Anschaffung Meriva 1.6

Dieses Thema im Forum "Gas Cafe" wurde erstellt von merivan79, 11.03.2007.

  1. #1 merivan79, 11.03.2007
    merivan79

    merivan79 Guest

    Hallo zusammen,

    ich brauche ein neues Auto. Bei der Suche nach einem geignetem Automobil ist der der Opel Meriva 1.6 aufgefallen. Das auto hat mich vor allem wegen seinem Platzangebot und dem doch relativ g?nsigen Preis angesprochen.

    ich habe in Erw?gung geogen einen Gebrauchten zu kaufen. Wenn m?glich m?chte ich deisen mit Gas betreiben. Hat jemand Erfahrung mit einem Meriva auf Autogas Basis?

    Wo wird beim Meriva der Tank installiert? Verliere ich hierdurch denb doch so geliebten Platz im Kofferraum?

    ?ber Infos w?rde ich mich freuen.

    Merivan79
     
  2. AdMan

    Schau mal hier: (hier klicken). Dort ist für jeden was dabei.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. Cl25

    Cl25 AutoGasDazugehöriger

    Dabei seit:
    13.02.2007
    Beiträge:
    25
    Zustimmungen:
    0
    Hallo,

    der Meriva ist ein sehr gutes Auto. Wenn dir das Fahrzeug- und Raumkonzept gef?llt, dann kannst Du mit einem gebrauchten Meriva auch nichts falsch machen. Wenn ich mich nicht irre ist der Meriva beim ADAC zum qualit?tsm?ssig besten Gebrauchtwagen 2006 gew?hlt worden und f?hrt dort in seinem Segment auch die Pannenstatistik mit den wenigsten M?ngeln an (bitte verbessert mich, aber ich bin mir ziemlich sicher das in einer der ADAC Magazine gelesen zu haben und habe das so abgespeichert).
    Der Meriva ist absolut "gasfest", so dass eine Umr?stung keinerlei Problem darstellt. Der Tank kommt dahin, wo jetzt bei dir das Reserverad im Kofferraum noch unn?tigen Ballast darstellt.
    Da ich die Bilder hier nicht verlinken will, verlinke ich mal zu der Seite auf der ein umgebauter Meriva dargestellt ist (etwas weiter unten):

    http://www.60cent.de/?cent=bildergalerie.html&bmarke=Opel

    Die Fa. Firma "Autogas Zentrum" ist aber mit Vorsicht zu geniessen, da solltest du dir mal die Berichte zu durchlesen...

    Such' dir einen guten, kompetenten, vertrauenserweckenden, halbwegs g?nstigen Umbauer in deiner N?he oder eine bekannte Gr?sse und lass' dich beraten. Sollte aber problemlos jede Anlage zu verbauen sein.

    Viel Erfolge und vor allem - immer sch?n berichten, was du machst und welche Erfahrungen du gesammelt hast.

    Gru?,
    Cl25.
     
  4. #3 Quasselstrippe, 11.03.2007
    Quasselstrippe

    Quasselstrippe FragenBeantworter

    Dabei seit:
    06.10.2006
    Beiträge:
    1.430
    Zustimmungen:
    0
    Huch - Meriva....

    Der ist mir auch aufgefallen!!!

    Bin dann - was ich NIE tue direkt Opel. ?Mir gef?llt das Ding sehr gut - nachdem Opel seit Record E nur noch Mist zustande gebracht hat, haben sie mit dem Ding meinen pers?nlichen Geschmack getroffen. Das mit den hinterenSitzen ist schon recht einfallsreich. Auch voren empfand ich das Platzangebot als gerade akzeptabel - bei 195cm....

    Vorher habe ich mal im Netz nach Preisen geschaut - allerdings was Privatmenschen f?r ihre abgenudelten Kisten haben wollen - SONDERBAR! - Ein Meriva mit 25tkm - 3 Jahre und get?nten Scheiben hinten, etwas bessere Ausstattung liegt um 11teuro - bei Opel mit Garantie usw....

    Ich habe mir den Motrraum und die m?gliche Tanksituation angeschaut - der hat ein vollwertiges Reserverad - insofern....

    Im Motorrum ist reichlich Platz - zumindest beim 1,6....

    Wo ist der Hakern ?

    Der Verbrauch vom Meriva geht ?berhaupt NICHT. Der s?uft - umger?stet auf LPG m??te bei +20% um 10l LPG wegsaufen....

    Damit war klar - Meriva kommt mir NICHT auf den Hof. Soviel nimmt sich mein 16 Jahre alter Nissan Prairie mit 2l Motor und Venturianlage.

    M?glicherweise bin ich auch Fehlinformiert, aber irgendwie h?ngt der Tenor bei 8..10l. w?re interesannt mal einen echten Verbrauchswert zu erfahren....

    Ob es bei der Motorisierung unterschiedliche Zylinderk?pfe gibt??? Wenn man davon ausgeht, das der Zafira mit dem gleichen Motor CNG wegnascht, dann sollte LPG auch keine Probleme bereiten. Zuf?llig bietet der lokale Freundliche auch Chevi an - die gibt es ja sogar serienm?ig mit LPG - so da? er auf Wunsch auch den Meriva umr?sten lassen k?nnte -
     
  5. #4 AndreasHannover, 11.03.2007
    AndreasHannover

    AndreasHannover AutoGasAuskenner

    Dabei seit:
    16.02.2007
    Beiträge:
    648
    Zustimmungen:
    0
    Hallo,

    dann drifte ich auch mal mit ab ;)

    Ich hatte den k?rzlich als Leihwagen mit der 90 PS 1,4 Liter Maschine. Ein Blick in die Papiere hat dann das R?tsel ?ber die Abwesenheit von Beschleunigung gel?st: Der Wagen wiegt fahrbereit etwa 1,5 Tonnen. Bergauf in den Kasseler Bergen war bei 100 km/h Schluss.

    Der Verbrauch lag bei etwa 9 Liter bei Autobahntempo nicht schneller als 140 km/h. Viel schneller war mir zu ungem?tlich, der Seitenwinddetektor brauchte dann zuviel Platz auf der Bahn.

    Gru?

    Andreas
     
  6. Cl25

    Cl25 AutoGasDazugehöriger

    Dabei seit:
    13.02.2007
    Beiträge:
    25
    Zustimmungen:
    0
    Also die 1.4er und 1.6er LPG Merivas bei Spritmonitor brauchen im Schnitt 8,7 l/100km (Fl?ssiggas wohlgemerkt). Das finde ich f?r ein gut motorisiertes Auto welches "hoch im Wind steht" ?usserst passabel. Das der Meriva kein Kilometerfresser oder Langstreckenfahrzeug ist, ist denke ich auch vor dem Kauf schon klar.

    Die Benziner bis 77kW brauchen bei spritmonitor im Schnitt 8,03 l/100km (Benzin). Also ein Mehrverbrauch von nicht mal 10%. Wie gesagt, die Form des Merivas ist aerodynamisch nicht optimal, daf?r hat man aber eine hohe Sitzposition und ein gutes Raumgef?hl - das ist der Preis den man Zahlen muss.

    Alternative w?re evtl. der Honda Jazz. Der ist nochmal eine Spur ger?umiger, flexibler, sparsamer und agiler - aber ist halt ein Japaner. Aber ich bin den Jazz mal eine Zeit lange gefahren und war sehr angetan - aber auch kein Kilometerr?uber.

    So far,
    Cl25.
     
  7. #6 InformatikPower, 11.03.2007
    InformatikPower

    InformatikPower Meister der Beiträge

    Dabei seit:
    10.04.2006
    Beiträge:
    3.293
    Zustimmungen:
    0
    Hallo, Hallo ;)

    ich w?rde vorschlagen: Fahre den Wagen einmal auf der BAB aus, bremse mal ordentlich - am Besten bei etwas windigem Wetter.
    Und freue dich darauf mit dem Wagen zu schwimmen.

    Ich habe bei dem Wagen immerzu R?ckenschmerzen und meine Beine sind immer eingeschlafen - ich bin 1,80 m gro?.

    Ich hatte einen Diesel - ziemlich untermotorisiert.

    Au?erdem fand ich die Verarbeitung nicht sooo prickelnd. Machte einen etwas billigen Eindruck.

    Und noch etwas hat mich gest?rt: In den T?ren hat sich der Dreck geradezu gesammelt - evtl. Rostrisiken?!

    Au?erdem waren bei dem Firmenwagen nach 40.000 km die Ventile - ich bin mir nich so sicher....defekt. Der hat ziemlich geklappert...

    ACHTUNG: Ist alles nur meine subjektive Meinung. Bei dem Wagen kommt es sicherlich auch darauf an, was man mit dem Wagen machen m?chte.

    Vom Platzangebot ist er wirklich gut! Und das MP3-Radio hat sehr viele CDs genommen...
     
  8. #7 GAG Autogassysteme, 11.03.2007
    GAG Autogassysteme

    GAG Autogassysteme Umrüster

    Dabei seit:
    16.11.2006
    Beiträge:
    246
    Zustimmungen:
    0
    Hallo! Autokauf ist nun mal eben Abh?ngig vom pers?nlichem Geschmack und seinen individuellen Bed?rfnissen ! Der Kofferraum bleibt nat?rlich erhalten,es passt ein 67 ltr.Tank in die Reserveradmulde und links und rechts noch Platz f?r Verbandskasten und Warndreieck. Der Meriva als Beispiel auf unserer Homepage zeigt Dir wie es aussehen kann. Bis dann I.G.
     
  9. #8 AndreasHannover, 11.03.2007
    AndreasHannover

    AndreasHannover AutoGasAuskenner

    Dabei seit:
    16.02.2007
    Beiträge:
    648
    Zustimmungen:
    0
    Hallo,

    Mit dem 1,4 Liter-Motor ist der Wagen nicht gut motorisiert, sondern subjektiv hoffnungslos untermotorisiert. Der wird beim Gasgeben nicht schneller, sondern ?berwiegend lauter. Von den etwa 20 unterschiedlichen Autos, die ich letztes Jahr dienstlich fahren musste, haben 1,6 Liter Maschinen generell viel Treibstoff verbraucht. Wer sparen will, muss entweder zu 1,2 oder mindestens 1,8 Liter Hubraum greifen.

    Neu und f?r richtig viel Geld w?rde ich mir kein aktuelles Auto kaufen wollen. Kaum Platz f?r die Beine, billiger Plastiklook und wartungsintensiv. Durch das durchweg hohe Gewicht (selbst ein Smart 4four wiegt 1 Tonne) verbrauchen die Dinger mehr als je zuvor und m?ssen zu allem ?berfluss zum wechseln der Gl?hlampen in die Werkstatt.

    Beim Meriva habe ich allerdings nicht unter die Haube geschaut, wom?glich sieht es dort ja ausgerechnet anders aus. Das Plastikambiente im Innenraum hat meine Neugier aber nicht geweckt.

    Gru?

    Andreas
     
  10. Cl25

    Cl25 AutoGasDazugehöriger

    Dabei seit:
    13.02.2007
    Beiträge:
    25
    Zustimmungen:
    0
    Ist zwar Erbsenz?hlerei, aber ein Meriva ist f?r das Anforderungsprofil, f?r das er konzipiert wurde m.E. ausreichend motorisiert, klar gibt es bessere und schlechtere Motorvarianten, kommt aber immer drauf an, was der Motor leisten soll. Wer viel "?berland" f?hrt oder Autobahn abreissen mussen, der sollte sich andere Fahrzeuge anschauen.
    Die Qualit?t und Zuverl?ssigkeit stimmen definitv beim Meriva, dass zeigt sich in den ADAC Statistiken und an den Gebrauchtwagenpreisen.

    Die Einstellung mit den neuen Autos finde ich sehr interessant, sehe das aber ein bisschen anders. Klar gibt es nicht das perfekte Auto, aber es gibt schon ein paar sehr gute neue Autokonzepte und durch die Klimadiskussion wird die Entwicklung wohl eher wieder in die Richtung gehen, die gleiche Masse verbrauchsg?nstiger von A nach B zu bewegen als eine m?glichst hohe Masse bei gleichbleibendem Verbrauch von A nach B zu bewegen, wie es die letzten 20 Jahren die Richtung war.

    Ich gurke z.Zt. noch mit einem Ford Ka durch die Gegend, der mir schon zu Studienzeiten gute Dienste geleistet hat und mich momentan f?r rechnerische 20 cent/km (Umr?stung auf GAS habe ich kalkuliert, lohnt sich nicht mehr wirklich)durch die Gegend bewegt. Man kriegt zwar mitleidige Blicke, wenn man den Wagen in der Tiefgarage zwischen den A6 Avants und 5er Tourings der Kollegen abstellt aber ich habe f?r mehr Auto momentan keine Verwendung. Solange sich daran und an meinem Anforderungsprofil nichts ?ndert, werde ich den Wagen auch behalten, egal was die Autoindustrie so zu bieten hat.

    Gru?,
    Cl25.
     
  11. #10 InformatikPower, 12.03.2007
    InformatikPower

    InformatikPower Meister der Beiträge

    Dabei seit:
    10.04.2006
    Beiträge:
    3.293
    Zustimmungen:
    0
    Recht hast du - wenn der Wagen zuverl?ssig rennt und du den abbezahlt hast bist du ja erst in der "Gewinnzone".
    Und solange der Wagen dir nicht auf den Keks geht - so what?
     
  12. mic

    mic AutoGasMitwisser

    Dabei seit:
    28.01.2007
    Beiträge:
    117
    Zustimmungen:
    0
    Ich hatte den Mervia 1.6 mal als Leihwagen ne Woche. Er war gar nicht so schlecht. Zumindest vom Anzug her war er deutlich besser auf Zack als meine Sch?ssel.
    Das Raumangebot ist schon angenehm.

    F?r die Zielgruppe die er gebaut wurde, ist er ein durchaus solides Auto.
    Was den Verbrauch angeht findet ich es ok.
    Oftmals wird n?mlich auch vergessen das heutige Autos auch viel elektronisches Ged?ns verbaut haben.

    Wir haben nen 95er Essi 1.6 und der genehmigt sich auch seine 10l Autogas.
     
  13. AdMan

  14. #12 AndreasHannover, 12.03.2007
    AndreasHannover

    AndreasHannover AutoGasAuskenner

    Dabei seit:
    16.02.2007
    Beiträge:
    648
    Zustimmungen:
    0
    Hallo,

    es ist den Merivabesitzern geg?nnt, in einem stabilen und haltbaren Auto zu fahren. Ich berichtete ja ausdr?cklich vom 1,4 Litermotor, der ausser zu Stadtfahrten wirklich nicht zu gebrauchen ist. Wozu man f?r solche Fahrten allerdings 1,5 Tonnen Kampfgewicht ben?tigt, ist mir ein R?tsel.

    Und ganz sicher gibt es deutlich "unm?glichere" Autos, ich hatte da diverse Ford, ach herrjeh.

    Ich geh?re immer noch zu den bekennenden Euro-zu-DM-Umrechnern, deshalb mein Unverst?ndniss f?r die Bereitschaft der Kundschaft, richtig viel Geld f?r Designstudien auszugeben:

    Ausladende Mittelkonsolen selbst in Kleinwagen, die drohend auf Kniescheiben zielen und blaue Flecke an Waden hinterlassen.

    Ausladende Konsolen an der Fahrert?r mit vielen Kn?pfen f?r elektronische Helferlein, die genau da sitzen, wo eigentlich das linke Knie hingeh?rt.

    Sportliche Fahrersitze mit fahrdynamischen Seitenhalt, der die Blutzufuhr in die Waden ?hnlich perfekt begrenzt wie ein Anti-G-Anzug eines Jetpiloten.

    Absurd verbaute Motorkonstruktionen, bei denen man zum Z?ndkerzenwechseln die Ansaugbr?cke abschrauben muss.

    Blaue Instrumentenbeleuchtung mit Signalorangefarbenen Zeigern, deren Negativabbild sich bei einem unvorsichtigen Blick des Nachts auf die Instrumente f?r Minuten in die Netzhaut brennt.

    Das alles garniert mit allerlei elektronischen Helferlein, die im Fehlerfall f?r graue Haare und leere Geldb?rsen sorgt. Wer braucht Ballast in Form von einklappbaren Aussenspiegeln, Lichtballett beim Lenkrad drehen und 54 Drucktasten in der Mittelkonsole?

    Gruss

    Andreas
     
  15. #13 hansi59, 12.03.2007
    hansi59

    hansi59 AutoGasInteressierter

    Dabei seit:
    06.03.2007
    Beiträge:
    59
    Zustimmungen:
    0
    Also im Airbus Cockpit ist das alles Standard, Andreas. :D

    PS:
    Ich will meine 67er Heckflosse wiederham!
     
Thema: Anschaffung Meriva 1.6
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. opel meriva gasfest

    ,
  2. meriva gasfest

    ,
  3. meriva 1.6 verbrauch

    ,
  4. meriva 1 6 verbrauch,
  5. opel meriva a 1.6 verbrauch,
  6. opel meriva 1.6 gasfest,
  7. opel meriva 1.6 verbrauch,
  8. opel meriva 1.6 autogas test adac,
  9. opel meriva 1 6 gasfest,
  10. opel meriva 1 6 gasfest machen,
  11. honda jazz gasfest,
  12. meriva 1.6 gas,
  13. verbrauch meriva a 1.6,
  14. meriva 1.6 lpg,
  15. f,
  16. adac opel meriva mit gasantrieb,
  17. opel meriva 1.6 twinport test,
  18. opel meriva 1 6 twinport lpg test,
  19. verbrauch lpg opel meriva 1 6l,
  20. meriva 1 6 lpg verbrauch,
  21. meriva 1.6 gasfest,
  22. meriva 1.6 wartungsplan,
  23. opel meriva a plastiktank,
  24. meriva a tankmaterial,
  25. opel meriva lpg erfahrung
Die Seite wird geladen...

Anschaffung Meriva 1.6 - Ähnliche Themen

  1. Touran Baujahr 2004 1.6 BGU

    Touran Baujahr 2004 1.6 BGU: Hallo zusammen, anbei ein paar Bilder die ich während der Umbauphase gemacht habe. Der Tankeinfüllstutzen wurde an dem Stehblech neben dem...
  2. Fragen zu Seat Ibiza 6j 1.6 BiFuel

    Fragen zu Seat Ibiza 6j 1.6 BiFuel: Hallo liebes Forum. Ich wende mich an euch, da ich ein Problem mit dem oben genannten Fahrzeug habe. Ich weiß, Werkslösung und eigentlich sollte...
  3. Anlage für 1.6 Caddy und Umrüster im Allgäu

    Anlage für 1.6 Caddy und Umrüster im Allgäu: Hallo zusammen, ich will mir einen Caddy 1.6 BJ08 kaufen und diesen gleich auf Autogas umrüsten. Was würdet ihr mir für eine Anlage empfehlen?...
  4. Verkaufe VW Polo 1.6 Bifuel Comfortline

    Verkaufe VW Polo 1.6 Bifuel Comfortline: Hallo, verkaufe meinen Autogas Polo BiFuel (LPG bereits am Werk eingebaut) da ich nur noch ca. 12000 km pro Jahr fahre. In meiner Anzeige...
  5. KIA Ceed 2014 1.6 GDI ecoengines

    KIA Ceed 2014 1.6 GDI ecoengines: Hallo zusammen, also ich habe mir 2014 den Ceed 1.6 GDI mit LPG-Anlage geholt, laut Werkstatt und Papieren wurde eine Prins DLM von ecoengines...