Autogas als Quereinsteiger, aber wie?

Diskutiere Autogas als Quereinsteiger, aber wie? im Gas Cafe Forum im Bereich LPG Autogas; Hallo Forum, ich hätte wirklich großes Interesse, mein Hobby zum Beruf zu machen. Leider gibt es ein paar Stolpersteine, die es nicht so einfach...

  1. #1 Martin230TE, 19.09.2009
    Martin230TE

    Martin230TE AutoGasAuskenner

    Dabei seit:
    15.06.2008
    Beiträge:
    635
    Zustimmungen:
    0
    Hallo Forum,

    ich hätte wirklich großes Interesse, mein Hobby zum Beruf zu machen.
    Leider gibt es ein paar Stolpersteine, die es nicht so einfach werden lassen.

    Aber mal ganz von vorne. Ich bin 29, gelernter Radio- und Fernsehtechniker und habe bis zur Insolvenz eines Subunternehmens einer großen Elektronikkette den Einbauservice im Bereich Car-Stereo geleitet und auch andere Mitarbeiter angelernt.
    Danach gab es ein bißchen ein hin und her, bis ich vor 4 Jahren in das Unternehmen als Verkäufer eingestiegen bin.
    Verkaufen war aber immer nur eine Notlösung, da ich eigentlich Handwerker aus Fleisch und Blut bin.
    Im Bereich Auto habe ich zwei Oldtimerrestaurationen und zwei Gaseinbauten vorzuweisen, zwei Motorradrestaurationen gehören auch noch dazu. auch mal eben einen Motor auseinander nehmen und zu überholen ist mir nicht fremd - habe ich die letzen Wochen bei meinem Käfer gemacht.
    Momentan bin ich in Elternzeit, also recht flexibel was für die Zukunft zu planen.
    Leider fehlt mir als Autogaser noch viel Know How, bin aber breit mich schulen zu lassen und auch den Wohnort frei zu wählen.
    Ich habe viel Fachwissen im Bereich Mercedes, KA- und KE, sowie L-Jetronik und kenne mich ganz gut mit den Venturianlagen aus.
    Autoelektrik fast jeder Art behersche ich ganz gut.

    Fragen beantworte ich gerne, und bin für jeden Denkanstoß dankbar.
    Nur eines möchte ich nicht mehr - von 9 - 19 Uhr in einem Laden stehen und sagen; Ja, bei dem MP3 Player sind Kopfhörer dabei....

    Gruß
    Martin
     
  2. Anzeige

  3. #2 Rabemitgas, 19.09.2009
    Rabemitgas

    Rabemitgas Meister der Beiträge
    Moderator

    Dabei seit:
    02.02.2007
    Beiträge:
    13.886
    Zustimmungen:
    104
    Interressant, vielleicht hätt ich da eine idee.

    Gruß Armin
     
  4. #3 V8gaser, 19.09.2009
    V8gaser

    V8gaser Meister der Beiträge

    Dabei seit:
    14.04.2007
    Beiträge:
    10.857
    Zustimmungen:
    641
    Brauchst einen neuen Mitarbeiter oder wie?

    Das Größte Hinderniss bei dieser Gasgeschichte sehe ich so - man braucht umfassendes Wissen/Erfahrung im Bereich KFZ Technik aller Hersteller. Jeder mach was anders, überall finden sich Kleinigkeiten die ruckzuck zur Falle werden. K und L Jet sind Geschichte...es sei denn du möchtest dich darauf spezialisieren. Ein KFZ Mechaniker der Jahre auf seiner Marke geschraubt hat - kann woanders ruckzuck ahnungslos da stehen. Lass mal einen Mercedes Mann an nen Cadillac...oder den BMW Freak an einen Citroen....
    Klar, das kann man lernen, aber als Umrüster die Erfahrung beim zahlenden Kunden sammeln...warum machen wohl soviele wieder zu???
    Ich habe ursprünglich in einen Betrieb gelernt, der hier in Bayern ca 200 Tankstellen betrieb . Dort in der Werkstatt für den Fuhrpark hatte ich hauptsächlich mit Tanklastzügen zu tun, aber auch die PKW´s der Belegschaft, also vom Fiesta bis zur S-Klasse (sogar das 500PS Boot vom Juniorchef) Beim Bund waren in der Instandhaltung dann einige Jahre vom Iltis bis zum Leopard 1 alles dran. Danach kamen noch gut 8 Jahre in einer GM Vertretung (nicht OPEL, sondern Chevrolet, Cadillac, Buick,Oldsmobile, Pontiac) Aber da kamen auch viele andere wie Lincoln, Hummer,Ford (USA) Chrysler, Plymouth, Dodge usw
    Und seit einigen Jahren nun hauptsächlich BMW.
    Also eigentlich schon mehr als der handelsübliche Mechaniker, aber ich erlebe immer wieder diesen "Aha" Moment. Nur - wenn man schon sehr viel gesehen hat, kann man sich zügig reindenken.

    Aber las mal abwarten über was Armin grübelt :-))
     
  5. 540V8

    540V8 Meister der Beiträge
    Moderator

    Dabei seit:
    23.11.2008
    Beiträge:
    12.841
    Zustimmungen:
    514
    na das hast Du noch einiges vor Dir.
    Ich bin vor etwa 3,5 Jahren zum Thema Autogas gekommen und von Anfang an auf vollsequentielle Anlagen.
    Ok, bin von Beruf Kfz-Meister für Mechanik und Elektrik mit 26 Jahren Berufserfahrung.
    Muss mich da V8-Gasers Meinung anschließen, dass mit KE-Jet, KA und L-Jet heute kein Blumentopf mehr zu gewinnen ist. Die Abwrackprämie und der Handel älterer Autos nach osten oder Afrika hat den Markt hier sehr ausgedünnt.
    Vor allem sollte man mal einen Blick in die Zukunft werfen, was aus dem Thema Autogas nach 2018 wird oder wie die Marktentwicklung momentan bei den vergleichsweise niedrigen Kraftstoffpreisen ist, die schon einige Umrüster dahingerafft hat.
    Ich bin zwar Umrüster, aber das ist nur ein Standbeinchen, dass mir nicht den Kragen kostet, wenns mal wegknicken sollte.
    Wir müssen alle noch ein bisschen arbeiten und Geld verdienen, bis wir das Rentenalter erreicht haben. Ich denke nur, dass bis dahin Autogas Geschichte sein wird.
    Aber ich will ja nicht schwarz sehen, sondern nur zum denken anregen.... bevor man sich in etwas reinsteigert....
     
  6. #5 V8gaser, 20.09.2009
    V8gaser

    V8gaser Meister der Beiträge

    Dabei seit:
    14.04.2007
    Beiträge:
    10.857
    Zustimmungen:
    641

    Überleg mal wann die letzten KE Autos gebaut wurden...und L erst...bzw LH. Das sind schon alles Oldtimer :-) Rüste gerade einen e30 um...der hat sowas noch, und da war Anfang der 90er Feierabend.
    Solche Autos bekommt man äußerst selten zum Umrüsten - wer fährt die noch lange genung? Und der Freak baut die selber um - siehe Gasjournal mit dem SL.
    Aber wenn ich aus dem nick schließe das er wirklich viel mit DB am Hut hat - spezialisier dich auf ältere Daimler mit K/KE. Da sind wirklich wenige echt fit drauf, und wenn da einer gut ist spricht sich das in den entsprechenden Kreisen rum.
     
  7. #6 Martin230TE, 20.09.2009
    Martin230TE

    Martin230TE AutoGasAuskenner

    Dabei seit:
    15.06.2008
    Beiträge:
    635
    Zustimmungen:
    0
    Vielen Dank schon mal für die Anregungen. K und L - Jetronik war mehr ein Beispiel, dazu gekommen bin ich, da bei meinen Oldtimern sich hier in unserer Gegend kein fähiger Mechaniker gefunden hat, die Dinger zu reparieren.
    Ich könnte da so einiges erzählen, was nicht gerade für das Handwerk spricht, der Spitzenreiter ist die örtliche Mercedes Niederlassung, die beim Wechsel der Unterdruckdose am Automatikgetriebe den Stift vergessen hat und mit dem rutschenden Getriebe 40 km probe fuhr, um mir dann zu sagen das es kaputt ist. :eek: Und auch schon kaputt war, na klar, ich bin gerade 500 km am Stück gefahren....
    Selber gemacht habe ich es nicht, da ich kein Unterdruckmanometer hatte.
    *kopfschuss* Das Getriebe hat gebraucht dann 500 € verschlungen.
    Defekt war ein Unterdruckschlauch, weshalb es nicht richtig schalten wollte, das hab ich dann mit dem 2. Getriebe selber gefunden.

    Bevor es jetzt einer denkt, natürlich sind nicht alle KFZ-Mechaniker schlecht.

    Aber bei seltenen Fahrzeugen wird leider oft irgendwie drauf los geschraubt, ohne sich Gedanken zu machen, was man da tut.

    Deshalb mache ich nur noch alles selber, und natürlich klappt nicht immer alles auf Anhieb, die Schadensbilanz ist aber deutlich besser seither.
    Mir ist auch klar, das nicht an jeder Ecke heute noch ein Käfer steht, aber wenn es mir gelingt, einen Motor alleine komplett zu überholen und der danach auch noch läuft, dann könnte man doch irgendwie mehr draus machen, oder?

    Das Autogas nicht ewig lebt, ist auch klar. Aber die Zeiten des Radio- und Fernsehtechnikers sind noch viel mehr vorbei. Schade, aber wer von euch hat zuletzt mal ein Unterhaltungsgerät reparieren lassen.

    Gruß
    Martin
     
  8. Anzeige

Thema: Autogas als Quereinsteiger, aber wie?
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. wiefielkostet 40km benzin

    ,
  2. quereinstieg als kfz-meister entwicklung

    ,
  3. kfz-meister quereinsteiger

    ,
  4. möchte mien gekaufte hummer von lpg umrüsten auf benzin wie fiel kostet das,
  5. unterdruck im benzintank mercedes w 124 e200 cabriolet,
  6. gas geschäft als quereinsteiger
Die Seite wird geladen...

Autogas als Quereinsteiger, aber wie? - Ähnliche Themen

  1. piepen beim Fahren mit Autogas

    piepen beim Fahren mit Autogas: Wir haben uns ein gebrauchten Dodge Durango gekauft in dem eine Prins Gasanlage verbaut ist. Der Wagen ist von 2018 und hat erst 19000km runter,...
  2. Heute noch Meisterwerkstatt mit Autogas etablieren?

    Heute noch Meisterwerkstatt mit Autogas etablieren?: Es sind hier ja auch einige Umrüster mit viel Erfahrung in Sachen Autogas aktiv, die sicherlich auch Höhen und Tiefen der Freiberuflichkeit...
  3. 6x BMW BRISK Silver ER15YS-9 1578 Zündkerzen Benzin LPG Autogas

    6x BMW BRISK Silver ER15YS-9 1578 Zündkerzen Benzin LPG Autogas: Nagelneu. In OVP. U.a. für BMW. hohe Wärmeleitfähigkeit von Silber gleicht die höhere Wärmebelastung aus, geeignet für LPG, GPL, CNG, Autogas...
  4. Space Star auf Autogas umzurüsten

    Space Star auf Autogas umzurüsten: Hallo, ich überlege einen 1.0 Liter Space Star auf Autogas umzurüsten (Bj. 2018). Ist dieser Motor Gasfest? Benötige ich Additiv? Der Motor wurde...
  5. Kennt jemand gag autogas in Herne

    Kennt jemand gag autogas in Herne: Ist nicht weit weg und kennt sich wohl mit Vialle gut aus , vielleicht jemand den 550i dort umbauen lassen .
  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden