Audi A4 Avant 1.8 TFSI

Diskutiere Audi A4 Avant 1.8 TFSI im LPG Audi Autogas Forum im Bereich Autogas Umrüstung; Hallo zusammen, meinen Audi A4 möchte ich gerne auf Flüssiggas umrüsten und bin mir nicht sicher, ob dies bei einem Direkteinspritzer ohne...

  1. kemdi

    kemdi AutoGasKenner

    Dabei seit:
    14.02.2012
    Beiträge:
    287
    Zustimmungen:
    2
    Hallo zusammen,
    meinen Audi A4 möchte ich gerne auf Flüssiggas umrüsten und bin mir nicht sicher, ob dies bei einem Direkteinspritzer ohne Probleme möglich ist.

    Hier die Daten von meinem A4 Avant
    - Baujahr: 07.2009
    - Motor: 1.8 TFSI, 160 PS
    - Motorkennbuchstabe: CDHB
    - Automatikgetriebe (multitronic)

    Wie sind eure Erfahrungen mit der Umrüstung und könnt ihr mir einen Umrüster im Raum ****/Düsseldorf empfehlen ?
    Hat schon jemand Erfahrungen mit der Firma "Autogas-Energie" in Langenfeld gemacht ?

    Als Gasanlagenhersteller kommt für mich "Prins" (Prins VSI-DI) oder "Vialle" in Frage.
    Welche Anlage passt besser zu meinem Audi ?

    Gastank
    Den Gastank würde ich gerne in die Reserveradmulde einbauen lassen.
    Leider befindet sich dort eine riesige Batterie.
    Kann mir jemand sagen, ob die Batterie problemlos verelegt werden kann ?
     
  2. Anzeige

    Schau mal hier: Audi A4 Avant 1.8 TFSI. Dort wird jeder fündig.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 bilzebub, 02.03.2012
    bilzebub

    bilzebub AutoGasDazugehöriger

    Dabei seit:
    12.12.2011
    Beiträge:
    25
    Zustimmungen:
    0
    Hi kemdi,

    für Vialle habe ich selbst den Tipp bekommen bei GAG Autogas in Herne vorbeizuschauen. Ich selbst werde mich höchstwahrscheinlich für eine Vialle LPdi Anlage entscheiden, sofern die tatsächlich noch im 2.Quartal für den 2.0 TFSI rauskommt. Aber bei Prins bist du sicherlich auch nicht falsch. Soweit ich weiß, und bisher gelesen habe, ist Prins sehr zuverlässig und auch nur zu empfehlen. Man sollte sich lediglich klar machen, dass die Prins VSI-DI und die Vialle LPdi Anlage mit zwei unterschiedlichen Ansätzen arbeiten.

    Bzgl. der Batterie kannst Du dir mal folgenden Link anschauen:
    A4 TFSI 1,8 von 2011

    g
    rüße,
     
  4. kemdi

    kemdi AutoGasKenner

    Dabei seit:
    14.02.2012
    Beiträge:
    287
    Zustimmungen:
    2
    Hallo bilzebub,

    für mich kommt auf Grund der Thematik, dass die Vialle Anlage das Gas direkt und flüssig einspritzt, im Moment nur die Vialle LPdi Anlage in Frage.
    Es sei denn, es gibt etwas gravierendes, dass gegen den Einbau der Vialle Anlage spricht. Ich glaube, dass diese Anlage gut zu meinem Direkteinspritzer passt.

    Von der Prins Anlage habe ich auch viel gutes gehört, allerdings wird bei der Prins Anlage meinem Kenntnisstand zufolge die Direkteinspritzung aufgehoben.
    Dies gefällt mir persönlich nicht so gut.

    Vor ein paar Tagen war ich bereits bei Tölke & Fischer (Vialle Einbaupartner) in Krefeld. Die Beratung dort war sehr kompetent und gut. Eine Lösung für meine große Batterie konnte man mir dort auch aufzeigen. Vorteil dort ist m.E. auch, dass es sich in Krefeld um einen VW Händler handelt, der über die entsprechende VW- und Audi Erfahrung verfügt.

    Lediglich hinsichtlich der Langlebigkeit mache ich mir noch Sorgen. Möchte vermeiden, dass ich mir mit dem Einbau der Gasanlage eine neue "Baustelle" aufmache. Einige Gasfahrer hatten verstärkt Probleme mit den Ventilen bzw. mit dem Zylinderkopf. Hast du diesbezüglich keine Bedenken ?

    Viele Grüße
    Kemdi
     
  5. #4 bilzebub, 02.03.2012
    bilzebub

    bilzebub AutoGasDazugehöriger

    Dabei seit:
    12.12.2011
    Beiträge:
    25
    Zustimmungen:
    0
    hi kemdi,

    das klingt doch schon mal gut. Was die Langlebigkeit des Motors betrifft, habe ich bisher nur einiges gelesen. Möchte aber mein Halbwissen an dieser Stelle lieber nicht teilen. Folgenden Thread habe ich zu diesem Thema gefunden:

    Sicher habe ich mir auch dazu Gedanken gemacht - Ich habe mir vorgenommen u.a. dieses Thema bei meinem potenziellen Umrüster anzusprechen. Sicherlich können die, aufgrund ihrer Erfahrung einige Aussagen dazu treffen. Ob das nun wieder einen Mehrwert hat, oder Probleme im vornherein ausgeschlossen werden kann, glaub ich jedoch nicht. Was ich aber glaube, ist, dass grundsätzlich eine regelmäßige Wartung und Kontrolle ein gute Grundlage für Langlebigkeit ist.

    Wann hattest Du den vor dein Fahrzeug umzurüsten? Wäre super, wenn Du ein Bilder von der Umrüstung postet, sobald dein Fahrzeug umgebaut ist. Erfahrungsberichte wären natürlich auch klasse.

    Danke vorab.

    Viele Grüße,
     
  6. kemdi

    kemdi AutoGasKenner

    Dabei seit:
    14.02.2012
    Beiträge:
    287
    Zustimmungen:
    2
    Hallo bilzebub,

    um ehrlich zu sein bin ich mir noch nicht 100 % sicher, ob ich umrüsten soll. Da es für die "Direkteinspritzer" erst seit wenigen Jahren Gasanlagen gibt, kann zur Langlebigkeit (Laufleistung über 100.000 km) sicherlich nicht viel gesagt werden. Zumal dies sicherlich auch vom Motor (Hersteller, Typ) abhängt. Mein Audi hat gerade mal 17.000 km gelaufen, die Umrüstung kostet inkl. Kofferraumumbau 3.400,- € (Versicherung optional: 400,- €). Dies ist nicht wenig. Da muss ich schon drei Jahre fahren, bis ich die Investition "reingefahren" habe. Falls nach ein paar Jahren auch noch Probleme mit verschliessenen Ventilen o.ä. hinzukommen, lohnt sich die ganze Umrüstung nicht.

    Da es bei der Vialle LPdi Anlage schon mal Probleme mit dem starten gibt, liefert Vialle im Moment keine Anlagen mehr für meinen Motor aus. Im April soll die neue Generation (was geändert wird, kann ich nicht sagen) auf den Markt kommen. Damit sollen dann die Startprobleme behoben sein (sagt man).

    Falls ich umrüste, wird es demzufolge wohl erst im April der Fall sein. Natürlich stelle ich dann gerne Bilder ein und berichte von meinen Erfahrungen.
    Vielleicht bin ich auch nur zu vorsichtig und sollte es einfach mal versuchen.

    Rüstest du auf jeden Fall um ?

    Viele Grüße
    kemdi
     
  7. #6 bilzebub, 04.03.2012
    bilzebub

    bilzebub AutoGasDazugehöriger

    Dabei seit:
    12.12.2011
    Beiträge:
    25
    Zustimmungen:
    0
    Wenn du dein Fahrzeug noch eine lange Zeit fährst, lohnt (rechnet) sich ein Umbau auf jeden Fall. Ich werde meinen Audi sicherlich noch 5 Jahre fahren und ein Umbau ist aus meiner Sicht unabdingbar. Ich fahre sehr viel (habe jetzt 40tkm runter) und ich bin ebenfalls guter Dinge was den Umbau betrifft. Ich meine klar, es kostet einiges was, aber ehrlich gesagt, ich bin nicht bereit, demnächst 2 € oder mehr für den Liter Benzin zu bezahlen.

    Echt? Woher hast du diese Information? Hast du mal hier im Forum geschaut, ob es bereits jemanden gibt, der Erfahrung mit Vialle und einem 1.8 TFSI Motor hat?

    viele grüße,
     
  8. kemdi

    kemdi AutoGasKenner

    Dabei seit:
    14.02.2012
    Beiträge:
    287
    Zustimmungen:
    2
    Hallo zusammen,
    diese Information (Probleme beim starten) habe ich von meinem Gasanlageneinbaupartner (Vialle Vertragspartner) erhalten. Da die Vialle Anlage auch auf GAS startet, ist diese Aussage für mich nachvollziehbar. Dem Forum Erfahrungen hinsichtlcih der Verträglichkeit zu entnehmen ist schwierig (es gibt nicht so viele 1.8 TFSI mit einer Vialle Gasanlage). Hinzu kommt m.E. auch noch, dass in erster Linie überwiegend die Gasfahrer etwas im Forum einstellen, die Probleme haben. Es gibt sicherlich auch sehr viele zufriedene Gasfahrer, die keine Beiträge einstellen.

    Viele Grüße
    kemdi
     
  9. kemdi

    kemdi AutoGasKenner

    Dabei seit:
    14.02.2012
    Beiträge:
    287
    Zustimmungen:
    2
    Hallo bilzebub,

    in der letzten Woche habe ich Umrüstung meines Audi A4 Avant 1.8 TFSI beauftragt.
    Anfang April wird eine Vialle LPdi Anlage eingebaut.
    Nun freue mich mich auf die Umrüstung und darauf, dass ich ab Ostern immer grinsend :) vom tanken nach Hause
    komme. Sobald mein Audi umgebaut ist, stelle ich ein paar Bilder ein.

    Viele Grüße
    kemdi
     
  10. #9 bilzebub, 11.03.2012
    bilzebub

    bilzebub AutoGasDazugehöriger

    Dabei seit:
    12.12.2011
    Beiträge:
    25
    Zustimmungen:
    0
    Hi kemdi,

    das ist ja SUPER :D - freut mich für Dich. Ich wünschte ich könnte ebenfalls schon umrüsten. Nach nochmaliger Rücksprache mit Auto Becker in Herne hat sich herausgestellt, dass sie zwar an einem 2.0 TFSI arbeiten, jedoch nicht an dem 155kW Motor :(
    Du wirst sicherlich mit der Umrüstung sehr zufrieden sein. Für welchen Umrüster hast Du Dich jetzt entschieden? Und darf man fragen, was die komplette Umrüstung kostet? Bin sehr gespannt, wie zufrieden du mit der Anlage sein wirst.

    Viele Grüße,
    oliver
     
  11. kemdi

    kemdi AutoGasKenner

    Dabei seit:
    14.02.2012
    Beiträge:
    287
    Zustimmungen:
    2
    Hallo Oliver,
    ich habe mich für Tölke & Fischer in Krefeld entschieden, weil es sich hierbei um eine VW Vertragswerkstatt und zugleich um einen Vialle Vertragspartner handelt. Die Beratung vor Ort (Krefeld) war sehr kompetent und sehr gut, so dass ich mich dort gut aufgehoben fühle.

    Für die Umrüstung zahle ich 3.100,- € zzgl. 250,- € für den Kofferraumumbau. :(
    Da bei meinem Audi A4 Avant in der Reserveradmulde die "riesge" Batterie sitzt, muss diese verlegt und somit der Kofferraumboden um ca. 7 cm an
    gehoben werden. Auf der Homepage von Auto Becker sind Bilder eines umgebauten Avant dargestellt.

    Nun überlege ich noch, ob ich zusätzlich eine Versicherung, die alle Defekte -ursachenunabhängig- abdeckt, abschließe.
    Diese kann ich für drei Jahre abschließen und zahle als Versicherungsprämie 399,- €

    So wie ich Vialle einschätze, dürfte es nur noch eine Frage der Zeit sein, bis der 2.0 TFSI 155 KW Motor auch umgerüstet werden kann.

    Ich habe mich für Vialle entschieden, weil Vialle auch weiterhin die vorhandenen Komponenten nutzt und die Funktion der "Direkteinspritzung" erhalten bleibt.
    Meinem Kenntnisstand zufolge arbeitet PRINS auch an einer Anlage, die dies bietet.
    Vielleicht ist das für dich ja auch mal eine Alternative (falls Vialle dir langfristig keine Lösung anbieten kann).

    Sobald ich die ersten Kilometer auf GAS zurückgelegt habe, stelle ich einen ersten Erfahrungsbericht ein.

    Viele Grüße
    kemdi
     
  12. #11 bilzebub, 11.03.2012
    bilzebub

    bilzebub AutoGasDazugehöriger

    Dabei seit:
    12.12.2011
    Beiträge:
    25
    Zustimmungen:
    0
    Hi kemdi,
    ja der Preis ist stolz, aber allemal besser wie mit Benzin weiterzufahren. Von dem Direct Liquid Max - System von Prins habe ich schon gelesen. Ebenfalls im folgenden Thread: Zukunft von Prins.
    Jedoch kam hat einer User folgende Aussage gemacht:
    " Bereits mit der VSI-DI entwickelte Motorgruppen werden nicht mit der DLM entwickelt."
    Aufgrund dessen, hege ich keinen großen Hoffnungen für den 2.0 TFSI.
    Ich warte jetzt noch ein bisl....andersfalls werde ich wohl oder übel umsatteln müssen.

    viele grüße,
    oliver
     
  13. kemdi

    kemdi AutoGasKenner

    Dabei seit:
    14.02.2012
    Beiträge:
    287
    Zustimmungen:
    2
    Hallo Oliver,
    habe dir eine private Nachricht gesendet.
    Viele Grüße
    kemdi
     
  14. #13 hallmackenreuter, 31.03.2012
    hallmackenreuter

    hallmackenreuter AutogasTestSchreiber

    Dabei seit:
    04.11.2011
    Beiträge:
    5
    Zustimmungen:
    0
    Hi Oliver,

    habe gestern nochmal bei Becker in Herne nachgefragt. Die beiden 2.0er - also 155 und 147 kw (!) sollen zur Zeit beim TÜV Hessen zur Abnahme stehen, einen genauen Termin für die endgültige Verfügbarkeit konnte mir die Dame allerdings noch nicht nennen.
    Wir bleiben am Ball !

    Viele Grüße,

    Frank
     
  15. #14 bilzebub, 31.03.2012
    bilzebub

    bilzebub AutoGasDazugehöriger

    Dabei seit:
    12.12.2011
    Beiträge:
    25
    Zustimmungen:
    0
    Hi Frank,

    da sind ja super Neuigkeiten :) Hoffentlich wird das was. Wäre nachdem ganzen hin und her, gerne dabei! Weisst Du noch mit wem du gesprochen hast? bzw. wer dir diese Information gegeben hat? Nach deiner letzter Mail, hatte ich mich hinsichtlich anderen Alternativen mal umgeschaut...dabei bin ich auf folgendes Problem gestossen...es ist vielen Umrüstern nicht klar, inwieweit mein USA Re-Import sich vom der deutschen Version des 2.0 TFSI Software-technisch unterscheidet. :confused: Mein MTK ist CAEB und das deutsche Pendant ist CDNC. Schade eigentlich...dass sich das nur schwerlich herausfinden lässt. Selbst Audi hüllt sich da in Schweigen. Mal schauen was ich da noch bewegen kann. Es wäre ein herber Rückschlag falls eine mögliche Umrsütung daran scheitern sollte.

    Viele Grüße,
    Oliver
     
  16. #15 hallmackenreuter, 31.03.2012
    hallmackenreuter

    hallmackenreuter AutogasTestSchreiber

    Dabei seit:
    04.11.2011
    Beiträge:
    5
    Zustimmungen:
    0
    Hi Oliver,

    es sieht so aus, als ob noch eine Alternative für Direkteinspritzer im Anmarsch ist: DLM von Prins, Indfos hier http://www.lpgforum.de/gas-cafe/14887-mal-eine-frage-zu-den-direkteinspritzern.html
    Die Technik ist wohl grundsätzlich freigegeben, unter anderen soll eine Version für den CDNC in Vorbereitung sein...
    Hatte nicht mal ein Experte in einem Thread von der Softwareversion Deines Steuergerätes rückgeschlossen dass Du einen CDNC hast ? Dann müsste das doch passen ...(?)
    Wie die Dame bei Becker hieß hab ich mir nicht gemerkt, weiß nichtmal, ob sie ihn überhaupt genannt hat. Die Antwort auf meine Frage zum 2.0 TFSI kam aber wie aus der Pistole geschossen, die wusste also schon Bescheid. Wie weit ist kemdi eigentlich mit seiner Umrüstung,? Bestellt war die Anlage doch...

    Bis bald

    Frank
     
  17. kemdi

    kemdi AutoGasKenner

    Dabei seit:
    14.02.2012
    Beiträge:
    287
    Zustimmungen:
    2
    Hallo Frank,

    mein Audi A4 wird in der nächsten Woche umgerüstet (Vialle LPdi).
    Bin schon gespannt, wie es wird und wie sich der 1.8 TFSI auf GAS fährt.
    Neugirig bin ich auch schon auf das Startverhalten. Werde euch ausführlich berichten.
    Viele Grüße
    Kemdi
    P.S. Meinem Kenntnisstand zufolge hat Prins bereits den ersten Direkteinspritzer (Hyundai) mit der neuen Anlage ausgerüstet.
    Dürfte also nicht mehr lange dauern, bis Prins die Anlage auch für andere Hersteller (Audi,..) anbietet.
     
  18. #17 bilzebub, 01.04.2012
    bilzebub

    bilzebub AutoGasDazugehöriger

    Dabei seit:
    12.12.2011
    Beiträge:
    25
    Zustimmungen:
    0
    Hi Frank,

    zu DLM stand im Thread
    Zukunft von Prins.
    folgendes:
    " Bereits mit der VSI-DI entwickelte Motorgruppen werden nicht mit der DLM entwickelt."
    D.h. der für den CDNC wird es wohl kein DLM geben :(
    Und was die Dame beim Becker in Herne betrifft....als ich dort anriff, kam die Antwort ebenfalls wie aus der Pistole geschossen...Ich hakte nach und fragte sie explizit ob wir von dem selben Motor sprechen? Ich entgegenete ihr, dass ich den 155kW motor meine und nicht den 147kW...dann kam nur noch...ach ne...wie meinen den 147kW.

    Ich habe das letzte mal mit Becker so gegen anfang März gesprochen...ich mag mich gerne eines besseren belehren....falls der 147 und der 155 kW motor nun in der Mache seien...wäre das echt ne super Sache und sollte sich ebenfalls bewahrheiten dass der MTK CAEB gleich dem CDNC ist...wäre das ebenfalls ne super Sache und ich wäre sofort wieder dabei!

    Bin gespannt was sich nun anfang april alles so ergibt.

    Viele Grüße bis dahin
    Oliver
     
  19. #18 hallmackenreuter, 02.05.2012
    hallmackenreuter

    hallmackenreuter AutogasTestSchreiber

    Dabei seit:
    04.11.2011
    Beiträge:
    5
    Zustimmungen:
    0
    Hallo Kemdi,

    man hört gar nichts mehr von Deiner Umrüstung ....wie sieht´s denn aus, Du müsstest doch eigentlich schon seit einigen Wochen mit einer LPdi fahren .... ?

    Viel Grüße,

    Frank
     
  20. Anzeige

  21. #19 hjahnel, 03.05.2012
    hjahnel

    hjahnel AutogasTestSchreiber

    Dabei seit:
    03.05.2012
    Beiträge:
    5
    Zustimmungen:
    0
  22. kemdi

    kemdi AutoGasKenner

    Dabei seit:
    14.02.2012
    Beiträge:
    287
    Zustimmungen:
    2
    Hallo Frank,
    seit gut drei Wochen fahre ich mit meinen Audi A4 Avant 1.8 TFSI auf Gas und bin bislang sehr zufrieden damit.
    Mit der eingebauten Vialle LPdi Anlage läuft der Audi sehr gut. Zum Benzinbetrieb merke ich keinen Unterschied, kein
    Leistungsverlust und auch kein ruckeln während der Fahrt. :)

    Im Benzinbetrieb hat er durchschnittlich 9,5 l/100 km benötigt, auf Gas liegt der Verbrauch bei ca. 11,5 l/100 km.

    Was machen denn deine Bemühungen hinsichtlich der Umrüstung auf GAS. Gibt es bereits von Vialle eine Anlage für deinen
    2.0 TFSI oder kann die Prins eine Alternative anbieten ?

    Viele Grüße
    Burkhard
     
Thema: Audi A4 Avant 1.8 TFSI
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. tfsi lpg

    ,
  2. audi a4 1.8 tfsi gasumbau

    ,
  3. tfsi gasumbau

    ,
  4. tfsi autogas,
  5. audi a4 1.8 tfsi autogas,
  6. audi 1.8 tfsi lpg,
  7. 1.8 tfsi lpg,
  8. 1.8 tfsi autogas,
  9. LPG tfsi,
  10. autogas tfsi,
  11. audi a4 1.8 tfsi gasanlage,
  12. 1.8 tfsi gasumbau,
  13. audi a4 1.8tfsi gasumbau,
  14. autogas audi a4 1.8 tfsi,
  15. Audi A4 1.8 TFSI lpg,
  16. 1.8 tfsi motorschaden,
  17. motorkennbuchstabe cdhb,
  18. 1 8 tfsi lpg,
  19. audi tfsi autogas,
  20. gasumbau tfsi,
  21. audi a4 1.8tfsi lpg,
  22. audi a4 1 8 tfsi lpg,
  23. 1 8 tfsi gasumbau,
  24. 1.8 tfsi lpg umbau,
  25. gasanlage audi 1.8 tfsi
Die Seite wird geladen...

Audi A4 Avant 1.8 TFSI - Ähnliche Themen

  1. Verkaufe Audi A4 Avant inkl. Vialle LPDi

    Verkaufe Audi A4 Avant inkl. Vialle LPDi: Verkauft wird ein sehr gepflegter Audi A4 Avant (Langstreckenfahrzeug) in Silbermetallic. Den Audi A4 fahre ich seit Februar 2012 und habe im...
  2. Audi A4 B5 1,8T Avant ruckelt bei Teillast

    Audi A4 B5 1,8T Avant ruckelt bei Teillast: Nabend zusammen! :) Habe einen Audi A4 B5 1,8T EZ2000 mit Prins VSI. Den Wagen habe ich mit Motorschaden gekauft, Zahnriemenriss und einen...
  3. Benzin verbrauch trotz LPG Audi A4 Avant TFSI Bj. 10/2009

    Benzin verbrauch trotz LPG Audi A4 Avant TFSI Bj. 10/2009: Hallo Habe seit 16 Dezember 2015 mir einen Audi A4 Avant 1.8 TFSI Bj.10/2009gekauft der wagen hat eine LPG PRINS Autogasanlage verbaut !Mir ist...
  4. Audi A6 4F 2.4l V6 Avant - Prins VSI 2.0 - Automobiltechnik Dimopoulos

    Audi A6 4F 2.4l V6 Avant - Prins VSI 2.0 - Automobiltechnik Dimopoulos: Hier ein 2007er Audi A6 mit dem kleinen V6 130KW - Prins VSI 2.0 - orangene Düsen - 680x300mm 88l brutto Tank die Anlage fügt sich ganz...
  5. Audi 100 c4 2.8e Avant V6 Quattro mit KME Diego G3

    Audi 100 c4 2.8e Avant V6 Quattro mit KME Diego G3: Hallo,Wollte nur mal meine Erfahrung in dieser Konstellation vorstellen, fahre dieses Auto jetzt 1 1/2 Jahre und ca 50tkm. Relativ...
  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden