A6 2.4 obenrum zu fett

Diskutiere A6 2.4 obenrum zu fett im Autogas Anlagen Forum im Bereich LPG Autogas; Hallo zusammen,Hab nun schon mehrere Sachen hier mir durchgelesen aber ein paar spezielle Fragen hab ich noch. Hab mir den Wagen vor 2 Monaten...

  1. #1 einarmiger, 12.12.2013
    einarmiger

    einarmiger AutogasTestSchreiber

    Dabei seit:
    12.12.2013
    Beiträge:
    8
    Zustimmungen:
    0
    Hallo zusammen,Hab nun schon mehrere Sachen hier mir durchgelesen aber ein paar spezielle Fragen hab ich noch. Hab mir den Wagen vor 2 Monaten gekauft und laut Serviceheft war die letzt Lpg Wartung bei 122.000km. Jetzt hat er 196.000km.Es ist ein A6 4B 2,4 V6 165ps TT5 mit KME Diego mit Silver Verdampfer und Magic Jet Düsen. Hab beide Filter erneuert die aussahen wie Sau und mir ein Interface mit Software organisiert. Er hatte sich wenn ich im Leerlauf leicht Gas gegeben habe etwas verschluckt, hatte gesehen das die Benzinzeiten nicht mit den Gaszeiten überstimmten. Dies hab ich fix in den Griff bekommen mit zurück nehmen von Neigung und Offset. Stand bei 1,2 Bar auf -26% und Offset bei 0,8, jetzt steht er bei -13% und 0,7 Offset, die Zeiten passen wie festgenagelt und nimmt ganz sauber Gas an. Dann schaute ich auf die Map und stellte fest das ab 0,7 bar Unterdruck zu Fett läuft,Gaskarte gelöscht und nach 80 Punkten sah ich das es immer noch so ist. Hauptproblem warum ich mir überhaupt das Interface geholt habe ist das wenn man kräftiger beschleunigt er abschaltet und zwei Fehler standen im Speicher:E1041 Druck zu gering oder Gastank leerE1042 Gasinjektoren vollständig geöffnet(Gasdosierung nicht mehr möglich).Er läuft soweit ganz vernünftig,kein Ruckeln nix auch das Umschalten nicht zu spüren,lediglich das abschalten ist das einzigste Problem.Beim fahren und testen stellte ich fest das der Verdampferdruck beim beschleunigen stark abfällt von 1,2 geht er bei Drehzahlen ab 4500u/min bis auf 0,5-0,4 Bar runter das ist doch nicht richtig? Habe mir schon Verdampferreperaturkit geholt, könnte es wirklich nur der Verdampfer sein der einfach nicht mehr schnell genug hinter her kommt? Und im Schubbetrieb steigt der Verdampferdruck auf bis zu 1,6-1,7 Bar an,beim Gasgeben pendelt er sich wieder bei 1,2 ein. Viel Informationen aber vielleicht kann mir ja einer das ganze kurz näher bringen
     

    Anhänge:

    • image.jpg
      image.jpg
      Dateigröße:
      318,6 KB
      Aufrufe:
      155
    • image.jpg
      image.jpg
      Dateigröße:
      387,8 KB
      Aufrufe:
      126
  2. Anzeige

    Schau mal hier: A6 2.4 obenrum zu fett. Dort wird jeder fündig.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 V8gaser, 12.12.2013
    V8gaser

    V8gaser Meister der Beiträge

    Dabei seit:
    14.04.2007
    Beiträge:
    10.297
    Zustimmungen:
    529
    Boah, der Textklotz ist unlesbar.
    Nimm für die MAP Karte doch mal nen höheren Drehzahlbereich - 2000U/Min ist ja bald Leerlauf :-))
    Die MAP Punkte sollten nach dem Einstellen schon deckungsgleich sein, sonst stimmt die Einstellung nicht.
    Und das Druckproblem - den 2,4l sollte der Silberne noch locker packen. Scheinbar wirds da aber obenrum eng -Leitung geknickt zB - oder Tank leer - nicht lachen, hatte ich schon öfter.
    Das die Gasdüsen 100% offen sind dürfte ein Folgefehler sein. Der magert brutal ab und das Motorsteeurgerät regelt nach - irgendwann ist halt Feierabend.
     
  4. #3 einarmiger, 12.12.2013
    einarmiger

    einarmiger AutogasTestSchreiber

    Dabei seit:
    12.12.2013
    Beiträge:
    8
    Zustimmungen:
    0
    Danke für die Antwort, ja sorry ne Kurzfassung hätte nicht alles beschrieben :-)Was mich halt wundert das der Verdampferdruck so arg in den Keller geht,wieviel Abfall vom Druck ist den "Normal" ?Und warum abmagern? Die grünen Punkte sind doch unter der roten Linie also ist er doch zu Fett oder raff ich grad irgendwas nicht?
     
  5. #4 V8gaser, 12.12.2013
    V8gaser

    V8gaser Meister der Beiträge

    Dabei seit:
    14.04.2007
    Beiträge:
    10.297
    Zustimmungen:
    529
    Die Druckdifferenz Gas/Saugrohr sollte grob gesagt immer gleich bleiben. Also was du im Leerlauf hast, sollte bei Last ähnlich bleiben. Stürzt der Gasdruck ab - also die Differenz geht runter - kommt zu wenig Gas nach.
    Warum abmagern? Ist doch logisch - sinkt der Gasdruck, magert er ab. Um das zu kompensieren muss das Benzinsteuergerät die Einspritzzeiten verlängern - ergo gehen auch die Gaszeiten hoch bis sie bei 100% sind. Das hat zunähst NIX mit deiner MAP Karte zu tun!!
    Hier zeigen die grünen Gaspunkte unter den roten Benzinpunkte an, das die Einstellung nicht passt. Die Gaszeiten sind zu lang, ergo verkürzt das Benzin SG IM GASBETRIEB um auf Lambda 1 zu kommen. Er läuft NICHT zu fett, sondern das Kennfeld wird verschoben. Abhilfe - die Gaszeiten dort verkürzen bis die Punkte übereinander liegen.
    Aber nachdem du eh ein Druckproblem hast, würd ich erst mal das beseitigen. Sonst kannst ein ordentliches Einstellen vergessen. Dazu braucht es Vollast, und das geht ja nicht.
     
  6. #5 einarmiger, 13.12.2013
    einarmiger

    einarmiger AutogasTestSchreiber

    Dabei seit:
    12.12.2013
    Beiträge:
    8
    Zustimmungen:
    0
    Hab mir heut die Zeit genommen und eine neue Benzin und Gasmap gefahren, immer wieder auf Modell berechnen und so lange eingestellt bis dieses Ergebnis heraus kam.Was meint Ihr dazu? 0727dfb1.xl.jpg 2d4ef8ef.xl.jpg 89b572a1.xl.jpg
     
  7. #6 einarmiger, 13.12.2013
    einarmiger

    einarmiger AutogasTestSchreiber

    Dabei seit:
    12.12.2013
    Beiträge:
    8
    Zustimmungen:
    0
    Was mich noch interessieren würde wie das normale Verhalten ist von halbleer bis leer, darf die Anlage denn bei sagen wir viertel voll schon früher bzw. öfter abschalten beim beschleunigen oder wirklich erst kurz vor richtig leer? Wie verhält sich das bei euch, kenn das ja noch nicht wie es richtig ist...
     
  8. 540V8

    540V8 Meister der Beiträge
    Moderator

    Dabei seit:
    23.11.2008
    Beiträge:
    11.815
    Zustimmungen:
    397
    Vielleicht ist der Tank verkehrt herum eingebaut. Hab ich leider schon oft gesehen.
     
  9. #8 einarmiger, 13.12.2013
    einarmiger

    einarmiger AutogasTestSchreiber

    Dabei seit:
    12.12.2013
    Beiträge:
    8
    Zustimmungen:
    0
    Verkehrt herum? Das musst du mir erklären. Wie müssen die denn richtig verbaut sein?
     
  10. #9 gascrack66, 13.12.2013
    gascrack66

    gascrack66 AutoGasKenner

    Dabei seit:
    07.01.2009
    Beiträge:
    303
    Zustimmungen:
    0
    wenns nen 30grad tank ist, dann öffnung in 6uhr position nach vorne schauend
     
  11. #10 einarmiger, 13.12.2013
    einarmiger

    einarmiger AutogasTestSchreiber

    Dabei seit:
    12.12.2013
    Beiträge:
    8
    Zustimmungen:
    0
    Verdammt bei mir ist das Multiventil auf 12 Uhr... Hab nur Angst wegen der Betankungsleitung aus Kupfer wenn ich den Tank drehe,der Rest ist ja kein Hit
     
  12. #11 einarmiger, 15.12.2013
    einarmiger

    einarmiger AutogasTestSchreiber

    Dabei seit:
    12.12.2013
    Beiträge:
    8
    Zustimmungen:
    0
    Wagen läuft, kann geschlossen werden.
     
  13. #12 t4danny, 15.12.2013
    t4danny

    t4danny AutoGasAuskenner

    Dabei seit:
    22.09.2010
    Beiträge:
    590
    Zustimmungen:
    3
    Und was war es denn nun?
     
  14. Anzeige

  15. 540V8

    540V8 Meister der Beiträge
    Moderator

    Dabei seit:
    23.11.2008
    Beiträge:
    11.815
    Zustimmungen:
    397
    Er wird wohl den Tank gedreht haben.
     
  16. #14 einarmiger, 16.12.2013
    einarmiger

    einarmiger AutogasTestSchreiber

    Dabei seit:
    12.12.2013
    Beiträge:
    8
    Zustimmungen:
    0
    Moin, nein hab den Tank nicht gedreht, neue Membranen im Verdampfer,Ventil im Verdampfer schwergängig gewesen und die Membranen waren echt fertig. Ja und dann alles eingestellt und siehe da läuft und schaltet nicht mehr ab. Sind 2,3 mm Düsen verbaut.
     
Thema: A6 2.4 obenrum zu fett
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. lpg betankungsleitung undicht www.lpgforum.de

    ,
  2. a6 4b map karte kme 2.4

Die Seite wird geladen...

A6 2.4 obenrum zu fett - Ähnliche Themen

  1. Obenrum zu Fett oder untenrum zu mager - wie stelle ich das korrekt ein?

    Obenrum zu Fett oder untenrum zu mager - wie stelle ich das korrekt ein?: Moin, bei meinen bisherigen Problemen bin ich immer mit der änderung des Gasdruckes zurecht gekommen. Jetzt habe ich jedoch das Problem das...
  2. 560 SL umgerüstet KME Bingo,Einstellungsfrage(Magert obenrum ab)

    560 SL umgerüstet KME Bingo,Einstellungsfrage(Magert obenrum ab): Hallo zusammen, ich habe meinen 560 SL aus 86 umgerüstet. OMVL R90 Verdampfer BRC Mischer 8mm PVC 4 Loch Tank KME Bingo Nun stellt sich folgendes...
  3. Teleflex-SGI zu fett

    Teleflex-SGI zu fett: Hallo zusammen, bei meiner Teleflex SGI (verbaut in einem 2009er Subaru Forester) tritt das folgende Problem auf: Auf Benzin läuft alles super....
  4. Gasdruck sackt ab und Gemisch sofort auf Fett

    Gasdruck sackt ab und Gemisch sofort auf Fett: N'abend, im Titel steht mein Kernproblem schon. Ich bekomme die Anlage nicht so richtig in Betrieb genommen, irgendwas zieht den Druck derb nach...
  5. Grand Cherokee SRT8 FL zu fett/schlecht eingestellt. Welche Parameter?

    Grand Cherokee SRT8 FL zu fett/schlecht eingestellt. Welche Parameter?: moin moin, ich hab einen Jeep Grand Cherokee SRT8 aus Ende 07 mit einer Prins VSI 1, 2 Verdampfern und braunen Düsen gekauft. An sich alles...
  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden