritse AutoGasInteressierter

    Dabei seit:
    22.10.2019
    Beiträge:
    73
    Zustimmungen:
    12
    Moin
    Also betreiben wir hier Alle aktive Rentensteuerhinterziehung, weil wir nicht die teure (überteuerte) Plörre tanken, oder wie soll ich das verstehen? :confused1:
    Naja, Du machst ja mit, dann mache ich mir erst mal keine Sorgen :wink:

    PS: Mal abwarten wie sich der TS hier noch einbringt, vielleicht ist das nur so ein verstecktes "Psychoding" und wir bekommen dann eine Lustige These über LPG Fahrer zu lesen :glaskugel:
     
  20. Anzeige

  21. #19 Tscharlie, 17.01.2022
    Tscharlie

    Tscharlie AutoGasKenner

    Dabei seit:
    01.12.2019
    Beiträge:
    426
    Zustimmungen:
    84
    Ich habe beim Ministerium angefragt welche Steuern auf LPG erhoben werden, dann sehen wir weiter.
     
  22. #20 Veveritse, 25.01.2022
    Veveritse

    Veveritse AutoGasInteressierter

    Dabei seit:
    22.10.2019
    Beiträge:
    73
    Zustimmungen:
    12
    Moin
    Und,... schon eine Rückmeldung bekommen? Ist ja schon 'ne gute Woche her.
     
Thema:

Autogas lohnt ab 0,89€ nicht mehr

Die Seite wird geladen...

Autogas lohnt ab 0,89€ nicht mehr - Ähnliche Themen

  1. Zeicom Autogas Werkstatt Region Sachsen- Anhalt gesucht

    Zeicom Autogas Werkstatt Region Sachsen- Anhalt gesucht: Hallo zusammen verbaut ist eine Zeicom Anlage in einem Mitsubishi Outlander 2.4. Die verbaute Anlage lief bis heute tadellos. Jetzt will Sie...
  2. Dacia Autogasanlage? Wie gut sind die wirklich?

    Dacia Autogasanlage? Wie gut sind die wirklich?: Hallo liebe LPG-Freunde, ich fahre mit meinem Polo seit fast zehn Jahren auf Autogas. Und bin damit sehr zufrieden. Am Anfang lief sie nicht...
  3. Erfahrungen mit autogas-schmidt.de oder Vehicle Visions Gmbh Großraum FF/M

    Erfahrungen mit autogas-schmidt.de oder Vehicle Visions Gmbh Großraum FF/M: Hallo Leute, hab mich entschieden mein noch fiten VW Golf VI 1.2 TSI Benziner, baujahr 2009, HSN/TSN: 0603/AQJ2 auf Autogas umzurüsten. 2...
  4. Prins Autogasanlage macht lautes Signalton

    Prins Autogasanlage macht lautes Signalton: Das liegt am Verdampfer. Da klemmt das Gasregulierventil im Inneren an einem O-Ring und verursacht Schwingungen mit "Signalton".
  5. Anfang mit autogas

    Anfang mit autogas: Hallo Ich möchte mir ein Mercedes-Benz Eklasse 230w211 kaufen und umrüsten. Meine Frage ist kann man damit ins Urlaub fahren zum Beispiel Türkei...