70.000km - C-Klasse 135kW - lohnt eine Umrüstung noch???

Diskutiere 70.000km - C-Klasse 135kW - lohnt eine Umrüstung noch??? im LPG Mercedes Autogas Forum im Bereich Autogas Umrüstung; Servus zusammen!!! Ich bin aktuell am überlegen mir eine gebrauchte C-Klasse Baujahr 2014 mit ca. 70.000 km auf der Uhr zuzulegen. Es handelt...

  1. #1 lutz-stefan, 24.03.2018
    lutz-stefan

    lutz-stefan AutoGasDazugehöriger

    Dabei seit:
    27.11.2007
    Beiträge:
    33
    Zustimmungen:
    0
    Servus zusammen!!!

    Ich bin aktuell am überlegen mir eine gebrauchte C-Klasse Baujahr 2014 mit ca. 70.000 km auf der Uhr zuzulegen.

    Es handelt sich um dieses Modell (Hersteller/Schlüsselnummer):1313/AHB

    Die letzten 10 Jahre bin ich einen Vaneo gefahren, welcher nach ca. 20.000km auf LPG umgerüstet wurde - dieser hat jetzt ca. 240.000km auf der Uhr - ohne größere Probleme.

    Bei der C-Klasse ist das eigentlich auch so angedacht, Fahrzeug soll bis zum "bitteren" Ende gefahren werden.

    Ich weiss jetzt allerdings nicht, ob ich lieber die 115kW-Variante oder doch die 135-kW-Variante wählen soll bzw. ob die C-Klasse-Motoren Baujahr 2013/2014 überhapt für LPG geeignet sind.

    Bin für jeden Tipp von Euch dankbar!!!

    LG

    Stefan
     
  2. Anzeige

  3. 540V8

    540V8 Meister der Beiträge
    Moderator

    Dabei seit:
    23.11.2008
    Beiträge:
    11.553
    Zustimmungen:
    356
    Eine Umrüstung lohnt sich im Prinzip immer, wenn man genügend km im Jahr zurücklegt.
    Bei Deinem ausgewählten Fahrzeug handelt es sich um den CGI-Motor, was eine Umrüstung deutlich teuerer macht als beim Vorgänger. Der geht wenn er ein Siemens/Continental Steuergerät hat, mit der Prins VSI-DI2 oder wenn er ein Bosch-Steuergerät hat, mit der Prins DLM, die kostet dann richtig.
    Ob 115 oder 135kW ist egal, ist eh der gleiche Motor. Der stärkere macht sicher mehr Spaß.
    Nur Langzeiterfahrungen mit dem CGI auf Gas gibts so gut wie keine.
     
  4. #3 lutz-stefan, 24.03.2018
    lutz-stefan

    lutz-stefan AutoGasDazugehöriger

    Dabei seit:
    27.11.2007
    Beiträge:
    33
    Zustimmungen:
    0
    Hmh, find' ich jetzt nicht so prickelnd - das Auto gibt's doch jetzt schon ein paar Jahre - gibt es jetzt tatsächlich so wenig LPG-Fahrer???

    Was würdet Ihr an meiner Stelle machen - umrüsten oder lieber doch nicht???

    Ist der CGI-Motor jetzt schlechter als ein anderer???

    Wie gesagt, ich bin mit unserem Vaneo über 200.000 km auf Gas gefahren und hatte außer einem einzigen Railtausch keinerlei Probleme im Gasbetrieb. So oder so ähnlich wünsche ich es mir natürlich auch für das "neue" Fahrzeug.

    Für Eure Hilfe bedanke ich mich bereits im Voraus.

    LG

    Stefan
     
  5. #4 lutz-stefan, 24.03.2018
    lutz-stefan

    lutz-stefan AutoGasDazugehöriger

    Dabei seit:
    27.11.2007
    Beiträge:
    33
    Zustimmungen:
    0
    Hilfe, habe jetzt beim stöbern im www gelesen, dass man aktuell auch ein 115er-Kit benötigt. Gibt es denn dieses auch für das oben erwähnte Fahrzeug (,
    Mercedes-Benz C 200 T - Baujahr: 03/2014, Hersteller-Nr.: 1313 - Typschlüssel-Nr.: AHB, Leistung: 135kW) bzw. ist es bereits zu 100% sicher, dass ich entweder die Prins VSI-DI2 oder die Prins DLM verbauen lassen kann?
     
  6. 540V8

    540V8 Meister der Beiträge
    Moderator

    Dabei seit:
    23.11.2008
    Beiträge:
    11.553
    Zustimmungen:
    356
    Die C-Modelle von C 180 bis C 250 von 2007 bis einschl. 2014 sind mit der VSI DI2.0 umrüstbar. R115 haben die Anlagen. Müssen die ja haben ab Euro 3 und höher. Wichtig ist ein Motorsteuergerät von Siemens oder Continental. Das sind die 1,8 Liter Maschinen.
    Vom C 180 mit 1,6 Liter Maschine würd ich die Finger lassen. Der geht nur mit der DLM und laut der Liste nur als Kombi.
    Das Auto gibts schon ein paar Jahre, klar. Aber die Gasanlage dazu gibts noch nicht lange, deshalb null Langzeiterfahrung. Die 1,8 Kompressor mit Saugrohreinspritzung dagegen laufen schon seit Jahren auf Gas. Da kenn ich keine Probleme. Zumindest bei denen wo ich gemacht hab.
     
  7. #6 superpumaas332L1, 24.03.2018
    superpumaas332L1

    superpumaas332L1 AutoGasMitwisser

    Dabei seit:
    07.06.2012
    Beiträge:
    182
    Zustimmungen:
    21
    Die Motoren von Mercedes M 271 und M 274 sind gasfest wurde mir gesagt.....der Vorteil wenn du eine DLM3 einbauen kannst, ist das der Motor auch auf Gas startet und nur ganz wenig Benzin verbraucht..

    Kannst dir ja meine Berichte zum Thema E 200 CGI mal durchlesen.......

    Ist eigentlich problemlos gelaufen...bis auf das die E 200 CGI 2.0 Ltr M 274 Teillastbereich 1000-2000 1/min etwas ruckelt...aber das am Montag von Martin ( Pleistal Werkstatt) checken lasse...

    Gruss Superpuma
     
  8. 540V8

    540V8 Meister der Beiträge
    Moderator

    Dabei seit:
    23.11.2008
    Beiträge:
    11.553
    Zustimmungen:
    356
    Ob die CGIs wirklich gasfest sind, weißt du nach 200.000km. Nur das das einer mal gesagt hat, ist keine verlässliche Aussage, sondern nur Werbung.
     
  9. #8 superpumaas332L1, 25.03.2018
    superpumaas332L1

    superpumaas332L1 AutoGasMitwisser

    Dabei seit:
    07.06.2012
    Beiträge:
    182
    Zustimmungen:
    21
    okay...ich kann ja nur für die E-klasse reden...da ich wohl einer der ersten war die sowohl mit der DLM 3 und der VSI 2.0 DI je ein Fahrzeug umrüsten lies......

    Die Steuergeräte Problematik und deren Lösung beim 1,8 ltr CGI M 2712.820 geht auf meine Kappe....die DLM 3 wohl eher auf Martin ( Pleistaler Werkstatt).....

    Bis jetzt sind knapp 15000 km zusammen gekommen...und soweit keine Probleme...jedenfalls keine die mich erschrecken.....

    Verbrauche sind zwischen 6 ltr (100km/h Autobahn und 10 ltr (stadtverkehr gemischt) machbar-----DLM 3......

    bei meiner VSI 2.0 DI sind es konstant 10,5 ltr ( da gibt es nur einen Fahrer und ein Fahrprofil) und was besonders erfreulich ist, das die Ruß Bildung drastisch zurück gegangen ist.

    wenn die 20000 KM voll sind...nach dem Urlaub in Ungarn ( Prins VSI 2.0 DI) werde ich mal wieder berichten und was aus dem Ruckeln im Teillastbereich bei dem E 200 2,0 Ltr DLM 3 werde ich morgen 26.3. wohl erfahren..

    Gruss Superpuma
     
  10. #9 lutz-stefan, 26.03.2018
    lutz-stefan

    lutz-stefan AutoGasDazugehöriger

    Dabei seit:
    27.11.2007
    Beiträge:
    33
    Zustimmungen:
    0
    Bei dem Fahrzeug welches mich aktuell interssiert, handelt es sich um einen Mercedes-Benz C 200 T - Baujahr: 03/2014, Hersteller-Nr.: 1313 - Typschlüssel-Nr.: AHB, Leistung: 135kW - Nachdem meine Frau das Fahrzeug hauptsächlich fahren soll und diese bis zur Arbeit nur ca. 5km hat, hört sich so 'ne DLM3 doch sehr verlockend an, da sie direkt auf Gas läuft, oder ist dass bei öfterem Kurzstreckenbetrieb dann doch nicht so das Wahre???
     
  11. 540V8

    540V8 Meister der Beiträge
    Moderator

    Dabei seit:
    23.11.2008
    Beiträge:
    11.553
    Zustimmungen:
    356
    Für den gibts aber keine DLM. Hatte doch schon geschrieben, daß da nur ne VSI DI2.0 geht.
     
  12. #11 lutz-stefan, 27.03.2018
    lutz-stefan

    lutz-stefan AutoGasDazugehöriger

    Dabei seit:
    27.11.2007
    Beiträge:
    33
    Zustimmungen:
    0
    Ah okay, aber die Technik der VSI DI2.0 ist sicherlich auch ausgereift und funktioniert, oder??? Unterschied ist hier lediglich, dass zusätzlich noch ein wenig Benzin eingespritzt wird und das Teil nicht direkt auf LPG startet, oder???

    Muss ich jetzt hierbei noch irgendwas mit dem Motorsteuergerät beachten, oder kann der C 200 T auf jeden Fall auf LPG umgerüstet werden?
     
  13. 540V8

    540V8 Meister der Beiträge
    Moderator

    Dabei seit:
    23.11.2008
    Beiträge:
    11.553
    Zustimmungen:
    356
    Wegen dem Motorsteuergerät hatte ich auch schon geschrieben.
    Wäre die Anlage nicht ausgereift, bzw. würde nicht funktionieren, hätte man das sicher auch schon geschrieben.....
     
  14. #13 superpumaas332L1, 27.03.2018
    superpumaas332L1

    superpumaas332L1 AutoGasMitwisser

    Dabei seit:
    07.06.2012
    Beiträge:
    182
    Zustimmungen:
    21
    Die VSI 2.0 DI schaltet meiner Meinung nach sehr schnell um so um die 400-600 m....aber bei 5 KM Fahrstrecke brauchst du sehr lange um die Umrüstkosten wieder reinzufahren.......

    Wäre da ein E-Auto nicht besser oder vielleicht Erdgas =???

    Gruss Superpuma
     
  15. #14 lutz-stefan, 27.03.2018
    lutz-stefan

    lutz-stefan AutoGasDazugehöriger

    Dabei seit:
    27.11.2007
    Beiträge:
    33
    Zustimmungen:
    0
    Naja, irgendwie schafft es meine Frau dann doch irgendwie im Jahr auf 15.000km - 20.000km zu kommen - von daher rechnet sich die Anlage irgendwann.

    Motorsteuergerät muss von Siemens oder Continental sein - kann ich das denn erkennen, wenn ich das Fahrzeug am Wochenende besichtige - wo sitzt dieses denn genau???

    Oder wäre es auch ausreichend, wenn ich ein Photo vom Fahrzeugschein mache???
     
  16. 540V8

    540V8 Meister der Beiträge
    Moderator

    Dabei seit:
    23.11.2008
    Beiträge:
    11.553
    Zustimmungen:
    356
    Das Steuergerät ist auf der Fahrerseite am Luftfliterkasten seitlich besfestigt. Fahrzeugschein kannst vergessen, da steht nix vom Steuergerät.
    @superpumaas332L1 : Erdgas? Toll. Lass mal die Tanks rostig werden. Hatte einen da, da wollte der Opelhändler 5500€ für neue Tanks. Elektroauto? Vielleicht mal in 10 Jahren. Das ganze Gelumpe ist was es gerade zu kaufen gibt, ist das Geld nicht wert.
     
  17. #16 V8gaser, 27.03.2018
    V8gaser

    V8gaser Meister der Beiträge

    Dabei seit:
    14.04.2007
    Beiträge:
    10.073
    Zustimmungen:
    482
    Da frag ich mich auch immer- kostet der Strom nix? Und die Anschaffung von dem E Auto??? Noch dazu das man das Ding dann nur eingeschränkt, uU nur als Zweitwagen nutzen kann.... und dann mal etwas abwarten, das schläft die nächsten Jahre wieder ein, versprochen :-)
    Erdgas...bei der Fahrstrecke ist fast sicher eine LPG Tankstelle direkt auf dem Weg, zumindest sehr nahe, aber CNG.....dürfte stets ein Umweg erfordern.
    Dann muss man sone CNG Kiste (fast) ab Werk kaufen, was die Auswahl stark einschränkt - und günstiger ist es auch nicht wirklich.
    Ein Diesel wär doch noch toll - dann hätten wir die schwachsinnigen Alternativen durch.
     
  18. 540V8

    540V8 Meister der Beiträge
    Moderator

    Dabei seit:
    23.11.2008
    Beiträge:
    11.553
    Zustimmungen:
    356
    Fahrrad hast vergessen.
     
  19. #18 lutz-stefan, 28.03.2018
    lutz-stefan

    lutz-stefan AutoGasDazugehöriger

    Dabei seit:
    27.11.2007
    Beiträge:
    33
    Zustimmungen:
    0
    Super, vielen Dank für Eure Antworten!!!

    Ich muss den Luftfilterkasten aber nicht ausbauen oder so, um sehen zu können von welchem Hersteller das Steuergerät ist, oder???

    Ich hoffe nur, dass ich das dann auch wirklich finde und nicht ewig vor dem Motorraum stehe und im Dunkeln rumstocher. Kann vielleicht mal jemand ein Photo davon posten wo dieses genau sitzt bzw. wie dieses aussieht. Ich habe mal im Nezt danach gesucht, aber keine Photos von einem Steuergerät des W213 / W214 gefunden.

    Vielen lieben Dank!!!
     
  20. Anzeige

  21. #19 vonderAlb, 28.03.2018
    vonderAlb

    vonderAlb FragenBeantworter

    Dabei seit:
    05.07.2006
    Beiträge:
    2.139
    Zustimmungen:
    31
    Bleibt nur noch die Frage: R115 auch für das Fahrzeugmodell? R115 für die Gasanlage alleine genügt nicht, es muß ein R115-Gutachten für das Fahrzeugmodell existieren.

    Ich hab bei Prins und ein paar Umrüstern nachgefragt ob sie eine Gasanlage für einen Subaru XV 2.0i Direkteinspritzer haben. Bei allen die gleiche Antwort: Umrüstung nicht möglich da es für dieses Fahrzeug kein R115-Gutachten gibt. Egal welche Gasanlage.
     
  22. #20 540V8, 28.03.2018
    Zuletzt bearbeitet: 28.03.2018
    540V8

    540V8 Meister der Beiträge
    Moderator

    Dabei seit:
    23.11.2008
    Beiträge:
    11.553
    Zustimmungen:
    356
    Wenn die keine R115 hätten, würd ich das schreiben. Bei Mercedes Benz in Verbindung mit Prins geht so gut wie alles mit R115. Auch beim 204er, dort steht , alle Modelle (Limo, Kombi) mit Siemens/Conti und R115 = yes. Komischerweise hab ich das doch schon geschrieben....ich saugs mir ja nicht aus dem hohlen Finger.
    Und Subaru steht ja auch nicht auf der DI Liste bei Prins. Also geht der nicht. Ist doch ganz einfach. Für Subaru gibts kein DI-Kit, somit natürlich kein Gutachten.
     
Thema:

70.000km - C-Klasse 135kW - lohnt eine Umrüstung noch???

Die Seite wird geladen...

70.000km - C-Klasse 135kW - lohnt eine Umrüstung noch??? - Ähnliche Themen

  1. C-Klasse S 205 mit 1,6 ltr aus 1/2015

    C-Klasse S 205 mit 1,6 ltr aus 1/2015: Hallo Gemeinde ein neues Fahrzeug ist im Anflug und sobald er umgerüstet ist ( wie üblich bei den Pleistalern)....wird es neue Infos...
  2. S204, C-Klasse 180 cgi Motor umrüstung

    S204, C-Klasse 180 cgi Motor umrüstung: Hallo zusammen, ich überlege schon eine längere Zeit mein Auto auf Gas umzurüsten. Erstens: wegen den Spritkosten und zweitens: da die M271...
  3. Mercedes C-Klasse W203 1,8 M271 mit BRC Sequent 24

    Mercedes C-Klasse W203 1,8 M271 mit BRC Sequent 24: Guten Tag in die Runde, ich bin neu bei euch und möchte auch eben meinen Wagen vorstellen: Eim Mercedes Benz C180 Kompressor T-Modell Sport...
  4. Prins VSI 2 in C-Klasse - Abgaskontrollleuchte leuchtet immer noch

    Prins VSI 2 in C-Klasse - Abgaskontrollleuchte leuchtet immer noch: Hallo zusammen, nach dem Einbau der Prins VSI 2 in meine C-Klasse (C350 W204 von 2008) fing nach ~100km die Abgaskontrollleuchte an, zu leuchten....
  5. PRINS VSI2 in C-Klasse; Lenkgetriebe Hydraulikschlauch gerissen

    PRINS VSI2 in C-Klasse; Lenkgetriebe Hydraulikschlauch gerissen: Hallo liebe Autogasgemeinde, ich habe letzte Woche Mittwoch meinen auf LPG umgerüsteten C350 von 2008 abgeholt und war dementsprechend stolz und...
  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden