Abschied vom LPG - warum ich wieder zum Diesel-Nagler werde

Diskutiere Abschied vom LPG - warum ich wieder zum Diesel-Nagler werde im Gas Cafe Forum im Bereich LPG Autogas; Vorweg - diese Entscheidung hat nichts mit dem LPG an sich zu tun, sondern nur an dem mangelhaften Angebot an attraktiven LPG-Wagen mit...

  1. Aveo12

    Aveo12 AutoGasMitwisser

    Dabei seit:
    30.10.2010
    Beiträge:
    210
    Zustimmungen:
    2
    Vorweg - diese Entscheidung hat nichts mit dem LPG an sich zu tun, sondern nur an dem mangelhaften Angebot an attraktiven LPG-Wagen mit innovativen Techniken.

    Ich habe gelernt, daß moderne Kleinwagen-Ottomotoren allesamt keine Hydrostößel haben und das gekoppelt mit einer DOHC 16V Konfiguration und Tassenstößel (ohne Shims) zu einem Wartungsaufwand führt, der jeden modernen Diesel übersteigt.

    Was ich mir wünschen würde: Ein LPG-Fahrzeug ab Werk mit Toyotas Hybrid Synergy Drive, aber nicht so häßliche Autos rundherum, sondern eine Astra J GTC Karosse (diese aber möglichst Leichtbau-optimiert), Motor hat gasfeste Ventilsitze + Hydros für lebenslang wartungsfreien LPG-Betrieb (250.000km), LPG-Direkt-Einspritzung monovalent, 80L LPG-Tank, der im Notfall über Turbopumpe auch mit Benzin oder E85 betankt werden kann.

    So ein Fahrzeug wäre sofort gekauft!

    Wie es zu der Diesel-Entscheidung kam: Aveo hatte den falschen Zylinderkopf drin - allerdings offenbarte eine Nachrecherche dann auch den systematischen Konstruktionsfehler bezüglich Wartungsaufwand. Es sind Mittel für ein stärkeres Auto da, es kam der Astra J GTC raus, und LPG ist bei den Herstellern immer noch Stiefkind mit aufgepropfter Bastel-Frickel-Lösung - so kam es zur Bestellung eines Diesel GTCs mit 165 Pferdchen aus dem Drehzahlkeller heraus - kein verbastelter Tassenstößel-Motor.
     
  2. Anzeige

  3. 540V8

    540V8 Meister der Beiträge
    Moderator

    Dabei seit:
    23.11.2008
    Beiträge:
    11.835
    Zustimmungen:
    402
    Was mich nur wundert, ist, dass man den Eindruck gewinnen könnte, dass ein Diesel unzerstörbar ist.....
     
  4. #3 Xsaragas, 22.09.2011
    Xsaragas

    Xsaragas FragenBeantworter

    Dabei seit:
    10.04.2006
    Beiträge:
    1.835
    Zustimmungen:
    2
    Moin,

    wenn er den ersten Satz Injektoren ausserhalb Garantie Bezahlen muss oder sie
    einfach nur undicht werden und der Kopf runter muss weil sie ausgepresst werden
    müssen und der Kopf (Ich weiss, jetzt übertreibe ich) dann neu muss.....und der
    Turbo die Grätsche macht und und und,dann wird er sicher wieder kommen und
    nach einen LPG Fahrzeug Lechzen.

    Und was mich an den Dieselschleudern so richtig ankotzt....
    Können die denn mal einen Bauen wo nach 50tkm kein Öl am Motor oder anderen
    Bauteilen hängt ?
    Ich weiss, die einen Nennen das Schwitzen, aber das Öl gehört immer noch in den Motor.

    Gruss
    Darius
     
  5. Aveo12

    Aveo12 AutoGasMitwisser

    Dabei seit:
    30.10.2010
    Beiträge:
    210
    Zustimmungen:
    2
    Das Gute ist, die Unzerstörbarkeit steht bei mir im Vertrag: 160.000km oder 7 Jahre Werksgarantie, je nachdem, was zuerst eintritt. Und nach 7 Jahren kann man sich ja auch Gedanken darüber machen, wie man einen verstopften Partikelfilter wieder freigängig machen kann, ohne 1000€ zu bezahlen.
    Solange nicht zwischendurch Weltuntergang war.

    Total enttäuscht bin ich aber darüber, daß es keine Fahrzeuge mit Hybrid Synergy Drive und LPG (+Benzin + E85) Eintank-Lösung gibt. Und mit einer sexy Karosse ringsrum. 80L Tank, monovalent, LPG-Direkteinspritzung als native Motorentwicklung. In den LPG-Tank können alle Ottokraftstoffe ab 98 Oktan mittelst Turbopumpe gedrückt werden: SuperPlus, E85, Aceton, Methanol, Benzol... völlig egal. SFFV (Super FlexiFuelVehicle)

    Ich kann es nicht oft genug sagen: Das wäre sofort gekauft! Und 40 Jahre nachdem wir auf dem Mond waren kann mir keiner erzählen daß das aus irgend einem Grund nicht möglich ist.
     
  6. Aveo12

    Aveo12 AutoGasMitwisser

    Dabei seit:
    30.10.2010
    Beiträge:
    210
    Zustimmungen:
    2
    Das Reichweite-Thema ist ja auch problematisch bei LPG (von CNG wollen wir gar nicht reden). Klar gibt es Sonderumbauten mit 80 oder mehr Liter, aber die Standard-Radmuldentanks fassen netto nur max. 45L. (üblich 36L) Das ergibt zusammen mit auf 95 Oktan oprimierten Benzinmotoren die halbe Reichweite wie mit dem gleichen Diesel-Tankvolumen.

    Das Thema schlägt zu bei nonstop-Langstreckenfahrten. Da ist es einfach ein Komfortmerkmal, ohne Tankstop 1000km und mehr zuzrücklegen zu können.

    Beim täglichen Pendelverkehr ist das Thema natürlich belanglos.
     
  7. Sanug

    Sanug AutoGasAuskenner

    Dabei seit:
    30.04.2010
    Beiträge:
    670
    Zustimmungen:
    1
    Na ja, der eine Tankstopp auf der Reise nach Bayern hat mich nicht umgebracht. Nach 4-5 Stunden auf der Autobahn brauch ich eh mal eine kurze Pause. Reichweite dürfte doch nur bei großen Reiselimousinen wirklich ein Thema sein, aber weder bei deinem Astra noch beim Aveo. LPG-Tankstellen gibt es doch an jeder Ecke!

    Schade, dass du vom LPG weg bist und zum Stinkediesel gewechselt hast. Auch wenn ein moderner Diesel Drehmoment ohne Ende hat, nicht mehr nagelt und alle Abgasnormen erfüllt, empfinde ich Dieselfahrzeuge in der Stadt immer wieder als nervig, weil sie lauter als ein Benziner sind und stinken. Bei hoher Laufleistung sehe ich oft dicke Rußwolken, auch bei neueren Autos. Wenn dann einer vor dem Biergarten mit laufendem Dieselmotor steht, fragt man sich, warum diese Technologie bei uns nicht längst verboten ist wie in Japan oder Korea. Dort sind Diesel-PKW aus Umweltgründen tabu!
     
  8. #7 Gegenwind, 23.09.2011
    Zuletzt bearbeitet: 23.09.2011
    Gegenwind

    Gegenwind FragenBeantworter

    Dabei seit:
    07.02.2011
    Beiträge:
    1.856
    Zustimmungen:
    16
    Warum? Weil das niemand kauft, solange Diesel 18ct/L steuerbegünstigt ist. In D laufen von 42.000.000 PKWs gerade mal 37.000 auf Hybrid...
    Aber Glückwunsch zu deiner Entscheidung !

    LPG ist nunmal nicht prädestiniert für Mikromotoren, aber das hatten wir ja schon mal. Was willste da sparen...?
    Ich bin einen 2,5L Reihensechser 300tkm auf Gas gefahren, der vorher schon 135tkm bereits auf Benzin gelaufen ist und habe dabei ein Plus von 11.500 EUR incl. Vollabschreibung/Wartung eingefahren. Sicherlich hätte ein Diesel auch 10TEUR ggü. dem Benziner eingefahren, da wären aber noch die höheren Fixkosten und 100% irgendein defektes dieseltypisches Teil abzuziehen.
    An meinem 2,5L Reihensechser habe ich nicht einmal den Ventildeckel oder so abnehmen müssen geschweige denn sonstwas außerhalb der Wartung, WaPu und Thermostat.
    Also LPG immer schön für Qualitätsantriebe und net für KiK-Wegwerfmotörchen, meine Meinung...
    Es ist schade, dass sich viele Leute nicht vorher eingehend mit LPG beschäftigen und nachher keinen Mehrwert daraus ziehen können!

    Mein Nachbar hat einen 3L-Diesel im gleichen Modell wie ich und wenn der seinen Diesel startet bin ich in meiner Präferenz bestätigt, doch einen flüsterleisen Benziner zu betreiben. Muss nicht jeder ständig mitbekommen, wann ich gehe und komme...[​IMG]
    Von den reinen Betriebskosten liege ich sogar 20% unterm 6Zyl.-Diesel zur Zeit.
     
  9. Hexxer

    Hexxer FragenBeantworter

    Dabei seit:
    30.10.2009
    Beiträge:
    2.811
    Zustimmungen:
    21
    Naja, der Opel an sich ist doch OK und auch der Diesel. Ich mein, was solls ? Wenn die "Garantie" noch dieselbe wie 2010 ist, ist es eh nur sowas wie ne Gebrauchtwagengarantie. Ab 50.000km fangen Zuzahlungen an...so werden 4 neue Injektoren oder ein Partikelfilter eben nicht zu 100% über Garantie abgewickelt (Stand 2010) sondern bedürfen einer Zuzahlung. 40 oder 50% von 1000€ sind trotzdem noch 500€. Dazu kommt...warum, zum Teufel, sollte ich einen Wagen mit 120.000km noch in die teurer Vertragswerkstatt fahren ? Nur um die Garantie zu erhalten die zu dem Zeitpunkt schon ne arg dünne Decke hat ? Wenn es wie bei Ford ist versuch gar nicht erst die Inspektion um 2000km zu verlegen...Ford hat sie abgelehnt obwohl der Wagen auf dem eigenen Gelände stand (lange Geschichte)

    Mich würde es erst wieder langsam Richtung Diesel ziehen wenn ich täglich deutlich mehr fahren würde. Die Leidenschaft beim tanken ist, wenn man alle 2 Tage irgendwo volltanken muss, auch schnell hinüber. Ich habe auch kleine Vorurteile gegen Diesel, das betrifft aber meist welche mit ein paar Kilometern auf der Uhr.

    Sobald in Deutschland Diesel nicht mehr so doof protegiert wird ist es eh teurer als Benzin - da helfen dann auch keine 7 Jahre Garantie mehr und der Gebrauchtwagenpreis sinkt von 80 auf 40% von heute auf morgen. So weit her geholt ist das nicht, auch wenn es erst 2023 kommen sollte -> Kraftstoffsteuer: Neue Dieselsteuer hilft der Umwelt | Auto | ZEIT ONLINE

    Spannend, oder ? Deutschland rennt mit wehenden Fahnen vorneweg wenn es um verschissenes E10 geht, aber wehe es geht um die Steuer.

    Die Diesel haben im allgemeinen genug Vorteile und ich denke wir müssen jetzt nicht im Rudel losheulen weil einer abwandert :). Wir sollten Ihm Glück und Spaß wünschen.
     
  10. #9 540V8, 23.09.2011
    Zuletzt bearbeitet: 23.09.2011
    540V8

    540V8 Meister der Beiträge
    Moderator

    Dabei seit:
    23.11.2008
    Beiträge:
    11.835
    Zustimmungen:
    402
    Zum Thema Hybrid und Synergiedrive und ähnlichem Gedöns hatten wir bei der Innungsversammlung mal ganz nette Diskussionspunkte über die der Enduser in seinem Begeisterungswahn garnicht nachdenkt, z. B. einem Unfall. Hier fragen sich schon die Rettungskräfte, wie man den hohen Spannungen und Strömen bei der Bergung begegnet, bzw. was nach einem Unfall passiert, wenn die ganze Karosserie unter Strom steht (kann passieren). Die Insassen steigen aus und in dem Augenblick wird man schön geerdet.
    Dann warten wir auch mal ab wenn die Dinger aus der Garantie sind und Reparaturen am E-Antrieb von Nöten sind, bzw. Akkus erneuert werden müssen. Die Werkstätten müssen sich ja auch für die Technik rüsten, was nicht ohne Kosten ist und diese werden ganz sicher auf die Kunden umgelegt und dann geht die Heulerei wieder los.
    Oder man geht den einfachen Weg und kauft sich wieder nen neuen, wenn der Aschenbecher voll ist...:D
     
  11. #10 dscholli, 23.09.2011
    dscholli

    dscholli AutoGasAuskenner

    Dabei seit:
    12.08.2010
    Beiträge:
    597
    Zustimmungen:
    0
    Hybrid Autos sind allerdings immer noch zu teuer. Aber Hauptsache es gibt SUV´s die mit Hybrid angetrieben werden können, die in den Bergen als Arbeitstiere nutzbar sind...... gesehen bei Grip vor ein paar Monaten. Solange die Autoindustrie immer noch PS Boliden baut die eigentlich kein Mensch braucht, sollte man sich nicht wundern wenn die Technik irgendwo stehenbleibt, oder einfach noch zu teuer ist.
     
  12. #11 flatulenz, 23.09.2011
    flatulenz

    flatulenz AutoGasMitwisser

    Dabei seit:
    11.02.2009
    Beiträge:
    235
    Zustimmungen:
    0
    Ich kann das schon vestehen auf einen Diesel zurück zu wechseln, eine Bekannte hat das selbe getan. Personen die kein Faible für Autos haben soll die Kiste fahren ohne Ärger und das ist bei einem nicht umgebauten Auto einfach eher der Fall. Diesel sind auch ohne Steuerreduzierung günstig im fahren, in der Schweiz fahren auch relativ viele Diesel und dort ist Diesel nicht billiger. Die Verbräuche sind einfach niedriger als ein Beziner. Und auch nicht zu vernachlässigen ist die Reichweite.
     
  13. Colt

    Colt FragenBeantworter
    Moderator

    Dabei seit:
    18.06.2008
    Beiträge:
    2.509
    Zustimmungen:
    39
    also ich wünsch dir viel Spaß und allzeit knitterfreie Fahrt...ich hasse es einfach an der LPG Zapfe zu warten ;)
     
  14. #13 V8gaser, 23.09.2011
    V8gaser

    V8gaser Meister der Beiträge

    Dabei seit:
    14.04.2007
    Beiträge:
    10.307
    Zustimmungen:
    530
    hehe, das hab ich gemerkt :-)
     
  15. Lothar

    Lothar AutoGasAuskenner

    Dabei seit:
    14.04.2010
    Beiträge:
    517
    Zustimmungen:
    11
    Klaus, was macht der Nichtraucher ?? :confused: :o
     
  16. Andial

    Andial AutoGasKenner

    Dabei seit:
    11.01.2008
    Beiträge:
    358
    Zustimmungen:
    2
    Dann muß man die Hersteller dazu zwingen, solche Autos zu bauen.

    Wenn Du denen aber stattdessen einen Neuwagen abkaufst, haben die ihr Ziel erreicht: Der Kinde soll gefälligst das kaufen was wir ihm andrehen wollen, nicht das, was er will!

    Man maximiert halt den Gewinn. Man baut billig und zwingt die Leute in die Werkstätten.

    Nebenbei: Du weisst schon, dass man Geld verbrennt wenn man einen Neuwagen kauft? Mit der Anmeldung hast du gleich mal knapp 20% von deinem Wagenwert verloren (je nach Fahrzeug).

    Trotzdem viel Glück mit deinem neuen Auto. :)

    Bei jedem Tankvorgang wirst Du an uns denken... :p
     
  17. 540V8

    540V8 Meister der Beiträge
    Moderator

    Dabei seit:
    23.11.2008
    Beiträge:
    11.835
    Zustimmungen:
    402
    Bei den Nichtrauchern ist er oft voll mit Kaugummi- und Bonbonpapierchen :p

    Aber manchmal macht auch mir Dieselfahren Spaß, wenn ich mal wieder mit meinem 56er 1Zylinder Hela unterwegs bin....mit 12 PS und 20 km/h. Der hat sogar schon Pumpe-Düse:cool:
     
  18. #17 Munichman, 23.09.2011
    Munichman

    Munichman AutoGasMitwisser

    Dabei seit:
    18.04.2010
    Beiträge:
    102
    Zustimmungen:
    0
    Na dann solltet Ihr mal was an Eurer Tanke machen...........ich warte da eigentlich immer, und manche motzen mich dann an weil ich im Weg stehe.....:angst:
     
  19. #18 V8gaser, 23.09.2011
    V8gaser

    V8gaser Meister der Beiträge

    Dabei seit:
    14.04.2007
    Beiträge:
    10.307
    Zustimmungen:
    530
    Seltsam - die paar Liter die bei deiner Kiste reingehen , da sollte das doch ruckzuck vorbei sein :-)

    Tank mal in Italien 120l in ne Limosine - da wird der Tankwart ganz nervös .
     
  20. Anzeige

  21. #19 Munichman, 23.09.2011
    Munichman

    Munichman AutoGasMitwisser

    Dabei seit:
    18.04.2010
    Beiträge:
    102
    Zustimmungen:
    0
    ohne Worte..............ich sag nur: " da gehen ganz sicher 63 Liter rein wennst bei mir vom Hof fährst.......vertrau mir, gar kein Problem!"
     
  22. #20 V8gaser, 23.09.2011
    V8gaser

    V8gaser Meister der Beiträge

    Dabei seit:
    14.04.2007
    Beiträge:
    10.307
    Zustimmungen:
    530
    Tja, traue keinem über 30 :-))
    Du tankst irgendwie falsch, vieleicht drückst du den Knopf zu zaghaft, oder fährst den Tank nicht nachhaltig leer .OK, der war ja nagelneu und absolut leer. Ja, das ist es, die Luft im Tank muss erst mal raus! Und der steht beim tanken etwas schief, außerdem........
     
Thema: Abschied vom LPG - warum ich wieder zum Diesel-Nagler werde
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. astra j lpg

    ,
  2. lpg wie lange noch günstig

    ,
  3. astra j gtc lpg

    ,
  4. astra j lpg ab werk,
  5. autogas wie lange noch günstig,
  6. gasanlage astra j gtc,
  7. astra j gtc autogas,
  8. lpg monovalent,
  9. lpg zapfe,
  10. reichweite astra j lpg,
  11. astra j lpg ,
  12. autogas oder diesel,
  13. mehrwert autogas,
  14. diesel mit lpg betreiben,
  15. lpg gas wie lange noch günstig,
  16. a14net hydrostössel,
  17. autogas monovalent hybrid,
  18. astra j gas,
  19. instektionsintervalle astra j lpg,
  20. lpg motor entwicklung,
  21. monovalenter gasumbau,
  22. motorentwickler darius,
  23. lpg gastank schwitzt,
  24. lpg motor monovalent,
  25. prince autogas astra reichweite
Die Seite wird geladen...

Abschied vom LPG - warum ich wieder zum Diesel-Nagler werde - Ähnliche Themen

  1. Abschied - weinend von meiner OMVL ungeregelten Venturi-Anlage

    Abschied - weinend von meiner OMVL ungeregelten Venturi-Anlage: Moin an alle, aber besonders an die Mitglieder mawi2012, V8 und Armin von mir aus SH ich muss mich wohl von meiner Gasanlage verabschieden:...
  2. Verabschiede mich als Gaser

    Verabschiede mich als Gaser: Tja, leider hat es nicht funktioniert wie ich das gern gehabt hätte. Einen brauchbaren fahrbaren Untersatz der meinen Ansprüchen genügt und auf...
  3. Ein Abschied der mir schwer fällt!! :-(

    Ein Abschied der mir schwer fällt!! :-(: Hallo lieber Foren User, Gasfahrer und Kollegen Leider muss ich mitteilen, das ich dem LPG Forum nicht mehr wie gewohnt zur Verfügung stehen...
  4. Nach 8 Jahren LPG: Bilanz und Abschied

    Nach 8 Jahren LPG: Bilanz und Abschied: Liebe Forianer, ich habe mich heute nach 8 Jahren und knapp 270 000 km auf Gas von unserem - meinem geliebten - V70II getrennt. Ab Dienstag werde...
  5. Abschied von einer Traumkombination

    Abschied von einer Traumkombination: Nach drei Jahren und 117.000 Km auf Gas hat sich (vorrübergehend) das Thema LPG für mich erledigt. Die Kombination Peugeot und Zavoli Alisei N...
  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden