Audi 2.0 TFSI schon möglich mit LPG?

Diskutiere Audi 2.0 TFSI schon möglich mit LPG? im Neuerscheinungen Forum im Bereich Off Topic - Bereich; Hallo Leute! Habe mich ganz frisch angemeldet in der Hoffnung Hilfe und Aufklärung zu finden. Bin jetzt intensiv auf der Autosuche, was sofort...

  1. Alexs

    Alexs AutogasTestSchreiber

    Dabei seit:
    05.01.2008
    Beiträge:
    3
    Zustimmungen:
    0
    Hallo Leute!

    Habe mich ganz frisch angemeldet in der Hoffnung Hilfe und Aufklärung zu finden.

    Bin jetzt intensiv auf der Autosuche, was sofort auf LPG umgebaut werden soll. Für mich kommen nur zwei Autos in Frage:
    Audi A4, 2.0 T FSI 200 PS
    Audi A4 8E, 2,4 mit 170 PS

    Wobei das Auto von rubi schon ein Traumauto für mich wäre!

    Hoffe Ihr könnt mir ein Paar Tipps geben, welche Anlage, welches Auto davon am besten wäre, worauf ich achten muss?
    Und monovalener Umbau jetzt interessanter geworden?

    Wie gesagt, das Auto ist noch nicht gekauft, weil ich ganz sicher gehen will.

    Ich würde mich freuen ein Paar Tipps von Euch zu kriegen!
     
  2. Anzeige

  3. rubi

    rubi Meister der Beiträge

    Dabei seit:
    28.02.2006
    Beiträge:
    3.578
    Zustimmungen:
    2
    Hallo Alexs,

    erst mal :willkommen: hier im Forum.

    Meinen 8E hast Du ja bereits entdeckt ;)

    Der Audi A4, 2.0 T FSI 200 PS ist noch nicht umzurüsten.
    Im ersten Quartal dieses Jahres soll eine Anlage von BRC kommen die eventuell eine Möglichkeit bietet diesen Motortyp umzurüsten.
    Infos findest Du auf der Homepage von BRC oder bei einer Kontaktaufnahme.

    Ich würde dir zum 2,4er oder 3,0er raten, da die sehr gut auf Gas laufen.

    Achten musst Du eigentlich nur darauf einen Umrüster zu finden der sein Handwerk versteht.
    Es gibt eigentlich keine schlechte Anlagen nur "schlechte" Umrüster.

    Ob auf der Anlage PRINS, LandiRenzo ... oder Tchibo draufsteht ist daher erst mal zweitrangig.

    Solltest Du weitere Fragen haben, immer her damit, wir beißen nicht.

    P.S. Wenn der Preis stimmt würde ich mich trennen ;)
     
  4. Alexs

    Alexs AutogasTestSchreiber

    Dabei seit:
    05.01.2008
    Beiträge:
    3
    Zustimmungen:
    0
    Genau von Dir habe ich auf eine Antwort gewaret rubi!

    Danke erstmal dafür, ich tendiere jetzt auch schon mehr in die Richtung zum normalen 6-Zyl Sauger. Weil das erstmal erprobter und sicherer ist als einer "die erste Testperson für 2.0 TFSI" zu sein. Ausserdem sind gute 2.0TFSI einfach noch nicht in meiner Preisklasse.

    Aber Deine Meinung kenne ich schon (hab es hier schon lesen können), dass man sich an den Umrüster und nicht unbedingt auf die Anlage konzentrieren soll.

    Trotzdem würd ich gerne von Dir wissen, da Du genau das Auto hast was ich gerne hätte, würdest du irgendwas anders machen bei so einem A4 Modell, wenn Du es jetzt noch einmal umbauen würdest?

    Sind manche Anlagen jetzt vielleicht effizienter als andere, oder gibts große Unterschiede bei Leistung/Verbrauch? Bis jetzt hab ich meistens nur von Prins VSI lesen können.

    Für mich wird zum Beispiel die Reichweite sehr große Rolle spielen, ohne auf Platz im Koferraum zu verzichten. Also bei 70 Litern bei Dir wirst du denk ich mal maximal 60 bloß reinkriegen können? Aus diesem Grund überlege ich auf monovalente Art Umbau. Den Benzintank verkleinern auf max 15 Liter, dafür noch ein Zusatztank unten einbauen lassen, so dass ich auf meine erhoffte 100 Liter netto komme? Und die Steuerersparnis (was z. Zt. noch möglich sein soll) wäre da auch noch drin.

    P.S. Was wäre denn Dein Auto noch Wert, laut Schwacke Liste oder so???
     
  5. rubi

    rubi Meister der Beiträge

    Dabei seit:
    28.02.2006
    Beiträge:
    3.578
    Zustimmungen:
    2
    Ich denke das ist die richtige Entscheidung!
    Ich würde bei dem Fahrzeug wenn ich es heute erneut umrüsten lassen würde alles genau so wieder machen.
    Ich bin sowohl mit dem Fahrzeug, der Gasanlage als auch mit dem Umbaubetrieb vollkommen zufrieden.
    Ich Fahre nun schon ca. 80.000km auf Gas und hatte bis auf einen defekten Gasinjektor keinerlei Probleme.
    Es gibt zwei Konzepte, einmal die Verdampferanlagen und zum anderen die Flüsigeinspritzenden Anlagen.
    Beide Konzepte haben ihre spezifischen Vor.- und Nachteile.
    Ich pers. würde mich für eine Verdampferanlage entscheiden und zwar entweder für eine Prins oder eine LandiRenzo.
    Diese Entscheidung ist aber nur meinepers. Meinung und soll nicht aussagen das eine ICOM oder VIALLE schlechter sind, hier in meinem Bereich Hannover bekomme ich nur für die von mir genannten Anlagen an fast jeder Ecke Support.
    Ich kann meinen Tank fast zu 100% befüllen :D
    Meine Tankdaten kannst Du dir über den Spritmonitorlink in meiner Signatur ansehen.
    Den Tank zu verkleinern ist eine Idee, nur wird dieser dann nicht ausgetauscht.
    Meines Wissens nach wird eine art Ballon in dem Tank verbaut der nur noch ein Fassungsvermögen von ca. 15 Litern zulässt, daher ist einer Montage von einem Unterflurtank nicht gegeben.
    Reicht dir eine Reichweite von ca. 650km auf Gas bei der jetzigen Tankstellendichte nicht aus?
    Darüber habe ich mir noch keinerlei Gedanken gemacht, da ich vollkommen zufrieden bin mit dem was ich habe.
     
  6. Alexs

    Alexs AutogasTestSchreiber

    Dabei seit:
    05.01.2008
    Beiträge:
    3
    Zustimmungen:
    0
    Ja, das mit Tank verkleinern stelle ich mir auch (wenn überhaupt möglich) nur sehr kompliziert vor. 650 km reichen natürlich auch, aber ich hätte gern mind. 1000 km raus! Wenn schon, denn schon! :D Da werde ich wohl um eine Kofferraumverkleinerung nicht drumherum kommen leider.

    Also ich fahre täglich 200 km nur zur Arbeit - von WF nach MD (jaja, nicht andersrum!) die Kennzeichen werden Dir bekannt sein! Mich nervt es jetzt schon dass ich alle 1000 km, alle fünf Tage tanken muss. Habe z. Zt. einen alten Golf3 TDI (nur 52l Tank), der hat bald 300tkm rum und da ist die Luft langsam raus... Und bei den Dieselpreisen...!

    Vielleicht kannst du mir sagen, wo ich die Vor- und Nachteile von den beiden Systemen nachlesen kann? Und die Unterschiede zwischen Verdampferanlagen und Flüsigeinspritzenden Anlagen? Das habe ich auch nicht gewusst, hab nur die Verdampferanlagen im Sinn gehabt!

    Was noch wichtig für mich ist, wie hängt der LPG Umbau mit dem Getriebe des Autos zusammen? Ich sehe oft in den Fragebögen von Gasanbietern im I-Net die Frage: Automatik oder Schalgetriebe? Was würdest Du mir da empfehlen, speziell beim Audi 2.4l, was hat Deiner?

    Vielen Dank schon mal für die ganze Aufklärung bisher, Du hast mir sehr weitergeholfen!
     
  7. rubi

    rubi Meister der Beiträge

    Dabei seit:
    28.02.2006
    Beiträge:
    3.578
    Zustimmungen:
    2
    So so, Du fährst also von West nach Ost ;)
    Wofür Du dich entscheidest ist eine reine Glaubensfrage.
    Die Flüssigeinspritzenden Anlagen unterscheiden sich im wesentlichen von den Verdampferanlagen dadurch, das sie keinen Verdampfer besitzen.
    Diese Anlagen z.B ICOM oder VIALLE sind dadurch Platzsparender.

    Über die Vor.- bzw. Nachteile der beiden Systeme mus sich jeder selbst ein Bild machen, es gibt genügend Lesestoff z.B über die ICOM.
    Wer sich für eine Variante entscheidet und diese Meinung auch noch kundtut, wird oftmals als befangen bezeichnet.
    Das macht keinen Unterschied ob es ein Schalter oder Automat ist, meiner ist ein 6 Gang Schalter.
    Ich habe auch noch nicht mitbekommen das ein Umrüster fragt ob Automatik oder Schaltgetriebe.
     
  8. Anzeige

Thema: Audi 2.0 TFSI schon möglich mit LPG?
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. tfsi lpg

    ,
  2. 2.0 tfsi lpg

    ,
  3. LPG tfsi

    ,
  4. audi tfsi lpg,
  5. audi a4 2.0 tfsi lpg,
  6. tfsi lpg umrüstung,
  7. audi 2.0 tfsi lpg,
  8. 2.0tfsi lpg,
  9. tfsi lpg umbau,
  10. 2.0 tfsi autogas,
  11. tfsi mit lpg,
  12. audi a4 2.0 tfsi autogas,
  13. autogas umrüstung tfsi,
  14. 2 0 tfsi lpg,
  15. audi fsi lpg,
  16. Tfsi auf LPG,
  17. autogas tfsi audi,
  18. lpg tfsi 2.0,
  19. tfsi autogas umrüstung,
  20. lpg umbau tfsi,
  21. lpg beim tfsi,
  22. audi tfsi gasumbau ,
  23. f,
  24. LPG Audi TFSI,
  25. audi tfsi umrüstung lpg
Die Seite wird geladen...

Audi 2.0 TFSI schon möglich mit LPG? - Ähnliche Themen

  1. Audi A6 3.0 TFSI LPG

    Audi A6 3.0 TFSI LPG: Guten Abend kurz zu meiner Person, mein Name ist Christoph, bin 25 Jahre alt, fahre seit meinem zweiten Auto nur Autos mit Lpg und bin seither...
  2. Audi A3 TFSI

    Audi A3 TFSI: Hallo zusammen, kann mir einer der im Forum vertretenden Umrüster sagen, ob folgender Audi umgerüstet werden kann ? Audi A3 TFSI quattro Baujahr...
  3. LPG Teil 3: Audi Q5 2,0 TFSI

    LPG Teil 3: Audi Q5 2,0 TFSI: Moin zusammen, hier mal die Vorstellung unseres dritten Gasers - der zweite Umbau bei Jens in Krefeld. Eigentlich ist diese Umrüstung nichts...
  4. Audi Q5 2.0 TFSI Bj. 2013 Motorcode CNCD

    Audi Q5 2.0 TFSI Bj. 2013 Motorcode CNCD: Hallo zusammen, ich wende mich an euch mit der Bitte um Tips. Zuerst muss ich sagen war ich sehr optimistisch was die Umrüstung anbelangt. Aber...
  5. Audi A4 1,8tfsi auf LPG umrüsten

    Audi A4 1,8tfsi auf LPG umrüsten: Hallo, hab mir am Wochenende einen Audi A4 B8 1,8TFSI 125kw/170Ps Baujahr 2013 gekauft. Beschäftige mich mit dem Gedanken, wieder auf Gas...
  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden