Auto springt nicht mehr an, auch auf Benzin nicht. Gas-Anlage schuld?

Diskutiere Auto springt nicht mehr an, auch auf Benzin nicht. Gas-Anlage schuld? im Prins VSI Forum im Bereich Autogas Anlagen; Hallo zusammen, fahre einen Ford Explorer 4.0l V6 mit Prins VSI. Am Freitag in der Früh will ich Töchterlein in den Kindergarten fahren, starte...

  1. dewib

    dewib AutoGasDazugehöriger

    Dabei seit:
    03.03.2010
    Beiträge:
    28
    Zustimmungen:
    0
    Hallo zusammen,

    fahre einen Ford Explorer 4.0l V6 mit Prins VSI.
    Am Freitag in der Früh will ich Töchterlein in den Kindergarten fahren, starte das Auto, er ruckelt etwas, läuft kurz unruhig wie auf 5 Pötten, fängt sich aber nach wenigen Sekunden, und läuft dann normal. Ich parke aus, fahre los und nach 25m geht er während der Fahrt aus. Seitdem lässt er sich nicht mehr starten.

    ADAC konnte vor Ort nichts machen. Hab ihn dann zu einem Freund in dessen Werkstatt bringen lassen.

    Was geprüft wurde:

    Zündfunke: ist da.

    Benzin: kommt vorne an, Benzinpumpe fördert (geprüft am Entlüftungsventil der Einspritzanlage).

    Schläuche: alle da wo sie sein sollen (Ansaug/Unterdruck/Gas).

    Kurbelwellensensor (bei dieser Symptomatik an diesem Auto auch ein gern genommener Übeltäter): scheint zu funktionieren (sonst wär ja auch kein Zündfunke da, oder?)

    Startpilot in den Ansaugschacht gesprüht: Wagen springt kurz an, geht aber sofort wieder aus sobald das Spray verbrannt ist. Keine weitere Kraftstoffzufuhr.

    Jetzt vermutet der Mechaniker, dass es evtl. an der Gasanlage liegen könnte. Leider kennt er sich nicht so sehr gut mit Gasanlagen aus, gibt das auch offen zu. Ist halt nicht sein Fachgebiet. Aber er denkt, es könnte evtl. daran liegen, dass die Gasanlage die Benzindüsen abgeschaltet lässt. Fehler im Steuergerät, Emulator (der alte vergossene) oder im Kabelbaum?

    Bevor ich die Karre jetzt von Kumpels Werkstatt in eine Gas-Werkstatt bringen lasse (für teuer Geld), würde ich gern wissen:

    Kann man das mit "Haushaltsmitteln" testen? Sicherung ziehen oder sowas? Wenn ich der Prins den Strom nehme (Sicherung ziehen), müsste ich doch einen Elektronikfehler im Steuergerät schon mal ausschließen können, oder? Weil wenn das Steuergerät stromlos ist, kann es auch die Benzinzufuhr nicht beeinflussen? Oder kann die Gasanlage die Benzinzufuhr auch dann noch lahmlegen, wenn sie gar keinen Strom mehr hat?
     
  2. Anzeige

  3. Hexxer

    Hexxer FragenBeantworter

    Dabei seit:
    30.10.2009
    Beiträge:
    2.815
    Zustimmungen:
    21
    Hi,

    zru Gasanlage kann ich Dir leider nicht viele sagen. Ich kann Dir aber durchaus das Explorerforum empfehlen. Als ich nach nem Exp gesucht habe war ich auch da und u.a. auch bei Anncarina zur Probefahrt. Anncarina ist sozusagen der "Explorerpabst" ;).
    Explorer4x4.de :: Die deutsche Website für den Ford Explorer

    Ich hoffe für Dich das es kein Steuerkettenproblem ist. Da könnte sich u.U. so äußern, muß aber nicht (wenn doch wird es teuer und der Spanner sollte eh gemacht werden).
    Explorer4x4.de :: Die deutsche Website für den Ford Explorer
    das könnte man auch mal durcharbeiten:
    Explorer4x4.de :: Die deutsche Website für den Ford Explorer

    Viel Glück mit dem Dicken. Die Probefahrt bei Ancarinna machte echt Lust auf mehr, mir ist halt der E39 dazwischen gekommen (unschlagbarerer Preis)
     
  4. dewib

    dewib AutoGasDazugehöriger

    Dabei seit:
    03.03.2010
    Beiträge:
    28
    Zustimmungen:
    0
    :) *g* Ich bin schon lang auf Explorer4x4.de aktiv, kenne anncarina persönlich sehr gut und weiß, dass es bei meinem Auto NICHT das besagte Steuerkettenproblem ist, weil die bereits erneuert wurden. ;) Aber danke dennoch für den Hinweis.

    Die gleiche Frage wie hier habe ich ohnehin auch schon auf explorer4x4.de gestellt. Aber da sich nach Abwägung und Ausschluss anderer möglicher Ursachen allmählich der Verdacht auf die Gasanlage verlegt, hab ich mir gedacht ich frag mal in einem Fachforum speziell für LPG.

    Nicht ausgeschlossen dass es dennoch ein anderweitiges Motorproblem sein könnte, aber die üblichen Verdächtigen wie Benzinpumpe/-filter, Zündspule, -kabel, -kerzen, u.ä. wurden eben bereits geprüft. Darum eben nun die Vermutung, dass evtl. die Prins verantwortlich sein könnte.

    Weil: Kraftstoff wird nach vorne gepumpt, gelangt aber nicht in die Verbrennung (Startpilot im Ansaugtrakt lässt ihn ja kurzzeitig anlaufen). Also muss ja was mit der Benzineinspritzung in Schieflage geraten sein.
    Und was greift in die Benzineinspritzung ein? --> Die Gasanlage! ;) So zumindest der bisherige Gedankengang. Vielleicht sind wir auf einer falschen Fährte, aber dann könnte ich ggf. einen weiteren Übeltäter ausschließen und an anderer Stelle weitersuchen.
     
  5. Hexxer

    Hexxer FragenBeantworter

    Dabei seit:
    30.10.2009
    Beiträge:
    2.815
    Zustimmungen:
    21
    Hi,

    ei, wunderbar. Dann bist Du auf Explorerseite ja in den richtigen Händen. Ich wollte aj auch nur mal drauf hinweisen :-). Ich halte mich dann weiter raus da ich von diesen Dingen der Anlage keine Ahnung habe.

    Ich hab jedoch häufiger gelesen das ein normales abstellen oder auch abklemmen der Anlage zum normalen Benzinbetrieb führt - da also eigentlich nichts "im Wege" sein sollte oder durch Spannung ändert. Aber mit der Prins hoffe ich das einige helfen können oder Ideen haben.

    MFG
     
  6. #5 Pleistaler, 18.04.2011
    Pleistaler

    Pleistaler FragenBeantworter

    Dabei seit:
    28.08.2009
    Beiträge:
    2.434
    Zustimmungen:
    18
    Hallo, wenn du noch den alten vergossenen Injektor Simulator(Emulator) hast dann wird der sich verabschiedet haben. Am besten schon mal den neuen mit dem steckbaren Kabelbaum bestellen, einlöten und fertig!
    Kannst ja deinem Kumpel sagen er solle die Unterbrechung der Benzindüsen zum testen mal rausnehmen, wenn er dann wieder läuft ist es 100% der Emu:).

    Gruß
    Martin
     
  7. #6 dewib, 18.04.2011
    Zuletzt bearbeitet: 18.04.2011
    dewib

    dewib AutoGasDazugehöriger

    Dabei seit:
    03.03.2010
    Beiträge:
    28
    Zustimmungen:
    0
    Wie und wo geht das? Bin morgen nämlich eh in der Werkstatt und würde es dann selbst versuchen. Lerne gern dazu. Freue mich immer, wenn ich mein Schrauberwissen in der Praxis erweitern kann.

    Edit/Nachtrag: Austausch des Emulators kann ich ja vermutlich selbst vornehmen. Muss danach was an der Software eingestellt werden? Oder einfach nur Teiletausch und gut?
     
  8. #7 Pleistaler, 19.04.2011
    Pleistaler

    Pleistaler FragenBeantworter

    Dabei seit:
    28.08.2009
    Beiträge:
    2.434
    Zustimmungen:
    18
    Such mal bitte hier im Prins VSI Berreich ein wenig, da sind schon einige Thread´s über die Injektorsimulatoren und deren tausch;).

    Gruß
    Martin
     
  9. dewib

    dewib AutoGasDazugehöriger

    Dabei seit:
    03.03.2010
    Beiträge:
    28
    Zustimmungen:
    0
    Hallo Martin,

    habe jetzt einige Stunden gestöbert.

    Was ich herausgelesen habe: einfach nur Modul tauschen und fertig, keine Anpassungen/Einstellungen an der Software nötig.

    Beim Umrüsten auf den neuen Kabelsatz mit Stecker habe ich ein Kabel mehr, das auf Klemme 13 (Zündungsplus) gelegt werden muss.

    Um den Motor derweil ans Laufen zu bekommen, müsste ich am alten (vergossenen) Emulator die Kabel Richtung Benzindüsen durchtrennen und die jeweils gleichfarbigen "zusammenfriemeln". ;) (idealerweise zusammenlöten...) Damit wäre die Unterbrechung der Benzindüsen aufgehoben. Das ist der Emulator der aktuell verbaut ist:
    [​IMG]


    Hab ich das richtig recherchiert? Soweit so gut. Bin schon mal schlauer.

    Was ich aber noch nicht im Forum finden konnte (vielleicht suche ich mit den falschen Suchbegriffen), waren eindeutige Antworten auf diese 3 Fragen:

    a) Woran erkenne ich an dem neuen Umrüstsatz mit Stecker welche Kabel in den Kabelbaum Richtung Steuergerät gelötet werden müssen, und welcher Strang Richtung Benzindüsen gehört. Ist das an dem Umrüstsatz markiert?

    b) Stimmen die Kabelfarben alt/neu überein? Oder gab es Änderungen an den Farben, die zu berücksichtigen sind beim Umlöten?

    c) Was ist beim Verkabeln sonst noch zu beachten? Gibt es typische Fehlerquellen beim Wechsel von alt auf neu? Irgendwelche Besonderheiten auf die ich achten muss?
     
  10. #9 Pleistaler, 19.04.2011
    Pleistaler

    Pleistaler FragenBeantworter

    Dabei seit:
    28.08.2009
    Beiträge:
    2.434
    Zustimmungen:
    18
    Jepp, hast alles wichtige gefunden. Das Kabel 13 grau/weiß ist der Fehler den die meisten machen, wenn du das vergisst läuft dein Motor nachher mit Benzin und Gas gleichzeitig, naja, er versucht es auf jeden fall was natürlich nicht lange hinhaut weil er Gnadenlos Überfettet:).

    Die restlichen Kabelfarben sind alle gleich, du hast 6x Einfarbig und 12xFarbig mit einem gelben strich drinn, und dann noch braun und rot/weiß.
    Einfach Farbe auf Farbe löten;).

    Viel Erfolg,

    gruß

    Martin
     
  11. dewib

    dewib AutoGasDazugehöriger

    Dabei seit:
    03.03.2010
    Beiträge:
    28
    Zustimmungen:
    0
    Nun ist der bereits verdächtigte Übeltäter tatsächlich eindeutig identifiziert und wurde überführt. Es ist wirklich das "Injection Module", auch "Emulator" genannt.

    Die Werkstatt hat das Modul aus den Leitungen zu den Benzindüsen rausgeknipst und die Kabel gebrückt, und siehe da: er springt auf Benzin sofort an und läuft einwandfrei. Gasbetrieb geht aktuell natürlich so nicht.

    Ersatzmodul ist bei Rabemitgas bestellt und sollte hoffentlich (BitteBitteBitteBitte :)) morgen eintreffen, so dass es eingelötet werden kann. Dann sollte auch dem LPG-Betrieb nichts mehr im Wege stehen.

    Ich überlege gerade noch, mir für rund 30,- Euro auch diesen Notfallüberbrückungsstecker zu kaufen, den man im Falle des Falles anstatt des Emulators in die Buchse stecken kann, um damit die Leitungen zu den Benzindüsen zu brücken, um zumindest auf Benzin fahren zu können. Den im Handschufach liegen zu haben, könnte einem schon mal den Arsch retten. Wer weiß, wann, wo und unter welchen Umständen das nächste Mal der Emulator abdankt.
     
  12. dewib

    dewib AutoGasDazugehöriger

    Dabei seit:
    03.03.2010
    Beiträge:
    28
    Zustimmungen:
    0
    Danke an Rabemitgas, dass es so schnell ging! Ersatzteil war tatsächlich heute schon da. Damit ist der geplante Osterausflug gerettet und Töchterlein darüber sehr froh. :D
     
  13. Hexxer

    Hexxer FragenBeantworter

    Dabei seit:
    30.10.2009
    Beiträge:
    2.815
    Zustimmungen:
    21
    Schön das er wieder läuft. Ich war damals hin und her gerissen und manchmal auch etwas traurig das es keiner geworden ist. Das 4x4 Bord war damals extrem hilfreich. Wieviel Gas nimmt Deiner denn ?
     
  14. Anzeige

  15. dewib

    dewib AutoGasDazugehöriger

    Dabei seit:
    03.03.2010
    Beiträge:
    28
    Zustimmungen:
    0
    Bei meinem Fahrprofil, leider viel Kurzstrecke & Stadtverkehr, so um die 18 Liter in etwa. Im Explorer4x4 Forum gibt's viele die weniger brauchen, so um die 15-16 Liter. Haben aber auch andere Fahrprofile mit mehr Langstrecke.
     
  16. dewib

    dewib AutoGasDazugehöriger

    Dabei seit:
    03.03.2010
    Beiträge:
    28
    Zustimmungen:
    0
    Der Wagen läuft zwar jetzt wieder, und wenn er läuft, dann auch ganz hervorragend. Aber ganz sorgenfrei bin ich leider noch nicht:

    Er springt schlechter an, als vor dem Modul-Defekt und -Austausch. Beim Anlassen orgelt er ganz schön lang, man muss auch auf's Gas treten, bis er dann endlich kommt und anläuft. Dann läuft er aber sauber und problemlos. Das hatte ich so früher nie, ist immer TOP angesprungen, kurz am Schlüssel gedreht und schon war er da.

    Woran könnte das nun liegen?

    Meine erste Vermutung war Luft in der Einspritzanlage? Muss ich vielleicht die Benzinleitung entlüften? Aber der Tank war ja nicht leer, Pumpe ist nicht trocken gelaufen. Kann also eigentlich nicht sein, oder?

    Irgendjemand eine Idee, woran die Startprobleme jetzt plötzlich liegen könnten, die vorher nicht da waren?
     
Thema: Auto springt nicht mehr an, auch auf Benzin nicht. Gas-Anlage schuld?
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. LPG auto springt nicht an

    ,
  2. ford explorer springt nicht an

    ,
  3. lpg gas auto springt nicht an

    ,
  4. ford explorer springt schlecht an,
  5. ford explorer startet nicht,
  6. gas auto springt nicht an,
  7. autogas auto springt nicht an,
  8. prins gasanlage auto springt nicht an,
  9. gasauto springt nicht an,
  10. lpg auto springt schlecht an,
  11. auto mit gasanlage springt nicht an,
  12. Fort explorer fährt nicht mehr auf Benzin,
  13. ford explorer springt nicht mehr an,
  14. ford explorer motor läuft unrund ,
  15. auto springt nur kurz an,
  16. auto mit gasanlage startet nicht,
  17. auto mit autogas springt nicht an,
  18. ford gasantrieb springt nicht an,
  19. autogasanlage geht nicht mehr auf benzin,
  20. vialle auto springt nicht an,
  21. autogas springt nicht mehr an ,
  22. auto mit gasanlage springt nicht mehr an,
  23. prins vsi springt nicht an,
  24. prins emulator springt nicht an,
  25. prins autogas springt kalt nicht an
Die Seite wird geladen...

Auto springt nicht mehr an, auch auf Benzin nicht. Gas-Anlage schuld? - Ähnliche Themen

  1. Auto springt nicht mehr an. Gasanlage Schuld?

    Auto springt nicht mehr an. Gasanlage Schuld?: Hallo. Ich wollte meinen Crown Vic dieses Jahr endgültig fertig machen um ihn dieses Jahr zu fahren. Stelle die Batterie rein, schließe sie an,...
  2. Auto mit Femitec springt gar nicht an

    Auto mit Femitec springt gar nicht an: Hallo zusammen, ich habe im Moment ein größeres Problem mit unserem Volvo V50, in dem eine Femitec Gasanlage (Stag) verbaut ist und konnte bisher...
  3. Prins Gasanlage springt immer automatisch auf Benzin um

    Prins Gasanlage springt immer automatisch auf Benzin um: Hi, seit gestern springt meine Gasanlage immer direkt auf Benzin um, trotz vollem Gastank. Woran kann das liegen? Gesendet von meinem PLK-L01...
  4. BRC Sequent 56 für 6-Zylinder: Auto springt gar nicht mehr an

    BRC Sequent 56 für 6-Zylinder: Auto springt gar nicht mehr an: Hallo zusammen, gerade eben angemeldet, erster Beitrag, also Gnade, wenn was falsch sein sollte, Danke. OK, mein Lancia Thema 3,0 V6 mit einer...
  5. Auto springt bei Kälte und Nässe sehr schlecht an

    Auto springt bei Kälte und Nässe sehr schlecht an: Hallo, ich fahre einen Skoda Yeti, 1,4 l TSI. Er ist inzwischen knapp 3 Jahre alt und hat ca. 64000 km gefahren. Nach 4000 km hatte ich ihn auf...
  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden