Audi A8 4.2 D3 (4E), maximaler Tankdurchmesser in Radmulde – 720mm möglich?

Diskutiere Audi A8 4.2 D3 (4E), maximaler Tankdurchmesser in Radmulde – 720mm möglich? im LPG Audi Autogas Forum im Bereich Autogas Umrüstung; Hallo zusammen, ich bin seit Jahren stiller Mitleser. Jetzt habe ich aber eine Frage, auf die ich so nirgendwo eine Antwort gefunden hab....

  1. G57

    G57 AutogasTestSchreiber

    Dabei seit:
    29.08.2009
    Beiträge:
    3
    Zustimmungen:
    1
    Hallo zusammen,

    ich bin seit Jahren stiller Mitleser. Jetzt habe ich aber eine Frage, auf die ich so nirgendwo eine Antwort gefunden hab. Hintergrund ist, dass ich eine Gasanlage in einen A8 (D3 / 4E, EZ 09/2003, MKB BFM) selber einbauen will (wahrscheinlich KME). Vor vielen Jahren hab ich schonmal selbst umgerüstet, Kenntnisse sind also vorhanden.

    Ich möchte gern einen möglichst großen Tank in der Kunststoffradmulde haben und dabei den Raum in der Mulde so gut wie möglich füllen. Die Mulde hat einen Durchmesser von 715 bis 720mm. Nun ist das gerade die Grenze zu den Tanks mit 720 mm Durchmesser.
    Hat einer von euch schon einen Tank mit 720mm Durchmesser im A8 (D3) verbaut?
    Oder Erfahrungen damit einen Radmuldentank einfach in die Mulde zu pressen, wenn die Maße grenzwertig sind?

    Wenn ja, wäre es schön, wenn ihr auch den Hersteller und die Höhe oder/und das Volumen nennen könnt. Einen Zylindertank möchte ich nicht.

    Mit dem TÜV habe ich auch schon persönlich gesprochen. Ich habe einen Sachverständigen gefunden, der kein Problem damit hätte, wenn Tank und Mulde Kontakt haben. Da die Mulde aus Kunststoff ist, sieht er kein großes Problem wegen Rost durch Reibung. Die Seitenwand des Tanks würde ich trotzdem mit Karosseriefolie bekleben/schützen.

    Bei Motor-Talk hatte ich schon vor längerem einen Beitrag gefunden, in dem ein User geschrieben hat, er hat den Tank mit Spülmittel in die Mulde gedrückt. Der User ist aber nicht mehr aktiv und genaueres konnte man seinem Beitrag auch nicht entnehmen, außer dass es ein Tank von Stako mit 88l Volumen war. Ich geh mal von 720mm Durchmesser aus, da er für 680mm kein Gleitmittel/Spülmittel hätte benutzen müssen.

    Über Meinungen und Erfahrungen wäre ich euch dankbar.

    Grüße
    Christian
     
  2. Anzeige

  3. 540V8

    540V8 Meister der Beiträge
    Moderator

    Dabei seit:
    23.11.2008
    Beiträge:
    14.751
    Zustimmungen:
    936
    Ich habe im A8 nur einen 680er Tank reinbekommen. Mehr geht nicht. Wegen ein paar Liter Luftschlösser bauen?
    Warum KME? Bei dem Baujahr muss eine Anlage nach ECE R115 rein. Da gibts die KME nur mit recht grottigen Injektoren.
    Ich bau da nur Prins rein. Alles andere ist nur ein schlechter Kompromiss ohne WEnn und aber. Da spart man am falschen Ende.
     
  4. G57

    G57 AutogasTestSchreiber

    Dabei seit:
    29.08.2009
    Beiträge:
    3
    Zustimmungen:
    1
    Hallo,
    wenn es mit Schmiermittel geht und die Tanks vielleicht nicht genau 720mm Durchmesser haben, sondern z.B. nur 717mm z.B. dann ist es ja kein Problem. War ja die Frage, ob das schon jemand gemacht hat im A8 oder generell Erfahrungen hat, einen Tank in eine Kunststoffmulde zu quetschen.

    Wegen KME... Prinzipiell bin ich da noch offen. KME bietet 3 Injektoren für die Anlagen nach R115. Die sind alle mies??? Auf KME bin ich gekommen, weil man an die Teile ziemlich günstig (in Polen) bekommt, Software ist leicht verfügbar und die meisten sind zufrieden mit den Anlagen. Der E-Mail Support von KME war auch ganz umgänglich. (Englisch und es waren noch keine technischen Fragen dabei. Aber die Antworten kamen schnell und vollständig.)
     
  5. 540V8

    540V8 Meister der Beiträge
    Moderator

    Dabei seit:
    23.11.2008
    Beiträge:
    14.751
    Zustimmungen:
    936
    Sorry, aber Tank reinquetschen ist absoluter Murks. Ich hab schon genügend von denen gemacht mit 680er Tank und gut ist.
     
  6. Tscharlie

    Tscharlie AutoGasKenner

    Dabei seit:
    01.12.2019
    Beiträge:
    448
    Zustimmungen:
    87
    Ich kann einen 7 Kg Vorschlaghammer beitragen, damit ist der Tank auf alle Fälle da drin.

    *Satire aus*
     
  7. G57

    G57 AutogasTestSchreiber

    Dabei seit:
    29.08.2009
    Beiträge:
    3
    Zustimmungen:
    1
    Da hau ich mir ja vielleicht eine Beule rein. Dann nehm ich die nötigen Millimeter lieber mit einer Flex weg. Stabilität kommt ja dann durch die Mulde. ;)
     
    Harlebobby gefällt das.
  8. Anzeige

Thema:

Audi A8 4.2 D3 (4E), maximaler Tankdurchmesser in Radmulde – 720mm möglich?

Die Seite wird geladen...

Audi A8 4.2 D3 (4E), maximaler Tankdurchmesser in Radmulde – 720mm möglich? - Ähnliche Themen

  1. Wieviel Systemdruck fahrt ihr beim Audi V8 3.7/4.2?

    Wieviel Systemdruck fahrt ihr beim Audi V8 3.7/4.2?: Wie oben schon geschrieben würde mich mal interessieren mit wieviel LPG Druck ihr fahrt beim V8 ohne das bei 4000 u/min zurückgeschaltet wird.
  2. Audi A8 3.7 LPG

    Audi A8 3.7 LPG: Hallo zusammen, habe seit ein paar Monaten einen A8 Baujahr 2003 mit LPG mit 3.7 V8. Läuft soweit, habe die Verdampfermembran und alle Gasfilter...
  3. Problem mit Frontgasanlage in Audi A4 B6 3.0 V6

    Problem mit Frontgasanlage in Audi A4 B6 3.0 V6: Hallo liebe Gemeinde, momentan bin ich etwas am rätseln was das Problem meiner Gasanlage der Marke Frontgas sein könnte. Die Anlage lief seit...
  4. Audi SQ5

    Audi SQ5: Hier ein Audi SQ5 mit dem 3.0 Kompressor Das war das Aufwändigste Saugrohr was ich bis jetzt umgebaut habe. [ATTACH] [ATTACH] [ATTACH]
  5. Omegas Audi A4 Avant 2.4 6-Zylinder Motororgeln beim Starten

    Omegas Audi A4 Avant 2.4 6-Zylinder Motororgeln beim Starten: Hallo zusammen, ich habe seit einiger Zeit oben genanntes Problem, wenn ich das Auto (warm gefahren) abstelle im Supermarkt für 10-15min einkaufe...