Anlage läuft zu fett auf Gas- Folgen?

Diskutiere Anlage läuft zu fett auf Gas- Folgen? im Gas Cafe Forum im Bereich LPG Autogas; Hi Leute, ich habe mal eine grundsätzliche Frage: Nehmen wir mal an die optimale Einstellung bei Gasanlage XY ist +30% Gasverbrauch zum...

  1. #1 christian72, 15.05.2022
    christian72

    christian72 AutoGasInteressierter

    Dabei seit:
    03.05.2021
    Beiträge:
    51
    Zustimmungen:
    2
    Hi Leute,

    ich habe mal eine grundsätzliche Frage: Nehmen wir mal an die optimale Einstellung bei Gasanlage XY ist +30% Gasverbrauch zum Benzinverbrauch.
    Beispiel: Benzin 5 Liter /100 km ,
    das wären dann bei Gasbetrieb 6,5 Liter /100 km Verbrauch.

    Was aber wenn die Anlage auf 7,5 Liter eingestellt ist? Also auf 50% mehr? Hat das nicht fast ausschließlich positive Aspekte?

    hier mal die positiven Effekte und bitte korrigiert mich:
    - Kühlung höher durch höhere Gasmenge als nötig (dadurch wird der Motor geschont)
    - Flashlube bei Nicht-Gasfesten-Motoren wird nicht benötigt da nicht gekühlt werden muss (oder ist Flashlube nicht ausschließlich für die Kühlung sondern auch für Schmierung?)
    - Keine zusätzliche Benzineinspritzung (bei vielen Fahrzeugen so eingestellt) bei Vollgas nötig durch Mehrgas
    - minimal mehr Leistung in gewissen Lastbereichen

    negative Effekte (?):
    - Motorsteuergerät kommt durch die hohe Gaseinspritzmenge durcheinander im LPG-Betrieb (zuviel Benzinverbrauch im Benzinbetrieb mit allen negativen Folgen)
    - Lambdasonne höher belastet im Gasbetrieb (?)
    - Kat höher belastet (ist das wirklich so?? Gas verbrennt doch rückstandsfrei, ist ja nicht wie bei Benzin, weiß da jemand mehr ob der Kat da überhaupt Probleme bekommt wenn da zuviel Gas durchgejagd wird als es soll? Bei Benzin ist klar, dass der Kat irgendwann die Füße hochlegt, aber bei Gas?)
    - höherer GasVerbrauch
    - Umwelt
    - Geld

    Mich interessiert das einfach, da bei einigen Fahrzeugen der Verbrauch über die Zeit ansteigt, z.b. durch Injektoren die neu justiert werden müssen/sich abnutzen etc. Daher wollte ich fragen was dann passiert,

    Vielen Dank!
     
  2. Anzeige

  3. 540V8

    540V8 Meister der Beiträge
    Moderator

    Dabei seit:
    23.11.2008
    Beiträge:
    14.715
    Zustimmungen:
    929
    Du liegst mit Deinen Vermutungen total daneben. Zu fett bedeutet meistens früher oder später einen defekten Kat, der wird regelrecht geschmolzen weil die Flamme mehr oder weniger bis dorthin weiter brennt.
    Gekühlt und geschmiert wird da mit Flashlube nichts. Es verbrennt und baut eine Art Schutzfilm zwischen Ventil und Ventilsitz auf. Dienst sozusagen als Ersatz für die fehlenden Additive im Benzin.
    Wer erzählt denn immer diesen Quatsch mit der Kühlung?
    Bitte nicht wieder das Märchen mit der heißeren Verbrennung rausholen!
    Zusätzliche Benzineinspritzung ist auch total falsch. Das Gemisch bleibt wie es ist, da der anteilig die Gasmenge reduziert wird.
    Jede Veränderung des Gemisches vom Optimum wirkt sich negativ aus.
    Hier anzufetten ist absolut Nonsens.
     
    christian72 gefällt das.
  4. #3 christian72, 15.05.2022
    christian72

    christian72 AutoGasInteressierter

    Dabei seit:
    03.05.2021
    Beiträge:
    51
    Zustimmungen:
    2
    Ahh, ok, also das ist das Problem bei zu fettem Lauf. Der Kat wird dadurch zu heiß weil die Verbrennung noch nicht vollständig abgeschlossen ist. Müsste dann vorher (bzw. Hinterher) nicht die Lambda Alarm schlagen wenn der Toleranzbereich überschritten wird und es für den Kat gefährlich wird?

    Kannst Du nochmal erklären warum immer davon gefaselt wird, dass bei zu magerem Lauf man sich den Motor ruiniert? Davor wird doch immer gewarnt auf Gas, dass man nicht über 20ms kommen darf, da mechanisch keine höheren Öffnungszeiten drin sind und dann die Gasmenge natürlich zu gering ist die eingespritzt wird und dass soll wohl den Motor ruinieren (z.b. bei Vollast). Nehmen wir an, Benzinverbrauch liegt bei 5Liter/100 km und Gasverbrauch wird via Gas-Steuergerät auf 5.5 Liter eingestellt (sagen wir mal das wäre möglich). Würde dann der Motor nicht stärker belastet als bei standardmäßigen 6.5 Liter Gas-Verbrauch (Also +30% Verbrauch gegenüber Benzinverbrauch (hier 5 Liter)? Kannst Du erklären wieso das so ist?
     
  5. 540V8

    540V8 Meister der Beiträge
    Moderator

    Dabei seit:
    23.11.2008
    Beiträge:
    14.715
    Zustimmungen:
    929
    Magerlauf, zu viel Luft, dann wird die Verbrennung zu heiß, egal ob mit Benzin oder Gas.
    Warum soll der Motor höher belastet werden, wenn man die Gasanlage optimal einstellt?
    Oder fährst Du dauernd mit Höchstdrehzahl und Vollgas? Wir fahren doch keine Rennen.
     
  6. Anzeige

Thema:

Anlage läuft zu fett auf Gas- Folgen?

Die Seite wird geladen...

Anlage läuft zu fett auf Gas- Folgen? - Ähnliche Themen

  1. Prins VSI 1 - Anlage läuft aber Schalter blinkt

    Prins VSI 1 - Anlage läuft aber Schalter blinkt: Hallo zusammen, Ich komme bei meinem Fehler leider nicht mehr weiter. 2 Umrüster konnten mir auch nicht weiterhelfen. Die Prins VSI 1 läuft und...
  2. Ruckeln nach umschalten. Später läuft die Anlage problemlos.

    Ruckeln nach umschalten. Später läuft die Anlage problemlos.: Morjen, ich hab die ersten 3 Seiten durchgeforstet aber kein passendes Thema gefunden. Also, es geht um einen 98er C180 mit ca 390tkm und einer...
  3. Gasanlage läuft nicht

    Gasanlage läuft nicht: Hallo. Wir haben ein Problem mit unserer BRC Gasanlage. Das Fahrzeug ist ein Mercedes E230 W211 BJ 2013. Die Gasanlage wurde 2018 eingebaut. Es...
  4. Prins VSI Anlage läuft nicht

    Prins VSI Anlage läuft nicht: Hallo LPG-Freunde, ich habe mir einen Corsa mit LPG Anlage gekauft. Dies funktionierte nicht, das war mir bekannt. Nachdem ich die...
  5. Gasanlage läuft zu Fett /MKL geht an

    Gasanlage läuft zu Fett /MKL geht an: Moin! Habe das Phänomen das im Winter aller paar Tage die MKL meines Yukon 5.3l V8 angeht. Gemisch zu Fett schwebend auf beiden Bänken! Wenn ich...