Anschlüsse bei 2 Verdampfern

Diskutiere Anschlüsse bei 2 Verdampfern im Gas Cafe Forum im Bereich LPG Autogas; Vielen Dank für die Hilfe. Umbau ist erfolgt und der Dodge läuft spitze mit der STAG. Die Demontage und Montage der Ansaugbrücke war in je 30...

  1. Uargh!

    Uargh! AutoGasDazugehöriger

    Dabei seit:
    05.03.2018
    Beiträge:
    49
    Zustimmungen:
    6
    Vielen Dank für die Hilfe. Umbau ist erfolgt und der Dodge läuft spitze mit der STAG.

    Die Demontage und Montage der Ansaugbrücke war in je 30 Minuten durch.
    Kein Kühlwasser und aus Plastik. Wenn ich mich die Brücken vom alten Magnum 5.9 erinnere, tut mir jetzt noch der Rücken weh. Der Tankstutzen ist neben dem Kennzeichen gelandet. Damit ist sogar egal, von welcher Seite man an die Tanke fährt.
    Ein paar Impressionen noch.
     

    Anhänge:

  2. Anzeige

    Schau mal hier: Anschlüsse bei 2 Verdampfern. Dort wird jeder fündig.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. 540V8

    540V8 Meister der Beiträge
    Moderator

    Dabei seit:
    23.11.2008
    Beiträge:
    12.863
    Zustimmungen:
    523
    schaut doch schick aus. Nur hätte ich gleich nach dem Multiventil 2 Leitungen von hinten nach vorn zu den Verdampfern verlegt. Da kann sich beim Beschleunigen sehr positiv auswirken. Mit einer Leitung direkt zu den Verdampfern kann es vorkommen, dass denen beim Kickdown die Puste ausgeht.
     
  4. Uargh!

    Uargh! AutoGasDazugehöriger

    Dabei seit:
    05.03.2018
    Beiträge:
    49
    Zustimmungen:
    6
    Danke. Echt? Zwei 8mm Flexleitungen? Gasdruck sieht unter Vollgas zum Glück noch ganz gut aus finde ich.
    Was ich noch feststelle ist, dass unter Kickdown der Fehler "Einspritzdüsen vollständig geöffnet" kommt.
    Dabei ist aber Lambda volles Brett auf 0,9 Volt. Ich kann also noch magerer werden.
    Einspritzzeiten dabei sind auf Benzin 18ms und auf Gas 23ms. Gasdruck normal knapp 1,4 bar und bei Volllast 1,23 bar. Ich werde mal etwas knapper einstellen und nochmal fahren.

    Gruß und geniest das Wetter.
    Alexander
     
  5. 540V8

    540V8 Meister der Beiträge
    Moderator

    Dabei seit:
    23.11.2008
    Beiträge:
    12.863
    Zustimmungen:
    523
    Wenn der Gasdruck nicht einbricht, sind die Düsen zu klein.
     
  6. #25 mawi2012, 05.04.2020
    mawi2012

    mawi2012 Meister der Beiträge

    Dabei seit:
    18.04.2012
    Beiträge:
    4.853
    Zustimmungen:
    316
    Den Druck könnte man noch um 0,1-0,2 bar anheben, sollten die Verdampfer packen?
    Größere Düsen wären sicherlich besser.
     
  7. Uargh!

    Uargh! AutoGasDazugehöriger

    Dabei seit:
    05.03.2018
    Beiträge:
    49
    Zustimmungen:
    6
    Danke. Ich habe 3mm Düsen drin und die A+ Hanas. Die sollten für die Leistung passend sein. Und noch für mehr.
    Im Augenblick denke ich das der Multiplikator bei Vollast zu hoch ist. Ich werde etwas runter gehen und den Lambdawert im Auge behalten. Solange der auf 0,9 Volt = fett steht bei Vollast, mache ich mir da keine Gedanken.

    Ich berichte.
     
  8. 540V8

    540V8 Meister der Beiträge
    Moderator

    Dabei seit:
    23.11.2008
    Beiträge:
    12.863
    Zustimmungen:
    523
    Was hat er denn auf Benzin? auch 0,9 V?
    Wenn er nämlich zu fett läuft auf Gas, schrottest Du Deinen Kat.
     
  9. Uargh!

    Uargh! AutoGasDazugehöriger

    Dabei seit:
    05.03.2018
    Beiträge:
    49
    Zustimmungen:
    6
    Auf Vollgas läuft jeder Otto mit nem Lambdawert unter 1 also 0.9 V bei Spannungssprungsonde. Lambdaregelkeis ist da aus. Ich mager die Gasanlage da jetzt mal so weit runter bis er langsam mager wird und gehe dann wieder etwas in Richtung fett. Dann müsste das passen.
     
  10. #29 540V8, 05.04.2020
    Zuletzt bearbeitet: 05.04.2020
    540V8

    540V8 Meister der Beiträge
    Moderator

    Dabei seit:
    23.11.2008
    Beiträge:
    12.863
    Zustimmungen:
    523
    Lambdawert und Spannung sind aber 2 Paar Schuhe. Lamba 1 ist die Luftzahl und keine Spannung.
    Bei Vollast fährst Du weit unter Lambda 1.
    Aber eine Sondenspannung von 0,9 V heißt nicht Lambda 0,9.
    Denn eine Sondenspannung von z.B. 0,7 V wäre Megamager, also weit über Lambda 1.
    Da verwechselst Du was.
    Eine Lambdasonde ist ja auch keine Lambdasonde. Da hat man wieder mal im Deutschen Sprachgebrauch totalen Mist gebaut.
    Heißt ja international Oxygensensor.....

    Ich schau mir das vorher immer an was er auf Benzin hat. Wenn der da beispielsweise nur 850mV bringt, sollte das auch Gas auch nicht mehr sein.
    Meine Erfahrung aus hunderten von Umrüstungen ohne Kat- und Motorschaden.
     
    mawi2012 gefällt das.
  11. Uargh!

    Uargh! AutoGasDazugehöriger

    Dabei seit:
    05.03.2018
    Beiträge:
    49
    Zustimmungen:
    6
    Sorry - ohne Klugscheissen zu wollen. Lamdbawert und Spannung sind keine zwei verschiedenen Paar Schuhe. Das Lambda eine Spannung ist habe ich nie gesagt.
    Stöchiometrich Lambda 1 entspricht 0,45 Volt. Alles an Spannung darüber ist fett Lambdawert unter 1 und alles an Spannung darunter mager Lambdawert über 1.
    Und wenn du hunderte Umrüstungen gemacht hast und dir das immer vorher ansiehst, wirst du sicherlich bestätigen, dass bei Volllast alles fett im Spannungsbereich über 0,45 Volt ist. Und da wir von Spannungssprungsonden reden, kann sie nicht bei Benzin 850mV haben und bei Gas 950mV haben.
    Wenn kein Sauerstoff mehr da ist - ist keiner mehr da. Und dass ist im fetten Zustand nunmal so. Sonst würde die Sonde nicht "springen".

    Edit:
    Denn eine Sondenspannung von z.B. 0,7 V wäre Megamager, also weit über Lambda 1.
    Klaus - das ist falsch.
     
    thaistatos gefällt das.
  12. #31 540V8, 05.04.2020
    Zuletzt bearbeitet: 05.04.2020
    540V8

    540V8 Meister der Beiträge
    Moderator

    Dabei seit:
    23.11.2008
    Beiträge:
    12.863
    Zustimmungen:
    523
    Wir haben hier nur über Volllast geschrieben und da ist 0,7 V zu Mager.
    Und Du bekommst eine Gasanlage locker fetter eingestellt als auf Benzin.
    Es gibt auch sogenanntes Fettruckeln, meistens bei Spannungen um 940mV.
    Warum soll bei Volllast kein Restsauerstoff mehr vorhanden sein?
    Wenn das nicht so wäre, hätte ja niemand Probleme wegen falsch kalibrierter Komponenten oder falschen Einstellungen.
    Meine Frage: Wie viele Autos hast Du schon auf Gas umgerüstet?
     
  13. Uargh!

    Uargh! AutoGasDazugehöriger

    Dabei seit:
    05.03.2018
    Beiträge:
    49
    Zustimmungen:
    6
    Sondenspannung 0,7 Volt ist immer fett und deshalb unter Lambda 1. Nicht drüber.

    Klar kriegst du ne Gasanlage fetter eingestellt. Aber das könnte man nur mit der Breitbandsonde sehen, da die fließend bis Lambda 0,6 runter geht. Bei ner Spannungssprung kann man nur runtergehen bis er auf mager springt um dann zu wissen, dass es zu viel war. Oder man hat nen CO Tester.
     
    thaistatos gefällt das.
  14. 540V8

    540V8 Meister der Beiträge
    Moderator

    Dabei seit:
    23.11.2008
    Beiträge:
    12.863
    Zustimmungen:
    523
    alles klar, ich lass es bleiben....viel Spaß noch.
     
  15. Uargh!

    Uargh! AutoGasDazugehöriger

    Dabei seit:
    05.03.2018
    Beiträge:
    49
    Zustimmungen:
    6
    Verstehe. Einer mit so wenig Beiträgen kann nicht recht haben. Physikalisch unmöglich.
    Dann lass ich die Profis mal unter sich.
     
    thaistatos gefällt das.
  16. #35 mawi2012, 05.04.2020
    mawi2012

    mawi2012 Meister der Beiträge

    Dabei seit:
    18.04.2012
    Beiträge:
    4.853
    Zustimmungen:
    316
    Also ich habe bereits Venturianlagen mit Sprungsonde nach Lambdasignal eingestellt, dabei die Regelung durch den Stepper verhindert, da konnte man durchaus das Gemisch nach Lambdasignal unterschiedlich fett von 0,5V bis 0,9V einstellen. Also auch fett ist nicht gleich fett, selbst mit Sprungsonde einstellbar.

    Und auch bei Vollgas läuft mein Motor nicht auf 0,9V, sondern mit Gas weiter nach Lambdasignal, weshalb ich Vollgas gar nicht wirklich kenne.
     
  17. #36 V8gaser, 05.04.2020
    V8gaser

    V8gaser Meister der Beiträge

    Dabei seit:
    14.04.2007
    Beiträge:
    10.880
    Zustimmungen:
    645
    Ich frag mich auch grad nur, warum man in diversen Gassoft die Spannungswerte für die Sauerstoffsonden auf verschiedene, auch teilw. umgekehrte Werte ändern kann, wenn das doch IMMER gleich ist - 0,45V IST Lambda 1.... würd mal sagen die Spannung hat mit dem Verhältnis nichts zu tun, aber OK
    Klaus hat recht, viel Spass.

    @mawi2012 Klar kannst Venturis problemlos mit Sprungsonden einstellen - deren kleines Fenster reicht locker. Und die Anlagen gab es ja schon lange, sehr lange vor Breitbandsonden :-)
     
  18. Anzeige

  19. #37 Uargh!, 05.04.2020
    Zuletzt bearbeitet: 05.04.2020
    Uargh!

    Uargh! AutoGasDazugehöriger

    Dabei seit:
    05.03.2018
    Beiträge:
    49
    Zustimmungen:
    6
    V8Gaser - dir mag ich gerne noch helfen.

    Es gibt drei Sondentypen.
    1.Spannungssprung - Zirkoniumdioxid -> gängig und ja hier IMMER Lambda 1 = 0,45 Volt.
    2. Widerstandssprung - Titaniumdioxid -> NUR BMW nur manche Modelle - läuft reziprok also UMGEKEHRT im Bereich 1-4 Volt- müsstest gerade du wissen.
    3. Breitband

    Ebenfalls noch viel Spass mit der Glaskugel.

    Genau die drei kannst auswählen.

    Ich möchte niemandem auf die Füsse treten aber seine Meinung darf man so richtig anscheinend auch nicht sagen. Etwas mehr Diskussionsfähigkeit wäre toll.
     
    thaistatos gefällt das.
  20. #38 V8gaser, 05.04.2020
    V8gaser

    V8gaser Meister der Beiträge

    Dabei seit:
    14.04.2007
    Beiträge:
    10.880
    Zustimmungen:
    645
    Nö, du darfst schreiben was´t magst, passt schon.
    Mir hat mein bescheidenes Wissen bisher gereicht, ich hab eigentlich alles zum laufen gebracht.
    Das Lambda 1 auf LPG nicht gleich...egal, keine Ahnung.
    Glaub Klaus hat versucht irgendwie zu helfen, aber es wird im Grundsatz alles in Frage gestellt, daher kann ich es verstehen wenn keiner mehr Bock hat. Die Eigendynamik die sich ergeben hat lag nicht an ihm oder mir. Es stört halt einfach, wenn Erfahrung ständig hinterfragt bzw nicht geglaubt wird. mit dieser Haarespalterei kommst zu nix. mag sein das die hier und da recht hast, bring dir nur nix. Die Erfahrung hat wer Anders, und die mögen nicht mehr.
    Einfach mal zuhören und glauben....aber muss ja nicht. Dazu nur bruchstückhaft mitteilen worum es überhaupt geht um dann zu sagen: Ätsch, stimmt nicht - hilft halt auch nicht gerade.
    Dann wundern wenn das gegenüber angefressen ist- brauchst dich nicht :-)
     
Thema:

Anschlüsse bei 2 Verdampfern

Die Seite wird geladen...

Anschlüsse bei 2 Verdampfern - Ähnliche Themen

  1. KME Verdampfer - Unterdruckanschlüsse wo anschließen?

    KME Verdampfer - Unterdruckanschlüsse wo anschließen?: Hi, der KME Verdampfer hat zwei Anschlüsse für Unterdruck. Der eine geht zum MAP Sensor und dann zum Ansaugkrümmer, der zweite ist für das...
  2. Anschlüsse Gasleitung zu klein?

    Anschlüsse Gasleitung zu klein?: Gibt es für diese Anschlüsse größere Adapter? Längere Zeit Vollgas sackt mir der Gasdruck weg und ich bin damit nicht ganz zufrieden. Multiventil...
  3. verkaufe Valtek Type 34 Ersatz Railschlauchanschlüsse

    verkaufe Valtek Type 34 Ersatz Railschlauchanschlüsse: Valtek Type 34 Railschlauchanschlüsse aus Metall, wie abgebildet, als Ersatz für die Plastikanschlüsse.... Zustand: neu Menge 2 Stück Standort:...
  4. Landi Renzo Verdamper IG1 Wasseranschlüsse demontieren wie?

    Landi Renzo Verdamper IG1 Wasseranschlüsse demontieren wie?: Hallo zusammen, wei bekommt man denn von einem IG1 die Kühlwasser-Anschlüsse heraus? Beste Grüße ACDC
  5. Presse zum aufpressen der Anschlüsse

    Presse zum aufpressen der Anschlüsse: Hallo Ich bräuchte die Presse(Icom Anschlüsse) für die womit man die Anschlüsse auf die Schläuche presst. Gruß Steffen
  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden